Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Umbau 250er Rex auf ZYX Flybarless

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Nachtfalke



Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 07.08.11

BeitragThema: Re: Umbau 250er Rex auf ZYX Flybarless   Do 02 Aug 2012, 18:26

Hat schon jemand den HK FBL Kopf für den 250er getestet?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
sailor377



Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 24.07.12

BeitragThema: Re: Umbau 250er Rex auf ZYX Flybarless   Do 02 Aug 2012, 22:09

So der kleine hatte seine ersten Fluge seit dem Umbau absolviert. Ich musste leider feststellen, dass es im Moment so kaum fliegbar ist. Das Heck hat sehr stark oszilliert, ich musste mit dem HH Anteil auf 20! runter gehen, bis es halbwegs fliegbar wurde, so hat es auf jeden Fall keinen Zweck, das Heck dreht raus beim Pitchen und aus Erfahrung weiß ich, dass es bei leichtestem Wind komplett unfliegbar wird. Wobbeln auf der TS hatte ich auch: Im geradeaus Flug und in Links-Kurven.

Ok ich gebe ehrlich zu der Heli hatte extreme Vibs, ich habe testweise meinen umgebauten HK Kopf drauf, bei dem das Zentralstück eiert. Die Blätter waren auch nicht gewuchtet, ich sehe es aber trotzdem nüchtern: Ich werde um neue Servos an der TS nicht rum kommen. Jetzt habe ich an die Leute, die den Zwerg mit dem Stabi betreiben, eine Frage: Kriegt man das Oszilieren am Heck weg mit irgendwelchen Settings? Ich möchte minimum 30% HH haben, sonst kann ich den Heli weg schmeißen, da er bei Wind unfliegbar wird. Vorher war ein GY250 auf dem Heck und ich hatte 35% HH Anteil, das Heck war ok. Servo ist ein Savöx SH0262 MG, also nicht ganz die untere Liga. Gepadded ist das Stabi eher hart 2 oder 3 Lagen Spiegeltape. Sollte das Stabi eher weich gepadded werden oder mag es es etwas härter?

Ich werde morgen einen weiteren Test mit einem nicht eiernden Kopf machen, hoffe ich bekomme das Heck eingestellt.

Etwas ganz seltsames ist bei den Testflugen passiert. Ich wollte das Dead Band verringern und habe mein Netbook und das Dongle an das Stabi angeschlossen, es zuckte kurz alles, danach war erst Mal Feierabend. Es ging nichts mehr! Nachdem ich ein anderes Preset genommen habe, hat fast alles angefangen zu funktionieren, nur war der zyklische Auschlag kaum noch vorhanden! Weder über Funke noch durch das Kippen des Helis konnte ich einen etwas größeren zyklischen Ausschal an der TS provozieren. Die Settings habe ich mit dem alternativen Programm durchgeführt. Zum Glück hatte ich auf dem Netbook das ZIP mit der original CopterX Software, ich habe die Software gestartet und das Preset für F3C geladen, danach lief es wieder! Ganz schön seltsam affraid

Naja Jugend forscht Smile

Viele Grüße
Alex
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Umbau 250er Rex auf ZYX Flybarless   Fr 03 Aug 2012, 06:01

Hallo Alex,

ja das Phänomen hatte ich auch 1 oder 2 Mal bei den Test- und Einstellflügen an meinem HK-Eigenbau-Test-Clone.
Wollte die Gain-Werte etwas korrigieren, die Fuhre ans Mini-Netbook angeschlossen Arrow Arrow zuck - zuck - zuck, alles tot.
Erneutes Initialisieren und Aufspielen der vorher gespeicherten Werte, dazu gleich die Korrektur und dann waren die anderen Werte im Stabi incl. der Änderungen.
Und wenn ich mich nicht irre, ist das vereinzelt bei Anderen auch aufgetreten.

Das Stabi funktioniert, gar keine Frage! Aber bei mir will sich momentan kein großes Vertrauen in die kleine "Black Box" einstellen, außerdem finde ich die ganze Einstellerei mit dem Netbook zwischenzeitlich mehr als umständlich.
Naja, momentan fliegt er mit den Einstellungen und ich ich hab auch grad gar keine Lust, mich mit dem Geraffel zu befassen.

_________________
I´am born to live airborne   Very Happy  
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
sailor377



Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 24.07.12

BeitragThema: Re: Umbau 250er Rex auf ZYX Flybarless   Fr 03 Aug 2012, 08:29

Hallo Peter,

bei mir funktioniert das Teil an sich auch ganz gut, ich denke wenn man ein Mal den Dreh raus hat, taugt das Stabi wirklich was. Ich habe bis jetzt auch nicht viel eingestellt und habe schlechte Servos an der TS. Habe noch gestern abend den Staubsauger Kopf drauf gebaut und Mal alles durchgecheckt. Das Getriebespiel der Servos ist gewaltig! Wenn ich die Blätter gegeneinander verdrehe sind es locker 1-2°, die alleine an dem Getriebespiel der Servos entstehen, da kommt noch ewas Spiel an der TS und meine Servo gestänge stehen auch nicht gerade. Die TS war auch nicht perfekt ausgerichtet.

Für diese ungünstigen Voraussetzungen bei den Testflugen gestern, funktioniert das Stabi wirklich nicht schlecht. Ich werde mich weiter durch die Optimierungen kämpfen, ich denke ein brauchbares Ergebniss wird man mit dem Teil erzielen können. Und man natürlich bedenken, dass es ein 250er ist, der generell deutlich schlechtere Flugeigenschaften hat, als z.B. ein 450er.

Was mir halt wirklich Sorgen bereitet ist das Heck. Es gibt keine Servos, die viel schneller als das Savöx, was ich habe sind. Alu-Staubsauger-Umlenkhebel am Heck ist auch schon verbaut. Ok das Heck hat mittlerweile ziemlich viel Spiel, der Heli hat locker 350 Fluge drauf und es ist noch alles bis auf dem Umlenkhebel am Heck aus dem Kit.

Viele Grüße
Alex
Nach oben Nach unten
StephanH



Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 03.10.11
Alter : 53
Ort : Hildesheim

BeitragThema: Re: Umbau 250er Rex auf ZYX Flybarless   So 05 Aug 2012, 23:06

Nachtfalke schrieb:
Hat schon jemand den HK FBL Kopf für den 250er getestet?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Bekomme ich morgen jedoch muß ich erstmal meine DX8 einsenden zum Service. Hatte einen Absturz wg der Funke mit einem AR 500 und lt Batteriefach ist sie einzusenden. UNd das obwohl ich doch schon eine neuere Version hatte.
Denke mal in 10 Tagen kann ich was zu dem Kopf sagen.
Nach oben Nach unten
StephanH



Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 03.10.11
Alter : 53
Ort : Hildesheim

BeitragThema: FBL HK Kopf   Di 07 Aug 2012, 00:04

Der Kopf ist unauffällig. Taumelscheibe hat genauso viel Spiel wie vom Original HK 250.
Blattlagerwelle Hauptlagerwelle, Anlenkungen und Lager passen vom normalen Kopf.
Lediglich die Hauptrotornabe und Blatthalter sind anders. Aber zur Not würden auch die Standardblatthalter gehen.
Der Pitchkompensatorhebel könnte auch vom Original benutzt werden (kurze Seite einfachabsägen oder stehen lassen und die Pitchkompensatorgelenke auf die längere Seite.

Ist nicht billigt der Kopf im Vergleich zum gesamten Set , lohnt aber dennoch für den Preis.
Nach oben Nach unten
educatdcc



Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 20.05.12

BeitragThema: Re: Umbau 250er Rex auf ZYX Flybarless   So 27 Okt 2013, 23:18

Ich wollte diesen Thread mal hochholen, da ich nichts aktuelleres gefunden und keinen neuen aufmachen wollte.

Ich habe mir einen gebrauchten T-Rex250se gekauft, den ich auf FBL umbauen will.
Von Herrn Hobbykönig habe ich mir das ZYX mit Progrmieradapter, dazu ein passendes Bluetooth Programiermdul, sowie das 250DFC FBL Hauptrotorkopf Upgrade Set gekauft.

Ich habe die Komponenten verbaut und und will das ganze mit einer DX8 betreiben.
Nachdem ich im Internet eine ganze Menge zur Programierung gelsen hatte, versuchte ich Einstellungen vorzunehmen und unternahm anschliend einen Probeflug.
Schon am Boden viel mir auf, dass der Heli immer um seine eigene Achse drehen wollte. Ich habe mir Gain auf das Poti gelegt und versuchte durch veränderung dem Drehen des Helis entgegenzuwirken. Leider ohne Erfolg. Nun habe folgende Fragen:

1) Wo und in welcher Position habt ihr das Flybarlesssytem am 250er angebracht?
2) Kann mir jemand in einfachen Worten erklären, wie ich einen Satelitten am ZYK
binden kann?
3) Auf meinen Servos steht überall Digital drauf. Im Programm habe ich "1520"
gewählt. Es gibt aber noch "760" und "960", was ist damit? Wie kann ich meine
Servos identifizieren?
4) Im Programm steht bei "Monitor" ein Hinweis zu den Gainwerten, der mir aber
völlig unverständlich ist. Kann mir jemand sagen, was ich bei der DX8 einstellen
muss? (AVCS Mode, Normal Mode???)

Ansonsten bin ich für jeden weiteren Tip dankbar. Wenn ich Bilder machen soll oder ich irgendwelche Angaben vergessen habe, bitte melden.

Danke Gruß

Christian
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Umbau 250er Rex auf ZYX Flybarless   Mo 28 Okt 2013, 05:07

Hallo Christian,

hast Du die Wirkrichtung vom Heck gecheckt? Liest sich so, als wenn die Wirkrichtung falsch wäre, dann musst Du den Heckkanal reversen.

Die Ansteuerfrequenz von 1520µ ist schon ok.
Den Rest zur DX8 erklären Dir sicherlich die Schpeckdrumpiloten.
Das ZYX hatte ich seitlich am Chassis.

Wieviel Erfahrung hast du denn mit CP-Helis? Ich frage deshalb, weil Du hier nach Basics fragst. Suspect 

_________________
I´am born to live airborne   Very Happy  
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
educatdcc



Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 20.05.12

BeitragThema: Re: Umbau 250er Rex auf ZYX Flybarless   Mo 28 Okt 2013, 13:30

Hi,

Erfahrungen habe ich nur mit RTF- CP-Helis. Vom Nano-CPX, MCPX, Brushless MCPX, 130X, 450X hab ich alle durch. Fliege ansonsten noch Fläche und Quadrocopter.
Habe selber noch keinen Paddelheli zum Flybarless umgebaut. Beim 450X war ja alles fertig und dieEinstellungen am Beast waren alle selbsterklärend.

Erfahrungen sind also Grundsätzlich vorhanden, die Fragen stelle ich nur, weil ich eventuelle Fehlerquellen ausschließen will.
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Umbau 250er Rex auf ZYX Flybarless   Mo 28 Okt 2013, 19:39

Hallo Christian,

hier in dem [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] kannst du sehen wo ich das ZYX eingebaut habe.

Was meinst du denn mit was musst du an der DX8 einstellen? Den Gyro Wert? Wenn du den auf ein Poti gelegt hast, dreh das poti ca. 40% aus der Mitte. Pendelt er dann stell es etwas zurück. Ich teste immer erst im AVCS Mode ob der Heli überhaupt fliegt und stelle danach die Vorspur im Normal Mode ein. Ob du später AVCS oder Normal Mode fliegst ist eine reine Geschmackssache.

Wenn du bis jetzt MCPX ... geflogen bist hast du am Heck AVCS Mode geflogen.

Wie man das Heck und die Wirkrichtung einstellt findest du hier im Forum in den Einstellungstips, am ZYX ändert man die Wirkrichtung im Setup.

Bei Spezielleren Fragen zur DX8 oder auch zum ZYX einfach noch mal nachfragen.

Schönen Gruß
Mario
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Umbau 250er Rex auf ZYX Flybarless   Heute um 09:13

Nach oben Nach unten
 
Umbau 250er Rex auf ZYX Flybarless
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
 Ähnliche Themen
-
» Umbau 250er Rex auf ZYX Flybarless
» Flybarless Systeme und Umbaumaßnahmen am HK600GT
» Flybarless Umbau eines HK450GT PRO
» Rigid bzw. Flybarless - nur Vorteile? Erfahrungs-und Laberthread
» 600er Umbau -> HK 600 CB-E (MOT - S10 - Direktanlenkung - usw)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 250-
Gehe zu: