Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 HK 500 TT Starrantriebswelle

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
hppeter



Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 29.07.11

BeitragThema: HK 500 TT Starrantriebswelle   So 15 Apr 2012, 18:24

Hallo,
ich habe meinen 500er von Riemenantrieb mit dem Starrantrieb vom 500GT TT ausgerüstet, weil ich dachte es sei besser. Der Heli funktioniert mit dem Starrantrieb zwar sehr gut, macht aber von Zeit zu Zeit seltsame Geräusche, die vom Starrantrieb verursacht werden. Ist das normal?

Ich habe die massive Alu-Welle von HK erst einmal gerade gebogen und diese dann doppelt Kugelgelagert im Heckrohr untergebracht. Im Grunde genommen läuft alles sehr leicht und ruhig, aber beim Flug gibt es ab und zu Geräusche, die meines Erachtens von der Welle kommen.

In meiner Not habe ich jetzt erst mal die originale Welle von Align bestellt um zu sehen ob es damit besser ist. Bei meinem originalen T-Rex 500 ESP sind diese Geräusche jedenfalls nicht.

Was kann ich sonst noch tun?



Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: HK 500 TT Starrantriebswelle   Mo 16 Apr 2012, 07:22

Sad ZITAT:
Ich habe meinen 500er von Riemenantrieb mit dem Starrantrieb vom 500GT TT ausgerüstet, weil ich dachte es sei besser
dieser meinung waren wir vor 20jahren auch, die Heliwelt atmete aber auf, als das abgeschafft wurde und der riemen einzug hielt Very Happy
die Industrie hat das rad nicht neu erfunden, nur nen uralten HUT als neuheit verkauft. ( sieht besser aus als mit nix neuem dazustehen)
die geräusche, die Vibs und die anfälligkeit waren die gleichen probleme wie heut. ein grund dafür ist zb. der unterschiedliche ausdehnungskoeffizient der eingesetzten materialien, also, unterschiedliche legierungen etc. verursachen entweder zu hohes oder gar zu geringes zahnflankenspiel. die beste kombi aus der damaligen zeit war CFK, also die Antriebswelle und das Heckrohr aus CFK ein anderen weg beschrieb damals VARIO, der setzte auf einer seite einen zusätzlichen Freilauf in die welle, welche die problematik der unterschiedlichen ausdehnung kompensierte. Neutral
Weshalb man heute auf diese verworfene technik vergangener Tage reinfällt, ist mir schleierhaft, ok im Rumpfeinbau hat es eventuell vorteile, wenn das Heck auch höher gelegt wird, aber im normalen Trainer?? ist nur ne Glaubensfrage von der ich persönlich abrate....

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
De1m0s



Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 08.04.11

BeitragThema: Re: HK 500 TT Starrantriebswelle   Mo 16 Apr 2012, 19:57

Hallo

Dem schließe ich mich an.
Warum hattest du nochmal genau umgebaut? Weil du dachtest, das sei besser?? Hattest du denn Probleme mit dem Riemenantrieb, oder welche Besserung hattest du dir versprochen?

Nach oben Nach unten
hppeter



Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 29.07.11

BeitragThema: Re: HK 500 TT Starrantriebswelle   Mo 16 Apr 2012, 21:31

Obwohl Ihr Recht habt und ich auch nichts gegen ein Riemenheck habe beantwortet dies nicht meine Frage. Die lautet ob jemand ggf. auch Probleme mit den Geräuschen in Verbindung mit einem HK Starrwellen-Heckantrieb beim HK-500 hat.

Ich bin Modellbauer und -flieger und Basteln gehört einfach dazu, ebenso wie Neues auszuprobieren. Erfahrungen mache ich am liebsten selber und wenn es Probleme gibt, kann man die auch lösen und dabei oft noch eine Menge lernen. Daher diese Frage in diesem Forum.

Aber wenn das "Warum" eine Rolle spielt, dann bitte: Das mit dem "Besser" kam aufgrund der Tatsache, dass ich Empfängsaussetzer wegen statischer Aufladung im Bereich des Riemenantriebes hatte. Nachdem ein Potentialausgleich Heck-Chassis-Motorgrundplatte-Akkuminus gelegt wurde waren alle Störungen beseitigt und die Empfangsaussetzer weg. So weit - so gut.
Vor kurzem hatte ich die Gelegenheit ein HK-500GT TT Heck zu bekommen und habe dieses gekauft und montiert. Auf einmal gab es wieder Empfangsaussetzer, verm. aufgrund von Wirbelströmen, die die Aluwelle im Verbund mit dem Heckrohr erzeugt. Auch hier wieder Potentialausgleich geschaffen und die Empfangsaussetzer erfolgreich beseitigt. Im Zweifelsfall habe ich noch das komplette Riemenheck im Schrank liegen, das ist mit paar Handgriffen (und Schrauben) wieder dran kommen könnte, aber darum geht es mir nicht. Ich hoffte, das andere HK-500 TT Besitzer vielleicht was dazu sagen können.

Ein originaler T-Rex 500 ESP mit Starrantrieb, der in meinem Besitz ist macht keinerlei Probleme und auch keine Geräusche im Heck. Und genau so soll das sein.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 500 TT Starrantriebswelle   Di 17 Apr 2012, 05:56

Hallo hppeter,

wenn diese Geräusche temporär auftreten, dann will ich mal die üblichen Verdächtigen in deinem Fall ausschließen. Wie Du selber schreibst, bevorzugst Du den Starrantrieb und somit gehe ich davon aus, dass Du weißt was Du tust.
Nur der Ordnung halber, erwähne ich die ausgeschlossenen Kandidaten, damit du auch weißt, was ich mit den "üblichen Verdächtigen" meine.
Unsauber verarbeitete Kegelräder, Zahnflankenspiel, Lager im Heckrohr.

Kann es sein, dass die Welle aufschwingt und dieses Geräusch verursacht?
Wenn dieses Geräusch auftritt, verändert sich dann das Flugverhalten im Schwebeflug sichtbar?
Du schreibst von einer doppelten Lagerung der Starrwelle, ist da nicht bloß eine Lagerung vorgesehen, die asymmetrisch positioniert sein muss? Oder hab ich dich diesbezüglich falsch verstanden?

Ich bevorzuge generell den Riemenantrieb, will aber hier keine Diskussion darüber entstehen lassen, da dies jedem seine Geschmacksache ist.
Persönlich ist mir der Starrantrieb zu laut und bei meiner "Staubsauger"-Version waren akustisch Aufschwingtendenzen zu hören, die weder fliegerisch oder mechanisch Auswirkung zeigten. Mag sein, dass ich den Starrantrieb im Scaler wieder einsetze, aber als Barbone-Version momentan nicht.

Ich hoffe Dir zumindest eine neue Sichtweise gegeben zu haben und der Problemlösung näher gekommen zu sein, ob meine Vermutungen sich bestätigen, werde ich sicher als Report von Dir lesen.
Weiterhin viel Erfolg bei der Lösung.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
hppeter



Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 29.07.11

BeitragThema: Re: HK 500 TT Starrantriebswelle   Di 17 Apr 2012, 19:26

So, das Problem dürfte sich erledigt haben.

Als Hauptursache sehe ich ein schlecht gespritzes Kegelrad am vorderen Wellenende. Hier war zwischen den Zähnen an einer Stelle zuviel Material. Mit einem Messer habe ich das Kegelrad an der betreffenden Stelle weggeschnitten und ab da lief alles etwas besser. Weiterhin habe ich ein Kugellager der Wellenlagerung ca. 2cm verschoben um Schwingungen vorzubeugen.

Bei einem ersten Probeflug gab es keinerlei Probleme oder Geräusche mehr.

Welche von beiden Änderungen die Ursache für die Geräusche war kann ich nicht sagen weil ich beides "in einem Aufwasch" gemacht habe. Um es heraus zu finden hätte ich nach jeder Änderung einen Probeflug machen müssen, aber dazu hätte ich das Heck mehrfach zerlegen müssen. Und das Wetter ist im Moment auch nicht soo Perfekt.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: HK 500 TT Starrantriebswelle   Heute um 21:26

Nach oben Nach unten
 
HK 500 TT Starrantriebswelle
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» HK 500 TT Starrantriebswelle

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 500-
Gehe zu: