Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 XT60 richtig löten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Billigflieger



Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 10.05.11

BeitragThema: XT60 richtig löten   Mo 21 Nov 2011, 12:35

Hallo,

ich habe am We einen XT60 an einen Akku für einen Buggy gelötet, mehr schlecht als recht.

Den 1. Stecker habe ich so heiß gemacht das das Plastik geschmolzen ist.

Wie gehe ich beim XT60 richtig vor?

Vielen Dank


Gruß

Matthias
Nach oben Nach unten
Hoovernaut



Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 25.05.11
Alter : 44
Ort : Tönisvorst

BeitragThema: Re: XT60 richtig löten   Mo 21 Nov 2011, 12:56

Ich löte di Dinger mit der Flamme. Habe so einen Mini-Brenner der mit Feuerzeug-Gas gefüllt wird. Lötzinn reinhalten, Flamme drauf... bis die Halbschale so halbwegs mit Zinn gefüllt ist (geht ruckzuck, also nur max. 3-4 Sek.), dann das Kabel nehmen und schnell reindrücken, oder das jetzt schon ider Halbschlae befindliche Zinn nochmal heiß machend das es eben flüssig wird und Kabel reindrücken. Kurz warten... Fertig. Schrumfpschlauch vorher nicht vergessen über das Kabel zu ziehen. ;-)
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: XT60 richtig löten   Mo 21 Nov 2011, 13:26

Billigflieger schrieb:
Wie gehe ich beim XT60 richtig vor?
Ob's da ein "richtig" gibt, kann ich nicht beurteilen, aber wegen der hohen Wärmekapazität und Wärmeleitfähigkeit der Stecker ist eine ausreichend leistungsfähige Lötstation oder Lötkolben nötig, damit schnell die benötigte Hitze zugeführt wird. Besser schnell und heiß als lange darauf herumbraten!
Ich nehme eine 80W-Lötstation, 360°C und stecke den Stecker/die Buchse, die ich löten will, in ihr passendes "Gegenstück" (also "leere" Buchse/Stecker), damit die überschüssige Hitze besser abtranspotiert wird - dann geht das sauber und schnell.
Geschmolzen ist bei mir nur mal so ein Billig-Plagiat des XT60 von eBay. Die originalen Stecker von HK konnten die Hitze beim Löten bisher gut ab.
Nach oben Nach unten
Billigflieger



Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 10.05.11

BeitragThema: Re: XT60 richtig löten   Mo 21 Nov 2011, 13:32

Hallo und Danke,

den Tip mit der Buchse werde ich mal versuchen. Ich war eigentlich auch nicht lange mit dem Lötkolben drauf, trotzdem hat es einen Stecker verschmort.


Gruß

Matthias
Nach oben Nach unten
hotzi99



Anzahl der Beiträge : 224
Anmeldedatum : 13.12.10
Alter : 52

BeitragThema: Re: XT60 richtig löten   Mo 21 Nov 2011, 19:28

Nico_S_aus_B schrieb:
Billigflieger schrieb:
Wie gehe ich beim XT60 richtig vor?
Ich nehme eine 80W-Lötstation, 360°C und stecke den Stecker/die Buchse, die ich löten will, in ihr passendes "Gegenstück" (also "leere" Buchse/Stecker), damit die überschüssige Hitze besser abtranspotiert wird - dann geht das sauber und schnell.
Geschmolzen ist bei mir nur mal so ein Billig-Plagiat des XT60 von eBay. Die originalen Stecker von HK konnten die Hitze beim Löten bisher gut ab.

so mach ich das auch und meine stecker hab ich bei ebay gekauft aber die für Hochstrom

Horst
Nach oben Nach unten
weberhai



Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 27.10.11
Alter : 60
Ort : 35708 Haiger

BeitragThema: Re: XT60 richtig löten   Di 22 Nov 2011, 07:20

Hi,
Nico hat die Vorgehensweise richtig beschrieben, wichtig ist noch, dass man auf die Lötspitze vorher einen Tropfen Lötzinn macht und damit den Stecker erwärmt.
So hat man eine weitaus höhere Wärmeübertragung als wenn mann nur die nackte Lötspitze an das zu lötende Teil hält.

Eine gute Lötstelle ist silbernd glänzend und darf nicht matt-grau werden, dann war die Temperatur zu hoch und die Lötverbindung hält nicht auf Dauer.

Eine regelbare Lötstation ist unabdingbar und sind heute nicht mehr teuer, meine hat 60€ gekostet.

vg. Horst
Nach oben Nach unten
http://www.rc-modellseiten.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: XT60 richtig löten   Heute um 11:11

Nach oben Nach unten
 
XT60 richtig löten
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» XT60 richtig löten
» Akkus Richtig Laden und Entladen
» Wie sitzt ein Knotenhalfter richtig?
» Lustige Bilder :)
» Shockflyer Motor ESC Problem

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Sonstige Elektronik-
Gehe zu: