Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Wieviel Zellen Lifepo im HK600 möglich

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Mathe123



Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 13.06.11
Ort : Fürstenfeldbruck

BeitragThema: Wieviel Zellen Lifepo im HK600 möglich   Mo 09 Jan 2012, 23:27

Hallo,

mein Name ist Mathias und ich bin 27 Jahre alt. Ich habe bisher 450er Rex und Gaui425/550 geflogen. Allesamt mit Lifepos bzw A123 Zellen. Damit bin ich bisher auch sehr zufrieden, da ich die Zellen innerhalb kurzer Zeit wieder vollpumpen kann. Die Sicherheit spielt mir persönlich dabei auch eine große Rolle.

Daher habe ich eine Frage: Ab welchen Gewicht von den Akkus kommt es zu Problemen mit dem Schwerpunkt. Ich verwende aus Prinzip nur Lifepo Akkus - daher auch die frage. Ich wollte mit den HK600er als neues Projekt anfangen - am liebsten gleich mit 2x 5S1 Lifepo Akkus - sprich 33V. Alerdings sind das dann fast 1,4kg Akku... Haut das noch hin? Alternative wäre auch 2x4S (26,4V) mit ca 1kg möglich - muss der Antrieb halt angepasst werden. Die Kapazität beträgt maximal 4200mah - sinnvoll entnehmen kann man da ca. 3500-3600mah, da bis 2V(eher 2,5V) pro Zelle entladbar (das schadet diesen Akkus nicht). Ist damit eine gute Flugzeit möglich?

1 4S Lifepo hat 145x52x36
1 5S Lifepo hat 145x52x44

Davon brauche ich natürlich dann 2Stk - ist das überhaupt machbar in der Unterbringung? Evtl kann mir auch jemand ein Tipp geben ob man im Chassiebauch einen Akku unterbringen könnte?

3D macht mir kein Spass aber ich fliege gerne schnell und weiträumig. Evtl. mal ein paar Loopings. Gibt es dann noch einen passenden Antrieb ohne am Chassie dremeln zu müssen? Ich hätte gleich mal einen DLux HV Regler von Turnigy getestet - gibt es da schon Erfahrungen?

Vielen Dank Vorab!

PS: wie schwer wird er dann ca. Flugfertig werden? Bleibe ich unter 5kg?

Grüße
Mathias
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Wieviel Zellen Lifepo im HK600 möglich   Di 10 Jan 2012, 05:45

Hallo Mathias,

ich hab einen HK 600 GT 2P 6s Lipo (2x 6s 1P 3000mAh > zu 2P 6s 6000mAh) im Einsatz. Diese beiden Packs wiegen zusammen ca. 900 gr. und damit habe ich einen optimalen Schwerpunkt.
Mit meinem Dicken betreibe ich gemächlichen Rundflug und wenn`s a bisserl juckt, auch mal einen Turn, Looping, ne Rolle usw., aber alles sehr gemählich, da der Dicke bald in einen Rumpf soll. Entsprechend ist auch mein Setup, also von 3-D weit entfernt.
An meinen Flugzeiten muss ich noch feinabstimmen, da liege ich derzeit bei ca. 15min - 18min.
Bei meinem Setup bleibe ich locker unter der 5kg Grenze, ja sogar unter 4kg.
Leider kann ich es Dir gerade nicht auf das Gramm genau posten, da er teilzerlegt in der "Winterwartung" auf der Werkbank steht. Smile
Auch wenn ich mich mit A123 Zellen nicht auskenne, da ich sie nicht einsetze, hoffe ich Dir jedoch mit den Daten (Angaben / Richtwerte) etwas geholfen zu haben.
Für A123 Zellen ist unser "opiwan" der Richtige, möge der Saft mit Euch sein....... lol!

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Mathe123



Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 13.06.11
Ort : Fürstenfeldbruck

BeitragThema: Re: Wieviel Zellen Lifepo im HK600 möglich   Di 10 Jan 2012, 08:32

Hallo Heli-Player,

danke für deine Antwort! Es handelt sich bei meinen Akkus nicht um A123 Zellen sondern um prismatische Zellen(Sprich Tütenform). Würden die von den Abmessungen her überhaupt rein passen wenn ich da da 2 Riegel benötige?

Deine Angaben helfen mir weiter! Ich denke wenn es kein Platzproblem gibt, sind 2x4S keine große Sache und machbar. Damit würde ich ca. 100gr über deiner Konfig liegen. Habe zwar weniger mah als du, allerdings ein wenig mehr Spannung.

Dafür muss ich mir allerdings noch einen sinnvollen Antrieb ausdenken. Ein 6S Regler wird bei 8S Lifepo nicht mehr mitmachen. Es gibt bei HK einen SuperBrain Regler der bis 12S kann und glaube 100A mitmacht. Gibt es dazu Erfahrungen?

Grüße
Mathias
Nach oben Nach unten
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: Wieviel Zellen Lifepo im HK600 möglich   Di 10 Jan 2012, 17:15

Hallo Mathias,
z.Zt. fliege ich den 600er mit 6s2p LiFe Tütenzelle.
Der Akku und der Schwerpunkt passt ohne etwas umgebaut zu haben.

Eine LiFe-Tütenzelle werde ich mir allerdings nicht mehr holen.
Zwei Zellen habe ich ausgetauscht, weil die aufblähten. Seit kurzem
wird eine andere Zelle am gleichen Akku dick. Der Akku ist 8 Monate alt.
War für mich ein Test, aber eine Tütenzelle für mich nicht mehr.
Jetzt baue ich mir Akkus aus A123 Becherzellen. Bei einem Versuch
mit 7s2p ist das allerding zu schwer. Entweder baue ich den Heli um
oder es wird wieder 6s2p-Pack.
Im umgebauten 500er passt das 6s1p-Pack prima. Auch vom Schwerpunkt.
Nach oben Nach unten
Mathe123



Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 13.06.11
Ort : Fürstenfeldbruck

BeitragThema: Re: Wieviel Zellen Lifepo im HK600 möglich   Di 10 Jan 2012, 17:40

Hallo opiwan,

wie schwer sind deine 6s2p? Bzw, würdest du mir die Maße mal durchegeben? (welche Marke und wieviel Kapazität haben diese?) Sorry für die vielen Fragen, es ist aber immer ein Glücksspiel bei Lifepos ohne sich vorher zu informieren - deshalb danke schon mal vorab!Smile

Persönlich habe ich auch die Erfahrung gemacht, das die A123 Zellen natürlich um einiges mehr aushalten. (und das nicht nur mechanisch). Ich fliege in einem Gaui 425 6S (2x 3s A123). Damit kann ich 6 Minuten volle Kanne donnern und direkt nach Gebrauch innerhalb von 15-20 Minuten volladen (habe 2 Sätze). Wenn diese dann warm sind hat man noch mehr Leistung - du wirst es ja kennen.

Ich bin bisher mit den Zippy Lifepos sehr zufrieden. In meinem Gaui 550 verichten 3+4S ihren Dienst und ich habe sehr gute Flugzeiten jenseits der 10 Minuten Marke. Mittlerweile sind 60 Flüge drauf und der Akku scheint sich "wohl" zu fühlen. Ich habe interesse halber das Hott Elektrik Modul mit Einzellzellenüberwachung und Stromverbrauchsanzeige gekauft - dabei machte der Akku immer eine gute Figur.

Danke nochmals.

Grüße
Mathias

Nach oben Nach unten
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: Wieviel Zellen Lifepo im HK600 möglich   Mi 11 Jan 2012, 06:55

Im 600er habe ich bisher diesen.
Ob die Angaben jetzt stimmen, muss ich am WE überprüfen.
Den Heli habe ich z.Zt. nicht hier.

Zitat :
Im umgebauten 500er passt das 6s1p-Pack prima. Auch vom Schwerpunkt.
Sollte heißen:
Im umgebauten 500er passt das 7s1p-Pack prima. Auch vom Schwerpunkt.
Nach oben Nach unten
Mathe123



Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 13.06.11
Ort : Fürstenfeldbruck

BeitragThema: Re: Wieviel Zellen Lifepo im HK600 möglich   Mi 11 Jan 2012, 08:06

Hallo,

danke dir. Damit komme ich weiter.

Ich werde mich euch anschließen und mir einen 600er bestellen! Hab mich hier schon eingelesen und finde auch das Forum super bounce

Nun heisst es warten Very Happy

Grüße
Mathias
Nach oben Nach unten
garth



Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 16.12.10

BeitragThema: Re: Wieviel Zellen Lifepo im HK600 möglich   Di 08 Mai 2012, 11:18

Hi,

zum Thema Schwerpunkt :

Du mußt dir zunächst überlegen wie schwer er werden soll, daraus ergibt sich wieviel Zllen du reinpacken kannst.

Den Schwerpunkt hast du in einem relativ weiten Bereich selbst im Griff, wenn du dir von Anfang an Gedanken darüber machst wo du was hinbaust.

z.B. Regler,FLBEmpfänger alles möglichst weit nach hinten, auch Heckservo kann noch etwas nach hinten.

ich konnte trotz Akku von +1Kg den Schwerpunkt so weit nach hinten legen, daß ich nun verschieden schwere Akkus durch einen Hartschaum"Adapter" unterschiedlich weit vorne montiere, und so der Schwerpunkt immer passt. Fotos folgen noch die Tage.
Nach oben Nach unten
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: Wieviel Zellen Lifepo im HK600 möglich   Mi 09 Mai 2012, 06:49

Da weiß ich nicht ob das eine Option wäre.
Rein theoretisch könnte man dann ja auch das Heckservo
nach hinten schieben mit einer kürzeren Anlenkstange.
Da kann man dann auch 7s5p fliegen.
Mir waren die 7s2p A123 insgesamt zu schwer und fliege jetzt wieder 6s2p.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wieviel Zellen Lifepo im HK600 möglich   Heute um 21:01

Nach oben Nach unten
 
Wieviel Zellen Lifepo im HK600 möglich
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wieviel Zellen Lifepo im HK600 möglich
» Un isch nu auch nen HK600
» HK 600 FBL
» Welche Komponenten für HK600 & Hughes500 Scale Rumpf
» Wieviel ist dieses Briefmarkenalbum wert?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 600 und andere 600er vom König-
Gehe zu: