Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  

Austausch | 
 

 Flugtagebuch HK600GT

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   So 13 Mai 2012, 06:36

Hi Robert,

ich flieg von Anfang an die grauen Dämpfergummis von A.i.n, verwende auch die beiliegenden Messinganlaufscheiben. Diese habe ich mit der Schlüsselfeile etwas "abgezogen", sodass ich den Anpressdruck etwas entschärfe. Kein Spiel am Kopf, passgenau und kein Wobbeln.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   So 13 Mai 2012, 20:28

11. Flug

Flugdauer: 9mins
Endspannung: 3.78V
Flugakku: 3575mAh

12. Flug

Flugdauer: 9mins
Endspannung: 22.4V (3.78V)
Ampere: 49A max
Drehzahl: ~1580rpm
Temp. Regler: 26.8°C (OAT: 18°C)
Flugakku: 3541mAh

Sonstiges: Habe nun die Gaskurve wieder um 2% auf 70 erhöht. Damit sollte ich knapp über 1600 Umdrehungen liegen.

13. Flug

Flugdauer: 7:30mins
Endspannung: 3.80V
Flugakku: 2960mAh
Empfängerakku: 1000mAh (DCH: 2303, CHG: 3307, ca. 45mins Flugzeit)

Sonstiges: Habe nun wieder die Originaldämpfer am Rotorkopf eingebaut und 2/10 mm an den Beilagscheiben zwischen Blatthalter und Kopf mit einer Feile weggenommen. Nun ist das Wobbeln auch mit dieser Konfiguration weg und der Heli schaukelt beim Starten nicht mehr so schlimm.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Mo 14 Mai 2012, 12:03

14. Flug

Flugart: Grosse Achterschleifen mit etwas Querneigung
Flugdauer: 6:30mins

Sonstiges: Heute mal nicht am Fussballplatz, sondern draussen am Acker. Nach ein paar Achtern war mir aber dann doch zu kalt und ich bin vorsichtshalber gelandet. Aber im Sonnenuntergang sieht der Heli am Besten aus.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Mo 14 Mai 2012, 21:34

15. Flug

Flugart: Achterschleifen in versch. Grössen und Querneigungen, schnelle und langsame
Flugdauer: 8:40mins
Endspannung: 3.77V

Sonstige: Das Wobbeln ist wieder da, allerdings muss man schon genau schauen um es zu sehen. Und auch nur wenn der Heli stillsteht oder auf der Stelle sinkt. Werd mir wohl nen Satz Gummis bestellen oder auf den Beilagscheiben nochmal 1/10 wegfeilen.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Do 17 Mai 2012, 19:59

16. Flug

Flugart: Schwebeflug mit mehreren Landungen (Testflug)
Flugdauer: ~8mins
Endspannung: 3.83V

Sonstiges:
Habe die Gummilagerringe am Rotorkopf von den ganzen Graten gesäubert und die Beilagscheibe um noch mal 1/10mm auf 1mm abgeschliffen. Wobbelt noch immer. Also einen Gummiring gegen einen O-Ring 2,5mm getauscht und am Blatthalter eine Beilagscheibe dazugegeben, damit der Spalt zum Kopf kleiner wird. So lass ich das jetzt mal.

Haubenhalter montiert, das ging einfach. Einfach die Haubenlöcher auf 1cm aufgebohrt, angeschraubt, fertig.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Sa 19 Mai 2012, 13:17

17. Flug

Flugdauer: ca. 8mins
Endspannung: 3,81V
Flugakku: 2888mAh

18. Flug

Flugdauer: ca. 6mins
Endpsannung: 3,87V
Flugakku: 2054mAh

Sonstiges: Einfach zu windig heute. Beim 2. Flug schien am Ausleger etwas abzufallen, aber ein Check hat nichts ergeben. Muss ein grosses Insekt gewesen sein. Bei diesen Bedingungen und Zuschauern ist mein Puls immer noch zu hoch zum Fliegen. Einmal hatte ich nen Aussetzer bei der Lageerkennung, war zum Glück hoch genug.

Anbei ein Video vom letzten Wochenende, beim Vorfliegen im Garten mit Freunden.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Sa 19 Mai 2012, 14:47

Razz lustiger Haufen, seid ihr... Wink
Nach oben Nach unten
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Mo 21 Mai 2012, 06:56

Jau, ist immer grosses Kino wenn wir zusammen kommen. Laughing
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Mo 21 Mai 2012, 18:32

Die ersten 20 sind voll, anbei die Daten.

19. Flug
Flugdauer: 9mins
Endspannung: 3,83V
Flugakku: 2924mAh

20. Flug
Flugdauer: 2mins
Endspannung: 4,08V
Flugakku: 0632mAh
Empfängerakku: DCHG: 2352mAh, CHG: 3313mAh (ca. 48mins Flugzeit)

Den 20. musste ich aufgrund von starken Windböen abbrechen, das war mir dann zu gefährlich.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Di 22 Mai 2012, 19:37

21.Flug
Flugdauer: 9:30mins
Endspannung: 3,73V
Flugakku: 3923mAh

22.Flug
Flugdauer: 9:16mins
Endspannung: 3,74V
Flugakku: musste wegen Regen das Laden abbrechen

23.Flug
Flugdauer: 9:17mins
Endspannung: 3,77V
Flugakku: 3810mAh

Sonstiges: Habe nun das Röhrchen am Kopf eingebaut das Pitchfading reduzieren soll. Ausserdem habe ich aufgrund von Aulösungserscheinungen an den originalen Dämpfern diese nach innen gesetzt und aussen die O-Ringe montiert. Der Heli scheint nun direkter und sauberer anzusprechen, auch wenn das Wobbeln noch immer nicht komplett eliminiert ist. Habe mir die grauen und roten Align Dämpfer bestellt, werde weiter berichten.

Zwischen den Flügen mit dem 600er übe ich mit dem mcpX Nasenschweben, das kostet weniger. Cool
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Fr 25 Mai 2012, 22:05

24. Flug
Flugart: Testflug mit vielen Landungen
Flugdauer: ca. 8mins
Endspannung: 3,80V
Flugakku: 2537mAh

25. Flug
Flugdauer: 10:00mins
Endspannung: 3,77V
Flugakku: 3950mAh

Sonstiges: Habe nun endlich die roten Gummis drin. Also Beilagscheiben wieder rückgebaut (von 3 pro Seite auf 2 pro Seite) und die dazugehörigen Distanzscheiben verwendet. Geht gar nicht, wackelt wie Sau. Also wieder meine auf 1mm abgeschliffenen Scheiben rein, passt. Zumindest für den Moment.

Um bei den Gummis nicht nur Porto zu zahlen habe ich mir auch einen Power Monitor von ACE RC Thundertiger bestellt. Dieser war leicht montiert, nur sind die ganzen Kabel alle viel zu lang, weil ich das Display nicht am Ausleger montiert habe. Sehen tut man das Display sehr gut, die Anzeige ist allerdings etwas konservativ. Als die Anzeige schon 3,5V pro Zelle anzeigte, waren nachher am Ladegerät noch 3,7V drinnen. Aber lieber so als andersrum. Ausserdem fängt das Display ab 3,6V pro Zelle bei Lipo und bei 4,5V bzw. 6,2V beim NiMH an zu blinken (Lipo langsam, NiMH schnell).

Der Kabelsalat ist jetzt noch etwas mehr, vorne der vom Power Monitor hinten mein Powerkabelbaum für die Servostromversorgung.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Der Power Monitor ist zur Befestigung mit Kabelbindern vorgesehen. Ein kabel geht zum Empängerakku, eines zum Empfänger und eines zum Flugakku (das rot-scharze oben am Regler). Somit werden beide Akkus überwacht.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das Display ist hell genug und auch bei Sonnenlicht gut erkennbar.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Detailaufnahme des Displays, die Anzeige lässt sich mittels Dippschalter umdrehen. Akkus von 2S bis 12S und 4Z bzw. 5Z können überwacht werden.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   So 27 Mai 2012, 22:19

Viele Flüge heute, teilweise mit massivem Rumboltzen und auch einigen Pirouetten.

Flug# Dauer(min) End(V) Ladung(mAh)
26 10:01 3,69 4225
27 10:18 3,75 3592
28 10:21 3,74 3960
29 10:10 3,74 3800
30 10:00 3,74 4175
31 09:00 3,78 3514

Empfängerakku: DCHG: 1405, CHG: 3314 => 1909mAh (ca. 150mins Flugzeit)

Sonstiges:
Habe nun noch 2 Scheiben (0,4mm) am Kopf entfernt und wieder die originalen Alignscheiben (1,3mm) eingesetzt. Jetzt passt es endlich, kein Wobbeln mehr, die Blattlagerwelle hat auch kein Spiel.
Der PowerMonitor funktioniert soweit, bei "2" blinkend werden am Ladegerät noch 3,7V angezeigt, die Verbräuche haben sich in den 4000er Bereich erhöht, die Flugzeiten sind meist über 10mins.
Detail am Rande: Seit ich mit dem 600er flieg, klappts auch mit dem kleinem Blade SR viel besser.

Anbei 2 Eindrücke vom heutigen Flugtag:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Mo 28 Mai 2012, 08:54

Very Happy na siehste, der accu arbeitet sich ein,, nu klappt das auch mit den flugzeiten ( 10min )
cheers

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   So 03 Jun 2012, 21:34

Fast das ganze Wochenende geflogen.

Nr. Zeit Endspannung Ladung
32 --:-- 3,87V 2036mAh
33 09:00 - -
34 07:30 - -
35 11:30 3,69V 4366mAh
36 10:01 3,58V 4686mAh
37 10:32 3,72V -
38 09:00 3,77V -
39 10:50 3,25V 4440mAh
40 07:30 3,80V 2732mAh

Akkus:
Der Flug #39 war ein SofftOff des Reglers, da hab ich die Stoppuhr auf der Funke überhört. Ansonsten scheint es so zu sein, dass mein 3s2p Akku etwas mehr Power hat als die Zippys. Bei gleichen Flugzeiten steht der Akku besser da was Endspannung betrifft. Ist aber nur minimal und im Flug bzw. auch in der Temperatur kein Unterschied.

Wobbeln:
Diesmal hab ich den Kopf komplett abgebaut und siehe da es wobbelt noch immer. Dann fiel mir auf das die Heckgetriebewelle Spiel hat und wie es der Teufel will schleifen aufgrund des Schlags des HZR die 2 Zahnräder gegeneinander. Also habe ich mir eine passende Beilagscheibe gesucht und diese zwischen Welle und Kugellager eingebaut. Dazu musste ich das Gehäuse einseitig beim oberen Kugellager aufbohren, damit die Beilagscheibe auch reinpasst. Die Welle sitzt nun spielfrei, keine Schleifen mehr. Und das Wobbeln ist auch deutlich weniger geworden. Die Welle hab ich mal auf Glas gerollt, da konnte ich nichts feststellen, vllt hat die aber doch nen Schlag.

Schrauben:
Beim Basteln am Heckgetriebe musste der Ausleger raus. Dabei alle Schrauben rundgedreht, mit Dremel Schlitz gemacht und nach dem Rausdrehen entsorgt. In Ermangelung anderer Schrauben sind jetzt überall Schlitzschrauben mit Beilagscheiben drin.

Helilandeplatz:
Hab mir nach Anregungen von rc-heli.de einen eigenen Landeplatz gebaut. Für den 600er ist er eigentlich zu klein (Heckrotor ausserhalb der Landefläche), aber es landet sich darauf immer noch besser als ohne.

Alle Fotos hier!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Mo 04 Jun 2012, 05:30

Sag mal Robert, sind die Angaben der Spannungswerte gemessen nach dem Flug, also am ausgebauten Akku, oder sind das geloggte Daten?

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Mo 04 Jun 2012, 07:28

Das ist der niedrigste Zellenwert des Akkus wenn ich ihn am Ladegerät anstecke, sobald er auf Umgebungstemperatur abgekühlt hat.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Mo 04 Jun 2012, 19:28

pontiac51 schrieb:
Das ist der niedrigste Zellenwert des Akkus wenn ich ihn am Ladegerät anstecke, sobald er auf Umgebungstemperatur abgekühlt hat.

Ah, ok.
Hab ich mir fast gedacht, denn entscheidend ist der Spannungswert je Zelle unter Last!
Nicht der Wert im Ruhezustand und auch nicht wieviel man nachladen kann ist aussagekräftig.
Schätze, der eine Lipo mit Ruhezustand von 3,25V an der Zelle, hat da unter Last ganz schön leiden müssen. Könnte sich auf die Lebensdauer des Lipo auswirken.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Mo 04 Jun 2012, 20:19

Jau, dann werd ich die Akkus doch wieder in der schon benutzten Reihenfolge (zuerst Flugakku, dann Empfängerakku) anstecken und den Power Monitor mal mit dem Voltmeter bestätigen. Dann hat der vllt eh richtig gemessen, nämlich unter Last. Ist nur so wenn ich zuerst den Empängerakku anstecke, dann zeigt er auch nur den an.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Di 05 Jun 2012, 19:23

Zuviel Wind (eigentlich Sturm) zum Fliegen heute, daher nur Wartungsarbeiten.

  1. Paddelstange neu zentriert, war 1mm aus der Mitte. Paddel entgratet und gewuchtet. Alle Gestänge und Kugelpfannen auf Spiel kontrolliert.
  2. Schlitzschrauben an der Heckrohrhalterung und am unteren Wellenlager durch Kreuschlitzschrauben ersetzt und mit passenden Drehmoment (ca. 1,38NM) angezogen.
  3. Schrauben an den Umlenkhebeln ersetzt. Die neuen sind etwas länger und sitzen daher besser.
  4. Landegestell gegen neue getauscht, die HK machen die Grätsche. Heli steht jetzt wieder 1cm höher. Im Zuge dessen die Bodenplatte und deren Verschraubung geprüft.
  5. Umlenkhebel am Heckrotor gegen Aluteil getauscht und dann Heckservogestänge und Heckrotorwelle geschmiert.


Und dann hab ich mir vom Blattschmied noch neue Blätter geordert (Haupt und Heck), ausserdem noch neue HRWs.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Mi 06 Jun 2012, 23:10

Vom letzten WE bin ich noch den Empfängerakku schuldig: DCHG: 1411, CHG: 3324
=> 1913mAh für ca. 83min Flugzeit (da war aber auch noch Einstellarbeit dabei)

Dann habe ich heute mal das Volmeter mitgenommen und direkt am Akku vor dem Flug und nach dem Flug gemessen. Ergebnis: Der Power Monitor zeigt richtig an, es wird auf Zehntel Volt abgerundet, also bei 4,16 wird 4,1 angezeigt. Werde also in Zukunft den Wert des Power Monitor hier reinschreiben.

Nr Dauer Ladung PM
41 03:40 ---- 3,7V
42 09:10 2987 3,5V
43 08:46 3868 3,5V

Sonstiges:
Der erste Flug heute hat mir Sorgen gemacht, nach knapp 4 Minuten begann die Anzeige am Power Monitor schon bei "4" zu blinken, das zeigt normalerweise an dass der Empfängerakku leer wird. Beim Flugakku blinkt es erst ab "3" (3,6V), also bin ich zügig gelandet. Shocked

Beide Akkus scheinen in Ordnung, nichts aufgebläht oder warm. Die restlichen Flüge verliefen ohne Probleme, vllt wars ja das heftige Pitchgeben.

Warum das Pitchgeben? Ich wollte rausfinden ob er jetzt endlich nicht mehr wobbelt. Und tatsächlich, es ist weg. Ich kann nun minutenlang im eigenen Downwind schweben, die Blätter werden zwar laut, aber es wackelt nichts mehr. Muss es also doch die Paddelstange gewesen sein. cheers
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Do 07 Jun 2012, 06:22

pontiac51 schrieb:

....Warum das Pitchgeben? Ich wollte rausfinden ob er jetzt endlich nicht mehr wobbelt....

Hallo Ponti,

den oben zitierten Satz, musst Du mir mal erklären.
Was hat "wobbeln" mit dem Pitchverhalten zu tun, ob hartes "Anpitchen" oder "Pitchpumping" ?

Du weißt schon, dass "Wobbeln" im Großen und Ganzen eine schlingernde, eiernde Bewegung mit teilweise beinhaltendem Schütteleffekt um die Hochachse darstellt und i. d. R. von einer zu harten Kopfdämpfung bei zu niedriger Kopfdrehzahl auftritt.
Dies erkennt man ganz deutlich bei einem ruhigen Schwebeflug.
Also die Dämpfung, Verpressung im Flug ist zu hart und die Schlagbewegung der Blätter können nicht "gedämpft" und von der Mechanik abgehalten werden....... Resultat der übertragenen Schlagbewegung der Blätter = wobbeln.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Do 07 Jun 2012, 12:04

Jetzt wo du es so sagst. Embarassed

Ich dachte eher daran dass sich etwas am Heli verschiebt bzw. das Wobbeln ja hauptsächlich im eigenen Downwind auftrat. Übrigens hatte ich es heute morgen schon wieder. Kann das sein dass ich einfach nur zu empfindlich bin und das in manchen Situationen eh völlig normal ist?

Oder hab ich vllt noch immer zu wenig RPM? Muss wohl nochmal den Logger anschmeissen.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Do 07 Jun 2012, 12:35

Was meinst du eigentlich mit im eigenen Downwind?
Ist damit gemeint das du in Bodennähe fliegst und der Heli leicht in den Verwirbelungen "tanzt"?
Oder meinst du, wenn du auf der Stelle schwebend Höhe abbaust? Letzteres sollte möglichst vermieden werden, dabei kann es schon sein das der Heli sich etwas seltsam verhält.

Höhe abbauen entweder sehr langsam oder mit Fahrt, so das man dem Downwash fern bleibt.
bom

Schöne Grüße
Mario
Nach oben Nach unten
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Do 07 Jun 2012, 12:47

Du hast völlig Recht, d.h. DownWASH nicht Downwind. Das kommt davon wenn man jahrelang Flugsimulation geflogen ist, da gibts nämlich den Downwind. Rolling Eyes

Weiters richitg, am ehesten passierts wenn ich auf der Stelle sinke, egal ob in Bodennähe oder höher. Sehen tu ichs natürlich herunten besser. Macht mein mcpx auch, nur hab ich dort keine Angst. Beim 600er sieht das aber furchteinflössend aus, wie wenn gleich was abfallen würde. Also sollte ich auf der Stelle sinken generell einfach vermeiden und es liegt gar nicht am Heli, sonderrn ich bin eichfach nur zu blöd? rendeer
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Do 07 Jun 2012, 13:08

Die Begriffe bedeuten ja das gleiche, war keine Absicht das ich gewechselt habe. Wenn du auf beim Schweben Höhe abbaust ist es normal das sich der Heli etwas schüttelt. Wie gesagt, möglichst vermeiden, kann zu ungünstigem Verhalten führen.

Schöne Grüße
Mario
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Heute um 11:12

Nach oben Nach unten
 
Flugtagebuch HK600GT
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Flugtagebuch HK600GT
» HK600GT aus DE Warehouse
» HK600GT DFC Umbau, Schrägverzahnung, Leichtbau
» Hk 700 Gibt es den schon?
» HK 600 GT Paddelkopf günstig auf FBL umbauen ?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 600 und andere 600er vom König-
Gehe zu: