Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Vibrationen am nagelneuen HK450 GT

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Falconeye



Anzahl der Beiträge : 93
Anmeldedatum : 28.01.12
Ort : Wald-Michelbach

BeitragThema: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Mo 13 Feb 2012, 22:08

Hallo,

bei den ersten Flügen mit meinem neuen HK450GT ist mir aufgefallen, dass der Heli beim Starten Vibrationen hat, die jedoch kurz vor dem Abheben verschwinden.Auch scheint es wenn ich von oben auf die Mitte des Rotorkopfes schaue als würde Dieser etwas eiern. Der Heli hatte noch keinen Bodenkontakt und steht in der Luft wie eine Eins. Suspect Suspect

Hat jemand so etwas auch schonmal beobachtet?

Gruß

Dominique
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Mo 13 Feb 2012, 22:34

Es gibt keine vibrationsfreien Helis. Je nach Art und Ausmaß der Vibrationen gibt es bestimmte Drehzahlbereiche, in denen evtl. Resonanzen auftreten. Diese zeigen sich möglicherweise auch sichtbar.

So wie du das beschreibst hört es sich an, als ob es kurz vor dem Abheben offenbar einen Resonanzbereich gibt.
Dass der Kopf scheinbar eiert muss nicht den Tatsachen entsprechen. Es kann sein, dass "nur" die Rotorkopfbremse (diese runde Scheibe oben drauf) etwas außermittig läuft.

Nun kann man hier viel schreiben und vermuten, aber beurteilen kann man sowas so aus der Ferne natürlich nicht.
Daher wäre ein Video, das möglichst detailliert die "kritischen" Bereiche/Teile zeigt, sicher hilfreich, um dir eine halbwegs qualifizierte Antwort geben zu können!
Nach oben Nach unten
Lars G.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 10.11.10
Alter : 46
Ort : Frankenberg (Eder)

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Mo 13 Feb 2012, 22:36

Falconeye schrieb:
Hallo,

bei den ersten Flügen mit meinem neuen HK450GT ist mir aufgefallen, dass der Heli beim Starten Vibrationen hat, die jedoch kurz vor dem Abheben verschwinden.
In einem bestimmten Drehzahlbereich hat eigentlich jeder Heli geringe
Resonanzschwingungen, diese sollten aber nicht sehr stark sein und mit höherer
Drehzahl wieder verschwinden, wie es ja der Fall ist.


Auch scheint es wenn ich von oben auf die Mitte des Rotorkopfes schaue als würde Dieser etwas eiern.
Das kann sein, das das Zentralstück tatsächlich eiert, meistens ist es aber nur
die Rotorkopfbremse, die etwas aussermittig läuft. Nicht sehr schön aber auch
nicht wirklich schlimm.


..........

Gruß

Dominique

Was hast du für Rotorblätter drauf? Gewuchtet?
Rotorblätter evtl. zu fest angezogen?
Paddelstange exakt mittig?
Paddel stehen absolut grade und evtl. auch gewuchtet?

Grüße
Lars

edit.: Nico war schneller !!! Very Happy

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK450 V2,  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  HK450 GT (im Bell Jet Ranger Rumpf),
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK600 GT

Graupner MC19 mit Fasst Modul, Futaba T6EX

etliche Flächenmodelle von 70-235 cm Spannweite
____________________________________________________________
Ein erfolgreicher Flug ist nichts anderes als eine Reihe erfolgloser Abstürze !!

_______________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://heliflieger-frankenberg.npage.de
Falconeye



Anzahl der Beiträge : 93
Anmeldedatum : 28.01.12
Ort : Wald-Michelbach

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Di 14 Feb 2012, 06:37

Hallo,

ich werd am WE mal ein Video machen. Die Rotorblätter sind die originalen vom HK450GT und hab sie gewuchtet. Die Rotorblätter können sich leicht ivor und zurück bewegen. Die Paddelstange ist absolut mittig und die Paddel sind nach meinem Augenmaß auch gerade, gewuchtet sind sie jedoch nicht, wie wuchtet man Padel?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Di 14 Feb 2012, 09:16

Ich kann Dir sagen, wie ich meine Köpfe fertig mache. Ich habe mich am Anfang an das Online Lexikon gehalten. Ich mache es zwar immer noch so, habe aber mittlerweile meine eigene Technik und Erfahrung.

1. Kopf runter und wuchten. Hier mal ein Link für sowas
2. Paddel runter und wuchten
3. Blätter runter und...?.......genau.....wuchten

Mach das alles erst mal und dann berichte uns. Aber bitte sehr penibel (pingelig) sein bei solchen Einstell arbeiten.

Hier mal der Link für das Lexikon..

Ich habe meinen Kopf (den Kopf selber, Paddel und Blätter) auch ausgewuchtet und kann Dir sagen es macht eine Menge aus. In dem Video ist eine klasse Vorrichtung zu sehen. Das geht aber auch, wenn Du das Chassis (oder eins, was Du nicht mehr brauchst) schräg montierst (fest Fixierst) und den Kopf da frei drin hast.

Lieben Gruß
Peter
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Di 14 Feb 2012, 09:52

Ich muss Peter da voll und ganz zustimmen.
Die Methode ist optimal, weil wirklich ALLE Teile des Kopfes berücksichtigt werden und nicht nur die Blätter und Paddel.
Aber selbst wenn du den Kopf auf diese Weise perfekt wuchtest, dann kann es dennoch Vibrationen durch den Antriebsstrang geben und auch die können noch bei bestimmten Drehzahlen Resonanzen hervorrufen.
Lass dich also nicht dadurch verunsichern - das muss nicht automatisch "schlimm" sein...
Nach oben Nach unten
Falconeye



Anzahl der Beiträge : 93
Anmeldedatum : 28.01.12
Ort : Wald-Michelbach

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Di 14 Feb 2012, 12:54

Danke für den Link, das mit dem Rotorkopfauswuchten werde ich demnächst mal ausprobieren. Kann mir aber mal jemand verraten, warum die Rotorblätter zu Beginn des Videos so kompliziert gewuchtet wurden und nicht einfach eine Rotorblattwaage verwendet wird?

Gruß

Dominique
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Di 14 Feb 2012, 13:50

Falconeye schrieb:
...warum die Rotorblätter zu Beginn des Videos so kompliziert gewuchtet wurden und nicht einfach eine Rotorblattwaage verwendet wird?
Meiner Ansicht nach sind einfache Rotorblattwaagen reine Abzocke. Mit weniger Technik und mehr Verstand bekommt man wesentlich bessere Ergebnisse.
Außerdem arbeiten die meisten Rotorblattwaagen wegen der Fettfüllung in den Kugellagern eher ungenau, vor allem bei leichten Blättern.
Dazu kommt, dass eine Rotorblattwaage keine dynamische, sondern nur eine statische Wuchtung erlaubt - und warum das nicht ausreicht wird im Video erklärt.
Man muss das nicht exakt wie im Video mit einem Linienlaser machen, aber das grundlegende Prinzip ist richtig.
Man muss sowohl statisch als auch dynamisch wuchten - und das wird im Video auch gemacht. Gleiches macht Heliernst in seinem "Auswuchtvideo" - nur mit anderen Mitteln:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Jedes Blatt hat einen Blattschwerpunkt, keine Linie. Dieser wird im Video pro Blatt ermittelt und die dort angewandte Methode ist prinzipiell auch völlig richtig und wird auch nachvollziehbar erklärt.
Es erscheint zwar kompliziert, aber wenn man es wirklich richtig machen möchte, dann geht das nur so.
Am Ende müssen die Rotorblätter gleich schwer sein und den gleichen Blattschwerpunkt haben.
Wer sich all das ersparen möchte kauft idealerweise feingewuchtete Blätter - zu einem entsprechenden Preis.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Di 14 Feb 2012, 14:22

Nico war schneller.....

Perfekt erklärt. cheers
Nach oben Nach unten
Falconeye



Anzahl der Beiträge : 93
Anmeldedatum : 28.01.12
Ort : Wald-Michelbach

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Do 23 Feb 2012, 12:45

Hallo,

ich habe jetzt nach der Anleitung von Heliernst meinen Rotorkopf gewuchtet und meinen Blattschwerpunkt ermittelt.Das Auswuchten der Paddelstange hab ich über die Gewichte gemacht, mir ist dabei aufgefallen, dass ich um ein Gleichgeiwcht zu bekommen das eine Gewicht ca 1,5 cm vom Paddel wegschieben musste. Dieabstände der beiden Paddel zr HRW sind identisch. Kann das sein?
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Do 23 Feb 2012, 13:51

Falconeye schrieb:
Kann das sein?
Wenn die Paddel grob unterschiedlich viel wiegen - Ja!
Du solltest vielleicht erstmal die Paddel einzeln wuchten, so wie man's auch bei den Blättern macht...
Nach oben Nach unten
Falconeye



Anzahl der Beiträge : 93
Anmeldedatum : 28.01.12
Ort : Wald-Michelbach

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Mo 27 Feb 2012, 13:10

So, der Rotorkopf und Paddel sind gewuchtet, Blattschwerpunkte ermittelt und auch gewuchtet und trotzdem sind die Vibs noch da. Man sieht bei lansamer Drehzahl sogar wie die Kopfmechanik sich leicht hin und her bewegt. Kann es auch sein, dass die HRW krumm ist, ohne jeden Absturz?

Gruß

Dominique
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Mo 27 Feb 2012, 13:29

wie siehts denn bei der Nenndrehzahl aus?? bei relativ niedriger drehzahl rüttelt jeder heli etwas, und zwar solange bis sich die rotorblätter optimal ausgerichtet haben

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Falconeye



Anzahl der Beiträge : 93
Anmeldedatum : 28.01.12
Ort : Wald-Michelbach

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Mo 27 Feb 2012, 13:48

Bei Nenndrehzahl, ich denk mal kurz vor dem Abheben sind die Vibs fast weg und auch in der Luft sind die Kufen sehr ruhig was auf ebenfalls wenig Vibs deutet. Hast du deine Blätter fest montiert oder locker, so dass sie sich selbst ausrichten?
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Mo 27 Feb 2012, 13:51

irgendwie mittelfest, und zwar so fest, wenn ich den heli hochhebe und 90° zur seite neige, sollen die blätter nicht selbständig einklappen Very Happy nur so als richtmass

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
overburner



Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 05.01.12
Ort : Giessen

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Mo 27 Feb 2012, 15:47

War bei mir auch so, HRW hatte einen leichten Schlag. Hatte auch gleich ein Satz neue mitbestellt, wovon auch zwei einen Hau weg hatten, und ich nur eine einigermaßen perfekte HRW noch übrig war.

Gruß
Jörg
Nach oben Nach unten
Falconeye



Anzahl der Beiträge : 93
Anmeldedatum : 28.01.12
Ort : Wald-Michelbach

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Mi 29 Feb 2012, 14:09

Hi Jörg,

die Wellen,die du bestellt hast, waren das original Align?

Gruß

Dominique
Nach oben Nach unten
overburner



Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 05.01.12
Ort : Giessen

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Mi 29 Feb 2012, 15:25

Hi Dominique

Nein, waren von HK.
Hab mal eine Welle in die Bohrmaschine gespannt, da merkt man dann leichtes eiern.
Keine Ahnung in die original align besser sind.

Gruß
Jörg
Nach oben Nach unten
Juri88



Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 08.09.12
Ort : Eppstein

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   So 18 Nov 2012, 17:40

Hallo Leute,


habe seit einer Woche meinen neuen HK 450 GT im Betrieb. Seit einigen Flügen vibriert das Heck hochfrequent, aber erst in der Luft.

Ich STARTEN mit Null Pitch lass den Regler hoch drehen und bei der gewünschten Drehzahl (bis hier hin keine vibs trotz voller Drehzahl) jetzt gebe ich pitch und hebe ab und genau jetzt fangen die Vibrationen an. Die Heckfinne sieht aus als ob sie im Herowind flattert und das Heck vibriert.

Die Kufen sind ruhig, das Heck vibriert stärker als der Heli.

Herowelle geprüft
HZR gerade
Hauptrotorwelle gerade
den Riemen kann ich mit leichten Druck über die Hälfte des Auslegers drücken
Heckblätter sind sehr leicht Angezogen

Hat jemand einen Tipp, was ich machen kann?
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   So 18 Nov 2012, 19:49

Hallo Juri,

sind die Heckblätter ausgewuchtet? Falls ja, sind die Blätter samt Blatthalter und Nabe ausgewuchtet?
Also die gesamt Heckrotoreinheit?
Lädt mal in die Richtung zum Spekulieren ein.
Lagerschaden schließe ich mal aus, denn in dem Stadium, wäre der unüberhörbar.

----------------

Nachtrag:
... es könnte natürlich auch noch vom Zwischengetriebe kommen oder vom Riemenantriebsrad.
Der Heckriemen ist nicht 2x gedreht?

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Juri88



Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 08.09.12
Ort : Eppstein

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   So 18 Nov 2012, 21:45

So Heckriehmen etwas stärker gespannt silent

Das der Riemen verdreht ist schließe ich aus, das fühle ich beim drehen. Twisted Evil

Gesamte Heckrotoreinheit auf der Welle gewuchtet cyclops

2 Tesastreifen auf einem Blatt brachten ein gleiches Gewicht cheers

Ich werde morgen bei einem Testflug berichten ! afro
Nach oben Nach unten
Pietbaer



Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 30.06.12
Alter : 50
Ort : Wiesbaden

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   So 18 Nov 2012, 22:56

Na dann kann morgen fasst nix mehr schief gehen.
Hoffentlich sind die Vibs damit behoben.
Berichte dann mal Stefan wie es gelaufen ist.

Gruß Peter
Nach oben Nach unten
Juri88



Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 08.09.12
Ort : Eppstein

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Mo 19 Nov 2012, 10:40

Die vibs sind etwas besser, bin gerade 4 Minuten geschwebt.

Die Finne ist jetzt viel steifer. Rolling Eyes

Wie gesagt ist die Heckeinheit ewtas ruhiger, aber Sie vibriert immernoch. Glaube langsam, das die Heckwelle doch nicht völlig gerade ist. Crying or Very sad Crying or Very sad Crying or Very sad

Von hinten sieht es so aus, also ob des Heck vertikal also senkrecht vibriert. scratch


Beim letzen Ausbau gerpüft und über einem Glastisch gerollt, da was alles okay. MMMhhhhhhh

Hat noch jemand eine Idee.


bzw. wie stark darf denn ein Heck vibrieren ?


Komisch auch, dass das Heck erstnach dem abheben anfängt zu vibrieren. Bei Drehzal am Boden bei 0 Grad Pitch läuft der Motor mit voller Drehzahl und das Heck ist ruhig, habe ich dann ab, fängt es an.
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Mo 19 Nov 2012, 10:49

Wink so ein ähnliches phänomen verursacht: Falsches TIMING, oder die Motorglocke hat zu viel spiel Very Happy dh. sie lässt sich auf der Motorachse mehr als 0,5mm verschieben,,,
ich hab schon Motoren gesehen, die laufen auch mit bis zu 2mm Spiel,,, ABER....

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Monello



Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Mo 19 Nov 2012, 13:42

Hubi-Tom schrieb:
Wink so ein ähnliches phänomen verursacht: Falsches TIMING, oder die Motorglocke hat zu viel spiel Very Happy dh. sie lässt sich auf der Motorachse mehr als 0,5mm verschieben,,,
ich hab schon Motoren gesehen, die laufen auch mit bis zu 2mm Spiel,,, ABER....

... bei meinem 600er haben sich auch schon mal Motorvibrationen (Unwucht) bis zum Heck durchgeschlagen.
Pech ist nur, das ist halt nur eine von wirklich vielen Möglichkeiten für Vibrationen Wink

Jeder sich drehende Bauteil kann auch für Vibrationen (u.U. an anderer Stelle) verantwortlich sein!

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Heute um 07:51

Nach oben Nach unten
 
Vibrationen am nagelneuen HK450 GT
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Vibrationen am nagelneuen HK450 GT
» HK450 Bilder
» Setup HK450 Pro
» HK450 FBL
» Seit Montag Helipilot - HK450 Pro Belt v2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: