Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  

Austausch | 
 

 500CMT (oder eher schon 500 Rex) - Heckproblem die 2te

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: 500CMT (oder eher schon 500 Rex) - Heckproblem die 2te   Mo 16 Jan 2012, 22:05

Grüße,
mein erster Thread wurde ja geschlossen da ich meinen 500er eigentlich abgeben wollte aber nunja...eh schon zuviel Geld reingesteckt und das ganze dann mit Ruhe nochmal angepackt.

Hier nochmal ein kleines Update was nun zusätzlich noch alles verbaut wurde damit das ding endlich schön fliegen soll:

- Align GP 780 Gyro
- In den letzten 2 Wochen wurde nun entgültig die !komplette! Mechanik gegen Align Teile getauscht, nochmal ca 200 Euro, nun ist vom HK so gut wie nichts mehr übrig ausser das chassis, ein paar kleine Teile vom Rotorkopf und ein paar Plastikteile.

Nachdem alles verbaut wurde und ich zb beim kompletten Heckaustausch echt erstaunt war wie passgenau die Align Teile sind hab ich den Heli dann in meine neue Graupner MX-12 einprogrammiert.
Letzte Zeit war dann sehr schlechtes Wetter und es ging nicht - aber das änderte sich vor 2 Tagen dann.

Bei Sonnenschein mit dem HK oder besser Trex raus, da nun so gut wie alles ausgetauscht wurde musste er nun super fliegen.............................................soll ich den Satz noch fertigschreiben? Crying or Very sad

Ich weiß langsam nicht mehr woran es jetzt noch liegen könnte aber das Heck wackelt kontinuierlich hin und her in kleinen Gradzahlen. Gyro Sens hoch und das ganze wird schneller, Gyrosens runter und das pendel wird langsamer.....aber ich bekomme das Heck immer noch nicht ruhig und versteh die Welt langsam nicht mehr.

Ich kanns mir nicht mehr erklären. Was mir auch besonders aufgefallen ist, ich habe schon bestimmt 50+ Videos von startenden 500er Helis bei Youtube usw angeschaut und alle! Helis stehen beim Rotorhochfahren da wie angenagelt. Wenn ich meinen auch nur ganz ganz ganz langsam hochfahre steht der nicht wie angenagelt da sonder vibriert hin und her bis ich mal ne ordentliche Drezhal von ca 1900 bis 2000 erreicht habe.

Alles versuchte:
- Heli fast komplett neu aufgebaut da ja fast alle mechanischen Teile gegen Align getauscht wurden
- Alle Wellen und Stäbe sind 100%ig gerade
- Alles ist festgeszogen - nichts wackelt und hat Spiel
- Riemenspannung passt wie angegeben
- Heck ist nun auch komplett Align mit Alu Umlenkhebel usw...sehr leichtgängig und null Spiel
- Blätter gewogen, angepasst und gewuchtet...alles passt

Weiß langsam echt nimmer weiter...weiß nur dass ich 100%ig den teuersten HK500CMT hier besitze.

Achja, ich werde morgen bzw übermorgen mal ein kleines Video bei mir im Hof machen damit ihr mal sehen könnt wie das Ding hochfährt und wie er in der Luft steht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 500CMT (oder eher schon 500 Rex) - Heckproblem die 2te   Mo 16 Jan 2012, 22:38

Bevor mein Video kommt hier mal ein kleines Video das ich auf Youtube gefunden habe.
Mein Heli verhält sich auch genauso wie im Video.

http://www.youtube.com/watch?v=YMG4Ko1rWOg
Nach oben Nach unten
Pete



Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 13.12.10

BeitragThema: Re: 500CMT (oder eher schon 500 Rex) - Heckproblem die 2te   Mo 16 Jan 2012, 22:55

Hatte ich mit dem GP 780 auch.Vlt ist dein Pad zu weich.(selbst hartes Pad hat bei mir nichts gebracht, einzig der Kabelbinder hat was gebracht)
"Binde" mal deinen Kreisel mit einem Kabelbinder am Chassi fest und befestige die Kabel die zu deinem Gyro führen auch am Chassi.
Die Führungen für die Heckanlenkung auch befestigen, so dass sie sich nicht verdrehen können.
Du kannst auch so eine Konstruktion verwenden
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Delay mal auf 0 setzen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 500CMT (oder eher schon 500 Rex) - Heckproblem die 2te   Di 17 Jan 2012, 16:28

so, heute mittag nochmal das mit dem gyropad usw probiert...hat alles nichts geholfen..weder festschnallen noch anderes härteres Gyropad usw.
Habe nun auch mal gefilmt wie mein Heck sich im schweben verhält und dann beim landen und auslaufen lassen mal mein Heck gefilmt wie übel das schlägt....

Bitte schaut euch mal das Video an und sagt mir was hier nicht...selber gerade das Video geschaut und am Ende die vibrationen und schläge sind ja hammerhart Crying or Very sad
Irgendwas kann hier nicht stimmen - Dabei ist die komplette! mechanik nagelneu!

http://www.youtube.com/watch?v=wbRc8qiqGPM
Nach oben Nach unten
Lars G.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 10.11.10
Alter : 46
Ort : Frankenberg (Eder)

BeitragThema: Re: 500CMT (oder eher schon 500 Rex) - Heckproblem die 2te   Di 17 Jan 2012, 17:11

Hatte ich auch schon das Problem mit dem GP780.
Vorab aber erst mal 3 Fragen.

1. Welches Servo benutzt du in Verbindung mit dem GP780?
2. Wie hast du den Servo eingestellt ( Delay ) kleiner oder großer Heli?
3. Analog oder Digital Modus?

Ich habe z.B. mit anderer Delay Einstellung schon deutliche Veränderungen gespürt, ist aber auch Abhängig vom benutzten Servo.

Nicht verzweifeln, kriegen wir schon hin, egal ob mit Align oder HK Mechanik.

Gruß
Lars

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK450 V2,  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  HK450 GT (im Bell Jet Ranger Rumpf),
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK600 GT

Graupner MC19 mit Fasst Modul, Futaba T6EX

etliche Flächenmodelle von 70-235 cm Spannweite
____________________________________________________________
Ein erfolgreicher Flug ist nichts anderes als eine Reihe erfolgloser Abstürze !!

_______________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://heliflieger-frankenberg.npage.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 500CMT (oder eher schon 500 Rex) - Heckproblem die 2te   Di 17 Jan 2012, 17:30

1. Ich benutze das PowerHD 3688
2. beides schon getestet - keine Änderung
3. Auch beides probiert - keine Änderung

Hoffe du hast mal das Video angeschaut....es kann doch auch nicht sein dass mein Heck beim Auslaufen so übel vibirert, schon fast schlägt...man hört ja schon deutlich dass das total unrund läuft wenn man den Sound etwas höher dreht.

Bin gerade dabei nochmal jede einzelste Schraube usw durchzuschauen, spiele und Maße zu überprüfen aber ich finde nichts...warum auch - ist ja alles neu
Nach oben Nach unten
De1m0s



Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 08.04.11

BeitragThema: Re: 500CMT (oder eher schon 500 Rex) - Heckproblem die 2te   Di 17 Jan 2012, 17:46

Hallo

Wo ist denn das Gestänge am Servo eingehangen?
Geh mal so weit wie möglich (evtl. neues Loch machen) an die Achse vom Servo.

Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: 500CMT (oder eher schon 500 Rex) - Heckproblem die 2te   Di 17 Jan 2012, 17:56

Servus,

also ich hab nen T-Rex 500 und hab nen HK 500 CMT, das kann bei Beiden so sein, muss aber nicht.

Die Kombination HD 3688 hat bei meinem GP780 unter folgenden Einstellungen funktioniert.
Mittenimpuls 1520µ
Einstellung > Analoges Servo
Delay auf 0
Einstellung auf kleine Helikopter
Hartes Tape - einlagig
Abstand Servoachse zum Kugelbolzen am Servohorn 9mm

Was auch zu Problemen führt und wo der GP780 empfindlich reagiert, ist wenn die Heckschiebestange "schwergängig" ist, also nicht fluchtend ist und am Heck, die Heckrotorwelle Spiel im Lager hat.
Bei mir war ein Lager an der Heckrotorwelle eingelaufen und hatte Spiel im Lagersitz des Gehäuseseitenteils, ausgetauscht und Ruhe war.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Lars G.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 10.11.10
Alter : 46
Ort : Frankenberg (Eder)

BeitragThema: Re: 500CMT (oder eher schon 500 Rex) - Heckproblem die 2te   Di 17 Jan 2012, 18:05

Habe mir dein Video jetzt 3 mal angekuckt.

Ich habe meinen im Gegensatz zu Peter (Heli-Player) mit selben Einstellungen
aber mit einer anderen Befestigung erst ruhig gekriegt. Bei mir ist erst nach
der Kombination, dünnes Pad, Metallplatte, dickes Pad, Gyro , Ruhe eingekehrt.
Die Pads und die Metallplatte liegen z.B. dem GA250 bei.

Gruß
Lars

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK450 V2,  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  HK450 GT (im Bell Jet Ranger Rumpf),
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK600 GT

Graupner MC19 mit Fasst Modul, Futaba T6EX

etliche Flächenmodelle von 70-235 cm Spannweite
____________________________________________________________
Ein erfolgreicher Flug ist nichts anderes als eine Reihe erfolgloser Abstürze !!

_______________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://heliflieger-frankenberg.npage.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 500CMT (oder eher schon 500 Rex) - Heckproblem die 2te   Di 17 Jan 2012, 18:18

naja...gerade beim auseinandermachen usw gibts das nächste Fiasko......
eins der letzten HK Teile .... die Steuerbrücke....wollte die Padelstange lösen 2 Madenschrauben hinüber...wollte es über die Steuerbrücke versuchen..acuh 2 HK schrauben abgerissen..inklusive mein einer 6Kantschraubendreher ist nun auch im A****

Nun ist mein Kopf mehr oder weniger wieder schrott.....bekomme die Paddelstange nicht raus...Steuerbrücke gebrochen......
Nun müsste ich die Paddelstange irgendwie rausbohren und den Rest vom Kopf dann wohl auch noch gegen Align teile tauschen

Ich glaube ich brauch nur mal jemand der mir in die Augen schaut und sagt....junge es reicht, lass es mit dem Teil und verbuche es unter 800 Euro Lehrgeld bezahlt.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: 500CMT (oder eher schon 500 Rex) - Heckproblem die 2te   Di 17 Jan 2012, 19:29

Wie soll ich Dir in die Augen schauen , aber ok ich kann Dich verstehen.
Wenn man so genervt ist, ist es vielleicht besser, aufzuhören und sich ein anderes Projekt anzutun.
Ich hoffe für Dich, dass es besser läuft.
Dann sag ich es halt einfach so: "...lass von HK die Finger und hau wech..."

Dass es mit HK auch anders läuft, erlebe ich tagtäglich mit meinen HK-Helis. Aber Niemand hat ja behauptet, dass das Leben fair ist, dafür hatte ich mit "Haribo" alias Hirobo Pech............. aber vielleicht pack ichs nochmal irgendwann.

Hier mein HK 500 CMT mit dem Align DS 520 und GP780 Gyro:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Oh ja, diesmal bleibt der Thread offen, nicht dass Du es Dir wieder überlegst.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Toidi2k



Anzahl der Beiträge : 121
Anmeldedatum : 13.04.11
Alter : 37

BeitragThema: Re: 500CMT (oder eher schon 500 Rex) - Heckproblem die 2te   So 29 Jan 2012, 01:03

was hast du sonst so für teile in deinem HK verbaut Heli-Player= Läuft sanft an, kein vibrieren, super teil.
Nach oben Nach unten
Lars G.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 10.11.10
Alter : 46
Ort : Frankenberg (Eder)

BeitragThema: Re: 500CMT (oder eher schon 500 Rex) - Heckproblem die 2te   So 29 Jan 2012, 10:43

Toidi2k schrieb:
was hast du sonst so für teile in deinem HK verbaut Heli-Player= Läuft sanft an, kein vibrieren, super teil.

Da HP momentan nicht antworten kann, tu ich das mal für Ihn.
Schau mal hier, da hat er das Setup von seinem HK 500CMT beschrieben.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Schau doch mal im Bereich Setup, da haben schon einige Ihre Setups gepostet.

Gruß
Lars

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK450 V2,  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  HK450 GT (im Bell Jet Ranger Rumpf),
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK600 GT

Graupner MC19 mit Fasst Modul, Futaba T6EX

etliche Flächenmodelle von 70-235 cm Spannweite
____________________________________________________________
Ein erfolgreicher Flug ist nichts anderes als eine Reihe erfolgloser Abstürze !!

_______________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://heliflieger-frankenberg.npage.de
Mattze



Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 31.12.11

BeitragThema: Re: 500CMT (oder eher schon 500 Rex) - Heckproblem die 2te   Mi 01 Feb 2012, 11:05

Hallo also das Problem hatte ich auch mal mit einem KDS 800 Kreisel und ein Walkera Servo,zudem war auch noch eine neue Align Welle die ich eingebaut habe krumm

Habe dann ein 401 Kreisel und ein 9257 Servo von Robbe genommen plus eine neue Welle das war schon viel besser

Die Drehzahl auf ca 2200 bis 2300 rauf und dann cheers

Aber jeder hat sein eigenes Setup

Gruß
Matthias
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: 500CMT (oder eher schon 500 Rex) - Heckproblem die 2te   Sa 04 Feb 2012, 16:38

Toidi2k schrieb:
was hast du sonst so für teile in deinem HK verbaut Heli-Player= Läuft sanft an, kein vibrieren, super teil.

Hallo Toidi,

sorry für die späte Antwort (private Gründe), aber Du sollst sie bekommen.

An meinem HK 500 CMT ist außer der Blattlagerwelle, Hauptrotorwelle, Regler, Rotorblätter alles Original und von HK.
Die Wellen hab ich von Align, dazu den 70A Alignregler (den ich persönlich prima finde), die Rotorblätter sind Blattschmied bzw. SpinBlades, je nach Verwendungszweck ich den fliege.
Einzelne Schrauben und Lager sind zwischenzeitlich aufgrund Verschleiß ausgetauscht, da ich den Heli ja regelmäßig fliege.
Wellen kaufte ich damals von Align, da ich mit dem Aufbau schnell fertig werden wollte und jetzt hab ich noch die doppelten Ersatzwellen da.
Ich merke auch keinen Unterschied zu meinem T-Rex 500, die sich nur minimal vom Setup unterscheiden.
Ich flieg beide 500er Helis noch mit Retrostange, liegt vielleicht daran, dass ich selber bald schon "Retro" bin und außerdem mag ich die Mechanik der Paddelköpfe.
Jeder wie er mag.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 500CMT (oder eher schon 500 Rex) - Heckproblem die 2te   Heute um 09:46

Nach oben Nach unten
 
500CMT (oder eher schon 500 Rex) - Heckproblem die 2te
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Tamiya Pibber 1/35 oder eher ein Restaurationsobjekt
» Blade MSR X Lipo
» 500CMT, mein erster Eindruck
» ZT 303 kaufen oder nicht?
» SQ 777-300 ER oder A380; Sitzplätze an den Notausgängen mit/ohne Fenster

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 500-
Gehe zu: