Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Flugtagebuch HK600GT

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Do 07 Jun 2012, 13:25

Sry, wenn ich jetzt klugscheisse, aber Downwash und Downwind ist nicht dasselbe. Zumindest für mich nicht.

Downwash
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Downwind
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Aber wir gleiten ab, deswegen bback to topic.

Flug 44
Flugdauer: 06:20
PM Spannung: >3.6V
Lader Spannung: 3,82V
Ladung: 2521mAh

War diesmal draussen in den Weingärten, da kann man grösser fliegen als am Fussballplatz. Trotzdem hab ich immer Angst, denn mit Aussenlandung geht da nix, den find ich nie wieder.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Do 07 Jun 2012, 18:30

Stimmt, im Anflugverfahren wird der Begriff auch verwendet. BTT Wink

Vor Außenlandungen habe ich auch immer etwas Angst. Eigentlich habe ich da wo ich fliege schon viel Platz. Ist eine große Wiese, aber daneben sind Felder und wie das so ist, man fliegt doch mal drüber. Sollte mir mal einer in den Mais oder was auch sonst immer da steht, wechselt ja immer, fallen, dann sehe ich schwarz. Für den Fall müsste man einen Pieeeeeeeeper auf einen freien Kanal legen. Habe ich allerdings nicht.

Mario
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Fr 08 Jun 2012, 05:41

Ha, die gute alte "Platzrunde" an Flugplätzen, Verkehrslandeplätzen etc...

Da hab ich auch noch einen Jungs......... zum Downwash

*Klugscheißmodusan*
Der Fallwind vor einem Regenschauer aus einer Gewitterwolke (CB = Cumulus Nimbus) nennt sich auch "Downwash"
*Klugscheißmodusaus*

Sorry für OT Embarassed , aber musste gerade daran denken, als uns dieser Downwash gestern beim Grillen erwischte pale

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Fr 08 Jun 2012, 09:20

Oh ich genieße diesen Beitrag hier.

Ich liebe es, wenn ein Fliegerkollege - mit (nicht böse gemeint) recht wenig Erfahrung in der Heligröße - sich an solche Sachen heran traut und diese mini kleinen, aber dennoch wichtigen Fehler macht.

Mein lieber Robert, sei mir nicht böse für den Satz oben. Was Dich beruhigen sollte. Ich habe so vieles von dem was die Jungs hier korregieren auch gemacht und lerne bei jedem Deiner kleinen Fehler mit. Klasse...

Das beste Beispiel, ist das letzte jetzt hier gepostete. Ich fange gerade erst an meinem Heli (okay ein 450er) Auslauf zu erlauben und draußen herum zu fliegen. Und auch ich hatte die Probleme beim Anfliegen und Landen. Wenn ich so wie Mario es beschrieben hat angeflogen bin (meist unabsichtlich), dann war die Landung - auch wenn nicht gewollt - doch recht ruhig.

Machte ich es so, wie ich es gelernt und gewohnt war - heran Schweben - Schweben - runter. Dann war es ab und an doch sehr Kniffelig den kleinen zu Landen.

Von daher....Toll Toll Toll.....immer weiter berichten. Ich liebe es Dein Tagebuch hier zu lesen. Und es wird mir für zukünftige Projekte sehr Hilfreich sein.

Wenn das OT war, bitte ich es zu entschuldigen.

Greet
Peter
Nach oben Nach unten
der konny



Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 22.02.11

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Fr 08 Jun 2012, 11:18

moin jungs

downwash, downwind.... alles tolle begriffe.

ihr habt das zauberwort vergessen, um peter mal wieder richtig zu zünden.

VORTEXEFFEKT.... affraid

der musste jetzt zum wochenende sein... Very Happy bounce Very Happy bounce Very Happy bounce

lieben gruß

der konny
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Fr 08 Jun 2012, 14:53

der konny schrieb:
moin jungs

downwash, downwind.... alles tolle begriffe.

ihr habt das zauberwort vergessen, um peter mal wieder richtig zu zünden.

VORTEXEFFEKT.... affraid

der musste jetzt zum wochenende sein... Very Happy bounce Very Happy bounce Very Happy bounce

lieben gruß

der konny

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Sa 09 Jun 2012, 09:57

@Kugelfisch: No Prob, du hast ja Recht. Smile

Gestern bevor der Regen kam, gingen sich noch 2 Flüge aus.

Flug Dauer PM Lader Ladung
45 11:41 >3.3V 3.44V 4668mAh
46 08:54 >3.6V 3.80V 2949mAh

Bei dem ersten Flug hab ichs mal wieder übertrieben, bei "3" am PM (>3.6V) wollt ich noch bis "2" weiterfliegen. Dann dauerte es ewig bis die "2" kam und kaum hab ich aufgesetzt gehts auf "0" (>3.3V). Shocked

Immer mehr merkt man wie sich die Zippys und der Wellpower unterschiedlich verhalten. Der Wellpower hält nach meinem Gefühl etwas länger, bricht dafür aber dann auch umso schneller ein. Die Zippys haben dafür etwas mehr Power, liegt vermutlich auch am geringeren Gewicht.

Die Zeit zwischen den Flügen vergeht mit Planung für meinen SR Ersatz. Ein 450er in einem Rumpf solls werden. Als Mechanik nen HK450 oder nen Belt CP, je nachdem was ich bekomme. Der Rumpf dann entweder ne EC135 oder ne AS350 in ÖAMTC Lackierung. Oder ein Hughes 500 in Magnum Lackierung. Immer diese Entscheidungen ... Laughing
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   So 10 Jun 2012, 17:31

Heute wieder nur Regen, also Wartung.

  1. Gyro Delay eingestellt nach Anleitung Hubi-Tom, ist jetzt bei ca. 30%.
  2. Drucklager am Hauptrotor neu geschmiert, die waren komplett trocken. Hatte ich beim Aufbau nur geölt.
  3. Am 600er und am SR die Zahnflankenspiele nach Methode von Heliernst kontrolliert, passt.


Noch ein Nachtrag zum Empfängerakku.

DCHG: 2069, CHG: 3310 => 1251mAh für 49mins
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Mo 11 Jun 2012, 18:37

Einstellflug mit den neuen Blattschmied x-pert Blättern (waren im Angebot).

Flugnummer: 47
Dauer: -
PM: > 3,6V
Lader: 3,86V
Ladung: 2098mAh

Die neuen Latten fühlen sich "schärfer" an im Flug, schon klein Veränderungen am Pitch machen was aus. Genaueres und ein Foto wenn auch die Heckrotorblätter da sind.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Mi 27 Jun 2012, 16:47

So, jetzt sind auch die Heckblätter da. Sieht doch gut aus, nur fliegen konnt ich damit noch nicht. Sind übrigens kein X-pert, sondern X-treme. Fehler meinerseits.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Di 03 Jul 2012, 16:06

Heute nur ein ganz kurzer Flug, ein Gewitter hat mich überrascht. Die neuen Latten gehen super, sprechen vor allem am Pitch schärfer an. Es scheint mir, dass der Heli auch leiser läuft.

Flug Nr: 48
Flugzeit: 2:30
Lader Spannung: 3,95V
PM Spannung: >3,8V
Ladung: 1429mAh
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Do 05 Jul 2012, 07:16

Nr Zeit PM Lader Ladung
49 6:30mins 3,6V 3,81V 2657mA
50 8:30mins 3,6V 3,77V 3250mA
51 8:30mins 3,6V 3,80V 3115mA

Sonstiges:

Das Wackeln ist wieder da. Vermutlich durch die neuen Blätter. Tipp von nem Kollegen angenommen und die Drehzhal am Kopf verändert. Fazit: Gasgerade aktuell bei 70%, bei 69% und 74% hört das Wobbeln auf. Also Gasgerade auf 69% runtergenommen und das letzte Viertel auf 74% hochgezogen. Sieht jetzt wie folgt aus:

Norm: 0-69-69-69-74
Stunt1: 69-69-69-69-74
Stunt2: 69-69-69-69-74

Die GTC x-treme gehen wirklich gut. Der Heli läuft leiser, die Strömung reisst nicht so leicht ab (braaattt-braaattt), der Heli ist wensentlich agiler. Mir schon fast ein bisschen zu agil, daher war ich auch eher für ne Drehzhalreduktion.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Mo 09 Jul 2012, 18:26

Bin noch ein paar Flüge schuldig.

Nr Flugzeit PM Lader Ladung
52 9:30 >3,6V 3,77V 3295mA
53 5:20 >3,7V 3,88V 1946mA

Empfängerakku: DCHG: 1927mA, CHG: 3363, Flugzeit: ca. 46 mins

Sonstiges:

Wenn ich mal etwas heftiger durch die Kurven heize, dann fängt der Power Monitor schon bei 4 (>3,7V) zu blinken an, obwohl das eigentlich erst bei 3 (>3,6V) der Fall sein sollte. Laut Anleitung bedeutet das einen Spannungsabfall im Empfängerakku und tatsächlich der 5-Zeller NiMH3600 war auch nur mehr auf 4 (>6,3V). Daheim also einmal gecycled (s.o.), wäre mir nichts aufgefallen. Kann das sein dass die paar Servos die NiMH so herwürgen? Was mach ich dagegen? NiCd rein?
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Di 10 Jul 2012, 05:55

Hi Robert,

mit "cycled" meinst Du jetzt wahrscheinlich das Entladen und danach Aufladen der Akkus? Question
Kenne den Begriff hauptsächlich in dem Zusammenhang, bei elektronischen Geräten, ala PC, Telefonanlagen etc., die hin und wieder ausgeschaltet werden und dann neu eingeschaltet werden, um sich neu zu initialisieren.
In dem Zusammenhang, hast Du vermutlich den Lade- / Entlade- / Ladevorgang deiner NiMH gemeint.

Nun ich kenne ein paar Leute im RC-Car-Bereich und dort fahren Einige hin und wieder noch mit den NiMH Akkupacks / -stangen, also 7,2V mit 3300 - ~ 4000 mAh.
Die Jungs berichten auch, dass einzelne Akkupacks nach rund 1 Jahr zwar volle Ladekapazität usw. haben, also beim Laden keinen erkennbaren Verlust aufweisen, aber die Leistung doch spürbar nachgelassen hat.
Außerdem kenne ich die Entladerate der NiMH nicht, von daher können beim 600er gelegentlich schon schöne Spitzen an Stromstärke auflaufen, dass zehrt natürlich auch am Akku.
Würde mal sagen, so allgemein, in der Summe der Faktoren nichts Ungewöhnliches.
Vielleicht mal die Komponenten checken und einen anderen Versorgungsakku wählen, aber auf das UBEC achten, nicht dass der falsche Akku verwendet wird, manche UBEC`s mögen dass nicht so gern.

Da war doch mal was........... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Di 10 Jul 2012, 07:13

Eigentlich ist der Pack hochstromfähig, darauf hab ich beim Kauf ja geachtet. UBEC hab ich keines im Einsatz, der Akku versorgt die Servos, Gyro und Empfänger direkt.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Sa 28 Jul 2012, 15:40

So hier fehlen inzwischen ein Haufen Flüge.

Nach Flug Nr. 53 hab ich den Empfängerakku neu geladen:
DCHG: 1927mA, CHG: 3363mA, Flugzeit: 46mins
Nach Flug Nr. 54 habe ich nochmal nachgeladen:
CHG: 643mA

Nr Flugzeit PM Lader Ladung
54 7:00 >3,6V 3,85V 2330mA
55 7:00 >3,6V 3,82V 2674mA
56 9:20 >3,6V 3,74V 3453mA

Sonstiges:

Da der Regler (SuperBrain 100A) doch recht warm wurde, habe ich die Drehzahl von 69% auf 74% erhöht. Den konnte man nur noch kurz angreifen, also schätze ich mal auf über 50°C (bei über 30°C OAT). Nur geringe Temperaturänderung durch die erhöhte Drehzahl, wahrscheinlich immer noch zu wenig Öffnung.

Die Lipos werden im Monitor beim Starten nur mehr mit >4,0V angezeigt, meist sinkt der Wert schon in den ersten Flugminuten auf >3,8V ab. Ganz am Anfang waren die Werte meist bei >4,1V. Auf >3,8V bleibt er dann aber sehr lange, um dann recht schnell auf >3,6V zu gehen (die Stufe >3,7V wird dabei fast übersprungen). Auch dort bleibt er dann wieder sehr lange (bis zu 3 Minuten, siehe Flug 56).

Normal oder sind meine Lipos nach gut 20 Flügen jeder schon am Ende?
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   So 29 Jul 2012, 10:33

Einer ging noch vor dem Gewitter gestern (und bei 2 Flügen vorher hab ich mich verschrieben, unten die richtigen Daten). Nachdem ich mich an die Drehzahlerhöhung gewöhnt habe, fliegt sich der Heli wieder so wie vorher. Inzwischen fliege ich lieber mit NORM als mit HH Modus am Gyro. Der Heli ist dann nicht so angenagelt.

Langsame Vollkreise auf mich zu verursachen inzwischen weit weniger Bauchschmerzen, hier kommt mir das Simulatortraining zu Gute. Auch langsame Piouretten trau ich mich nun, wenn die auch recht haken. Auf mich zu fliegen oder mit der Nase auf mich seitlich an mir vorbei driften geht nun ganz von selbst.

Nr Flugzeit PM Lader Ladung
56 7:00 >3,6V 3,81V 2873mA
57 9:20 >3,6V 3,74V 3453mA
---
58 7:20 >3,6V 3,81V 2714mA

Sonstiges:

Ich bekomme immer öfter Besuch von versch. Leuten, die sich einfach nur für die Helis interressieren. Von jung bis alt wird höflich gewartet, bis ich wieder am Boden bin. Auch die kickenden Teenager rücken mal für einen Flug auf die Ersatzbank. Und wenn mich mal einer was fragt, bin ich natürlich in meinem Element. Wie hat es der nette ältere Herr ausgedrückt: "Super, dass Sie uns das so toll erklärt haben."

Ich weiss, Eigenlob stinkt. Aber ich schreib dass mal hier rein für alle, die vllt nicht ganz so positive Stimmen aus der Bevölkerung bekommen. Cool
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Di 07 Aug 2012, 20:40

Es macht immer mehr Spass mit dem 600er. Eigentlich derzeit mein liebster Heli, der fliegt und fliegt und fliegt. Keine unvorhersehbaren Aktionen, stabil ohne Ende. Da lässt sich, nachdem ich jetzt meine Nervosität besser unter Kontrolle habe, wirklich entspannt fliegen. Und wenns mich juckt, dann geb ich ein bisschen mehr Nick und ab gehts. Nach einer Steilkurve dann wieder piano, als wär nichts gewesen. Echt toll!

Die Kreise werden immer kleiner und immer langsamer. Beim ersten ists immer noch ein bisschen mulmig. Macht aber Riesenspass, wenn der Heli so majestätisch an Einem vorbei "gleitet".

Nr Flugzeit PM Lader Ladung
59 8:27 >3,6V 3,76V -
60 5:30 >3,7V 4,01V 1090mA
61 8:20 >3,6V 3,79V 2978mA
62 7:30 >3,6V 3,79V 3258mA
63 7:40 >3,6V 3,83V 2316mA

Empfängerakku: DCHG: 1991mA, CHG: 3316mA, ca. 68mins

Die 60 sind voll, ich freu mich riesig. Wenn mein "Angry-Bird" so weiter macht, werden die 100 ein Klacks. cheers

Die hohe Ladung bei 62 schieb ich aufs Ladegerät, hab da nicht meinen Standardlader benutzt. Und der andere balanct ewig rum. Neune Blätter hat der 600er inzwischen bekommen, GTC EXPERT gabs im Angebot. Die Dinger sind breiter als die HK Latten und haben gleiches Profil. Das sollte den Heli noch stabiler machen und Strom sparen.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Sa 11 Aug 2012, 19:18

Nr Flugzeit PM Lader Ladung
64 6:30 >3,6V 3,87V 1867mA
65 9:15 >3,5V 3,80V 2970mA
66 6:16 >3,6V 3,84V 2256mA

Habe die GTC EXPERT probiert, ging gar nicht. Zuviele Vibrationen, auch bei veränderter Drehzahl. Erst bei 65% Regleröffnung wurde es wieder erträglich. Da ist er dann aber aufgrund der niedrigen Drehzahl mir jetzt schon fast zu handzahm. Und mehr Regleröffnung will ich nicht, um den Motor zu schonen. Der läuft die meiste Zeit zwischen 40A und 50A, auf 60A ist er spezifiziert.

Also hab ich wieder die GTC xtreme drauf gemacht und dort wieder auf die alten 74% gestellt. Und vorsichtshalber auch mal wieder Drehzahl über Mikrofon mit Heli-Headspeed nachgemessen. 1700rpm.

Wenn man sich so die Spannungslagen der Akkus ansieht, meint ihr, die sind am Einbrechen? Ich habe das Gefühl meine Flugzeiten werden immer kürzer und die Ladungen immer weniger. Immerhin hab ich 5000er drin, fliege aber nur ganz selten über 3000mAh.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
Windhasser



Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 03.07.11
Alter : 46
Ort : Lauenburg

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Sa 11 Aug 2012, 22:43

Hallo Robert

Du meinst sicherlich die GCT Expert vom Blattschmied?
Ist schon erstaunlich, ich habe die Dinger auf meinem FBL drauf, und habe ähnliche Beobachtungen wie du gemacht.
Es sind zwar keine Vibrationen, aber irgendwie ist der Heli unruhig damit, finde ich. Ich werde mal die Spinblades vom Paddelheli, die dort für totale Ruhe sorgen, auf meinen FBL draufschrauben. Mal schauen, wie er sich dann verhält.

Martin
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   So 12 Aug 2012, 06:21

Hallo ihr Zwei,

die Blattschmied GCT-Expert fliege ich auch auf zwei Modellen, neben den allgemeinen "Jazz", das Allroundblatt schlechthin für mich.

Dieses GCT-EXPERT fliege ich z. B. als 430er und 550er Blatt

Jetzt habe ich vom Blattschmied außer den Beiden o. g. Blätter noch 325er X-tro Blätter.
Sind die "alten" X-treme Blätter jetzt die neuen "Ultra"?
Irgendwie hat der Blattschmied doch die Serien umgestellt, da die Blätter modifiziert wurden.
Also wenn die GTC-Xtreme die neuen Ultra sind, dann könnte ich mir dass so erklären, die GTC-Expert sind härter (höhere Schlaghärte) und die Ultra dagegen "weicher" (geringere Schlaghärte), die Chrarakteristik der Blätter auch etwas unterschiedlich auf die Zielgruppen und schon merkt man den Unterschied.
Aber stimmt schon, dass Expert ist schon agiler als meine Jazz........ (die schon probiert?)

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   So 12 Aug 2012, 10:52

Habt recht, hab mich da 2mal vertippt, natürlich mein ich die Blattschmied Latten.

Die EXPERT sind ja eigentlich nur breiter als die XTREME. Zusätzlich zum Schütteln reisst da auch die Strömung recht schnell ab. Grad wie ich schreib eigentlich logisch, ich stell ja mehr Fläche in den Wind.

Aber warum wobbeln die so? Die sollten doch eigentlich bei niedrigen Drehzahlen besser funktionieren als die schmäleren XTREME. ???

JAZZ und EXPERT sind baugleich, zumindest lt. Homepage.

Vllt versuch ich doch die Drehzahl noch weiter hochzunehmen. Könnts sein, dass das grössere Blatt die Drehzahl mehr drückt als das schmale? Und wenn da im Schwebeflug nur 100 umdrehungen weniger anliegen, wär das doch schon ein grosser Unterschied, oder?
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   So 12 Aug 2012, 13:29

pontiac51 schrieb:
JAZZ und EXPERT sind baugleich, zumindest lt. Homepage.

JEIN!
Die Bauform ist eigentlich identisch, jedoch sind bei den Jazz keine Carbonkomponenten dabei, nur Glasfaserkomponenten und sind von der Schlaghärte etwas weicher.
Somit kommt es schon zu unterschiedlichem Flugverhalten.
Hat ein Heli Blätter mit mehr Schlaghärte, neigt er früher zum Wobbeln, dazu die Widerstände bei unterschiedlicher Profildicke und schon sind wir im Einmaleins der Aerodynamik und dem Aufbau von Rotorblätter............. Suspect

Abgesehen davon, hab ich mit meinen GCT-Expert keine Probleme, die 430er Latten am 500er arbeiten bei 1800 - 2000 Kopfumdrehungen noch astrein, kein Wobbeln. Sie funktionieren bis 2500 ohne Zicken, neutral im Speedflug (beim 500er)
Am 600er hab ich nur die Jazz und SB halbsymmetrisch, sowie die HTR.
Aber normal sollten die Expert da auch gut gehen.
Natürlich ist meine Darstellung und Einschätzung auch geprägt von einem Mix aus objektivem Verhalten des Helis und subjektivem Empfinden beim Steuern / Fliegen.
Wie`s halt so ist bei Reports im I-Net............ Wink

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Windhasser



Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 03.07.11
Alter : 46
Ort : Lauenburg

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   So 12 Aug 2012, 19:02

Moin Moin Peter und Robert,

also ich hab die Dinger mir nur geholt, weil die grad beim Blattschmied im Angebot waren ( Geiz ist geil Embarassed ), und ich davon ausging, daß, da die Blattis alle gut sind, die Unterschiede für mich als Blody Bastard nicht erfliegbar sind.
Ich meine, der Heli hat auch nicht gewobbelt, das ist doch dieses eklige Schütteln über Nick?, denn ich habe den Kopf weich abgestimmt, die Kopfdrehzahl war ca. 1500. Deswegen möchte auch den MSH Brain haben, der hat ja einen integrierten Governer für Nitro, dann kann ich besser die Drehzahl bestimmen.
Er war halt nur irgendwie kippelig, unruhig, was mit höherer Drehzahl dann stabiler wurde. Aber so satt und ruhig wie mein Paddelheli mit den Spinblades war er eben nicht.
Ich denke, ich werde die Blattschmied wieder verkaufen und die Jazz mal ausprobieren.

Viele Grüße
Martin
Nach oben Nach unten
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   So 12 Aug 2012, 20:00

Habe heute mal die Öffnung auf 78% hochgenommen (von 76%) und bin jetzt auf 1780rpm. Was doch das bisschen an Umdrehungsänderung ausmacht. War aber auch ein bisschen windig heute. Fliegt aber gleich wesentlich aggressiver und auch mit weniger Schrabb-schrabb und wobbeln (damit meine ich wackeln als wie wenn am Hauptrotor ne Unwucht wär).

Die EXPERT bin ich nicht zum Montieren gekommen, hab das Werkzeug vergessen.

Nr Flugzeit PM Lader Ladung
67 8:23 >3,6V 3,79V 3027mA
68 6:42 >3,5V 3,78V 3094mA
69 6:18 >3,5V 3,84V 2279mA

Bin dann heute auch mal etwas härter bzw. länger geflogen als der Power Monitor angezeigt hat. Normalerweise lande ich ja schon bei "3" blinkend (3,60V-3,69V), heute bin ich bis 2 blinkend (3,50V-3,59V) runtergegangen udn schon bin ich über 3000mA Ladung in meinen 5000ern.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Heute um 13:15

Nach oben Nach unten
 
Flugtagebuch HK600GT
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Flugtagebuch HK600GT
» HK600GT aus DE Warehouse
» HK600GT DFC Umbau, Schrägverzahnung, Leichtbau
» Hk 700 Gibt es den schon?
» HK 600 GT Paddelkopf günstig auf FBL umbauen ?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 600 und andere 600er vom König-
Gehe zu: