Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Probleme mit dem Gyro einstellen (DX7 + KDS800)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Probleme mit dem Gyro einstellen (DX7 + KDS800)   Mi 07 März 2012, 20:53

Mein Gott ... musst Du nicht sagen, Peter reicht vollkommen lol!

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Lars G.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 10.11.10
Alter : 46
Ort : Frankenberg (Eder)

BeitragThema: Re: Probleme mit dem Gyro einstellen (DX7 + KDS800)   Mi 07 März 2012, 21:44

Heli-Player schrieb:
Mein Gott ... musst Du nicht sagen, Peter reicht vollkommen lol!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] . [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK450 V2,  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  HK450 GT (im Bell Jet Ranger Rumpf),
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK600 GT

Graupner MC19 mit Fasst Modul, Futaba T6EX

etliche Flächenmodelle von 70-235 cm Spannweite
____________________________________________________________
Ein erfolgreicher Flug ist nichts anderes als eine Reihe erfolgloser Abstürze !!

_______________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://heliflieger-frankenberg.npage.de
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Probleme mit dem Gyro einstellen (DX7 + KDS800)   Do 08 März 2012, 05:54

So nachdem Wir nun unseren Spaß hatten, mal ein kurzes Statement zu deinem Video.
Wenn man mit genug Kraft an dem Heck von 450er Helikoptern "zerrt" und "drückt" usw., dann haben da alle mehr oder weniger Spiel und geben nach.
Sagt so schon mal gar nichts aus, außerdem sei froh, dass da etwas Spiel ist ist, denn bei 9000 - 10.000 Umdrehungen am Heck kann sich "Null Spiel" als ziemlich "spannend" erweisen und das Ding zerlegt sich mal so nebenbei.
Dieses Nachgeben ergibt sich auch desshalb, da keine Rotationskräfte am Heck anliegen, die eine Gegenkraft aufbauen.

Liegt der Fehler irgendwo in der Mechanik, kann man sowas allerdings nicht unbedingt auf Videos erkennen und meist auch nicht in einem Forum klären, da bei solch einer "Fehlersuche" man den Heli besser vor sich hat.
Wenn elektronische Komponenten eine "Macke" haben, kann das genauso wenig im Forum erkannt werden, lediglich als Verdacht geäußert und als einen Schuss ins Blaue zu werten.
Das Heck eines 450er ist eigentlich gar nicht so schwer, einzustellen und ruhig zu bekommen, schon gar nicht, wenn man das Teil vor sich hat.
Die Gyro-Sens stellt man immer im Sender ein, was Du meinst ist sicher die Delayeinstellung.
Meine Empfehlung, legt den Heli mal für ein paar Tage auf die Seite, beschäftige Dich mit anderen Dingen und geh noch mal in autodidaktischer Art und Weise den kompletten Heli durch und überprüfe alle Einstellungen, sowohl mechanisch wie auch elektronisch, dabei lies die Erklärungen der Fachbereich, irgendwo muss ein Widerspruch auftreten.
Würde alles passen, müsste der Heli ja fliegen, wie er sollte.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Lars G.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 10.11.10
Alter : 46
Ort : Frankenberg (Eder)

BeitragThema: Re: Probleme mit dem Gyro einstellen (DX7 + KDS800)   Do 08 März 2012, 09:39

Hi Vip3r,

für mich sieht das, vor allem zum Schluß deines Videos, so aus als hättest du das
Spiel genau zwischen dem Umlenkhebel und dem Kügelchen von der Hecksteuerbrücke. Entweder ist die Bohrung im Umlenkhebel minimal zu groß oder
die Kugel ist nicht richtig festgeschraubt. Kontrollier das mal. Sollte die Bohrung
zu groß sein, wirst du den Umlenkhebel ersetzen müßen (evtl. durch einen aus Alu).

Gruß Lars

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK450 V2,  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  HK450 GT (im Bell Jet Ranger Rumpf),
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK600 GT

Graupner MC19 mit Fasst Modul, Futaba T6EX

etliche Flächenmodelle von 70-235 cm Spannweite
____________________________________________________________
Ein erfolgreicher Flug ist nichts anderes als eine Reihe erfolgloser Abstürze !!

_______________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://heliflieger-frankenberg.npage.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Probleme mit dem Gyro einstellen (DX7 + KDS800)   Do 08 März 2012, 14:29

Ja, Peter, ich denke das wird das richige sein...
Ja du hast recht lars. Wollte mir eventuell das Teil von Align aus Metall holen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Probleme mit dem Gyro einstellen (DX7 + KDS800)   So 11 März 2012, 19:38

Hallo,
immer noch das selbe Problem! Habe mitleerweile mal die Heckblätter gewechselt, bringt auch nichts.
Das komischte finde ich, dass das ding auch kaum auschlag hat! Wenn ich kurz maximalen Ruderauschalg gebe, läuft das Heck gemütlich auf die Seite. Normalerweiße sieht das ganz anders aus! Der Auschlag bei der Heckschiebehülse ist fast maximal! Woran kann das liegen? Vielleicht Gyro kaputt? In Frag kommen eigentlich nurnoch Gyro oder Servo? Hab echt keinen Plan mehr...
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Probleme mit dem Gyro einstellen (DX7 + KDS800)   So 11 März 2012, 19:59

Vip3r schrieb:
Wenn ich kurz maximalen Ruderauschalg gebe, läuft das Heck gemütlich auf die Seite. Normalerweiße sieht das ganz anders aus!
Sorry, aber das verstehe ich jetzt nicht...

Vip3r schrieb:
Der Auschlag bei der Heckschiebehülse ist fast maximal! Woran kann das liegen?
Jetzt bin ich noch mehr verwirrt. scratch
Du hast doch oben geschrieben, dass du max. Ruder gibst - wieso sollte die Hülse dann nicht am Anschlag sein?

Vip3r schrieb:
Vielleicht Gyro kaputt? In Frag kommen eigentlich nurnoch Gyro oder Servo? Hab echt keinen Plan mehr...
Es ist wohl kaum zu erwarten, dass der Gyro kaputt ist - dein erster Gyro war doch auch schon "kaputt", oder?
Sorry, was ich jetzt schreibe meine ich NICHT als persönlichen Angriff, aber du bist vermutlich einfach total unerfahren und hast irdendwo einen oder gleich mehrere Fehler gemacht - ob mechanisch oder elektronisch lässt sich aus der Ferne nicht einfach so sagen.
Wir können jetzt noch ewig herumrätseln, aber ein erfahrener Schrauber findet den/die Fehler vor Ort vermutlich sofort. Hast du keine Möglichkeit einen Heli-Schrauber anzusprechen, der sich das mal live ansieht?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Probleme mit dem Gyro einstellen (DX7 + KDS800)   So 11 März 2012, 20:26

Hallo,
das mit dem Heck nochmal: Die Heckschiebehülse kann auf der einen Seite nicht maximal sein, da wenn ich das Limit nicht begrenzen würde die Heckschiebehülse auf der anderen Seite über den anschlag laufen würde. Somit läuft die Hülse auf der einen Seite auf Anschlag udn auf der anderen Seite ist noch ein bisschen "Platz". Hoffe du hast das verstanden? Wenn ich dann maximal Ruder gebe, dreht sich der Heli nicht sonderlich schnell. Sehe ja an videos und live vom Verein und Freunden das das wesentlich schneller geht.
Ja, bei dem HK401b war der Limitpoti defekt.
Das ist zwar mein erster Heli, aber ich habe wirklich viel im Internet über Probleme bauen und co. gesucht udn auch viel gefragt Wink. Der Komplette Heli (bis aufs Heck) ist auch shcon lange gut eingestellt und das ist mir eigentlich nicht wirklich schwer gefallen bis auf das ein oder andere Problem. Ich habe auch schon einige vom Verein gefragt wegen dem Heck. Die wussten es auch nicht ganz genau. Ich habe zwar einige Tipps bekommen, die haben aber alle nicht weiter geholfen. Und die sind wirklich nicht unerfahren!
Werde die Woche vielleicht mal bei einem Shop mit Werkstatt vorbeischauen. Ist halt doof wenn ich da mit HK Sachen ankomme... Wink
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Probleme mit dem Gyro einstellen (DX7 + KDS800)   Mo 12 März 2012, 06:20

Hast Du vielleicht EXPO oder DR auf dem Gyrokanal in deinem Sender?
Delaywert zu hoch?

Liest sich so, als käme keine vernünftige Drehrate zustande.

Und wenn Du jetzt jammerst, dass beim Händler die HK-Sachen doof ankommen, dann hättest Du dir vielleicht ein RTF-Set beim Händler kaufen müssen. Einen Tod muss man immer sterben, ist so und wird immer so sein?
Ich hab zwar noch einen Verdacht, an was es liegen könnte, aber schau erstmal nach den oberen Punkten.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Probleme mit dem Gyro einstellen (DX7 + KDS800)   Mo 12 März 2012, 14:47

Hallo Peter,
EXPO und DR sind beide unverändert, daher lineal und 100%. Ich habe jedoch Travel Adjustment nachgestellt. Das beeinträchtig den Ruder-Weg allerdings NICHT, sondern setzt nur das Gyro Limit mit dem Sender LImit gleich, sodass ich bis zum Anschlagsende an dem Servo auch das Servo bewegt. Sonst sich das Servo schon nach der hälfte des Weges am Sender nichts mehr regen.
Delaywert ist auf 0, wie es das KDS handbuch bei Digíservos empfielt. Eingestellt habe ich es aber auf Analog, da es im Digimode oft servos killen soll...
Irgendwie verstehen wir usn immer falsch. Ich jammer nicht, nur schäme ich mich ein bisschen wenn ich den Heli und die anderen Elektroteile in einem anderen Shop kaufe... Aber das soll jetzt nichts mehr zur Sache tun!
Welchen Verdacht hättest du denn noch?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Probleme mit dem Gyro einstellen (DX7 + KDS800)   Mo 12 März 2012, 18:06

So, bin grad eben nochmal kurz abgehoben! Das komische ist, dass jetzt das Gyro auch im HH-Mode stark nach rechts weg dreht. Total komisch? Nicht das jemand denkt, der Anfänger hat bestimmt den NOrmal mode eingestellt. Nein, war auf jeden Fall im HH- Mode. Die Heckschiebehülse ist da geblieben wo man sie hingelenkt hat. Also nicht so wie im normal modus, wo sie zum nullunkt zurückkehrt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Probleme mit dem Gyro einstellen (DX7 + KDS800)   Mo 12 März 2012, 18:51

So total komisch: Habe das GYro mal von Analog zu Digitalmodus gewechelst. Dann nohcmal im NOrmal modus geflogen: Dreht imernoch stark weg. Dann im HH-Mode: Bleibt ziemlich gut stehen und funktioniert somit wieder im HH-Modus? Allerdings bleibt das Heck selbst bei 100% empfindlichkeit ruhig?? Das ist doch nicht normal? Und es dreht sich immernoch nicht schnell nach links und rechts bzw. die Drehrate ist sehr langsam.
Total komisch?? Habe bei der DX7 das auf die Flugschalter zugewiesen. Auf "0" habe ich NormalModus mit 15% (also 30% real) und auf "1" HH-Mode mit 100% (hier 100% auch real). Beide Schalter habe ich dann der "1" zugeordnet. Das Gyro MUSS also 100% Empfindlichkeit empfangen. Kann es sein das das Servo kaputt ist? Es muss ja an dem Servo oder am Gyro liegen, Mechanisch kann das ja nicht die Ursache sein?? Überlege echt langsam ob ich das Teil verkaufen soll und sich jemand anderes damit rumqäulen soll. Evil or Very Mad Ich gehe die Woche nochmal in die Werkstatt udn wenn die auch ncith weiter wissen......
Nach oben Nach unten
Lauschi



Anzahl der Beiträge : 296
Anmeldedatum : 31.03.11

BeitragThema: Re: Probleme mit dem Gyro einstellen (DX7 + KDS800)   Mo 12 März 2012, 19:38

Hallo,
kannst du denn am Gyro überhaupt erklennen ob er die Modi umschaltet? Geht im HH die rote LED an?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Probleme mit dem Gyro einstellen (DX7 + KDS800)   Mo 12 März 2012, 21:49

Ja, im HH Mode leuchtet es so wie es soll, also uninterbrochen rot. Wink
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Probleme mit dem Gyro einstellen (DX7 + KDS800)   Di 13 März 2012, 06:23

Du schreibst vorher, dass Du das Travel Adjustment begrenzt hast, damt das Servo nicht anschlägt.
Wenn Du diesen Wert unter 100%, also Vollausschlag redzuierst, reduzierst Du auch den Steuerbefehl und der gibt die Drehrate an den Gyro, wenn ich mich jetzt nicht irre.

Die Wegbegrenzung der Hecksteuerbrücke / Pitchbrücke wird ausschließlich am Limiter vom Gyro begrenzt und sonst nirgendwo.
Anschlagbegrenzungen im Sender sind Wegbegrenzung vom Servo und somit kein Vollausschlag, sondern reduziert. Also kommen keine 100% beim Gyro an.
Dein Heckservo hängt komplett am Gyro, dass am Empfänger draufhängt und wenn Du da keine 100% Steuerbefehl reinbringst, kommt auch nix raus.............

Stell mal in diesem Punkt deine komplette Heckeinstellung um.....

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Probleme mit dem Gyro einstellen (DX7 + KDS800)   Di 13 März 2012, 07:23

Ja, das hört sich, wenn man nicht vor Ort wirklich so an wir du das gesagt hast. Bei mir ist es aber so: Wenn ich das Travel Adjustment nicht begrenzen würde, würde das Servo schon auf halber Strecke der Senderknüppels nicht reagieren. Mit dem begrenzten tra. Adj. schiebe ich nur die Grenze weiter nach hinten, damit es auf voller Strecke reagiert! Wie macht man das denn normalerweiße?
Nochmal das Problem beschrieben:
Man begrenzt das Limit erst so, dass die Hevkschiebehülsr gerade so nicht anschlägt. Jetzt hat de Sender einen Weg von 0-100%. Das Gyro reagiert z.b. bei 50% aber nicht mehr, weil dort das Gyrolimit eingestellt ist. Daher zeigt das Servo bei dem letzten 50% des Knüppels keine Reaktion. Nun schiebe ich das Tra. Adj. auf 50% zurück. Somit haben wir eine lineare Line, die trotz der Begrenzung den ganzen Weg nutzt aber trotzdem am
knüppel immer Reaktion zeigt.
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Probleme mit dem Gyro einstellen (DX7 + KDS800)   Di 13 März 2012, 13:58

Crying or Very sad such dir nen freien Senderspeicher, formatiere ihn, und baue das nochmal stück für stück auf ( programmierung ) also ohne subtrimm , ohne Dualrate/ expo usw, alle in trimmittenstellung ( eventuelle Mechanischen defizite auch wirklich mechanisch beseitigen,korrigieren) und progge alles mal neu, irgendwie bewegt sich hier alles im kreis

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Probleme mit dem Gyro einstellen (DX7 + KDS800)   Di 13 März 2012, 16:53

Warum Sad ?
Werde das mal die Tage machen. Habe allerdings sogut wie nichts im Sender eingestellt? Eigentlihc nur die Gyroempfinlichkeit, Pitch, Gaskurve und Tra. Adj.?
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Probleme mit dem Gyro einstellen (DX7 + KDS800)   Di 13 März 2012, 18:48

Vip3r schrieb:
Ja, das hört sich, wenn man nicht vor Ort wirklich so an wir du das gesagt hast. Bei mir ist es aber so: Wenn ich das Travel Adjustment nicht begrenzen würde, würde das Servo schon auf halber Strecke der Senderknüppels nicht reagieren. Mit dem begrenzten tra. Adj. schiebe ich nur die Grenze weiter nach hinten, damit es auf voller Strecke reagiert! Wie macht man das denn normalerweiße?
Nochmal das Problem beschrieben:
Man begrenzt das Limit erst so, dass die Hevkschiebehülsr gerade so nicht anschlägt. Jetzt hat de Sender einen Weg von 0-100%. Das Gyro reagiert z.b. bei 50% aber nicht mehr, weil dort das Gyrolimit eingestellt ist. Daher zeigt das Servo bei dem letzten 50% des Knüppels keine Reaktion. Nun schiebe ich das Tra. Adj. auf 50% zurück. Somit haben wir eine lineare Line, die trotz der Begrenzung den ganzen Weg nutzt aber trotzdem am
knüppel immer Reaktion zeigt.

Genau da ist dein Denk- und Einstellfehler.
Am Gyrokanal wird am Sender nichts begrenzt, da Du die Drehratenvorgabe veränderst. Lass das, hab ich doch vorher schon gepostet oder machs wie Hubi-Tom geschrieben hat und fang nochmal von vorn an.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Probleme mit dem Gyro einstellen (DX7 + KDS800)   Di 13 März 2012, 20:25

Okay, das werde ich morgen nochmal umändern und testen!
Bleibt noch die Frage, warum das Heck so schnell nach rechts wegdreht und warum das Heck bei 100% HH Empfindlichkeit nicht "nervös" wird?
Nach oben Nach unten
Mattze



Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 31.12.11

BeitragThema: Re: Probleme mit dem Gyro einstellen (DX7 + KDS800)   Mi 14 März 2012, 18:52

Hallo
Will mich hir nicht groß Einmischen
Aber warum wird am Gyro der Schalter vom Servo auf Analog gestellt wenn der Servo ein Digitaler ist
kann der Servo das Überhaubt Verarbeiten ?
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Probleme mit dem Gyro einstellen (DX7 + KDS800)   Mi 14 März 2012, 18:58

Hallo Matthias,

analog Ansteuerfrequenzen sind wesentlich niedriger, als digitale.
Daher packt jedes, insbesondere vermeintliche, digitale Servo auf jeden Fall die analoge Ansteuerfrequenz, i. d. R. 70 Hz.
Digitale Ansteuerfrequenzen sind so 250 Hz. und höher.

Es macht für uns Piloten keinen Unterschied, aber manches "angebliche" Digitalservo wurde schon gegrillt dadurch, oder verträgt die hohen Ansteuerfrequenzen nicht.

Nur mal so als Antwort auf deine Frage. Findest auch hier im Gyro- und Servoboard weitere Threads dazu.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Probleme mit dem Gyro einstellen (DX7 + KDS800)   Mi 14 März 2012, 19:09

Smile richtig, Analog bedeutet nichts anderes als "Standart" den alle Servos können, mit Digital ist das so eine Sache, Digital bedeutet nähmlich nicht gleich Digital, weil jeder Herstteller das an der Ansteuerfrequenz selbst definiert, dh: von 70 hz bis 330 hz ist alles möglich, nur die allerwenigsten vertragen höhere Frequenzen und brennen einfach durch.... deshalb immer auf die freigabe beim Gyro achten, für welche Servos die zugelassen sind.

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Probleme mit dem Gyro einstellen (DX7 + KDS800)   Do 15 März 2012, 10:57

So, aktueller Stand noch zwei Probleme. Die langsame Drehrate war mein Fehler den ich korrigiert habe und jetzt funktioniert das auch. Bleiben aber noch die anderen zwei:
1. Wie gesagt, das Gyro zappelt im HH-Mode egal welche Empfindlichkeit nicht! Kann es sein, dass das Zappeln durch das Spiel des Hecks kompensiert wird? manchmal kann man es minimal erahnen... aber nur erahnen!
2. Ich hab noch das Problem, dass wenn ich im Normal-Modus das Heck ausrichte, die Wege auf beide Seiten auf der Heckrotorwelle total unterschiedlich sind!
Aber hier Bilder:
So sieht es aus, wenn ich das Heck auf 0° im "Flip the Grip"-Mod ausrichte. Hier dreht das Heck natürlich im Nomral-Modus weg, aber de Weg ist zu beiden Seiten perfekt verteilt...



So sieht es aus, wenn das Heck mit dem "Flip the Grip"- Mod im Normal-Modus einigermaßen stehen bleibt. Die Weg nach rechts ist hier minimal und nahc links rießig:



0° Heck ohne Mod. Mittelpunkt ist der selbe wie bei "Flip the Grip", also auch hier auf beiden Seiten der nahezu perfekte Weg:



Das Heck ohne Mod so ausgerichtet, dass es im Normal-Modus einigermaßen stehen bleibt. Hier ist der Weg nach rechts rießig und nach links minimal:


Bis jetzt ist keiner der Optionen oben gut. Wie sieht das bei euch aus, wenn das Heck im Normal-Modus bei euch perfekt eingestellt ist? Irgendwelche Tipps? Sollte ich es auf 0° stellen udn im HH-Modus einfach losfliegen? Wenn der Servomittelpunkt der ist, dass das Heck im Schweben perfekt stehen bleibt, dann sind die Einstellungen doch wenn ich auf en Rücken fliege total ungeeignet?
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Probleme mit dem Gyro einstellen (DX7 + KDS800)   Do 15 März 2012, 17:03

Vip3r schrieb:
Die langsame Drehrate war mein Fehler den ich korrigiert habe und jetzt funktioniert das auch.
Erfahren wir auch welcher Fehler das war? Immerhin rätseln hier seit Wochen diverse Leute mit und wären sicher nicht gegen etwas Erleuchtung...

Eigentlich wurde es schon mehrfach geschrieben, aber vielleicht hast du es übersehen:
Es ist unsinnig, wenn die Heckschiebehülse bei 0°-Heckblattwinkel zu beiden Seiten den gleichen Weg zurücklegen kann! Im Schwebeflug haben die Heckblätter keine 0°, sondern irgendetwas um die 5° - je nach Drehzahl, Gewicht der Hauptrotorblätter usw.
Im Schwebeflug bei z.B. 5° Heckblattwinkel sollten dann zu beiden Seiten etwa gleiche Wege der Heckschiebehülse vorliegen.
Erst wenn du weist, mit welchem Heckblattwinkel du im Schwebeflug bei deinem Heli in etwa arbeiten musst, damit das Heck im Normal-Modus stabil ist, kannst du entscheiden, ob du überhaupt die "flip-the-grips"-Modifikation brauchst.
Und - auch das wurde mehrfach geschrieben - man stellt ein Heck im Normal-Modus mechanisch sauber ein. Danach kannst du auch AVCS benutzen - alles andere ist Pfusch.
--> [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Probleme mit dem Gyro einstellen (DX7 + KDS800)   Heute um 12:33

Nach oben Nach unten
 
Probleme mit dem Gyro einstellen (DX7 + KDS800)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Probleme mit dem Gyro einstellen (DX7 + KDS800)
» Devo 7 Grundwerte von Gas und Gyro ändern für ein besseres verständnis.
» Problem mit Gp780
» K-Bar und Futaba S-Bus
» Heckprobleme mit ZYX-S und TGY-306

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Gyros-
Gehe zu: