Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Turnigy K-Force 40A

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
sharkey



Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 17.10.12
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Turnigy K-Force 40A   Fr 16 Nov 2012, 22:10

Juri88 schrieb:
Wenn ich sinnloserweise ein Gasgerade progge geht er an wie die Sau , aber wenn ich eine 70 % Gerade progge bricht er bei etwas Last ein

Watt?

Gerade geht, Gerade geht nicht?
Versteh ich nicht.
Nach oben Nach unten
Juri88



Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 08.09.12
Ort : Eppstein

BeitragThema: Re: Turnigy K-Force 40A   Fr 16 Nov 2012, 22:27

sharkey schrieb:
Juri88 schrieb:
Wenn ich sinnloserweise ein Gasgerade progge geht er an wie die Sau , aber wenn ich eine 70 % Gerade progge bricht er bei etwas Last ein

Watt?

Gerade geht, Gerade geht nicht?
Versteh ich nicht.


Sorry wenn ich eine proportionale Gasgerade von 0-100 % geht es und mit einer Gasgeraden von 70-70 % geht es nicht.


War aber gerade draußen und nun geht es, obwohl ich nix geändert habe, muss ich nicht verstehen.


Aber freude, es geht obwohl, die Drehzal beim positiven Pitch hörbar runter geht


Zuletzt von Juri88 am Fr 16 Nov 2012, 22:31 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 895
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Turnigy K-Force 40A   Fr 16 Nov 2012, 22:30

Hört sich an, als ob er die Programmierungauf Governor nicht genommen hat.
Nach oben Nach unten
sharkey



Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 17.10.12
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Turnigy K-Force 40A   Fr 16 Nov 2012, 23:09

cluedo schrieb:
Hört sich an, als ob er die Programmierungauf Governor nicht genommen hat.

Genau so.

Per Sender programmiert, muss man am Ende die 5 langen Beeps abwarten und dann nach frühestens 5 Sekunden den ESC neu starten.
Per 2-in-1 Box oder PC wird die Programmierung sofort aktiv.

Und im Governormode den Regler manuell von 0 auf 100 zu fahren ist ganz tückisch, dann passiert folgendes:
Er regelt sauber bis 59% hoch, ab 60% schaltet sich der Gov ein und die Drehzahl geht stark runter, im weiteren Verlauf dann weiter hoch.

Sollte er von 0-100 gleichmässig hoch gehen, ist der Governor definitiv nicht aktiv.

Gruß,
Mat.
Nach oben Nach unten
Juri88



Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 08.09.12
Ort : Eppstein

BeitragThema: Re: Turnigy K-Force 40A   Sa 17 Nov 2012, 00:12

Ich habe immer mit Progbox geproggt, mit dem Sender kann ich das gar nicht.

Eventuell ist der Govenor dennoch inaktiv, obwohl die Progbox Govener High anzeigt, dann er lässt sich definitiv von 0-100 per Sender hochfahren



Oh man , b ich das jemals hin bekomme
Nach oben Nach unten
sharkey



Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 17.10.12
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Turnigy K-Force 40A   Sa 17 Nov 2012, 01:34

Dann kann ich dir nur raten, die Firmware auf den neuesten Stand zu bringen oder, falls das nicht helfen sollte, das Teil im Stellermodus mit Gaskurve zu betreiben.
Irgendwas stimmt da wohl nicht.

Gruß,
Mat
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Turnigy K-Force 40A   Sa 17 Nov 2012, 07:12

Themen wurden bereinigt.
Diskussionen über den K-Force 40A hier bitte weiterführen und nicht im Anfängerboard.

Problem scheint hier das NICHTLESEN! des Regler-Manuals zu sein und möglichereweise nicht korrekte Handhabung der Programmierung und Abspeicherung der Werte aus der Progbox zum Regler.
Sendereinstellungen? Gasweg eingelernt? Programmierung aus der Progbox zum Regler auch abgespeichert?
Software Version USB Link V1.63
Auszug aus dem Manual des K-Force Regler:
"Governor Mode:
*Off / Governor Low / Governor High, default is “Off”.
If the governor mode is activated, the ESC will try its best to hold the motor speed at a fixed value. (Usually the throttle curve is a horizontal line, you can change the preset motor speed by changing the height of this line). The speed range of “Governor Low” mode is 10000RPM to 45000RPM for 2 poles brushless motor, “Governor High” mode is 46000RPM to 200000RPM for 2 poles brushless motor. In order to calculate the speed of the main rotor blades of your helicopter, you need to know the motor poles number and the gear rate of main drive gear vs. the pinion. For example, if you are using a 6 poles motor (that is: 3 pair poles), and the main drive gear is 150T, the pinion is 13T, so you can calculate as follows"


Diagramm Governor high
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Diagramm Governor low
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Juri88



Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 08.09.12
Ort : Eppstein

BeitragThema: Re: Turnigy K-Force 40A   Sa 17 Nov 2012, 08:17

Ich wede gleich mal das komplette Setup Posten, Nur eine Frage habe ich , wie lerne ich den Gasweg ein ? Eventuell liegt es daran, dass ich Trottelkopf das nicht gemacht habe?
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 895
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Turnigy K-Force 40A   Sa 17 Nov 2012, 08:40

Juri88 schrieb:
.........Nur eine Frage habe ich , wie lerne ich den Gasweg ein ? Eventuell liegt es daran, dass ich Trottelkopf das nicht gemacht habe?

Steht ebenfalls in dem Manual:

【Throttle Range Setting】
Switch on the transmitter, and then move the throttle stick to top position

Connect battery pack to the ESC, a special tone “♪123” emits, that means the battery supply is OK, then wait for 2 seconds

“Beep-Beep-” tone emits, that means the highest point of throttle range has been correctly confirmed

Move throttle stick to the bottom position, several “Beep-” tones emits to represent the number of Lipo battery cells

A long “Beep—” tone emits, means the lowest position of throttle range has been confirmed
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Turnigy K-Force 40A   Sa 17 Nov 2012, 08:42

Lineare Gaskurve im Sender einstellen 0 - 100%
Sender einschalten - Vollgas - Regler an Akku anschließen - Quittierton abwarten - Gashebel auf Leerlauf - Quittierton abwarten - Akku abstecken - Sender aus.

Jetzt kennt dein Regler den gesamten Gasweg.

Cluedo war schneller................ Danke.

Sag mal, lest ihr überhaupt eure Manuals scratch

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Juri88



Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 08.09.12
Ort : Eppstein

BeitragThema: Re: Turnigy K-Force 40A   Sa 17 Nov 2012, 08:46

Ich kann doch kein Englisch und googel sammelt mir zu viel Daten Suspect


Vielen Dank an alle Kollegen die mich so hilfsbereit auf die Bedienungsanleitung Hinweisen.


Das Programm habe jetzt abgespult.

und hier die Daten vom Regler

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Juri88



Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 08.09.12
Ort : Eppstein

BeitragThema: Re: Turnigy K-Force 40A   Sa 17 Nov 2012, 08:48

und hier der Rest


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Juri88



Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 08.09.12
Ort : Eppstein

BeitragThema: Re: Turnigy K-Force 40A   Sa 17 Nov 2012, 08:56

Habe nachdem ich die Daten so eigegeben habe auf ,,apply,, gedrückt und dann stand da ,,send to ESC,,.

Dann habe ich die Sache vom PC entfernt und auf der Programmbox geschaut und siehe da alles wie programmiert.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Turnigy K-Force 40A   Sa 17 Nov 2012, 09:38

Juri88 schrieb:
Ich kann doch kein Englisch....

Ok, sorry.
Denk da manchmal nicht daran................. aber für zwischendurch sollte Dir das dann helfen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
sharkey



Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 17.10.12
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Turnigy K-Force 40A   Sa 17 Nov 2012, 11:01

Alles gut, nur Voltage Protect würde ich wohl hoch setzen. Oder Custom, ganz nach Geschmack.

Du hast den Gasweg nicht eingelernt? Suspect

Mann Mann, hab ich doch in meiner ersten Antwort direkt gefragt...

Zum Schluss benutze dann den Speed Calculator, gib den gewünschten Headspeed ein, 4 pole (-paare) bei deinem Motor, dann zeigt er dir ganz unten den einzustellenden Wert der Gasvorwahl in %.
(Voltage/Cell ist irrelevant)

Gruß,
Mat.

Nach oben Nach unten
Juri88



Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 08.09.12
Ort : Eppstein

BeitragThema: Re: Turnigy K-Force 40A   Sa 17 Nov 2012, 15:45

Hat der h2218 3550 kV nicht 8 pole ?


Auf jedenfall war ich jetzt mit einem Kollegen aus dem Forum fliegen und der sagte, das die Drehzahl zu gering sein aufgrund dessen, habe die Regler Öffnung auf 92 % angehoben und jetzt läuft es echt gut.


Bin scheinbar immer mit zu wenig Drehzahl geflogen. Wenn das Wetter morgen einigermaßen ist, dann werde ich mal die Drehzahl messen.


PS: Gasweg hatte ich schon so gemacht. Ich dachte, das ich was falsch gemacht haben könnte. Jedenfalls schien es an der Regleröffnung gelegen zu haben, der Govenor läuft erst richtig gut ab 85 - 90 % Öffnung, darunter dreht er wieder zurück wenn ich Pitch gebe. scratch

@ HP natürlich kann ich ein wenig Englisch Rolling Eyes


Und meine wichtigste Lektion für heute, immer erst BDA lesen study
Nach oben Nach unten
Juri88



Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 08.09.12
Ort : Eppstein

BeitragThema: Re: Turnigy K-Force 40A   Sa 17 Nov 2012, 15:48

sharkey schrieb:
Alles gut, nur Voltage Protect würde ich wohl hoch setzen. Oder Custom




Auf was soll ich den genau stellen und wieviel Volt sind das ? Mein Lipowarner steht gerade auf 3.7 V nicht das der Regler da auch schon abdreht study
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Turnigy K-Force 40A   Sa 17 Nov 2012, 18:17

Juri88 schrieb:
Mein Lipowarner steht gerade auf 3.7 V nicht das der Regler da auch schon abdreht study
Hmm, das finde ich aber schon ganz schön früh...
Immerhin sind 3.7 V die Nominalspannung von LiPo-Akkus. Meiner Erfahrung nach reichen 3.4 oder 3.3 V aus.

Juri88 schrieb:
Hat der h2218 3550 kV nicht 8 pole ?
Ja, hat er. Wieso?

Juri88 schrieb:
habe die Regler Öffnung auf 92 % angehoben und jetzt läuft es echt gut.
Das ist zwar einerseits gut so, aber sind 92% im "Normalflug" nicht doch etwas zu viel? Man darf ja nicht vergessen, dass der Regler noch "Luft nach oben" braucht, um bei Pitchstößen Leistung nachschieben zu können. Reichen die 8% dafür aus?

Juri88 schrieb:
Und meine wichtigste Lektion für heute, immer erst BDA lesen study
Laughing Laughing Laughing
Nach oben Nach unten
Juri88



Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 08.09.12
Ort : Eppstein

BeitragThema: Re: Turnigy K-Force 40A   Sa 17 Nov 2012, 18:42

Nico_S_aus_B schrieb:
Juri88 schrieb:
Mein Lipowarner steht gerade auf 3.7 V nicht das der Regler da auch schon abdreht study
Hmm, das finde ich aber schon ganz schön früh...
Immerhin sind 3.7 V die Nominalspannung von LiPo-Akkus. Meiner Erfahrung nach reichen 3.4 oder 3.3 V aus.

Habe mir sagen lassen, das 3.3V schon kurz vor den Exodus ist scratch

Aktuell der Regler auf 3.3V gestellt und der Wächter wie gesagt auf 3.7 V habe mit der Einstellung einen Akku verflogen, ca. 6 yminuten bis der Wächter anschlug. Sollte ich das was Ändern

Juri88 schrieb:
Hat der h2218 3550 kV nicht 8 pole ?
Ja, hat er. Wieso?


Weil Sharkey was von 4 Poldn schrieb

Juri88 schrieb:
habe die Regler Öffnung auf 92 % angehoben und jetzt läuft es echt gut.
Das ist zwar einerseits gut so, aber sind 92% im "Normalflug" nicht doch etwas zu viel? Man darf ja nicht vergessen, dass der Regler noch "Luft nach oben" braucht, um bei Pitchstößen Leistung nachschieben zu können. Reichen die 8% dafür aus?

Bei meinen Oparundflugstil momentan ja. Auf was würdest du gehen ?

Nach oben Nach unten
sharkey



Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 17.10.12
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Turnigy K-Force 40A   Sa 17 Nov 2012, 18:49

Juri88 schrieb:
Hat der h2218 3550 kV nicht 8 pole ?

Ja, hat er, aber die Angaben im Speed Calculator beziehen sich auf Polpaare, daher dort "4" eintragen.

Wenn du mit Lipowarner fliegst ist alles gut, dann kannst du die Einstellung im Regler einfach so lassen.

Zur Öffnung kann ich nur nochmal sagen: Überleg dir, welche Kopfdrehzahl du anstrebst und nutze den Calculator. Am besten danach noch messen um sicher zu gehen.
Nach oben Nach unten
Juri88



Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 08.09.12
Ort : Eppstein

BeitragThema: Re: Turnigy K-Force 40A   Sa 17 Nov 2012, 18:58

[quote="sharkey"]
Juri88 schrieb:


Wenn du mit Lipowarner fliegst ist alles gut, dann kannst du die Einstellung im Regler einfach so lassen.

Zur Öffnung kann ich nur nochmal sagen: Überleg dir, welche Kopfdrehzahl du anstrebst und nutze den Calculator. Am besten danach noch messen um sicher zu gehen.


Okay so mach ich das !


Reichen 2800 ?
Nach oben Nach unten
sharkey



Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 17.10.12
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Turnigy K-Force 40A   Sa 17 Nov 2012, 18:59

Nico_S_aus_B schrieb:

Das ist zwar einerseits gut so, aber sind 92% im "Normalflug" nicht doch etwas zu viel? Man darf ja nicht vergessen, dass der Regler noch "Luft nach oben" braucht, um bei Pitchstößen Leistung nachschieben zu können. Reichen die 8% dafür aus?

Wird knapp...

Im GOV Modus, bei Juris Konfiguration, wäre die Kopfdrehzahl mit 92% bei ca. 2713 und mit 100% bei 3666. Die kann er aber theoretisch gar nicht erreichen (bei Nennspannung), es sei denn, der K-Force kann eine höhere Ausgangsspannung erzeugen, weiß ich nicht. Kann er das nicht, läge das Max bei ca. 2890, da ist nicht viel Luft...
Nach oben Nach unten
sharkey



Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 17.10.12
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Turnigy K-Force 40A   Sa 17 Nov 2012, 19:01

Juri88 schrieb:

Reichen 2800 ?

Da wird dein Ritzel ein wenig zu klein sein, ansonsten können dir die erfahrenen Kollegen besser helfen, was die empfohlenen Drehzahlen angeht.

Gruß,
Mat.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Turnigy K-Force 40A   Sa 17 Nov 2012, 20:48

Juri88 schrieb:
Reichen 2800 ?
Ich finde das für einen Anfänger mit "Opa-Flugstil" eigentlich viel zu viel. Ich fliege mit 2400 UPM. Das reicht für normalen Rundflug und ein paar Kunstflugeinlagen bei mir völlig aus.
Allerdings muss man natürlich immer das ganze System betrachten und evtl. ist bei deiner Gesamtkonfiguration eine so hohe Drehzahl nötig. Schließlich gehen auch die Blätter, deren Wirkungsgrad etc. in die Betrachtung ein.
Bedenke, dass hohe Drehzahlen das Material möglicherweise unnötig hoch belasten (hoher Verschleiß) und deine Flugzeit reduzieren - und es mag dabei evtl. gar nicht notwendig sein.

Richte doch einfach mal testweise Flugphasen mit versch. Drehzahlen ein und probiere im Flug aus, was für dich ausreichend ist. Dann hast du reale Erfahrungswerte, die du dann in die praktischen Flugphasen einarbeiten kannst.

Ferndiagnosen/-beratungen sind immer schwierig und ohne die Hardware genau zu kennen und vor sich zu haben kann man immer nur allgemeine Ratschläge geben. Dein persönliches Gefühl wird dir wohl letztlich mehr helfen, als fremde Ratschläge aus der Ferne.
Nach oben Nach unten
Juri88



Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 08.09.12
Ort : Eppstein

BeitragThema: Re: Turnigy K-Force 40A   So 18 Nov 2012, 10:39

Vielen Dank für eure Hilfe Razz, werde mal mit einem 13 er Ritzel den Rechner rechnen lassen, wenn es gut geht, das Rtel wechseln und dann draußen einwenig experimentieren und mit dem Drehzahlmesser nachmessen.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Turnigy K-Force 40A   Heute um 16:53

Nach oben Nach unten
 
Turnigy K-Force 40A
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Turnigy K Force 40A
» Erfahrungen TURNIGY K-Force 100A Brushless ESC
» Turnigy SK3 700 / 530KV mit YEP 120A HV
» TURNIGY K-Force 150A OPTO bis 6s -Stichflamme !
» TGY K-Force 100A verursacht Vibes - warum?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Regler / BEC-
Gehe zu: