Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Flymentor eingetroffen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
helste



Anzahl der Beiträge : 587
Anmeldedatum : 05.10.11
Alter : 52
Ort : Burgenland

BeitragThema: Flymentor eingetroffen   Mi 14 Dez 2011, 17:29

Ich hoffe, als Österreicher darf ich das Thema ansprechen. Ist bei uns ja nicht verboten (zumindest ist mir davon nichts bekannt).
Heute ist mein Flymentor eingetroffen. Habe ihn gleich eingebaut und konfiguriert.
Nachdem ich ich zu Beginn Schwierigkeiten hatte ging es dann ganz gut. Meine Schwierigkeiten bestanden darin, dass das Dings nicht auf meine Fernsteuerung reagierte. Dann bin ich draufgekommen, dass ich das falsche Modell aus dem Speicher ausgewählt hatte. Traut man sich beinahe nicht zuzugeben, so einen blöden Fehler.
Dann habe ich alles konfiguriert und das ging erstaunlich gut.
Leider habe ich bei der Gelegenheit gleich noch einen blöden Fehler gemacht. Ich habe nicht daran gedacht einen Akkuwächter an den Akku zu hängen. Man glaubt gar nicht, was da an Strom gezogen wird im Laufe der Einstellarbeiten.
Jedenfalls ist der Akku jetzt hin. Habe da Spannungen von um die 2V auf den Zellen. O.k., brauche demnächst sowieso mehr Akkus, da auch der FBL gebaut wird und für die FunCub brauche ich auch die gleichen 3S 2200mAh Akkus.

So, nun zurück zum FM. Habe es dann geschafft zum Probeschweben zu kommen. Dabei ist mir aufgefallen, dass der Heli ziemlich stark nach rechts zieht. Muss da stark dagegen steuern. Wenn ich das Teil ausschalte, dann macht er das nicht.
Irgendwas habe ich wohl noch nicht ganz richtig eingestellt. Vielleicht war es auch nur, dass ich beim Initialisieren den Heli nicht ganz waagerecht gestellt hatte.
Muss das morgen nochmal checken.
Jedenfalls macht das Teil einen ganz vernünftigen Eindruck. Einziger Verarbeitungsmangel, den ich bisher feststellen konnte betrifft das USB Kabel. Da hat es am Stecker einen kleinen Wackelkontakt. Da muss man das Kabel in eine bestimmt Position knicken, damit es verbindet.
Werde das mal dem HK melden.
Nach oben Nach unten
helste



Anzahl der Beiträge : 587
Anmeldedatum : 05.10.11
Alter : 52
Ort : Burgenland

BeitragThema: Re: Flymentor eingetroffen   Do 15 Dez 2011, 13:55

Habe noch etwas nachjustiert und heute 2 Akkus zum Einstellen geflogen. Konnte halt nur im Garten schweben, aber es schaut schon ganz gut aus.
Das Heck driftet noch ganz leicht (sind 3 Clicks an der FS notwendig, um es ruhig zu bekommen), aber sonst passt es. Mir ist aufgefallen, dass der Heli die ersten 10-20 Sekunden zwar deutlich stabiler ist, als ohne FM, aber er doch trotz Positionsmodus abdriftet. Nach ca. 1/2 Minute bleibt er dann ziemlich stabil auf einem Fleck. Ist noch zu früh, um ein Urteil abzugeben, aber für den Anfang bin ich schon mal zufrieden.
Ich habe aber irgendwie noch Vibrationen von der Hauptrotorwelle. Habe die zwar getauscht, aber irgendwie eiert die ganz leicht. Ich werde die nochmal ausbauen und überprüfen. Habe mir auch sicherheitshalber mal original Align Wellen bestellt.

Außerdem habe ich einen Schaumstoffpolster unter den Kreisel vom FM geklebt um ihn möglichst vibrationsarm zu lagern.

Wenn es sich heute ausgeht, fahre ich am Abend mal zum Sportplatz und dreh das Flutlicht auf. Mal schauen, wie es mit dem FM an Board so läuft.

Da ich derzeit nur eine n6 Kanal Empfänger drinnen habe, habe ich die Gyroempfindlichkeit vom Heck fix eingestellt. Das muss ich halt mit dem Programmierdisplay vom FM (habe ich dazu gekauft) feinjustieren.
Den Kanal zur Steuerung habe ich lieber dazu verwendet, dass ich den Modus vom FM umschalten kann. So kann ich jetzt zwischen Positionsmodus und Horizontalmodus umschalten und auch den FM ganz ausschalten. Letzteres will ich ja sowieso meistens haben. Nur bei Schwierigkeiten wird der Schalter umgelegt. Werde das aber mal in sicherer Höhe üben.

Wo ich mir auch noch nicht ganz sicher bin ist wie genau der Heli beim Einschalten in der Waage stehen muss. Muss ich mir da vielleicht eine einstellbare Startrampe mit eingebauter Wasserwaagenlibelle bauen? Das würde dann doch wohl etwas aufwendig sein.

Werde das heute Abend mal testen, indem ich den Heli absichtlich leicht schief platziere. Bin gespannt, wie sich das auswirkt.
Nach oben Nach unten
helste



Anzahl der Beiträge : 587
Anmeldedatum : 05.10.11
Alter : 52
Ort : Burgenland

BeitragThema: Re: Flymentor eingetroffen   Fr 16 Dez 2011, 13:01

An und für sich funktioniert der FM ganz gut. Zumindest beim Schweben. Zu mehr hatte ich noch nicht die Gelegenheit.
Womit ich aber ein Problem habe ist das Heck.
Ich habe das Heckservo am FM angeschlossen und im Rate Mode eingestellt. Da steht das Heck sehr stabil.
Dann Habe ich auf den HH Mode umgeschaltet und nun driftet das Heck langsam weg. Ich muss permanent leicht gegen halten.
Wenn ich den Heli ohne laufenden Motor teste, dann sieht das wie folgt aus:
Kreisel auf HH Mode. Mit Ruderausschlag nach Links geht die Heckrotorführung nach außen. Anstatt dann aber da stehen zu bleiben, wandert sie langsam bis ganz nach innen.
Vom Servo aus gesehen ist das so, dass das Servohorn bei Steuerknüppel nach links nach hinten dreht. Lasse ich den Steuerknüppel los, so dreht es ganz langsam bis zur Endposition nach vorne.
Hat da wer eine Idee, was das sein könnte?

Ich habe mir nun mal so geholfen, dass ich den HK401B wieder montiert habe.
Damit hält das Heck im HH Modus bombenfest.
Jetzt habe ich nur noch ein Empfängerproblem. Ich habe auf dem Heli eine 6 Kanal Empfänger montiert. Das ist einer zu wenig. Nun kann ich entweder den 401B schalten oder den FM.
Wenn ich den 401B so einstellen könnte, dass er ohne Steuersignal den selben Wert hat wie mit, wäre das ja kein Problem, weil ich den eh nicht umschalten will. Geht aber leider nicht und wenn ich das Steuerkabel vom Empfänger abziehe, dann wedelt der Heli mit dem Schwanz wie ein Hund, der sein Herrchen nach längerer Zeit wieder sieht.

Das heißt, ich muss den Kreisel aktiv über den Steuerkanal ansteuern. Was aber bedeutet, dass ich den FM fix einstellen muss. Kann ihn also nicht weg schalten und bei Bedarf zuschalten.

7 Kanal Empfänger ist bestellt, aber bis der da ist, muss ich mir halt so irgendwie behelfen.

Hat vielleicht jemand eine gute Idee, ob ich nicht irgendwie den 401B ohne Steuersignal mit weniger Empfindlichkeit hinbekommen kann?

Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Flymentor eingetroffen   Fr 16 Dez 2011, 13:33

Hallo Helmut,

da der Flymentor in DE verboten ist und offiziell auch nicht im Einsatz, wirst Du wohl kaum Resonanz zu den Problemchen oder Problemlösungen bekommen.

Sofern kein Kollege aus Österreich oder aus dem benachbarten Ausland, wo der Flymentor nicht verboten ist, Tipps postet, wird dieser Thread wohl ein Monolog werden.

Es ist auch nicht gedacht, diesen Thread zum großen Erfahrungsaustausch werden zu lassen, über ein Produkt dass bei uns offiziell verboten ist.
Ist halt so, ich bin kein Gegner vom Flymentor. Wieso auch, ich kenn den ja garnicht.
Brauchen werde ich ihn auch nicht, auch das Original nicht.

Ist nur ein Hinweis, bevor der Admin einschreiten muss, ich lass diesen Trööt weiterhin so laufen...

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
helste



Anzahl der Beiträge : 587
Anmeldedatum : 05.10.11
Alter : 52
Ort : Burgenland

BeitragThema: Re: Flymentor eingetroffen   Fr 16 Dez 2011, 13:47

Peter, o.k., das verstehe ich.

Dann lass es mich mal so formulieren.

Ich brauche einen Rat bezüglich des HK401B. Und zwar betreffend des Betriebes des selbigen ohne Steuersignal. Kann man da irgendwie den so einstellen oder programmieren, dass die Empfindlichkeit geringer ist, als sie derzeit ist, wenn ich das Steuerkabel vom Empfänger abziehe?

Was den Flymentor anbelangt, so könnte es ja sein, dass hier auch ein Österreicher oder Schweitzer mit liest, der mir dabei helfen kann. Natürlich erwarte ich da keine Hilfe eines deutschen Forumsteilnehmers, wenn das mit rechtlichen Problemen verbunden ist. Wobei es ja sicher nicht verboten ist darüber zu reden.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Flymentor eingetroffen   Fr 16 Dez 2011, 13:59

Hallo Helmut,

mir als MOD wäre es recht, wenn Du Fragen zum HK401B in dem betr. HK401B Tröööt stellst und deinen Flymentorbericht beim alleinigen Flymentor lässt.

Damit bleiben die Themen getrennt.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
helste



Anzahl der Beiträge : 587
Anmeldedatum : 05.10.11
Alter : 52
Ort : Burgenland

BeitragThema: Re: Flymentor eingetroffen   Fr 16 Dez 2011, 14:04

Hallo Peter, auch damit hast Du natürlich vollkommen Recht. Sorry.

Ich werde dann also im HK401B Thread fragen.
Nach oben Nach unten
helste



Anzahl der Beiträge : 587
Anmeldedatum : 05.10.11
Alter : 52
Ort : Burgenland

BeitragThema: Re: Flymentor eingetroffen   Fr 16 Dez 2011, 14:09

Ich bin ein Idiot. Habe das eh schon gefragt (sogar eigenen Thread erstellt) und Tom hat auch schon geantwortet.
Ich werde wirklich langsam alt.

Sorry.
Nach oben Nach unten
helste



Anzahl der Beiträge : 587
Anmeldedatum : 05.10.11
Alter : 52
Ort : Burgenland

BeitragThema: Re: Flymentor eingetroffen   Do 29 Dez 2011, 12:53

Na dann führe ich den Monolog mal kurz weiter. Laughing
Heute hat mir der FM meinen HK450 gerettet.
Bin zuerst einen Akku ganz gemütlich geflogen. Meistens ohne aktiviertem FM und habe auch oftmals ohne FM korrigiert, da ich mir vorgenommen habe ihn nur einzuschalten, wenn es wirklich ganz schlimm wird.
Habe aber zwischendurch mal übungshalber den FM aktiviert.

Beim 2. Akku war es dann so weit. Irgendwie kam ich in Schwierigkeiten und habe zuerst versucht selber zu retten. Habe also Pitch reingehaut und so mal Höhe gewonnen. Dann habe ich versucht ihn gerade zu stellen. Irgendwie ist er dann mal schnell geworden und die Geschwindigkeit und die Höhe zusammen haben dann die Lageerkennung schon etwas schwierig gemacht.
Jedenfalls habe ich dann beschlossen den FM zu aktivieren. So konnte ich zumindest mal durchschnaufen und der Heli stabilisierte sich. Nun musst ich nur noch Höhe reduzieren und schauen , dass ich ihn wieder näher bekomme. Er war schon verdammt weit weg. Ich war mir nicht mehr ganz sicher wohin das Heck zeigte.
Habe dann ein paar kleine Steuereingaben gemacht, um zu sehen, wie er darauf reagiert (welche Richtung, etc.). So habe ich es am Sim immer gemacht.
Es ist mir dann aber gelungen den Heli näher zu bekommen und auch die Höhe habe ich so reduziert, dass ich die Lage ordentlich einschätzen konnte. Daraufhin habe ich ihn sicher gelandet.
Ohne FM wäre das jetzt wieder ein Fall für die Werkbank gewesen. So war es nur reichlich Adrenalin und etwas Nervenanspannung.
Das Ding hat sich für mich schon gelohnt. Ist ein guter Sicherheitspolster.
Jetzt, da ich den Gear Schalter an der Funke damit belegt habe, den ich mit dem Zeigefinger ohne hinschauen einfach umlegen kann, ist das echt gut.
Den optischen Sensor habe ich aber ausgebaut. Positionsmodus ist sowieso Unsinn.
Ich muss aber definitiv noch viel Üben und muss auch darauf achten, dass mir der Heli nicht wieder so weit abhaut. Geht aber so schnell, vorallem wenn man, so wie in diesem Fall, mit reichlich Pitch versucht den Heli zu retten.
Das alles ohne FM üben und den FM nur im Notfall aktivieren. Habe ich heute geübt und hat dann im Notfall auch tatsächlich funktioniert.
Nach oben Nach unten
Jack.Russell



Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 04.11.11
Alter : 48

BeitragThema: Re: Flymentor eingetroffen   Di 03 Jan 2012, 09:39

helste schrieb:
Ich habe das Heckservo am FM angeschlossen und im Rate Mode eingestellt. Da steht das Heck sehr stabil.
Dann Habe ich auf den HH Mode umgeschaltet und nun driftet das Heck langsam weg. Ich muss permanent leicht gegen halten.
Wenn ich den Heli ohne laufenden Motor teste, dann sieht das wie folgt aus:
Kreisel auf HH Mode. Mit Ruderausschlag nach Links geht die Heckrotorführung nach außen. Anstatt dann aber da stehen zu bleiben, wandert sie langsam bis ganz nach innen.
Vom Servo aus gesehen ist das so, dass das Servohorn bei Steuerknüppel nach links nach hinten dreht. Lasse ich den Steuerknüppel los, so dreht es ganz langsam bis zur Endposition nach vorne.
Hat da wer eine Idee, was das sein könnte?

Der Heckkreisel vom FM ist etwas schwammig - aber man bekommt ihn zum arbeiten.
Wichtig ist, dass Du das Heckgestänge mechanisch so einstellst, dass der Heli im Normalmodus nicht giert. Das letzte Stück kannst Du im FM (Neutralpunkt) trimmen. Dann solltest Du in den HH-Modus wechseln und testweise die Reglerwirkung auf 100% stellen (nur zum Einstellen - Motor so nicht einschalten). Jetzt im Subtrim der Fernsteuerung den Servo so trimmen, dass die Steuerbrücke nicht auf einen Endpunkt läuft, sondern in jeder Position stehenbleibt oder in die Gegenrichtung zurückkriecht, wenn Du den Steuerknüppel loslässt. Solange das nicht funktioniert, wird der Kreisel nie ordentlich arbeiten!

Die Reglerwirkung jetzt wieder auf 70% (default) zurücknehmen und testschweben.
Nun gibt es mehrere Möglichkeiten:
Wenn der Heli immer noch in eine Vorzugsrichtung giert, etwas (!) trimmen. Sollte das Heck in beiden Richtungen nicht stehenbleiben wollen, Reglerwirkung erhöhen.
Wenn das Heck schwingt, warte einen kleinen Moment um zu sehen, ob die Schwingung konstant bleibt oder nachläßt. Bei konstanter oder stärker werdender Schwingung sofort landen und die Reglerwirkung zurücknehmen.

Bei nachlassender Schwingung die "Heading hold angle range" im FM erhöhen. Wenn das gar nichts nichts bringt, kann es auch von der Drehzahlreglung der Motors kommen.

Dieses "Starten nur aus der Waagerechten" wird IMHO überbewertet. Wichtig ist nur, dass der Heli mechanisch gut getrimmt ist und - wenn Du unbedingt im Horizontalmodus starten willst - der Heli beim Hochlaufen nicht minutenlang mit Pitch auf den Boden genagelt wird, das gilt aber wohl für alle Kopfregelungen. Also zügig abheben und der Horizont stimmt nach einigen Sekunden, oder das Teil bis nach dem Abheben auslassen.

Ich weiß nicht, wie die Qualität heute ist, aber vor einigen Jahren, als der FM noch in DE erhältlich war, waren die Lötpunkte zwischen Piezo und Platine im Kreisel echt grenzwertig. Den Kreisel würde ich in jedem Fall mal aufschrauben und kontrollieren. Die Platine kannst Du dann auch gleich wie die HK-Kreisel versiegeln - die sind dann etwas absturzsicherer. Ich würde hierfür aber keinen Heißkleber verwenden, sondern z.B. RTV 162 Silikon (gibts z.B. bei Conrad).

Viele Grüße,
Jack
Nach oben Nach unten
helste



Anzahl der Beiträge : 587
Anmeldedatum : 05.10.11
Alter : 52
Ort : Burgenland

BeitragThema: Re: Flymentor eingetroffen   Di 03 Jan 2012, 10:07

Hallo Jack,

erstmal vielen Dank für Deinen Beitrag.
Das mit dem Subtrim zur Feinjustage des Hecks habe ich so gemacht. Habe das in einem anderen Forum entdeckt. Funktioniert nun auch wunderbar.
Den Kreisel habe ich mal aufgemacht und die Lötstellen inspiziert. Die sehen eigentlich gut aus.
Mit Heißkleber wollte ich da auch nicht unbedingt dran, also habe ich ihn erstmal so gelassen. Das mit dem Silikon wäre aber eine Idee. Werde ich mir mal ansehen.
Falls es gar nicht geht, baue ich halt den HK401B wieder ein. Ein 7 Kanal Empfänger sollte diese Woche bei mir eintreffen. Dann ist das auch kein Problem mehr.

Trotzdem möchte ich zuerst versuchen den FM möglichst stabil einzustellen.

Was das Starten aus der Waagerechten anbelangt, so habe ich da mal einen Test gemacht. Habe den Heli in extremer Schräglage initialisiert. Das hat ihn gar nicht gestört. Nachdem ich ihn auf einen ebenen Untergrund gestellt habe, hat sich die Taumelscheibe ganz gleich verhalten, wie wenn ich ihn in absoluter waagerechter Lage initialisiert habe. Die Lage des Helis beim Anstecken des Akkus dürfte also wirklich unkritisch sein.
Was allenfalls ungünstig ist, ist das Starten im Positionsmodus. Hier kann es sein, dass der CCD Sensor gleich mal falsche Infos schickt und der Heli dann wegdriftet. Ich habe mir angewöhnt ohne FM zu starten und den FM sowieso nur im Notfall zu aktivieren. Das klappt gut und so wollte ich das auch haben.
Nach oben Nach unten
Jack.Russell



Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 04.11.11
Alter : 48

BeitragThema: Re: Flymentor eingetroffen   Di 03 Jan 2012, 12:34

Hallo Helmut,

helste schrieb:
Den Kreisel habe ich mal aufgemacht und die Lötstellen inspiziert. Die sehen eigentlich gut aus.

Dann ist das Versiegeln im Gegensatz zu den HK-Kreiseln zum Fliegen auch nicht unbedingt nötig, da die Platine fester im Gehäuse sitzt. Lediglich nach einem Absturz steigen die Chancen, dass der Kreisel heile bleibt, weil die (schweren) Piezo dann nicht so leicht von der Platine abreißen können.

helste schrieb:
Was das Starten aus der Waagerechten anbelangt, so habe ich da mal einen Test gemacht. Habe den Heli in extremer Schräglage initialisiert. Das hat ihn gar nicht gestört. Nachdem ich ihn auf einen ebenen Untergrund gestellt habe, hat sich die Taumelscheibe ganz gleich verhalten, wie wenn ich ihn in absoluter waagerechter Lage initialisiert habe. Die Lage des Helis beim Anstecken des Akkus dürfte also wirklich unkritisch sein.

So muss es auch sein, daher ist die Neutralpunkteinstellung beim Kopf- und Heckkreisel auch relativ wichtig. Wenn er Regelkreis gestört oder offen ist, weil der Heli z.B. am Boden steht und sich nicht bewegen kann, muss die Regelung langsam zurück in Richtung Neutrallage aussteuern, wenn der Heli der Korrektur nicht folgen kann. Alles andere erfordert wirklich gute Reflexe.

Ach ja, beim Proggen mit der PPC Karte mußt Du - wenn ich mich richtig erinnere - die Drehrichtung des Hauptrotors falsch herum eingeben. Das wirkt sich etwas auf die Stabilität um die Hochachse aus, weil der Heckrotor entgegen dem Drehmoment stärker korrigiert. Ist aber nur marginal.

Beim FM wirst Du dem Heck auch bei perfekter Einstellung immer ansehen, dass es schwer arbeitet. Wenn Du es knackig haben willst, nehme lieber Deinen externen Kreisel.

helste schrieb:
Was allenfalls ungünstig ist, ist das Starten im Positionsmodus. Hier kann es sein, dass der CCD Sensor gleich mal falsche Infos schickt und der Heli dann wegdriftet.

Solange man nicht am "Attack Angle" und der "Positioning Speed" im "Advance Menü" rumspielt, war zumindest mein 450er Heli immer sehr weich in den Reaktionen, wenn der Positioniermodus gegriffen hat. Das sollte man aber wohl nicht verallgemeinern.

Viel Erfolg!
Jack
Nach oben Nach unten
helste



Anzahl der Beiträge : 587
Anmeldedatum : 05.10.11
Alter : 52
Ort : Burgenland

BeitragThema: Re: Flymentor eingetroffen   Di 03 Jan 2012, 13:03

Ich werde mal einen zeitnahen Vergleich zwischen FM Kreisel und externen Kreisel fürs Heck machen, sobald ich den 7 Kanalempfänger da habe.

Das mit der Rotordrehrichtung im PPC habe ich schon mal wo gelesen. Bin mir aber nicht sicher, wie ich das überprüfen kann, ob ich die da nun wirklich verkehrt herum eingeben muss.
Werde aber sicherheitshalber diese Einstellung über die Software am PC machen.
Wenn es sich aber eh nur minimal auswirkt, ist es wohl auch nicht so kritisch.

Den Positionsmodus brauche ich gar nicht. Habe den CCD Sensor wieder ausgebaut. Ich brauche den FM in erster Linie als Rettungsanker, wenn ich mal einen Knoten zwischen den Ohren habe und ein kurzes timeout brauche. Deshalb wird der Horizontalmodus im Bedarfsfall aktiviert. Geflogen wird in der Regel ohne FM Unterstützung.
Letztens ist es mir beim 1. Akku passiert, dass ich dachte der FM wäre an (wollte mal Start und Rundflug mit FM testen). Dann ist mir der Heli abgekippt und ich habe mich gewundert, was der da macht. Hatte alle Hände voll zu tun, um ihn zu stabilisieren. Auf die Idee ihn zur Unterstützung einzuschalten bin ich nicht gekommen, da ich ja dachte, das er an ist. Habe ich wenigstens gesehen, dass ich den Heli auch selber abfangen kann, wenn es notwendig ist. War aber ein ziemlicher Adrenalinschub. Das Training am Sim hat sich da aber auch bezahlt gemacht. Da übe ich absichtlich Situationen, die irgendwie unübersichtlich sind, indem ich den Heli auf etwas Höhe bringe und dann mal wild umrühre und wenn er dann schön trudelt versuche ich ihn zu stabilisieren. Das geht am Sim zu 99% sehr gut.
Real habe ich da deutlich mehr Probleme, weil irgendwie alles anders ist. Deshalb soll mir real der FM helfen und das tut er bisher sehr gut. Seid ich ihn eingebaut habe, gab es keinen Crash mehr. Hoffe das bleibt so.
Nach oben Nach unten
HKFlieger



Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 66
Ort : Dornburg

BeitragThema: Flymentor   Mi 04 Jan 2012, 16:00

hallo helste,

das mit dem andersrum einstellen der Kopfdrehrichtung wurde im Flybarless-Forum schon beschrieben, ich habe da auch einiges zu geschrieben, das ist in der Tat so das das im PPC andersum angezeigt wird wie in der Helibal eingestellt, ich stelle meine FMs immer am Laptop unter XP und der Helibal ein und mache dann mit dem PPC nur noch kleine Korrekturen am Platz falls was nicht stimmen sollte.

Das überprüfen der Drehrichtung kannst Du ganz einfach feststellen, einfach mal in der Helibal auf rechts stellen und danach den PPC anschließen und da steht dann left, dann im PPC ändern auf right und danach in der Helibal einlesen, da steht dann links, habe das selber so heraus gefunden, da scheint wohl im PPC ein Bug drin zu sein, alles andere geht komischerweise gut. Jedenfalls ist die Einstellung in der Helibal die richtige und nicht die im PPC.

LG Karl-Heinz
Nach oben Nach unten
helste



Anzahl der Beiträge : 587
Anmeldedatum : 05.10.11
Alter : 52
Ort : Burgenland

BeitragThema: Re: Flymentor eingetroffen   Mi 04 Jan 2012, 16:13

Danke Karl-Heinz,
werde das heute gleich mal überprüfen und richtig einstellen.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Flymentor eingetroffen   Heute um 09:50

Nach oben Nach unten
 
Flymentor eingetroffen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Flymentor eingetroffen
» Flymentor von Hobby King
» Die ersten Tuningteile sind eingetroffen
» BR 219 heute neu im BW Pohlheim eingetroffen :)
» MS 2 am 31.12.2011 noch eingetroffen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Gyros-
Gehe zu: