Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Push Pull Anlenkung HK 600

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
oberpfalzklaus



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 18.02.12
Ort : Burglengenfeld 25Km von Regensburg

BeitragThema: Push Pull Anlenkung HK 600   So 19 Feb 2012, 01:06

Hallo Leute,
habe nach absturz meinen KH600GT neu aufgebaut und die Push Pull Anlenkung ausgebaut nen Align Flybarless Kopf verbaut mit GYROBOT900 100%ig Programmiert. Für 330,-Euronen ALIGN Teile verbaut.
Blattspurlauf top aber der heli geht jetzt sehr schwer zu fliegen ! Hält Höhe super.
Beim Schweben brauche ich ca 20qm und es ist sehr schwer ihn auf position zu halten.
Der eiert immen rum !
An was kann das liegen ?
Danke im voraus für Euere Hilfe.
Nach oben Nach unten
Lars G.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 10.11.10
Alter : 46
Ort : Frankenberg (Eder)

BeitragThema: Re: Push Pull Anlenkung HK 600   So 19 Feb 2012, 01:49

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] von HK Helis im Scalerumpf nach HK 600 .

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK450 V2,  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  HK450 GT (im Bell Jet Ranger Rumpf),
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK600 GT

Graupner MC19 mit Fasst Modul, Futaba T6EX

etliche Flächenmodelle von 70-235 cm Spannweite
____________________________________________________________
Ein erfolgreicher Flug ist nichts anderes als eine Reihe erfolgloser Abstürze !!

_______________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://heliflieger-frankenberg.npage.de
Lars G.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 10.11.10
Alter : 46
Ort : Frankenberg (Eder)

BeitragThema: Re: Push Pull Anlenkung HK 600   So 19 Feb 2012, 01:52

Schreib uns doch mal genau was du alles ausgetauscht und umgebaut hast, was
du für Servos verbaut hast und ... und ... und ....
Mit nen paar mehr technischen Details, können wir dir besser helfen.

Grüße
Lars

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK450 V2,  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  HK450 GT (im Bell Jet Ranger Rumpf),
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK600 GT

Graupner MC19 mit Fasst Modul, Futaba T6EX

etliche Flächenmodelle von 70-235 cm Spannweite
____________________________________________________________
Ein erfolgreicher Flug ist nichts anderes als eine Reihe erfolgloser Abstürze !!

_______________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://heliflieger-frankenberg.npage.de
oberpfalzklaus



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 18.02.12
Ort : Burglengenfeld 25Km von Regensburg

BeitragThema: Re: Push Pull Anlenkung HK 600   So 19 Feb 2012, 03:10

Hallo,
Lars G. und alle anderen
also HK600GT ausser eine leichten Beschädigung an der Haube Top Heli im November 2011 bestellt und ca. zwei wochen später geliefert.

Noch im November zusammengebaut und mit Originalkopf (Paddel) geflogen.

Als Gyro hatte ich damals einen Gyrobot 700.
Heli war damals super gut zu fliegen! Obwohl sehr kalt und immer windig ! Super zu schweben und auch beim Rundflug.

Dann A b s t u r z ! Ausfall des Empfängers.

Bestellung bei live-hobby für 330,- Euronen ALIGN Teile inklusive Align Flybarless Kopf.
Da beim Absturz die beiden Kugelköpfe der Blatthalter abgebrochen sind und die enden derer immer
noch im Blattgalter mit Loctite eingeklebt sind (Gewindestangen vom Kugelkopf). Und da der neue
komplette Flybarless Kopf nur 79,- Euro kostete, habe ich auf Flybarless umgerüstet.

Erneuert:

Rotorkopf. Rotorblätter vorne-hinten, Hauptrotorwelle, Heckrohr mit neuer Heckanlenkung, Landegestell, Getriebe komplett, usw.

Jetzt im HK.

3x Taumelscheibenservo DIGITAL SAVÖX SC-0254MG
einen Heckservo DIGITAL SAVÖX SH-1290MG.

Ohne PUSH PULL Anlenkung !

GYROBOT900

Des Weiteren ALIGN Flybarless T-Rex 600 Kopf in schwarz, Turnigy Typhoon 600H Heli Brushless Motor mit 1100Kv.
Übersetzung 12 zu 170.
ALIGN Brushless Regler 60Ampere. Wird wenn ich das 8 Ampere BEC bekomme gegen einen Jeti
Master Spin 77 Opto getauscht. Da der Master Spin den ich schon zu Hause habe kein BEC hat.

Blattsurlauf passt. Drehzahl Regler wie früher jetzt Motor 2 Zähne mehr. Von 10 / 170 auf
12 / 170. Heck ist wie angenagelt. Aber jetzt im Schwebeflug eiert er total im Kreis, wirr rum.
Brauche bestimmt 20qm Platz beim Schweben. Sollte ich ihn max für 5 Sekunden am Punkt halten läuft er danach wieder mit großen wegen weg ! Razz
Es ist eine neue Align Hauptrotorwelle drin (die lange) habe erst später gesehen, dass es eine etwas kürzere Welle extra für ?Flybarless? (ESP) gibt ! ? ! ?
Normal 10x201mm


Für ESP ? was heist ESP ? 10x192mm

-------------------------------------Hatte hier links eingegeben. Darf ich aber nicht. Ok weiter.

Kann das was ausmachen ?

Gyrobot ist eigentlich top eingestellt.

Versuche jetzt die nächsten Tage mal den verunfallten Paddelkopf Instand zu setzen und zu fliegen,
ob es dann besser oder gar ganz weg ist.

Aber ich bin für jede I n f o dankbar.

Gruß aus der Oberpfalz bei -5 Grad.

Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Push Pull Anlenkung HK 600   So 19 Feb 2012, 07:07

Servus und erstmal herzlich Willkommen,

so wie Du das beschreibst, liest es sich für mich wie ein Kopfdämpfungsproblem, dazu übertragen sich event. Vibrationen und Resonanzen auf das Gyrobot und die Servos und das ganze System spielt verrückt.
Ist jetzt nur mal so ne Vermutung (irgendwo muss man ja anfangen), da ich deine Betriebsdrehzahl jetzt nicht weiß und auch nicht weiß bei welcher Drehzahl Du das Gyrobot eingestellt / getestet hast. Mit welcher Kopfdrehzahl fliegst Du denn?
Das Gyrobot selber kenn ich nun auch nicht, aber wenn es vorher beim Paddelkopf mit dem 10er Ritzel geklappt hat, dann kanns nur am neuen Kopf liegen.
Eine Direktanlenkung der TS umgeht beschädigte Umlenkungen, wenn die TS leicht läuft und nicht klemmt, die Umlenkhebel am TS-Mitnehmer leichtgängig sind, dieser richtig fixiert und ausgerichtet ist, sind wir schon am Kopf selber.
Ist der leichtgängig, Dämpfung und Lager richtig eingebaut, gefettet und geschmiert, keine Lager beschädigt etc....?
Ist nach nichts dran am FBL-Kopf, also wenn es da mechanisch passt, dann..........kanns event. an Domlagern oder Motorlagern liegen, die hässliche Vibrationen verteilen..........auch nicht?
Oooodderr doch das Gyrobot??? Vibs? Weicheres o. härteres Pad?
Eventuell mal mit einer anderen Kopfdrehzahl probieren (Gasgerade um z. B. 5% erhöhen), bevor man mit dem Suchen / Zerlegen anfängt.
Wenns das Alles nicht ist, vielleicht hab ich Dir den Anstoß zur Fehlerfindung gegeben, denn es ist immer schwierig, wenn das Teil nicht vor einem steht.
Oh ja, eventuell mal das Zahnflankenspiel vom Motorritzel und HZR kontrollieren, eventuell eiert das HZR radial so, dass an einer best. Stelle die Geschichte klemmt.
Dabei vielleicht auch mal die Motorwelle auf Verzug kontrollieren.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Push Pull Anlenkung HK 600   So 19 Feb 2012, 10:29

also sorry das das jetzt offtopic wird aber dein abgestürzter Heli ist nicht zufällig der hier oder?
Die Anzeige enthält den selben Text wie du hier beschreibst:

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/bayern/modellbau/u6613710

Normal gehört das in den Thread Scheinheilichkeit von mir - und genau das ist der Grund warum ich keinen gebrauchten Heli mehr kaufe.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Push Pull Anlenkung HK 600   So 19 Feb 2012, 11:22

Puuh, das ähnelt sich ja sehr, bin dann mal auf die Antwort vom Threadersteller gespannt Suspect

Nun, ob Scheinheiligkeit oder andere Gründe, der Verkauf hier hat ja mit dem Thread nichts zu tun.
Die Frage war ja rein technischer Probleme und ob er den Heli jetzt für sich selber herrichtet oder zum Verkauf prepariert, ist seine Sache.
Ich bin nicht der Moralapostel hier und gebrauchte Helis kauf ich nur von Leuten, die ich kenne.
Sollte es der Heli sein, wäre es natürlich ehrlicher und glaubwürdiger, wenn man gleich mit offenen Karten gespielt hätte und den Grund für die Problemlösung dazu geschrieben hätte. Die Tipps wären so oder so gekommen.
Ob das hier weitergeht, mal sehen....

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
oberpfalzklaus



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 18.02.12
Ort : Burglengenfeld 25Km von Regensburg

BeitragThema: Re: Push Pull Anlenkung HK 600   So 19 Feb 2012, 12:02

Hallo,
ja das ist der Heli !
Aber warum scheinheiligkeit ?
Habe den Heli im Januar nach Absturz mit besten Wissen und Gewissen neu mit Teilen für über
400,- Euro neu aufgebaut.

Da würde ich ja schon 2 HK600GT bekommen.

Und zu der Zeit als ich ihn zum Verkauf reingestellt habe noch nicht gewusst,
dass er so rumeiert !!!!!

Deshalb suche ich ja hier H i l f e !

Habe ja auch geschrieben, dass der HK noch nicht eingeflogen ist.

Baue jetzt schnellstmöglich den Originalkopf an und fliege mal ohne Gyrobot und Flybarless.

Verkaufe ihn nur weil ich mir nen ROXXTER 33 SE gekauft habe. .

Sorry, noch ne Frage:

Wie bekomme ich am besten die abgebrochenen Gewindestangen die noch in den Original Paddelkopf Blatthatern stecken am einfachsten raus ohne die Gewind zu beschädigen ?
Sind mit mittelfestem Loctite gesichert !

Gruß Klaus
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Push Pull Anlenkung HK 600   So 19 Feb 2012, 12:21

oberpfalzklaus schrieb:


...... .

Sorry, noch ne Frage:

Wie bekomme ich am besten die abgebrochenen Gewindestangen die noch in den Original Paddelkopf Blatthatern stecken am einfachsten raus ohne die Gewind zu beschädigen ?
Sind mit mittelfestem Loctite gesichert !

Gruß Klaus

Kann Dir da jetzt nicht ganz folgen, sorry Question

Am Blatthalter vom Originalkopf sind 3 Schrauben > der Kugelbolzen für die Anlenkung des Blatthalters, die Schraube bei den Drucklagern, die in die Blattlagerwelle geschraubt wird und die Bolzenschraube, mit der die Rotorblätter verschraubt werden.
Nehme mal an, Du meinst die Schraube der Blattlagerwelle.
Würde die mit dem Lötkolben heiß machen und dann löst sich in aller Regel die Schraube, sofern nicht vorher das Innengewinde der Schraube rund gemacht wurde....

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
oberpfalzklaus



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 18.02.12
Ort : Burglengenfeld 25Km von Regensburg

BeitragThema: Re: Push Pull Anlenkung HK 600   So 19 Feb 2012, 14:53

Abgebrochen sind an den Blatthaltern die Kugelköpfe Ansteuerung Pitchkompensatorarme. Also wo das Gestänge fürs Pich eigehängt wird.

Beim Absturz sind nur diese Beiden Kugelköpfe, ein Hauptrotorblatt und das vordere Landegestell kaputt gegengen. Bin ca. 20 Meter weg von mir geschwebt in einer Höhe so um einen halben Meter
ohne Gouverner Mode (wie schreibt man das?) also Gas und Pitch zusammen, da ich den GouvMode noch nicht kannte.
Hatte nen extra Akku 5 Zellen a1,2Volt mit einer Shottky SperrDiode mit Kabel
direkt am Empfänger als Stromversorgung angeschlossen. Und vom Align Regler das rote Kabel gezogen und Isoliert (Schrumpf).

Aber der Akku NiCd den ich geschenkt bekam war defekt is ein 2300mAh ist nach ca 5-6-7 oder 8 Minuten ausgefallen.

Motordrehzahl runter keine Bewegungen mehr möglich und der HK is aus ca. 50-60cm Höhe nicht ganz
sanft zu Boden gekommen und nach rechts umgefallen. Dadurch wie oben beschrieben die defekten Teile.
Pitch lag ja noch an ! HK war ziemlich gerade dann Ausfall Empfänger Servos bleiben stehen Motor
geht mit Drehzahl runter (bzw. aus) so wie bei Programmierung gespeichert und der Heli landete unsanft. Kein Pich raus und aus dieser Höhe runtergeschmissen !!!!!!!!!!! Er ist eigentlich gelandet aber unsanft und ohne Kontrolle. Danke

Gruß Klaus
Nach oben Nach unten
oberpfalzklaus



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 18.02.12
Ort : Burglengenfeld 25Km von Regensburg

BeitragThema: Re: Push Pull Anlenkung HK 600   So 19 Feb 2012, 14:55

Vergessen:
es war nicht mal die Paddelstange verbogen !
Nach oben Nach unten
oberpfalzklaus



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 18.02.12
Ort : Burglengenfeld 25Km von Regensburg

BeitragThema: Re: Push Pull Anlenkung HK 600   So 19 Feb 2012, 15:00

oberpfalzklaus schrieb:
Hallo Leute,
habe nach absturz meinen KH600GT neu aufgebaut und die Push Pull Anlenkung ausgebaut nen Align Flybarless Kopf verbaut mit GYROBOT900 100%ig Programmiert. Für 330,-Euronen ALIGN Teile verbaut.
Blattspurlauf top aber der heli geht jetzt sehr schwer zu fliegen ! Hält Höhe super.
Beim Schweben brauche ich ca 20qm und es ist sehr schwer ihn auf position zu halten.
Der eiert immen rum !
An was kann das liegen ?
Danke im voraus für Euere Hilfe.


Ausserdem habe ich doch oben geschrieben, dass der HK abgestürzt war !
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Push Pull Anlenkung HK 600   So 19 Feb 2012, 15:07

Kugelbolzen abgeschert, ja?

Rausbohren, ist mit dem richtigen Werkzeug und etwas Sachkenntnis kein Problem.
Darst halt nur nicht das Innengewinde verbohren Wink
Besser wären natürlich gleich zwei neue Blatthalter bestellen, falls die 1. Methode scheitert oder man es sich nicht zutraut.
Die Frage ist natürlich, wie die Blatthalter aussehen, in Bezug auf Risse, Verzug etc.

Allerdings wird der Thread hier langsam OT, weil hat ja nichts mehr mit Push-Pull-Anlenkung zu tun. Eigentlich von Anfang an nicht, also zum Thema finden! Exclamation

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
oberpfalzklaus



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 18.02.12
Ort : Burglengenfeld 25Km von Regensburg

BeitragThema: Re: Push Pull Anlenkung HK 600   So 19 Feb 2012, 15:28

OK,

Hat scho jemand nen HK600GT original (Paddelkopf) aufgebaut, geflogen, dann
PUSH PULL ausgebaut
und mit Direktanlenkung die Gleichen Flugeigenschaften erzielt.

Frage Änderungen:

EXPO, D / R, Servowegbegrenzung andere Kopfdehzahl ? usw.

Danke Klaus
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Push Pull Anlenkung HK 600   So 19 Feb 2012, 16:11

Einfach mal die Boards durchschauen Wink

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Push Pull Anlenkung HK 600   So 19 Feb 2012, 17:36

oberpfalzklaus schrieb:
OK,

Hat scho jemand nen HK600GT original (Paddelkopf) aufgebaut, geflogen, dann
PUSH PULL ausgebaut
und mit Direktanlenkung die Gleichen Flugeigenschaften erzielt.

Frage Änderungen:

EXPO, D / R, Servowegbegrenzung andere Kopfdehzahl ? usw.

Danke Klaus

seit meinem ersten 600er baue ich sie ohne PP-Anlenkung auf. mit den einfachen Servos ( analog Towerpro 5010 ) verwende ich hebelarmlängen des servos um die 17-18 mm und brauche weder expo noch sonstige elektronische mischungen. damit fliege ich bei max. 9° plus und 9°minuspitch das komplette F3C programm. die drehzahl ist geschmacksache ab 1400 u/min bis 1800 u/min. persönlich bevorzuge ich die goldene mitte, also 16-1700u/min , bei 1400 u ist mir die Heckwirkung schon etwas zu schwammig, aber wie gesagt, alles geschmackssache Very Happy
ps: PP habe ich ausgebaut weil es mir die servos killte, ich hab das nie ohne spannungen bei ausschlag hinbekommen Sad


_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
oberpfalzklaus



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 18.02.12
Ort : Burglengenfeld 25Km von Regensburg

BeitragThema: Re: Push Pull Anlenkung HK 600   Mo 20 Feb 2012, 23:12

Hallo zusammen,

also der HK fliegt !

Schuld waren die zulangen Servoarme ! Hatte die blauen Aluminium von Align verbaut, da die Verzahnung mit den SAVÖXS Servos passen.
Aber, das näheste Loch zur Befestigung des Kugelkopfes zur mitte Befestigungsschraube am
Servo ist zu weit auseinander.

Nämlich
22mm ! Der Hebel ist zu lang ! Zumindest für mein Elektronisches Flybar System
Gyrobot900.

Habe jetzt die Sternhebel aus Kunststoff montiert, die Original bei den Servos dabei sind und bei

11mm

befestigt. Also 11mm Abstand Servohebel mitte bis Kugelkopf.

Siehe da und er fliegt !

Habe noch ein leichtes Schwingen im Rumpf vor dem Abheben am Boden wenn der Motor hochgedreht hat und auch beim Schweben.

Als ich meinen Zweiten Akku zum fliegen anschloss, kam ein neuer Freund von mir der schon seit mehr als Zehn Jahren fliegt, der mir noch wichtige Tips gegeben hat.

Bezüglich des Schwingens am Boden und der leichten Unruhe in der Luft.
Er denkt, dass die Kopfdämpfung zu hart ist. Sollte mal weichere Dämpfungsgummis Probieren. Denke im Original FBL Kopf Align sind 80 oder 85 Shore harte Gummis verbaut. Habe gerade Shore Härte 70 und 60 und die kurze Hauptrotorwelle ESP 10x192 Nummer H60177 die um 10mm kürzer ist als die Originale 10x201 Nummer H60159 bestellt. Damit bekomme ich noch eine bessere Pitch Kurfe hin.

Da ich ja erst seit Mai 2011 fliege und Modellbauer bin, habe ich einfach noch viel zu lernen.

Wie zum Beispiel was mir mein neuer Heli Kamerad heute gesagt hat was ich noch falsch mache.

Also meine Pitchkurve ist von -6 bis +12 Grad. Schweben bei halber Knüppelstellung +6 Grad.

Ich starte (fliege) seit Anfang Februar 2012 mit Gouverner Mode.

Also ich Pitchknüppel ganz nach unten und Motor an. Dachte mir schon selber, dass der heli sich so komisch am Boden verhält (Wackel Zitterusw.). Dann Pitch langsam hoch und schweben. Na das könnt Ihr ja alle.

Aber mein Freund sagte mir, dass ich den Heli wenn der Motor hochgelaufen ist und ich den Hebel ganz unten hab den HK mit -6Grad Pitch in den Bodendrücke !!!!!!!!! Deshalb das komische zittern am Boden. Ja man lernt nie aus.

Die Drehzahl denkt er ist auch zu hoch ! Und Pitch werde ich von -2 bis +12 einstellen.

Also wenn ich die kurze Welle und die weicheren Gummis verbaut habe, dann stelle ich ein Video rein.

Danke für Euere Geduld. Und bitte leise l a c h e n .

Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Push Pull Anlenkung HK 600   Di 21 Feb 2012, 16:23

denke auch das deine kopfdämpfung zu hart ist, das widerspricht sich aber mit der aussage die Rotordrehzahl sei zu hoch Wink
und für den anfang, oder besser allgemein, die + 12° Pitch finde ich schon extrem, ich würde als max. Pitch 10° vorschlagen, ich fliege zb. den 600er mit max 9° und damit das komplette F3C -programm. also fürn anfang und wenn du KEIN 3D Flieger bist, lass es mit max. 10° positiven Pitch gut sein Very Happy Very Happy Very Happy

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
oberpfalzklaus



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 18.02.12
Ort : Burglengenfeld 25Km von Regensburg

BeitragThema: Re: Push Pull Anlenkung HK 600   Di 21 Feb 2012, 17:57

Very Happy Very Happy Very Happy
Danke für die hilfreiche Info! bounce

Hoffe die Teile kommen bald. Und mein NEUES Projekt startet heute.

Gruß Klaus
Nach oben Nach unten
oberpfalzklaus



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 18.02.12
Ort : Burglengenfeld 25Km von Regensburg

BeitragThema: Re: Push Pull Anlenkung HK 600   Sa 25 Feb 2012, 22:43

Bin mal wieder vom schrauben und fliegen zurück !

Habe heute einiges bezüglich meines wackelnden HK600 gelernt.
Ein neuer Helifreund hat mir heute seine Hilfe angeboten.
Also. Umgebaut wieder auf Push Pull (schon letzte woche).
Gestern (Freitag) Abend Original HK Paddelkopf montiert.
Heute bei Stefan Pichwerte eingestellt. Mit Wasserwage an der Paddelstange und einer tollen
Pendelpichlehre am Hauptrotorblatt.
Blattspurlauf jetzt super. Spurlauf Paddel genausogut. Is ja ei absturzteil ! Mad

Erstes schweben. Nicht schlecht, viel besser als vorher ! Smile

Übersetzung 12 zu 170. Turnigy Typhoon 600H 1100kv mit Regleröffnung 75% = denke waren
so um die 1200U/min. so cirka.
Jetzt Regler voll offen habe jetzt 1380 U/min. silent
Stefan sagt das sei immer noch zu wenig. Werde morgen ein 13 Ritzel einbauen, dass wird zwar auch noch nicht reichen aber besser als das 12er.
Ausserdem sagte Stefan, dass er denkt, dass das FLB-System nicht funktionierte
da erstens Drehzahl viel zu gering.
Kopfdämpfung Align FLB-Kopf viel zu hart und eventuell die SAVÖX Servos an der
Taumelscheibe zu langsam.

Jetzt egal.
Der HK schwebt so schön wie nie zuvor. bounce
Morgen mach ich wenn es nicht regnet ein Video.
Gruß Klaus
Nach oben Nach unten
oberpfalzklaus



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 18.02.12
Ort : Burglengenfeld 25Km von Regensburg

BeitragThema: Re: Push Pull Anlenkung HK 600   Sa 25 Feb 2012, 22:44


Interessiert das noch jemanden ? Arrow

Grüsssssle Klaus
Nach oben Nach unten
Heliboy



Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 24.01.12
Ort : Karlsruhe

BeitragThema: Re: Push Pull Anlenkung HK 600   So 26 Feb 2012, 00:48

Doch interesiert mich, bin gerade noch am überlegen ob ich mir einen 600ter zulege.
Dafür ist alles von Interesse was so alles an Erfahrung mit diesen Teilen gemacht wird.
Bitte berichte also weiter, bin für jeden Hinweis dankbar.

Gruss Rolf
Nach oben Nach unten
Mathe123



Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 13.06.11
Ort : Fürstenfeldbruck

BeitragThema: Re: Push Pull Anlenkung HK 600   So 26 Feb 2012, 01:07

Hallo,

ich lese auch immer mit bounce Mein Erstflug sollte heute mit dem dicken sein und ich bin für jede Erfahrung dankbar Very Happy

Grüße
Mathias
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Push Pull Anlenkung HK 600   So 26 Feb 2012, 08:03

Hallo Klaus,

interessiert hier schon ein paar Leute, aber:

a) kenne ich Stefan nicht und

b) verstehe ich dass nicht Arrow Arrow [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
oberpfalzklaus



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 18.02.12
Ort : Burglengenfeld 25Km von Regensburg

BeitragThema: Re: Push Pull Anlenkung HK 600   So 26 Feb 2012, 21:12

Hallo Hely-Player,
ich möchte den HK600GT verkaufen hab mir ja letzte Woche nen KDS700 gekauft für den ich noch nen super Rumpf (Bell222) habe wenn ich mal besser fliegen kann.

Ich darf doch hier auch was zum verkauf anbieten ????????? - !!!!!!!!!!!!!

Ich wollte ja nur den HK wieder 100%ig herstellen, damit ich Ihn mit gutem Gewissen verkaufen kann.

Ja ich geb alles was mit HK bzw. A____ . Zu tun hat her ! Also 600. Hab ja noch nen 450 mit
dem ich immer wenn Zeit is zum Hallenfliegen geh.

Hab heut ein Video gemacht ! Darf ich das hier verlinken ? Is bei you........ .

Warte auf Antwort.

Ach ja habe heute ein 13 Ritzel verbaut und geflogen, is gleich noch mehr Leistung da !

Warum gibts beim HK600GT ein 10er Ritzl dazu ? Is ja dann total falsche Übersetzung. !

Also danke nochmal für Euere Hilfe. Video ?
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Push Pull Anlenkung HK 600   Heute um 06:49

Nach oben Nach unten
 
Push Pull Anlenkung HK 600
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Push Pull Anlenkung HK 600
» Flybarless Systeme und Umbaumaßnahmen am HK600GT
» Oberlungwitz 2013
» 140 Grad TS-Anlenkung mit einer Turnigy 9x - geht das?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 600 und andere 600er vom König-
Gehe zu: