Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  

Austausch | 
 

 Bau HK450 V2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Bau HK450 V2   Mo 21 Nov 2011, 14:32

Na, das sieht doch schon ganz gut so aus.
Zwei Dinge:
1. Es sieht so aus, als wären die Gyro-Kabel "auf Zug" - das wäre kontraproduktiv. Es soll keine kraftschlüssige Verbindung zum Gyro bestehen. Kann aber sein, das es auf den Fotos täuscht...

2. Versuche mal den Satelliten so zu positionieren, dass die Antenne frei ist. Bei dir liegt sie parallel zum Heckrohr und dann noch an einer Stelle, wo ohnehin viel anderes Metall in der Nähe ist.
Für die Empfangssicherheit wäre es besser, wenn sie frei in den Raum ragen würde.

Es gab hier im Forum auch schon Leute, die das entsprechend gemacht haben und davon Bilder gepostet haben:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
helste



Anzahl der Beiträge : 587
Anmeldedatum : 05.10.11
Alter : 52
Ort : Burgenland

BeitragThema: Re: Bau HK450 V2   Mo 21 Nov 2011, 15:07

Hallo Nico,

danke erstmal.
Die Gyrokabel sind nicht auf Zug. Da habe ich darauf geachtet. Sieht nur auf den Fotos so aus.

Das mit dem Satelliten werde ich mal ändern. Ich hoffe ich kriege das Kabel jetzt ordentlich verlegt, ohne wieder alles auseinander zu nehmen.

LG
Helmut
Nach oben Nach unten
helste



Anzahl der Beiträge : 587
Anmeldedatum : 05.10.11
Alter : 52
Ort : Burgenland

BeitragThema: Re: Bau HK450 V2   Sa 26 Nov 2011, 18:52

Heute war wieder mal Flugtag. Das Wetter war traumhaft. Um die 9° im Schatten. In der Sonne angenehm warm. Leichter Wind, der aber nicht störte.

Zuerst bin ich mit dem mcpx geflogen, um mich etwas einzustimmen. Der fliegt sich zwar schwieriger als der 450er, aber man hat nicht so ein mulmiges Gefühl dabei. Damit habe ich heute auch schon mal 2 Loopings geflogen, die zwar etwas verwackelt waren, aber ich konnte den kleinen dann immer wieder gut abfangen und kontrollieren. Auf einer etwas größeren Runde habe ich dann kurz die Lage verloren. Da habe ich ihn dann aus 3m Höhe in den Boden gerammt. War aber nicht viel kaputt. Ist schon wieder repariert und fliegt wieder einwandfrei.

Dann kam der HK450 zum Einsatz. Ich bin insgesamt 2 Akkus geflogen. Beide aber nur bis zur Hälfte. Habe den Timer auf 5 Minuten eingestellt und danach waren nicht mal 1000mAh nachzuladen.

Ich habe eigentlich ein ganz gutes und sicheres Gefühl gehabt. Bin auch mal ziemlich hoch gestiegen und ein paar mal hin und her geflogen.
Mein Junior hat gefilmt und ich hatte 2 Keycams an Board. Eine war auf der Heckfinne montiert und eine zwischen den Landekufen. Die habe ich da in einen Styroporblock gesteckt. Leider waren die Vibrationen ziemlich stark, sodass das Bild da eher grenzwertig ist. Ich muss mir da eine gute Halterung basteln. Eventuell muss ich da auch mal am Heli schauen, woher die Vibrationen kommen. Beim Fliegen kommt mir das gar nicht mal so schlimm vor und er liegt auch ziemlich ruhig in der Luft. Ich habe da aber natürlich noch nicht viel Erfahrung um das auch beurteilen zu können.

Insgesamt war ich mit den Flügen sehr zufrieden. Ich habe mich getraut umherzukurven und auch hoch zu steigen. War das erste mal, dass ich so weit und so hoch geflogen bin. Das hat viel Selbstvertrauen gegeben. Ist zwar für die Profis unter euch vermutlich nicht so berauschend, aber für mich ein großer Schritt voran.
Einmal hatte ich eine etwas kritische Situation. Kurz vor dem Ende des Videos sieht man, wie der Heli auf mich zu fliegt. Ich wollte da einfach mal eine Runde drehen und als er in meine Richtung kam, war er zu schnell und ist über mich hinweg geflogen. Er war hoch genug, dass es nicht gefährlich war, aber als ich mich um sah, sah ich genau in die Sonne. Ich habe dann einfach Pitch gegeben und die Richtung so gegeben, wie ich vermutet habe, dass er wieder über mich drüber fliegt. Hat geklappt. Danach musste ich aber landen und mich mal etwas erholen. Die beiden weiteren Flüge verliefen dann ohne solche Schrecksekunden.

Ich habe die Videos vom 1. Flug mal hochgeladen. Die beiden Onboardvideos sind schon fertig. Das Video vom Boden aus lädt gerade noch. Das liefere ich dann nach, wenn es fertig ist.
Alle Videos zeigen den selben Flug.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Nach oben Nach unten
Moffa



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 22.09.11
Alter : 43
Ort : bei Würzburg

BeitragThema: Re: Bau HK450 V2   So 11 Dez 2011, 06:36

Ich benutze jetzt mal diesen Tröt, weil ich ja jetzt den Heli fliege.

Heute wird das Wetter angeblich ja endlich mal wieder schön und die großen Parkplätze sind leer, deswegen will ich meinen HK noch etwas pimpen.

Ich bin gerade dabei die Servos zu wechseln und endlich die MG90 eizubauen. Jetzt hänge ich am Nickservo. Wenn ichs von außen verschraube, kommt die Anlenkung ja krumm, da sitzt das Servohorn genau mittig. Von innen verschraubt wirds am Riemenrad sehr eng. Allerdings kann ich dann den Kugelkopfzum Servo hin montieren und die Anlenkung ist so gut wie gerade. Nur den Riemen bekommt man dann fast nicht mehr drauf.

Wie habt ihr das gemacht ?

Noch eine Entscheidung, die ich gerade nicht so recht treffen kann: Würdet ihr am Heck eher das D922MG oder das Servo aus dem RC-Toy Set montieren ? Ich "darf" am 3. Advent halt nur einmal weg zum Fliegen und vor Ort Servos wechseln muss ja nicht sein.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Bau HK450 V2   So 11 Dez 2011, 07:23

Hallo Stephan,

ich hab sowohl das analoge RC-Power vom Set in einem 450er, sowie ein HK 922MG als Heckservo. Von daher kannst Du beide benutzen. Das Set funktioniert als Einheit prima, Du musst nur darauf achten, dass dein BEC nicht mehr als 5V ausgibt, da Du sonst eine Diode in die Plusleitung des Servos einlöten musst.
Hat dein BEC 5,5V oder gar 6V, dann nimm der Einfachheit das HK-922MG, dass verträgt bis zu 6V.
Bei 5V BEC ist es egal welches Servo.

Ich hab das Nickservo an meinem 450GT innen anliegend verschraubt und habe 5mm Abstand zwischen Servohorn und Riemenantriebswelle.
Achja, ich hab die Servos beim Chassis montieren bereits eingebaut und zum Riemen montieren, nimm halt das Servohorn ab. Allerdings komm ich beim 450GT locker an den Riemen scratch
Ist da soviel Unterschied im Chassisaufbau zwischen GT und V2?

Mein V2 ist immer noch jungfräulich im Karton pale Embarassed

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
helste



Anzahl der Beiträge : 587
Anmeldedatum : 05.10.11
Alter : 52
Ort : Burgenland

BeitragThema: Re: Bau HK450 V2   So 11 Dez 2011, 08:50

Ich habe am V2 das Nickservo auch innen verbaut und das geht sich mit dem Riemen locker aus. Habe übrigens auch das rc-toy set und davon auch das Heckservo verwendet. Funktioniert gut.
Nach oben Nach unten
Moffa



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 22.09.11
Alter : 43
Ort : bei Würzburg

BeitragThema: Re: Bau HK450 V2   So 11 Dez 2011, 10:35

Danke für die Antworten,

habe am Heck jetzt doch erst mal das DS922MG verbaut, weil ich grad zu faul zum Löten bin pig

Dabei habe ich gleich eine Carbonanlenkungsstange aus der Bucht mit rein gebaut, statt dem blöden Draht. Die ist zwar etwas kurz, so dass das Heckservo jetzt so ca. 4cm hinter dem Heckrohrhalter sitzt, aber dafür isse stabil.

Aber vorhin hätte meine Blödheit fast schon wieder das Aus bedeutet. Ich zam gebaut, ab in den Garten geschlichen cat und mal schnell getestet, als ... die Servoscheibe vom Heckservo runtergehüpft ist, weil ich Depp vergessen hatte, die Schraube reizuschrauben. Aber zu Glück wars in 20cm Höhe und ich konnte noch halbwegs sauber notlanden, ohne was kaputt zu machen. cheers cheers cheers

So jetzt noch "Schatz ich geh mal kurz ..." und dann ...
Nach oben Nach unten
Moffa



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 22.09.11
Alter : 43
Ort : bei Würzburg

BeitragThema: Re: Bau HK450 V2   So 11 Dez 2011, 20:44

... dann wars doch nur wieder Gartenschweben.

Wieso fällt Frauen immer was wichtigeres als mir ein ?

Also die MG90 scheinen zu funktionieren, wie sie sollen. Sie funktionieren halt.

Das D922MG bzw. ja in echt Henge MD 922 tuts auch. Aber viel mehr als mit dem HKSCM9-6 kann ich mit der Empfindlichkeit auch nicht hoch. Bin jetzt im HH Modus bei 60% in meiner DX6i (50% ist Mitte), was immer mir das sagen will. Beim Kampfschweben steht das Heck halt so ruhig rum und mehr kann ich halt noch nicht, schon gar nicht im Garten. Ob jetzt natürlich der Billige Servo so gut ist oder der andere nicht so toll, kann ich wohl erst sagen, wenn ich mal "richtig" fliegen kann. Aber ob es bis dahin diesen Heli noch gibt ? Wenn ich sehe, was ich an Flächenfliegern zerdeppert habe ... aber da gehört (bei mir jedenfalls) dazu. Was fliegt, kann auch mal runter fallen. cheers

Bei Gelegenheit teste ich nochmal das von RC-Toy im Vergleich (natürlich mit Diode).
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Bau HK450 V2   Mo 12 Dez 2011, 05:26

Hallo Stephan,

ich lese gerade, Du hast die Henge D922 und nicht die HK 922MG, da erinnere ich mich schwach an einen Thread / ein Posting eines Users hier, der über die Henge Servos gar nicht so positiv geschrieben hat.
Über kurz oder lang solltest Du dir das Heckservo vom Set einbauen, dass taugt auf jeden Fall. Fliege es selber seit Monaten Cool

Ich selber hatte hier mal 933 Henge - Servos eines 450er Patienten auf der Werkbank..... No , waren nur noch ein Fall für die Tonne.

PS: Frauen:
Man kann nicht mit ihnen, man kann aber auch nicht ohne sie und lass es nicht zu, dass ein RC-Helikopter der Mittelpunkt deines Lebens wird, ein schöner Teil deines Lebens ist völlig ausreichend.... santa

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Moffa



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 22.09.11
Alter : 43
Ort : bei Würzburg

BeitragThema: Re: Bau HK450 V2   Mo 12 Dez 2011, 05:39

Hallo HP,

du auch schon so früh am Rechner ?

Wegen HK oder Henge ... bekommt man nicht immer das Henge MD922 wenn man bei HK das HK D922MG oder HK 922MG bestellt. Laut Berwertunsdingens ja schon.

Wegen Frauen: Ich habe ja noch RC-Cars, Flächenflieger, Multicopter, Slotcars, ... (ich mach mal lieber nicht weiter) ... Aber ist ja klar, wenn es Sonntags man schön ist, dass ich dann nen halben Tag mit den Kndern alleine bin Evil or Very Mad Und die Zwerge kann ich ja aus Vernunftsgründen nicht mit zum Helifliegen nehmen - da ist mir das Teil zu gefährlich. Aber Lego bauen und am Bach rumfetzen ist ja auch lustig.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Bau HK450 V2   Mo 12 Dez 2011, 05:59

Guten Morgen Stephan,

ja bin schon fleißig, weil schlecht geschlafen....

Hm, also ich muss da mal bei HK auf Seite selber nochmals schauen, aber ich glaube da ist schon ein Unterschied in der Qualität, wenn man die Posts der User so liest.
Nun, ich hab die HK 922MG von HobbyKing aus HongKong damals bestellt (pro Stück für rund 12$) und bin mit der Qualität zufrieden.
Alle früheren 450er Servos unter der 10$ Grenze waren ihr Geld nicht wert.

Also die Daten sind wohl identisch, ob die Qualität identisch ist, kann ich nicht sagen.

Dein Servo > D922MG

Mein Servo > HK-922MG

Die Bewertungen bei HK sind da auch etwas unterschiedlich. Aber jetzt bloß kein Glaubenkrieg, bei mir läuft der Dauertest noch und wenn dein Heckservo aufgibt, mach einfach ein Posting in dem Thread bei den Servos.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Moffa



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 22.09.11
Alter : 43
Ort : bei Würzburg

BeitragThema: Re: Bau HK450 V2   Mo 12 Dez 2011, 06:26

Hmmm ... ich wollte halt die $0,37 sparen und dachte, dass sie gleich sind. Aber ich werde das Servo aus dem Set die Woche mal testen und dann habe ich nen Vergleich.

Es könnte Alles natürlich auch am HK401B Gyro liegen, da ist (mir) ja auch noch nicht klar, wie gut das nun wirklich ist. Vielleich da mal etwas mit Delay rumbasteln ?
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Bau HK450 V2   Mo 12 Dez 2011, 06:46

Also ich hab die Combo > RC-Power mit HK 401 B. Kann nur sagen, ist perfekt.
Delay ist bei mir auf 0.
Einsatzort auf meinem BAD-Belt CP V2 Heli.

Aber kommen wir langsam wieder zurück zum Thema, Gyro- oder Servoprobleme sollten im entsprechenden Board behandelt werden.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
helste



Anzahl der Beiträge : 587
Anmeldedatum : 05.10.11
Alter : 52
Ort : Burgenland

BeitragThema: Re: Bau HK450 V2   Di 13 Dez 2011, 00:21

Nachdem heute endlich meine neuen Flybars angekommen sind, habe ich den Heli gleich wieder fertig zusammengebaut. Leider habe ich ein Problem, an dem ich seit Stunden verzweifle.
Ich bin dabei die Taumelscheibe einzustellen.
Bei Pitchmittelstellung sind alle Servohörner waagerecht. Pitch ist genau auf 0°. Soweit so gut. Wenn ich jetzt aber auf Vollpitch fahre erreiche ich nur 7°. Wenn ich aber voll negativ Pitch fahre, geht es auf -12°
Irgendwie bewegt sich der Servo in positive Richtung deutlich weniger stark, als in die negative Richtung.
Die Pitchkurve ist linear von 0-100%, als kann es daran nicht liegen.

Ich habe jetzt die Schnauze voll. Bin müde und entnervt. Jetzt gehe ich schlafen und hoffe, dass in der Früh ein hilfreicher Geist mir einen entscheidenden Hinweis gibt, wie ich das gelöst kriege.
Irgendwie habe ich einen Knopf in der Leitung und komme nicht drauf, was ich falsch eingestellt habe, bzw. woran ich drehen muss, dass das richtig läuft.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Bau HK450 V2   Di 13 Dez 2011, 06:27

Hallo Helmut,

zunächst mal die ganzen Verdächtigen im Sender checken, ob die Trimmungsstellung der einzelnen Kanäle auch auf 0 sind. Weder Subtrim, Trimmung etc., Taumelscheibenmischer steht auf welchem Wert.

Noch eine Frage, wenn das Servo auf +7° Pitch fährt, stößt der Pitchkompensator dann am Zentralstück an? Brummen die Servos dabei?
Nicht dass da was auf Block geht. Suspect

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
helste



Anzahl der Beiträge : 587
Anmeldedatum : 05.10.11
Alter : 52
Ort : Burgenland

BeitragThema: Re: Bau HK450 V2   Di 13 Dez 2011, 07:33

Hallo Peter,

bei +7° stößt da noch nichts an. Ich kann sogar bis +12° Pitch einstellen, wenn ich im Taumelscheibenmenü die Werte für Pitch, Nick und Roll auf z.B. 100% stelle (anstatt 60%). Dann habe ich aber bei Pitchknüppelmittelstellung +5° und bei maximal negativem Pitch -5°.

Subtrimm habe ich nicht alles auf 0, weil ich damit das Servohorn gerade gestellt habe. Geht halt mechanisch nicht ganz, weil die Zahnung es nicht zulässt. Da bin ich entweder knapp drüber oder knapp drunter, wenn ich das Horn um eine Raste versetzt aufstecke.
Nach oben Nach unten
helste



Anzahl der Beiträge : 587
Anmeldedatum : 05.10.11
Alter : 52
Ort : Burgenland

BeitragThema: Re: Bau HK450 V2   Di 13 Dez 2011, 07:39

Sorry, Korrektur.
Bei 100/100/100 im Taumelscheibenmenü kann ich voll negativ gar nicht mehr messen und neutral hat +2°.
Hatte vorhin nicht auf idle1 gestellt, sondern auf normal.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Bau HK450 V2   Di 13 Dez 2011, 07:52

Sorry, irgendwie kann ich grad nicht folgen.
Im Sender sind weder Trim, Subtrim, Expo, DualRate etc. eingestellt, also alles auf 0 oder neutral oder default, ja?
Der Taumelscheibenmischer scheint zu funktionieren, also geh mal auf 70% zurück.
Stimmt die eingestellt TS-Art, also 120° Taumelscheibe?

Wenn der mechanische Weg der Taumelscheibe mittig ist, die Servohebel in Neutralstellung mittig sind, also Servohörner absolut waagrecht, dann muss das Servo in beide Richtungen den gleichen Weg fahren.
Die 0° Pitcheinstellung passt auch absolut? Video z. B. Heli-Ernst.

Oder schau mal hier rein: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ich vermute mal ungesehen eine Sendereinstellung....., vorausgesetzt das Mechanische stimmt absolut. scratch

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
helste



Anzahl der Beiträge : 587
Anmeldedatum : 05.10.11
Alter : 52
Ort : Burgenland

BeitragThema: Re: Bau HK450 V2   Di 13 Dez 2011, 08:20

Im Taumelscheibenmischer habe ich jetzt 70% bei allen 3 Werten eingestellt.
Habe jetzt alles ausprobiert.
Das Problem ist einfach, dass das Servo sich hinauf weniger weit bewegt, als hinunter. Ich kriege jede Menge negativ Pitch, aber nicht genug positiv Pitch.
Es liegen zwischen Neutralstellung und maximal positiv weniger °Unterschied, als zwischen Neutralstellung und maximal negativ.

D/R ist alles auf 100. Expo ist für Nick und Roll auf 10%, aber das kann es ja nicht sein.
Nach oben Nach unten
helste



Anzahl der Beiträge : 587
Anmeldedatum : 05.10.11
Alter : 52
Ort : Burgenland

BeitragThema: Re: Bau HK450 V2   Di 13 Dez 2011, 09:01

Ich habe nun mal die Taumelscheibenansteuerungen so eingestellt, dass bei Pitchmittelstellung an der FS die Taumelscheibe genau auf halben Weg liegt. Nütz auch nichts.
Wenn ich die Servos bei Pitch Neutralstellung zentriere, dann laufen sie bei Pitch Maximal weniger weit nach oben, als sie bei Pitch Minimal nach unten laufen.
Ich vermute mal, es muss irgendwas mit der Fernsteuerung zu tun haben.
Ich werde nachher mal alle Modelleinstellungen zurück setzen und es komplett neu probieren. Wirklich viel erwarte ich mir davon aber nicht. Ich habe ja alle Einstellungen in der FS durchgesehen.
Subtrim ist da schon eingestellt, aber nur um die Zahnung der Servos auszugleichen.


Ich weiß echt nicht mehr weiter.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Bau HK450 V2   Di 13 Dez 2011, 15:13

Hm, seltsam.

Vielleicht solltest Du mal ein neues Modell anlegen und / oder mal andere Servos probieren.
Vielleicht zuerst andere Servos, dann anderes Modell und dann.......... nach dem try and error Prinzip....

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von Heli-Player am Di 13 Dez 2011, 16:02 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet (Grund : Rechtschreibfehler ausgebessert - Uuuppsss)
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Bau HK450 V2   Di 13 Dez 2011, 15:32

So, ich habe mir das jetzt mal alles durchgelesen. Mal sehen ob ich das richtig zusammenbekomme:
Du hast den Heli geschrottet, dann auf Ersatzteile gewartet, diese eingebaut und jetzt tritt dieses Problem mit dem unterschiedlichen Pitchweg auf? Du hast keine neuen Bauteile im Bereich Servo/Rotorkopf (außer Flybar) eingebaut?
Alle Servos sind die gleichen wie zuvor, der Modellspeicher ist der gleiche wie zuvor und vor dem Crash war der Pitchweg gleich?
Alles richtig so?

Ich persönlich würde jetzt erstmal jedes Servo einzeln durchprüfen:
Auf neutral stellen, am Servoarm eine "Verlängerung" (z.B. dünner Trinkhalm, CFK-Rohr o.ä.) ankleben, jedes Servo einzeln an einen freien Schaltkanal hängen (so dass es nicht von einem Mischer beeinflusst wird) und den max. Bewegungswinkel positiv und negativ bei Betätigung des Schalters messen - z.B. mit Hilfe eines Geodreiecks.
Wenn dieser Winkel nicht gleich ist, dann hat das Servo einen Schlag weg...
Glaube ich aber irgendwie nicht so richtig - bei der TS-Bewegung müsste ja sonst jedes Servo die gleiche Macke haben.

Mein Verdacht wäre der Sender bzw. dessen Modellspeichereinstellung und da kann man ja einfach mal ein frisches Modell anlegen und dort von Null beginnen.
Nach oben Nach unten
helste



Anzahl der Beiträge : 587
Anmeldedatum : 05.10.11
Alter : 52
Ort : Burgenland

BeitragThema: Re: Bau HK450 V2   Di 13 Dez 2011, 16:21

Naja, getauscht habe ich Hauptrotorwelle, Blattlagerwelle, Stabistange und die Blätter natürlich.

Ich glaube nicht, dass die Servos was abbekommen haben.

Es stellt sich wie folgt dar:
Wenn der Pitchknüppel in Mittelstellung ist, dann habe ich mal alle Servohörner waagerecht ausgerichtet (notfalls mit etwas subtrim).

Wenn ich nun den Pitchhebel nach unten ziehe, dann kriege ich einen großen Servoausschlag. Schiebe ich ihn nach oben, dann nur einen kleinen.
Neues Modell habe ich schon angelegt. Selbes Verhalten.
Ich habe nun im Servomenü die Servowege der Taumelscheibenservos in die Richtung, wo sie nur wenig Ausschlag hatten auf 135% gelegt. Die andere Richtung habe ich bei 100%belassen. Dadu7rch fahren die Servos jetzt auch nach oben voll aus.
So kriege ich jetzt bei Mittelstellung 0°, bei Maximal 10° und bei Minimal -11°.
Das ist aber nicht der Weißheit letzter Schluß. Kann ja nicht sein, dass man da so tricksen muss.

Irgendwas stimmt da nicht.

Komischerweise gehen die Servos aber voll rauf, wenn ich Nick oder Roll gebe. Habe jetzt mal wieder alles auf 100% gestellt und bei Nick bzw. Roll kriege ich vollen Ausschlag in beide Richtungen.

Im Taumelscheibenmenü habe ich jetzt wieder 60% für alle 3 Werte eingetragen. So war das auch vor dem Crash.

Sehr merkwürdig das alles.

Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Bau HK450 V2   Di 13 Dez 2011, 16:30

Das ist jetzt mal nur so spekuliert, aber kann das evtl. ein Software-Problem des Senders sein?
So wie du das beschreibst ist das ja offenbar kein mechanisches oder Servo-Problem, sondern irgendein seltsames Phänomen des TS-Mischers.
Kann man den Sender komplett resetten?

Vielleicht kennt ein DX8-Experte das Verhalten...?
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Bau HK450 V2   Di 13 Dez 2011, 16:34

Nico_S_aus_B schrieb:
Vielleicht kennt ein DX8-Experte das Verhalten...?

Ja der Meinung bin ich auch, da ich Hitec hab und mich mit der Spektrum Anlage nicht auskenne.
Sorry, dass ich da nicht weiterhelfen kann.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Bau HK450 V2   Heute um 04:52

Nach oben Nach unten
 
Bau HK450 V2
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 8 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» HK450 Bilder
» Setup HK450 Pro
» HK450 FBL
» Seit Montag Helipilot - HK450 Pro Belt v2
» An HK450 EInsteiger wie mich... Schöne Bau-Serie.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: