Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Superbrain 80A & Typhoon 500 = Stottern und Qualm

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Superbrain 80A & Typhoon 500 = Stottern und Qualm   Mo 07 Nov 2011, 18:17

Grüße euch,
verfolge das Forum hier schon recht lange da ich schon eine ganze weile einen 450er GT habe. Nun wollte ich in die 500er Klasse aufsteigen aber habe nun ein Problem was mich nun doch mal zum Posten veranlasst. Also erstmal ein herzliches Hallo.

Nun gibt es folgendes Problem:
Habe meinen 500er CMT komplett aufgebaut und in Sachen Motor und ESC gönnst du dir diesmal was.
Also habe ich den 500er Typhoon verbaut weil ich im kleinen schon den 2215 habe und der super läuft. Als Regler dachte ich mir, nimmst mal nicht den billigsten und habe mir den Superbrain 80A gegönnt incl. Programmierbox und USB-Link.

Gesagt getan, alles verbaut, eingestellt usw und wollte ihn heute zum ersten mal draußen starten. Governor benutze ich nicht also Gaskurve programmiert.
Ich stecke Akku ein - 2x3s 2200mah 30C vom 450er in Reihe (nur zum testen, kommen dann größere) und programmiere erstmal meine Throttle Range.
Danach Gas runter, Akku dran und langsam Gas geben - der Heli dreht langsam hoch ohne große Vibrationen, doch kurz vor Mittelstellung ca. 45% fängt der Motor plötzlich das stottern an. Also geb ich nochmal mehr Gas und plötzlich geht er aus.
Also Gas runter und mal zum Heli gelaufen und mir fast die Finger am Regler und Motor verbrannt. Naja, dachte mir noch hoffnungsvoll vll Timing einstellung oder sonstiges. Ein paarmal umprogrammiert und rumgespielt - keine Änderung. Der Motor dreht bis ca 45% Gas super hoch und dann plötzlich stottern, wird heiß ohne ende innerhalb von 2-3 Sekunden und nichts geht mehr. Bei einem Versuch hab ich ihn mal 3-4 Sekunden stottern lassen da hat der Motor schon kurz ne Rauchschwade abgegeben. Aber laufen tut er immernoch bis zu den besagten 45% Gas.

Nun der Kernpunkt, Motor defekt? oder doch der "superteure" Superbrain 80A Regler?
Mir ist auch aufgefallen dass die Programmierbox beim programmieren manchmal aus geht oder komisch Pixelfehler zeigt im Display..Wackelkontakt oder schon indiz dafür dass es doch der Regler ist?
Habe leider nur die beiden komponenten also kann nichts tauschen zum probieren.

Würde mich freuen wenn mir jemand weiterhelfen könnte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Superbrain 80A & Typhoon 500 = Stottern und Qualm   Mo 07 Nov 2011, 18:46

Hast du ein Digital-Voltmeter und kannst du damit umgehen? Dann könntest du die 3 Phasen des Motors gegeneinander und gegen Masse mit dem niedrigsten Widerstandsmeßbereich testen, ob dort ein Defekt vorliegt. Rauch ist immer ein ganz schlechtes Zeichen, da ist was weggebrannt. Den Regler kann man mit "Hausmitteln" nur mit einem anderen Motor testen, dann natürlich mit angepaßter Zellenzahl.

Bei Brushless-Antrieben kann man mit einem defekten Motor den Regler himmeln und umgekehrt auch mit einem defekten Regler den vorher intakten Motor.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Superbrain 80A & Typhoon 500 = Stottern und Qualm   Mo 07 Nov 2011, 19:32

so, hab mal alles gemessen mit Multimeter.
Ja kenne mich aus mit Elektronik. Arbeite in einer Elektronikfirma.

Also zwischen den Phasen habe ich 0,1-0,0 Ohm schwankend. Wird wohl daran liegen dass das Multimeter zu ungenau ist in diesem kleinen Bereich.

Jede Phase auf Masse (Welle) 2 Phasen so um die 2,8 MOhm eine Phase 2,3 MOhm.

Das ist in Ordnung so meiner Meinung oder?

Habe das ganze vorhin nun nochmal anders probiert wegen Dunkelheit.
Habe das Ritzel abgenommen um mal zu schauen wie der Motor ohne Last dreht.

Bei 6s wieder bis 45% Gas ok dann stottern und extremes heiß werden innerhalb von 2 Sekunden.
Bei einem 4S Lipo von meinem Jet läuft der Motor 1A ohne zu stottern bis zum Vollgas hoch.

Hab auch vorhin nochmal auf meine 2 x 3S Lipos geschaut..die haben sogar 50C..also an den Akkus kanns nicht liegen.

*verzweifel*
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Superbrain 80A & Typhoon 500 = Stottern und Qualm   Mo 07 Nov 2011, 20:01

Thema passend verschoben

------------------------------------

Mal grundsätzliche Infos zu billigen Reglern:

- Governor funktioniert selten
- Sanftanlauf kann man fast immer nicht gebrauchen
- als Steller ohne Sanftanlauf mit manuellem hochfahren sind sie meist ganz brauchbar
- betreibt man sie an ihrer maximal möglichen Spannung, zicken sie oft rum, bei 6S ist oft bei 5S das Ende erreicht

Wenn du was Vernünftiges willst, dann kannst du ab robbe Roxxy bis Kontronik und YGE schauen. Dort funktionieren Sanftanlauf und Governor einwandfrei.

Ich habe mir mal die Daten des Super Brain 80 A angesehen, der ist bis maximal 6S angegeben. Realistisch betrachtet, kann man ihn bis 5S verwenden. Und ich erinnere mich daran, wie sehr ein Super Brain 40 A rumzicken konnte, da gibt es einen langen Thread zu hier im Forum:

http://hk-helis.forum-aktiv.com/t434-turnigy-super-brain-40a

Den Motor hat es gekillt, gegen Masse sollten die Wicklungen komplett isoliert sein. Was da gequalmt hat, war sicher die Isolierung der Motorwicklungen. Jetzt hat er einen Masseschluß und ist damit unbrauchbar, selbst wenn er noch einwandfrei laufen sollte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Superbrain 80A & Typhoon 500 = Stottern und Qualm   Mo 07 Nov 2011, 20:10

hmm..also von deinen genannten Punkten trifft wohl nichts auf mich zu..brauche keinen gov, keinen softanlauf usw...damit fliege ich im 450er seit einem halben jahr ganz gut.
Hilft ja eig auch nciht bei meinem Problem.

Was ich ehrlich sagen muss was ich sehr schade finde, dass ich hier schon wieder die Worte YGE, Robbe und Konvotronik höre.
Eigentlich dachte ich das hier sollte ein HK Forum sein nun werden mir Regler empfohlen die weit über 150 Euro kosten.
Wenn ich Lust und Geld für High End equipment hätte wäre ich wohl in einem Align usw Forum gelandet und hätte mir keinen HK Helikopter zusammen geschraubt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Superbrain 80A & Typhoon 500 = Stottern und Qualm   Mo 07 Nov 2011, 21:19

Hier im Forum geht es vor allem darum, wie man einen HK-Heli möglichst optimal auf die eigenen Wünsche abstimmt. Dabei werden halt nicht krampfhaft HK-Produkte eingesetzt oder schöngeredet, hier geht es um Tatsachen. Roxxy Regler sind China-Regler, nur halt qualitativ hochwertig. Wenn du hier schon länger mitliest, solltest du das schon mitbekommen haben. Gute Qualität kostet Geld - auch in China. Leider bekommt man manchmal auch für den gewissen Mehrpreis keine gute Qualität, die Super Brain Regler haben das bereits bewiesen. Wenn man allerdings sorgfältig hier in den entsprechenden Fachbereichen liest, findet man zu vielen Dingen Berichte, und oft findet man dabei wirklich gute und günstige Sachen.

Wenn man einen günstigen Steller sucht und auf den Sanftanlauf verzichten kann, findet man bei Hobbyking viele interessante Steller für verschiedene Helis. Ich fliege selbst einen 70 A Regler der SS-Serie im HK-T500 mit 4S als Steller ohne Sanftanlauf, ebenso den 40 A Plush in mehreren 450er Helis. Für meine Trainer ist das auch gut so, aber für Rumpfhelis ist ein langsamer, gleichmäßiger Sanftanlauf und gut regelnder Governor eine feine Sache. Die Frage ist, was man selbst einsetzen möchte.

Wir sind hier keine Versammlung von HK-Fanboys Wink aber wir reden auch nix schön, was nicht schön ist.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Superbrain 80A & Typhoon 500 = Stottern und Qualm   Mo 07 Nov 2011, 21:38

stimme dir natürlich in allen Punkten zu - war vorhin vll auch etwas angefresen..verständlich.
Entschuldige falls der Ton eventuell etwas rau war.

Aber nun doch wieder zum Problem....was sollte ich tun?
Laut deiner Aussage entnehme ich dass der Regler wohl 6s einfach nicht verträgt.
5S kann ich leider nicht testen hier - habe keinen. Was eventuell möglich wäre den Regler mal am Donnerstag mit auf die Arbeit nehmen, an ein Labornetzteil dranhängen und 5S "simulieren" um mal zu schauen wie er sich dort so verhält.
Was dann natürlich noch die Frage wäre, ist der Motor kaputt nachdem er mal kurz gequalmt hat.
Hoch und runterdrehen tut er ja noch an 4S.

Oder doch die andere Variante...eins der beiden Probleme austauschen...erst einen neuen Motor kaufen oder einen anderen Regler.

Das traurige an der Sache ist leider - wenn ich jetzt mit reinrechne was ich jetzt doch wieder dazukaufen muss bin ich schon so ziemlich beim Preis was mich die Align 500 ESP Combo gekostet hätte. *schnief*
Also nichts mit etwas billigerer Heli.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Superbrain 80A & Typhoon 500 = Stottern und Qualm   Mo 07 Nov 2011, 22:17

Du hast doch schon mit 4S getestet, damit kann einen 500er schon einigermaßen sportlich flott bewegen. Es kann sein, daß der Regler dabei sauber und vor allem zuverlässig arbeitet. Sorgen macht mir halt der Widerstand der Motorzuleitungen gegen Masse, das darf nicht sein. Was da geraucht hat, war mit 99%iger Sicherheit die Isolierung der Wicklungen. Es kann jetzt ganz schnell passieren, daß dieser Isolierungsdefekt irgendwann 2 Phasen kurzschließt, der Regler deswegen aufraucht und letztendlich der Heli stromlos vom Himmel fällt. Ein BL-Motor, der gequalmt hat, ist unbrauchbar. Er wird vielleicht noch stundenlang funktionieren, kann aber auch innerhalb 1 Minute ausfallen.

Du brauchst wegen dieser Probleme nicht neidisch in´s Lager der Dinos schauen, auch dort gibt es immer wieder Probleme. Lagerschäden bei Motoren, festgehende Servos, zickende Gyros, wegfliegende Heckrotoren (500er) und Paddelstangen (600er). Außerdem tunen inzwischen viele T-Rex Piloten ihre Helis mit den Heckgestängeführungen und Paddeln von HK, weil diese Teile sich sicherer befestigen lassen. Von daher macht man mit einem HK-heli nix falsch, man benötigt außer den Align Kugelpfannen kein weiteres Tuning, außer man hat Teile außerhalb jeder Toleranz - die man aber auch bei den Dinos haben kann.

Was also tun?

Neuen Motor kaufen oder den alten reparieren (lassen), mit neuer Wicklung dürfte er wieder fit sein. Ob sich das bei den niedrigen Preisen lohnt und du das kannst, mußt du selbst entscheiden. Möglich ist es:

http://www.powercroco.de/
Nach oben Nach unten
Michl2007



Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 04.08.11
Ort : Ellwangen

BeitragThema: Re: Superbrain 80A & Typhoon 500 = Stottern und Qualm   So 11 Dez 2011, 13:32

Wahrscheinlich komme ich ein wenig spät.

Dieses Phänomen hatte ich auch mit dem Regler und dem T600. Ergebnis: Kleine Rauchwolke und der Motor ist für den A....

Inzwischen konnte ich aber mit dieser Kombination schon kleine Hüpfer machen und es hat für 2 Akkuladungen gehalten, bisher.

Heute hatte ich allerdings einen Rückschlag mit dem 500er.
Ich war an der Grenze zum abheben als plötzlich die Leistung schwankte und auf einmal dichter weiser Qualm aufstieg. Zum Glück war es nicht der Lipo wie man es aus den Youtube-Filmchen kennt sondern der Motor. Die komplette Wicklung ist schwarz und die Isolierung weis.

Der Regler war nur handwarm während der Motor noch ein wenig rauchte.

Laut der Nase meiner Freundin richt der Regler im 500er anders als der im 600er (der noch funktioniert). Jetzt weis ich nicht so recht, ob ich meinen t500 Ersatzmotor mit dem Regler betreiben soll oder den gleich mit tauschen soll.

Als Alternativ Regler evtl. der Rockamp 60A.

EDIT:
@mch30 ich habe in einem anderem Forum dein Beitrag geslesen zu diesem Problem. Hatte das Firmware Update was gebracht?
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Superbrain 80A & Typhoon 500 = Stottern und Qualm   Heute um 07:56

Nach oben Nach unten
 
Superbrain 80A & Typhoon 500 = Stottern und Qualm
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Superbrain 80A & Typhoon 500 = Stottern und Qualm
» Turnigy Typhoon 2215H + Roxxy 940-6 Motor verschluckt sich
» Turnigy Typhoon 500H Heli Motor 1800kv
» HK-500CMT (TT) - Ein Erfahrungsbericht
» HK 500 CMT mit Typhoon 500 - passendes Ritzel gesucht

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Regler / BEC-
Gehe zu: