Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  

Austausch | 
 

 Kugelkopfanlenkungen leichtgängiger machen?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
helste



Anzahl der Beiträge : 587
Anmeldedatum : 05.10.11
Alter : 52
Ort : Burgenland

BeitragThema: Kugelkopfanlenkungen leichtgängiger machen?   Do 15 Dez 2011, 13:34

Ich bin jetzt durch Zufall auf eine Seite gestoßen, wo geschrieben steht, dass die Anlenkstangen auf den Kugelköpfen so sitzen sollen, dass sie frei pendeln können. Das ist bei meinen nicht der Fall. Ich habe jetzt mal am Reservekopf bei einer Stange die Ösen mit dem entsprechendem Werkzeug (weiß jetzt nicht,wie man das nennt) behandelt und danach waren sie ganz leichtgängig und pendelten. Es reichte das Eigengewicht um in die vertikale Position zu fallen.
Ich frage mich nun, ob ich das nicht bei allen Gelenken so machen soll. Was meint ihr? Oder ist das sowieso selbstverständlich, dass man das macht und ich habe das einfach noch nicht gemacht, weil ich es nicht wusste.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Kugelkopfanlenkungen leichtgängiger machen?   Do 15 Dez 2011, 16:10

Hallo Helmut,

also eigentlich selbstverständlich, dass die Kugelpfannen auf den Kugelbolzen leichtgängig sein müssen.
Ok, es gibt welche, die gehen anfangs schwer drauf und es erledigt sich nach 2 - 3 Flüge von selber. Sollten jedoch schwergängige Anlenkungen bleiben, ist die Nacharbeit entweder mit der Reibahle oder mit neuen Kugelpfannen obligatorisch.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
helste



Anzahl der Beiträge : 587
Anmeldedatum : 05.10.11
Alter : 52
Ort : Burgenland

BeitragThema: Re: Kugelkopfanlenkungen leichtgängiger machen?   Do 15 Dez 2011, 17:12

Hallo Peter,

danke. Dann gehe ich jetzt alle Gelenke durch und mache sie leichtgängig. Vielleicht fliegt sich der Heli dann auch wieder um ein Stück besser.

Reibeaale heißt das Teil also. Dazu gleich eine Zusatzfrage. Wie heißt denn dann das andere Teil, dass da im Werkzeugset drinnen ist? Das ist auch so klein und hat vorne eine Öffnung mit Schlitz. Und vorallem wozu dient das?
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Kugelkopfanlenkungen leichtgängiger machen?   Do 15 Dez 2011, 19:59

Welches Werkzeug-Set? geek

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
helste



Anzahl der Beiträge : 587
Anmeldedatum : 05.10.11
Alter : 52
Ort : Burgenland

BeitragThema: Re: Kugelkopfanlenkungen leichtgängiger machen?   Do 15 Dez 2011, 20:28

Das da:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ich meine, es ist da wohl der Kugelpfannendreher, sofern die Kalibrierahle für Kugelpfannen 4,7mm das mit der Kugel vorne ist, mit dem man wohl die Kugelpfannen etwas leichtgängiger machen kann. Zumindest habe ich das mal beim Testobjekt vom Ersatzkopf so gemacht.
Nach oben Nach unten
HKFlieger



Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 66
Ort : Dornburg

BeitragThema: Kugelkopfpfannen leichtgängig machen   Do 15 Dez 2011, 22:22

hallo in die Runde,

also ich mache das einfach so indem ich die schwergängigen Kugelkopfpfannen im montierten Zustand leicht mit einer Zange von allen Seiten quetche, natürlich nicht vergewaltigen dass sie nachher deformiert sind, dann gehen die ebenfalls sehr leichgängig, vom aufreiben der Pfannen halte ich persönlich nicht viel, da kann man sich sehr leicht die Kugelpfannen so erweitern das diese später im Betrieb abspringen und das wäre natürlich fatal.

Ich habe das mit dem drücken der Pfannen schon vor mehr als 15 Jahren gemacht als ich noch Wettbewerbsmässig mit 1:8 RC-Cars Offroad gefahren bin und dieses Methode hat immer geholfen und vor allem kostet sie nichts außer den paar Minuten Zeit dazu.

LG Karl-Heinz
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Kugelkopfanlenkungen leichtgängiger machen?   Fr 16 Dez 2011, 05:48

Ich denke, da hat Jeder so seine Methode und Erfahrung bzw. wird sie noch machen.
Persönliche nehme ich auch keine Reibahle, ich habe noch eine kleine, konische Rundfeile aus den 70er Jahren, die ich seit meiner Modellbaulaufbahn besitze und schon für alles mögliche zweckentfremdet habe.
Klemmt eine Kugelpfanne, fahre ich von der Innenseite her kurz rein, und drehe gefühlvoll mit 2 Fingern die Feile so 2-3 Mal hin und her und meist passt das hervorragend.
In den meisten Fällen reicht schon ein 2 - 3 maliges Montieren und Demontieren der Kugelpfannen, dass sie nicht mehr klemmen.
Aber egal wie ob mit der "Zangenquetschmethode" (schönes Wort) oder mit der Feile, Ahle etc., nicht übertreiben affraid

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
helste



Anzahl der Beiträge : 587
Anmeldedatum : 05.10.11
Alter : 52
Ort : Burgenland

BeitragThema: Re: Kugelkopfanlenkungen leichtgängiger machen?   Fr 16 Dez 2011, 07:20

Mal eine Frage zum Begriff "Leichtgängigkeit".
Wie leichtgängig müssen die Dinger sein? Ist ja relativ.
Muss es tatsächlich so sein, dass sie alleine vom Eigengewicht runter pendeln, wenn man sie anhebt, bzw. müssen sie hin und her pendeln, wenn man den Kopf, an dem sie angebracht sind hin und her bewegt? Natürlich immer unter der Voraussetzung eine Seite ist nicht befestigt.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Kugelkopfanlenkungen leichtgängiger machen?   Fr 16 Dez 2011, 07:32

Diesen Begriff "Leichtgängigkeit" kann man in einem Forum so gar nicht definieren.
Eine ausgeleierte Passung pendelt auch, eine leichtgängige Kugelpfanne mit 8cm langem Gestänge pendelt auch.
Das sind meiner Meinung nach meist reine Erfahrungswerte, was leichtgängig ist und ob sich die "Sache einschleift".
Bewegt man die Kugelpfannen auf dem Kugelbolzen, darf kein Widerstand zu spüren sein. Ist halt der Grat oder die Grenze zu leichtgängig ohne Widerstand oder schon leichtgängig aber mit Widerstand.
Und da kommts drauf an, ob das bischen Widerstand nicht nach 2 - 4 Flüge erledigt ist, da sich die "Sache eingeschleift" hat....
Ein schwergängiger Kugelkopf dürfte allerdings klar sein.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kugelkopfanlenkungen leichtgängiger machen?   Heute um 03:05

Nach oben Nach unten
 
Kugelkopfanlenkungen leichtgängiger machen?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Kugelkopfanlenkungen leichtgängiger machen?
» Einer alten Lady mal Beine machen
» Silikonformen für Resin selber machen ( kleiner Workshop)
» S.M.S. Undine HMV auf 1:100 vergrößert
» Meine Türkränze

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: