Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Vibrationen am nagelneuen HK450 GT

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Di 20 Nov 2012, 11:56

OK, dann muss ich jetzt auch mal in bischen Grübeln...

Ferndiagnosen sind ja wirklich schwierig und jetzt begint das bloße Rätselraten. Na, mal sehen, vielleicht trifft ja jemand in's Schwarze.
Nach oben Nach unten
Juri88



Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 08.09.12
Ort : Eppstein

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Di 20 Nov 2012, 13:45

schweiger schrieb:
Haben sich evtl. Schrauben des Heckgetriebes gelöst? Ich meine die an den Seiten-platten die wiederum die Lager der HeRoWe halten.

Schöne Grüße
Mario

Nein, die sind Bombenfest.


Ich demontiere, jetzt nochmal die komplette Heckeinheit. Werde berichten, b mir was aufgefallen ist und mal ein paar Fotos machen, eventuell fällt euch was auf.


Danke nochmal für die Hilfe .
Nach oben Nach unten
Monello



Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Di 20 Nov 2012, 14:16

Läuft der Motor einwandfrei ohne Vibrationen wenn Du ihn vom HZR wegschiebst (also der Motor alleine)?

Da darfst Du keine Vibrationen spüren wenn nur der Motor läuft und Du den Zeigefinger aufs Heckrohr legst.
Nach oben Nach unten
Juri88



Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 08.09.12
Ort : Eppstein

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Di 20 Nov 2012, 15:15

Das machen ich als nächstes.


Habe gerade die komplette Heckeinheit zerlegt und wie zusammen gebaut.

Alles einwandfrei.


Habe jetzt auch nochmal da HZR inkl. Freilauflager getauscht, hatte den Eindruck als ob es eiert.


Bis jetzt keine Besserung Sad
Nach oben Nach unten
Lauschi



Anzahl der Beiträge : 296
Anmeldedatum : 31.03.11

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Di 20 Nov 2012, 15:59

Hi Juri,
wie siehts denn mit deinen Rotorblättern aus?
Wir hatten hier schon mal ein ähnliches Problem was an zu fest gezogenen Blättern lag, so dass diese sich nicht richtig ausrichten konnten und damit eine unwucht produziert haben.

VG
Thomas
Nach oben Nach unten
Monello



Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Di 20 Nov 2012, 16:35

Ach ja, .. kannst Dir mal grundsätzlich durchlesen Wink

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Übrigens, ich hatte selbst auch an 2 Helis extrem hartnäckige Vibrationen. Ich kann Dir den Tipp geben dass wenn es Dir zu blöd wird einfach eine Pause einlegen (kann auch über mehrere Tage dauern). Es kommt bald der Punkt wo Du unbedingt wieder weitersuchen willst! Und irgendwann klappt es dann auch und Du wirst Dich freuen Very Happy
Nach oben Nach unten
Juri88



Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 08.09.12
Ort : Eppstein

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Do 22 Nov 2012, 08:47

Am Sonntag fahre ich mal zu einem erfahrenen Kollegen, der hoffentlich die Ursache findet und wenn der auch keinen Rat weiß, dann wird hält geflogen, bis sich der Hub in der Luft zerlegt und das zweite Kit damit aufgebaut.


Ich werde berichten, denn in Verdacht steht momentan noch verkehrt herum eingebaute Drucklager am Kopf.
Nach oben Nach unten
Monello



Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Do 22 Nov 2012, 09:21

Juri88 schrieb:

Ich werde berichten, denn in Verdacht steht momentan noch verkehrt herum eingebaute Drucklager am Kopf.

... das ist ja schnell mal eingegrenzt:

Hauptrotorblätter runter, Kopf runter ... auf Drehzahl bringen und Vibrationen prüfen
Dann Kopf wieder drauf (ohne Blätter) .. auf Drehzahl bringen ... Blätter drauf ....
(dabei das Heckgestänge aushängen damit sich der Heli nicht wegdreht!)


(nicht vergessen ... Wer aufgehört hat besser zu werden , der hat aufgehört gut zu sein. Wink )




Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Do 22 Nov 2012, 15:30

Juri88 schrieb:
Am Sonntag fahre ich mal zu einem erfahrenen Kollegen, der hoffentlich die Ursache findet und wenn der auch keinen Rat weiß, dann wird hält geflogen, bis sich der Hub in der Luft zerlegt und das zweite Kit damit aufgebaut.


Ich werde berichten, denn in Verdacht steht momentan noch verkehrt herum eingebaute Drucklager am Kopf.

Der Peter bekommt das bestimmt in den Griff
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Do 22 Nov 2012, 18:04

Monello schrieb:
Juri88 schrieb:

Ich werde berichten, denn in Verdacht steht momentan noch verkehrt herum eingebaute Drucklager am Kopf.

... das ist ja schnell mal eingegrenzt:

Hauptrotorblätter runter, Kopf runter ... auf Drehzahl bringen und Vibrationen prüfen
Dann Kopf wieder drauf (ohne Blätter) .. auf Drehzahl bringen ... Blätter drauf ....
(dabei das Heckgestänge aushängen damit sich der Heli nicht wegdreht!)


(nicht vergessen ... Wer aufgehört hat besser zu werden , der hat aufgehört gut zu sein. Wink )





scratch Ja mach halt den Kopf schnell auf und schau nach. Ist doch in 5 Minuten erledigt.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Juri88



Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 08.09.12
Ort : Eppstein

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Do 22 Nov 2012, 20:25

Habe die Anleitung von Monello nicht verstanden. Ich dachte immer die Drucklager sind auf der BLW.

Er schreibt das der komplette Kop scratch f runter soll.

Was muss ich denn jetzt genau machen?
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Do 22 Nov 2012, 20:49

Juri88 schrieb:
Habe die Anleitung von Monello nicht verstanden.
Ich auch nicht - zumindest nicht in Bezug auf das vermutete Drucklager-Problem.

Juri88 schrieb:
Ich dachte immer die Drucklager sind auf der BLW.
Sind sie auch.

Juri88 schrieb:
Er schreibt das der komplette Kop scratch f runter soll.
Zu welchem Zweck das bei Drucklager-Problemen geschehen soll ist mir nicht klar...

Juri88 schrieb:
Was muss ich denn jetzt genau machen?
Einfach die Blatthalter abmontieren, die Lager checken (offene Seite nach innen), dann neu zusammenbauen...
ABER: Hast du daran denn überhaupt was geändert? Solche Probleme treten ja nicht "einfach so" auf...
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Do 22 Nov 2012, 20:55

Ich habe mir gerade nochmal den ersten Beitrag von dir durchgelesen.
Du schreibst
Juri88 schrieb:
Ich STARTE mit Null Pitch lass den Regler hoch drehen und bei der gewünschten Drehzahl (bis hier hin keine vibs trotz voller Drehzahl) jetzt gebe ich pitch und hebe ab und genau jetzt fangen die Vibrationen an.
Ich frage nochmal, weil ich's nicht mehr richtig nachverfolgen kann: Wenn die Blätter runter sind treten die Vibs trotzdem auf? Oder nicht?
So wie du es beschreibst kann man ja auf Blätter-Probleme schließen. Ist vielleicht was verzogen?
Nach oben Nach unten
Juri88



Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 08.09.12
Ort : Eppstein

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Do 22 Nov 2012, 22:35

Hey nico,

die Probleme treten bis jetzt mit blättern auf.

Ohne blätter habe ich den heli nicht gestartet, da die vibs ohnehin nur auftreten, wenn der heli in der Luft ist.

Am Kopf ist alles so wie ich ihn bekommen habe.

Pietbaer vermutete falschherum eingebaute Drucklager.


Was soll ich jetzt tun?
Nach oben Nach unten
Juri88



Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 08.09.12
Ort : Eppstein

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Do 22 Nov 2012, 22:36

Ich habe die vibs sowohl bei den original blättern als auch mit original align holzblätter
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Do 22 Nov 2012, 22:41

Juri88 schrieb:
Pietbaer vermutete falschherum eingebaute Drucklager.
Rein logisch betrachtet hätten dann doch aber schon vorher Probleme auftreten müssen. Oder hattest du den Kopf inzwischen zerlegt gehabt?

Juri88 schrieb:
Was soll ich jetzt tun?
Wie schon geschrieben:
Nico_S_aus_B schrieb:
Einfach die Blatthalter abmontieren, die Lager checken (offene Seite nach innen), dann neu zusammenbauen...
ABER: Hast du daran denn überhaupt was geändert? Solche Probleme treten ja nicht "einfach so" auf...
Du hast den Kopf doch - wie allerseits empfohlen - beim Erstaufbau komplett zerlegt gehabt und dann nach Vorschrift (= Align-Anleitung) zusammengebaut? Oder hast du ihn "werksmontiert" verwendet?
Nach oben Nach unten
Juri88



Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 08.09.12
Ort : Eppstein

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Fr 23 Nov 2012, 08:40



Juri88 schrieb:
Was muss ich denn jetzt genau machen?
Einfach die Blatthalter abmontieren, die Lager checken (offene Seite nach innen), dann neu zusammenbauen...
ABER: Hast du daran denn überhaupt was geändert? Solche Probleme treten ja nicht "einfach so" auf...[/quote]


Logisch, Sorry Nico, wenn ich heute etwas Zeit habe, werde ich den Kof demontieren und nochmal alles checken und nach Align Anleitung zusammen bauen.


Ich werde berichten.
Nach oben Nach unten
Monello



Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Fr 23 Nov 2012, 09:13

Nico_S_aus_B schrieb:
Juri88 schrieb:
Habe die Anleitung von Monello nicht verstanden.
Ich auch nicht - zumindest nicht in Bezug auf das vermutete Drucklager-Problem.

Juri88 schrieb:
Ich dachte immer die Drucklager sind auf der BLW.
Sind sie auch.

Juri88 schrieb:
Er schreibt das der komplette Kop scratch f runter soll.
Zu welchem Zweck das bei Drucklager-Problemen geschehen soll ist mir nicht klar...

Juri88 schrieb:
Was muss ich denn jetzt genau machen?
Einfach die Blatthalter abmontieren, die Lager checken (offene Seite nach innen), dann neu zusammenbauen...
ABER: Hast du daran denn überhaupt was geändert? Solche Probleme treten ja nicht "einfach so" auf...

Sorry, ich hätte mich wohl etwas präziser ausdrücken sollen. Ich würde wenn ich den Kopf schon abmontiere gleich mal alles begutachten und auch gleich einen Vibrationscheck ohne Kopf machen. Dann geht das Prüfen ob die Drucklager richtig eingebaut sind gleich nebenbei. Du lernst Deinen Heli dabei besser kennen und auch zukünftig Fehler besser einzugrenzen.

Juri88 schrieb:
Was muss ich denn jetzt genau machen?

Mit dem Problem als ganzes intensiv beschäftigen! study

Mit Verlaub, aber mir scheint es hier als würde man eine persönliche Anleitung und Fern-Fehlersuche wollen ohne "links und rechts" zu schauen. Wenn es der Fehler der Blatthalter nicht ist, dann vielleicht eine weitere Anleitung auf Verdacht, etc. etc. etc. .Bitte um Korrektur falls ich hier komplett falsch liege, aber so kommt es auf mich "rüber".
Die Hauptaufgaben einer Problemlösung liegen immer noch beim Betreiber des Helis. Bevor Du mitt dem Heli abhebst solltest Du unbedingt vorher wissen wie man die Drucklager Deines Helis überprüft! ... nicht nur nach Anleitung ohne zu wissen was Du tust. Es ist ehrlich ganz einfach und in ein paar Wochen wirst Du über Deine Frage lachen Wink

Wenn bei Deinem Heli im Betrieb mal was locker ist, wackelt, brummt oder summt, solltest Du dringend wissen ob das ok ist oder nicht scratch . Andernfalls gefährdest Du Dich selbst und ev. andere pale ... Du wirst sehen dass es ein viel besseres Gefühl ist zu fliegen und bescheid zu wissen Cool

Bitte nicht falsch verstehen oder als überheblich sehen, ich sehe es aber als Grundvoraussetzung eines verantwortungsbewussten Helipiloten annähernd jede Schraube seines Helis zu kennen Idea

Das soll einen natürlich nicht hindern hier oder über andere Foren Hilfe oder Tipps zu bekommen!

Alles Gute für Deine Problemlösung
Nach oben Nach unten
Juri88



Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 08.09.12
Ort : Eppstein

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Di 27 Nov 2012, 10:27

so nachdem mich jetzt doch wieder der Ehrgeiz gepackt hat und das Treffen mit Peter mich motiviert hat, kommt jetzt das Ergebnis.


Habe vorhin die komplette Heckeinheit getauscht. Die Lager auf der Welle waren etwas ausgeschlagen und haben deshab so hochfrequent geeiert.

Desweitern war die Pitchhülse am Heck sehr lose. Da ich bei den Preisen keine Lust auf große Schrauberei hatte, habe ich die komoplette Einheit gewechselt und siehe da, wie durch ein Wunder, er steht wie ne Eins cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers


Keine Vibs mehr sunny Ich habe schon lange nicht mehr soviel Spaß beim Anblick meines Helis verspürt. Danke nochmal für die vielen Tips.

Zum schluss habe ich doch gesiegt und dem Kollegen Zitterschwanz das fürchten geleert. Laughing


Jetzt habenb wir einen schönen Trööt über Vibs am Heck lol!
Nach oben Nach unten
Monello



Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Di 27 Nov 2012, 10:50

Juri88 schrieb:
Okay, was habe ich gemacht


Geprüft wurden HZR, Hauptrotorwelle, Blattlagerwelle, Heckrotorwelle

Dann habe ich die gesamte Heckrotoreinheit gewuchtet. Also inkl. Blätter,Blatthalter, Anlenkung usw.

....


Hattest Du? ... dann eben nicht gewissenhaft genug.

Übrigens, wenn Du die Blattlagerwelle überprüft hast, solltest Du eigentlich auch die Drucklager gesehen haben, die sitzen genau an den Schrauben die Du für den Check der Blattlagerwelle geöffnet hattest Wink

Naja, immerhin funktioniert Dein Heli jetzt, ... und nun nichts wie raus auf die Wiese damit, und viel Spaß! Very Happy
Nach oben Nach unten
Juri88



Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 08.09.12
Ort : Eppstein

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Di 27 Nov 2012, 11:22

Monello schrieb:
Juri88 schrieb:
Okay, was habe ich gemacht


Geprüft wurden HZR, Hauptrotorwelle, Blattlagerwelle, Heckrotorwelle

Dann habe ich die gesamte Heckrotoreinheit gewuchtet. Also inkl. Blätter,Blatthalter, Anlenkung usw.

....


Hattest Du? ... dann eben nicht gewissenhaft genug.



Da hat mir die Erfahrung gefehlt, ich hatte die Heckeinheit komplett zerlegt und das Spiel der Lager, die die auf der Hecknabe sitzen gesehen, es kam mir so wenig vor und er war ja neu, dass ich dachte, das muss so sein. Als am Sonntag bei einem erfahrenen Kollegen war, sagte er mir, dass es eben nicht korrekt ist. Da fehlte mich schlicht weg die Erfahrung und der Vergleich. ---> hiermit meine ich nur die Heckeinheit nicht den Kopf



PS: die Bohrung wo die Drucklager im Kopf sitzen sin bei einem Blatthalter schief, wenn man die BLW durchschiebt, sieht man das Sie schief steht. Das muss ich jetzt auch noch machen, denn aktuell bekomme ich den Blattspurlauf nicht hin, wahrscheinlich deswegen aber das geht jetzt zu weit.


Ich werde die Blatthalter samt Lager tauschen und sehen was bei raus kommt.



Fliegen geheh ich aber trotzdem, da der Blattspurlauf lediglich 0,2 -0,5 cm abweicht und jetz muss ich erst mal suchten Laughing
Nach oben Nach unten
Monello



Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Di 27 Nov 2012, 13:02

Juri88 schrieb:
.... Als am Sonntag bei einem erfahrenen Kollegen war, sagte er mir, dass es eben nicht korrekt ist. Da fehlte mich schlicht weg die Erfahrung und der Vergleich. ...

Wir haben alle mal angefangen Wink

Berichte von Deinen ersten Flügen Exclamation bounce

Very Happy
Nach oben Nach unten
Pietbaer



Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 30.06.12
Alter : 50
Ort : Wiesbaden

BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Di 27 Nov 2012, 17:44

Juri88 schrieb:
so nachdem mich jetzt doch wieder der Ehrgeiz gepackt hat und das Treffen mit Peter mich motiviert hat, kommt jetzt das Ergebnis.


Habe vorhin die komplette Heckeinheit getauscht. Die Lager auf der Welle waren etwas ausgeschlagen und haben deshab so hochfrequent geeiert.

Desweitern war die Pitchhülse am Heck sehr lose. Da ich bei den Preisen keine Lust auf große Schrauberei hatte, habe ich die komoplette Einheit gewechselt und siehe da, wie durch ein Wunder, er steht wie ne Eins cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers cheers


Keine Vibs mehr sunny Ich habe schon lange nicht mehr soviel Spaß beim Anblick meines Helis verspürt. Danke nochmal für die vielen Tips.

Zum schluss habe ich doch gesiegt und dem Kollegen Zitterschwanz das fürchten geleert. Laughing


Jetzt habenb wir einen schönen Trööt über Vibs am Heck lol!


Prima, ich habs doh geahnt konnt ja nur das sein mit den Lagern. Schön das es jetzt funktioniert wie war die Devise " geht nich gibts nich " . What a Face

Razz Razz Razz Razz Razz cheers cheers cheers cheers cheers tongue tongue tongue tongue tongue bounce bounce bounce bounce bounce

Gruß Peter
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Vibrationen am nagelneuen HK450 GT   Heute um 09:50

Nach oben Nach unten
 
Vibrationen am nagelneuen HK450 GT
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
 Ähnliche Themen
-
» Vibrationen am nagelneuen HK450 GT
» HK450 Bilder
» Setup HK450 Pro
» HK450 FBL
» Seit Montag Helipilot - HK450 Pro Belt v2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: