Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Riesen Problem mit GP 780

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Sum_Sum1



Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 23.03.12

BeitragThema: Riesen Problem mit GP 780   Fr 23 März 2012, 15:53

Hallo ich bin neu hier im Forum,mein name ist Uwe und Wohne in Dortmund.
Ich habe mir eine Rex 500 E gegönnt,es ist ein schöner Heli der lässt sich gut fliegen...
wenn da nicht der Gyro GP 780 wäre.als hechservo verwende ich das DS 520 für die Taumelscheibe 3x DS 510,Motor ist der 500MX Brushless,regler ist der RCE-BL70.
Fernbedienung:DX6i

Soo nun zu dem Problem:Also er flog eigentlich ganz gut bis auf das leichte heck pendeln was mich störte im übrigen flog er grade mal 2 Tage denn es hst gedauert bis ich das Heckzucken entlich beseitigt hatte.Jetzt wollte ich es halt noch pefekter haben und hab irgentwo im Forum gelesen das man das schwingen auch weg bekommen könnte wenn man
die Anlenkung am Heckservo ein loch tiefer mach da das Servo dann mehr Kraft hat...so das hab ich auch so gemacht das Servohorn dann wieder schön drann geschraubt auch darauf geachtet da es 90 grad hat,dann getestet aber das Heck hat wieder anfefangen zu
zucken,dann wieder alles in den alten zustand gebracht und muste leider fest stellen das das Heck immer noch oder bessergesagt wieder zuckt mist.Dann hab ich versucht es wieder
einzustellen ging aber nicht.Es wurde dann auch schon lansam dunkel und hab noch einen
Fersuch gestartet....da hab ich gesehen das der Gyro von hh in nm mod springt..aber nur ganz kurz und da durch kommt das zucken,also vor grün auf rot und sofort wieder auf grün.
Dann hab ich noch beobachtet das der Heli sich nach links dreht und wenn das Servohorn weit unten ist dann kommt das was ich beschrieben habe und der Heli zuckt zurück in die alte position.Ich hoffe ich hab es gut erklärt und bekomme ein paar tips was das sein kann,ich hab schon keine lust mehr Crying or Very sad Achso es ist mein erster selbst zusammen gebauter Heli.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Riesen Problem mit GP 780   Fr 23 März 2012, 16:05

Hallo Uwe,

erstmal herzlich Willkommen hier im HK-Heliforum.
Wenn der GP 780 vom HH-Mode in den Nor-Mode kurz springt, also die LED-Statusanzeige kurzzeitig von rot auf grün wechselt, würde mich noch dein eingestellter Wert der Gyroempfindlichkeit in deinem Sender interessieren.
Ansonsten, versuch mal den Reset und beginne von vorn, den Gyro entsprchend wieder einzustellen. Oftmals "verstellt" man im Eifer des Gefechts den Gyro, wenn man dauernd am "rumprobieren" ist.
Wenn`s danach noch ruckelt, zuckt oder spukt, dann können wir wenigstens von einer vernünftigen Basis aus die Fehlersuche / -eingränzung beginnen.
Denn der GP780 und das Align DS520 machen i. d. R. keine Probleme.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Sum_Sum1



Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 23.03.12

BeitragThema: Re: Riesen Problem mit GP 780   Fr 23 März 2012, 16:16

Ja hallo das ging ja schnell Smile also Gyroempfindlichkeit in meinem Sender ist 70 % bei gyro und bei Travel ADJ auch 70%....wobei wenn gyro aktiv ist ist glaube ich Travel ADJ
hinfällig,ich habe aber schon mehrere werte eingestellt und es ist immer das gleiche.Man muss sich das so vorstellen wie ein gummiband der heli dreht dann leuchtet der gyro für ein bruchteil kurz rot und fletscht wieder in die alte position zurück. Wie Resete ich den Gyro denn?
Nach oben Nach unten
bebo1982



Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.01.11
Alter : 34
Ort : Steffenshof

BeitragThema: Re: Riesen Problem mit GP 780   Fr 23 März 2012, 16:25

Also Travel Adjust musst du wieder auf 100% in der Funke stellen. Die Limits des Servos musst du über das Gyro einstellen. Wenn dir die Drehrate zu hoch ist musst du über "DR&EXPO" den Wert für Rudder vonn 100% runtersetzen so lange bis dir die Drehrate passt.
Nach oben Nach unten
Sum_Sum1



Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 23.03.12

BeitragThema: Re: Riesen Problem mit GP 780   Fr 23 März 2012, 16:59

hallo,so Travel Adjust ist auf 100 problem besteht immer noch...hab den rex ohne blätter hochgedreht und es war schon weniger aber halt immer noch was mir auch grade aufgefallen ist ich kann ganicht Einstellung der Neutralimpulslänge 1,520ms /0,760ms einstellen... hab ich einmal probiert da ging es noch.Ist der vieleich hin? Crying or Very sad
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Riesen Problem mit GP 780   Fr 23 März 2012, 17:01

Huch, hier geht`s ja schon weiter!
Na, der Kollege hat ja schon gepostet und ja Travel Adjust muss bei 100% stehen.
Mal eine weitere Frage, hast Du beim T-Rex 500 Combo Paket keine Anleitung in Deutsch für deinen GP 780 Kreisel, da steht nämlich alles fein säuberlich drin und erstmal Finger weg von DR und Expo.
Bleibt auch auch bei 100% bzw. 0, solange der Kreisel nicht eingestellt ist.
Falls Du keine Anleitung hast, schick mir eine PN mit deiner E-Mail, dann kannst eine Anleitung als PDF-Datei haben.
Aber Du hast ja einen Align, da muss doch alles dabei sein Surprised

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Sum_Sum1



Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 23.03.12

BeitragThema: Re: Riesen Problem mit GP 780   Fr 23 März 2012, 17:20

Für den Kreisel war da keine Extra beschreibumg mit bei nur halt so kurtz erklärt und dann noch in englisch,ich habe aber im netz eine beschreibung in deutsch gefunden aber da steht nicht von wie man den Resetet.Und noch mal auf DR und Expo zu kommen das muss alles auf hundert % das hab ich nich mach ich dann mal ebend.Aber bis gestern Abend ging das ding noch und seit dem halt nicht mehr.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Riesen Problem mit GP 780   Fr 23 März 2012, 17:56

Nun, das "reseten" heißt eigentlich, dass Du deine Sendereinstellungen auf Ausgangsbasis und Grundeinstellung stellst, so wie das für die Gyroeinstellung notwendig ist.
Dann stellst Du den Gyro nach Bedienungsanleitung passend zum Heli ein und so hast Du die "Grundeinstellung" von der Basis aus man erst die Veränderungen macht.
Wenn im Sender schon alles verstellt ist, dann kann man keine Aussage machen, weil es sowieso nicht stimmt. OK? Wink

Hast Du die Grundeinstellung im Sender, Gyroempfindlichkeit im Sender beim 500er auf 65% bzw 33% (hab jetzt nicht aufgepasst welcher Sender), dann kommt das Einstellmenü für den Gyro und das gehst Du erstmal Punkt für Punkt durch, zum Schluß den Delay auf 0.
Ab diesem Punkt können wir dann die Fehleranalyse etc. beginnen, alles Andere macht keinen Sinn.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Sum_Sum1



Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 23.03.12

BeitragThema: Re: Riesen Problem mit GP 780   Fr 23 März 2012, 18:09

ok Gyroempfindlichkeit im Sender steht auf 70% muss ich noch auf 65% stellen und die grund einstellungen im sender weiss ich nicht mehr die hab ich auch neu gekauft,da waren keine einstellungen drin die zu dem heli passten und ich habe die spektrum DX6i.Also bis gestern ist er noch geflogen mit einmal tikt der gyro Crying or Very sad
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Riesen Problem mit GP 780   Fr 23 März 2012, 18:45

Na die Grundeinstellung des Heliprogramms in der DX6i wird ja wohl nicht so kompliziert einzustellen sein.
Ich hab Hitec Anlagen, kenn mich nicht mit Spektrum aus, aber im Prinzip hat jeder Sender Grundeinstellungswerte. Ich meine einfach kein Expo, kein DR, etc. etc. auf dem Gyrokanal !!!!!!!!
Die Grundeinstellung sollst Du hauptsächlich am Gyro machen!

Wenn der plötzlich nicht mehr funktioniert, muss dass nicht immer gleich defekt sein.
Hat Spektrum nicht immer wieder Bindingprobleme, ich weiß nicht?
Hast Du einen Wackelkontakt an den Steckern vom Gyro, Empfänger ???
Deine Beschreibung hilft mir da nicht viel weiter, da ich damit nichts anfangen kann.
Geh halt mal nach den Vorgaben der Hersteller für die Grundeinstellung, sonst kann man nur raten und dazu habe ich sicherlich keine Lust.

Entschuldige, ich will Dir nicht zu nahe treten und auch nicht hochnäsig, erhaben klingen. Aber langsam habe ich das Gefühl, es fehlt hier gewaltig an den Basics.... Suspect

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Sum_Sum1



Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 23.03.12

BeitragThema: Re: Riesen Problem mit GP 780   Fr 23 März 2012, 19:48

Hallo,als erstes mal du tretes mir nich zu nahe,ich bin noch anfänger aber es fängt doch jeder mal an und ich habe jetzt D/R auf 100 und das andere auch und was soll ich sagen er schwebt noch besser als er vorher schn geschwebt ist wenn da nicht der GP 780 währe selbe broblem bei den einste beiden Akkus nur bei den letzten Akku da hab ich hinten am Heck die schrauben einwenig gelockert dann war es für ca.5 minuten weg ich mich schon gefreut aber dann war es wieder da.Ich bin ja nich der einzige der Probleme hat mit dem Gyro und es ist ja auch nur im Flug.Können das vieleicht statische aufladungen sein?
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Riesen Problem mit GP 780   Fr 23 März 2012, 19:56

Hm, bei der wagen Fehlerbeschreibung am ungesehen Heli, da könnte es alles mögliche sein.
Also die Align Combo aus GP780 und DS520 Heckservo macht normalerweise so gut wie keine Probleme, wenn das Heck mechanisch korrekt aufgebaut ist und die Sender- und Gyroeinstellungen passen.
Tut`s bei mir an 2 Helis ohne Probleme.
Statische Aufladungen sind nie ausgeschlossen, allerdings hab ich an keinem meiner Helis diese Probleme.

Eine Möglichkeit, außerhalb des direkten Gyros, kann auch die Reglereinstellung sein.
Falls Du den Governor eingestellt hast, kann auch da das Problem durch Drehzahlschwankungen sein, oder zusätzlich die Einstellung des Reglers nicht passen.
Vermute mal, der Regler ist so wie im Auslieferungszustand in Betrieb genommen worden?
Stell mal das Timing auf Low und stell den Regler von Governor auf Stellerbetrieb mit z. B. einer 5%-ig ansteigenden Gaskurve passend zu deiner Pitchkurve.
Hast Du V-Kurve?, dann kannst Du auch eine V-Kurve als Gaskurve eingeben

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Sum_Sum1



Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 23.03.12

BeitragThema: Re: Riesen Problem mit GP 780   Fr 23 März 2012, 20:48

Governor fliege ich nich weil der regler das wohl nicht so gut kann schreibt der Hersteller auch ausdrücklich in der beschreibung ,das man nur den steller benutzen soll, und die anderen einstellungen bringen alle das gleiche ergebniss.Ich frag mich nur warum der Gyro vom HH in NM für ein bruchteil von einer Sekunde geht und da durch zuckt das Heck.Das Heck zuckt ja nich einfach so wie bei vielen anderen halt nur wenn der Gyro tickt.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Riesen Problem mit GP 780   Sa 24 März 2012, 07:11

Na in dem Fall mal mit dem Händler reden und Garantie, wenn der Heli neu ist.
Ist doch klar.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
sancho2244



Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 12.11.11

BeitragThema: Re: Riesen Problem mit GP 780   Sa 24 März 2012, 10:07

Hallo,
hatte bis vor kurzem auch den GP 780 mit DS 520 an meinem HK 500CMT montiert und hatte damit auch so meine Probleme. Besserung brachte die Umstellung von Digitalservo auf Analogservo und die Umstellung im Hubschraubermodus auf mini. Zur Befestigung des Kreisels benutze ich Spiegeltape von Tesa. Habe auch anderes versucht brachte aber keinen großen Unterschied. Gyroempfindlichkeit im Sender (Dx6i )hatte ich auf 67% Anlenkung am Servo 10mm.
Gruß Jürgen
Nach oben Nach unten
Sum_Sum1



Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 23.03.12

BeitragThema: Re: Riesen Problem mit GP 780   Sa 24 März 2012, 10:37

@sancho2244 10mm Anlenkung bedeutet praktisch das ganz innere loch am Servohorn?

Und die Einstellungen übereinstimmen mit meinen,benutze auch Spiegeltape von Tesa,nur die Einstellung auf Analog hab ich noch nicht gemacht,werde ich gleich mal testen.
Aber was mein Problem ist,das der Gyro vom HH in NM mod springt und das nur für bruchteile von Sekunden und in diesen moment springt das Heck wieder in die Mittel position
bzw. das Servo ,aber das ist erst so seit vorgestern ,seit dem ich die Anlenkung geändert habe.

wegen der Garantie hab ich auch schon überlegt aber leider hab ich den schon aufgeschraubt weil ich erst an ein wackelkontakt dachte,war es aber nicht zumindestens
nicht im Gyro.
Nach oben Nach unten
sancho2244



Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 12.11.11

BeitragThema: Re: Riesen Problem mit GP 780   Sa 24 März 2012, 11:11

Nein, war bei mir das zweite Loch von innen her gesehen.
Nach oben Nach unten
Sum_Sum1



Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 23.03.12

BeitragThema: Re: Riesen Problem mit GP 780   Sa 24 März 2012, 19:35

Achso ok ich hab es jetzt im ganz letzten loch....also ganz innen.Das anlenkgestänge ist zwar etwas krum aber das scheint nichts aus zu machen,seit dem ich das so habe...also seit gestern rastet das Heck besser ein.Heute Morgen war ich hintern Haus fliegen und der Gyro
hatte beim ersten Akku nur einmal diesen Aussetzer und beim zweiten Akku war es dann auch nur drei mal,also es ist schon besser geworden.Beim ersten Akku war es am Anfang so ca. nach 3 minuten danach nicht mehr,da habe ich auch versucht den Gyro mal anders einzustellen,auf analog ging es garnicht da wackelte das Heck pausend los,dayli auf kleinen Heli ging gut aber diese einstellung hatte ich ja sowieso,auf grossen Heli war es auch gut.
Vieleich sind das ja doch statische aufladungen,beim ersten Akku hab ich den Gyro mehr angefasst und das Heck auch.....vieleicht hab ich dadurch die statische aufladung raus genommen also nur eine Teori ich weiss es nicht.Ich habe gestern Abend aber auch die Elektronik neu gemacht,den Empfänger seitlich am Heli....ich weiss es nicht woran es liegt, vieleicht meldet sich ja mal einer der statische aufladungen am Gyro hat und kann berichten wie sich das auswirkt.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Riesen Problem mit GP 780   So 25 März 2012, 08:17

All diese Problem wurden bereit von mehren Usern und von mir geschrieben, getestet und empfohlen.

Nur mal so zum Interesse, benutzt ihr keine Suchfunktion und lest ihr keine bestehen Beiträge, oder Beides. Question

Allein die Suchfunktion mit GP780 ergibt jede Menge Input, dann muss ein alter Hut nicht mehrfach zitiert werden.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Sum_Sum1



Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 23.03.12

BeitragThema: Re: Riesen Problem mit GP 780   So 25 März 2012, 19:09

Heli-Player schrieb:
All diese Problem wurden bereit von mehren Usern und von mir geschrieben, getestet und empfohlen.

Nur mal so zum Interesse, benutzt ihr keine Suchfunktion und lest ihr keine bestehen Beiträge, oder Beides. Question

Allein die Suchfunktion mit GP780 ergibt jede Menge Input, dann muss ein alter Hut nicht mehrfach zitiert werden.

Aha ganze 4 Beiträge nennst du also jede Menge,aber mal abgesehen davon...ich habe die Suchfuktion benutzt und habe nicht mein Problem gefunden,weil ich halt nicht jemand bin der im Forum Fragen stellt suche ich immer erst, auch über Google ergab es kein Ergebniss ZU
meinen Problem.Selbst wenn man alte klamotten wieder raus holt,ist es doch egal um so mehr wird man doch bei google gefunden und das Forum wird bekannter,aber egal deine Meinung,nun zu mein Problem wem es interssiert....es waren tatsächlich Statische aufladungen,wie hab ich das Problem gelöst.....ich habe erst ein Spiegeltap dann ein dünnes Metallplättchen dann wieder Spiegeltap und da drauf den Gyro das Heck steht still der Gyro springt nicht mehr von HH in NM mode.SOOO und nun kannste das hier schliessen wenn du den drang danach hast.Das wollte ich nur noch mal los werden,falls jemand auch damit Probleme haben sollte.Achsoooo bevor ich es vergesse....bei mein Kolege waren hinten an den Steuerbrücken am Heck die 4 kleinen schrauben zu fest gezogen,etwas gelokert und das Zucken war auch weg.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Riesen Problem mit GP 780   So 25 März 2012, 19:17

Hm ganz schön aufgeblasenes Posting für nen Neuling und Frischling hier.
Aber anscheinden wird das hier auch zur neuen Marotte

Weiteren Kommentar zu dem uralten Problem und den altbekannten Fehlerquellen spar ich mir.................
Intelligenz ist nicht mein Fachgebiet, da haben wir ja Dich. Suspect

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Riesen Problem mit GP 780   Mo 26 März 2012, 20:17

So, nachdem der liebe Threadersteller nun 24 Stunden Zeit hatte, sein letztes Posting zu korrigieren, dies aber nicht tut und uns hier Märchen erzählt, werde ich hier mal etwas korrigieren.

Erstens, ist mir neu, dass man durch Tapes und Metallplättchen bei der Gyrolagerung statische Aufladungen beseitigt. Das ist völliger Quatsch und an die Anfänger und Neulinge hier im Forum gerichtet. Vergesst das. Geht nicht!

Zweitens meint der liebe TE mit den 4 Schräubchen sicherlich die Verschraubung der Heckpitchbrücke. Da wäre die fachlich richtige Erklärung und Erläuterung eher wichtiger, als Pöbeleien an den MOD.
Das wiederhole ich und auch im Namen vieler Profis hier an die Anfänger und Neulinge gerne nochmal. Ist schon fast wie ein Gebet, aber wenn der Heli mechanisch sauber aufgebaut ist und das Heck leichtgängig und spielfrei, dann ist das nunmal die halbe Miete. Wer hier Fehler macht, sucht sich einen Wolf.
Deshalb muss ich mittlerweile schmunzeln, wenn ich immer wieder hör, mein Heck ist leichtgängig und spielfrei aufgebaut, meist ist das bei jedem 2. Posting nicht der Fall. Entweder zu fest oder zuviel Spiel oder Beides.

Über den Rest des Postings, von geheimnisvollen Umspringen des Gyro von Heading Hold auf Normal Mode, da will ich erst gar nicht mit Spekulationen anfangen.
Der GP 780 ist neben meinen 401er der meist geflogene Gyro in meiner Helistaffel, da lass ich mir nichts erzählen.

Abschließend bin ich der Meinung, Fehler zu machen und zu posten ist ja keine Schande, aber diese Auftreten hier, in dem Ton und dann noch solchen Mist hier posten, verlangt eine Korrektur, insbesondere wenn mich User und Mitglieder aus dem Forum schon per PN kontaktieren.

Dieser Thread hat nichts mit einem Riesenproblem zum GP780 zu tun, definitiv nicht.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Riesen Problem mit GP 780   Heute um 11:32

Nach oben Nach unten
 
Riesen Problem mit GP 780
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Riesen Problem mit GP 780
» Hobbyking SS 50-65A ESC Problem
» Problem mit OrangeRX DSM Sendemodul oder Empfänger?
» Problem ZT 323 Zapfwelle kloppt bei Last im Getriebe/Kupplung
» 06.10.2010

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Gyros-
Gehe zu: