Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  

Austausch | 
 

 HK450 im Hughes 300 - selbstgeschnitzt ;-)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: HK450 im Hughes 300 - selbstgeschnitzt ;-)   Fr 21 Jan 2011, 13:37

Hier möchte ich auch mal meinen Hughes 300 auf 450er Basis vorstellen.
Ich denke, ist mir recht gut gelungen, soweit das technisch umsetzbar ist. Ich erhebe auch keinen Scale-Anspruch, weil die 450er Mechanik das nicht hergibt. Aber die Proportionen stimmen mehr als halbwegs. Also "Semi-Scale" Wink

Da schon oft die Frage gestellt wurde "warum selbst gemacht", ganz einfach: Die auf dem Markt angebotenen Hughes/Schweizer Kabinen sind nicht nur zu klein! Auf mehr mag ich da jetzt nicht eingehen... Laughing

Hier mal ein Eindruck von der Schleiferei der Tiefziehform für die Kabine:

Der Rohklotz mit Übermaß


Eine Konturenlehre hilft


Der fertige Kabinenklotz:


Natürlich mussten einige Frästeile gezeichnet werden, zB für das Landegestell und die höheren Seitenteile uA


Und so sieht der Heli im unlackierten Kleidchen aus


Lackiert und beleuchtet ist er mittlerweile auch. Da kommen dieser Tage auch noch Bilder.

CU Eddy
Nach oben Nach unten
Kai
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 257
Anmeldedatum : 08.01.10
Alter : 44
Ort : Schloß Holte- Stukenbrock

BeitragThema: Re: HK450 im Hughes 300 - selbstgeschnitzt ;-)   Fr 21 Jan 2011, 14:15

Hallo,

hast Du schon mal daran gedacht, eine Akkurutsche innerhalb der Mechanik anzufertigen?

Dann könntest Du die Mechanik vorne kürzen und das Cockpit ausbauen.

Was auch cool wäre, da Das ja in die Richtung geht wäre ein Umbau auf ne Lama.

Gruß

Kai

_________________
bei rc-heli.de bin ich bekannt als idefix.1972
Nach oben Nach unten
http://hk-helis.forum-aktiv.com
zoom



Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 11.01.11
Alter : 47
Ort : Ternitz, NÖ

BeitragThema: Re: HK450 im Hughes 300 - selbstgeschnitzt ;-)   Fr 21 Jan 2011, 14:43

Hi,

Gratulation, schaut wirklich toll aus!! cheers


Zuletzt von zoom am Fr 21 Jan 2011, 19:30 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://zoom450.blogspot.com/
Lars G.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 10.11.10
Alter : 46
Ort : Frankenberg (Eder)

BeitragThema: Re: HK450 im Hughes 300 - selbstgeschnitzt ;-)   Fr 21 Jan 2011, 19:14

JAU !!!!!! cheers

Das nenn ich mal MODELLBAU.

Grüße Lars

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK450 V2,  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  HK450 GT (im Bell Jet Ranger Rumpf),
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK600 GT

Graupner MC19 mit Fasst Modul, Futaba T6EX

etliche Flächenmodelle von 70-235 cm Spannweite
____________________________________________________________
Ein erfolgreicher Flug ist nichts anderes als eine Reihe erfolgloser Abstürze !!

_______________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://heliflieger-frankenberg.npage.de
hotzi99



Anzahl der Beiträge : 224
Anmeldedatum : 13.12.10
Alter : 52

BeitragThema: Re: HK450 im Hughes 300 - selbstgeschnitzt ;-)   Fr 21 Jan 2011, 20:44

sieht sehr gut aus cheers da würde ich mir auch noch überlegen einen 450er zu kaufen
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK450 im Hughes 300 - selbstgeschnitzt ;-)   Sa 22 Jan 2011, 00:21

Danke, vielen lieben Dank für euer Lob I love you

Ich geb mir Mühe Very Happy

Deswegen hab ich heute noch ein paar Bilder gemacht, die ich dann morgen reinstelle. Muß ich erst noch bearbeiten.

@ Kai
Ja, den Akku und die andere Elektronik hatte ich gedanklich schon mal durchgespielt. Klappt aber so einfach nicht. Einmal haut der Schwerpunkt nicht mehr so hin und für einen Kabinenausbau sind auch die Servos noch im Wege. Da müsste ich das ganze Chassis incl. Servopositionen umbauen. Vielleicht mach ich das ja noch mal...

Lama ist auch hübsch, aber nicht wirklich meine Baustelle, eher ne Bell 47G.

@zoom
THX!!

@Lars
Zitat :
Das nenn ich mal MODELLBAU.
Öhhm - ja ;-) Deswegen mach ich dann gelegentlich auch sowas hier <klick> <stolzbin> Smile
Kommt aber im Paperback noch besser

@hotzi
Mach doch - mach doch Smile - Warte mal auf die Pics morgen (lackiert, Beleuchtung) Cool

CU Eddy
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK450 im Hughes 300 - selbstgeschnitzt ;-)   Sa 22 Jan 2011, 05:29

Hallo Eddy,

ich bin immer noch sprachlos, deshalb waren die anderen beim Posten schneller, da kann ich nur sagen [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wenn deine nächste Baustelle die Bell 47 G ist / wird, dann muss Du mal mit mir kontakten, dass soll mittelfristig meine Baustelle werden, im 500er Bereich. Hab allerdings bis jetzt so gut wie gar nichts brauchbares gefunden.

Also nochmal meine Hochachtung, ein echter Modellbauer in unserer Mitte.

LG
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK450 im Hughes 300 - selbstgeschnitzt ;-)   Sa 22 Jan 2011, 12:03

So Bilder bearbeitet:

Da die Hughes/Schweizer 300 in vielen Farbgebungen und Lackierungen fliegt, von Krankenhaus-weiß bis Haribo-bunt,
hab ich meine einfach mal recht grell gemacht. Da kann alter Mann besser gucken Shocked

Einige Details fehlen noch: ein paar Streben, Dämpfer am Landegestell usw.
Das Heckservo hab ich nach vorn unter das Zahnrad gesetzt, weil das am Heckrohr einfach übel aussieht. Das weiße Rohr wird auch noch gelb.







Und hier noch mal genau von der Seite


Zur Beleuchtung noch eine Anmerkung: ich weiß, die ist noch nicht ganz korrekt.
Die Posi-Lichter dürfen nicht alle aus diesem Winkel sichtbar sein. Ich bastle grad an Ideen rum,
wie ich das evtl. mal richtig hinkriege. Nicht so einfach bei der Größe.



Hi Peter,
ja, so eine 47G könnte schon auch was sein. Hatte zwar die Hughes mal auf 500er geplant,
aber so eine M.A.S.H.-Bell könnte schon reizen. 500er ist auch eine gute Größe, da kriegt man die überflüssigen Sachen besser unter. Wink

Zitat :
Hab allerdings bis jetzt so gut wie gar nichts brauchbares gefunden.
Hmm, braucht man mehr als die technischen Daten, eine gute 3-View und ein paar schöne Detailfotos??

Zitat :
ein echter Modellbauer in unserer Mitte.
Das können andere auch, tlws viel besser . . .

CU Eddy


PS: Nachtrag Bell 47G

Batman flog ja auch eine:

Quellenangabe: http://batman.wikia.com/wiki/Batcopter_%281966_film%29
Nach oben Nach unten
hotzi99



Anzahl der Beiträge : 224
Anmeldedatum : 13.12.10
Alter : 52

BeitragThema: Re: HK450 im Hughes 300 - selbstgeschnitzt ;-)   Sa 22 Jan 2011, 13:23

WÜNDERSCHÖN Smile Smile Smile
Nach oben Nach unten
zoom



Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 11.01.11
Alter : 47
Ort : Ternitz, NÖ

BeitragThema: Re: HK450 im Hughes 300 - selbstgeschnitzt ;-)   Sa 22 Jan 2011, 17:25

nochmals super coole Sache tiefster Respect!!
Nach oben Nach unten
http://zoom450.blogspot.com/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK450 im Hughes 300 - selbstgeschnitzt ;-)   Do 24 Feb 2011, 14:42

Es wird ganz langsam.

Hab den Kopf aus der Bucht geschnappt. Beschreibung: "...ich wußte nicht, das paddellos so schwierig ist..."
Naja, so wie der Kopf stand, soll das wohl schwierig gewesen sein: Nach- statt Vorlauf!
HRW war auch etwas eingelaufen. Man hat ja Ersatz.

Mit den CopterX-Blättern mit nur 25mm Profiltiefe sieht das schon recht schlank aus. Die Blätter sind aus KS und bis auf 1/10g gleich. Ziemlich weich als Schlaggelenkersatz. Ich möchte die zwar gerne weiß haben, aber da muß ich erst nach Lack schauen, der den KS nicht angreift. Jetzt ist erstmal Plotterfolie drauf (angeblich lösemittelfreier Kleber).

Und dann hab ich erstmal diesen wuchtigen Bremsteller abgeschraubt. Das macht die Sache nochmal filigraner Cool

Mit Bremse




Und ohne Bremsteller



Schade, daß man das Metallheck nicht einfach spiegelbildlich zusammenschrauben kann. Sonst wäre der HeRo auch schon links. Aber jetzt warte ich erstmal auf brauchbares Wetter zum Probefliegen. Hmmm - Eddy und 3-Blatt! Ob sich das verträgt?

CU Eddy
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK450 im Hughes 300 - selbstgeschnitzt ;-)   Do 24 Feb 2011, 17:55

cheers boah ey' absolut genial super ausführung, Very Happy
hast du da auch ne tiefziehmaschine oder lasst du das in einer firma machen?
kannste das eventuell als Satz liefern? hätte interesse dran

bounce

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK450 im Hughes 300 - selbstgeschnitzt ;-)   Do 24 Feb 2011, 19:47

Hi Tornado (Namen hab ich nicht gefunden),

Danke für die Blumen Smile

Ja, das ziehe ich selber. Aber nicht im Backofen, wie andere. Ich hab mir eine Vorrichtung gebaut, an der nicht viel zu einer Maschine fehlt.
Und auch Ja, da gibts auch Bausätze von, aber alles aufwendig und komplett!
http://comicflyer.de/?Flugmodelle:Hughes_300

Alles andere besser per Mail... Wink

CU Eddy
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK450 im Hughes 300 - selbstgeschnitzt ;-)   Mo 28 Feb 2011, 19:50

Wollte nur mal kurz berichten:

3-Blatt fliegt sich gut. Fast wie Paddelkopf.

Ich habe zunächst die Angaben aus verschiedenen Foren befolgt:
Ausschläge kleiner, viel Expo.
Das ist aber nur bedingt anwendbar. Bei meinem Kopf sind derart lange Hebel an den Blatthaltern, daß ich die Einstellungen vor dem nächsten Flug stark an den Paddelkopf annnähere. Beim ersten Flug kam erstmal viel zu wenig. Da hab ich Expo schon mal zurückgenommen. Den 2. Flug kann man gerne auf meiner Startseite begutachten, aber da waren die Ausschläge auch noch zu klein. Flog sich insgesamt etwas schwammig.

Fazit: Geht. Bissl Einstellarbeit noch und dann geht's bestimmt gut Very Happy
Eddy und 3-Blatt verträgt sich also doch...

CU Eddy
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK450 im Hughes 300 - selbstgeschnitzt ;-)   Mo 28 Feb 2011, 20:51

Glückwunsch, Eddy Very Happy

Mag die kleine 300er auch, ist ´ne richtige Knutschkugel mit Besenstiel Laughing *auchhabenmöchte*... habe auch ein paar Ideen, wie man den Teilesatz eventuell weiter verbessern könnte. Und mit dem Heckrotor nach links, das geht schon, aber nicht mit jedem Heckrotor. Wichtig ist, daß der Halter für den Umlenkhebel am Seitenteil verschraubt ist, dann kann man da was drehen. Im wahrsten Sinne des Wortes Laughing

Der Rotorkopf sieht sehr nach CopterX aus.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK450 im Hughes 300 - selbstgeschnitzt ;-)   Di 01 März 2011, 08:34

Danke Schorch,

hmm, ich hab hier noch nen Alu-HeRo liegen. Da sind aber die wichtigen Löcher so asymetrisch angeordnet, daß da nicht viel mit einfach umdrehen ist. Dazu sind in den Seitenteilen kleine Bünde, die in die größeren Löcher vom Heckrohrhalter eingreifen, auch nix mit andere Seite montieren.
Einzige Abhilfe, die ich sehe ist, auf der anderen Seite noch ein M2 für den Hebelhalter zu machen. Dann bleibt aber immer noch der asymetrisch aufgebaute Umlenkhebel als Problemchen. Ich besorg erstmal nen M2-Bohrer. Dann schaun mer mal...

Ja, das könnte schon ein CopterX-Kopf sein, steht nix drauf. Blätter sind CopterX. Kosten nur 8,-/Satz. Ich weiß aber nicht, ob ich durch das Bekleben mit der glatten Folie evtl. das Profil nachteilig beeinflußt habe, die Oberfläche ist nämlich aus der Form heraus rauh. Ich sumpf da mal vorsichtig seidenmatt-weiß drüber, evtl. ist das besser. Schade, daß Spinblades keine 3er Sätze hat. 4er-Satz 2. Wahl 68,- Freuronen.

CU Eddy

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: HK450 im Hughes 300 - selbstgeschnitzt ;-)   Heute um 10:37

Nach oben Nach unten
 
HK450 im Hughes 300 - selbstgeschnitzt ;-)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» HK450 im Hughes 300 - selbstgeschnitzt ;-)
» Neuer HK450 GT Pro
» Welche Akkugröße paßt in einen HK450 GT PRO
» HK450 CCPM 3D
» Problem mit HK450TT Pro V2 FBL im Hughes MD500E Rumpf

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: HK Helis im Scalerumpf-
Gehe zu: