Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Rotorblätter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
gsxr-max



Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 13.12.10
Alter : 46
Ort : Frestedt

BeitragThema: Rotorblätter   Mo 13 Dez 2010, 20:45

Hallo,
Wie sind eure Erfahrungen mit den Blättern von HK?
Ich fliege seid kurzem die CFK Blätter auf meinem Raptor90 (Benzinmechanik Eigenbau)
Bin bis jetzt zufrieden.
MFG Mathias

Nach oben Nach unten
Lars G.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 10.11.10
Alter : 46
Ort : Frankenberg (Eder)

BeitragThema: Re: Rotorblätter   Mo 13 Dez 2010, 20:59

Habe bis jetzt eigentlich nur gute Erfahrungen mit den HK Blättern, einzige Ausnahme
sind die Plastikblätter die dem HK 450 V2 beiligen, die taugen nu wirklich nix.

Grüße
Nach oben Nach unten
http://heliflieger-frankenberg.npage.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Rotorblätter   Sa 01 Jan 2011, 13:01

Die HK-Rotorblätter sind nicht gerade der Hit, die dem HK-450 V1 beiliegenden GFK-Blätter wollte ich dann aber unbedingt erproben. Sie siond etwas weich für GFK, fliegerisch aber überraschend angenehm für einen Rundflieger. Nach auswuchten waren sie auch sehr laufruhig. Sie haben ungefähr 20 Flugstunden gehalten, und dann mußte ich beim Lehrer-Schüler fliegen mal etwas härter abfangen. Mein Flugschüler hatte es geschafft, den Heli ein wenig über die Messerlage hinaus fast auf den Rücken zu drehen, als ich eingegriffen habe. Bei dem folgenden Abfangmanöver hörten sich die Blätter plötzlich anders als gewohnt an und der Heli reagierte einen kleinen Tick anders als gewohnt. Also gelandet und da es sowieso schon dämmerte, eingepackt und daheim die Blätter gecheckt. Seht selbst:



Die weißlichen Verfärbungen sind Risse in der Struktur des Blattes, äußerlich ist keine Unregelmäßigkeit fühlbar. Die äußere Lackschicht ist noch intakt, nur da drunter dürfte es nicht mehr so gut aussehen. Geflogen wurden diese Blätter mit maximal 2300 Umdrehungen. Diese Verfärbungen waren vor dem Flugtag nicht vorhanden, die Blätter habe ich vor und nach jedem Flugtag genauestens kontrolliert. Wie man sieht, war mein Mißtrauen durchaus angebracht.

Da so ein Defekt nicht das erste Mal auftritt, sollte man bei diesen Blättern äußerst vorsichtig sein. Kunstflug ist damit ein hohes Risiko, und von 3D sind wir mit diesen Blättern wohl ganz weit entfernt, dafür dürften sie auch viel zu weich sein. Man sollte als Anfänger lieber KDS Holzis (5 € günstig) auswuchten und montieren, und als erfahrener Pilot die GFK oder CFK Latten eigener Wahl, je nach Anforderungen an den Heli.

Und hier 2 Bilder der "Prügel" vom HK-500 GT:





Man sieht deutlich die Macken von der Fertigung, und daß sie an der Blattwurzel statt 10 mm 10,5 mm dick sind - die passen so nicht in die Blatthalter. Selbst wenn sie in die Blatthalter gepaßt hätten, mit den Macken sind die Dinger Schrott und mit sowas wird nicht geflogen.

Bisher also eher schlechte Erfahrungen mit den HK-Blättern. In Zukunft werden die bei uns auch gar nicht erst ausgepackt, sondern gleich entsorgt. Oder als stabile Löffel zum Farbe umrühren in großen Töpfen benutzt.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Rotorblätter   Sa 01 Jan 2011, 13:58

Hallo,

ja so ähnliche Erfahrung mit HK-Blättern habe ich auch gemacht (450er), da ich noch 3 Sätze fliegbare Rotorblätter für die 450er und 500er habe, werde ich die noch im Rundflugbetrieb mit allergrößter Sorgfalt bei der Sichtprüfung vor und nach jedem Flug "abfliegen" und dann allmählich auf die halbsymmetrischen Blätter wechseln. Ein 450er hat schon 325er SB-halbsymmetrische.
Als Ersatz- und Wechselblätter hab ich für meine 450er noch 325er CFK-Xtreme-Blätter - vollsymmetrisch und bei den 500er hab ich jetzt mal einen Satz 435er SB Spinblades-halbsymmetrisch geordert.

Komm z. Zt. nur nicht zum Testen.

LG
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
KTB
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 178
Anmeldedatum : 13.12.10
Alter : 36
Ort : Osterfingen, SH

BeitragThema: Re: Rotorblätter   Sa 01 Jan 2011, 14:10

Gut das ich mir für meinen 600er keine bei HK bestellt habe, wenn ich das so lese.
Ich werde nämlich auch auf halbsymetrisch umsteigen, verstehe sowieso nicht warum soviele Vollsymetrische auf dem Markt sind, denn die meisten Helis drehen am Hauptrotor sowieso rechts herum bis auf ein paar Ausnahmen.

Werde dann wohl einmal in den sauren Apfel beißen müssen und mir nen paar Spinblades oder sogar welche von Blattschmied bestellen.

Gruß
Sven

_________________
Aktueller Heli: Gaui X7 Formular Premium Edition, Phoenix ICE2 HV / 120 , Mini V-Stabi Pro 5.3
Helikollege [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://www.heliernst.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Rotorblätter   Sa 01 Jan 2011, 14:26

KTB schrieb:
...verstehe sowieso nicht warum soviele Vollsymetrische auf dem Markt sind, denn die meisten Helis drehen am Hauptrotor sowieso rechts herum bis auf ein paar Ausnahmen.

Das liegt daran, daß die Hersteller sich an den 3D-Zapplern orientieren bzw. lange Zeit nach denen gerichtet haben. Die sind nämlich der Kundenkreis mit dem größten Verschleiß und Bedarf an immer "besseren" Sachen. Die Rundflieger und Scaler wurden dabei vollkommen ignoriert. Also mußten wir unsere Helis eigentlich zu hochtourig und mit mäßigem Wirkungsgrad fliegen. Mit Spinblades hat es ein Hersteller endlich mal riskiert, halbsymetrische Blätter rauszubringen. Und der Erfolg gab den Leuten recht, die sind beliebt und begehrt. Endlich fliegen wir Rundflieger und Scaler mit niedrigen Drehzahlen leiser und länger durch die Gegend.

Man muß nur auf die Kopfdämpfung achten. Ist die zu hart, "wobbelt" der Heli mit dem Heck auf und ab wegen der niedrigen Drehzahlen. Der Umbau auf weichere Dämpfungsgummis ist bei 500er und 600er sehr einfach, einfach die grauen von Align kaufen, schön gefettet einbauen und mit den niedrigen Drehzahlen über die Flugzeiten staunen. Ich mag inzwischen kaum andere Blätter als die halbsymetrischen fliegen, das Fluggefühl beim ruhigen cruisen ist einfach super Very Happy und man braucht nur soviel Drehzahl, daß der Heckrotor genug Druck aufbaut. Aber auch da kann man mit anderen Riemenritzeln umrüsten oder größere Heckblätter nehmen, solange genug Bodenfreiheit da ist. Die 600er Heckblätter passen wunderbar in die 500er Blatthalter.

Man kann eine ganze Menge tricksen Wink

Beim 500er reichen mit den halbsymetrischen Spinblades schon 1300 Umdrehungen für genug Auftrieb, ein 600er müßte theoretisch - noch nicht praktisch erprobt - sogar ab 1000 Umdrehungen flügge werden. Das geht aber nur mit Umbau der Heckuntersetzung, sonst wirkt der Heckrotor kaum.
Nach oben Nach unten
bluelex



Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 14.01.11
Alter : 43
Ort : Offenburg

BeitragThema: Rotorblätter   So 23 Jan 2011, 14:49

Hallo,
mal eine Frage in die Runde.
Welche Rotorblätter könnt ihr für den HK 450 empfehlen ?
Im Moment fliege ich die Align 325er Holzblätter.
Ich möchte mir demnächst CFK Blätter zulegen. Die Blätter sollten für ca. 2800 U/min zugelassen sein. Mit den Holzblättern habe ich bei 2800 U/min. bedenken.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Rotorblätter   So 23 Jan 2011, 15:18

Kommt drauf an, was du fliegen möchtest? Normaler Rundflug mit Kunstflugeinlagen? Softes 3D? Hartes 3D? Oder bist du noch am schweben üben? Und welchen HK-450 hast du genau?

Ohne diese Angaben wirst du kaum Tips bekommen Wink
Nach oben Nach unten
schrottflyer



Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 10.01.11
Alter : 56
Ort : Hegnenbach

BeitragThema: Re: Rotorblätter   So 23 Jan 2011, 15:52

Also ich liebe die Carbon auf dem 450er hab meine Holzer und die Plaste Align nicht mehr, ist halt jedem sein Ding was er mag oder fliegt. cyclops
Nach oben Nach unten
bluelex



Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 14.01.11
Alter : 43
Ort : Offenburg

BeitragThema: Re: Rotorblätter   So 23 Jan 2011, 17:07

Schorch schrieb:
Kommt drauf an, was du fliegen möchtest? Normaler Rundflug mit Kunstflugeinlagen? Softes 3D? Hartes 3D? Oder bist du noch am schweben üben? Und welchen HK-450 hast du genau?

Ohne diese Angaben wirst du kaum Tips bekommen Wink


Ich fliege den HK450 TT Pro.
Die Blätter sollen für den Rundflug mit Kunstflugeinlagen geeignet sein.
Und eben für eine Rotorkopfdrehzahl von ca. 2800 U/min.
Die Align Holzies sind nur bis 2600 U/min zugelassen.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Rotorblätter   So 23 Jan 2011, 18:44

Beitrag wurde verschoben, Themen wurden zusammengeführt, da identische Threads.
Grüße
Peter

PS: Rotorblätter

ich hab mir für den 450er diese Rotorblätter
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
seit Kurzem montiert und bin sehr zufrieden, allerdings flieg ich mit Kopfdrehzahlen um 2400 - 2500 im gemütlichen Bereich. Normal hab ich die Align CFK und die Xtreme-Carbon-Blätter.
Allerdings strebst Du ja höhere Drehzahen an und da denke ich, dass die KDS Blätter gehen, da sie ja für 3-D ausgelegt sind

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Rotorblätter   So 23 Jan 2011, 20:36

Leider sind Helitec Blätter auch nur bis 2600 zugelassen, die sind ansonsten prima Universalblätter mit sehr guten Flugeigenschaften. Nicht so agressiv wie 3D-Blätter, ruhiger Geradeausflug, aber genug Wendigkeit schon bei kleinen Ausschlägen. Geflogen hab ich die mit 2400 Umdrehungen und war mit dem Flugverhalten sehr zufrieden. Sind gute Blätter für softes fliegen mit etwas Kunstflug. Für die eher gemütliche Gangart sehr gute Blätter. Waren bisher meine Lieblingsblätter unter den vollsymetrischen, aber diesen Rang haben sie heute abgeben müssen.

Wenn´s unbedingt 2800 Umdrehungen sein müssen, wären die 325er Spinblades 3D eine Alternative. Bis 3500 Umdrehungen zugelassen, hast du damit noch ordentlich Reserve von der Festigkeit der Blätter her. Die Flugeigenschaften sind giftiger wie mit den Helitecs, der Heli hängt direkter am Knüppel. Die Verarbeitungsqualität ist auf einem sehr hohen Niveau.

http://www.spinblades.com/index.php?option=com_virtuemart&page=shop.product_details&flypage=flypage.tpl&Itemid=82&category_id=11&product_id=54

2. Wahl gibt es auch, die haben wirklich nur kleinste optische Fehler und sind ansonsten einwandfrei.

Was ich heute fliegen durfte, war ein Satz Blattschmied GCT X-tro, sehr angenehm im Steuerverhalten bei guter Wendigkeit, etwas besser im Fluggefühl für mich als die Helitec. Mal eben ein paar Loopings fliegen ging damit prima, und sie sind keine Energiefresser. Hatte 2400 Umdrehungen drauf und damit gingen Loopings und Turns einwandfrei. Sie sind für bis zu 2800 Umdrehungen zugelassen. Laut Blattschmied sind die Blätter mit erheblichen Sicherheitsreserven konstruiert, was für mich auch glaubwürdig ist. Ein guter Kompromiß zwischen den Helitecs und den Spinblades 3D, nicht zu giftig, aber bei Bedarf sehr wendig. Ein meiner Meinung nach sehr gutes Allroundblatt, wenn man die Holzis "abgelegt" hat und mehr möchte oder für Rundflieger mit Kunstflugambitionen. Der Preis kann auch überzeugen, bei sehr guter Verarbeitungsqualität. Meine neuen vollsymetrischen Lieblingsblätter!

http://www.derblattschmied.de/html/t-rex_450_spezial.html

Auch hier gibt es Blätter mit kleinen optischen Fehlern unter "Economy".

"Spieler", dein Link führt zu einer Freestyle Ersatzhaube und anderen Dingen, aber nicht zu Rotorblättern Suspect
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Rotorblätter   Mo 24 Jan 2011, 05:44

Hallo Schorch, hallo Zusammen,

hab meinen Link jetzt ein paarmal probiert, es kommen immer die roten KDS - CFK - Latten

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
bluelex



Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 14.01.11
Alter : 43
Ort : Offenburg

BeitragThema: Rotorblätter HK450 TT Pro   Mo 24 Jan 2011, 18:10

Hallo,

Danke erstmall für die Tipps.
Ich denke ich werde mir mal die Blattschmied GCT X-tro gönnen cheers
Nach oben Nach unten
bluelex



Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 14.01.11
Alter : 43
Ort : Offenburg

BeitragThema: Re: Rotorblätter   Sa 29 Jan 2011, 19:15

Das ging ja schnell, Surprised
2 Tage nach der Bestellung waren die xtro Blätter von Blattschmied da.
Heute bin ich endlich mal dazugekommen die Blätter zu testen.
Ich hab zwar noch nicht so viel Erfahrung mit unterschiedlichen Rotorblättern, aber den Unterschied zu den Align 325 Holzblättern und den Blättern die beim HK450 TT Pro dabei waren merkt man schon deutlich.
Bisher war ich mit den Align Holzblättern im flotten Rundflug mit 2800 Umdrehungen unterwegs 3500kV Motor mit 13 er Ritzel. Mit den Blattschmied xtro Blättern war bei gleicher Regler Öffnung die Drehzahl höher ca.2900 Umdrehungen. Ich habe dann ein 12er Ritzel montiert und fliege jetzt mit ca. 2600 Umdrehungen. Das Steuerverhalten ist präziser als mit den Align Holzblättern und trotz der niedrigeren Drehzahl ist die Leistung höher.Die Flugzeit konnte ich mit diesem Setup um eine Minute steigern. (vermutlich wegen der geringeren Drehzahl) cheers
Dazu kommt noch, dass der Heli nicht mehr so Windempfindlich ist. Das hab ich heute beim Fliegen feststellen können. Meiner Meinung nach sind diese Blätter für den Rundflug auf jeden Fall Empfehlenswert.


[img][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][/img]
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Rotorblätter   Sa 29 Jan 2011, 19:49

die BLATTSCHMIEDS sind bei mir immer die Blätter Allererste wahl, und die am wenigsten windempfindlichen
ich liebe die blätter


_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Rotorblätter   Sa 29 Jan 2011, 22:13

Schön daß sie dir gefallen und du mit der verbesserten Leistung zufrieden bist. Für mich war der Unterschied der X-tro gegenüber anderen Blättern, auch von Blattschmied, schon bei den ersten Flugmanövern deutlich zu spüren. Diese Blätter lösen bei mir die altbewährten Helitec ab.
Nach oben Nach unten
hotzi99



Anzahl der Beiträge : 224
Anmeldedatum : 13.12.10
Alter : 52

BeitragThema: Re: Rotorblätter   So 30 Jan 2011, 09:14

Rotorblätter werde ich keine kaufen bei HK, da spart man am falschen Platz. Genauso bei den Servos, hab zwar doch nie eine getestet von dem Chinesen
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Rotorblätter   So 30 Jan 2011, 09:25

Also Rotorblätter werd ich auch keine mehr aus Hinghong kaufen, der eine Satz HK-Blätter wird noch unter großer Vorsicht geflogen aber demnächst auch ausgetauscht.
Bei den 450er flieg ich nur noch die KDS oder Spinblades, der 500er hat Spinblades und noch die B-Ware vom RC-Toy, die mit den Lackfehlern.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
p121



Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 18.01.11
Ort : Celle

BeitragThema: Spinnblades halbsym.   Mo 14 Feb 2011, 21:40

Moin Heliplayer,

habe mir heute halbsym. Spinnblades in 325 für den 3DSTorm und 435er für den 500GT gekauft.
2.Wahl, der Spinnblade Laden ist nur 10Km von meiner Arbeitsstelle weg.
Werde wohl unterstützung brauchen beim umstellen wenn ich von den originalen vollsymetrischen HK blättern umschraube, es ändert sich wohl so einiges bezüglich des Auftriebs Gas unt Pitch kurven.



Gruß Martin
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Rotorblätter   Mo 14 Feb 2011, 22:25

Martin, du brauchst erstmal nur runterritzeln, 1 - 2 Zähne weniger und damit probieren. Der 3D Storm hat serienmäßig ein 10 oder 11 Zähne Ritzel, das mit 9 Zähnen habe ich benutzt - hatte diesen Heli mal - und kam damit mit der Drehzahl bei halbwegs vernünftiger Stelleröffnung auf 2100 Umdrehungen. Die Kopfdämpfung müßte bei 1700 - 1800 Umdrehungen noch gut passen, da drunter weiß ich nicht, der Heli könnte dort etwas wobbeln. Pitch brauchst du erstmal nicht verstellen, nur etwas Gaskurve anpassen. Wenn du die richtige Drehzahl für dich gefunden hast, stellst du Pitch und Gas noch etwas nach. Ist dann meist nicht viel und schnell erledigt.

Du hast hoffentlich nicht die transparenten Unterlegscheiben vergessen?
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Rotorblätter   Di 15 Feb 2011, 06:09

Uups, Schorch war schneller und hats wie immer prima erklärt. cheers

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
p121



Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 18.01.11
Ort : Celle

BeitragThema: Re: Rotorblätter   Di 15 Feb 2011, 07:35

Moin Schorch,

dann muss ich wohl mal ne Auswahl Ritzel hohlen für 3D Storm und den GT500.
Die Blätter sind ja noch nicht montiert aber 4 Kunsstoffscheiben sind jedem
Rotorblattpacket bei. ich bekomme glaube ich noch ein Problem mit meiner
Pitchlehre, die die 435er Blätter sind ja gewaltig tiefer als die originalen.


Gruß Martin
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Rotorblätter   Di 15 Feb 2011, 10:59

Für den 3D Storm brauchst du beim originalen Motor keine Auswahl, nur das mit 9 Zähnen. Wie immer ist der Motor des Helis hochtouriger als er sein dürfte. Der 3D Storm ist vom Rotorkopf her für 2400 Umdrehungen zugelassen, die kann man aber mit dem originalen Setup schon weit überschreiten. Habe damals mit symetrischen Blättern das 9er Ritzel benutzt und bei Vollgas je nach Akku 2400 - 2600 Umdrehungen erreicht. Solange der Steller unter dem Hauptzahnrad angebracht ist wegen Kühlung, kann man mit dem 9er Ritzel beruhigt auf 1700 Umdrehungen drosseln.

Den 500 GT fliegen wir mit ca. 1600 Umdrehungen, dabei ist das Heck schon ziemlich weich. Vom Rotor her würde es weitaus niedriger gehen, bei einem Riemenheck könnte man da die Heckuntersetzung ändern mit den Riemenritzeln von Mikrohelis.de. Wichtig ist, daß du die grauen Align Dämpfungsgummis einbaust. Sonst wobbelt der Heli übelst, wippt also mit dem Heck auf und ab.
Nach oben Nach unten
p121



Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 18.01.11
Ort : Celle

BeitragThema: Re: Rotorblätter   Di 15 Feb 2011, 12:40

Ja der Storm hat noch den original Motor,

ein 9 er Ritzel bekomme ich bestimmt bei Hoppe in Fassberg,
die grauen weichen Dämpfergummis gibt es in Hannover bei
RC-Speedparts.

Ich werde berichten , Danke für die Tips

Gruß Martin
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Rotorblätter   Heute um 02:52

Nach oben Nach unten
 
Rotorblätter
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 4Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Rotorblätter....was können halbsymetrische ?
» HK-Rotorblätter auf einem 600er - Diskussionsthread
» Rotorblätter von Hobby King
» Rotorblätter
» Wer kennt diese Blätter...

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten-
Gehe zu: