Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Blöde Frage zum Thema "Flybarless"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Blöde Frage zum Thema "Flybarless"   Do 29 Sep 2011, 20:16

Hallo Jungs,
sagt mal, ginge das eigentlich, das man einen Flybarless-Kopf mit einer Steuereinheit von einem Qudrokopter fliegt?

Edit....

Oder auch normal, mit Paddel....

Weil....eigentlich macht die Steuerelektronik vom Qadrocopter doch auch nichts anderes, als den Copter sauber in der Luft zu halten und alle Störeinflüsse zu kompensieren.

Ich verstehe den Unterschied nicht so ganz, zu einem Biest oder anderen Steuersystemen. Ausgenommen die Größe....


Bitte helft mir mal auf die Sprünge...
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Blöde Frage zum Thema "Flybarless"   Do 29 Sep 2011, 21:16

Smile Quadrokopter bedeutet naaaa 4, dh. jeweils 2 gegenläufige Motoren/Rotoren und heisst im Klardeutsch es wird kein Drehmomentausgleich benötigt. Ergo besteht die Steuerung nur aus Nick und Roll daraus folgern wir??? nur 2 Stabilisierungskreisel Razz

Wennde einen Kreisel für die Hecksteuerung weiterhin betreibst, sollte mit etwas bastelei das fliegen mit der Quadrosteuerung möglich sein Surprised
ob mit oder ohne stabistange ist egal, FBL systeme kannst du auch mit Stabistange betreiben, sie ermöglichen nur das fliegen ohne Sad

So , denke ich alle fragen beantwortet zu haben, die Steuerelektroniken bei Flybarlesystemen bestehen ergo aus 3 Kreiseln Very Happy


_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blöde Frage zum Thema "Flybarless"   Do 29 Sep 2011, 21:20

Neeeee.....nicht so wirklich. Wenn ich mich nicht vergucke, sehe ich hier drei Gyros Arbeiten.

Roll-Nick-Gier-Winkel, englisch Roll-Pitch-Yaw-Winkel



Zuletzt von Kugelfisch am Do 29 Sep 2011, 21:28 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Blöde Frage zum Thema "Flybarless"   Do 29 Sep 2011, 21:22

Very Happy Wo?? und was regelt der?
Razz auf und ab ist nur motordrehzahlregelung
das ist kein kreisel

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)


Zuletzt von Hubi-Tom am Do 29 Sep 2011, 21:28 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blöde Frage zum Thema "Flybarless"   Do 29 Sep 2011, 21:25

Habe es gerade nochmal geändert....sorry, hatte mich vertan.

Musst auf das "hier" klicken....oben im Beitrag
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Blöde Frage zum Thema "Flybarless"   Do 29 Sep 2011, 21:34

Roll-Pitch-Yaw-Winkel wird durch einen Mischer ermöglicht.Wennde lust hast kannste vorbeikommen, hier wird das V-Stabi entwickelt, produziert und du kannst vollen einblick in die Materie nehmen

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blöde Frage zum Thema "Flybarless"   Do 29 Sep 2011, 21:42

Ich möchte Dir ja nicht widersprechen, aber ich bin doch nicht beknackt....auf dem Bild sieht man doch oben drei Gyros verbaut. Und es steht ja sogar noch drüber, welches - welches ist.



Und Yaw bedeutet in dem Fall.....Gier


Aber gut, die Idee ist gestorben. Danke für die Info.

Greets
Der Fisch
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Blöde Frage zum Thema "Flybarless"   Do 29 Sep 2011, 21:47

Very Happy warum gestorben? die Idee ist doch nicht schlecht und du hast jedmögliche Hilfestellung für dein experiment zu erwarten, auch wir entwickeln uns durch erfahrungen weiter........

ps: den V2 kannte ich noch nicht Surprised Sad

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blöde Frage zum Thema "Flybarless"   Do 29 Sep 2011, 21:52

Okay, dann werde ich mal Berichten. Das sollte nämlich mein Winterprojekt werden.

Ich weis nur noch nicht, welche Größe ich nehme. Ob 450er oder 500er Klasse.

Greets
Der Fisch
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blöde Frage zum Thema "Flybarless"   Do 29 Sep 2011, 21:53

Hubi-Tom schrieb:
ps: den V2 kannte ich noch nicht Surprised Sad

Der ist neu, dafür ist der V1 aus dem Sortiment genommen worden. Obwohl er noch gelistet ist. Aber der Satz steht ganz unten beim V1.
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Blöde Frage zum Thema "Flybarless"   Do 29 Sep 2011, 22:04

Surprised die größte Hürde die es zu bewältigen gibt, ist die Programmierung des Atmegas
die Mischverhältnisse und Verzögerungen passen schlecht, da wirst du nacharbeiten müssen Sad bei V-Stabi gibts schon V8 oder so... immer nur änderungen der Steuerprogressionen ........ und updates.....
trotzdem ein lohnendes objekt , nur nicht für den, ders ausführt, da steckt jede menge arbeit drinn...................

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blöde Frage zum Thema "Flybarless"   Do 29 Sep 2011, 23:17

Die Steuerungen für Quadro, Hexa und Oktocopter haben Gyros für Nick, Roll und Gier. Sonst würde die Giersteuerung unstabilisiert kaum zu kontrollieren sein, da hier teilweise extrem gemischt werden muß. Die richtig teuren Steuerungen haben dann noch Höhensensoren und halten damit genau ihre Flughöhe, außerdem noch GPS zur Navigation wegen selbstständigem abfliegen eines vorprogrammierten Kurses oder Steuerung aus größerer Entfernung. Das sind dann die professionellen Geräte für Filmaufnahmen, die teilweise detaillierte Fotos in mehreren 100 Metern Höhe an Gebäuden machen. Die Hexa und Oktocopter haben den Modellheli für solche Zwecke komplett abgelöst. Der Grund ist, daß diese mit 6 bzw. 8 Motoren ausgerüsteten Fluggeräte auch mit 2 oder 3 ausgefallenen Motoren noch flugfähig bleiben und sicher landen können. In Anbetracht der teilweise mehrere 1000 Euro teuren Kameras, die damit transportiert werden, ist das auch verständlich.

So eine hochspezialisierte Steuerung und Stabilisierung für einen Heli umzubauen ist mehr Aufwand, als eine eigene Lagestabilisierung zu entwickeln. Das Grundprinzip ist zwar ähnlich, aber die Steuerorgane sind anders (beim Copter Motoren, beim Heli Servos) und die Reaktionen sind auch ganz anders, was eine neue Firmware notwendig macht. Außerdem arbeiten die billigen Steuerungen teilweise sehr mangelhaft, es ist damit leicht möglich, einen Copter in eine instabile Fluglage und damit zum Absturz zu bringen. Gute, zuverlässige Steuerungen gibt es nicht für ein paar Teuros, da kann man mit 500 - 1500 davon für die Basisplatine ohne Motorregler rechnen.

Möglich ist das Ganze also, sinnvoll sicher nicht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blöde Frage zum Thema "Flybarless"   Mo 24 März 2014, 19:53

Das KK2 Board für Quatties hat sogar einen Heli Modus, und einen Airplane Modus.
Das heißt im Klartext, es kann auch ein Seitenruder, resp. Heckrotor steuern.
Allein so Dinge wie Pirouettenoptimierung, das hat es nicht.

Für die Basic-Skills kann es aber einen FBL durchaus gut steuern.

BTW: Hab selbst schon einen Heli damit fliegen sehen. Das geht.

Das weiter oben abgebildete Teil sollte man nicht dafür Mißbrauchen.
Erstens sind das Piezos, die Temperaturdrift haben wie jeck,weiter hat das Din keinen gscheiten Helimodus und drittens hat es keine Accelerometer. Letzteres haben die einfachen FBL Systeme auch nicht, die teureren allerdings ja.

Beim Quattrocopter fliegen macht das welten aus. Ich vermute mal, das es beim Heli nicht anders sein wird.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Blöde Frage zum Thema "Flybarless"   Heute um 13:32

Nach oben Nach unten
 
Blöde Frage zum Thema "Flybarless"
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Blöde Frage zum Thema "Flybarless"
» Fragen zum Thema Kerzen für 1/10 Onroader
» Hilfe bei Flybarless-System
» Flybarless nachrüsten ?
» Flybarless Umbau eines HK450GT PRO

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Off - Topic-
Gehe zu: