Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Rex250 zuviel Spiel zw. HZR und Heckantrieb

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Ralle



Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 06.01.12

BeitragThema: Rex250 zuviel Spiel zw. HZR und Heckantrieb    Do 26 Jan 2012, 08:35

Hallo,
dachte ich hole mir gleich den Rex250 bevor ich mich mit dem HK250 herumärgere, aber im Moment scheint es so zu sein, daß ich mich über den Rex250 seit der ersten Minute ärgere :

Das Chassis ist mit unterschiedlichen Sechskantschrauben (unterschiedliche Köpfe)verschraubt, so daß weder der 0,9er noch 1,3 Imbus passen. 1,5 ist zu gross.
Habe mir daraufhin selbst einen geschliffen.

Mein größeres Problem ist aber folgendes :

ich habe den Eindruck, daß das Zahnradflankenspiel zw. HZR und Heckantrieb zu groß ist.
Halte ich den Heckrotor fest und drehe das HZR, so springen die Zähne über und dazu muß ich mich nicht großartig anstrengen.

Ich bin ihn noch nicht geflogen, weil ich das Beast noch einstellen muß.

Wollte mal Eure Meinung hören, ob das ggfs. normal ist.

Mit Einstellen ist da nicht viel zu holen, weil es keine Langlöcher gibt.

Danke

Grüsse
Ralle


Nach oben Nach unten
Kiro



Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 08.07.11

BeitragThema: Re: Rex250 zuviel Spiel zw. HZR und Heckantrieb    Do 26 Jan 2012, 08:53

Ralle schrieb:
Hallo,
dachte ich hole mir gleich den Rex250 bevor ich mich mit dem HK250 herumärgere

Wieso herumärgern ? Ich habe meinen HK250-GT gerade frisch aufgebaut und bin absolut begeistert... Very Happy


Ralle schrieb:

Mit Einstellen ist da nicht viel zu holen, weil es keine Langlöcher gibt.
Ohne den Rex jetzt zu kennen, aber hast Du keine Möglichkeit dort selber Langlöcher zu machen ? Dremel raus und los gehts... Wink
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Rex250 zuviel Spiel zw. HZR und Heckantrieb    Do 26 Jan 2012, 08:53

Neutral Mit Einstellen ist da nicht viel zu holen, weil es keine Langlöcher gibt.
die wirst du aber gegebenenfalls mit der feile reinmachen müssen........

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL


»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Ralle



Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 06.01.12

BeitragThema: Re: Rex250 zuviel Spiel zw. HZR und Heckantrieb    Do 26 Jan 2012, 09:21

Danke,

springen die Flanken bei Euren HK`s nicht über ?
Nach oben Nach unten
Kiro



Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 08.07.11

BeitragThema: Re: Rex250 zuviel Spiel zw. HZR und Heckantrieb    Do 26 Jan 2012, 09:25

Ralle schrieb:
Danke,

springen die Flanken bei Euren HK`s nicht über ?
Nein, bei meinem auf jeden Fall nicht. Meiner Meinung nach darf das auch gar nicht sein. So ein Hubi ist ja schließlich eine Präzisionsmaschine. Wink
Nach oben Nach unten
Ralle



Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 06.01.12

BeitragThema: Re: Rex250 zuviel Spiel zw. HZR und Heckantrieb    Do 26 Jan 2012, 12:30

Danke,

Langlöcher gedremelt - paßt jetzt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Rex250 zuviel Spiel zw. HZR und Heckantrieb    Di 21 Feb 2012, 23:12

Hi Ralle,
auch ich hatte mit meinem Rex eine Menge Stress.

Beim ersten Test-Schwebeflug ist mir der Rex-Riemen - ich weis schon warum ich lieber Starrantrieb Fliege - um die Ohren geflogen.

Der wurde dann gegen den eines HK (den hatte ich als Zweitmodell gedacht gehabt) getauscht.

Ruhe war....zweiter Test-Schwebeflug erfolgreich.

Beim dritten Test-Schwebeflug.....ist am Heck die Befestigung für den Steuerarm gebrochen. Keine Ahnung, wie sowas passieren kann und ich hatte echt Glück, das ich das Teil noch sauber gelandet bekommen habe.

Also wurde dann noch das komplette Heck vom HK verbaut.

Dann habe ich die Taumelscheibenführung auch gleich noch getauscht. Die ist beim HK nämlich aus Alu. Beim ach so hoch gelobten Rex ist die aus Plaste.

Nun ist Morgen erst mal Probefliegen in der Halle angesagt. Dort werden dann die Feineinstellungen gemacht. Bis jetzt (Test-Schwebeflüge vier, fünf und sech im Wohnzimmer und kurz im Garten um zu sehen ob alles funktioniert) sieht alles gut aus und ich bin guter Dinge.

Wenn nochmal ein kleiner 250er, dann auf jeden Fall einer mit Starrantrieb und definitiv ein HK.

Sorry, wenn es OT war, wollte nur Dein Leid mit dem Rex teilen.

Greets
Peter
Nach oben Nach unten
Ralle



Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 06.01.12

BeitragThema: Re: Rex250 zuviel Spiel zw. HZR und Heckantrieb    Mi 22 Feb 2012, 01:24

Hallo Peter,

danke - ja, ich habe eigentlich was anderes von Align erwartet.

Der kleine läuft soweit jetzt - zwischendurch habe ich den Stock-Motor und Regler rausgeschmissen und gegen Scorpion/Jazz15 Kombo getauscht. Jetzt funzt auch das Beastx einigermaßen.
Allerdings schaukelt er sich im Speedflug ernorm auf - da muß ich noch nachregeln.

Was das Heck betrifft, so habe ich gleich den Alu-Umlenkhebel von Align eingebaut und auch die TS-Führung.
Riemen ist soweit ok.

Ich habe noch einen Rex 450 Sport, den ich mir nach dem Absturz eines 450er Copterx gegönnt habe.
Der ist während TicTocs zerbröselt, weil der Heckriemen gerissen ist.
Ich muß sagen, daß der Rex450 absolut tadellos verarbeitet ist. Da kann man wirklich nicht meckern.
Aber beim Rex250 ist es leider nicht der Fall.

Diese Tage müsste der HK250 ankommen - bin auf den direkten Vergleich gespannt.

Wer weiß, vieleicht hätte ich mir von Anfang an den HK kaufen sollen.

Grüsse
Ralle

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Rex250 zuviel Spiel zw. HZR und Heckantrieb    Mi 22 Feb 2012, 21:22

Ralle schrieb:
zwischendurch habe ich den Stock-Motor und Regler rausgeschmissen

Was meinst Du damit? Soll das bedeuten, das der Motor komisch gezuckt hat und manchmal nicht angelaufen ist?

Greets
Peter
Nach oben Nach unten
Ralle



Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 06.01.12

BeitragThema: Re: Rex250 zuviel Spiel zw. HZR und Heckantrieb    Mi 22 Feb 2012, 22:44

Hallo Peter,

ich meinte damit das Regelverhalten - bei höheren Drehzahlen habe ich das Heck überhaupt nicht unter Kontrolle bringen können. Erst als ich Regler und Motor wie beschrieben getauscht habe, war das Heckpendeln weg.

Nach oben Nach unten
HolgiB



Anzahl der Beiträge : 171
Anmeldedatum : 23.01.11
Alter : 46
Ort : Kuala Lumpur, Malaysia

BeitragThema: Re: Rex250 zuviel Spiel zw. HZR und Heckantrieb    Mi 29 Feb 2012, 09:50

Wirklich sehr interessant mal ueber das "Original" zu lesen. Ich war naemlich kuerzlich etwas frustriert und hatte ueberlegt mit den T-Rex 250 zu kaufen. Wegen des tollen Reglers (Governor und BEC 5 - 6V einstellbar) und der besseren Qualitaet des Kits.

Bin aber beim HK-250 geblieben und wenn ich das so lese war das durchaus nicht verkehrt. Die Anzahl an Align Teilen haelt sich bei mir immernoch stark in Grenzen.
Nach oben Nach unten
Ralle



Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 06.01.12

BeitragThema: Re: Rex250 zuviel Spiel zw. HZR und Heckantrieb    Mi 29 Feb 2012, 10:20

Hallo HolgiB,

der REX250 ist kein Stück besser !

Ich kann`s nun beurteilen, weil ich einen HK250GT gerade aus HK bekommen habe.
Einige Teile beim HK sind sogar noch hochwertiger... Stichwort Domlager, Zwischengetriebegehäuse.

OK, die Haube ist nicht die schönste und das Landegestell gehört direkt in die Tonne. Ggfs. muß die Heckrotorwelle getauscht werden, aber das sollte es gewesen sein.

Mal gespannt, wie er dann fliegt.

Grüsse nach KL

Ralle
Nach oben Nach unten
Aleusius



Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 28.11.11

BeitragThema: Re: Rex250 zuviel Spiel zw. HZR und Heckantrieb    Fr 09 März 2012, 22:47

Ralle schrieb:
Hallo,
dachte ich hole mir gleich den Rex250 bevor ich mich mit dem HK250 herumärgere, aber im Moment scheint es so zu sein, daß ich mich über den Rex250 seit der ersten Minute ärgere :

Das Chassis ist mit unterschiedlichen Sechskantschrauben (unterschiedliche Köpfe)verschraubt, so daß weder der 0,9er noch 1,3 Imbus passen. 1,5 ist zu gross.
Habe mir daraufhin selbst einen geschliffen.

Mein größeres Problem ist aber folgendes :

ich habe den Eindruck, daß das Zahnradflankenspiel zw. HZR und Heckantrieb zu groß ist.
Halte ich den Heckrotor fest und drehe das HZR, so springen die Zähne über und dazu muß ich mich nicht großartig anstrengen.

Ich bin ihn noch nicht geflogen, weil ich das Beast noch einstellen muß.

Wollte mal Eure Meinung hören, ob das ggfs. normal ist.

Mit Einstellen ist da nicht viel zu holen, weil es keine Langlöcher gibt.

Danke

Grüsse
Ralle



Hi Ralle,

habe mir extra den Schraubensatz vom Copter X besorgt und alle aligen Schrauben getauscht. Nun ist alles OK mit den Schrauben!!

Grüße
Caren

PS. möchte jemand die ollen 250 Se Schrauben geschenkt haben??

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Rex250 zuviel Spiel zw. HZR und Heckantrieb    Heute um 22:46

Nach oben Nach unten
 
Rex250 zuviel Spiel zw. HZR und Heckantrieb
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» zuviel Spiel im Heck
» Konstruktionsfehler Heckantrieb
» Der Hund der zuviel Haut hat
» Spiel zwischen Kugelkopf und Pfanne
» Link - Mit dem Kreuzfahrtschiff die Ems entlang - Spiel der Meyer Werft

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 250-
Gehe zu: