Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  

Austausch | 
 

 HK600GT Probleme mit dem Heck + ALIGN Austausch Teile

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Michl2007



Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 04.08.11
Ort : Ellwangen

BeitragThema: HK600GT Probleme mit dem Heck + ALIGN Austausch Teile   Di 28 Feb 2012, 21:42

So das eine Problem ist behoben nun kann ich wieder an den Einstellungen weitermachen.

Heck-Problem / Microbeast im HH Mode:
Microbeast mit Servo: BMS-661DMG+HS

Das Beast wurde nach der Anleitung konfiguriert. Auch der Servo wurde eingestellt wie es in der Beast Anleitung steht.

Wenn das Heck nach rechts geht dann steuer ich dagegen und dann geht es solange nach links bis ich wieder gegensteuere. Mit der jetzigen Gyro-Sense bewegt es sich auch sehr flüssig in die besagten Richtungen, aber sobald ich an der Sense was ändere dann ruckelt es nur noch und wackelt wild hin und her während es nach rechts oder links geht. Ich denke ich habe die richtige sense für HH Modus aber jetzt muss ich es hinbekommen das es "einrastet".

Es ist bestimmt nur eine Kleinigkeit die ich einstellen muss aber ich komm nicht drauf.

Im Normal-Modus ist es unmöglich den Heli zu steuern, denn sobald er leichter wird dreht er sofort weg.

1. Wäre es aber auch evtl. möglich das durch das geeier vom Zwischengetriebe oder des HZR die Vibrationen zum MicroBeast wandern und deshalb das ganze durcheinander kommt?

2. Ich bin beim Servo arm 1.7 cm von der Mitte entfernt, wäre das noch eine Möglichkeit? Gibt es da eine Standardlänge zwischen Servo-Mitte und Kugelkopf?



Austausch Teile:

Mein HZR hat einen Höhenschlag von ca 1mm, genauso auch das Auro-Rad. Da aber beide plan auf dem Tisch liegen muss es wohl am Freilauf liegen bzw. an der Verbindung Zahnrad + Freilauf.

Desweiteren habe ich festgestellt das mein Heck Zwischengetriebe auch "hula hup" macht, aber nur das Zahnrad auf dem der Riemen ist.

Ich befürchte das ich die Teile alle austauschen muss. Daher habe ich mal folgende Liste erstellt:

Hauptrotorwelle extra die mit 201mm Länge
Freilaufset
Hauptzahnrad
Autorotationszahnrad
Metal Tail Drive Gear Assembly

Ich hoffe das ihr die selbe Teile getauscht habt, rein von der Hersteller-Nr. Ich habe auch darauf geachtet das es keine Teile vom 600 Pro sind.

Gruß Micha
Nach oben Nach unten
Lars G.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 10.11.10
Alter : 46
Ort : Frankenberg (Eder)

BeitragThema: Re: HK600GT Probleme mit dem Heck + ALIGN Austausch Teile   Di 28 Feb 2012, 22:08

Michl2007 schrieb:
Im Normal-Modus ist es unmöglich den Heli zu steuern, denn sobald er leichter wird dreht er sofort weg.

Hört sich für mich fast so an als wenn die Heckwirkrichtung vom Beast nicht stimmt.
Biste dir sicher, dass die stimmt ?
Kuck mal hier !!! (ne Eselsbrücke)

Gruß
Lars

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK450 V2,  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  HK450 GT (im Bell Jet Ranger Rumpf),
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK600 GT

Graupner MC19 mit Fasst Modul, Futaba T6EX

etliche Flächenmodelle von 70-235 cm Spannweite
____________________________________________________________
Ein erfolgreicher Flug ist nichts anderes als eine Reihe erfolgloser Abstürze !!

_______________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://heliflieger-frankenberg.npage.de
Michl2007



Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 04.08.11
Ort : Ellwangen

BeitragThema: Re: HK600GT Probleme mit dem Heck + ALIGN Austausch Teile   Di 28 Feb 2012, 23:54

Jepp gerade geprüft und habe den selben Effekt wie im Video. Wirkrichtung passt.

In der Anleitung vom Beast soll man alles im HH Mode machen, daher kann ich auch sehr wenig Infos geben bezüglich des Normal-Modus
Nach oben Nach unten
Michl2007



Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 04.08.11
Ort : Ellwangen

BeitragThema: Re: HK600GT Probleme mit dem Heck + ALIGN Austausch Teile   Mi 29 Feb 2012, 19:17

Hab jetzt noch mal mein Beast überprüft (max. Steuerweg neu einprogrammiert). Ich habe auch das Heckservo nochmal neu ausgerichtet (Servoarm 90° Winkel, Heckhülse mittig) und werde es morgen nochmal testen.

Kann mir evtl. jemand einen Tip geben ob die Austausch-Teile im HK600GT funktionieren oder ob es da Probleme gibt?

Gruß Micha
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: HK600GT Probleme mit dem Heck + ALIGN Austausch Teile   Do 01 März 2012, 09:04

Desweiteren habe ich festgestellt das mein Heck Zwischengetriebe auch "hula hup" macht, aber nur das Zahnrad auf dem der Riemen ist.

Ich befürchte das ich die Teile alle austauschen muss.

ich denke das du das hier tauschen solltest, das mit dem HZR ist schon ok >1mm höhenschlag, geht voll in ordnung. lies mal hier, ist zwar fürn 450er , gilt aber bei allen grössen..
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Michl2007



Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 04.08.11
Ort : Ellwangen

BeitragThema: Re: HK600GT Probleme mit dem Heck + ALIGN Austausch Teile   Do 01 März 2012, 12:38

Gut dann werd ich mal schauen ob ich dafür ein Ersatzteil bekomme
Nach oben Nach unten
Michl2007



Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 04.08.11
Ort : Ellwangen

BeitragThema: Re: HK600GT Probleme mit dem Heck + ALIGN Austausch Teile   Do 01 März 2012, 18:30

Ich war gerade noch draußen, die letzten 15 min Helligkeit nutzen. Ich habe gestern Abend das Beast nochmals eingestellt jetzt wedelt es immer noch aber es ist ruhiger geworden. Ich habe eben auch etwas mit der Gyro-Sense gespielt aber das wurde vom Heli ignoriert. Was mir aufgefallen ist: Wenn ich gegen die Rotordrehzahl gieren möchte dann hab ich das Gefühl das der Druck dahinter fehlt, d. h. ich muss den Knüppel schon etwas weiter bewegen bis er nach rechts giert.

Ich versteh das nicht, bei meinem DF60 war es so einfach das Heck einzustellen.


Gruß Micha
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK600GT Probleme mit dem Heck + ALIGN Austausch Teile   Do 01 März 2012, 19:20

Hallo Micha,

Du schreibst, dass Du mit der Gyro-Sens "gespielt" hast.
Musst Du das nicht am Beast verstellen anstatt am Sender? Oder hab ich Dich da falsch verstanden.
Kenn mich jetzt mit dem Beast nicht so aus, aber kann es sein, dass am Sender lediglich der Normalmodus und HH-Modus umgeschaltet wird, aber die Empfindlichkeit, also Sensitiv über das Beast?
Wie gesagt, bin mir da nicht sicher, aber vielleicht hilft der Denkanstoß weiter....

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Michl2007



Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 04.08.11
Ort : Ellwangen

BeitragThema: Re: HK600GT Probleme mit dem Heck + ALIGN Austausch Teile   Do 01 März 2012, 20:07

Die Heckkreiselempfindlichkeit (Gyro-Sense) wird über den Sender eingestellt, wie beim HK401B auch, und die Heckdynamic wird über einen kleinen Drehregler direkt am Beast eingestellt.

"Die Heckdynamic sorgt für ein härteres Einrasten und aggressiveres Ansprechen des Hecks auf Steuereingaben. Bei zuviel Dynamik entsteht ein kurzes Zurückpendeln des Hecks beim Abstoppen. Bei zuwenig Dynamic wird das Heck träge.

Edit:
Würde es was bringen wenn ich mit dem Kugelkopf 1-2 Löcher in die Mitte des Servoarm gehe?
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK600GT Probleme mit dem Heck + ALIGN Austausch Teile   Fr 02 März 2012, 05:48

Michl2007 schrieb:

Edit:
Würde es was bringen wenn ich mit dem Kugelkopf 1-2 Löcher in die Mitte des Servoarm gehe?

Ich hab generell an allen Helis die Kugelköpfe am Servohorn vom Heckservo auf das innerste Loch platziert.
So muss ich den Limiter für die Anschlagbegrenzung nicht so weit aufdrehen und das Servo kann besser regeln.
Sollte in deinem Fall zumindest eine weitere Verbesserung bringen.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Michl2007



Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 04.08.11
Ort : Ellwangen

BeitragThema: Re: HK600GT Probleme mit dem Heck + ALIGN Austausch Teile   Sa 03 März 2012, 14:30

Hallo,

War gerade draußen. es gibt eine Besserung im Verhalten des Hecks. Im Normalmodus dreht das Heck mit dem Rotor mit, sprich das Heck hat nicht genügend Kraft dagegen zu halten. Im HH Modus wackelt das Heck immer noch hin und her allerdings ist der Weg kürzer geworden, es pendelt nun zwischen +10 cm und -10 cm. Ich denke wir kommen dem Problem näher.

Edit:
Ich lese Gerade den Beitrag vom Heli-Tom bezüglich des Gyro hk401b. Dort wurde geschrieben: Wenn der Heli anfängt weg zu drehen dann muss ich den Servo verschieben. Nun die peinliche Frage: In welche Richtung, nach vorne oder nach hinten?

Gruß Micha
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: HK600GT Probleme mit dem Heck + ALIGN Austausch Teile   Sa 03 März 2012, 15:01

na, eben in die richtung, um ihn am drehen zu hindern , ich weiss ja nicht, wohin er dreht , links oder rechts deshalb keine direkte antwort auf die frage nach vorne oder hinten. aber noch ne frage: kannst du wirklich ausschliessen, das das zahnrad vorne zum heckabtrieb nicht durchrutscht? kommt mir so vor, auch auf deine aussage weiter oben aufbauend,
Desweiteren habe ich festgestellt das mein Heck Zwischengetriebe auch "hula hup" macht, aber nur das Zahnrad auf dem der Riemen ist.
da würde ich noch mal nachhaken...

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Michl2007



Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 04.08.11
Ort : Ellwangen

BeitragThema: Re: HK600GT Probleme mit dem Heck + ALIGN Austausch Teile   Sa 03 März 2012, 16:05

Das Heck dreht mit dem Rotor mit. Wenn ich hinter dem Heli stehe dann geht das Heck nach links, als würde es vom Rotor mitgerissen.

Bezüglich des Zwischengetriebes:

Nein es rutscht nicht durch. Aber es wird trotzdem gewechselt weil es einen leichten Schlag hat.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK600GT Probleme mit dem Heck + ALIGN Austausch Teile   Sa 03 März 2012, 16:14

Michl2007 schrieb:
...
2. Ich bin beim Servo arm 1.7 cm von der Mitte entfernt, wäre das noch eine Möglichkeit? Gibt es da eine Standardlänge zwischen Servo-Mitte und Kugelkopf?

...

Wie kommst du auf 17 mm? Ich hab ca 10 mm Abstand von Servodrehachse zu Anlenkungskugel. Gibt es überhaupt so lange Servoarme? Oder hab ich da was verkehrt verstanden?
Nach oben Nach unten
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: HK600GT Probleme mit dem Heck + ALIGN Austausch Teile   Sa 03 März 2012, 16:31

hho2cv6 schrieb:

Wie kommst du auf 17 mm? Ich hab ca 10 mm Abstand von Servodrehachse zu Anlenkungskugel. Gibt es überhaupt so lange Servoarme? Oder hab ich da was verkehrt verstanden?
Die gibt es auch noch länger. Ich habe welche hier rumliegen, die sind 30mm lang.

Bei mir ist übrigens der Abstand 15mm.
Das sind auch die Abstände der Servoscheiben an der Taumelscheibe.
Bei einen noch kleineren Abstand sollte es schon ein schnelles Servo sein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK600GT Probleme mit dem Heck + ALIGN Austausch Teile   Sa 03 März 2012, 16:48

Er hat doch ein schnelles Servo verbaut.
Es hört sich an, als ob das Servo nicht mit der richtigen Frequenz angesteuert wird. Hast du die richtige Frequenz im Beast programmiert?
Oder das die Servokraft bei Belastung nicht ausreicht und es dadurch hakelig wirkt.

Teste mal mit weniger Abstand - kürzerem Servowirkarm - siehe oben.

Ich hab übrigens das Align 620 verbaut - so gross ist der Unterschied nicht zu dem BMS-661DMG+HS.
Nach oben Nach unten
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: HK600GT Probleme mit dem Heck + ALIGN Austausch Teile   Sa 03 März 2012, 17:22

Das war auch nur zu deiner Bemerkung "Gibt es überhaupt so lange Servoarme?"
Nach oben Nach unten
Michl2007



Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 04.08.11
Ort : Ellwangen

BeitragThema: Re: HK600GT Probleme mit dem Heck + ALIGN Austausch Teile   Sa 03 März 2012, 18:07

War gerade nochmal draußen, mein Servo nochmal etwas hin und her schieben. Aber ohne Erfolg.

Ich habe dann noch das ganze mit einer höheren Drehzahl gemacht und hatte das Gefühl, das dem Beast etwas mehr Drehzahl wohl lieber ist. Wie gesagt ist nur ein Gefühl, weil mit der höheren Drehzahl war ich bisher eher selten draußen.

1. Drehzahl ca. 1400
2. Drehzahl ca 1600-1900 Kann es nicht genau sagen weil mein Lipo leer ist und der zweite muss erst repariert werden nach dem die Lötstelle gebrochen ist im Stecker.

@hho2cv6
Ich habe die Standard Frequenz, ich habe nirgendwo diese spezielle Info über den Servo lesen können bzw bisher finden können.

@opiwan
Inzwischen hab ich das innere Loch genommen und somit bin ich von der Mitte des Servos 10mm entfernt, näher geht nicht, nur weiter weg.


Gruß Micha

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK600GT Probleme mit dem Heck + ALIGN Austausch Teile   Sa 03 März 2012, 18:41

Nach oben Nach unten
Michl2007



Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 04.08.11
Ort : Ellwangen

BeitragThema: Re: HK600GT Probleme mit dem Heck + ALIGN Austausch Teile   Sa 03 März 2012, 18:50

schon gelesen. Da gehts ja um die TS und da gibts andere Frequenzen. Am Heck kann ich nur zwischen 50, 165, 270, 333, 560 HZ wählen.

Was ich noch sagen wollte: Im laufe der nächsten Woche wird auch noch eine Lieferung kommen mit 105mm Heckblätter die kann ich dann auch noch testen. Ansonsten hab ich gerade im Moment ausschau gehalten nach einem Savöx 1290MG.

Ich mein wenn ich die anderen Frequenzen teste und mein Servo geht hops dann muss ich mir sowieso ein neues kaufen. Ich hoffe nur das es dann nicht in der Luft passiert.
Nach oben Nach unten
Michl2007



Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 04.08.11
Ort : Ellwangen

BeitragThema: Re: HK600GT Probleme mit dem Heck + ALIGN Austausch Teile   Sa 03 März 2012, 23:54

Ich habe es jetzt auf 165 Hz gestellt und es macht den Eindruck das es flüssiger läuft. Werde es morgen mal testen.
Nach oben Nach unten
Michl2007



Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 04.08.11
Ort : Ellwangen

BeitragThema: Re: HK600GT Probleme mit dem Heck + ALIGN Austausch Teile   So 04 März 2012, 15:06

War gerade draußen, leider ist das Problem immer noch nicht weg. aber durch die höhere Ansteuerfrequenz reagiert das Heckservo nun schneller.

Gerade jetzt beim Flug war es so dass das Heck noch auf dem Boden etwas weggedreht ist. In der Luft hat es z. B.: nach links gedreht, anschließend hab ich gegen gesteuert und es ging nach rechts, bis ich wieder gegensteuere. Hört sich an als wäre ich im HH-Modus aber dies ist nicht der Fall. Ich bin im Normalmodus wo eigentlich das Heck einrasten sollte.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK600GT Probleme mit dem Heck + ALIGN Austausch Teile   So 04 März 2012, 16:37

Ich glaube, dass Du da sinnlich was verwechselst.
Dazu immer dieses "einrasten" Suspect , dass bedeutet doch lediglich, dass das Heck nach einer schnellen Drehbewegung mit hoher Drehrate im Heading Hold Modus stoppt.
So als wäre das Heck gegen eine Wand geknallt und hört auf zu Drehen, dass ist einrasten.
Was Du da beschreibst, liest sich eher verkehrt herum, Du bis nicht im HH-Modus, wo nach Beendigung des Gierbefehls das Heck (der Heli) eine neue Positionsrichtung hält und beibehalten will. Deine Beschreibung passt eher zum Normal-Mode, auch wenn da noch die Feineinstellung fehlen.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Michl2007



Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 04.08.11
Ort : Ellwangen

BeitragThema: Re: HK600GT Probleme mit dem Heck + ALIGN Austausch Teile   So 04 März 2012, 17:44

Ok dann lassen wir das einrasten mal weg.

Ich möchte haben das wenn ich hinter dem Heli stehe und ich ihm befehle er soll sich um 90° drehen, so das ich eine Seitenansicht habe, dann soll er so bleiben und nicht mehr weiterdrehen.

Ich habe jetzt mal 2 Videos gemacht:

1. Normalmodus

Hier sieht man zufällig wie das Heck auch mal für einen Moment fast stehen bleibt und dann dreht es langsam weg danach versuch ich dagegen zu steuern und dann ist es rum mit der Ruhe.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

2. HH-Modus

In diesem Modus raue ich mich gar nicht den Boden zu verlassen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK600GT Probleme mit dem Heck + ALIGN Austausch Teile   So 04 März 2012, 18:00

Das sieht eindeutig nach verkehrter Gyroempfindlichkeit aus. Im Norm-Mode ist sie zu gering, im HH-Mode zu hoch. Welche Werte hast du eingestellt? Hast du die Werte in der Funke programmiert oder am Poti vom Beast?

Tipp: Vor dem Start im HH-Mode schalte ich noch einmal krz in den Norm-Mode und wieder zurück. Das hat den Zweck, dass der Gyro sich wieder auf die Mitte einstellt und der Heli dann gerade abhebt. Wenn du im HH-Mode bist und den Heli vor dem Start drehst oder zum Platz trägst versucht der Gyro nach Abheben sofort, den Heli in die für ihn durch die Initialisierung geltende "Grundposition" zu drehen. Und die kann schon mal erheblich von der Ist-Position abweichen.... Deshalb: Heli hinstellen, Gyro/Beast in HH-Mode schalten, Akku anschliessen, Gyro/Beast initialisieren, dann kurz in Norm-Mode und wieder zurük in HH und hoch die Kiste Winnifred Exclamation

Ausserdem mach doch mal ein Vid, wie das Heck sich im Stand verhält. Einfach Heli hinstellen, Beast initialisieren und dann Heli um die Rotorachse drehen. Mich würde mal interessieren, wie die Kombi Beast/Servo reagiert.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: HK600GT Probleme mit dem Heck + ALIGN Austausch Teile   Heute um 02:06

Nach oben Nach unten
 
HK600GT Probleme mit dem Heck + ALIGN Austausch Teile
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» HK600GT Probleme mit dem Heck + ALIGN Austausch Teile
» Flybarless Systeme und Umbaumaßnahmen am HK600GT
» Nun also doch: HK450GT im Align MD 500E Rumpf
» Neues Align Heck für den HK-450 TT
» Probleme bei kbar Einstellungen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 600 und andere 600er vom König-
Gehe zu: