Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 HK500 TT 6s oder 5s Lipo

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
HelimasterB



Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 04.01.12

BeitragThema: HK500 TT 6s oder 5s Lipo   Do 15 März 2012, 20:41

Hallo,
ich bin gerade am Zusammenstellen meines Setups für den HK500TT. Nur bin ich mir bei der Zellenzahl des Lipos etwas unschlüssig. Leistungsmässig wäre ein 5s sicherlich ausreichend für mich, da ich von 3d-Bolzereien noch weit entfernt bin, aber durch die höhere Spannung mit einem 6s-Lipo wären die Ströme doch etwas niedriger was Motor und Regler evtl. etwas weniger belasten würden.
Mit 6s würde ich auf 4000mAh/20C, bei 5s 5000mAh/20C setzen (Akkurutschentieferlegung natürlich inbegriffen). Drehzahlen sollten dann so zwischen 2200 und 2500 liegen....zeigt sich aber erst beim Fliegen.
Motor soll es der [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] werden....preislich attraktiv und von der Leistung her (1300W) durchaus passend denke ich.

Beim Regler tendiere ich zum Hobbywing Platinum 80A von GiantCod.
Ritzel fürs erste das 13-er welches beim Heli schon mit dabei war.

Ach ja....einen Heckservotipp bräuchte ich auch noch Smile ....Taumelscheibe wirds wohl 3x Turnigx MG930 werden, aber fürs Heck bin ich noch unschlüssig... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] vielleicht???

...bin schon gespannt auf eure Einschätzung!
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: HK500 TT 6s oder 5s Lipo   Do 15 März 2012, 20:54

Neutral willste mit nem schwangeren GUPPI durch die gegend eiern? ich hab maximal 3000er lipos drinn und der schwerpunkt passt. erreich damit bis zu 12min. flugzeit Very Happy

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK500 TT 6s oder 5s Lipo   Fr 16 März 2012, 05:27

Gebe da Hubi-Tom recht, der Guppy Vergleich passt wie A..... auf Eimer.

Wenn Du im Setup was rausholen willst, dann nimm lieber noch die 3300er 6s, die passen bei tiefergelegter Akkurutsche optimal, versauen den Schwerpunkt nicht und das Mehrgewicht fällt nicht negativ auf.
Bei moderaten, angenehmen Kopfdrehzahlen um die 2000, mit einem kraftvollen 1300er Turnigy holst Du da bis zu 5 Min. zusätzliche Flugzeit raus.

Ich hoffe das artet nicht in einen Beratungsthread zum 500er aus und wir bleiben ausschließlich bei der Akkufrage.
Du kennst sicherlich diesen Thread hier: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ansonsten greift der Userhinweis auf der Startseite am linken Rand in der Mitte. Exclamation

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: HK500 TT 6s oder 5s Lipo   Fr 16 März 2012, 08:11

Da will ich mal garnicht erzählen, dass ich meinen 500er mit 6s1p A123 fliege.
Mir reicht das für meine 8min. Rundflüge.
Das war erst ein 7s1p aber da passen dann nicht 2 Packs in den 600er.

@Peter
5:27Uhr! Leidest du schon unter seniler Bettflucht?

Nach oben Nach unten
HelimasterB



Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 04.01.12

BeitragThema: Re: HK500 TT 6s oder 5s Lipo   Fr 16 März 2012, 10:31

....na gut, unabhängig von der Größe...5s oder 6s?
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: HK500 TT 6s oder 5s Lipo   Fr 16 März 2012, 11:42

Smile kannste dir aussuchen, wenn du nicht der Kunstflugfreak oder 3D freak bist, ist der 5s einne gute wahl, meisst funzt das mit dem sanftanlauf besser, bei 6s werden sie bei mir immer etwas ruppig, ist aber reglerabhängig

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
HelimasterB



Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 04.01.12

BeitragThema: Re: HK500 TT 6s oder 5s Lipo   Fr 16 März 2012, 19:45

...so soll es sein ein 5s 4000mAh wirds
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
komischerweise ist der 40c etwas günstiger als der 20c sollte aber doch mehr ein Vorteil sein als ein Nachteil???
Nach oben Nach unten
De1m0s



Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 08.04.11

BeitragThema: Re: HK500 TT 6s oder 5s Lipo   Fr 16 März 2012, 20:07

Hallo

Der Motor hat etwas wenig Drehzahl für 5s. Welches Ritzel willst du denn da montieren? 20 Zähne??

Die Rechnung ist:

Motordrehzahl 18,5V*1500kV = 27750 U/min
mit 13er Ritzel und 162 Zähnen am Hauptzahnrad = Faktor 0,0802469135802469

ergibt ne Kopfdrehzahl von 2226 U/min bei 100% Regleröffnung; die du aber nicht hast, sondern nur 60 oder 65%, also 1336 oder 1446 U/min.

Also Motor mit mehr Drehzahl, oder 6s nehmen.


Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: HK500 TT 6s oder 5s Lipo   Sa 17 März 2012, 07:39

Wink vergiss den Drehzahlrechener, der motor ist eher ein 1600KV Motor und ist bei uns im Einsatz ! geflogen wird mit 5S 25C -3000er Accu und hat bei 75% regleröffnung 2000 u/min am Rotor Smile ( Dualsky 60A Regler) beruht auf erfahrung mit dem Motor.
und mit dem 40C ist billiger als der 20C , Hmm, da nimm den 40C , aber überprüfe das nochmal, könnt ja ein Druckfehler sein oder so....

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
HelimasterB



Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 04.01.12

BeitragThema: Re: HK500 TT 6s oder 5s Lipo   Sa 17 März 2012, 09:46

..die Drehzahlrechnung hat mich jetzt doch etwas verunsichert. Und das die Drehzahlangaben von HK nicht immer so genau sind musste ich bei meinem 450-er bereits feststellen, den ich mit einem 10-er Ritzel jetzt auch mit 80% Regleröffnung betreiben kann.
Aber auch bei 1600kV mit 5s wäre so bei 2150U/min schluss (90% Wirkungsgrad)...hat der Motor etwa noch mehr kV???
Es handelt sich doch um den
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
...recht lang scheints den noch nicht zu geben.... Erfahrungsberichte sind sehr dürftig.

Nach oben Nach unten
De1m0s



Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 08.04.11

BeitragThema: Re: HK500 TT 6s oder 5s Lipo   Sa 17 März 2012, 12:21

Hallo

Ich hab´ den 1800kV-Motor, und fliege mit 5S und 13er Ritzel.
Viel weniger würd ich nicht nehmen, denn auch das ist kein 3D-Setup.
Bei den 5S ist das 4000er-Pack ganz gut; das passt vom Gewicht, also vom Balancing super.

Das hat auch nix mit dem Wirkungsgrad zu tun, sondern mit der Gas-Pitchkurve. Du hast bei Knüppelmitte wohl 60 oder 65, vielleicht auch noch 70% eingestellt, und dann bei Vollknüppel 100%. Bei den 60 oder 65% hast du Pitch 0; hier kannst du rechnen Motordrehzahl x Übersetzung = Rotordrehzahl (abzüglich Reibungsverlusten). Gibt´s du mehr "Gas", gibt´s du ja mehr Pitch. Die "quasi"-Drehzahlerhöhung findet aber nicht statt, da der Rotor jetzt Luft fördert, schwerer geht, die Drehzahl sich also nicht erhöht.
D.h. idealerweise hast du das, was du bei Knüppelmitte an Drehzahl hast, auch bei "Vollgas". D.h.2: Stellst du bei Knüppelmitte schon 70% oder mehr ein, hast du bei "Vollgas" Drehzahlverlust.





Nach oben Nach unten
HelimasterB



Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 04.01.12

BeitragThema: Re: HK500 TT 6s oder 5s Lipo   Sa 17 März 2012, 18:15

...ooohhha...schon wieder eine neue Erkenntnis.
Da bin ich ja froh nur noch die Antriebsthematik vor mir zu haben Laughing .
Jetzt gibts folgende Kombis:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
...mit
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

oder

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
...mit
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

..mit nem 13-er Ritzel, vorerst ohne hardcore 3D....vielleicht irgendwann mal!

....ich brauch nen Praxistipp!!!
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK500 TT 6s oder 5s Lipo   Sa 17 März 2012, 19:10

Servus,

ich flieg meinen T-Rex mit 6s und dem Turnigy 500 H3126 1300KV mit 15er Ritzel
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Kraftvoller Motor, Flugzeit mit 3000er Akkus und obigem 15er Ritzel ca. 10 Minuten, Kopfdrehzahlen 2000 / 2200 / 2500 > Gaskurve 1 / 2 / 3

---------------------------------

Meinen HK 500 CMT fliege ich mit dem 500 H Helimotor 1600KV (leider nicht mehr im HK - Programm) und einem 13er Ritzel, der vergleichbar ist mit diesem Motor, den ich noch in Reserve habe >>> Turnigy 500 H3126 1600KV [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Gaskurven sind ähnlich o. g. Werte und Flugzeiten sind bei ca. 10 Minuten mit 3000er Akkus.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
De1m0s



Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 08.04.11

BeitragThema: Re: HK500 TT 6s oder 5s Lipo   Sa 17 März 2012, 19:57

Hallo

Ich würde wie schon erwähnt den 1800er Motor nehmen. Du hast dann 1. noch etwas Reserve, und 2. wirkt sich eine zu niedrige Drehzahl auch auf die Heckperformance aus. Selbst ein guter Gyro kann eine zu niedrige Kopfdrehzahl mit daraus resultierender Heckrotordrehzal sehr schlecht richtig ausgleichen.

Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK500 TT 6s oder 5s Lipo   So 18 März 2012, 06:35

Meinst du den 1800er Turnigy Typhoon?

Falls ja, solltest Du zur Ergänzung auch die 5s erwähnen.
Ich hab meinen Typhoon mit 6s rausgeschmissen, da ich nur am runterritzeln war und der Motor gegenüber meinem 1600KV bzw. 1300KV weniger Drehmomentpower hat.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
HelimasterB



Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 04.01.12

BeitragThema: Re: HK500 TT 6s oder 5s Lipo   So 18 März 2012, 09:39

....hmmm....dass die Typhoon Motoren etwas untertreiben mit den kV-Angaben habe ich ja wie schon erwähnt bei meinem 450-er festgestellt.
Kann man denn jetzt sagen weniger kV ist manchmal mehr? scratch
Ich suche einen Motor der mit einem 5s-Akku angenehm zu fliegen ist und evtl. später auch mal 6s verträgt (auch wenn ein anderes Ritzel dann drauf muss).
Ein 1600-er mit 5s und 13-er Ritzel macht 23754 U/Min
Ein 1600-er mit 6s und 13-er Rtizel macht 28504 U/Min
...das wäre doch eigentlich nicht schlecht....getzt dem Fall die kV-Angaben von Turnigy stimmen. Aufgrund der Angeben meines Vorredners dürften diese Angeben von Turnigy doch eher stimmen als die von Typhoon.
Der 1300-er Turnigy wäre höchstens mit einem grösseren Ritzel was...da müsste dann ein 16-er Ritzel drauf um in etwa die gleichen Kopfdrehzahlen wie beim 1600-er zu erreichen....aber wo bekommt man ein 16-er Ritzel her???
Alle Berechnungen wurden mit dem freakware-Drehzahlrechner ermittelt!!
Nach oben Nach unten
De1m0s



Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 08.04.11

BeitragThema: Re: HK500 TT 6s oder 5s Lipo   So 18 März 2012, 09:51

Hallo

Ja, der Typhoon.
Kann jetzt nix schlechtes über den sagen; der ist schon seit Anfang an drin, wird kaum warm oder sonstwas. Drehmoment? ok, wenn ich stossweise Voll Pitch gebe, geht die Drehzahl etwas in die Knie. Weiß net, ob das mit einem anderen Motor viel besser wäre. Könnte auch mein Regler sein (http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=10331).
Im 600er Nitro hab ich nen Governor; da passiert das nicht. Der HK ist eigentlich ok so.
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: HK500 TT 6s oder 5s Lipo   So 18 März 2012, 09:52

Mad vergiss die doofen drehzahlrechner, das sind nur annäherungswerte die kaum was mit der realität gemeinsam haben. !!! Mad bleib beim 1600er Motor mit dem 13er ritzel und du bist für alle fälle aussreichend gewappnet. weniger ist ECHT mehr , da auch problemloser. den 1800er motor haben wir schon mal abgehandelt und für nicht brauchbar aus meiner sicht eingestuft, wennde willst schenk ich dir 2stck, die hier bei mir rumliegen. das pitchmanagement ist sehr empfindlich einzustellen, sodaß es immer zu drehzahleinbrüchen kommt, dem 1800er fehlt es schlicht an drehmoment. des weiteren möchte ich anmerken, gestern hatte ich ein forumsmitglied zu besuch, welcher sich überzeugen konnte, das der 500er GT auch mit 4s -Lipos einwandfrei fliegbar ist . ok , bei 3D machter schlapp , aber für scale-fliegen geht das wunderbar und du kannst damit das komplette Schlüter-Cup - programm fliegen Smile

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
De1m0s



Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 08.04.11

BeitragThema: Re: HK500 TT 6s oder 5s Lipo   So 18 März 2012, 17:11

Hubi-Tom schrieb:
den 1800er motor haben wir schon mal abgehandelt und für nicht brauchbar aus meiner sicht eingestuft


Hallo

Und aus meiner Sicht ist das ein super Motor, und eine Menge andere Leute, die den bei HK gekauft haben, sehen das auch so. Der hat durchgehend 5 Sterne. Hier mal ein paar Kundenbewertungen:
"...it is the best choice for 500size heli from HK store. realy Amazing Motor"
"using this in my t rex500 runs cool and plenty of power very happy so far"
"Looks strong, and it is! Perfect for the HK500GT heli. "
":-) Excellent motor for HK-500GT or Trex-500 heli!
"Dynamic and hard with SS 70A ESC is the best pair."


Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK500 TT 6s oder 5s Lipo   So 18 März 2012, 17:50

Ich hatte den Turnigy Typhoon 1800KV auch kurze Zeit im 500er mit 6s, außer dass ich soweit runterritzeln musste, relativ kurze Flugzeiten mit ca. 8 Minuten hatte, kann ich nichts schlechtes über den Motor sagen
Beim Betrieb mit 5s finde ich den Motor passender für den 500er, wo er auch lange Zeit für gedacht war. Da passt dann auch wieder die KV Zahl und man kann ein besseres Setup erreichen.

Ich persönlich halte den Typhoon für ein 6s Setup weniger geeignet, ist aber nur meine persönliche Meinung aus meiner Sicht, da ich kein 5s Setup fliege.

In diesen beiden Threads wurde das auch mal diskutiert:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Da kam die Meinung eigentlich positiv rüber, mit Ausnahme der 6s Setup`s, was sich mit meiner persönlichen Erfahrung deckt.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
De1m0s



Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 08.04.11

BeitragThema: Re: HK500 TT 6s oder 5s Lipo   So 18 März 2012, 18:05

Hallo

Mal nochwas, warum man die gemessenen Drehzahlwerte von den berechneten abweichen:
Man rechnet ja mit der Nennspannung der Akkus, bei 5S also mit 18,5 V. Ein voller Akku hat jedoch locker 20 V, wenn nicht noch mehr. Dazu kommt noch, das die Drehzahlangabe des Motors sich nicht auf den Leerlauf bezieht, sondern (so ist das bei Motoren üblich) unter Nennlast.

D.h. rechne ich mir bei 60% Regleröffnung 1800 Umdrehungen aus, kann ich im Leerlauf, also bei Knüppelmitte und Pitch 0° locker 2100 oder mehr messen.
Gibt man mehr Gas (Pitch), steigt der Strom, die Spannung sinkt, und die Drehzahl sinkt quasi.

Es ist also definitiv kein guter Weg, bei Knüppelmitte schon 75% (wie hier gepostet) Regleröffnung freizugeben. Empfohlen sind 60-65%, der Restweg bis 100% ist dafür da, die steigende Last zu kompensieren.

Mir kann hier keiner erzählen, das wenn ich bei Knüppelmitte 75% Regleröffnung habe, ich keinen Drehzahleinbruch bis 100% habe.

Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK500 TT 6s oder 5s Lipo   Mo 19 März 2012, 06:09

De1m0s schrieb:
......

Es ist also definitiv kein guter Weg, bei Knüppelmitte schon 75% (wie hier gepostet) Regleröffnung freizugeben. Empfohlen sind 60-65%, der Restweg bis 100% ist dafür da, die steigende Last zu kompensieren.

Mir kann hier keiner erzählen, das wenn ich bei Knüppelmitte 75% Regleröffnung habe, ich keinen Drehzahleinbruch bis 100% habe.


Hallo,

also nur zur Verständigung für Alle, die diesen Thread mitlesen, hier wird nicht ausführlich genug gepostet und Einzelne setzen Dinge für die Allgemeinheit voraus, die so nicht immer existieren.

1.) suche ich immer noch die 75%, die ich bei kurzem Überfliegen der Post`s hier nicht gefunden (falls ich es überlesen habe, sorry).
Dies Angaben von Regleröffnungen interpretieren die meisten User in ihre Prozentangaben ihrer Sender und umgekehrt.
Das ist absolut falsch, die Regleröffnung und der Gaswert im Sender sind 2 unterschiedliche Dinge. Dazu gibt es einen Thread hier Forum, von daher gehe ich nicht näher darauf ein.

2.) Knüppelmitte, es wird einfach angenommen, dass bei Knüppelmitte die 0° Pitcheinstellung ist und Alle mit einer V-Kurve fliegen.
Erstens ist diese Annahme falsch, sofern sie generell vorausgesetzt wird, ist sogar das Posting falsch. Entweder auf die Gaskuve hinweisen und dann die Prozentwerte dazu posten, sonst sind Bezug und Aussage gegensätzlich.
Ich selber fliege je Modell 3 Gaskurven im Sender, wovon nur eine Gaskurve oder Gasgerade (je nach Regler) auch ein V-Kurve der Pitchwerte hat.
Für Rund- und Scaleflug hab ich keine V-Pitchkurven, wozu auch.
Und somit widerlege ich den letzten Satz der Aussage von Dir, da ich bei Knüppelmitte mit 75 % Gaspunkt 3 habe und im 5% Schritt bis Gaspunkt 5 nur bis 85% komme.
Ergo hat der Regler noch 15% Regelreserve, wobei allerdings die Gaskurvenprozente ja nichts mit der Regleröffnung zu tun hat Wink

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ab Post 8 wirds nochmal richtig interessant.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
nieda113



Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 17.02.11

BeitragThema: das verstehe ich nicht..   Di 20 März 2012, 13:36

also ich habe den 1800k Typhoon installiert. Es ist ein 6s oder je nachdem ein 7s LiPo4. Es ist ein ICE 75A im set rpm mode eingebaut.
12 tooth pinion

Meine Drehzahlen sind im :

mode 1 autorot 15% throttlehold (0% gasgerade)
mode 2 70% regler öffnung 2200 rpm
mode3 100% regler öffnung 2400 rpm

also warum soll der 1800 Typhoon nicht gehen?????

Er hat wesentlich meher Leistung als die o.g. genannten Motoren.
Ich kann sogar um die 1800 rpm mit nem 11 pinion fliegen...

ich denke das ist der beste und versatilste Motor für den HK 500...

GrussJV
Nach oben Nach unten
Kai
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 257
Anmeldedatum : 08.01.10
Alter : 44
Ort : Schloß Holte- Stukenbrock

BeitragThema: Re: HK500 TT 6s oder 5s Lipo   Mi 21 März 2012, 07:40

Für mich zeigt dieser Fred nur eins :

Im Grunde muss jeder für sich selbst sein Setup finden. Je nach Flugstil und persönlicher Präferenz .
Ich hab z.B. ne 2m bo 105 mit 12 kg gebaut die mit 8s problemlos fliegt, oder mein 600 er Tiger mit 6,4 kg mit 6s.
Man muss sich nur etwas mit den Komponenten auseinander setzen .

Mir fällt immer wieder auf, dass die meisten völlig übermotorisiert unterwegs sind. Gerade beim Scalen.

Gruß

Kai

_________________
bei rc-heli.de bin ich bekannt als idefix.1972
Nach oben Nach unten
http://hk-helis.forum-aktiv.com
Windhasser



Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 03.07.11
Alter : 46
Ort : Lauenburg

BeitragThema: Re: HK500 TT 6s oder 5s Lipo   Mi 21 März 2012, 09:59

Hallo Kai,

deine Aussage, daß die meisten übermotorisiert beim scalen fliegen ist für mich so keine hilfreiche Aussage, auch deine Beispiele helfen mir nicht viel weiter, aber du wirst bestimmt das ganze noch näher erläutern und erklären. Smile

Ich habe z.B. den 1800 Typhoon eingebaut, weil der Hubispieler Wink mir den so günstig überlassen hat. Mit einem 11 Revco Ritzel und Jazz Regler (inne Bucht fürn Fuffi What a Face ) für mich als Kampfschweber eine herrlich ruhige Kombo. Dagegen ist der sparsame 1300 HKMotor mit 13 oder 14 Messingritzel eine reine Krawalltüte Evil or Very Mad
Das der Motor so eigentlich falsch eingesetzt ist, hat ja Hubi-Tom verständlich vorgerechnet.

Ich freu mich schon auf nähere Erklärungen von dir.

Viele Grüße
Martin


Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: HK500 TT 6s oder 5s Lipo   Heute um 03:59

Nach oben Nach unten
 
HK500 TT 6s oder 5s Lipo
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» HK500 TT 6s oder 5s Lipo
» Was muß, oder sollte am HK500 getauscht werden.
» Antriebsfrage 6S in Reihe oder Parallel
» Lipo Save
» Suche Gyro+Heckservo für Hk500 Cmt

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 500-
Gehe zu: