Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Antrieb

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Fallanor



Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 05.08.11
Alter : 34
Ort : Pfungstadt bei Darmstadt

BeitragThema: Antrieb   Do 10 Nov 2011, 13:50

Servus,

nachdem ich ca 5millionen threads über div akkus gelesen habe, werd ich langsam bekloppt!

Ich habe den HK600GT

Darin hab ich den Turnigy 85za regler verbaut und den 1100kv motor.
so ich habe jetzt zig millionen setupversionen durch aber schlau wird man daraus nicht.

Ich habe vor Schweben und beginnenden Rundflug zu betreiben. Später soll das ganze dann in nen scalerumpf. also nix mit 3d, piros, flips, dingens und bumsen ;-)

meine Frage ist nun: Um gute Flugzeiten hinzubekommen ist was besser. 1 * 6s 5000ma/h oder lieber 2*3s xxxx ma/h oder 2* 6s in reihe um möglichst viel kapazität herauszukitzeln.
Noch sind mir halbsymmetrische blades zu teuer. Ich hoffe immernoch das HK sowas ins Programm aufnimmt. Was ich damit sagen will ist folgendes: Wie bekomme ich mit meiner Standartkonfig möglichst lange Flugzeiten hin?
Zu welcher Kopfdrehzahl tendiert man fürs Schweben und für Rundflug?
Und sollte man im Scalerumpf dann später 8s fliegen mit dem 880KV motor?

Danke im Voraus


Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Antrieb   Do 10 Nov 2011, 15:31

Servus,

ich geh jetzt mal davon aus, Du meinst den Turnigy Typhoon 600H 1100KV Motor (den ich übrigens auch im Einsatz habe), dieser ist eh erstmal nur bis 6s ausgelegt.

So, dann kommt noch das "Anfängerstadium" dazu und da solltest Du schon mal mit Sicherheitspolster fliegen. Erstmal ist das Setup auf Flugzeit nicht primär wichtig, sondern das Leistung wenn sie denn anfangs benötigt wird auch da ist und das geht nunmal auf Flugzeit.
Das Setup auf Flugzeit kannst Du anstreben, wenn Du fliegerisch sicher bist, quasi "sattelfest".
Nimm 6s 5000er, 14er oder 15er Ritzel bei ca. 70 - 75% Öffnung, da hast Du genug Flugzeit und Leistungsreserven mit einer Kopfdrehzahl von 1600 - 1700 Umdrehungen. Gaskurve so einstellen, dass beim Anpitchen die Drehzahl nicht zu sehr einbricht, da der Governor deines Reglers auch nicht das Gelbe vom Ei ist.

Hast Du die Phase des Anfängertums überschritten, kann immer noch ein 12s Motor für lange Flugzeiten mit niedriger KV-Zahl im Scalerumpf eingesetzt werden.
Regler muss dann auch passen. Aber 6s 5000er sind optimal, auch was den Schwerpunkt betrifft.

Die Empfehlung ist jetzt einfach meine persönliche Meinung. Das "Feintuning" kommt mit der Zeit von selber, je besser man wird.

Gruß
HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Fallanor



Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 05.08.11
Alter : 34
Ort : Pfungstadt bei Darmstadt

BeitragThema: Re: Antrieb   Do 10 Nov 2011, 17:43

Danke erstmal.

klingt äusserst sinnig.
Ich hab noch jede Menge 3s 2200ma/h akkus hier aus meinem kaputten funjet.
die kann man zusammen`als 6s für so 1-3min schwebeversuche nutzen oder?

Später, wenn man höher geht was die zellenanzahl betrifft, isses wohl ratsamer nen superbrain oder die neuen HV Regler von HK zu nehmen oder?
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Antrieb   Do 10 Nov 2011, 19:18

Hm, mit den 2x 3s 2200er darfst Du beim 600er noch gut Blei in die Nase packen und für 3 - 5 Min Schebeübungen gehts grad so.
Ob das auf längere Zeit und Übungsphasen Sinn macht, lassen wir mal so dahingestellt.

Den einzigen Super Brain Regler, der bei mir funktioniert hat, war der Super Brain 100. Ich hab derzeit überwiegend Align-Regler in meine Helis verbaut, vom 250er über 450er, 500er bis 600er. Beim 250er und den beiden 450er arbeiten Sie als reine Steller und bei den 500er einmal mit Governor und einmal als Steller (zum Vergleich) und im 600er durchweg im Governormode.
Durch die Gerüchteküche, dass Alignregler abfackeln Razz , hab ich diese Regler mehr als "saugünstig" bekommen.
Da ich kein 3-D fliege, die Kurzschlußschwachstellen gemoddet habe und nicht annähernd in den Peakbereich komme, bleiben die Regler cool, wie der Pilot eben lol!
Gute Regler kosten Geld, auch in China, daher gehe ich auch zukünftig keinen Kompromiss ein.
Für mich persönlich sind billige HK-Regler zwischenzeitlich zu 90% ein no Go! No

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Fallanor



Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 05.08.11
Alter : 34
Ort : Pfungstadt bei Darmstadt

BeitragThema: Re: Antrieb   Do 10 Nov 2011, 21:09

Danke für die Infos.

Was hältst du denn von diesem hier?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Antrieb   Fr 11 Nov 2011, 05:57

Also ganz ehrlich, ich kann Dir darüber nicht mehr sagen, wie Du selber aus den Daten herauslesen kannst und dazu die Infos der Kommentare aus der Homepage.
Denn ich persönlích habe mit diesem Regler noch keine Erfahrung gemacht.
Wie ich schon schrieb, habe ich ja die Alignregler als gebrauchte Regler, aber im neuen, unbenutzten Zustand zu billigen Preis erstanden bzw. offiziell die 70A Bulk-Version (original ohne Verpackung) über deutsche Shops gekauft.
Da die Regler bei all meinen Helis so problemlos arbeiten, werde ich hoffentlich für lange Zeit keine weiteren Regler mehr brauchen und falls doch, dann entweder wieder die Alignregler oder Roxxy (für meine Barbone-Helis) bzw. YGE (für die Scale-Helis) je nachdem wegen dem entsprechenden Sanftanlauf.

Der dlux-Regler erinnert mich optisch an den Phoenix CC ICE, anders gelabelt und in anderen Farben. Ob der Regler auch technisch an den Phoenix hin kommt oder überhaupt ähnlich ist, kann ich Dir leider nicht sagen.

Es gibt einen Thread dazu, hier im Forum, aber da war auch nicht viel Positiv oder gar ergiebig. Ist schon ne Weile her. Aber lies den Trööt einfach mal durch... >>>> [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Gruß
HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Fallanor



Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 05.08.11
Alter : 34
Ort : Pfungstadt bei Darmstadt

BeitragThema: Re: Antrieb   Fr 11 Nov 2011, 07:22

Ich danke Dir für die Infos.

Ich werd mir dann wohl erstmal nen 6s 5000 holen und meine 3s lipos verballern. hab 6stück rumliegen und bevor se vergammeln kann ich se auch kaputtnuckeln Very Happy

Die Reglerfrage für die Scalegeschichte werd ich dann wenns soweit ist treffen.

Hab gesehen das die Align 100 Regler so um die 50€ weggehen. Das is schon ein attraktiver Preis. Und Deinen Aussagen entnehme ich, daß wenn man die Dinger nicht im Grenzbereich fährt, keine Probleme auftreten?


Grüße

Max
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Antrieb   Fr 11 Nov 2011, 13:57

Very Happy nimm doch 4 deiner 3s lipos und verschalte die so: je 2stck. in reihe und dann die 2packs paralell und du hast 4400er kapazität zum verballern. reicht für 8min fliegen und der schwerpunkt kommt auch beinahe hin..... Laughing

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Fallanor



Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 05.08.11
Alter : 34
Ort : Pfungstadt bei Darmstadt

BeitragThema: Re: Antrieb   Fr 11 Nov 2011, 17:01

Exclamation

Danke Hubi. soeben ist mir das lichtlein auch aufgegangen. Danke für den Tipp.

soweit habe ich nicht gedacht, weil ich dachte des wird zu schwer. dann werd ich das We mal adapter löten ;-)
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Antrieb   Fr 11 Nov 2011, 17:10

cheers auf die einfachen dinge kommt man zuletzt drunken

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Fallanor



Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 05.08.11
Alter : 34
Ort : Pfungstadt bei Darmstadt

BeitragThema: Re: Antrieb   Fr 11 Nov 2011, 17:16

wo de recht hast.
dann kann ich ja am We die kiste das erste mal in betrieb nehmen. hab se bisher nur auf 3s rödeln lassen um se einzustellen Laughing
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Antrieb   Fr 11 Nov 2011, 22:49

Welche Flugzeiten hast du dir vorgestellt? Dir sind halbsymmetrische Blades noch zu teuer - was bist du bereit/in der Lage, dafür auszugeben? Wie schwer wird der Rumpf/ die komplette Fuhre werden?
Die günstigste Lösung ist die 6S-Konfiguration. Da kannst du mit bezahlvbaren Komponenten und 5800 mAh-Lipos recht lange in der Luft bleiben.
Ich hab z.Bsp. in meinem Ranger 5000er Lipos, Roxxy 9100-Regler und Align BL600M. Damit fliege ih ca. 10 Minuten lockeren Rundflug. Die Agusta mit 4-Blatt-Kopf bleibt mit der gleiche Konfi immerhin knappe 7 Minuten in der Luft, wiegt aber auch ca. 5 kg (Modellesehen: auf meine Sig:flotte Flotte klicken).

Die 6/8/10/12 S sagen übrigens nichts über Flugzeiten aus. Je mehr Volt du fliegst, je geringer wird die Stromentnahme - oder je mehr Leistung kannste halt abrufen. Aber das zusätzliche Akkugewicht durch 12 Akkuzellen muss auch mitgeschleppt (und bezahlt) werden.....
Nach oben Nach unten
Fallanor



Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 05.08.11
Alter : 34
Ort : Pfungstadt bei Darmstadt

BeitragThema: Re: Antrieb   Fr 11 Nov 2011, 23:28

hi hho2cv6,

naja 10minuten is ja mal nen Anfang. hatte mal nen thread gefunden wo einer seinen logo600 auf ne 1000kopfdrehzahl gesenkt hatte uns deshalb wohl knapp 20min flugzeit hatte. Das das nie was werden wird ist mir schon klar.
Du hast in deiner beachtlichen Flotte ja grundsätzlich nur FBL-Helis oder? Bringt FBL stromeinsparung was oder wird das durch den höheren servoverbrauch (stichwort ubec) wieder armotisiert?

Für halbsymmetrische blätter werden ja 70€ inkl Versand aufgerufen. Das werde ich nicht für 2*60cm carbon ausgeben. Der Chinese wird früher oder später auch solche Blätter für vernünftiges Geld rausbringen. Ich meine 35/40€ würd ich mir noch gefallen lassen aber mehr, wenn ich mal im loddo gewonnen hab.

Im Moment will ich ja das fliegen erst erlenen. Sim und meine kleinen (mcx300 und msr) klappen ja schon super. Der große is ja im Aufbau und soll nachdem das antikippgestell weg ist in nen schönen rumpf. Da gibt es auch viele teure hersteller aber zum glück auch immer mehr bezahlbare.

Über die "scale-Kombo" hat ich mir noch keine Gedanken gemacht. Werd ich wohl erst wenn der Rumpf im Zulauf ist und dann ggf mal schauen was die bucht so schönes für mich bereit hält. Im moment gehen ja gute kreisel gut günstig weg weil die welt fbl fliegen will =)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Antrieb   Sa 12 Nov 2011, 00:30

FBL bringt nicht nur einiges, sondern sogar deutliche Energieeinsparung - ca. 20% längere Flugzeit! Natürlich sollte man die Elektronik-Stromversorgung ab 550/600er Helis über externe Spannungsversorgung/UBEC regeln. Und bei FBL wirds noch wichtiger, da der Stromverbrauch der TS-Servos um einiges höher ist als beim Paddelkopf. Wobei Digiservos erheblich mehr ziehen als Analogservos.

Aber mein der Hauptgrund für FBL neben der Energieeinsparung ist: Es sieht beim Scaler einfach besser aus - und benötigt beim Crash weniger Ersatzteile....
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Antrieb   Sa 12 Nov 2011, 06:24

Sad ne deutliche Energieeinsparung durch den einsatz von FBL konnte ich nie feststellen, wohl aber durch die entkopplung der spannungsversorgung der empfangsanlage.
Natürlich sollte man die Elektronik-Stromversorgung ab 550/600er Helis über externe Spannungsversorgung/UBEC regeln. Und bei FBL wirds noch wichtiger, da der Stromverbrauch der TS-Servos um einiges höher ist als beim Paddelkopf. Wobei Digiservos erheblich mehr ziehen als Analogservos.
genau hier ist die sogenannte stromeinsparung zu suchen, man setzt für die extrem stromhungrigen Digi-Servos einen 2. Accu ein und entlastet damit den antriebsaccu.
entweder läuft was bei mir schief, aber auf 20% mehr an flugzeit bin ich auch nie gekommen Sad ich glaub ich muss dem entwickler (Röhrl ) des V-Stabi hier in Offenbach mal ins gewissen reden................

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Antrieb   Sa 12 Nov 2011, 06:31

Aber Tom,

dass sind doch die 20% längere Flugzeiten oder Ersparnis, wie man auch bei FBL immer rechnen mag.
Durch die externe Stromversorgung wird dem Flugakku nicht mehr der Saft für die Steuerung entnommen und damit kannst länger fliegen.
Nimmst Du dann beim 600er den YGE mit internem BEC (das übrigens sehr, sehr gut ist), dann ist wieder der alte Zustand da. -20%

Übrigens soll es Leute geben, die den Akku vom externen BEC vergessen zu laden, da verkürzt sich auch bei FBL dann wieder die Flugzeit um mehr als 20%....

*Ironie aus* lol!

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Antrieb   Sa 12 Nov 2011, 06:50

Crying or Very sad wie kann ich bei einer "UMVERLAGERUNG" von "ENERGIEEINSPARUNG" reden? hab bei meinen 700ern beide systeme laufen ( FBL und Stabi-stange)
allerdings beide mit externen Accu für die Empfangsanlage, ansonsten gleich, und der Flugzeitunterschied bewegt sich im 25sec. bereich.
Ähem, nen Accuwächter für den Empfängeraccu hab ich auch verbaut Very Happy nur so, zur sicherheit... Smile

ps: in der grösse werd ich niemals auf ein internes BEC des Reglers bauen, das ist mir dann zu windig bei der spannungslage....

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Antrieb   Sa 12 Nov 2011, 09:07

Hubi-Tom schrieb:
Crying or Very sad wie kann ich bei einer "UMVERLAGERUNG" von "ENERGIEEINSPARUNG" reden?
SUGGESTION?

Ähem, nen Accuwächter für den Empfängeraccu hab ich auch verbaut Very Happy nur so, zur sicherheit... Smile
Ich auch Wink

ps: in der grösse werd ich niemals auf ein internes BEC des Reglers bauen, das ist mir dann zu windig bei der spannungslage....
Hab ich auch nicht, fliege auch mit ext. BEC am 600er

Die Einergieeinsparung und Verlängerung der Flugzeiten durch "Umverlagerung" und Einsatz von 2 "Energieträgern", war eigentlich ironisch gemeint.
Suggestion durch Werbung!

Die Story vom leeren Empfängerakku ist nicht neu, musste mich an einen Bericht im Nachbaruniversum erinnern, da ist einem beim Flippen der 700er in den Schnapprasen gesprungen......

HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Fallanor



Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 05.08.11
Alter : 34
Ort : Pfungstadt bei Darmstadt

BeitragThema: Re: Antrieb   Sa 12 Nov 2011, 10:31

cyclops
Nur um das klarzustellen. sicherlich hab ich das TURNIGY 5-7.5A (8~42v) HV UBEC for Lipoly verbaut. Very Happy

Bei Fbl systemen, fällt ja die masse von den paddeln weg und auch die energie die paddel in rotation zu halten wird nicht mehr gebraucht.
Dafür muss man ja nen stabisystem unterhalten und digitale servos haben ja ne mehrbelastung.
Ich vermute das sich die bilanz dann auf null ausgeht. Nur siehts ohne paddel halt schöner aus ;-)

Sehe ich das richtig das ich bei einem FBL umbau auf direkte Anlenkung umrüsten muss und bei dem 3gsystem digitale servos brauche?
Den kopf von HK, habe ich gelesen, kann man relativ stressfrei modden?

als servos würden sich ja [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
oder
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
anbieten oder?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Antrieb   Sa 12 Nov 2011, 10:37

Tja, was soll ich dagegen sagen...
Ich hab jedenfalls die Erfahrung mit meinem HK600 gemacht. Mit Align-Paddelkopf fing mein Pieper nach 6 min. an zu piepen, mit FBL nach ca. 7,30. Sind nach Adam Riese rein rechnerisch ca. 20%.... Ausstattung und Akku waren identisch - bis auf den Paddelkopp.
Kann natürlich sin, dass dribbdebach die Uhren anders laufen bounce
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Antrieb   Sa 12 Nov 2011, 10:48

Fallanor schrieb:

digitale servos brauche?

Ja. Fürs 3G brauchst du Digitalservos. Welche du nimmst - Geschmachssache. Sie sollten jedoch schneller als 0,15 sein und über 10KG Kraft aufbringen.
Zur Weiterverwendung des HK-Kopfes braucht es einen Taumelscheibenmitnehmer und Blatthalter mit verlängerten Anlenkungen. Es gab mal (glaub bei Freakware) anschraubbare Verlängerungen. Is aber schon ne Weile her. Ich hab die Rotorköppe vo Align. Sind gar nicht mehr soooo tuer. Hab gestern einen für EUR 60,--gesehen - komplett mit TS-Mitnehmer.
Das BEC ist OK, hab ich auch drin.

Zur Info: Hab mal meine Servos durchgemesen. Normal unter Last brauchen sie ca. 1-1,8A. Wenn sie auf Anschlag laufen brauche sie 3,2A - pro Stück!!!! Und bei den Paddeln ist es in erster Linie der Luftwiederstand, der Energie schluckt.
Nach oben Nach unten
Fallanor



Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 05.08.11
Alter : 34
Ort : Pfungstadt bei Darmstadt

BeitragThema: Re: Antrieb   Sa 12 Nov 2011, 10:53

Du meinst sowas in der Art oder?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Freakware is ja jetzt nicht der günstigste aber das wirds wohl so sein.

Was ist denn der Unterschied zu dem hier?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

HK hat leider nur conversionkits für 700er.
Wo haste denn das Set gesehen?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Antrieb   Sa 12 Nov 2011, 11:03

Hier ist alles dabei. OK, hab mich um XXX Euronen vertan, sorry, war wieder spät gestern...
Nach oben Nach unten
Fallanor



Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 05.08.11
Alter : 34
Ort : Pfungstadt bei Darmstadt

BeitragThema: Re: Antrieb   Sa 12 Nov 2011, 11:38

habs vorhin woanders gepostet

Sind die 3 Teile nicht ein "Ich bau auf rigid um set?"

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Antrieb   Sa 12 Nov 2011, 11:39

Wieso immer kaufen, das geht mit Eigeninitiative günstiger:

http://www.pro-rc.de/forum/thema.php?board=3&thema=1

Zum Antrieb, ein 8S 5000 mAh Setup kann ideal sein, wenn man mit 4S 5000 mAh noch andere Modelle fliegt. 15 Minuten Flugzeit bei ca. 3500 - 3800 mAh Verbrauch kann man mit vernünftigen Rotorblättern wie Blattschmied Jazz, X-tro oder Spinblades immer haben. Mann kann damit auch Flugzeit gegen Power eintauschen und fliegt immer noch recht lange. Mehr Infos hier im Forum:

http://hk-helis.forum-aktiv.com/t36-aufbau-eines-hk-600-gt-oder-eine-katastrophe-lernt-fliegen

Es müssen nicht immer gleich 10 oder 12 Zellen sein Wink
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Antrieb   Heute um 15:07

Nach oben Nach unten
 
Antrieb
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Antrieb
» Dampflok BLE146 - Bauart Elna2
» Karton Modell einer ungarischen C-50 Motorlokomotive
» Bremswagen
» RC-Fendt im Maßstab 1:16

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 600 und andere 600er vom König-
Gehe zu: