Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Neuer Regler - HobbyKing YEP (ehemals HeliDrive)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Neuer Regler - HobbyKing YEP (ehemals HeliDrive)   Mo 13 Aug 2012, 07:34

Hoovernaut schrieb:
Wie testet man das?

Die "Profis" haben da ihre Gerätschaften zum Messen und Belasten von den BEC`s, mit meinen üblichen "Hausmitteln" würde ich das nicht machen.
Man muss halt dem BEC eine Last von 6A entziehen und ist das nur ein Peakwert, dann bricht das BEC innerhalb weniger Sekunden ein.
Brown-out am Empfänger tritt auf.
Der Blockierstrom von 4 Digi-Servos reicht da mitunter schon mal aus.

Ich kanns nicht testen, bin nicht dafür ausgerüstet, daher meine Frage in die Runde.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
nieda113



Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 17.02.11

BeitragThema: Re: Neuer Regler - HobbyKing YEP (ehemals HeliDrive)   Mo 13 Aug 2012, 13:56

Hallo, zum Thema Blockierstrom von Servos ist fogendes zu sagen, wenn der Hersteller nicht oder besser keine Aussagen dazu machen möchte, was des öfteren festzustellen ist beleibt nur die Möglichkeit es selbst zu messen.
Hierzu in die Pusleitung des Servos ein Ampermeter einzuschleifen und dann unter der Spannung die mein BEC liefert zu betreiben.
Dann einfach den Betreffenden Stick (pitch, roll nick rudder ) zu betätigen , dabei das Ruderhorn mit den Fingern oder mit einer Zange festhalten (natürlich nicht so fest , dass die zahnräder brechen LOlOL)
Gleichzeitig aufs Amperemeter schauen, schon hat man einen exakten Wert, für das betreffende Servo.

Natürlich ist die Ampereangabe am BEC von der Spannung abhängig je höher die Ausgansspannung (e.g. 5.5, 6, od 7 V Spannung desto höher die abgegebenen AMPS.
.. aber die 6A vom yep reichen vollkommen aus.. ist wahrscheinlich besser als das BEC vom kontronik jazz, welches ich im Acrobat SE benutze.. nur am Rande..
GrussJV

Ach habe vergessen zu sagen , danach alle Ströme der Servos und de FBL Systems und was sonst noch an Verbrauchern dran ist addiern..
Nach oben Nach unten
HKFlieger



Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 66
Ort : Dornburg

BeitragThema: Neuer Regler YEP   Fr 17 Aug 2012, 12:39

hallo in die Runde,

mein YEP 45A ist gekommen, allerdings fehlt noch die Progkarte, die hatte ich in einer Bestellung geordert welche noch unterwegs ist, habe vorhin bei HK mal die Kommentare gelesen und dies hier gefunden, habe den Text einfach mal kopiert und hier eingefügt :

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich mag diese ESC auf meinem flybarless 450 wird prog Bord empfohlen! Wahre 6A bec, mit Glühbirne bei 6A getestet, Spannungsabfälle von 5,5 bis 5,0 V, aber das könnte nur die Verluste im Kabel sein. Softstart funktioniert wie ein Charme. Drehen Sie einfach den Leerlauf-up und gehen fliegen! Govenor: arbeitet auch mit Lager Gain-Einstellungen einwandfrei. Gewicht: 63gram mit XT60 und Kugeln aufgelötet. 1, wenn Sie meine Rezension abgeben?
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Da scheint also jemand das BEC getestet zu haben und so wie er schreibt mit 6A belastet zu haben, der geringe Spannungseinbruch von 5,5 auf 5,0 Volt ist da bei der Verwendung des ZYX vernachlässigbar, denn dieses arbeitet ja erst bei weniger wie 4,6 Volt, nicht mehr korrekt, das habe ich selber vor einiger Zeit mit einem regelbaren Gleichstromnetzteil getestet, demnach scheint also dieser Regler genau der richtige zu sein um ohne externes BEC aus zu kommen und gerade im engen HK 450 TT pro FBL ideal zu sein.

lg Karl-Heinz
Nach oben Nach unten
Holly



Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 19.06.11
Ort : Oberschwaben

BeitragThema: Re: Neuer Regler - HobbyKing YEP (ehemals HeliDrive)   Do 23 Aug 2012, 19:11

Ich hänge mich hier jetzt auch mal mit ner Frage dran. Habe heute etwas an meinem neuen Heli gebastelt. Eines der Probleme, die sich auftun:

Der YEP 45A piept die ganze Zeit 6 mal, was laut Anleitung bedeutet: "Start up failed". Was will mir der Regler denn damit sagen? Den bei meinen Trockentests scheint er ganz normal zu funktionieren und auch die LED leuchtet dauerhaft. Und wenn ich dann mit Throttle wieder auf 0 gehe blinkt er wieder und piept 6 mal. Question

Die Komponenten des Helis sind H2218 3550KV, YEP 45A, TS: DS110, Heck: DS919-MG, Tarot ZYX-S, OrangeRX DSM2.

Gruß
Holger
Nach oben Nach unten
Hoovernaut



Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 25.05.11
Alter : 44
Ort : Tönisvorst

BeitragThema: Re: Neuer Regler - HobbyKing YEP (ehemals HeliDrive)   Do 23 Aug 2012, 20:31

Was hast Du bei Start-up Power eingestellt? Auto 1-32%? Versuch mal andere Einstellungen. War bei mir anfangs auch mal. Allerdings ist er da nicht richtig angelaufen und stehen geblieben. Hatte ich dann auf 4% gestellt und gut war.
Vielleicht piept er bei Dir beim abstellen weil er anfangs nicht richtig sauber hochgedreht hat, was Dir vielleicht gar nicht aufgefallen ist ...?
Nach oben Nach unten
Chris



Anzahl der Beiträge : 250
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 46
Ort : Niederösterreich

BeitragThema: Re: Neuer Regler - HobbyKing YEP (ehemals HeliDrive)   Do 23 Aug 2012, 21:17

Hallo Holger,

mit der Programm Karte lässt sich der Fehlercode löschen - der pfeift jetzt jedesmal solange du den nicht zurücksetzt (einfach anstecken und durch die Menüs durchgehen...)

Die Motoren reagieren unterschiedlich auf den Startup mode - einfach verschieden Werte probieren.
Bis jetzt bin ich mit dem Regler mehr als sehr zufrieden, obwohl ich die letzen 2 Monate zu nicht viel gekommen bin..

LG
Chris
Nach oben Nach unten
Holly



Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 19.06.11
Ort : Oberschwaben

BeitragThema: Re: Neuer Regler - HobbyKing YEP (ehemals HeliDrive)   Fr 24 Aug 2012, 16:31

Ok, das Piepsen ist tatsächlich weg, nachdem man den "Fehlerspeicher" zurücksetzt. Danke!
Nach oben Nach unten
ares1303



Anzahl der Beiträge : 326
Anmeldedatum : 27.05.11
Alter : 38
Ort : Duisburg

BeitragThema: Re: Neuer Regler - HobbyKing YEP (ehemals HeliDrive)   Fr 24 Aug 2012, 16:33

Hallo
ich habe heute versucht zu fliegen und da passierte folgendes:
Es piepte immer 5 mal hintereinander..

in der Beschreibung stand: Beeps/flashes: Receiver signals failed
Er hat kein Signal zum Sender?
Das Teil war aber an.. jemand eine Idee??
Nach oben Nach unten
ares1303



Anzahl der Beiträge : 326
Anmeldedatum : 27.05.11
Alter : 38
Ort : Duisburg

BeitragThema: Re: Neuer Regler - HobbyKing YEP (ehemals HeliDrive)   Fr 24 Aug 2012, 17:17

PS.. Wenn ich Gas gebe etc spricht er ganz normal an
Nach oben Nach unten
Chris



Anzahl der Beiträge : 250
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 46
Ort : Niederösterreich

BeitragThema: Re: Neuer Regler - HobbyKing YEP (ehemals HeliDrive)   Fr 24 Aug 2012, 21:30

Hallo,
schaltest du den Sender vorher aus?
Eventuell Failsave und Gasweg Einstellungen überprüfen.
Kommt der Fehler auch nach einem Reset wieder?

LG
Chris
Nach oben Nach unten
ares1303



Anzahl der Beiträge : 326
Anmeldedatum : 27.05.11
Alter : 38
Ort : Duisburg

BeitragThema: Re: Neuer Regler - HobbyKing YEP (ehemals HeliDrive)   Sa 25 Aug 2012, 16:10

Habe die Progcard angschlossen und nun ist er wieder ruhig.
Ich habe letztens vor dieser Sache Fail Safe an gemacht, ob es daran lag? Dann müsste es nun ja wieder so kommen.

Nach oben Nach unten
Hoovernaut



Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 25.05.11
Alter : 44
Ort : Tönisvorst

BeitragThema: Re: Neuer Regler - HobbyKing YEP (ehemals HeliDrive)   Mi 29 Aug 2012, 11:26

Hallo,

ich habe gestern mal eine interessante Messreihe zu dem YEP 45 gemacht. Mich hatte es gewundert, das ich im Governor bei 60% Gasgerade eine so hohe Drehazhl hatte, die irgendwie gar nicht zu meiner Berechnung passte. Und das trotz eingelernter Stop und Full Speed Position. Ich habe einen 3650 kV Motor mit einem 12er Ritzel.

Im Diagramm kann man erkennen das die Knüppelposition und Regleröffnung nicht viel gemeinsam haben. Dieser "Puckel" im oberen Bereich (80%) hat mich auch gewundert. Habe mehrmals in diesem Bereich gemessen, irgendwie scheint da ein Knick im Regler zu existieren oder weiß der Geier was das ist oder wo das herkommt.

Wenn ich also mit einer tatsächlichen Regleröffnung von 60% fliegen möchte, muß ich eine Gasgerade von 35% einstellen, denn bei einer Gasgeraden von 60% ist der Regler bereits 81% offen.

Ich denke das könnte evtl. hilfreich für alle sein, die diesen Regler betreiben.

Gruß,
Hoovi

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Holly



Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 19.06.11
Ort : Oberschwaben

BeitragThema: Re: Neuer Regler - HobbyKing YEP (ehemals HeliDrive)   So 02 Sep 2012, 09:51

Entweder ich bekomme gleich die Krise, oder mein YEP hat sie schon.

Nachdem ich gestern einen anderen Motor getestet habe geht plötzlich nix mehr. Nach dem Umstecken lief erst einmal gar nichts mehr. Also Programmierkarte ran und die Einstellungen überprüft. Und dann etwas damit gespielt.

Bei manchen Einstellungen tut der Motor gar nix und bei manchen zuckt er ein paar mal (auch bei Throttle auf 0) und der Regler blinkt unaufhörlich. Und wenn ich das Gas wieder weg nehme blinkt er doppelt ("Voltage Low"), obwohl im Lipo noch genug Saft ist.

Hat das Teil einen Schuss oder was?

Wie sind denn die richtigen Einstellungen für einen Turnigy 450 H2218 3550 kV?

Gruß
Holger
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: Neuer Regler - HobbyKing YEP (ehemals HeliDrive)   So 02 Sep 2012, 10:37

H2218
Ich habe das alles so in der Standardeinstellung belassen. Funktioniert super, nur muss ich das Anlaufdinges mal ändern. Das steht auf Auto. Er läuft bissl ruppig an, und wird langsamer und dreht dann sauber hoch. Geeeht, ist aber nicht normal. Werd mal die kleineren %-Werte durchtesten und dann schauen, was am besten ist.
Wenn ich was genaueres weiß, sag ich Bescheid.
Nach oben Nach unten
Holly



Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 19.06.11
Ort : Oberschwaben

BeitragThema: Re: Neuer Regler - HobbyKing YEP (ehemals HeliDrive)   So 02 Sep 2012, 11:12

Hi Saschi,

Standard heißt in diesem Fall:

- Timing = 18°
- Brake off
- Act. Freew. on
- P-Gain = 0,9
- I-Gain = 0,05
- Startup Speed = Heli middle
- PWM-Frequency = 8 kHz )
- Startup Power = Auto 1-32%
- Under voltage protection = Soft cutoff


Ich meine übrigens, dass ich bisher die Einstellungen von Hoovernaut von Seite 6 in diesem Thread verwendet hatte. Damit lief der Motor auch einigermaßen (war noch nicht fliegen damit). Aber plötzlich nach dem Motortausch ging halt nix mehr. An meinem alten HK40A Blue laufen beide Motoren übrigens.

Gruß
Holger
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: Neuer Regler - HobbyKing YEP (ehemals HeliDrive)   So 02 Sep 2012, 11:17

genau, ich war gerade nicht zu Hause um die Einstellungen zu kontrollieren.
Ich fliege mit diesem Setup schon mehr als 50 Flüge, kein Problem. Der GovStore Modus gefällt mir auch.

Geändert hatte ich aber:
Freew: OFF
Startup: SLOW
und halt GovStore

Sorry, also doch kein Standard... mein Fehler.

Da der Regler ja nicht viel kostet könnte man sich ein Ersatz auf Lager legen. Aber ich bin echt zufrieden. Was mich nervt ist, dass entgegen der ersten Variante kein Prog-Extra-Kabel mehr dran ist, das war ne feine Sache. Leider hab ich die erste Variante durch ein kurzen gekillt. Selbstverschuldet versteht sich ;-)
Mit dem Scorpion H2221-8 läuft er noch bissl druckvoller der Heil, im anderen 450 habe ich aber den H2218 und der ist sehr schön zu fliegen.

Welchen Anlauf nehmt Ihr denn beim H2218? Wie gesagt, Auto war mir zu ruppig...
Nach oben Nach unten
Holly



Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 19.06.11
Ort : Oberschwaben

BeitragThema: Re: Neuer Regler - HobbyKing YEP (ehemals HeliDrive)   So 02 Sep 2012, 12:06

Klar könnte man sich einen Ersatz auf Lager legen. Aber im Moment ist halt leider keiner da. Rolling Eyes

Sieht dann wohl so aus, als hätte ich meinen gekillt. Allerdings habe ich keine Ahnung wodurch.

Gruß
Holger
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: Neuer Regler - HobbyKing YEP (ehemals HeliDrive)   So 02 Sep 2012, 12:08

ich hab meinen gekillt, in dem ich statt eines BIND Plugs ein Bindkabel nahm, und am Empfänger nen Kurzen produzierte. Nicht nachmachen, Regler sofort tot!
Nach oben Nach unten
Holly



Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 19.06.11
Ort : Oberschwaben

BeitragThema: Re: Neuer Regler - HobbyKing YEP (ehemals HeliDrive)   So 02 Sep 2012, 12:24

Aber wie äußert sich tot? Der macht dann keinen Mucks mehr? Weil meiner funktioniert ja noch, nur der Motor will nicht mehr so recht...

Gruß
Holger
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: Neuer Regler - HobbyKing YEP (ehemals HeliDrive)   So 02 Sep 2012, 12:25

ja, definitiv kein Muks mehr. Keine BEC Spannung, kein Leuchten, Schmauchspuren am "dicken Kastenbauteil" und es roch auch nach Strom ;-)
Nach oben Nach unten
HKFlieger



Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 66
Ort : Dornburg

BeitragThema: Re: Neuer Regler - HobbyKing YEP (ehemals HeliDrive)   So 02 Sep 2012, 21:16

Hoovernaut schrieb:
Neue Erkenntnis: Ich habe eben mal per Knüppel-Setup den Softstart komplett rausgenommen (was mit der ProgCard nicht möglich ist).
Und siehe da: Der Motor reagiert promt auf jede Knüppeländerung ohne jegliche Verzögerung. Ich hatte auch das Gefühl das der Motor viel höher gedreht hat. Mich beschleicht das Gefühl das der Softstart, wenn aktiviert, dauernd eingreift und sich nicht abschaltet nach einer gewissen Zeit oder erreichen einer gewissen Drehzahl. Suspect


hallo,

könntest Du mir bitte mal erklären wie Du den Softstart per Knüppel kptl. raus genommen hast ?

Ich habe das folgendermaßen probiert: Sender eingeschaltet und Gasknüppel auf Vollgas, dann den Akku am Heli angesteckt und das Dauerpiepsen abgewartet, jetzt den Knüppel auf Null und den Piepston abgewartet, jetzt wieder den Knüppel auf Voll und wieder das piepsen abgewartet, dann alles aus und wieder an, aber der Softanlauf mit dem verzögerten ansprechen auf Knüppeländerungen ist nach wie vor da, was mache ich da denn falsch ????

lg Karl-Heinz
Nach oben Nach unten
Hoovernaut



Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 25.05.11
Alter : 44
Ort : Tönisvorst

BeitragThema: Re: Neuer Regler - HobbyKing YEP (ehemals HeliDrive)   So 02 Sep 2012, 22:13

Hallo Karl-Heinz,

Um den Softstart rauszuhauen WÄHREND des 20fachen Piepsen bei Anstecken den Knüppel runter. 2 (oder 3?) kurze Töne abwarten, dann wieder hoch, wieder 2 oder 3 Töne abwarten dann wieder runter auf null. Jetzt ist Softstart raus und Bremse an. ACHTUNG: Regler ist jetzt sofort scharf! Auf der YGE-Seite gibt es auch eine Anleitung zur Knüppelprogrammierung als pdf. Da steht es auch so drin.

Gruß,
Hoovi
Nach oben Nach unten
HKFlieger



Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 66
Ort : Dornburg

BeitragThema: Hobbyking Regler YEP   So 02 Sep 2012, 23:46

hallo Hoovi,

danke für die Erklärung, hat jetzt geklappt Very Happy

Ich war da vorher zu langsam und habe nach dem einschalten erst den Knüppel nach unten gemacht nachdem das viele piepsen des Reglers vom Anfang schon rum war, da beim einschalten mein 3G auch piepst bin ich da wohl durcheinander gekommen.

lg Karl-Heinz
Nach oben Nach unten
Jessi



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 23.06.11
Alter : 41
Ort : Otterndorf

BeitragThema: Re: Neuer Regler - HobbyKing YEP (ehemals HeliDrive)   Mo 03 Sep 2012, 09:33

Moin,

ich hab meinen Regler am Wochenende eingebaut und ausprobiert. Da ich vorher im Stellermode geflogen bin hab ich es erst mal so ausprobiert. Der Motor läuft hoch schön sauber mit Softstart und nach kurzer Zeit bei Knüppelmitte 0 Grad Pitch bricht die Drehzahl ein.
Das macht er zweimal nach einander und danach geht es!

Ich hab wie von Signim beschrieben Freew. auf off gestellt, aber keine Änderung!

Meine momentanen Einstellungen im YEP sind:

Autotiming
Brake off
Lipo, Slow down
3,1V
Freew. off; Gov. off
0,9
0,05
Startup Speed: Heli slow
8kH
Auto 1.32%

Gov. Mode hab ich noch nicht getestet!

Das ist auch nur am Anfang, wenn ich den Akku danach Wechsel ist es weg!
Kommt mir vor als würde er die Einstellung nicht speichern.

Liegt es an den Einstellungen?

Gruß
Manfred
Nach oben Nach unten
Jessi



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 23.06.11
Alter : 41
Ort : Otterndorf

BeitragThema: Re: Neuer Regler - HobbyKing YEP (ehemals HeliDrive)   Di 11 Sep 2012, 09:18

Moin,
ich hab Wochenende Gov. Mode eingestellt und ausprobiert. Das Einstellen ging ohne Probleme, kurz nach dem Einstellen ist das Problem auch nicht mehr aufgetreten. Der Motor läuft jetzt in “middle“ schön sauber hoch.
Was ich auch sagen muss das sich die Flugzeit verlängert hat und der Motor gefühlt ruhiger läuft.
So das war Sonntag!

Jetzt bin gestern noch mal geflogen und siehe da nach kurzer Zeit bei Knüppelmitte 0 Grad Pitch bricht die Drehzahl ein.
Das macht er jetzt zwar nur noch einmal und danach ist es weg!
Man könnte jetzt ja sagen bleib ich am Boden bis der Fehler einmal aufgetreten ist, das Problem ist das es ein bis zwei Minuten dauert bis er auftritt!!
Gestern ist mir der Heli deswegen aus der Luft gefallen!!

Meine Einstellungen jetzt im YEP sind:

Autotiming
Brake off
Lipo, Slow down
3,1V
Freew. on; Gov. on
0,9
0,05
Startup Speed: Heli middle
8kH
Auto 1.32%

Ich bin jetzt soweit wieder meinen alten Regler einzubauen!!!
Das ist zwar nur ein ganz einfacher ohne Gov. Mode und ohne Softstart!!!
Es sei den Jemand hätte da noch eine Idee!!??
????
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Neuer Regler - HobbyKing YEP (ehemals HeliDrive)   Heute um 03:26

Nach oben Nach unten
 
Neuer Regler - HobbyKing YEP (ehemals HeliDrive)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Neuer Regler - HobbyKing YEP (ehemals HeliDrive)
» Der Radjet vom King
» Turnigy Plush 40a Flashen
» Welchen (hochwertigen) Regler für 500er?
» Hobbyking SS 50-65A ESC Problem

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Regler / BEC-
Gehe zu: