Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 HK500 Extremes Heckproblem

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
NANUK89



Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 09.03.12
Alter : 27
Ort : Oberfranken

BeitragThema: HK500 Extremes Heckproblem   Di 24 Apr 2012, 21:28

Hallo Leute,

ich habe mir vor kurzem einen HK500CMT zugelegt, nach dem ich alles auseinandergenommen habe und wieder alles zusammengebaut habe, stellte ich fest das mit dem heck was nicht stimmte es begann bei bestimmter drehzahl so arg zu vibrieren das man dachte es fliegt gleich alles weg. also habe ich mal ne neue Heckrotorwelle rein.

Gut das Problem war ziemlich weg, also raus und Probeflug gemacht.

Erster akku einwandfrei, doch beim 2. Akku riss mir im flug plötzlich ein Heckblatthalter weg.

Schnell Motoraus und per Autorotation runter. Ich war selbst erstaunt wie ich ihn so sauber runtergebracht habe. Also kein Crash oder Absturz zum glück.

gut blatthalter war irgendwo habe ihn nicht mehr gefunden.

Also neuen Heckrotor, Riemen und Zwischengetriebe gekauft.

Heute habe ich das Zeug reingebaut und freute mich auf meinen nächsten Flug, doch jetzt musste ich feststellen das die vorfreude wohl zu groß war.

Das Problem ist wieder da und jetzt noch schlimmer.

Ich weiß einfach nicht mehr weiter.

Heckrotor und Blätter sind gewuchtet.

hier mal 2 Viedeos.

1. Mit Anlenkung,
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
2. Ohne Anlenkung
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Hoffe auf schnelle Hilfe.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK500 Extremes Heckproblem   Mi 25 Apr 2012, 05:51

Hallo,

sorry, aber auf den beiden Videos kann ich nichts erkennen, außer einen sich drehenden Heckrotor und Lärm, mit Wind im Hintergrund.

Deine Problembeschreibung liest sich so, als wäre da das Heck nicht sauber aufgebaut, div. Schräubchen zu fest angezogen und an der Heckpitchbrücke hat was geklemmt.
Trotz weicher HK oder Align Schrauben fliegt nämlich nicht so einfach ein Blatthalter vom Heckrotor davon.
Wenn sich bei den Drehzahlen und Schwungmassen an einem 500er Heck was verspannt, dann knallts halt.
Also alle Anlenkungen nochmals auf Leichtigkeit prüfen, die Blatthalter müssen sich leicht drehen lassen können und die Schrauben müssen nicht bis zum Anschlag immer reingedreht werden, lieber leichtgängig und mit Loctite sichern. Aufpassen dass kein Kleber in die Lager läuft..........

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
sven1275



Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 21.09.11

BeitragThema: Re: HK500 Extremes Heckproblem   Mi 25 Apr 2012, 06:12

Ich glaube eher er meint sehr starke vibrationen
Das macht meiner leider auch:-( obwohl schon bis auf das
Gehäuse alles vom Staubsauger Hersteller verbaut ist:-(
Lg
Sven

Ps meine Anlenkung geht leicht nur bei Drehzahl geht sie schwer
vielleicht Brauch ich pmg?
Nach oben Nach unten
NANUK89



Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 09.03.12
Alter : 27
Ort : Oberfranken

BeitragThema: Re: HK500 Extremes Heckproblem   Mi 25 Apr 2012, 06:56

hallo, das heck geht absolut leichtgängig, darum verstehe ich das ja nicht, ist ja nicht der erste heli den ich aufgebaut habe. Das komische ist ja, das dieses problem erst ab einer bwstimmten drehzahl auftaucht, so kann ich den aufjedenfall nicht in die luft lassen. Genau diesen lärm meine ich, schau mal im video 1 auf die anlenkung das ding vibriert ab einer gewissen drehzahl so arg das man denkt ihn zerreist es gleich, ohne heckblätter jedoch, sieht alles normal aus. Habe auch schon andere blätter probiert leider selbes problem.
Nach oben Nach unten
bebo1982



Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.01.11
Alter : 34
Ort : Steffenshof

BeitragThema: Re: HK500 Extremes Heckproblem   Mi 25 Apr 2012, 13:46

Also für mich sieht das wie Resonanzen aus .... wird es denn bei höherer Drehzahl wieder besser? Evtl. kommt das auch nicht vom Heckrotor sondern von der Starrantriebswelle oder hast du Riemen?
Nach oben Nach unten
NANUK89



Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 09.03.12
Alter : 27
Ort : Oberfranken

BeitragThema: Re: HK500 Extremes Heckproblem   Mi 25 Apr 2012, 15:43

resonanzen??? Wenn man denkt, das das halbe heckrohr wegfliegt? Ich habe riemen naja hab mir jetzt mal ne alignn welle bestellt und nen riemen dann werd icn noch skf lager reinmachen, wenns dann net weg is fliegt er in die bucht, habe das spiel jetzt 2 mal mit 450er durcngemacht. Aber beim 500er alles zu tauschen seh ich nicht ein.
Nach oben Nach unten
hg-buster



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 01.11.11
Alter : 47
Ort : Lübeck

BeitragThema: Re: HK500 Extremes Heckproblem   Mi 25 Apr 2012, 17:43

Hast Du schon versucht, komplett ohne heck mal hochlaufen zu lassen?

Ich hatte ein ähnliches Problem, das Heck hat vibriet, das ich angst hatte, es fliegt auseinander.
Da ich keinen Fehler erkennen konnte, habe ich halt alle SbS probiert, ohne Heck-kein Probl.
Heck-ohne Blatthalter-da war das Problem schon da und siehe da, ein Lager war ausgeschlagen, obwohl es neu war.
Also versuch mal SbS, bis das Problem auftritt, so ist es einfacher, den Fehler zu finden.
Nach oben Nach unten
NANUK89



Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 09.03.12
Alter : 27
Ort : Oberfranken

BeitragThema: Re: HK500 Extremes Heckproblem   Mi 25 Apr 2012, 17:49

ohne heckblätter wie gesagt, habe ich nicht mehr vibrationen also bei meinen 450ern und die fliegen einwandfrei!

ich warte jetzt auf die neue welle und den neuen riemen, sonst muss ich das ding noch gegen die wand hauen.

Nichts für ungut aber langsam habe ich echt die schnauze voll, die hk´s sind feine helis """"WENN SIE MAL FUNKTIONIEREN"""!!!

Aber jedesmal soundsoviel tauschen geht einen echt auf die E... .

Oder ich bin wirklich so ein Pechvogel (bin ich ja eigentlich gewohnt) das ich jedesmal die C klassen Bausätze erwische.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK500 Extremes Heckproblem   Mi 25 Apr 2012, 19:12

Blatthalter vom Heckrotor lassen sich auch leicht drehen, die Drucklager ruckeln nicht?
Heckrotornabe ausgeschlagen? Bohrung asymmetrisch?

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
sven1275



Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 21.09.11

BeitragThema: Re: HK500 Extremes Heckproblem   Mi 25 Apr 2012, 19:20

Hi HP
Also an meinem cmt geht alles Super leicht mit den A......teilen
und das Problem tritt erst auf wenn die Blätter montiert sind(orginalen,
Kbdd):-(
Es hört sich schrecklich an und erst vibriert so stark das man ihn fast
nicht mehr halten kann:-(
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK500 Extremes Heckproblem   Mi 25 Apr 2012, 19:36

Ja und nu? Shocked
Was soll ich darauf antworten? Tausch halt mal die A......teile aus, vielleicht wirds dann besser und nimm andere Heckblätter?

Tschuldige, aber wie gesagt, was soll ich darauf antworten.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
NANUK89



Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 09.03.12
Alter : 27
Ort : Oberfranken

BeitragThema: Re: HK500 Extremes Heckproblem   Mi 25 Apr 2012, 19:38

genau das selbe problem habe ich auch wie du.

@ HeliPlayer ich habe nen neuen Heckrotor drauf ich kann mir nicht vorstellen das alle 2 Heckrotoren einen schlag haben.

vorallem ist das problem immer bei der selben drehzahl bzw ab einer bestimmten drehzahl wie man es im video ja hört.

ich habe mir die narbe und alles angeschaut und kann nichts erkennen.

blatthalter gehn leichtgängig, drucklager ruckeln nicht und wurde ordentlich gefettet, heckrotor wurde ausgewogen, blätter wurden ausgewogen.

ich weiß nicht mehr was es sein soll.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK500 Extremes Heckproblem   Mi 25 Apr 2012, 19:56

Ja und wenn die Ursache garnicht vom Heckrotor kommt? Surprised

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
NANUK89



Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 09.03.12
Alter : 27
Ort : Oberfranken

BeitragThema: Re: HK500 Extremes Heckproblem   Mi 25 Apr 2012, 19:58

Aber woher dann???

wenn ich die blatthalter abnehme bzw nur die heckblätter abnehme is der heli ruhig das ist ja das was ich nicht im geringsten kappiere!!

Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK500 Extremes Heckproblem   Mi 25 Apr 2012, 20:02

Hm, die Antwort muss ich Dir schuldig bleiben, aber denk mal darüber nach die Quelle des Ursprungs auch woanders zu suche, als dort, wo sie auftritt.

Ich bin gleich offline, da ich beruflich die nächsten Tage weg muss, von daher musst Du die Hilfe von Anderen abwarten, sorry.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
De1m0s



Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 08.04.11

BeitragThema: Re: HK500 Extremes Heckproblem   Mi 25 Apr 2012, 20:04

Hallo

Also hierbei:
"Trotz weicher HK oder Align Schrauben fliegt nämlich nicht so einfach ein Blatthalter vom Heckrotor davon."
muss ich Heliplayer deutlich widersprechen! Der Heckblatthalter fliegt einfach weg. Das passiert mindestens jedem 2. mit nem HK-Heli, und das wurde auch schon oft genug hier geschildert. Also bitte nix schönreden. Das sind nämlich genau die Sachen, die bei Nichtbeachtung einen HK unrentabel machen.

Hast du, nachdem der Blatthalter weggeflogen ist, die Heckrotorwelle getauscht? Die ist garantiert krumm.
Hast du das Heck ausgewuchtet? Nicht nur die Blätter; am besten den Halter mit den beiden Blatthaltern dran und Rotorblättern dran wuchten. Einfach ne dünne Stange o.ä. durchstecken, Blätter ausrichten, und sehen, ob der nach einer Seite kippt.

Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK500 Extremes Heckproblem   Mi 25 Apr 2012, 20:10

Ich red hier nix schön, aber wenn man Schrauben am Blatthalter anknallt, dann hat das vorrangig mit der Methode was zu tun und nicht mit dem Material.

Aber jetzt kommt sowieso wieder das Übliche, von daher klink ich mich aus.
Ich kenn das ja schon alles..........

Es stimmt, dass mir auch ein Blatthalter weggeflogen ist, aber im Nachhinein war wohl ich selber schuld, oh sorry, ich soll ja nix schönreden.

Na Ihr macht das hier schon............ ich mach mal Pause.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
De1m0s



Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 08.04.11

BeitragThema: Re: HK500 Extremes Heckproblem   Mi 25 Apr 2012, 20:20

Hallo

Mir ist auch beim Erstflug der Blatthalter weggeflogen; und die Schrauben waren noch nie draussen, also auch nicht zu fest angezogen, jedenfalls nicht von mir.
Und das Gleiche ist x Leuten hier auch schon passiert, und in anderen Foren wurde das auch schon oft gepostet.
95% der HK-Teile sind nicht schlecht; die Schrauben, zumindest die, die was halten sollen, gehören da leider nicht dazu. Und genau das ist der Punkt, der bei Nicht-Beachtung einen Crash verusachen kann, der die Minderkosten eines HK schnell verpuffen und ins Gegenteil kehren kann.

Sowas unter "ist nicht bekannt, und wenn, ist das dein Fehler" zu beantworten verstehe ich daher nicht.

Nach oben Nach unten
NANUK89



Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 09.03.12
Alter : 27
Ort : Oberfranken

BeitragThema: Re: HK500 Extremes Heckproblem   Mi 25 Apr 2012, 20:33

also das die heckwelle krum ist, ist mir schon klar hehe ist auch nicht zu übersehn die ist bestimmt 1-2cm verbogen ^^

aber wie gesagt es ist ein komplett neuer heckrotor.

aber wie zu donnerwetter passier sowas???? die schrauben waren 10000000% nicht zu fest da ich grundsetzlich alle schrauben aufmache und sie selbst sichere und anziehe.

naja das ist jetzt erstma nebensache,

lieber wäre mir wenn wir zurück auf das eigentliche problem kommen.

den das mit dem abgerissenen blatthalter kann man eh nicht mehr rückgänig machen.
Nach oben Nach unten
De1m0s



Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 08.04.11

BeitragThema: Re: HK500 Extremes Heckproblem   Mi 25 Apr 2012, 20:35

Hallo

Das passiert dadurch, das die orginal Schrauben zu weich sind.

Mach was ich geschrieben hatte: Wuchte das komplette Heck, nicht nur die Blätter.

Nach oben Nach unten
NANUK89



Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 09.03.12
Alter : 27
Ort : Oberfranken

BeitragThema: Re: HK500 Extremes Heckproblem   Mi 25 Apr 2012, 20:37

ließt hier keiner meine posts aufmerksam durch???

blatthalter gehn leichtgängig, drucklager ruckeln nicht und wurde ordentlich gefettet, heckrotor wurde ausgewogen, blätter wurden ausgewogen.

nochmal für alle und nicht zu übersehn bounce
Nach oben Nach unten
Heliboy



Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 24.01.12
Ort : Karlsruhe

BeitragThema: Re: HK500 Extremes Heckproblem   Mi 25 Apr 2012, 20:49

Hallo

Könnte es sein das ein Lager beschädigt ist?
Nach oben Nach unten
NANUK89



Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 09.03.12
Alter : 27
Ort : Oberfranken

BeitragThema: Re: HK500 Extremes Heckproblem   Mi 25 Apr 2012, 20:52

kann ich mir auch nicht vorstellen,

im neuen heckrotor sind ja neue lager drinne, die alten konnte ich nicht mehr verwenden das stimmt die haben nen datscher ab bekommen

naja bringt ja jetzt auch nix weiter rumzurätseln,

werde wenn die sachen da sind mal neue welle reinbauen neuen riemen und eventuell kugellager wenns dann nicht weg is,

kommt er weg.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK500 Extremes Heckproblem   Do 26 Apr 2012, 05:46

So, nachdem es die "weichen" Schrauben auch nicht sind, liegt das Problem offensichtlich woanders.
Auch wenn der Kollege Amateurfunker De1M0s mich immer gern zitiert und sein Auslegung damit präsentiert, hab ich lediglich im Zitat gesagt, dass zu fest angeknallte Schrauben abreißen. Ob das jetzt weiche Schrauben von Align, HK, sonst. Asienschrauben sind oder deutsche Markenware. Bei Spannungen reißen die Schrauben ab. Mehr und nicht weniger hab ich gesagt, das nur soviel zur Verständigung.

Ob die Heckrotorwelle an deinem 500er krumm ist oder nicht, kann hier kein Mensch beurteilen, ebenso deine Aussagen auf Richtigkeit prüfen, da müssen wir Dir Glauben schenken und das so als Fakt nehmen.

Wie sieht die Geschichte denn eigentlich aus, wenn dein Motortiming auf "low" ist, die Hautprotorblätter montiert und der Heli flugfertig auf dem Grasboden steht?
Es gibt nämlich Phänomene und Konstellationen, wo sich normal vorhandene Resonanzen aufschwingen und das aus mehreren Gründen, denn einen Heli komplett ohne Resonanzen wird es nie geben und einen Heli ohne Blätter laufen lassen, kann sowas auch hervorrufen, denn fehlende Schwungmassen sind auch nicht zu verachten.
Allgemeines Forenproblem, wenn die üblichen Methoden keine Besserung bringen, dann sollte sich das ein "Wissender" am Modell ansehen, denn auch Videos bringen solche noch vorherrschenden Fehlerquellen nur als Glückstreffer zutage.

So war jetzt ne Menge für ein "Handy", am Samstag bin ich zurück, vielleicht ist bis dahin die Erkenntnis größer....

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
viper2097



Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 23.03.12
Alter : 31
Ort : Ö/Stmk/Jdbg

BeitragThema: Re: HK500 Extremes Heckproblem   Do 26 Apr 2012, 08:29

Hallo!
Ich weiß nicht obs dir hilft, aber ich hatte beim Aufbau meines ersten 450ers genau das selbe Problem:
Nur Heckrotorwelle: keine Vibrationen
Mit Heckblatthalter: Minimalste Vibrationen
Mit Heckrotorblätter: unglaublich brutale Vibrationen
Obwohl alles 100%ig ausgewuchtet war und Riemen, Welle und Lager schon getauscht wurden.

Bei mir lag es daran dass ich den Heckriemen einfach viel zu stark gespannt habe.
Wenn du schon mehrere Helis aufgebaut hast ist es natürlich recht unmöglich, aber vielleicht solltest du es ja totzdem nochmals kontrollieren? Oft sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht...
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: HK500 Extremes Heckproblem   Heute um 04:51

Nach oben Nach unten
 
HK500 Extremes Heckproblem
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» HK500 Extremes Heckproblem
» Was muß, oder sollte am HK500 getauscht werden.
» HK 450 Pro, RJX Flybarless, YEP 45A Heckproblem
» Ich hol' mir nun auch einen HK-500CMT! 5s-Setup
» Unseriöses Pitchverhältnis

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 500-
Gehe zu: