Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  

Austausch | 
 

 Bei mir gibts den schon ;-)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Bei mir gibts den schon ;-)   So 13 Nov 2011, 22:54

Ich habs getan!

Vorgeschichte: Zum Umbau meiner Agusta auf 4-Blatt besorgte ich mir schöne schwarze Blätter in 550mm, da ich dachte, mit 600ern wäre Heck und Motor überfordert. Dem war nicht so, und so hatte ich 3 Satz 550er Blades "übrig".
Was liegt allso näher, als etwas damit herumzuspielen? Also die 600er Latten vom HK600 runter und die 550er drauf- Vielleicht geht ja so mit viel mehr Drehzahl die Wutz in die Luft... War aber nicht so. Das Teil war nur lauter und frass mehr Saft aus den Akkus. Flugleistung ging im Gegensatz zu den 600er Latten deutlich zurück, war also nix.
Dummerweise war ich nun angefixt und es musste irgendwas mit dem HK passieren. Hab ja noch den 600 ESP, und zwei recht identische Helis - neeee....

Wenns nix bringt, den HK zu verkleinern, was gibts also ausser dem Gegenteil?

Also im Net in den diversen Ersatzteilshops schlau gemacht und festgestellt: 700 und 600 sind eigentlich recht idenisch im Aufbau. Heckrohr und TT haben den gleichen Durchmesser, 690er Blades passen in den 600er Kopp und der Rest sah auch recht passend aus.

Lange Rede kurzer Sinn: Gestern mittag kam ein grosses Paket, und gestern Nacht hats 3 Stunden gedauert, mit einigen Anpassungen des Heckrohrs und der Servoanlenkung aus meinem HK600 einen HK-REX 700 zu basteln.

Und heute war der Tag der Tage!. Erster Testflug ist vollbracht.




Konfi ist: Motor BL600XM mit 13er Ritzel, Regler wie gehabt Robbe Roxxy 9100, geflogen wird mit 6S.
Nach einigen Drehzahlanpassungen kann ich sagen, es hat sich gelohnt. Die schiere Grösse gegenüber dem 600 ist beeindruckend. Das Flugbild einfach nur genial. OK, mit 6S isses kein Ferrari, aber für Loops und leichten Kunstflug wird es reichen. Und für mehr is eh kein Platz inne Birne.

Fazit: Für knappe EUR 120,-- hab ich nun einen Heli, der absolut entspanntes Fliegen ermöglicht. Den man auch noch in weiter Entfernung gut sieht. Der sich hervorragend für Flugfilmchen eignet, weil er absolut laufruhig ist. Und der erstaunlicherweise ca. 1/3 weniger Energiebedarf hat als damals, als er noch "klein" war. Hab bei gleicher Flugzeit bei dem hier gezeigten Flug 2400mA nachgeladen (vorher waren es meist über 4000).
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Bei mir gibts den schon ;-)   So 13 Nov 2011, 23:39

Nicht übel, Holger. Ein paar mehr Bilder wären schön (auch u. v. A. ein Größenvergleich).

Gruß Heinz
Nach oben Nach unten
Fallanor



Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 05.08.11
Alter : 34
Ort : Pfungstadt bei Darmstadt

BeitragThema: Re: Bei mir gibts den schon ;-)   Mo 14 Nov 2011, 07:24

seehr feine Sache das.
HAb den 700er die Tage im großen C von der Decle hängen sehen.
Der is nochmal ne Runde beeindruckender =)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Bei mir gibts den schon ;-)   Mo 14 Nov 2011, 20:12

Hier mal ein Grössenvergleich zwischen 600 und 700





Bei Interesse ist HIER ein Baubericht
Nach oben Nach unten
Jelko



Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 20.09.11
Alter : 18
Ort : Ihlow

BeitragThema: Re: Bei mir gibts den schon ;-)   Di 15 Nov 2011, 18:15

Sehr gelungen. lol!
Wie hast du auf starrantrieb umgerüsted ?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Bei mir gibts den schon ;-)   Di 15 Nov 2011, 22:08

Sind alles die Teile vom Rex. Zuerst vom 600 ESP (als er noch kurz war) und jetzt ne Mischung aus 600 und 700 Wink
Nach oben Nach unten
Jelko



Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 20.09.11
Alter : 18
Ort : Ihlow

BeitragThema: Re: Bei mir gibts den schon ;-)   Mi 16 Nov 2011, 17:08

Habe jetzt ein paar stunden gesucht .Welche teile benötige ich genau . lol!
Nach oben Nach unten
hotzi99



Anzahl der Beiträge : 224
Anmeldedatum : 13.12.10
Alter : 52

BeitragThema: Re: Bei mir gibts den schon ;-)   Do 17 Nov 2011, 12:46

Wo hast du diese netten Haupen. Gekauft

Horst
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Bei mir gibts den schon ;-)   Do 17 Nov 2011, 17:22

Sind die normalen Hauben vom Rex 600, habs ie bloss etwas "verunstaltet" clown
Nach oben Nach unten
hotzi99



Anzahl der Beiträge : 224
Anmeldedatum : 13.12.10
Alter : 52

BeitragThema: Re: Bei mir gibts den schon ;-)   Do 17 Nov 2011, 19:58

Hast du schön gemacht Very Happy
Nach oben Nach unten
Monkey



Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 30.03.11
Alter : 58
Ort : Gerlingen bei Stuttgart

BeitragThema: Re: Bei mir gibts den schon ;-)   So 20 Nov 2011, 21:42

Hallo zusammen
hat einer von euch diesen Umbau auch schon mal mit Riemenantrieb versucht?
ich denke,dass das dann noch etwas günstiger ist da man ja nur einen Riemen benötigt,Hechrohr und die richtigen Blätter.
Ach ja :-)
ich möchte mich schnell vorstellen:
ich komme aus Gerlingen bei Stuttgart,bin 53Jahre jung und seit 8 Monaten total verstrahlt was das "Helifliegen"anbelangt.
Angefangen hat alles mit einem Blade MSR,einfach mal um zu testen ob so etwas in meinem hohen alter noch zu erlernen ist und siehe da es ist möglich nach 3 Wochen kaufte ich einen Blade SR 120, dann einen Blade SR ( absoluter Müll für einen Anfänger) dann fand ich die Seite von HK und orderte einen 450ger,welchen ich mit Savöx Servos und Halicommand aufbaute und im laufe der Zeit nahezu ein kompletter T-Rex wurde.Im Februar 2011 kaufte ich einen HK 500 welcher auch zum T-Rex mutierte ( kompletter Kopf, Heckrohr,Savöx,Motor und Regler Hauptzahnräder u.s.w.) Die Blätter sind Spinblades mit Assymetrischen Profil und in der Zwischenzeit kann ich auch schon recht guten Rundflug.
Nun war es an der Zeit einen HK 600 aufzubauen und mit einigen Änderungen muss ich sagen dass ich sehr angetan von den Eigenschaften und dem Flugverhalten bin.
Umgebaut habe ich den Rotorkopf komplett von Align ebenso wurden alle Zahnräder getauscht ,am Kopf hab ich auch Spinblades mit Assymetrischem Profil 620ger verbaut,einen GP 780,an der Taumelscheibe 3 Futabas und am Heck einen Align DS 650 mit einem Roxy Regler und eine1220 KV Motor ebenfalls von Align ich fliege 2x 3200 6S mit 55% Regleröffnung und es ist alles SUUUUUUUUUPER
jedoch denke ich dass Grösse durch nichts zu ersetzen ist darum meine Frage bez. des Umbaues
Grüsse aus dem wilden Süden
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Bei mir gibts den schon ;-)   Mo 21 Nov 2011, 18:41

Hallo Monkey,

mit dem entsprechend langen Riemen kannst du dir jede erdenkliche Rohrlänge ins Chassis stecken Very Happy

Habe gehört, bei Causemann solls so lange Zahnriemen geben.
Nach oben Nach unten
Monkey



Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 30.03.11
Alter : 58
Ort : Gerlingen bei Stuttgart

BeitragThema: Re: Bei mir gibts den schon ;-)   Mo 21 Nov 2011, 19:27

hho2cv6 schrieb:
Hallo Monkey,

mit dem entsprechend langen Riemen kannst du dir jede erdenkliche Rohrlänge ins Chassis stecken Very Happy

Habe gehört, bei Causemann solls so lange Zahnriemen geben.

Besten Dank für Deine schnelle Antwort
kennt jemand die genaue Länge des Zahnriemensß
Grüsse aus dem wilden Süden
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Bei mir gibts den schon ;-)   Mo 21 Nov 2011, 19:36

Solltest dich mal mit fragos in Verbindung setzen, der hat schon einen Riemenumbau hinter sich - guckst du hier:

http://hk-helis.forum-aktiv.com/t245-aus-einem-hk600-einen-700er-machen
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Bei mir gibts den schon ;-)   Mo 21 Nov 2011, 19:43

Crying or Very sad hat einer von euch diesen Umbau auch schon mal mit Riemenantrieb versucht?
ich denke,dass das dann noch etwas günstiger ist da man ja nur einen Riemen benötigt,Hechrohr und die richtigen Blätter.


ihr macht das euch etwas zu einfach Neutral und ja, im verein haben wir das schon versucht. heraus kam: die übersetzung wurde geändert auf das schrägverzahnte 188er zahnrad mit 14er ritzel, auch wurden größere Heckblätter nötig ( 104mm ) und abgestimmt auf 1650 u/min am hauptrotor
mit dieser konfig fliegt er passabel Very Happy aber das ist ja subjektiv Smile
als nächstes werden wir ein versuch mit 880er (kv) motor und 8s starten ( der Ströme wegen )

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Monkey



Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 30.03.11
Alter : 58
Ort : Gerlingen bei Stuttgart

BeitragThema: Re: Bei mir gibts den schon ;-)   Mo 21 Nov 2011, 20:34

Hubi-Tom schrieb:
Crying or Very sad hat einer von euch diesen Umbau auch schon mal mit Riemenantrieb versucht?
ich denke,dass das dann noch etwas günstiger ist da man ja nur einen Riemen benötigt,Hechrohr und die richtigen Blätter.


ihr macht das euch etwas zu einfach Neutral und ja, im verein haben wir das schon versucht. heraus kam: die übersetzung wurde geändert auf das schrägverzahnte 188er zahnrad mit 14er ritzel, auch wurden größere Heckblätter nötig ( 104mm ) und abgestimmt auf 1650 u/min am hauptrotor
mit dieser konfig fliegt er passabel Very Happy aber das ist ja subjektiv Smile
als nächstes werden wir ein versuch mit 880er (kv) motor und 8s starten ( der Ströme wegen )

TOP!!
Danke für die schnelle Info
Grüsse
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Bei mir gibts den schon ;-)   Di 22 Nov 2011, 05:54

Hubi-Tom schrieb:
ihr macht das euch etwas zu einfach Neutral und ja, im verein haben wir das schon versucht. heraus kam: die übersetzung wurde geändert auf das schrägverzahnte 188er zahnrad mit 14er ritzel, auch wurden größere Heckblätter nötig ( 104mm ) und abgestimmt auf 1650 u/min am hauptrotor
mit dieser konfig fliegt er passabel Very Happy aber das ist ja subjektiv Smile
als nächstes werden wir ein versuch mit 880er (kv) motor und 8s starten ( der Ströme wegen )

Hallo Tom,

muss mal dumm nachfragen.
Wieso habt hier die Zähnzahl erhöht, müsste die nicht reduziert werden?
Und wieseo Schrägverzahnung? Braucht man da nicht auch ein Gegenlager für die Motorwelle? Schrägverzahnung bietet doch von der Kraftverteilung keinen Vorteil, nur Laufruhe, da ihr wahrscheinlich auch auf Modul1 gewechselt seit.
Wäre da die Pfeilverzahnung nicht idealer (ala` Mikado).

Wenn ich mir die 700er Größen so anschaue, haben die HZR`s im Vergleich zum 600er alle weniger Zähne und andere Setup`s, das ändern der 6s Variante ist doch folglich ein wichtiger Bestandteil zum Umbau. Unter 8s machts ja kaum Sinn, oder täusche ich mich da?
Bin mal gespannt auf deine Meinung und auch die der Anderen.

Gruß
HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Bei mir gibts den schon ;-)   Di 22 Nov 2011, 11:06

Very Happy Hi, Player
hast du dir die Wuchtbrumme vom original-700er schon mal angesehen? davon abgesehen hat der nur 560 Kv Shocked daraus ergeben sich ganz andere übersetzungen, und die fliegen ab 10 - 12S accus Shocked
Durch die vergrößerung der Rotorspannweite wird die maximal erreichbare drehzahl eines 600er nicht benötigt. Smile entgegen der am anfang getätigten aussage mussten WIR feststellen, das der Strom gewaltig anstieg (55A beim schweben!!! ). auch hielt das HZR die belastung auf dauer nicht stand. ( ca. 20 flüge, ruppiger Sanftanlauf). aus dieser erkenntnis heraus montierten wir das, weil verfügbare und passende 188er schrägverzahntes HZR . somit halt sich der verschleiss in grenzen. die etwas zu schammige heckrotorwirkung kompensierten wir mit der montage der KBBD Rotorblätter 104mm was erneut zu einem Stromanstieg führte. sicherlich wäre eine änderung der Heckübersetzung die bessere alternative gewesen, kommt wahrscheinlich noch, aber der versuch mit 6s wurde eingestellt und wir werden das setup dahingehend ändern das min. 8s bzw 10s accus in verbindung mit einem 880 KV-Motor zum einsatz kommen schon allein dem schwerpunkt rechnung zu tragen.
Ich gebe dir recht, unter 8s macht der UMBAU überhaupt keinen sinn Evil or Very Mad
das projekt wird in den wintemonaten weiterverfolgt

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Bei mir gibts den schon ;-)   Di 22 Nov 2011, 18:11

Hubi-Tom schrieb:

...unter 8s macht der UMBAU überhaupt keinen sinn Evil or Very Mad


Das möchte ich so nicht stehen lassen. Es kommt immer darauf an, was man will. 3D und wildes Szabogezappel - kein Thema. Das geht gar nicht. Aber fürn flotten Rundflug mit Loops, Rollen oder nur als ruhiger Kameraträger : GENIAL. Auch mit 6S. Habe den 600 MX 1200 mit Original-Zahnrad und 14 er Ritzel drinne und das Teil geht gut ab. Zumindest ist der Heli in der Lage, mehr zu bieten, als ich momentan abrufen kann.
OK, ich hab keinen Heckriemen. TT hat weniger Wiederstand (deshalb hab ichs gewählt) aber grundsätzlich zu sagen, unter 8S geht nix - das stimmt so nicht.

Nach oben Nach unten
fragos



Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 04.08.11

BeitragThema: Re: Bei mir gibts den schon ;-)   Mi 23 Nov 2011, 13:43

Hallo
Hab die gleichen Erfahrungen wie Holger,flieg aber auch nur Scale.Bin momentan mit 2X6s-A123 unterwegs,also 4600MAh und ca.20V.Bis jetzt 25 Flüge ohne Probleme.
LG
Franz
Nach oben Nach unten
Jelko



Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 20.09.11
Alter : 18
Ort : Ihlow

BeitragThema: Re: Bei mir gibts den schon ;-)   So 27 Nov 2011, 19:21

Könnte man denn nicht auch auf 800 strechen giebt ja was vom Staubsauger hersteller ?
Es giebt ja sogar 800mm blätter .
Lg
Nach oben Nach unten
Monkey



Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 30.03.11
Alter : 58
Ort : Gerlingen bei Stuttgart

BeitragThema: HK 600/700   Fr 23 Dez 2011, 17:27

Hallo zusammen
nachdem im Forum einige Anregungen stehen bezüglich des Umbaus vom 600 zum 700 hab ich jetzt auch mal begonnen so einen Umbau in Angriff zu nehmen.
Nachdem ich mit meinem 600 sehr zufrieden bin hab ich Ihn letzte Woche in einen Rumpf eingebaut ( Bell Jet Ranger III).
Ein gebrauchten Rahmen mit Rotorkopf, Heck und Kufen hab ich im E......für 50€ ersteigert und konnte somit nicht wiederstehen um einen Neuaufbau zu machen.
Meinen " Neuen " werde ich in den nächsten Tagen aufbauen ,heute ging es los nachdem ich das Heckrohr ( 700 ) auf die richtige Länge gebracht habe und einen langen Riemen eingebaut habe ist das Heck komplett!
Nun jedoch die Frage:
Würdet Ihr die TS Servos bei dieser Grösse direckt anlenken oder so wie es im Original vorgesehen ist? ( Im Rumpf hab ich direcktanlengung )als Servos verbaue ich 3X Align DS610 an der TS
Besten Dank für Eure Info,ein tolles Weihnachtsfest ohne Stress und für 2012 natürlich immer nur das Beste .
Monkey
Nach oben Nach unten
fragos



Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 04.08.11

BeitragThema: Re: Bei mir gibts den schon ;-)   Fr 23 Dez 2011, 18:09

Hallo
Hab momentan Alles so gelassen wie es war mit push n pull,werde aber später auf Direktanlenkung umbauen,wobei deine Servos locker stark genu sind.
@ Jelko
auf 800 würde ich nicht gehen da es die Blattlagerwelle und die Blatthalter nicht aushalten könnten(Fliehkräfte)Ist bei 700 schon an der Grenze.
LG
Franz Very Happy Very Happy
Nach oben Nach unten
Monkey



Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 30.03.11
Alter : 58
Ort : Gerlingen bei Stuttgart

BeitragThema: Re: Bei mir gibts den schon ;-)   Fr 23 Dez 2011, 19:57

Hallo Fragos
worin liegt der Unterschied ob mit oder ohne?
ich denke ohne ist einfacher zum einstellen und bei meinen " Flukünsten " denke ich merke ich eh keinen Unterschied oder?
Nach oben Nach unten
fragos



Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 04.08.11

BeitragThema: Re: Bei mir gibts den schon ;-)   Fr 23 Dez 2011, 20:19

Hallo
Der Vorteil in der Direktanlenkung liegt darin dass die Befehle genauer umgesetzt werden,auch fällt der Reibungswiederstand der Umlenkungen weg,allerdings wird das Servo stärker belastet,wenn das stark genug ist gibt es keine Probleme.Man kann ja bei der Umlenkung den Abstand zwischen Servomitte und Kugelkopf variieren,dies ist bei der Direktanlenkung nicht möglich da man sonst nicht den ganzen Pitchbereich abfahren kann,also muss das Ruderhorn bei Direktanlenkung länger sein was die stärkere Belastung auf das Servo einwirken lässt.
LG
Franz Very Happy Very Happy
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Bei mir gibts den schon ;-)   Heute um 02:08

Nach oben Nach unten
 
Bei mir gibts den schon ;-)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 4Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Bei mir gibts den schon ;-)
» Bissel was ist schon geschlüpft....
» Hk 700 Gibt es den schon?
» Jemand schon Graupner MX-20 HOTT im HK600GT verbaut ?
» Leider ist es schon 30 Jahre her.....

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 700 / Assault 700-
Gehe zu: