Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Dämpfungsgummis verschlissen?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
viper2097



Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 23.03.12
Alter : 31
Ort : Ö/Stmk/Jdbg

BeitragThema: Dämpfungsgummis verschlissen?   Mi 30 Mai 2012, 20:30

Grüß euch!
Sorry dass ich mal wieder nerven muss aber ich hab wieder mal ein (für mich) interessantes Problem:

Bevor ich meinen 500er am Balkon zerlegt habe, flog er traumhaft, nicht die geringsten Probleme. Die schwarzen Align Rotorblätter waren montiert. etwa 10-15 Flüge seitdem ich ihn gebraucht gekauft habe.

Nach meiner Intelligenzleistung wurde alles defekte getauscht sowie kontrollier.
Danach bin ich ihn mit den blauen Align Blättern geflogen und das war mittelprächtig. Sobald der Heli am Punkt schwebt wirkt es sich als ob sich die Rotorblätter aufschwingen. Ein etwas lauteres Brummen entsteht, er wird unruhig und braucht relativ starke Ausschläge dass er wieder "einrastet".

Hab dann die Rotorblätter versucht zu verwinden. Gehen drehen wie Butter.
Hab dann die auf ebay bestellten pro3D hergenommen und die lassen sich keinen mm verwinden, also die montiert.
Problem gelöst, fliegt wieder wie vorher und dieses "aufschwingen" der Rotorblätter kommt nur mehr ganz kurz, ganz selten vor. Etwa gleich oft wie bei den schwarzen Align Blättern.

Seitdem hat der Heli ungefähr 30 Flüge draufbekommen und dieses "aufschwingen" war auf einmal wieder sehr stark da. Nicht von jetzt auf gleich, aber so schleichend rasch kommend. Gestern habe ich dann bemerkt dass sich die Schraube mit der der Ring (an dem der Pitchkompensator befestigt ist) am Rotorkopf befestigt ist lose wurde. Ebenso war dadurch ein "Pitchspiel" bei den Rotorblättern bemerkbar. Hab also gestern wieder diese Schraube eingeklebt, aber der Erfolg war nicht so vielversprechend, es wurde zwar besser aber das Problem besteht noch weiterhin.

original sind die schwarzen Dämpfungsgummis mit der schwarzen Hülse verbaut. Die Blatthalterkann ich zwar nicht nach links/ rechts schieben, aber dafür hat die ganze Welle, wenn ich sie kippen will, ein wenig Spiel.
Sorry das sich so blöd Fragen muss, aber habe nun die Gummis ausgebaut und die sehen aus wie neu. Deswegen meine Frage ob die Symptome auf eine ausgeleierte Kopfdämpfung passen oder ob das was anderes sein kann? Oder ist ein wenig Kippspiel sogar normal?

Mein Verstand würde mir jetzt sagen "ja, die Dämpfung is fertig", und eine neue Dämpfung kostet ja nur ein paar Euro, aber nachdem hier einige sehr helle Köpfe sind und ich mit google leider keine Ergebnisse für Anzeichen bei eine ausgeleierte Dämpfung gefunden habe, frage ich nun mal lieber nach.

Danke im Vorhinein!
Lg, Chris
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Dämpfungsgummis verschlissen?   Do 31 Mai 2012, 05:54

Hallo Chris,

also gleich mal vorab, es ist immer ein Problem der Verständigung im Forum, wenn es solche Problembeschreibung sind. Ist halt menschlich, wenn zwei beim gleichen Wort, unterschiedliche Dinge verstehen. Aber ich versuchs mal vorsichtig.

Generell zur Kopfdämpfung, da ist es normal und logisch, dass sich die Blattlagerwelle radial bewegen lässt, denn sonst wäre ja keine Dämpfung da und den Rotorkopf würde es im Betrieb zerlegen. Man soll die Blattlagerwelle sogar spürbar diagonal kippen können. Nun wieviel ist viel etc., je mehr umso weicher die Dämpfung, je weniger umso härter.
An beiden Blattgriffen angefasst, spürbare radiale Kippmomente.
Wenn die Dämpfergummis nicht beschädigt sind, sind sie i. d. R. auch noch gut. Dass bei Dir bzw. deinem Heli eine schwarze Hülse verbaut ist, lässt auf knallharte Kopfdämfung schließen, so wie es die 3-D Piloten propagieren.

Sich lösende Schrauben am Rotorkopf / Pitchkompensator sind nicht gut, können auch ausnahmsweise für das schwammige Steuerverhalten mit die Ursache gewesen sein.
Allerdings schreibst Du auch, dass sich das Verhalten verbessert hat, aber nicht beseitigt ist.
Nun komme ich an den Punkt, wie oben beschrieben, wo wir uns wahrscheinlich missverstehen werden, denn die Beschreibung "Aufschwingen" ist sehr allgemein und großzügig verwendet. Hier verstehe ich sicherlich was Anderes, als Du meinst.
Ich interpretiere es so, dass sich der Schwebeflug in einem "oszillierendem" Schwebeflug befindet, wo der Heli sich ständig auf und ab bewegt.
Das muss gar nicht an den Blättern liegen, sowas passiert z. B. auch bei einem schlechten Governor, der ständig die Drehzahl regelt und das macht sich beim Schwebeflug deutlich bemerkbar.......... aber wie gesagt, ich verstehe Dich an diesem Punkt vielleicht nicht richtig und von daher möchte ich gar nicht weiter spekulieren.
Eventuell liegt es bei deiner Vorstellung auch am "Pitchfading", dazu hat Hubi-Tom auch einen Artikel verfasst, event. liest Du dir den mal durch.
Also Kopfdämpfung müsste soweit klar sein, das Aufschwingen (bitte korrigieren) und die Tipps ins Blaue > Arrow Governor, Pitchfading............. wären mal ein Anfang.

So denn, bin mal auf die Rückantwort gespannt.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
viper2097



Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 23.03.12
Alter : 31
Ort : Ö/Stmk/Jdbg

BeitragThema: Re: Dämpfungsgummis verschlissen?   Do 31 Mai 2012, 07:47

Guten Morgen!
Danke für deine ausführliche Antwort!

ja, du sagst es, im Forum ist es leider immer ein Problem, aber hier hab ich leider niemanden vor Ort der ein wirklicher Experte ist und somit würd mir nur try & error übrigbleiben was unterm Strich viel Geld kosten würde. Da versuche ich es lieber mit Hilfe aus dem Forum Wink

Dass sich durch die Kopfdämpfung die Blattlagerwelle etwas kippen lassen kann ist mir klar, ist ja auch der Sinn davon. Ich habe dieses Kippen allerdings gestern DIREKT nach dem Flug getestet und mir ist aufgefallen dass ich sie nicht nur mit Kraft kippen kann, sondern sogar leichtet Spiel drinnen hatte. Würde sagen der Gummi hatte nach oben und unten einen Abstand von 0,1mm zur Blattlagerwelle.
Eine halbe Stunde später, zuhause, war dieses Spiel wieder weg, wenn ich aber die Blattlagerwelle etwas fester gegen die Gummis drückte war es wieder da.
Ich hab die Gummis dann ausgebaut und kontrolliert. Optisch sehen sie absolut in Ordnung und neuwertig aus, wenn ich sie jedoch mit den Fingern zusammendrücke gehen sie nicht sofort wieder in die Ausgangsposition zurück sondern eher langsam und es bleibt eine sichtbare Verformung für einige Minuten.

Jap, laut Internet ist bei meinem ESP jetzt die zweithärteste Dämpfung direkt nach den Trueblood Gummis verbaut gewesen. Schwarze Gummis mit Hülse.
Ich werd mir heute beim lokalen Händler vermutlich die schwarzen Gummis und die grauen holen. Die grauen weil ich denke dass die besser zu meinen Drehzahlen passen, und die schwarzen um zu sehen ob es einend irekten Unterschied zu meinen gibt.

Ausserdem kann ich dann schwarze Gummis ohne Hülse, graue Gummis mit Hülse und graue Gummis ohne Hülse durchprobieren.

Wie schon gesagt, das Verhalten kannte ich von meinem ESP nicht, deswegen weiß ich auch dass es nicht in Ordnung ist. Mein erster Gedanke war natürlich auch dass die sich lösende Schraube der Übeltäter war, aber dem scheint wohl eher nicht so.

Das Aufschwingen hast du leider falsch verstanden oder ich hab mich falsch ausgedrückt.
Mit Aufschwingen meinte ich nicht den ganzen Heli, sondern nur die Hauptrotorblätter.
Ob die sich wirklich aufschwingen weiß ich nicht, aber es hört sich halt so an. Prinzipiell wirkt es so wie wenn ich auf einmal 80% Expo auf Nick und Roll hätte.
Ich versuchs mal anders zu beschreiben:
Ich fliege auf mich zu um einen Landeanflug zu machen. Langsame vorwärtsfahrt mit leichtem Sinkflug. An der Position wo ich landen will bleibe ich nun stehen indem ich etwas Nick ziehe, zuerst Pitch nachlasse und dann wieder etas mehr gebe um Ihn im Schwebeflug zu halten. Zu dem zeitpunkt wo ich wieder mehr Pitch gebe und in den Schwebeflug übergehe wird das Rotorblattgeräusch nun um einiges Lauter und er liegt ein wenig unruihg in der Luft. Ebenso meine Steuerbefehle werden nicht mehr präzise umgesetzt. Wenn ich vorher am Sender den Knüppel 1mm bewegen musste, so muss ich ihn jetzt mindestens 5mm beswegen um die gleiche Bewegung mit dem Heli zu machen. Wenn ich ihn in eine Richtung wegfliegen lasse, recht viel Pitch (8-9°) gebe oder in die Nähe des Bodeneffektes komme ist wieder Ruhe und ich habe die gewohnte Präzession wieder.
Wenn du dir denkst das kommt dir nun bekannt vor, ja, genau zum selben verhalten hatten wir schon eine Diskussion und du hast dir dort schon ein neues Lieblingswort gefunden. Ich wollte nun aber absichtlich nicht dorthin verweisen, denn alle Möglichkeiten die ich dafür in Betracht zog treffen hier nun nicht zu, denn genau mit diesen Rotorblättern ist er schon ohne diese Eigenarten perfekt geflogen...

Im Moment hätte ich halt einfach die Dämpfungsgummis unter Verdacht weil sie eben gleich alt sind wie der Heli selbst (wann kam der ESP raus, vor zwei Jahren?) und ich direkt nach dem Flug eben Spiel feststellen konnte. Das weiß ich leider nciht ob das normal ist...

Sonst wüsste ich nicht was verschleißen sollte... Kugelköpfe haben kein Spiel. Sonst auch nicht wirklich etwas...

Dass es "Pitchfading" ist kann ich mir nicht ganz vorstellen, die Hülse von der ich vorher gesprochen habe, die ist bei meinem 500er über die Blattlagerwelle geschoben und sitzt im zentralstück zwischen den Dämpfungsgummis. In der Mitte hat die Hülse auf etwa 5mm eine Passung so dass die Blattlagerwelle genau in der Mitte "fix" mit dem Zentralstück verbunden ist. Die Klasse Idee von Hubi Tom mit der Plastikschraube durch die Rotorbremse wäre also bei diesem Heli nciht wirklich notwendig...

Ich weiß, es ist ein schwieriges Thema und beschreibungen im Internet sind immer schwierig. Ich werde heute halt wieder 8€ in die Hand nehmen und mal neue und weichere Dämpfungsgummis kaufen. Bin gespannt ob es eine Veränderung bringt. Falls nicht werd ich die Freundin zwingen auf den Platz mitrauszufahren und das Verhalten mal zu filmen, vielleicht würde ja das weiterhelfen Wink

Danke jedenfalls für deine Bemühungen.
Lg, Chris
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Dämpfungsgummis verschlissen?   Do 31 Mai 2012, 19:27

Hallo Chris,

jetzt kann ich mir die Sache etwas besser vorstellen und die Beschreibung zu den Dämpfungsgummis ist deutlich.
So denke ich auch, verhält sich kein "frischer" Dämfungsgummi, der sollte schon sofort wieder seine Ausgangsform nach dem Zusammendrücken annehmen.
Gut möglich dass der gedanklich angepeilte "Vortex-Effekt" dadurch begünstigt wird.
Im Übrigen habe nicht ich den Ausdruck ins Forum gebracht und ist auch nicht mein Lieblingswort Wink
Allerdings durch die Deformierung der Dämpfergummis, kann ich das ungenaue Steuerverhalten gedanklich nachvollziehen, dass das zu dem Vortex-Effekt-Feeling vermeintlich führt.

Jo, in Anbetracht der eigenartigen Dämpfergummis, würde ich auch mal das Try and Error-Prinzip anwenden und neue Dämpfergummis einbauen.
Bin dann mal auf das Resultat gespannt.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
viper2097



Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 23.03.12
Alter : 31
Ort : Ö/Stmk/Jdbg

BeitragThema: Re: Dämpfungsgummis verschlissen?   Do 31 Mai 2012, 20:55

Achso, hab mir eingebildet dass du irgendo geschrieben hast dass das dein neues Lieblingswort is Wink

Ich hab jetzt die schwarzen und grauen Dämpfungsgummis gekauft. Die neuen Schwarzen sind deutlich elastischer als die alten Schwarzen. Ebenso sind die Grauen auch deutlich weicher.
Ich habe nun die Grauen mitsamt der Hülse eingebaut was anhand der Verfügbaren ziemlich exakt die mittelste darstellt.

Was soll ich nun sagen, das eigenartige Flugverhalten ist komplett weg und das Geräusch zu 50%.
Lediglich ein bisschen mehr Pitch muss ich geben wenn es auftritt, aber viel weniger als vorher.

Ebenso ist das Geräusch auch permanent im Rückenflug da, unabhänig ob ich steige oder sinke. Allerdings ohne ungute Steuerauswirkungen.

Ich vermute nun mal folgendes:
Wenn ich in den eigenen Downwash reinfliege tritt es halt auf. Mit den Pro3D bin ich zwar zufrieden aber es sind sicher nicht die besten Blätter die es gibt. Schätze also dass das Geräusch in gewissen Ausmaß normal ist.
Wenn ich den Rückenflug und Rückwärtsfliegen zu 100% beherrsche möchte ich sowieso auf hochwertige Blätter umsteigen, bin mal gespannt ob ich da nen Unterschied merke.
Durch die grauen Dämpfungsgummis kann ich nun problemlos auch mit 2200 am Kopf fliegen, was vorher zwar auch ging, aber zu einem leichten Schütteln im Schweben führte was man an den Kufen schön gesehen hat.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Dämpfungsgummis verschlissen?   Fr 01 Jun 2012, 05:55

Na siehste, wenn man das Problem sieht, löst man es schneller. Anfänglich war das Phänomen der fehlenden Elastizität der Dämpfergummis nicht beschrieben, somit schaut man sich die Dinger halt optisch an und drück sie dabei.
Ist halt immer was anderes, Bauteile in der Hand zu halten, als Informationen in Foren zu lesen.
Zur Kopfdrehzahl mit den scharzen HK-Gummis, da komm ich am 500 CMT bis 1800 Umdrehungen runter ohne dass der Heli dabei wobbelt, allerdings wird mir persönlich dann das Heck zu "schwammig" von daher ist meine persönliche Untergrenze ca. 2000, da hab ich lange Flugzeiten und mach gemütlichen Rundflug mit ein paar Fahrtfiguren.

Das Blattgeräusch kommt sicher mit von der Blättern, der eigenen Downwash tritt ja nur beim Sinkflug auf und auch nur bei minimalster Fahrt und ganz besonders beim senkrechten Sinkflug.
Das Blattgeräusch dass Du hörst, ist in einer Flugphase (egal ob jetzt positiv oder negativ) in das Blatt keinen Auftrieb liefert und dazu noch keine Luftströmung durch den Rotorkreis hat, passiert bei Wechsel der Flugrichtung bezogen auf die vertikalen Flugachse (Hochachse). Da kommt dann das Profil auch sehr stark zu tragen, wo die Rotorblattprofile unterschiedlich stark reagieren. Hat nüscht mit dem Vortex-Effekt zu tun (widerliches Wort Laughing )

Aber schön, dass dein Problem soweit gelöst ist.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
viper2097



Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 23.03.12
Alter : 31
Ort : Ö/Stmk/Jdbg

BeitragThema: Re: Dämpfungsgummis verschlissen?   Di 05 Jun 2012, 15:52

Bitte fragt nicht nach warum ich nach Videos von einem 700er suche, hat absolut nichts damit zu tun dass sich mein Kollege gerade einen 600er gekauft hat Smile

Aber GENAU das Geräusch was man in diesem Video hört, um das gings mir immer, bzw. ist auch das was bei mir vermehrt aufgetreten ist:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Man hört es wunderschön, fast von Anfang an sobald die Furie in der Luft ist...
Und exakt gleich wie bei mir:
Im Schwebeflug und beim leichten sinken -> Pitchstoß und es ist verschwunden
Teilweise auch beim Vorwärtsflug

Durch die neuen Dämpfungsgummis ist es bei mir jetzt zwar zu 50% weg und hat keine negativen Einflüsse mehr, aber irgendwie kommt mir halt so vor als wär das nicht ganz normal...
Also sagt mir bitte ob das wirklich ganz normal ist, oder obs da was hat Wink
Nach oben Nach unten
Lars G.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 10.11.10
Alter : 46
Ort : Frankenberg (Eder)

BeitragThema: Re: Dämpfungsgummis verschlissen?   Di 05 Jun 2012, 17:44

Also Sorry aber ich höre da absolut kein ungewöhnliches oder merkwürdiges Geräusch. scratch
Was ich da höre ist das surren vom Getriebe und das Geräusch der Blätter beim
Pitchwechsel aber an sonsten nix ungewöhnliches.
Kann ja sein das ich schon nen bischen taub bin Laughing , oder du hörst Flöhe husten Smile aber
für mich klingt da nix komisch. No

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK450 V2,  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  HK450 GT (im Bell Jet Ranger Rumpf),
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK600 GT

Graupner MC19 mit Fasst Modul, Futaba T6EX

etliche Flächenmodelle von 70-235 cm Spannweite
____________________________________________________________
Ein erfolgreicher Flug ist nichts anderes als eine Reihe erfolgloser Abstürze !!

_______________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://heliflieger-frankenberg.npage.de
viper2097



Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 23.03.12
Alter : 31
Ort : Ö/Stmk/Jdbg

BeitragThema: Re: Dämpfungsgummis verschlissen?   Di 05 Jun 2012, 17:58

Dann mein ich vermutlich das Geräusch der Blätter beim Pitchwechsel.
Wie man im video sieht ist das bei ihm permanent beim schweben da, auch teilweise beim vorwärtsfliegen. Wenn man genau schaut sieht man auch wie er etwas durchsackt.
Erst wenn er mehr pitch reinhaut steigt er etwas weg und das geräusch ist auch weg.
Mir kommt das irgendwie so "nicht richtig" vor, oder ist das ganz normal?
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Dämpfungsgummis verschlissen?   Heute um 10:34

Nach oben Nach unten
 
Dämpfungsgummis verschlissen?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Dämpfungsgummis verschlissen?
» Hk450 V2 wie viele Dämpfungsgummis

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 500-
Gehe zu: