Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  

Austausch | 
 

 Günstige aber trotzdem gute Regler (mit und ohne BEC) für HK 600

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
JO



Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 07.03.11
Ort : Rosengarten

BeitragThema: Re: Günstige aber trotzdem gute Regler (mit und ohne BEC) für HK 600   Sa 28 Mai 2011, 15:54

JO schrieb:
ja hatte bei einem direkt aus USA über Ebay geordert...... Crying or Very sad
Danke für die Links!

BTW- habt ihr was von einer neuen Version des Phoenix gehört?
ich hatte kürzlich einen Händler auf dessen Seite prangte "achtung Auslaufmodell"?? Shocked


niemand was dazu??
Nach oben Nach unten
DeWe



Anzahl der Beiträge : 114
Anmeldedatum : 30.01.11
Ort : München

BeitragThema: Re: Günstige aber trotzdem gute Regler (mit und ohne BEC) für HK 600   So 29 Mai 2011, 00:15

Habe mal was auf geschnappt, daß die Gehäuseform etwas geändert werden soll/sollte/wurde, da einige CC abgefackelt sind. Mein Erstflug endete auch mit einer Zwangsauro und qualmenden CC. Der Austausch-CC funzt ohne Probleme. Irgendwo ist auf der CC Seite auch die Service-Info, wie man erkennen kann, ob der eigene Controller betroffen ist.
hier ist es:
cc-Service Info

und hier:
weitere SI

Entweder selber machen, oder einschicken...
Aber das gleiche Spiel ist ja auch mit anderen Herstellern, egal ob Align, Kontrinik,YGE etc. pp...
Es sind schon alle mal runter gekommen und modifiziert worden. Ganz klar ein Vorteil von CC: der Log, man kann selber up-downgraden und die vielfältigen Einstellungen
Nach oben Nach unten
Michl2007



Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 04.08.11
Ort : Ellwangen

BeitragThema: Re: Günstige aber trotzdem gute Regler (mit und ohne BEC) für HK 600   So 18 Dez 2011, 19:53

Hi,

was haltet ihr von diesen Kombinationen mit einem Turnigy Typhoon 600H:
1. Roxxy Bl Control 9100-6
2. Turnigy Super Brain 100A
3. Turnigy Brushless ESC 85A (wurde mir im anderen Thema nicht empfohlen)
4. Turnigy dlux 100A
5. Rockamp 100A

Alle Regler sind ja günstig in der Anschaffung.

Gruß Michl
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Günstige aber trotzdem gute Regler (mit und ohne BEC) für HK 600   So 18 Dez 2011, 20:00

Für den 600er kann ich den Alignregler, den YGE-Regler, den SuperBrain 100 und den Turnigy K-Force 100 empfehlen.
Alle 4 sind für 600er Helis prima, es gibt noch mehr Regler, aber selber hab ich nur mit den o. g. Regler Erfahrung sammeln können.
Beim YGE kann auch das interne BEC verwendet werden, ist ein prima Regler und jeden Euro wert.

Beim SuperBrain 100A scheint es allerdings eine gewisse Serienstreuung zu geben. Einige sind top, andere der Flop.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Günstige aber trotzdem gute Regler (mit und ohne BEC) für HK 600   Mo 19 Dez 2011, 07:45

Very Happy NIMM DEN ROXXY der problemloseste, wenns günstiger sein soll, musste abstriche machen, ich hab die Rockamps, der sanftanlauf funzt aber nicht mit allen Motorkombis zusammen, also manuell hochfahren Smile
wenns aber geht, nimm den ROXXY........

ps: hab den D-Lux 125 geordert, test steht aber noch aus.... der 40er war nicht so toll

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Michl2007



Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 04.08.11
Ort : Ellwangen

BeitragThema: Re: Günstige aber trotzdem gute Regler (mit und ohne BEC) für HK 600   Mo 19 Dez 2011, 20:08

Guten Abend,

also das es der Roxxy wird habe ich entschieden. Ich weis nur noch nicht welchen ob 9100-6 oder -12 und dann noch ein externes BEC. Die 2 Super Brain 80A kommen dann in den 500er und fertig.

Gruß Micha
Nach oben Nach unten
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Günstige aber trotzdem gute Regler (mit und ohne BEC) für HK 600   Mi 28 März 2012, 09:26

Ok, nachdem hier der richtige Platz zu sein scheint. Folgende Komponenten für meinen 600er habe ich bzw. bekomme ich demnächst:

1. Turnigy Typhoon 600H 1100 KV
2. Turnigy Super Brain 100A
3. Zippy 6S 5000mAh 30C
4. 3x Align DS610 für die TS
5. 1x Sävox 1290MG fürs Heck
6. Futaba Gy401

Dann hab ich mir auch bestellt und ich glaub da fangen meine Probleme an:

Turnigy 5A (8-40v) SBEC for Lipo

Das scheint laut den Beiträgen vorher ja nicht wirklich zu reichen, vor allem da die Reviews sagen, dass das Ding tatsächlich nur 3A kann.

Also was nehm ich als BEC? Und was für einen Akku dazu? Ich hab hier noch 3S 35C 1750er rumliegen. Oder kann ich auch ohne?

Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Günstige aber trotzdem gute Regler (mit und ohne BEC) für HK 600   Mi 28 März 2012, 16:13

Sad ja, dumm gelaufen, der hersteller gibt meisst das maximal ereichbare des Bec an , das aber nur für 10sec.
mein Standart- BEC ist dieses hier: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
angabe oder aufdruck des Herstellers: 7,5 A ,,, aber nur eben 10sec , sonst auf dauer 5A was eigentlich unser anliegen war,
sicher gibt es das teil auch von Stauffenbiel, kenn aber die bezeichnung da net..

ps: ich schliesse es an den Flugaccu an also ohne extra Stützaccu... Very Happy

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Günstige aber trotzdem gute Regler (mit und ohne BEC) für HK 600   Mi 28 März 2012, 16:30

Jau, dann pfeif ich mal auf den BEC und nimm statt dessen einen guten 5-zelligen Empfängerakku. Das scheint mir sicherer zu sein als ein Lipo hinter einem nicht zuverlässigem BEC. Schliesslich sind wir mit solchen Akkus schon Parkflyer geflogen udn da hing der Motor auch noch dran.

E-AKKU SANYO ENELOOP 2000MAH/6V UNI BLOC
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Günstige aber trotzdem gute Regler (mit und ohne BEC) für HK 600   Mi 28 März 2012, 17:55

Crying or Very sad wie weit willste damit kommen?? 2000mah sind gerademal 2A , also brauchst du schon 2packs die du paralell schalten musst, deine logig geht in die verkehrte richtung Neutral und dann 5zeller?? machen das die elöektronischen komponenten mit?? ( zb.heckservo?)
ich kann manchmal eurer Denkweise nicht folgen....

Zitat:
Schliesslich sind wir mit solchen Akkus schon Parkflyer geflogen udn da hing der Motor auch noch dran.

dann hat der Parkflyer gerademal soviel strom gefrassen wie nur eines deiner Digitalservos cyclops Rolling Eyes scratch


_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Günstige aber trotzdem gute Regler (mit und ohne BEC) für HK 600   Mi 28 März 2012, 18:24

Also so stimmt das jetzt aber nicht, sonst könnt ich ja mit nem 2200mAh Lipo auch keinen Empfängerakku machen. Wichtig ist doch nicht die Kapazität, sondern die mögliche Entladerate. Also was kann ich rausnehmen, bevor das Ding verglüht. Und da vertragen die NiCds auch einiges (schliesslich gabs früher nix anderes). Unabhängig von der Kapazität, die entscheidet ja in Verbindung mit dem Entladestrom nur über die Zeit die der Akku hält.

Also ich geh jetzt einfach mal davon aus, dass jedes Servo 2A zieht (nur als Beispiel, so hoch wirds hoffentlich nur kurzzeitig sonst glühen mir die Kabel ab), mit dem Gyro und dem RX 10A. Dann würde der Akku 12 mins halten, das sollte reichen. IMHO hab ich bei 10A genug Reserven oder seh ich das falsch?

Das mit den 5 Zellen hab ich vorher schon gecheckt, alle Komponenten können mit der Spannung umgehen. Ist schliesslich auch genau die Spannung die ein BEC liefern würde.


Zuletzt von pontiac51 am Mi 28 März 2012, 18:40 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Günstige aber trotzdem gute Regler (mit und ohne BEC) für HK 600   Mi 28 März 2012, 18:39

pontiac51 schrieb:
Wichtig ist doch nicht die Kapazität, sondern die mögliche Entladerate.
Das ist prinzipiell korrekt, aber natürlich solltest du auch berücksichtigen, dass die vom Hersteller angegebene Kapazität sich auf einen bestimmten Entladestrom bezieht und bei höherem Entladestrom die Kapazität nachlässt.
Die exakten Details zu den Eneloop-Zellen kann man den Datenblättern von Sanyo entnehmen. Ob du bei bspw. einer 5C-Entladung mit der Kapazität hinkommst...?

pontiac51 schrieb:
Das mit den 5 Zellen hab ich vorher schon gecheckt, alle Komponenten können mit der Spannung umgehen. Ist schliesslich auch genau die Spannung die ein BEC liefern würde.
Ja, aber ein BEC liefert aufgrund seiner Schaltung immer eine exakt definierte Spannung von z.B. 6.0 V.
Ein 5-Zellen-Eneloop-Pack tut das nicht! Zwar liegt die nominale Zellenspannung bei 1.2 Volt, aber ein frisch geladener Eneloop-Akku hat eine Ladeschlussspannung von ca. 1.35 Volt! Damit hätte ein 5-Zellen-Pack 6.75 Volt, wenn er frisch geladen wurde. Zwar fällt die Spannung schnell wieder ab, aber können die Komponenten das wirklich vertragen?
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Günstige aber trotzdem gute Regler (mit und ohne BEC) für HK 600   Mi 28 März 2012, 18:40

Crying or Very sad die eneloop sind nur 1,5 -2 C accus !!! die 2A zieht ein servo im Peak !!! und bevor das hier zum kleinen elektronikkurs wird, wir sind eh OT lass ich dich jetzt alleine Smile

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: Günstige aber trotzdem gute Regler (mit und ohne BEC) für HK 600   Do 29 März 2012, 09:22

Verstanden, da muss ich mir was anderes überlegen.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Günstige aber trotzdem gute Regler (mit und ohne BEC) für HK 600   Heute um 15:10

Nach oben Nach unten
 
Günstige aber trotzdem gute Regler (mit und ohne BEC) für HK 600
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Günstige aber trotzdem gute Regler (mit und ohne BEC) für HK 600
» Regler Empfehlung für 450er
» Gute Vorsätze eines Hundes fürs nächste Jahr!
» Bilder schrumpfen aber wie?
» Gute Filme mit Dinosauriern

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Regler / BEC-
Gehe zu: