Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Probleme mit Blattlagerwelle, Dämpfergummis und Co. !

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Ghug



Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 02.05.12

BeitragThema: Probleme mit Blattlagerwelle, Dämpfergummis und Co. !   Sa 19 Mai 2012, 19:02

Hallo,
bin meinen 450 heute auf dem Flugplatz geflogen und fliegt soweit gut! Allerdings habe ich noch ein Problem:
Die Blätter können samt den Blatthaltern stark nach oben und unten gedrückt werden! Sieht eigentlich so aus, als ob ich die Schrauben nicht fest genug angezogen hätte(die durch die Blatthalter zur Welle). Allerdings sind die bis zum maximalen angezogen, Drcuklager, Ringe und so weiter habe ich auch alle drin.
Wir haben Phänomen mit 3 anderen 450 Helis verglichen, kein Blatthalterarm konnte annähernd so weit nach oben und unten gedrückt werden als bei meinem.
Wo liegt der Fehler? Ich weiß, Fernanayls ist schwer, aber habt ihr vielleicht irgendwelche Ideen?
Nach oben Nach unten
Ralf



Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 49
Ort : SLS / Hüttersdorf

BeitragThema: Re: Probleme mit Blattlagerwelle, Dämpfergummis und Co. !   Sa 19 Mai 2012, 19:28

Hallo

Ghug schrieb:
Ich weiß, Fernanayls ist schwer, aber habt ihr vielleicht irgendwelche Ideen?

Ich vermute, daß die Dämpfergummis "Ausgelatscht" sind

Gruß Ralf
Nach oben Nach unten
Chris



Anzahl der Beiträge : 250
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 46
Ort : Niederösterreich

BeitragThema: Re: Probleme mit Blattlagerwelle, Dämpfergummis und Co. !   Sa 19 Mai 2012, 20:20

Hallo Ghug,

die Drucklager könnten falsch herum eingebaut sein

LG
Chris
Nach oben Nach unten
Ghug



Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 02.05.12

BeitragThema: Re: Probleme mit Blattlagerwelle, Dämpfergummis und Co. !   Sa 19 Mai 2012, 20:56

Hi,
Danke für die Antworten.
Die Dämpfergummis sind erst ca. 20 Flüge alt. Können die trotzdem schon ausgelutscht sein?
Die Drucklager sind so eingebaut wie geliefert:
Metallblock mit größerem Loch zuerst rein, dann das Goldene Drucklager rein, wobei die offene Seite Richtug Kopf zeigt. Dannach der Metallblock mit dem kleineren Loch...
Nach oben Nach unten
viper2097



Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 23.03.12
Alter : 31
Ort : Ö/Stmk/Jdbg

BeitragThema: Re: Probleme mit Blattlagerwelle, Dämpfergummis und Co. !   Sa 19 Mai 2012, 21:11

Meiner meinung nach ist es egal wie weit die sich nach oben oder unten drücken lassen, prinzipiell sollten sie sich nur axial nicht verschieben lassen, und wenn man an den blatthaltern zieht sollten sie sich auch nicht mehr nach oben oder unten kippen lassen.
Wenn es da was hat, dann wurde vermutlich etwas nicht richtig zusammengebaut oder die ducklager sind defekt.
Nach oben Nach unten
Ghug



Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 02.05.12

BeitragThema: Re: Probleme mit Blattlagerwelle, Dämpfergummis und Co. !   So 20 Mai 2012, 00:14

Hallo Viper,
Naja, das sehe ich anders. Wenn ich im Flug von positiv pitch auf negativ pitch wechsel, dann gehen die Blattspitzen schlagartig ca. 15cm bei mir nach unten.... Glaub nicht das das gut ist speziell dür die Blatthalter.
Was kann denn beim Drucklager kaputt gehen?bei mi haben sich einmal die Kügelchen verselbstständigt. Die sind bei mir zumindest allle noch drin und laufen Super Razz
Hab das Teil eben nochmal komplett auseinandergebaut, hat sich nichts verbessert
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Probleme mit Blattlagerwelle, Dämpfergummis und Co. !   So 20 Mai 2012, 00:37

Dieses Kippen, so nenne ich das jetzt mal, sollen die Kugellager verhindern. Ich vermute
da sind welche defekt oder haben Spiel, entweder auf der BLW oder im Blatthalter.

Schöne Grüße
Mario
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Probleme mit Blattlagerwelle, Dämpfergummis und Co. !   So 20 Mai 2012, 07:10

Ghug schrieb:
Hallo Viper,
Naja, das sehe ich anders. Wenn ich im Flug von positiv pitch auf negativ pitch wechsel, dann gehen die Blattspitzen schlagartig ca. 15cm bei mir nach unten.... Glaub nicht das das gut ist speziell dür die Blatthalter.
..................

Äh, wie bitte??? [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Also entweder übertreibst Du jetzt mit der o. g. Maßangabe oder falls das wirklich so ist, lass den Heli am Boden und überarbeite den ganzen Kopf.
So braucht es keine Fehleranalyse mehr, der Kopf ist in dem Fall schlichtweg unbrauchbar zum Fliegen. Geh mal nach Bauanleitung vor.........

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Ghug



Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 02.05.12

BeitragThema: Re: Probleme mit Blattlagerwelle, Dämpfergummis und Co. !   So 20 Mai 2012, 11:48

Hallo,
15cm waren übertrieben Laughing (waren gefühlte 15cm)
gemessen mit etwas drücken sind es "nur" höchtens 5cm. Aber Die Blatthalter lassen sich wie Mario sagt, "kippen". Aufjeden Fall ist das nicht normal, oder doch? Bei den anderen 450 war es definitiv nicht so...
Habe den Kopf nochmal auseinander gebaut alles Kontrolliert, neu geölt, fest angezogen mit loctite gesichert und immernoch das gleiche Problem..
Nach oben Nach unten
Chris



Anzahl der Beiträge : 250
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 46
Ort : Niederösterreich

BeitragThema: Re: Probleme mit Blattlagerwelle, Dämpfergummis und Co. !   So 20 Mai 2012, 19:29

kannst du mal mit einer Schiebelehre oder Ähnlichem den Abstand der Schraubenköpfe der die Blatthalter mit der Blattlagerwelle befstigen soll irgendwie abmessen?
Ich habe den Verdacht dass du zwar die Schrauben fest anziehen kannst, aber trotzdem dazwichen irgendwo noch "Luft" ist.

LG
Chris
Nach oben Nach unten
Ghug



Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 02.05.12

BeitragThema: Re: Probleme mit Blattlagerwelle, Dämpfergummis und Co. !   So 20 Mai 2012, 19:35

Hallo,
habe den Kopf nochmal mit einem Helipilotem im Verein auseinandergeschreibt. Wie haben festgestellt, dass die Hauptrotorwelle im Durchschnitt etwas zu klein ist. Deswegen haben Kugellager, Drucklager und co. ein bisschen Spiel, was aber mit Blättern ziemlich groß wirkt.
Anscheinend kann man das auch nicht behoben und ich bien heute nochmal 5 Flüge ohne Problem geflogen...
Nach oben Nach unten
viper2097



Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 23.03.12
Alter : 31
Ort : Ö/Stmk/Jdbg

BeitragThema: Re: Probleme mit Blattlagerwelle, Dämpfergummis und Co. !   Mo 21 Mai 2012, 07:35

Nochmal: kannst du die blatthalter auch noch kippen wenn du daran ziehst? (Fliehkraft).
Welchen 450er hast du überhaupt? Der 28$ Heli hat z.B. gar keine Drucklager...
Je nach härte (weiche) der verendeten Blätter können 5cm schon ganz normal sein. Würde ja 2,5cm in eine Richtung bei einer Blattlänge von 32,5cm entsprechen, das fände ich jetzt nicht allzu gravierend...
Nach oben Nach unten
Ghug



Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 02.05.12

BeitragThema: Re: Probleme mit Blattlagerwelle, Dämpfergummis und Co. !   Mo 21 Mai 2012, 22:56

Auch wenn man die Blatthaltern auseinanderzieht kann mann sie kippen!
Das Problem haben wir auch schon herausgefunden: die Welle von HK ist im Durchschmitt einfach etwa zu klein, somit hat das Kugellager etc. Spiel.
Auf jeden Fall ist das Kippen zu viel, aber es ist fliegbar.
Muss mir jetzt sowieso erstmal einen neuen Kopf besorgen.
Bei mir lösen sich teilweiße die Schrauben am Kopf trotz sorgfältige Schraubensicherung. Beim 3-4 rein drehen ist dann das Gewinde kaputt. Nach dem Pitchkompensator folgt jetzt das Zentralstück. Ich kann mir das nur mit einer schlechten Qualtität erklären lassen und kaufe jetzt erstmal einen kompletten Kopf bei schlumpfengel. Damit ist dann vielleicht auch das Problem mit den Kippen beseitigt.
Das nächste mal wieder ein HK? - Hmm, so langsam steuer ich den Alignpreis an, wahrscheinlich habe ich ihn schon überstiegen.
Nach oben Nach unten
viper2097



Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 23.03.12
Alter : 31
Ort : Ö/Stmk/Jdbg

BeitragThema: Re: Probleme mit Blattlagerwelle, Dämpfergummis und Co. !   Di 22 Mai 2012, 00:54

Hmm, mir stellt sich eher die frage an welchen schrauben man da am kopf soviel rumdrehen muss dass die so schnell kaputt gehen? Das problem hatte ich bei meinem nichtmal annähernd...
Ich kann einen vergleich ziehen da ich den 28$ hk heli und jetzt einen align habe. Auch wenn vieles besser sein mag, glaub mir, die schrauben waren beim hk besser Wink
Für dein problem:
Die kugellager in den blatthaltern beim causeman und die drucklager und blattlagerwelle von align. Kostet dich 20€ beides zusammen. Wenns dann immer noch was hat kommt nur mehr falscher zusammenbau in frage.
Wenn man mit einem hk heli auf den preis einer align supercombo kommt, dann macht man irgendwas falsch...
Nach oben Nach unten
schuppi74



Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 10.10.12

BeitragThema: Kugellager Alternativen   Sa 13 Okt 2012, 22:47

Hallo Leute....
ich bin neu hier im Forum habe mich auch mit einem problematischen HK Heli infiziert Shocked
Bei meinem Exemplar kann ich auch die Blatthalter anheben. Axiales spiel habe ich keines.
ich hab jetzt mal alle Lager gewechselt....bis auf die 8x4x3er. Die habe ich jetzt mal auf Euren Hinweis beim Causemann bestellt. Jetzt mal meine Frage......ABEC gibt doch die Quallität der Lager an. Je höher die Zahl nach der Abkürzung desto hochwertiger das Lager....bei den Causemannlagern handelt es sich um ABEC1 Lager. Also gibt es noch Lager von höherwertiger Quallität.
Was haltet ihr denn von diesen:
ichdarfindenersten7tagenkeinelinksschreiben affraid ......also soooooo. gebt doch bitte bei ebay mal:
BLAUE Wettbewerbs Kugellager 4x8x3 NEUHEIT Cora-X MiniZ" ein.
Die sind ABEC5 !!!

Grüße,

Schuppi
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Probleme mit Blattlagerwelle, Dämpfergummis und Co. !   So 14 Okt 2012, 06:29

Moin Schuppi,

erstmal herzlich Willkommen hier im HK-Forum.
Dass Du in den ersten Tagen keine Links setzen kannst, ist beabsichtigt, zum Schutz unseres Forums.
E-Bay Links sind hier überhaupt nicht gewollt und werden ohne Vorwarnung gelöscht.
Siehe Hinweis Startseite und die NUB`s.

So nun zur technischen Seite. Die HK-Lager, die im Kopf serienmäßig verbaut sind, sind schon ok. Wenn die nicht defekt sind, musst Du nicht wechseln. Ich fliege meine originalen Lager bereits seit mehreren hundert Flügen ohne Probleme.
An meinem HK 450 GT ist auch eine radiale Bewegung der einzelnen Blatthalter möglich und das liegt am "Spiel", eigentlich der Dämpfung der Blattlagerwelle in den Dämpfergummis.
Es bewegt sich nicht der Blatthalter mit Radiallager auf der Welle oder im Blatthalter selber, sonder die Blattlagerwelle wird beim Anheben des Blatthalters in die Dämpfergummis gedrückt. Sieht nur so aus, als würde der Blatthalter sich bewegen, der Drehpunkt sitzt am Eingang des Zentralstücks bei den Dämpfergummis.
Sollte sich im ausgebauten Zustand ein radiales Spiel der Blattlagerwelle im Lagersitz einstellen, dann hat deine Blattlagerwelle Untermaß, insbesondere dann, wenn das an 2 - 3 Lagern der Fall ist (reproduzierbar).
Das Phänomen des radialen Spiels wurde schon oft falsch interpretiert. Die originalen Dämpfergummis von HK sind relativ weich. Da hier offizielle Angaben fehlen, würde ich sie persönlich bei 65° bis 70° Shore einstufen.
In den meisten Fällen reduziert sich das "radiale Spiel" bei härteren Gummis und stärkerer Verpressung, was dem Setup der 3D-Piloten entspricht.
Also entweder hat die Blattlagerwelle Untermaß, ein Lager in der Bohrung Übermaß, was nur im ausgebauten Zustand kontrolliert werden kann, oder es liegt ein Montagefehler vor.
Leichtes radiales Spiel bei der Seriendämpfung des HK 450 ist normal.

Gruß HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
schuppi74



Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 10.10.12

BeitragThema: Re: Probleme mit Blattlagerwelle, Dämpfergummis und Co. !   So 14 Okt 2012, 10:27

Guten Morgen HP Very Happy
So schnell Antwort hätte ich nicht erwartet. Danke dafür Exclamation
Mein Spiel liegt definitiv nicht an den Gummis. Der Baltthalter wackelt auf der Welle. Soviel ist klar. Jetzt nur noch die Frage, ob es an der BLW oder den Lagern an sich liegt.....oder eben den Gehäuse der Blatthalter. Und das wäre ein nogo!!!
Ich habe schon original Align Lager an der Außenseite des Blatthalters und original Radiallager eingebaut und bisher hat sich am Spiel nichts geändert. Da ich aber noch die inneren Lager des Blatthalters nicht getaucht habe (habe die falschen gekauft Sad ) kann ich noch nicht sagen, ob es an denen liegt.

ich habe einfach mal die von Causemann bestellt. Wurden auch hier im Forum vorgeschlagen. Die sind auch 3mm dick und damit 0,5mm stärker als die eingebauten, alten Lager.
Meine Frage war aber eigentlich, was Abec zur Qualität eines Lager aussagt. Wäre doch interessant für den Kauf von Lager. Ich mache mich mal wikimäßig schlau und schreibe das dann mal.

Schönen Sonntag und guten Flug cheers
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Probleme mit Blattlagerwelle, Dämpfergummis und Co. !   So 14 Okt 2012, 16:47

Hallo Schuppi,

sorry, die Frage zu den Lagern hatte ich ganz vergessen.
Also ganz ehrlich, so hundertprozentig sicher bin ich mir da auch nicht, aber die Buchstaben zu den Lagern hat irgendwas mit Toleranzen zu tun, also indirekt mit der Qualität.
Wichtiger ist die DIN/ISO und die richtige Bauart / Bezeichnung.

So nach dem Motto, wer hochwertige Kermikkugellager in hochdrehende Motoren einbaut, hat sich selber ins Knie geschossen.

Nun, wenn du Spiel im ausgebauten Blatthalter hast, also das ZZ Lager im Blatthalter wackelt, dann kannst Du den Blatthalter in die Tonne hauen.
BTW: die Alignlager sind auch nichts Besonderes, da ist kein Unterschied zu HK Lagern Wink
Oh doch! Der Preis lol!

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
schuppi74



Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 10.10.12

BeitragThema: Re: Probleme mit Blattlagerwelle, Dämpfergummis und Co. !   Mo 15 Okt 2012, 17:14

Hallo HP,
das mit dem.....:
So nach dem Motto, wer hochwertige Kermikkugellager in hochdrehende Motoren einbaut, hat sich selber ins Knie geschossen....verstehe ich nicht. Erklär doch mal.
Zum ABEC-> Je höher die Zahl, also von 1 bis 9 desto höher die Passgenauigkeit/ Fertigungsquallität der Lager Exclamation
Sagt aber noch nichts über das Material der Lager und deren Verwendbarkeit aus.

Welche nehmt Ihr den? Ich frage mal in die Allgemeinheit Wink

Ach ja, vielleicht kann mal einer die Reihenfolge der Lager auf der BLW und die Größe der Lager fotografieren und hier reinstellen.....Tausend Worte oder eben ein Bild.

Übrigens steht auf den Align Drucklagern "IN und OUT" finde ich ne prima Orientierungshilfe....Wenn mal gute Augen hat Very Happy


Grüße, Schuppi
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Probleme mit Blattlagerwelle, Dämpfergummis und Co. !   Mo 15 Okt 2012, 19:07

Hallo Schuppi,

was ich eigentlich hauptsächlich oder grundsätzlich sagen wollte sind folgende Dinge.
Erstens, sollte man immer wissen, welches Material man wo einsetzt, um den gewünschten Effekt zu haben.
Tunen um des Tunings Willen ist kontraproduktiv.
Normal reichen die Materialien aus den Bausätzen aus und normale ZZ Lager von Causemann oder CNC oder Litronics oder weis der Geier........... reicht.

Nun zu dem Beispiel der Keramiklager. Keramiklager sind für bestimmte Einsatzgebiete äußerst haltbare und verschleißarme Lagertypen, allerdings bei hochdrehenden Helimotoren werden die Lager heiß, werden rissig und fressen. Der Lagerschaden ist beim Einbau schon vorprogrammiert.

Die Qualität der Lager dürfte so in etwa sein, die Standards ABEC und die Passgenauig in Ziffern, je höher umso weniger Toleranz........... in etwa.
Wo sind unser Metaller Question

Wie wäre es mit einem Bauplan vom 450er, gibts als Download bei freakware.de
Da ist der Kopfaufbau als Zeichnung mit den jeweiligen Lagergrößen.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
schuppi74



Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 10.10.12

BeitragThema: Re: Probleme mit Blattlagerwelle, Dämpfergummis und Co. !   Mo 15 Okt 2012, 23:16

Ja einen schönen guten Abend,

das mit den Keramiklagern habe ich verstanden. Dachte auch nicht an Tuning, sondern nur, auf was mann achten sollte, wenn man andere Lager nehmen möchte....aber egal, die Standartlager tuen es auch
Ich habe gestern schon die ZZ Lager von Causemann bestellt und auch die richtige Größe aufgrund der Rexzeichnung von freakware. Bin gespannt, ob das Spiel sich jetzt ergibt Very Happy
Ich bastel halt gerne und weiß auch noch lieber, dass das gebastel auch Sinn macht Exclamation

Danke dir herzlich für deine Hilfe.

Der Schuppi
Nach oben Nach unten
schuppi74



Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 10.10.12

BeitragThema: Re: Probleme mit Blattlagerwelle, Dämpfergummis und Co. !   Di 16 Okt 2012, 18:02

Also,
ich bekomme das Spiel nicht ausgebaut. Habe jetzt echt alle Lager neu, auch die BLW ist von Align und ich kann die Blatthalter immer noch wackeln lassen. Da ich ich die Lager mal auf die BLW geschoben habe und ein wenig gewackelt habe, denke ich, dass das Spiel von der BLW kommt und nicht von den Blatthaltern.

Kann es denn sein, dass die BLW von Align auch im Druchmesser zu klein ist und es Tolleranzen bei Align gibt:?:

Habe ich einfach nur Pech und sollte ne Neue kaufen? Bin langsam der Meinung, das eine Neur Kopf vom King billiger ist, als Ersatzteile zu kaufen.

Leicht gefrustet,

der Schuppi Sad
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Probleme mit Blattlagerwelle, Dämpfergummis und Co. !   Di 16 Okt 2012, 18:28

schuppi74 schrieb:
...
Kann es denn sein, dass die BLW von Align auch im Druchmesser zu klein ist und es Tolleranzen bei Align gibt:?:
....

Wieso sollte bei Align das nicht vorkommen? Rolling Eyes
Untermaßige Wellen sind nichts Neues von Align, auch Lagerprobleme waren in der Vergangenheit temporär vorhanden. Dazu div. kleine Zubehörkomponenten, die Ärger bereiteten....
Selbst einen kompletten 600er ESP mussten wir nacharbeiten.
Nur weil Align draufsteht, ist das noch lange kein Garantie, auch wenn man überwiegend Gutes bekommt, sind solche Sachen keine Ausnahme. Twisted Evil

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
monky68



Anzahl der Beiträge : 113
Anmeldedatum : 11.11.11
Alter : 48
Ort : Weilerswist

BeitragThema: Re: Probleme mit Blattlagerwelle, Dämpfergummis und Co. !   Mi 07 Nov 2012, 21:49

Hallo,

ich habe einen geschrotteten Kuststoff-Rotorkopf von einem 450er. Wie bekomme ich die verdammt festsitzenden Blatthalter ab? Hab schon ein paar Inbus-Schlüssel geschrottet. Zoll habe ich auch schon ausprobiert, nicht hilft! Die Nummer mit dem Lötkolben kann ich vergessen da alles Kunststoff und ich an keine Metallteile heran komme.

Danke, Frank.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Probleme mit Blattlagerwelle, Dämpfergummis und Co. !   Do 08 Nov 2012, 05:47

Hallo Frank,

hm so einen ähnlichen Fall hatten wir auch schon mal, da hat der Chinese die Schraube samt Drucklager im Sicherungslack ertränkt.
Uns ging es da wie Dir, sodass wir mit viel Geduld eine der Schrauben der Blattlagerwelle vorsichtig und geduldig aufgebohrt haben.
Nach Sichtung des China-Clone-Kopfes, war natürlich Blattlagerwelle, die beiden Drucklager, alle Radiallager zum Tausch fällig und viel Zeit und Geduld aufgebraucht.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Probleme mit Blattlagerwelle, Dämpfergummis und Co. !   Heute um 17:35

Nach oben Nach unten
 
Probleme mit Blattlagerwelle, Dämpfergummis und Co. !
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Probleme mit Blattlagerwelle, Dämpfergummis und Co. !
» Probleme mit "Motor - Aus" Schalter bei Hitec Aurora und Tarot-ZYX
» Hobbyking / Paypal Probleme
» Probleme YEG 60A Regler und 3GX
» HK 450 - Blatthalter - Blattlagerwelle - Spiel

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: