Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Noch eine mittlere Katastrophe soll fliegen lernen...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Noch eine mittlere Katastrophe soll fliegen lernen...   Sa 19 Nov 2011, 12:05

Hi,

ich wollte euch mal kurz von meinem HK 600 Aufbau berichten.

Also mit out of Box war das wohl nichts bei mir...
Ich habe alles, wie von euch hier im Forum super beschrieben, zerlegt, geprüft und mit Schraubensicherung montiert. Ich kenne jetzt jede Schraube und Unterlegscheibe Very Happy

Dabei habe ich folgendes festgestellt:

- Hauptrotorwelle ist krumm
- das untere HRW Lager defekt
- Heckrotorwellenlager defekt
- Kugelpfannen halten nicht richtig auf den Kugelköpfen
- Paddelsteuerbrücke verzogen
- HZR + Heckrotorantriebsrad hoffnungslos krumm

Die Teile wurden gegen Staubsaugerhersteller Teile ausgetauscht...

Jetzt bekomme ich das Heck nicht ganz ruhig, es ist immer ganz leicht am pendeln Mad
Die Empfindlichkeit habe ich schon rauf und runter ausprobiert....
Ich habe nochmal neue Lager bestellt, da ich festgestellt habe, dass ich die Heckrotorwelle etwas nach vorne drücken kann. Dabei klackt es Shocked Ich weiß noch nicht ob es der Lagersitz, das Lager oder die Welle ist...

Mein Setup:

TS-Servos: Align DS610
Heckservo: Align DS650
Gyro: Align GP780
Regler: Turnigy SuperBrain 80A What a Face
Motor: Typhoon 600 mit 14er Ritzel
BEC: Hobbywing 5A- 7,5A (Baugleich mit dem Turnigy)

Ach ja, ich habe den 600er gleich mit Direktanlenkung aufgebaut.

Soweit erstmal von meiner Erfahrung mit dem HK600. Ich werde mich dann mal meinem Heck-Pendel-Problem widmen....

Gruß
Ben
Nach oben Nach unten
fragos



Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 04.08.11

BeitragThema: Re: Noch eine mittlere Katastrophe soll fliegen lernen...   Sa 19 Nov 2011, 19:29

Hallo Ben
Bei meinem war es so,dass etwas schwergängig war,wenn nicht Alles leicht geht,das zum Heck gehört,wirst du es nicht weg bekommen,vor Allem die Umlenkungenzu den Heckrotorblättern gehen oft sehr schwer oder sie ecken,auch die Schiebehülse muss leicht auf der Welle gleiten,da ist meistens innen an der Hülse ein Grat,den musst du abschleifen.
LG
Franz Very Happy
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Noch eine mittlere Katastrophe soll fliegen lernen...   Mo 21 Nov 2011, 09:13

Hi Franz,

ich hatte das Heck sogar nochmal Zerlegt, und alles auf Leichtgängigkeit geprüft.
Dazu habe ich etwas Öl auf einen Lappen getan und damit der Welle und der Anlenkstange vom Servo, an den Stellen wo sie durch die Führungen läuft, einen Ölfilm verpasst. Die Lager habe ich nochmal getauscht, jetzt lässt sich die Welle auch nicht mehr hin und her drücken.
Das Pendelverhalten wurde besser, ist aber noch nicht ganz weg.

Wie ich hier im Forum gelesen habe, ist das GP780 eine kleine Zicke. Ich werde da mal die Metallplatten-Optimierung durchführen.
Ich habe die Vermutung, dass dann ruhe im Karton ist Laughing

Wenn nicht pale

Gruß
Ben
Nach oben Nach unten
fragos



Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 04.08.11

BeitragThema: Re: Noch eine mittlere Katastrophe soll fliegen lernen...   Mo 21 Nov 2011, 16:21

Hallo Ben
Da hast du recht,wenn Alles leichtgängig ist,kann es nur mehr das Servo sein.Hoffe du bekommst es hin.Berichte weiter.
LG
Franz
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Noch eine mittlere Katastrophe soll fliegen lernen...   Sa 26 Nov 2011, 12:31

Also langsam bin ich am Ende mit meinem Anfängerwissen.....

Das Heck winkt mir immer noch so fröhlich zu..... Mad
Ich fliege mit der MX-16s und habe das Gyro von 20%-80% ausprobiert. Das Pendeln wird mit ansteigender %-Zahl immer schneller(knackiger).

Am Heck ist alles leichtgängig, Heckrotorwelle und Schiebehülse sind neu(die HK Welle war etwas krumm, Hülse habe ich beim Raus-schraub-Versuch zerstört),
Gyro wurde mit Hartpad-Metallplatte-Weichpad montiert ->heck pendelt noch mehr!
Also wieder nur mit hartem Pad montiert. Hauptrotorblätter wurden nochmal gewuchtet, Blattlagerwelle geprüft -> i.O., beim hochlaufen wackelt der Heli noch leicht, aber nur kurz...ich glaube ganz ruhig geht nicht, da sich die Blätter ja beim hochlaufen erste ausrichten.

Hat jemand vielleicht noch einen Tipp? Ich steh voll auf dem Schlauch Shocked

Eine Sache wäre da noch, die Taumelscheibe hat etwas Spiel. Könnte das auch ein Auslöser für das Heckpendeln sein? Ich habe vorsichtshalber mal eine neue Bestellt, weil mir Spiel an der Taumelscheibe sowieso ein ungutes Gefühl vermittelt....

Gruß
vom Ratlosen
Nach oben Nach unten
fragos



Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 04.08.11

BeitragThema: Re: Noch eine mittlere Katastrophe soll fliegen lernen...   Sa 26 Nov 2011, 20:20

Hallo
Was macht er im Heading-Hold-Modus?Ich flieg immer im HH-Modus,sonst wedelt er auch.Dann müsst normal Ruhe sein,sonst könnte es nur das Zusammenspiel zwischen Gyro und Servo sein.Passen die Einstellungen am Gyro mit der Servotype(digital,analog)zusammen??
LG
Franz
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Noch eine mittlere Katastrophe soll fliegen lernen...   So 27 Nov 2011, 07:18

Ist immer schlecht, gezielt Probleme zu beseitigen wenn man den Heli nicht vor sicht hat, also daher noch eine Idee, die event. eine Verbesserung bringt.

Der GP780 in Verbindung mit dem Align DS650 sollte eigentlich optimal arbeiten und tut das i. d. R. auch.
Einzelne Ausnahmen (bei mir liegt auch so eine Ausnahme in der Bastelkiste - Zicke GP780) bestätigen die Regel.
Ich gehe mal davon aus, dass du den Gyro auf dem Heckaufleger montiert hast, wie dass so üblich ist oder die Meisten so machen. Bau in da mal weg und montiere ihn auf der Gyroplatte im Chassis (unterhalb vom Heckausleger). Eventuell produziert dein Heli eine Resonanzschwingung, die dein GP780 nicht verträgt.
Wie siehts mit Potentialausgleich aus?

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Noch eine mittlere Katastrophe soll fliegen lernen...   Mo 28 Nov 2011, 09:02

So, den größten Übeltäter habe ich gefunden!
Der Kugelkopf am Umlenkhebel für die Heckschiebehülse hatte von der Kugelkopfzange eine kleine Macke...da muss man erstmal hinter kommen!
Wenn man das Gestänge am Servo ausgehängt hat, hat man beim hin und her schieben nichts davon gemerkt Rolling Eyes

Ich war bei dem starken Wind am Wochenende nur kurz im Garten schweben, da trat ganz unrägelmäßig noch ein ganz leichtes/kurzes Pendeln auf. Wobei ich nicht weiß, ob das vielleicht von dem extremen Windstößen kam.
Ich hoffe auf weniger Wind um die Gyrosens. vernünftig einzustellen, dann mal schauen wie es aussieht.
Wenn immer noch Pendeln da sein sollte, werde ich den Gyro mal "tieferlegen"...
Nach oben Nach unten
fragos



Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 04.08.11

BeitragThema: Re: Noch eine mittlere Katastrophe soll fliegen lernen...   Mo 28 Nov 2011, 17:14

Hallo Quax
Das ist wenigstens ein Fortschritt,mach weiter so,es wird schon werden.
LG
Franz Very Happy Very Happy
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Noch eine mittlere Katastrophe soll fliegen lernen...   Di 13 Dez 2011, 17:53

Am Wochenende hat das Wetter mir erlaubt mal ein paar Akkuladungen zu verbraten Very Happy
Gyrosens habe ich jetzt vernünftig einstellen können und das Heck ist jetzt ruhig cheers

Den SuperBrain habe ich gegen einen K-Force 150A getauscht, obwohl der SuperBrain bei mir wunderbar funktioniert hat. Mir ist der K-Force in der "Bucht" nur zufällig über den weg gelaufen und ich konnte nicht wiederstehen Laughing

Jetzt macht der HK 600 richtig Spaß!!!!!
Loopings, Rollen und sogar die ersten Tic Tocs waren das Wochenend-Ergebnis...

Ben
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Noch eine mittlere Katastrophe soll fliegen lernen...   Heute um 13:31

Nach oben Nach unten
 
Noch eine mittlere Katastrophe soll fliegen lernen...
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Noch eine mittlere Katastrophe soll fliegen lernen...
» Aufbau eines HK-600 GT oder: eine Katastrophe lernt fliegen
» Fliegen im Urlaub (Ausland)
» Habe auch fertig: Noch eine Trumpeter Arizona-allerdings auf RC gebaut
» Noch eine Fleischmann-Dampfmaschine

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 600 und andere 600er vom König-
Gehe zu: