Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Flugtagebuch HK600GT

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
AutorNachricht
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Mo 13 Aug 2012, 07:26

Hallo Robert,

nur mal so als Vergleichswert, meine halbsymmetrischen Spinblades fliege ich mit 1440 Kopfumdrehungen, die Blattschmied "Jazz", sowie die "HTR" mit 1720 - 1850.

Du schreibst von einem schlingernden, eierenden, wackelnden Rotorkopf beim Fliegen, als wäre da ne Unwucht Suspect , also entweder bewegst Du dich mit deinem 600er in einem Drehzahlbereich, wo dies auftritt (Systemresonanz) und Du solltest Dir ganz schnell eine andere Drehzahl suchen, wo das Phänomen weg ist oder es ist tatsächlich eine Unwucht.
Prüf doch mal den ganzen Kopf samt Blätter, wie die Balance ist.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Mo 13 Aug 2012, 08:59

Ja, so ist das. Am stärksten taucht es beim Schweben oder Sinken im eigenen Downwash auf. Hab ich mit den XTREME auch schon mal getestet. Der kritische Bereich liegt bei 69%-74% Regleröffnung (also irgendwo zwischen 1580rpm und 1680rpm), ausserhalb verschwindet das Problem wieder. Bei den HK Latten war das aber der ideale Bereich, da bin ich mit 72% geflogen.

Ich habe den Kopf schon mal komplett abgebaut und dabei die Paddelstange neu eingerichtet, da war die Unwucht auch ohne Blätter da. Doch jetzt gibts ohne keine und die Blätter selbst sind auch ausgewogen. IMHO ist das einfach der Effekt des Downwashs bzw. eine Eigenresonanz. Vor allem wo das Phänomen bei ein paar Prozent mehr Regleröffnung komplett verschwindet.

Ich werde die EXPERT heute einfach nochmal bei 1800 testen, scheint ja laut deinen Aussagen eher eine passende Drehzhal zu sein.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Di 14 Aug 2012, 08:50

Nr Flugzeit PM Lader Ladung
70 10:04 >3,5V 3,70V 1400mA+2869mA (zuerst BALANCE, dann CHARGE)
71 9:46 >3,4V 3,75V 3461mA
72 9:44 >3,5V 3,74V 3510mA

Beim ersten Akku wollt ich einfach nur testen ob der Lader (junsi 1010B+) im CHARGE Modus wirklich schneller ist als im BALANCE Modus. Macht aber keinen Unterschied. Durch das Stoppen ging dann natürlich "mehr" rein.

Beim zweiten Akku sprang die Anzeige kurz vorm Aufsetzen auf "1", also >3,4V. Gleich nach dem Landen warens wieder "2", d.h. >3,5V. Bin jetzt wohl gut am Limit, wo die Lipos noch Power liefern können. Obwohl ich im Flug nie einen Einbruch merke, der GOV leistet da wirklich gute Arbeit. Sieht man schön im DataLog.

Und wie versprochen wieder die EXPERT montiert. Siehe da, bei 76% Regleröffnung (ca. 1760rpm) verschwindet das Wobbeln und wie man anhand der Daten sehen kann, belasten die EXPERT den Akku nicht so wie die XTREME. Aber auch nur bei angepasster Flugweise. Der Heli fliegt sich etwas stabiler und träger. Nach kurzer Umstellungsphase eigentlich recht angenehm. Die Strömung reisst im Sinkflug jetzt auch nicht mehr so schnell ab wie bei den XTREME (kein schrabb-schrabb). Ich glaub die lasse ich mal oben.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Mo 12 Aug 2013, 12:25

Dieses WE nach einer langen Pause (September 2012) wieder mal den 600er geflogen.

Leider haben die 2 Zippy Akkus (ZIPPY Flightmax 5000mAh 6S1P 30C) keine Leistung mehr nach 27 bzw. 22 Flügen. Der eine brach gleich beim Abheben auf unter 3.3V zusammen, der andere war nach 3 Minuten unter 3,5V gefallen.

Normalerweise fliege ich um die 9 min, mit dem WELLPOWER SE (der noch dazu mehr Flüge hat, 40 sind es bei dem schon) ging das ohne Probleme.

Wenn mir jetzt der WELLPOWER SE vor 50 Flügen eingeht, dann sind die Zippys ihr Geld vllt doch wert, sie kosten ja nur halb so viel. Ansonsten werde ich in Zukunft von den grossen Zippys Abstand nehmen.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Mo 12 Aug 2013, 12:32

Hm, Akkus werden auch nicht besser, wenn man sie 1 Jahr unbenutzt liegen lässt.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Mo 12 Aug 2013, 12:41

Deswegen habe ich es dazu geschrieben. Ich wollte damit den Verlauf der Akkus verdeutlichen. Ich bin mir sicher es gibt Piloten, die deutlich mehr als 30 Flüge auf einen Akku pro Saison bringen. Die haben das Problem vermutlich auch nicht. Cool 

Ganz ohne Wartung sind die Akkus auch nicht gewesen. Sie wurden zumindest 2mal während der Ruheperiode auf STORAGE geladen. Von daher war ich schon ein bisschen verwundert, wie kurz nach dem Abheben der Lipo-Monitor von +4,1V auf +3,3V runterrasselte. Shocked

Ich wollte die jetzt eigentlich entsorgen. Oder sind sie vllt noch zu retten?
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Mo 12 Aug 2013, 12:48

Gute Frage... Very Happy 
Versuch halt mal 2 - 3 Lade- und Entladevorgänge am Ladegeräte, ob die Jungs nochmal wach werden, wenn nicht, dann wars das.
Meine Akkus (Zippy, Flightmaxx und Turnigy) haben rund 3 Jahre auf dem Buckel und liegen so bei rund 100 Zyklen / Lipo.
Gut, die sind auch nicht mehr taufrisch wie am ersten Tag, aber ich flieg fast noch die ursprüngliche Distanz je Modell. Smile 

Auch wenn man die Akkus in 1 Jahr 2x auf Storage lädt, ist das aus meiner Sicht nur Plazebo.
Theorie ist die eine Seite, praktisch siehts halt oft anders aus.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Fr 22 Aug 2014, 00:16

Heute endlich mal wieder 600er geflogen nach fast einem Jahr Pause. Bis hier mussten die 450er herhalten. Wie voriges Jahr beschrieben sind mir beide ZIPPYS gestorben, während der WELLPOWER SE immer noch schön Saft hat.

Der 600er ist und bleibt mein Lieblingsheli.  cheers 
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Sa 23 Aug 2014, 15:30

Alle Fotos zum 600er jetzt hier im Google Album.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Flugtagebuch HK600GT   Heute um 11:27

Nach oben Nach unten
 
Flugtagebuch HK600GT
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 7 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
 Ähnliche Themen
-
» Flugtagebuch HK600GT
» HK600GT aus DE Warehouse
» HK600GT DFC Umbau, Schrägverzahnung, Leichtbau
» Hk 700 Gibt es den schon?
» HK 600 GT Paddelkopf günstig auf FBL umbauen ?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 600 und andere 600er vom König-
Gehe zu: