Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Anfänger braucht Hilfe beim Erstaufbau - 450er Clone

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Anfänger braucht Hilfe beim Erstaufbau - 450er Clone   Do 03 Nov 2011, 21:53

Wenn du wüßtest... bei mir hat der "billige Mist" bisher besser funktioniert als "Originale".

http://hk-helis.forum-aktiv.com/t52-wie-seid-ihr-auf-hk-helis-aufmerksam-geworden

Und falls du nebenbei etwas Zeit und Lust zum weiterbildenden lesen hast:

http://hk-helis.forum-aktiv.com/t102-heli-fachbegriffe-endlich-verstandlich
Nach oben Nach unten
Moffa



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 22.09.11
Alter : 43
Ort : bei Würzburg

BeitragThema: Re: Anfänger braucht Hilfe beim Erstaufbau - 450er Clone   Fr 04 Nov 2011, 16:38

Danke für die Links. Informativ und ... LOL.

Habe grad mal die Kopfdrehzahl gemessen 2700 U/min bei 100% Regleröfflung. Das sollte auf jeden Fall reichen.

Leider sind die Helis noch nicht gekommen, obwohl ich die 2 Tage vor dem Zacho bestellt habe bei HK ... Evil or Very Mad

Könnten es die Latten sein ? Es sind die HK-Holzies.
Nach oben Nach unten
Moffa



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 22.09.11
Alter : 43
Ort : bei Würzburg

BeitragThema: Re: Anfänger braucht Hilfe beim Erstaufbau - 450er Clone   Mo 07 Nov 2011, 21:07

Hi, gerade eben (um die Uhrzeit !!!) sind meine zwei $8,99 Helis vom HK gekommen, ganz ohne Zollgedöns.

Das sit doch schon ganz was anderes als die Ebaydinger.

Teile des Kopfes aus Metall, graue Plastikteile, alles auf den ersten Blick schön leichtgängig und spielfrei. Scheinbar habe ich Glück gehabt und die ganz "normalen" HK450V2 bekommen. Schaut auf jeden Fall genau so aus, wie auf der HK-Seite. Woran kann man es erkenne, was es jetzt ist ?

Dann werde ich wohl morgen anfangen mal einen zu zerlegen und neu aufzubauen. Aber erst mal muss ich den anderen zerlegen und verstecken, dass meine Frau nicht gleich merkt, dass das schon wieder ein neues Teil ist. Die kriegt mit meinen Fliegern und den Coptern schon die Kriese.

Die Rotorblätter sind schwarz und aus Plaste. Die kann man glaube ich knicken ... oder kann man es damit mal versuchen ? Die HK-Holzies sind ja auch nicht so der Hit.

Noch ne Frage am Rande: Ich habe ja auch das servoset von RC-Toy hier liegen. Da brauche ich bei meinem HK Blue Series Regler ja ne Diode in der Plusleitung zm Servo, oder ? Die würde ich mir dann morgen noch besorgen.

Und Schrauben habe ich mir bei SAM mal nen ganzen M2 Satz gekauft. Würdet ihr die dann gleich austauschen, falls es eben metrische Schrauben sind ? Manche scheinen ja direkt ins Plasik zu gehen.



Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Anfänger braucht Hilfe beim Erstaufbau - 450er Clone   Mo 07 Nov 2011, 22:07

Smile glück gehabt? hoffe es für dich.
die rotorblätter kannste zum leimanrühren verwenden, im rotorblattanschluss lager? klasse, die gummis schmieren und gut, alles sichern mit lack.
die beiden lagerträger am heck ( 2seitenplatten, ) sind mit 4 m2er schrauben befestigt, herausschrauben und mit unterlegscheiben M2 wieder sichern und festschrauben, ist ein schwachpunkt des hk450er Sad
besorg dir die diode und dann ran ans werk und viel glück


_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Moffa



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 22.09.11
Alter : 43
Ort : bei Würzburg

BeitragThema: Re: Anfänger braucht Hilfe beim Erstaufbau - 450er Clone   Di 08 Nov 2011, 07:09

Hubi-Tom schrieb:
klasse, die gummis schmieren

Mit einem normalen Fett ?
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Anfänger braucht Hilfe beim Erstaufbau - 450er Clone   Di 08 Nov 2011, 13:37

Very Happy Vaseline oder Säurefreies Fett, ich verwende das von Bosch, (Fr1v27) welches ich schon seit Schlüterzeiten einsetze, gibts glaub ich bei Robbe Smile
Nach oben Nach unten
Moffa



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 22.09.11
Alter : 43
Ort : bei Würzburg

BeitragThema: Re: Anfänger braucht Hilfe beim Erstaufbau - 450er Clone   Di 08 Nov 2011, 17:24

Geht auch Kugellagerfett ? Das habe ich hier noch rumliegen ...
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Anfänger braucht Hilfe beim Erstaufbau - 450er Clone   Di 08 Nov 2011, 17:51

wenn es säurefrei ist geht das....

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Anfänger braucht Hilfe beim Erstaufbau - 450er Clone   Di 08 Nov 2011, 18:45

Nur wenn es weiches Kugellagerfett ist, bloß nicht das zähe Zeug, das für richtig große Kugellager verwendet wird und eher die Konsistenz von Tapetenkleister hat.
Nach oben Nach unten
Moffa



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 22.09.11
Alter : 43
Ort : bei Würzburg

BeitragThema: Re: Anfänger braucht Hilfe beim Erstaufbau - 450er Clone   Di 08 Nov 2011, 19:12

Ja und woran erkenne ich, dass es säurefrei ist ? Da ist ein Zeichen drauf: Ein Tropfen mit nem grünen Haken dran ... könnte das "säurefrei" heißen ? Dünnflüssig genug wäre es ja.

Ist ne blöde Frage, dur dann könnte ich heute Abend das TEeil aufbauen. Sonst muss ich bis morgen warten und mir ein Fett/Vaseline holen.
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Anfänger braucht Hilfe beim Erstaufbau - 450er Clone   Di 08 Nov 2011, 19:41

Very Happy machs drauf, das schlimmste was passieren kann, die Gummis quellen mit der zeit auf

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Moffa



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 22.09.11
Alter : 43
Ort : bei Würzburg

BeitragThema: Re: Anfänger braucht Hilfe beim Erstaufbau - 450er Clone   Mi 09 Nov 2011, 23:01

WOW ... die MG90 bekommt man ja ohne zerlegen des Chassis mal gar nicht rein ... und dann mit Muttern festschrauben ist auch nicht gerade das Lustigste, wenn man weitsichtig ist cyclops

Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Anfänger braucht Hilfe beim Erstaufbau - 450er Clone   Do 10 Nov 2011, 06:00

Ja, die MG90 Servos sind schon rießig in der Klasse.
Ich musste an meine HK450GT Carbon-Chassis die Schächte auch "nachfräsen", damit die dicken Brocken ohne Klemmwirkung Platz nehmen konnten.
Achte darauf, dass die Servogehäuse nicht einfach reingepresst und / oder verkantet, verklemmt eingebaut werden. Dass mögen die Servos nicht und machen sie zudem Vibrationsempfindlich.
Ich hab das mal mit einem alten Chassis und altem Servo, einem unrund laufenden Motor mit eingelaufener Welle getestet. Heftiges Servozucken war die Folge.
Also lieber ein Zehntel mehr wegfräsen als zu wenig.

Gruß
HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Moffa



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 22.09.11
Alter : 43
Ort : bei Würzburg

BeitragThema: Re: Anfänger braucht Hilfe beim Erstaufbau - 450er Clone   Fr 11 Nov 2011, 21:08

Jetzt habe ich das Teil fertig zusammen gebaut und wills einstellen, da merke ich, dass eines der MG90 im Arsc* ist. Es zuckt, das GEhäuse hält nicht und es schaut beinahe danach aus, als hätte da irgendwer mit Kleber schon dran rumhantiert ... na hoffentlich bekomme ich schnell Ersatz. Ansonsten muss ich nochmal die HXT900 reinhauen oder die orangenen HK.Digitalservos. Die hätte ich noch hier rumliegen.

Ich teste grad nebenher ... das Schei*teil zuckt einfach nur rum wie blöd.

Jetzt darf ich das Chassis nochmal zerlegen Evil or Very Mad Evil or Very Mad Evil or Very Mad

Nach oben Nach unten
Moffa



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 22.09.11
Alter : 43
Ort : bei Würzburg

BeitragThema: Re: Anfänger braucht Hilfe beim Erstaufbau - 450er Clone   Sa 12 Nov 2011, 13:51

AAAAAALso ...

der V2 ist zusammengebaut, eingestellt und ... ja das ist ja was ganz anderes.

Das Teil will ja sofort in die Luft. Soballd der Pitch nur etwas positiv ist, will er weg. Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy

Na dann kanns ja losgehen mit üben.
Nach oben Nach unten
Moffa



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 22.09.11
Alter : 43
Ort : bei Würzburg

BeitragThema: Re: Anfänger braucht Hilfe beim Erstaufbau - 450er Clone   Sa 12 Nov 2011, 14:23

Melde 20 Sekunden 1/2 m hoch ind der Luft und er lebt immer noch ... ganz schon zickig der Kleine Shocked
Nach oben Nach unten
hallo_frosch



Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 14.07.11

BeitragThema: Re: Anfänger braucht Hilfe beim Erstaufbau - 450er Clone   Sa 12 Nov 2011, 16:56

Hallo,

nicht zickig, sondern nur Agil. Dagegen wirkt ein FP Heli wie der mSR als hätte man den Akku mit Valium geladen Wink
Nach oben Nach unten
Moffa



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 22.09.11
Alter : 43
Ort : bei Würzburg

BeitragThema: Re: Anfänger braucht Hilfe beim Erstaufbau - 450er Clone   Sa 12 Nov 2011, 17:04

Jo, vor Allem die Drehrate ist ja schon fast pervers ... ich werde wohl die Raten (swash mix) erst mal zu Schweben üben etwas runter drehen, damit ich mal das Heck richtig einstellen kann.

Ich habe jetzt am Heck ein HK-Billig Digitalservo drauf, soll ich das beim Gyro (HK401B ) auf digital stellen ?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Anfänger braucht Hilfe beim Erstaufbau - 450er Clone   Sa 12 Nov 2011, 17:27

Moffa schrieb:
Jo, vor Allem die Drehrate ist ja schon fast pervers ... ich werde wohl die Raten (swash mix) erst mal zu Schweben üben etwas runter drehen, damit ich mal das Heck richtig einstellen kann.

Ich habe jetzt am Heck ein HK-Billig Digitalservo drauf, soll ich das beim Gyro (HK401B ) auf digital stellen ?
Der sqashmix wird zwar gerne zum Entschärfen genommen, aber im Prinzip sollte der einfach korrekt eingestellt werden und auch bleiben. Und es gibt nur eine korrekte Einstellung. Wenn er dir zu bissig ist, dann benutze die Dualrate-Funktion deiner Funke.

Der HK401B steht nicht gerade im Ruf, Servos zu braten. Ist also egal ob Digital oder Analog. Du dürftest keinen Unterschied merken.
Nach oben Nach unten
Moffa



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 22.09.11
Alter : 43
Ort : bei Würzburg

BeitragThema: Re: Anfänger braucht Hilfe beim Erstaufbau - 450er Clone   Sa 12 Nov 2011, 18:17

hbert schrieb:
Moffa schrieb:
Jo, vor Allem die Drehrate ist ja schon fast pervers ... ich werde wohl die Raten (swash mix) erst mal zu Schweben üben etwas runter drehen, damit ich mal das Heck richtig einstellen kann.

Ich habe jetzt am Heck ein HK-Billig Digitalservo drauf, soll ich das beim Gyro (HK401B ) auf digital stellen ?
Der sqashmix wird zwar gerne zum Entschärfen genommen, aber im Prinzip sollte der einfach korrekt eingestellt werden und auch bleiben. Und es gibt nur eine korrekte Einstellung. Wenn er dir zu bissig ist, dann benutze die Dualrate-Funktion deiner Funke.

Der HK401B steht nicht gerade im Ruf, Servos zu braten. Ist also egal ob Digital oder Analog. Du dürftest keinen Unterschied merken.

Danke,

DR kann ich natürlich genausogut machen.

Was macht ein Gyro denn überhaupt im Digitalmodus anders ?

Und ist es beim HK401B normal, dass ich bei 51% Empfindlichkeit das Heck ruhig bekomme ? Habe ich irgendwo gelesen ... mit 60% zappelt der ganz schön rum. Oder muss ich mit der Drehzahl doch noch rauf ? Bin gerade bei 50-60% Regleröffnung mit dem 3550er Motor und 11 Ritzel. Habe heute vor lauter Grinsen ganz das Drehzahlmessen vergessen.

Aber was ich ma Krassesten finde, ist dass das Ebayteil bein deutlich mer Drehzahl und Pitch den Boden nicht verlassen wollte. komisch ...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Anfänger braucht Hilfe beim Erstaufbau - 450er Clone   Sa 12 Nov 2011, 18:55

Im Digitalmodus wird dein Heckservo einfach mit einer deutlich höheren Frequenz und damit höherer Auflösung angesteuert. Je mehr Steuersignale das Servo pro Sekunde verarbeiten kann, desto genau kann es arbeiten.

Wenn er bei 60% noch zappelt, dann solltest du nochmal auf Vibrationen und Leichtgängigkeit checken. Bei 51% Spektrum ist nicht mehr viel mit "wie steht der Heli eigentlich?" für den Gyro. Das kann sogar dazu führen, dass der Gyro zwar nicht das Driften erkennt, aber gewollte Steuereingaben "korrigiert".

Ziel muss es sein, den Grund für das Heckzappeln heraus zu finden. Vibrationen erzeugen idR ein anderes Verhalten als eine schwergängige Mechanik oder auch ein zu langsames Servo. Was hattest du nochmal am Heck verbaut?
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Anfänger braucht Hilfe beim Erstaufbau - 450er Clone   Sa 12 Nov 2011, 19:10

Hallo Heinz,

er schrieb, er hat ein "HK-Billig-Digitalservo" drauf.

@Moffa:
Bitte poste mal die genaue Bezeichnung des Servos, oft sind diese billigen Digi-Servos einfache Analogservos um die 0,10 sec./60° mit der Haltekraft einer altesschwachen Blase.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Moffa



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 22.09.11
Alter : 43
Ort : bei Würzburg

BeitragThema: Re: Anfänger braucht Hilfe beim Erstaufbau - 450er Clone   Sa 12 Nov 2011, 19:23

Die Servos sind
HKSCM9-6. Die sind egtl. nicht so schlecht. Ich hätte auch noch das aus den RC-Toy Set, aber unser Elektronikfritze hier in Würzburg hatte die Tage nie auf. Deswegen habe ich immer noch keine Diode ...

Ich wollte heute Abend sowieso mal den Gyro modden. Ich tippe mal darauf, dass die Probleme hauptsächlich davon kommen, das Heckservo zappelt ja schon rum, wenn im Garten ein Maulwurf pupst.

Die Heckanlenkung ist auch nicht so prall, da die Führungsösen nicht passen (sind zu nahe am Heckrohr, auch im Vergleich zur Heckanlenkung). Da werde ich irhgendwas ändern müssen.

Und die Auflage auf dem Heckrohrhalter ist auch nicht optimal. Die ist irgendwie nicht 100 % plan.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Anfänger braucht Hilfe beim Erstaufbau - 450er Clone   Sa 12 Nov 2011, 19:30

Hallo Stephan,

das waren jetzt 4 Baustellen, Heckservo, Gyro, Leichtgängigkeit der Heckanlenkung und Gyroplatzierung.
Schlage vor, Du erledigst mal die 4 Problemzonen und dann kommen wir nochmal auf dein Problem zurück. Sonst wird das ehrlich nichts Ganzes und nichts Halbes.
Das von Dir genannte Servo kenne ich jetzt nicht persönlich, aber die Daten sollten ausreichend sein, wenn sie denn auch die Werte bringen.
Stellkraft ist schon grenzwertig, wenn dann noch die schwergängige Heckanlenkung dazu kommt >>> Overshoot durch Klemmwirkung und ständiger Nachkorrektur.

Gruß
HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Moffa



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 22.09.11
Alter : 43
Ort : bei Würzburg

BeitragThema: Re: Anfänger braucht Hilfe beim Erstaufbau - 450er Clone   Sa 12 Nov 2011, 21:22

Es war von mir eher als reine Bestandsaufnahme gedacht. Sozusagen eine online ToDo-Liste.

Gyro ... hoffentlich erledigt mit Heißkleber und Schaumstoff. Der trockentest schaut schon vielversprechend aus.

Auflage ... erledigt mit planschleifen und Spiegeltape.

Anlenkung ... besser. (Muss mir am Montag erst noch ein CFK-Rohr besorgen. Meine schon gebauteAnöenkung hat leider die unglaublich schlechten Pfannen aus dem Ebayteil draufgeharzt.)

Servo ... ich glaube das passt schon so einigermaßen. Im Gegensatz zu meinem HXT900 im ersten Ebay-Heli wirds wenigstens nicht warm. Und orange passt so schon zum Empfänger Wink

Leider ist es draußen jetzt schon etwas dunkel zum Testen und im Wohnzimmer lass ich das Ganze mal lieber (noch Evil or Very Mad ). Aber morgen früh.

So ich geh jetzt Latten wuchten ...
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Anfänger braucht Hilfe beim Erstaufbau - 450er Clone   Heute um 04:58

Nach oben Nach unten
 
Anfänger braucht Hilfe beim Erstaufbau - 450er Clone
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Anfänger braucht Hilfe beim Erstaufbau - 450er Clone
» absoluter anfänger braucht hilfe
» Heli Anfänger--> Welchen HK 450 Heli
» Anfänger - Beratungsthread / Welcher 450er Heli?
» Airbrush Anfänger bittet um Hilfe - Thema Abklebeband

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: