Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 HK 450 GT mit Esky Sender/Empfänger (Aufbaubericht)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
alexMZ



Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 30.03.12

BeitragThema: HK 450 GT mit Esky Sender/Empfänger (Aufbaubericht)   Fr 30 März 2012, 04:29

Hi,

erstmal hallo ans Forum!

Bin Alex, jezz 24 Jahre alt und wohn in der nähe von Mainz.

Wollte schon immer Modellhelis fliegen, jetzt kann ich mir endlich den Einstieg ins Hobby leisten;)



Zu meinem Vorhaben:

Habe einen alten Esky sender (0406a), Empfänger, den alten esky gyro und den 3900 kv motor geschenkt bekommen.
Nun habe ich mir ausm DE Warehouse ertmal 2 HK 450 v2 (einer schonmal als ersatzteilspender), passende Servos und nen Turnigy Plush 25a esc gekauft.


(Wenn erwünscht schreib ich gern noch ein bischen mehr zu den genauen Komponenten, ansonsten dann mehr zu jedem einzelnen beim Zusammenbau/einstellen)




nun zu meiner Frage:

Hat schonmal jemand versucht nen HK 450 mit der Belt CP Elektronik zu fliegen? Auf was muss ich evt achten? Wo gibt es Probleme, Besonderheiten?!

Bin für jede hilfe dankbar, bin wie gesagt absoluter Neuling, bis jetzt bin ich nur am HeliX Sim geflogen;)




Außerdem würde ich den Thread wenn meine 2 HK Kits da sind gerne mit Bildern , bauinfos etc erweitern, so das es für andere mit dem gleichen/ ähnlichen vorhaben einfacher ist!




Wenn der Mod nen besseren bereich für den Thread hat, soller ihn bitte dorthin verschieben, ich hab leider keine bessere Rubrik gefunden, ich finde hier im Forum fehlt eine "Projekte" Ecke.




Gruß

Alex Arrow



Zuletzt von Heli-Player am Sa 07 Apr 2012, 06:39 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet (Grund : edit by MOD > Threadtitel abgeändert (auf Wunsch des TE))
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 450 GT mit Esky Sender/Empfänger (Aufbaubericht)   Fr 30 März 2012, 06:00

Hallo Alex,

erstmal herzlich Willkommen hier im HK-Heliforum.
Zur Kritik mit der "Projekt-Ecke", da haben wir die Fachboard 250er bis 700er oder den Off-Topic-Bereich, sowie das Scale-Board.
Bis dato hat dies so ausgereicht, aber vielleicht liest das unser Admin ja und überlegt sich was dabei.

Auch von mir gleich zu Anfang, keine Kritik, sonder deutliche Worte, die wirklich gut gemeint sind. Also nicht in den "falschen Hals" kriegen.
In letzter Zeit fällt mir auf, dass immer mehr neue User mit Wunschdenken und Vorstellungen hier im Forum auftauchen, ohne das notwendige Fachwissen und Grundkenntnisse erkennen zu lassen.
HK-Mechaniken sind bekanntermaßen nicht für Anfänger geeignet, da sich manche Profis schon die Zähne dran ausgebissen haben.
Auch aus deinem Einleitungsposting lese ich mangelhaften Background raus, ohne Dir jetzt nahetreten zu wollen, oder Dir gar was unterstellen zu wollen, aber was Du hier postest, passt bewiesenermaßen nicht. Von daher sollten deine Erwartungen erstmal nicht euphorisch sein.
Auch ist die Idee so alt wie der Belt und HK zusammen, geht auch unter best. Voraussetzung ganz gut, allerdings mit Einschränkungen und entsprechender Komponentenauswahl.
Dazu die HK-Mechaniken! Wer als "unbefleckter" Helianfänger seine erste HK-Mechanik aufbau, wird so seine liebe Müh mit der Technik haben, noch dazu die Eigenheiten und Fehlerquellen im jeweiligen Bausatz übersehen. Denn die Mechaniken von HK sind unterschiedlich, von problemlos bis katastrophal und die Fehler sind mitunter eindeutig ersichtlich bis nicht erkennbar für Neueinsteiger.

So nun zu deinem vorhandenen Equipment. Der E-Sky Sender ET6i (6-Kanal) kann schon verwendet werden, jedoch ist die Einstellmöglichkeit sehr sehr stark eingeschränkt. Du hast 2 Gas- und Pitchkurven im Sender hinterlegt, kannst den Gyro-Gain am Drehregler einstellen und hast ein weiters Podi (Drehregler) für minimale Verschiebung der Gaskurven. Ende. Kein Expo, kein Subtrim, kein Dual-Rate.....etc., schon gar kein Komfort.
Den E-Sky Motor mit 3900KV kannst Du eigentlich vergessen, der passt für HK-Mechanik nicht optimal, aber man kann ihn für den Anfang einsetzen, allerdings musst Du ein passendes Ritzel mit Modul 0,5 verwenden, aber dazu event. später.
Der Regler, einen Plush 25A, vergiss es!!!
Erstens verwenden Wir hier alle Regler mit durchschnittlich 35A bis 40A im 3s Lipo-Betrieb, der Dir auch ausreichend Sicherheit und Reserve bietet. Den Plushregler mit 40A kannst Du mit dem E-Sky Sender auf jeden Fall verwenden, da die erste Gaskurve im Sender 0 - 100 ist und somit kein Sanftanlauf benötigt wird.
Der alte E-Sky Gyro, ist nicht up to date, er ist zwar fliegbar, aber erfordert mehr als theoretische Grundkenntnisse, für die richtige Heckrotoreinstellung. Wer noch nie einen Heli geflogen ist, hat schon Probleme, wie er den Normalmodus einfliegen will pale
Einen einfachen, kostengünstigen Piezokreisel für unter 10 Euro ist der HK 401 B von HobbyKing, der wird Dich sorgenfrei bis zum Rundflug begleiten. Außerdem ist da am wenigsten Geld verbraten und er funktioniert einwandfrei.
Schau auch mal ins Servo-Board, da sind etliche Empfehlungen für passende Servos dabei und Du kannst diesen Thread hier schon als deinen persönlichen Aufbau- und Erfahrungsthread weiterführen.
Allerdings beachte den Hinweis auf der Startseite, linke Spalte den Hinweis für neue User!
Fachspezifische Fragen (keine Kaufberatung!!!) stellst Du bitte im jeweiligen Fachboard > im entsprechenden Thread.
Hintergrund ist der, wenn es um Servos geht, dann finden Leser das auch bei Servos usw., in solchen Aufbauthreads wirds meist "wässerig", weil oftmals auch nur so gepostet wird und auch nur den Aufbauverlauf wiedergibt, dazu Erfahrungen und Erlebnisse. Also fachspezifisches im jeweiligen Fachboard.
Wenn man hier ein paar Regeln beachtet, haben Alle was davon....

So, dann wünsche ich erstmal viel Spaß

Gruß MOD - Peter alias HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
alexMZ



Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 30.03.12

BeitragThema: Re: HK 450 GT mit Esky Sender/Empfänger (Aufbaubericht)   Fr 30 März 2012, 18:29

hi HP,


danke für die Ausführliche antwort, man sieht, du machst dir gedanken(hab ich auch in andern threads geshen in denen du schreibst)!!!


Der Plush 25 A wurde in nem andern Board für nen 450er empfohlen, aber dir vertrau ich irgendwie mehr;) also gibts nen 40 a.
Und wenn ich schon in HK bestellen muss( 40a plush nicht im DE im Stock), dann kauf ich mir auch nen gescheiden motor dazu,
Geld ist eigentlich erstmal nicht das Problem, nur bemühe ich mich in jeder lebenslage um PREISWERTE Sachen, und das ist meiner meinung nach bei HK in jedem Fall gegeben!





klar hab ich noch kein Fach bzw Grundwissen, alles was ich bis jetzt habe sind mehrere Nächte Threads lesen, bastelvids gucken uvm.



zur Theorie also halte ich mich für Fit (aufm beginner Level natürlich;) ), und da ich Fein Industiemechaniker bin, denke ich ich komm auch schnell ins Praktische rein. Habe von A bis Z alles mal gesehn, vom richtigen Einstellen der Servos (subTrim) bis hin zum Blattspurlauf etc, alles halt Theoretisch.


Normalerweise bin ich auch eher jemand der still in nem Forum mitliest anstatt sich "aktiv" an Diskussionen zu beteidigen. Der Grund, warum ich das hier nicht mache, ist einerseits die Angenehme Community hier (was ich bis jetzte so lesen konnte) und die Tatsache,
das der Esky-Sender so wenige Einstellmöglichkeiten hat und es wenig bis gar keine gescheiden Infos dazu gibt.


Erste Frage nun (weiß net ob ich sie schon hätte im elektronik Forum stellen sollen, falls ja, bitte ich um nachsicht;) ):


Der 401B gyro hat ja nen HH modus, ich meine aber irgendwo gelesen zu haben das der Esky sender damit nicht klarkommt?! Kann dazu jemand was sagen?! (Ihr seht, eig gehts nur um Probleme mit dem Sender;) ) Hätte gerne die Turnigy th9x gehabt, aber die ist ja auf unbestimmte zeit ausverkauft, deswegen wollt ich mit dem Esky sender starten! Alternativ hol ich mir erstma ne 6CTB, immerhin kannn ich mit der alles einstellen.




Danke, Gruß

Alex
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 450 GT mit Esky Sender/Empfänger (Aufbaubericht)   Fr 30 März 2012, 19:02

Hallo Alex,

gerne beantworte ich Dir diese Fragen.

Vorab zu dem E-Sky Sender, dem ET6i. Für den Anfang kannst Du den Sender schon verwenden, zumindest solange, bis Du die Schwebenphasen beherrscht.
Eventuell ist in der Zwischenzeit der Turnigy 9x Sender verfügbar, bestellt und lieferbar Wink .
Wenn Du schon den Sender hast und passenden Empfänger, dir die Turnigy-Anlage gefällt, warum nicht zeitlich überbrücken. Denk darüber nach.
Allerdings würde ich an deiner Stelle, falls Du einen andere Anlage auswählst, gleich auf dem System dann bleiben. Ein Wechsel der RC-Komponenten wird ab einer gewissen Zeit teuer.

Wenn Du dir nun den 40A Plush holst, dann ordere gleich die Progcard mit, da ist das Programmieren easy.
Motor, ja da findest Du Empfehlungen im Motorenboard und im Setupboard für die 450er. Eine günstige Alternative ist auch der KDS Motor mit 3500 KV in deutschen Online-Shops.

Zum Gyro, der HK 401 B kommt mit dem ET6i Sender schon klar, hab ich selber schon ausprobiert und meinen Belt CP V2 damit geflogen. Du kannst auch alternativ für die 25 Euro den E-Sky Gyro vom V2 nehmen, der funktioniert ebenso gut, wie jeder andere Piezokreisel. Auch das Driftverhalten ist beim E-Sky Kreisel mittlererweile ausgesprochen gut.

Sofern Du Links zu den beiden Empfehlungen benötigst, gib Bescheid, die schicke ich Dir dann per PN.
Achja, vielen Dank für das Kompliment und ich hoffe Du bist mir wegen meiner offenen Art nicht böse.

Grüße
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
alexMZ



Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 30.03.12

BeitragThema: Re: HK 450 GT mit Esky Sender/Empfänger (Aufbaubericht)   Fr 30 März 2012, 19:39

hi,

wieder Danke! Lieber Direkte art als heuchler, so muss das sein!
Find auch hier ist einfach ein "neutraleres Denken" im Bezug auf Komponenten, also gleich welche marke, es geht einzig um die Qualität bzw die Funktion, das gefällt mir! (Alternativ dazu die sehr markenbezogenen "großen" deutschen RC Foren;) ) Kenn mich da aus weil ich vor paar jahren mal RC Car pilot war.


hab nochmal überlegt, nun sieht meine bestellung so aus:

DE Warehouse:

2x HK 450 V2 (Ich denke mal das ist ne gute Entscheidung wg erstazteilen und so, hat man gleich bei beginn alles doppelt) Nen Pro kann ´ man sich ja später mit "besseren" Komponenten mal aufbaun

4x TG9e Servos (Beim Schweben bzw beginnen ist doch der Heckservo erstmal nicht sooo wichtig oder?)


HK Warehouse:

1x Turnigy 450 Brushless Heli Motor 2830 3500kv (sind ja die Pinions dabei ?!)

1x 401b Gyro

1x Plush 40a



Kannst ja mal grad drüber schaun und absegnen^^



Ein problem hab ich jetzt noch:

Am 1.5 zieh ich um, daher hab ich ein bischen Bedenken wegen der Lieferung aus HK, wenn ich in den Threads so lese kanns ja durchaus bis zu 4 wochen dauern?! Jedoch bei größeren paketen denk ich?!

ich würde die lieferung in 2 oder 3 aufteilen damit ich den Zoll umgeh und HK es als Brief schicken kann. müsste dann klappen bis 1.5 oder?


Ansonsten meld ich mich dann hier wieder wenn alles da ist unds dann mit dem Auf/Ein/Umbau losgeht^^ damit mein thread nicht gelöscht wird wegen Kaufberatung;)


Danke


Alex

Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 450 GT mit Esky Sender/Empfänger (Aufbaubericht)   Fr 30 März 2012, 19:50

alexMZ schrieb:
hi,

wieder Danke! Find auch hier ist einfach ein "neutraleres Denken" im Bezug auf Komponenten, also gleich welche marke, es geht einzig um die Qualität bzw die Funktion, das gefällt mir! (Alternativ dazu die sehr markenbezogenen "großen" deutschen RC Foren;) ) Kenn mich da aus weil ich vor paar jahren mal RC Car pilot war.


hab nochmal überlegt, nun sieht meine bestellung so aus:

DE Warehouse:

2x HK 450 V2 (Ich denke mal das ist ne gute Entscheidung wg erstazteilen und so, hat man gleich bei beginn alles doppelt) Nen Pro kann ´ man sich ja später mit "besseren" Komponenten mal aufbaun
Den HK 450GT halte ich für die bessere Wahl, ist aber nur meine persönliche Meinung.

4x TG9e Servos (Beim Schweben bzw beginnen ist doch der Heckservo erstmal nicht sooo wichtig oder?)
Ich persönliche würde HK 922 MG nehmen, sind eine Empfehlung wert und das Heckservo ist immer wichtig

HK Warehouse:

1x Turnigy 450 Brushless Heli Motor 2830 3500kv (sind ja die Pinions dabei ?!) Nein.
1x 401b Gyro

1x Plush 40a



Kannst ja mal grad drüber schaun und absegnen^^



Ein problem hab ich jetzt noch:

Am 1.5 zieh ich um, daher hab ich ein bischen Bedenken wegen der Lieferung aus HK, wenn ich in den Threads so lese kanns ja durchaus bis zu 4 wochen dauern?! Jedoch bei größeren paketen denk ich?!

ich würde die lieferung in 2 oder 3 aufteilen damit ich den Zoll umgeh und HK es als Brief schicken kann. müsste dann klappen bis 1.5 oder?



Danke


Alex


Die Versandgeschichte und das Aufteilen der Sendungen kann ich nicht kommentieren, da ich über die Versandgeschwindigkeit von HobbyKing nicht informiert bin lol!

Nun, ob der 1.5. klappt, da weiß ich auch nicht mehr wie Du, muss genauso raten.
Die Dauer der Sendung hängt nicht von der Größe des Pakets ab, kurioserweise affraid

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
alexMZ



Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 30.03.12

BeitragThema: Re: HK 450 GT mit Esky Sender/Empfänger (Aufbaubericht)   Fr 30 März 2012, 19:53

OK;)

(Übrigens hab ich mein Vorletzten Post noch bischen editiert, bin net so der Forums Mensch)



na dann bis dann, wenn die Komponenten da sind!



Viel Spaß beim Fliegen am WE^^



Gruß

Alex
Nach oben Nach unten
AndreasNRW



Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 24.10.11
Alter : 43
Ort : Neuss

BeitragThema: Re: HK 450 GT mit Esky Sender/Empfänger (Aufbaubericht)   Sa 31 März 2012, 13:24

Hallo, erstmal!

Als ich gestern dieses Thema entdeckt habe, hatte es gleich meine Neugierde geweckt.
Ich bin selber ein Einsteiger über den Belt CP V2. Zugegeben, als ich damals das erste Mal vor mir stehen hatte, hat er mir schon ganz schön Respekt eingeflösst. Aber über die Zeit und meine ersten Schwebeversuche hatte ich ihn richtig gut kennen gelernt, ja man könnte sogar sagen, dass ich jede Schraube mit Vornamen kenne ;-)

Und ich muss sagen zum Kennenlernen, flug- und basteltechnisch, war er nicht schlecht. Das fast jeder Belt-Pilot seinen Belt immer wieder seinen Bedürfnissen nach mehr Stabilität und Laufruhe verändert, das nennt man wohl Fortschritt ;-)
Ob das nun einzelne Komponenten wie Servos, Regler oder Sender sind, das kann und sollte jeder für sich ausprobieren.

Ob man sich gleich an einen HK 450 heranwagen sollte? Ich bastle selber total gerne an meinen Helis, und wenn der HK einmal richtig aufgebaut und eingestellt ist, ist er bestimmt ein toller Hubschrauber, gerade wenn nicht gleich mehrere hundert Euro ausgeben will und kann!
Aber zum Einstieg fand ich den Belt einfacher und auch bedeutend preiswerter. Und selbst mit der Lieferausstattung war er ein prima Einstiegsheli.
Ja, ich schreibe hier in der Vergangenheit, da meine Frau mich genötigt hat, mal „etwas auszumisten“ da ich letztens eine neue Lieferung von Hobbyking (2x HK 450 GT) bekommen habe.
Tja und schweren Herzens trenne ich mich gerade von meinem Belt.

Gruß Andreas
Nach oben Nach unten
alexMZ



Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 30.03.12

BeitragThema: Re: HK 450 GT mit Esky Sender/Empfänger (Aufbaubericht)   Sa 31 März 2012, 18:19

Hi Andreas,

hallo erstmal passt irgendwie bei deinem Profilbild;)


Hab ich doch gewusst das es doch jemanden Interessiert wenns um den Belt bzw die technik dahinter geht.


Anfangs spielte ich ja auch mit dem gedanken, um meine Belt elektronik drum herum auch wieder nen belt zu bauen, ja hatte ich ihn sogar schon im warenkorb liegen;) Das war vor ca 3 wochen.

Durch zufall entdeckte ich die Clone bzw später dann die HK welt, und beim vergleichen der Preise entdeckte ich das es "günstiger" ist mit nem HK V2 anzufangen. ich mein ich bekomm 2 kits von dem HK für ein kit vom belt, da erübrigte sich für mich das weitere Nachdenken.

Aber trotzdem ein denkanstoß für mich, danke dir;)


Gruß

alex
Nach oben Nach unten
alexMZ



Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 30.03.12

BeitragThema: Re: HK 450 GT mit Esky Sender/Empfänger (Aufbaubericht)   So 01 Apr 2012, 05:02

guten morgen,


hab mir nochmal gedanken gemacht zu den schrauben (würde gern zumindest die wictigsten tauschen) und hatte mich ja auch schonmal umgeguckt danach.

Gibts denn nicht ein Set was alle schrauben des 450er abdeckt? (im übrigen werde ich mir 2mal den 450gt zulegen, nach reichlicher Überlegung)

Was ich bis jetzt so gefunden gelesen habe sind immer die Align Schrauben, welche ja recht teuer für deren auch nicht gerade gute (laut dem Netz) quali sind.


Im Board hier steht ja auch noch nicht viel zu alternativen 450er Schrauben (ja ich hab die Suche benutzt;) ) deswegen frag ich doch mal ganz frech;)


Außerdem bestellen werde ich die align heckwelle und hauptwelle(ist ja die 5mm beim gt bin ich richtig?), den rest an erstazteilbedarf(falls das HZR zickt oder so) habe ich denk ich erstmal gut abgedeckt, dadurch das ich 2 kits ordere, was denkt ihr?



Basteln macht bei mir das hobby aus, damals schon bei meinen RC cars oder meinen Modellraketen(übrigens schönes Hobby, wenns nicht so viele sinnlose gesetzte in DE geben würde)
Werde auch den bausatz komplett zerlegen und jede Schraube, jedes lager prüfen und dabei hoffen, das der 450gt wirklich so nahe am rex 450seV2 ist das man die Anleitung von Ihm für die wichtigen Sachen benutzen kann^^


Gruß

Alex
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 450 GT mit Esky Sender/Empfänger (Aufbaubericht)   So 01 Apr 2012, 06:33

Hallo Alex,

HK 450 GT, ist eine gute Wahl. Gratulation!

Bzgl. der Schrauben, mach Dich nicht verrückt. Beim 450 GT kannst Du getrost die Schrauben verwenden und so gut sind die Alignschrauben auch nicht. Zumindest sind die ihren Preis nicht wert Mad

Nachweislich über 250 Flüge mit meinem 450 GT, nahezu out of the box, sollten eine deutliche Sprache sprechen. Und ich bin nicht der Einzige hier, der mit dem 450 GT so wie er geliefert wird fliegt und zufrieden ist.

Es gibt bei HK eine Ersatzschraubenpaket in bester Qualität, passend für den GT, der alle Bereiche des Helis abdeckt.

Hier der Link zum Schraubenpaket

Das einzige, was ich beim 450 GT tauschen musste, war die Heckrotorwelle, da diese krumm wie eine Banane war.
Wenn es bei HK um die Wellen geht, egal ob Hauptrotorwelle, Blattlagerwelle oder Heckrotorwelle...., dann hab ich grundsätzlich das Pech, die krummen zu kaufen.
Von insgesamt über 30 Wellen aller Art, die ich bei HK gekauft habe, konnte ich bis jetzt erst 3 davon aussortieren und verwenden. Der Rest liegt beim hiesigen Schrotthändler. Ich hab da kein Glück, von daher kaufe ich persönlich auch keine HK-Wellen mehr. Wobei es gibt mehrer User hier, die haben einfach ein glücklicherers Händchen in Sachen Wellen, als ich. geek

Vorab würde ich keine "Panikkäufe" machen, also erst den Kit begutachten und dann eventuell im Bedarfsfall.
Falls Du Teile für den HK 450 GT bei Align suchst, musst Du beim T-Rex 450 SE V2 suchen, da passt zu 98% das Zeug. Oh ja, die Blattlagerwelle ist die 4mm Welle beim GT und nicht die alte 3mm!!!

Also dann viel Spaß beim Aufbau..........

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: HK 450 GT mit Esky Sender/Empfänger (Aufbaubericht)   So 01 Apr 2012, 09:37

Very Happy Hi Alex,,
Die fa. RC-HANGAR15 bietet solche Schraubensätze an, selektiert nach festigkeit und deutscher Industrienorm, leider hab ich die bestellnummer nicht parat, aber anrufen lohnt sich, die chefin ist kompetent und berät , sie fliegt selbst und hat auch so manchen tip parat.

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
EAGLE1



Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 25.02.12
Alter : 51
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: HK 450 GT mit Esky Sender/Empfänger (Aufbaubericht)   So 01 Apr 2012, 09:53

Hallo alexMZ,

Wie du in meiner Signatur lesen kannst,habe ich auch einen Belt CP V2
Mit ET6I 2,4 GHz Sender.
Habe den Sender und Empfänger in den HK 450 GT eingebaut.
Denke daran du mußt die Servos ENTGEGENGESETZT der Bauanleitung einbauen!!!
( Heckservo nicht links sondern rechts usw. )
da du sonst beim Gas geben NEGATIVEN PITSCH gibst.
Das liegt an der ET6I (habe alles probiert geht nur so!)
Fliege auch damit bin aber nicht sonderlich begeistert von der ET6I werde bald auf Graupner MX12 umrüsten,damit ich dann auch endlich den govener mode benutzen kann.
Wenn du noch fragen hast helfe ich gerne weiter.
Nach oben Nach unten
alexMZ



Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 30.03.12

BeitragThema: Re: HK 450 GT mit Esky Sender/Empfänger (Aufbaubericht)   So 01 Apr 2012, 12:15

Heli-Player schrieb:
Hallo Alex,

HK 450 GT, ist eine gute Wahl. Gratulation!

Bzgl. der Schrauben, mach Dich nicht verrückt. Beim 450 GT kannst Du getrost die Schrauben verwenden und so gut sind die Alignschrauben auch nicht. Zumindest sind die ihren Preis nicht wert Mad
.....
Das einzige, was ich beim 450 GT tauschen musste, war die Heckrotorwelle, da diese krumm wie eine Banane war.
Wenn es bei HK um die Wellen geht, egal ob Hauptrotorwelle, Blattlagerwelle oder Heckrotorwelle...., dann hab ich grundsätzlich das Pech, die krummen zu kaufen.
.....
Also dann viel Spaß beim Aufbau..........


Denk ich auch, macht irgendwie auf mich nen wertigeren Eindruck als der 450V2.
das mit der Align Schraubenqualität hab ich mir gedacht, wenn selbst Leute aus dem Align Lager was dran zu meckern haben! Sind ja echt teurer als zB das set von RCHangar15, welches mir hochertig erscheint. (danke für den tipp, merk ich mir;) )
Das mit den wellen dachte ich mir, bzw habs öfter gelesen, ua auch in deinem 450gt thread, deswegen von anfang an direkt welche mitbestellen, um problemen vorzubeugen.


Hubi-Tom schrieb:
Hi Alex,,
Die fa. RC-HANGAR15 bietet solche Schraubensätze an, selektiert nach festigkeit und deutscher Industrienorm, leider hab ich die bestellnummer nicht parat, aber anrufen lohnt sich, die chefin ist kompetent und berät , sie fliegt selbst und hat auch so manchen tip parat.

Wie gesagt, besten Dank für den Tipp, ich werd sicher irgendwann dann mal drauf zurückgreifen!!!
Irgendwas muss ja immer verbessert werden, ich hoff halt am anfang erstmal die flugbasics zu beherrschen, bevors wieder ans basteln/tunen/verbessern geht! Basteln ist für mich nunmal mindestens genauso wichtig wie fliegen;)[/quote]


EAGLE1 schrieb:
Wie du in meiner Signatur lesen kannst,habe ich auch einen Belt CP V2
Mit ET6I 2,4 GHz Sender.........

Ok, danke erstmal für die Info! ich habe ja den Esky sender 0406a mit 35 mhz vom BeltCP V1, ich weiß nicht ob die baugleich mit deiner ist?! Ansonten werd ich mir mal versuchen mit den reverse schaltern zu helfen(müsste im Normal bzw Idealfall doch eig ausreichen oder?!), aber ich werd beim zusammenbau drauf achten und ggf die servos mal als erstes locker einbaun und schaun wies aussieht!



Teile update bzw liste kommt dann wenn alles da ist, gibt auch ein paar Anderungen.


Ansonsten viel spaß beim fliegen


Alex
Nach oben Nach unten
EAGLE1



Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 25.02.12
Alter : 51
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: HK 450 GT mit Esky Sender/Empfänger (Aufbaubericht)   So 01 Apr 2012, 12:41

Hallo Alex,
Mit den reverse Schaltern kriegst du nur hin das die Taumelscheibe sich parallel nach
oben oder unten bewegt.
Aber in Verbindung mit Pitsch ( Gas ) wirst du sehen das da etwas nicht stimmt.
Die Belt Mechanik ist genau andersherum aufgebaut.( Nickservo vorne )
So war es bei mir :
Die Taumelscheibe lief beim Pitsch (Gas) geben nach unten und nicht wie es richtig ist nach oben,
habe alles probiert nur das Umbauen der Servos hat geholfen.
Nun Fliegt mein GT .
Nach oben Nach unten
EAGLE1



Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 25.02.12
Alter : 51
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: HK 450 GT mit Esky Sender/Empfänger (Aufbaubericht)   So 01 Apr 2012, 12:54

Hallo Alex,
Habe mir gerade deinen Sender angeschaut.
Es scheint so als ob dein Sender mit der ET6I von den Funktionen her identisch sind
Das dein Sender auf 35 MHz sendet ist egal.
Nach oben Nach unten
alexMZ



Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 30.03.12

BeitragThema: Re: HK 450 GT mit Esky Sender/Empfänger (Aufbaubericht)   So 01 Apr 2012, 17:43

hi eagle,


yoar danke erstma fürs nachschaun!

okay, werde beim bau dann drauf achten wie ich sie einbaue, kannste mal n bild von deim hk posten? würd wir evt viel weiterhelfen.


Hab auch mal die zwei manuals verglichen, die 2 Sender scheinen echt identisch zu sein, jedenfalls sind die serve reverser etc auch in der gleichen grundeinstellung.




Noch jemand der sich da zu wort melden kann? Würd mich mal interessieren!




Wie gesagt, wär dankbar fürn kleines Bild von deinem setup, hilft evt auch wieder einigen "stillen Mitlesern" weiter.


Gruß

Alex
Nach oben Nach unten
EAGLE1



Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 25.02.12
Alter : 51
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: HK 450 GT mit Esky Sender/Empfänger (Aufbaubericht)   So 01 Apr 2012, 20:16

Hj Alex,
Bilder mache ich aber wie einstellen? bin kein Profi !?
Nach oben Nach unten
alexMZ



Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 30.03.12

BeitragThema: Re: HK 450 GT mit Esky Sender/Empfänger (Aufbaubericht)   So 01 Apr 2012, 20:44

klick mal auf antworten, dann hast du doch oben, über dem Schreibefeld einige Buttons.

Einer davon ist der "Ein bild hosten" Button, da lädst du dann dein Bild hoch UND kopierst dir die URL.

Dann klickst du auf den button "Bild" und kopierst dort deine URL rein.

Fertig;)



Übrigens kannst du, wie ich grad seh, die bildgröße beim uploaden etwas varieren. Also machs ruhig bischen größer. (aber net zu groß, das sehn mods meist net so gern;) )



Damits nicht nur OT ist mal ein kleiner Zwischenstand:


Bin grad am gewebeschlauch/Verbinder/Schrumpfschlacuh kaufen, habe leider nichts mehr übrig in meiner "Hobbykiste", auch n paar klebepads/ klebebänder müssen gekauft werden, gibts dafür empfehlungen? evt sogar brauchbares von HK?


es kribbelt auf jeden fall in den fingern und ich hoffe der GT kommt schnell;)


Gruß


Alex
Nach oben Nach unten
EAGLE1



Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 25.02.12
Alter : 51
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: HK 450 GT mit Esky Sender/Empfänger (Aufbaubericht)   Mo 02 Apr 2012, 07:16

Moin,
Klebepads sind beim GT dabei und auch bei meinem Gyro.
Verbinder habe ich die gelben XT60 die sind auch an den Akkus dran.
Es soll da verschiedene Qualitäten geben habe meine beim Dealer um die Ecke gekauft XT60 Stck. 1,50 €
Für den Regler zum Motor habe ich die 4mm Goldstecker. 10 Paare mit Schrumpfschlauch Ca. 5€
Wie schon gesagt habe ich die 4mm Goldstecker und XT60 beim Dealer um die Ecke gekauft
da sie nicht im HK DE Warehouse verfügbar sind und der Laden auf dem Arbeitsweg liegt.
Bilder werde ich Heute Abend versuchen einzustellen. Very Happy
Nach oben Nach unten
viper2097



Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 23.03.12
Alter : 31
Ort : Ö/Stmk/Jdbg

BeitragThema: Re: HK 450 GT mit Esky Sender/Empfänger (Aufbaubericht)   Mo 02 Apr 2012, 09:32

Ich hab mal einen Großeinkauf an 2 und 4mm Goldkontaktstecker und an Schrumpfschläuchen in allen größen bei HK gemacht.
preislich fast geschenkt und die Qualität ist mehr als in Ordnung.
Nach oben Nach unten
alexMZ



Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 30.03.12

BeitragThema: Re: HK 450 GT mit Esky Sender/Empfänger (Aufbaubericht)   Mo 02 Apr 2012, 14:06

hi,

EAGLE1 schrieb:
Moin,
Klebepads sind beim GT dabei und auch bei meinem Gyro.

Wie schon gesagt habe ich die 4mm Goldstecker und XT60 beim Dealer um die Ecke gekauft
da sie nicht im HK DE Warehouse verfügbar sind und der Laden auf dem Arbeitsweg liegt.
Bilder werde ich Heute Abend versuchen einzustellen. Very Happy

ist warscheinlich auch die schnellste/günstigste Art wenn man grad keine Bestellung aus HK am laufen hat;)

muss eh nochmal zum großen C wg meinem Lötkolben (bzw der Spitze), meine Hobbywerkstatt hat leider etwas gelitten über die zeit...


für Bilder wär ich sehr dankbar, als grobe orientierung, irgendwie kann ich mir das mit den Anlekungen beim tauschen der servos nicht vorstellen, die gestänge passen doch dann gar nicht?! Hoffe die Bilder klärn das auf;)

viper2097 schrieb:

Ich hab mal einen Großeinkauf an 2 und 4mm Goldkontaktstecker und an Schrumpfschläuchen in allen größen bei HK gemacht.
preislich fast geschenkt und die Qualität ist mehr als in Ordnung.



danke für den tipp , werd ich bei meiner bestellung aus hk auf jeden fall berücksichtigen!



Gruß

Alex
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 450 GT mit Esky Sender/Empfänger (Aufbaubericht)   Mo 02 Apr 2012, 15:10

Naja, bei den Steckern aus HK würde ich vielleicht ein bisschen vorsichtig sein. Habe original mpx Stecker und die aus hk zum Vergleich gehabt, man merkt halt schon nen großen Unterschied. Auch die 4mm Stecker sind nicht sooo Top. Die leiten meistens viel schlechter als "gute". Außerdem lassen sich die HK mpx Stecker zu leicht lösen (nach meinem Geschmack) und bei den Goldis kann es passieren, dass der Goldene Belag abblättert... Für ladekabel und Co. Sind sie perfekt, man kann sie natürlich auch so einsetzen, würde aber auf jeden fall wegen zu hohen Strom aufpassen.
Gegen den Schrumpfschlauch kann man überhaupt nichts sagen Wink
Nach oben Nach unten
EAGLE1



Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 25.02.12
Alter : 51
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: HK 450 GT mit Esky Sender/Empfänger (Aufbaubericht)   Mo 02 Apr 2012, 19:27

Hallo Alex,
Hallo Vip3r,

Bilder machen geht im Moment nicht da meine Kamera gerade nicht in Hamburg ist SORRY!!!
Ich versuche es zu Erklären:
Du hast vorne 2 Servos für ROLL.
Die Servos werden laut Bauanleitung für den T-REX 450 SE
OBEN LINKS und UNTEN RECHTS eingebaut
jeweils mit dem Getriebe nach HINTEN!

Du setzt das Servo:
OBEN LINKS nach OBEN RECHTS
UNTEN RECHTS nach UNTEN LINKS
jeweils mit dem Getriebe nach HINTEN!
Die 2 Gestänge tauscht du auch von Links nach Rechts
Sprich das Kurze Gestänge das Links ist auf die rechte Seite und umgekehrt.

Das Nickservo auch von der Linken Seite auf die Rechte
Mit Getriebe nach Hinten ( Gestänge bleibt )

Es kann sein das du die Rollservos von innen in dem Rahmen befestigen musst da sonst der Winkel des Gestänges vom Servoarm zur Taumelscheibe zu gros ist ( je nach Servo )
Also nicht parallel zur Hauptrotorwelle verläuft.

Ich hoffe das ich dich jetzt nicht total verwirrt habe.

Zu den Steckern :Die würde Ich auch immer in DE kaufen.
Nach oben Nach unten
EAGLE1



Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 25.02.12
Alter : 51
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: HK 450 GT mit Esky Sender/Empfänger (Aufbaubericht)   Mo 02 Apr 2012, 22:01

Sorry mit dem Handy Aufgenommen! bounce
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: HK 450 GT mit Esky Sender/Empfänger (Aufbaubericht)   Heute um 05:02

Nach oben Nach unten
 
HK 450 GT mit Esky Sender/Empfänger (Aufbaubericht)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» HK 450 GT mit Esky Sender/Empfänger (Aufbaubericht)
» Kyosho KT 201 - Empfänger bindet nicht an Sender
» Setup-Problem - Spektrum-Empfänger
» abstand empfänger zu regler
» AFHSS - Minima Empfänger / Hitec kompatibel

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: