Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 CMT, Autorotationszahnrad

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
bebo1982



Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.01.11
Alter : 34
Ort : Steffenshof

BeitragThema: CMT, Autorotationszahnrad   Di 22 Nov 2011, 16:01

Hallo,
ich habe das Problem das dass Autorotationszahnrad fast unten am Chassi aufsetzt. Obwohl ich schon ein orginales Align Teil eingebaut habe was ca. 2mm Höhenschlag hat ist das so!

Außerdem greift das Zahnrad auch nicht voll ins Heckgetriebe da sind immer so 1-2mm ungenutzt!

Was meint ihr was ich machen soll?
Meine Idee wäre die Freilaufhülse oben etwa 1mm abzuschleifen somit würde alles etwas nach oben rücken!

Ich werde heute Abend oder morgen mal ein Bild davon machen!
Nach oben Nach unten
De1m0s



Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 08.04.11

BeitragThema: Re: CMT, Autorotationszahnrad   Di 22 Nov 2011, 20:15

Hallo

Seit wann ist das so? War das mal anders, oder hast du den jetzt neu aufgebaut?
Das kann vorkommen (war bei mir schon so), das wenn du zu fest aufsitzt, und der obere Stellring der Hauptrotorwelle verrutscht, das die Freilaufhülse nach unten verrutscht. Hört sich kompliziert an; weiß auch nicht, wie ich das besser erklären soll.
Aber da irgendwas abschneiden ist sicher nicht die richtige Lösung.

Nach oben Nach unten
bebo1982



Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.01.11
Alter : 34
Ort : Steffenshof

BeitragThema: Re: CMT, Autorotationszahnrad   Mi 23 Nov 2011, 07:56

Hallo,
ist ein neuer Bausatz. Habe mir direkt zwei Bausätze geholt ist aber bei beiden so! Die Welle sitzt press geht nicht weiter hoch!

Hier mal Bilder:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
De1m0s



Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 08.04.11

BeitragThema: Re: CMT, Autorotationszahnrad   Mi 23 Nov 2011, 12:19

Hallo

Das ist so nicht normal.
Kannst du die Hauptrotorwelle nach oben ziehen, sodass die Zahnräder besser fluchten? Falls ja, ist dein oberer Stellring nicht eingestellt.
Falls Nein: Bau das Zahnrad aus, und versuch mal, die Freilaufhülse in deren Halterung nach unten zu drücken. Die Freilaufhülse sollte in der Halterung bündig oben abschließen.

Wie konntest du denn so die untere Jesus-Schraube reindrehen??
Nach oben Nach unten
bebo1982



Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.01.11
Alter : 34
Ort : Steffenshof

BeitragThema: Re: CMT, Autorotationszahnrad   Mi 23 Nov 2011, 12:39

Das dachte ich mir schon.
Nein die Rotorwelle geht nicht weiter nach oben.
Die Freilaufhülse ist ganz runter gedrückt und schließt auch bündig ab!
Die Schraube passt genau wenn ich die rauschraube dann kann man auch durchgucken ....
Nach oben Nach unten
Ralf



Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 49
Ort : SLS / Hüttersdorf

BeitragThema: Re: CMT, Autorotationszahnrad   Mi 23 Nov 2011, 14:25

Hallo

Ist der Freilauf auch vom Rex?

Was ich damit sagen will:

Ich hatte mal von irgendsoeinem ebäääh Shop einen angeblichen Rex Getriebesatz geholt, da waren die Zahnräder schon mal dicker, und der Freilauf länger. Daraus resultierte geiches wie bei dir.

Also nix mit Orginal Rex

Die Orginalsachen passen aber wie Angegossen.

Gruß Ralf
Nach oben Nach unten
bebo1982



Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.01.11
Alter : 34
Ort : Steffenshof

BeitragThema: Re: CMT, Autorotationszahnrad   Mi 23 Nov 2011, 14:38

Hmm tja sind Align Zahnräder waren in original Tüten! Der Freilauf ist allerdings von HK.
Nach oben Nach unten
De1m0s



Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 08.04.11

BeitragThema: Re: CMT, Autorotationszahnrad   Mi 23 Nov 2011, 15:01

Hallo

Bau das mal auseinander und stell hier Bilder ein.

Nach oben Nach unten
bebo1982



Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.01.11
Alter : 34
Ort : Steffenshof

BeitragThema: Re: CMT, Autorotationszahnrad   Mi 23 Nov 2011, 15:03

Ja mach ich heute abend oder morgen früh echt seltsam ....
Nach oben Nach unten
De1m0s



Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 08.04.11

BeitragThema: Re: CMT, Autorotationszahnrad   Mi 23 Nov 2011, 15:13

Hallo

Die Align-Zahnräder passen auf jeden Fall. Die habe ich auch drin.

Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: CMT, Autorotationszahnrad   Mi 23 Nov 2011, 17:56

Wenn Du schon Bilder machst, fotorgrafier doch mal deinen Freilauf mit Lager....

Ich vermute auch, dass hier der Freilauf nicht mit den Zahnräder zusammenpasst.
Ob mein 500 CMT oder mein T-Rex 500 haben jeweils originale Komponenten, also entweder komplett HK oder komplett Align und Beide sind passgenau. Wenn ich nächstes Mal die Zahnräder tausche oder das Lager abschmiere, messe ich aus, ob event. Differenzen da sind.

Gruß
HP

PS: Bilder wie es bei meinen 500er aussieht.

HK500CMT
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

T-Rex 500
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von Heli-Player am Do 24 Nov 2011, 05:53 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet (Grund : Linksschreibfeeler gefindet und geklaut)
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
bebo1982



Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.01.11
Alter : 34
Ort : Steffenshof

BeitragThema: Re: CMT, Autorotationszahnrad   Do 24 Nov 2011, 07:47

So jetzt! Also die Align Zahnräder besonders das Hauptzahnrad ist etwa 1mm dicker ....

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
bebo1982



Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.01.11
Alter : 34
Ort : Steffenshof

BeitragThema: Re: CMT, Autorotationszahnrad   Fr 25 Nov 2011, 07:32

Hmm anscheinend hab ich gleich zwei Montagsbausätze erwischt ... eben ist beim auseinanderbauen des Rotors eine Schraube an der Paddelbrücke abgerissen ...

Was soll ich jetzt mit den Zanhrädern machen? Keine Kombination läuft rund alles eiert ... Align Freilauf bestellen? Oder leiber doch nochmal einen wesentlich günstigeren HK versuchen?
Nach oben Nach unten
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: CMT, Autorotationszahnrad   Fr 25 Nov 2011, 08:15

So hatte ich das mit den Zahnrädern auch mal.
Ich weis nicht mehr genau was, aber ich hatte da was verdreht.
Sieh dir das noch mal genau an.
Es lag bei mir nicht an den Bauteilen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
bebo1982



Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.01.11
Alter : 34
Ort : Steffenshof

BeitragThema: Re: CMT, Autorotationszahnrad   Fr 25 Nov 2011, 09:28

Was soll man da den falsch machen? Ich meine ich schraube den Freilauf auf das Hauptgetriebe drücke die Freiaufbuchse durch setzte die Unterlegscheibe ein und dann kommt das Heckgetriebezahnrad.

Ich habe auch schon sechs 450er von HK aufgebaut und nie so ein Problem gehabt. Ich verstehst einfach nicht .. die Align Zahnräder passen nicht weil sie im Schnitt ca 1mm breiter sind die Originalen HK eiern alle egal wie rum ich sie auf dem Freilauf montiere.
Ich habe mir nun auch mal die Freiläufe genauer angesehen und festgestellt das die sogar schon leicht eiern .... 8(

Und jetzt hab ich einen Align Freilaufset bestellt mal schauen ob es damit besser geht ... aber natürlich reklamier ich das bei HK mal sehen was die dazu sagen Cool
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: CMT, Autorotationszahnrad   Fr 25 Nov 2011, 09:47

Hatte ich auch bei 2 HZR`s von HK im 500 CMT, die eierten wie blöd.
Ich hab die bei 75°C - 80°C für ca. 20 - 30 Minuten in den Backofen gelegt und danach auf das kalte Ceranfeld vom Herd, eine kleine Glasplatte und nen schweren Lexikon obendrauf. Auskühlen lassen und fertig.
Einen leichten Höhenschlag haben alle Zahnräder, auch die von Align. Solange da nichts streift, ist das ok und 1mm Höhenschlag beim "Premiumprodukt" ist auch normal.

Allerdings kann ich nicht feststellen, dass die Align-Zahnräder soviel dicker sind Suspect
Aktuell hat mein HK500CMT ein HK Zahnrad mit der Stärke 6,2mm und mein T-Rex 500 ein Align-Zahnrad mit der Stärke 6,4mm Surprised Neutral

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
bebo1982



Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.01.11
Alter : 34
Ort : Steffenshof

BeitragThema: Re: CMT, Autorotationszahnrad   Fr 25 Nov 2011, 09:53

Das mit dem Backofen ist ja mal ne geile Idee .... das werde ich doch mal versuchen! Wie hast du das den bei den Heckgetrieben gemacht mehrer glasplatten außenrum?
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: CMT, Autorotationszahnrad   Fr 25 Nov 2011, 11:56

bebo1982 schrieb:
Das mit dem Backofen ist ja mal ne geile Idee .... das werde ich doch mal versuchen! Wie hast du das den bei den Heckgetrieben gemacht mehrer glasplatten außenrum?

Da hab ich noch gar nichts gemacht, da das erste und einzige Zahnrad für den Heckantrieb nicht eiert und seit dem Erstflug drin ist Surprised
Aber dein Gedankengang ist da sicherlich in die richtige Richtung Neutral

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
De1m0s



Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 08.04.11

BeitragThema: Re: CMT, Autorotationszahnrad   Fr 25 Nov 2011, 12:22

Hallo

Ist evtl. das untere Lager nicht richtig im Halter? Das wäre das einzig Logische, das das erklären würde, wenn die Zahnräder mit Freilauf richtig montiert sind.
An der Kombi HK-Freilauf und Align-Zahnräder liegt das nicht; ich fliege die Kombi schon lange.
Nach oben Nach unten
bebo1982



Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.01.11
Alter : 34
Ort : Steffenshof

BeitragThema: Re: CMT, Autorotationszahnrad   Fr 25 Nov 2011, 13:32

Meinst du das Freilauflager? Kann man das einfach rausdrücken?
Nach oben Nach unten
Ralf



Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 49
Ort : SLS / Hüttersdorf

BeitragThema: Re: CMT, Autorotationszahnrad   Fr 25 Nov 2011, 14:12

Hy

Ich denke mal er meint den unteren Lagerbock der Hauptrotorwelle.

Evtl. verkehrt rum verbaut, oder das Lager ist nicht ganz drinnen, im Bock

Ralf
Nach oben Nach unten
bebo1982



Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.01.11
Alter : 34
Ort : Steffenshof

BeitragThema: Re: CMT, Autorotationszahnrad   Fr 25 Nov 2011, 16:42

Hmm kann st du bezug auf die Zeichnung der Vorseite nehmen? Ich versteh nicht was ihr meint!
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: CMT, Autorotationszahnrad   Fr 25 Nov 2011, 16:48

Da ist es nicht drauf. Ralf meint die Lagerböcke im Chassis. Da hast Du oben einen Lagerbock und unten eine Lagerbock, wo Du die Hauptrotorwelle durchsteckst und im Chassis dann ins HZR pfrimelst.
Der "untere" Lagerbock aus Alu (Plastikvariante ist anders) muss so eingebaut sein, dass quasi das Kugellager auf das HZR fällt, wenn es den rausfällt und der obere Lagerbock aus Alu muss so eingebaut sein, dass das Kugellager nach oben rausgedrückt werden kann.
Hat mit dem Freilauflager im HZR nichts zu tun.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von Heli-Player am Fr 25 Nov 2011, 16:56 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
bebo1982



Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.01.11
Alter : 34
Ort : Steffenshof

BeitragThema: Re: CMT, Autorotationszahnrad   Fr 25 Nov 2011, 16:52

Achso ja das ist schon richtig rum das habe ich auch als aller erstes geprüft! 8(
Nach oben Nach unten
Ralf



Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 49
Ort : SLS / Hüttersdorf

BeitragThema: Re: CMT, Autorotationszahnrad   Fr 25 Nov 2011, 18:20

Hy

Und es !!!könnte!!! sein, daß im unteren Lagerbock das Lager nicht ganz eingepresst ist...

Ralf
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: CMT, Autorotationszahnrad   Heute um 23:03

Nach oben Nach unten
 
CMT, Autorotationszahnrad
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Schrägvrezahnung - andere Übersetzung?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 500-
Gehe zu: