Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 TGY HeliDrive SK3 - 4249-1600kv

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
viper2097



Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 23.03.12
Alter : 31
Ort : Ö/Stmk/Jdbg

BeitragThema: TGY HeliDrive SK3 - 4249-1600kv   Do 31 Mai 2012, 14:41

Grüß euch!

Bin ja auf der Suche nach einem stärkeren Motor um mein 800W Motörchen im 500er zu ersetzen und bin bis jetzt noch zwischen dem h3126 mit 1600kv und 1300kv geschwankt. Jetzt habe ich aber gerade dieses süße Ding gefunden:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Die Werte würden ja mal recht gut klingen: 14 Pole, 1600kv, 1.66kW, 6S...
Hätte somit sogar nur um 20 Watt weniger wie der 1400er Scorpionmotor der allg. ja als einer der stärksten im 500er gilt...
Und wenn ich nicht irgendwas ganz falsch verstanden habe, dann sagt man prinzipiell, je höher die Polzahl, umso höher das Drehmoment. Oder stimmt das gar nicht?

Schafft z.B: der ICE 75 dann überhaupt noch 30.000 mit dem Motor? Ich habe bei CC leider keine Daten zur maximalen Drehzahl gefunden aber man liest oft bei vielen Reglern dass die maximale Drehzahl bei einem 2 poligen Motor bei 200.000, 6 poligen bei 70.000 und mit 10 Polen bei 35.000 liegt. wenns so weitergehen würde, würde ja bei einem 14 poligen Motor nur mehr maximal so ~17.000 gehen, oder?

Fühl mich nun sehr hingezogen dieses Motörchen zu bestellen...
Gibt es schon irgendwelche Erfahrungen oder sonstwas zu dem Ding?

Google hat leider nicht viel ausgespuckt...
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: TGY HeliDrive SK3 - 4249-1600kv   Do 31 Mai 2012, 15:31

Very Happy die Motordaten lesen sich erstmal gut,, allerdings ist die Motorenserie zu neu ( mai 2012 ), als das man erfahrungen posten könne Smile
ein Motor mit 14 pole hat nicht unbedingt einen besseres drehmoment, da spielt die verschaltung noch ne grosse rolle, fakt aber ist: der Sanftanlauf funzt um klassen besser Smile und das in jedem falle der verdrahtung........

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
viper2097



Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 23.03.12
Alter : 31
Ort : Ö/Stmk/Jdbg

BeitragThema: Re: TGY HeliDrive SK3 - 4249-1600kv   Do 31 Mai 2012, 15:38

Das hätte ich mal bzgl. der Drehzahl gefunden, das würde ja recht positiv klingen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Hmmm, bin am überlegen ob ichs einfach mal wagen soll und ihn bestellen. Etwas schwerer als der H3126 wäre er, aber "nur" 8$ teurer...
Versprechen tut HK in der Artikelbeschreibung ja wiedermal das Blaue vom Himmel, nur leider is die oft nicht den Speicherplatz wert den sie belegt...

Wenn ich zuhause bin werd ich im castle programmier Interface einfach mal 14 Pole, die KV und meine Übersetzung eingeben und mal schaun ob er wegen den Drehzahlen meckert... nachdem die software immer schreit wenns irgendwo drück würd ichs mir fast in dem Fall auch erwarten...
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: TGY HeliDrive SK3 - 4249-1600kv   Do 31 Mai 2012, 15:56

Neutral du machst dir zu viele gedanken um die polzahl,, zu viele verschaltungen der NUTEN sind da möglich,, oder es ist möglich das 2x 6 Nuter in dem motor integriert sind.
allso im prinzip 2 Motore, dafür spricht die aussage im datenblatt 10 windungen!! normal wären 4-6 windungen pro Nut Smile
für ein bissel mehr MOTORENVERSTÄNDNISS:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
viper2097



Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 23.03.12
Alter : 31
Ort : Ö/Stmk/Jdbg

BeitragThema: Re: TGY HeliDrive SK3 - 4249-1600kv   Do 31 Mai 2012, 15:58

Also meinst einfach bestellen und mal schaun was dabei rauskommt?
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: TGY HeliDrive SK3 - 4249-1600kv   Do 31 Mai 2012, 16:16

Wink einer MUSS der erste sein!!! und seine erfahrungen POSTEN Laughing Laughing
warum also nicht DU??
in erwartung deines Postings...

ps: ich schiele auch schon auf das Motörchen Very Happy

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
viper2097



Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 23.03.12
Alter : 31
Ort : Ö/Stmk/Jdbg

BeitragThema: Re: TGY HeliDrive SK3 - 4249-1600kv   Do 31 Mai 2012, 19:08

Mein Bauchgefühl sagt ja, du sagst ja, niemand sagt nein. Am Dienstag startet meine neue Abrechnungsperiode der Visacard da werd ich ihn einfach mal bestellen und Versuchskaninchen spielen Wink
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: TGY HeliDrive SK3 - 4249-1600kv   Do 31 Mai 2012, 19:36

Bestell ruhig mal.......... Basketball

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
viper2097



Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 23.03.12
Alter : 31
Ort : Ö/Stmk/Jdbg

BeitragThema: Re: TGY HeliDrive SK3 - 4249-1600kv   Do 31 Mai 2012, 22:31

Jepp, wie gesagt, dieses Monat haben neue Reifen fürs Motorrad ziemlich ins Budget geschlagen, deswegen möcht ich meine Visa nicht überstrapazieren und warte noch bis Dienstag zum bestellen.
bei meinem Glück sind sie dann vermutlich eh ausverkauft, aber das würde ich dann als Zeichen werten Wink

Werde jedenfalls ausführlich berichten wenn sie angekommen sind.

Was anderes:
Ich hab jetzt zwei 3000mAh 6S 20C Turnigy die ich vom Vorbesitzer mitbekommen habe. Leider sacken die bei Vollpitch relativ stark ein, haben nur mehr etwa 2500mAh Kapazität und blähen sich auch schon ziemlich auf. Würde die nun gerne ersetzen und gleich mitbestellen. Reichen da die 20C dauer und 30C peak oder sollt ich lieber auf 30C dauer 40C peak gehen? Die 20C würden immerhin nur 27$ kosten während die 30C schon mit 39$ zu Buche schlagen...
Erfahrungsgemäß stimmen die C Angaben bei den Turnigys schon ganz gut und es müsste passen, aber ich hab leider keine Ahnung wies beim Heli und bei 6S Packs ausschaut, bzw. wenn dann was mit 1.6kW dran zieht...
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: TGY HeliDrive SK3 - 4249-1600kv   Fr 01 Jun 2012, 06:03

Naja, also für mich reichen die 20C Lipo`s zum gemütlichen "Rumfliegen" schon locker aus.
Wenn ich aber mit meinem Rex, der "nur" den 1300KV mit 1500 Watt und auf Gaskurve 2 gehe, wo erst 2300 Kopfumdrehungen anliegen, dann wirds mit den Lipo`s schon eng.
Nach ca. 4 - 5 Minuten bricht die Leistung merklich ein, die LIPO haben nach 8 Minuten keinen Druck mehr, erwärmen sich auf ca. 45° C.
Hab dann zwar noch 3,7 - 3,8 V je Zelle im Ruhezustand nach dem Flug und ein Lipo fängt auch schon an zu blähen. Die gemessen Kopfdrehzahl bei 0° Pitch unmittelbar nach der Landung ist dann nur noch bei 1900.
Also merklicher Einbruch.

Bei deinem Vorhaben sich den o. g. Motor zuzulegen, würde ich nicht unter die 30C Lipo`s gehen, sonst kannst Dir gleich einen normalen, gemütlichen Turnigy einbauen.
Wieso einen Ferrarimotor wenn man nur E10 tankt Wink
Deine Entscheidung.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
viper2097



Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 23.03.12
Alter : 31
Ort : Ö/Stmk/Jdbg

BeitragThema: Re: TGY HeliDrive SK3 - 4249-1600kv   Fr 01 Jun 2012, 07:36

Naja, in diesem bereich hab ich halt noch nicht wirklich viel Erfahrungen mit LiPos, aber genau das was du schriebst habe ich befürchtet...
Werde also auf die 30C gehen, danke!
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: TGY HeliDrive SK3 - 4249-1600kv   Fr 01 Jun 2012, 08:06

viper2097 schrieb:
Naja, in diesem bereich hab ich halt noch nicht wirklich viel Erfahrungen mit LiPos, aber genau das was du schriebst habe ich befürchtet...
Werde also auf die 30C gehen, danke!

naja, kannste auch einfach auf rechnerischen weg feststellen:
Motor: 1660Watt bei Nennspannung 22Volt == 1660 : 22 = 75,45 Ampere Strombedarf Shocked
Lipo 3000mah / 20C == 3A x20 = 60 Ampere maximale Abgabeleistung
Lipo 3000mah / 25C == 3A x25 = 75 Ampere maximale Abgabeleistung
Lipo 3000mah / 30C == 3A x30 = 90Ampere maximale Abgabeleistung

du siehst, alles kann man rechnerisch ermitteln,, erfahrung und lernbereitschaft vorausgesetzt cheers

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
viper2097



Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 23.03.12
Alter : 31
Ort : Ö/Stmk/Jdbg

BeitragThema: Re: TGY HeliDrive SK3 - 4249-1600kv   Fr 01 Jun 2012, 08:12

Danke für die Erklärung, aber die C Raten sind mir soweit schon klar. Ich hab recht viel Erfahrung mit LiPos und kann da einiges abschätzen, aber das bezieht sich halt alles eher auf Fläche und Akkus von 2S 5000 fürs Auto bis ~ 3S 2500 für Flieger. Lediglich mit 6S Packs hab ich leider noch wenig bis keine Erfahrungen. Und nicht immer kann man die Erfahrungen so einfach umlegen...
Wenn ich mir eben die Logs von meinem ansehe dann müsste der 20C mit 30C Peak perfekt passen und absolut ausreichend sein. Aber leider stimmen bei HK die angegebenen C Raten nicht immer, deswegen hab ich nachgefragt Wink
Und wie man sieht wars notwendig und gut so Wink
Muss ich halt etwas tiefer reingreifen aber dafür gleich die 30C nehmen...

PS: Hab gestern noch in der Castle Software 14 Pole und meine Drehzahlen eingegeben. gemeckert aht er mal gar nicht, gehe aber davon aus dass er das schaffen wird Wink
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: TGY HeliDrive SK3 - 4249-1600kv   Fr 01 Jun 2012, 08:24

Very Happy Die C-Raten stimmen schon,, dein beispiel: 20C bedeutet langfristig, auf dauer, bis 30Cpeak bedeutet als spitze, ganz kurzfristig ca. 3 secunden !! also nur zum abfangen von stromspitzen Wink
ps: und wenns der Castle nicht schaffen sollte,, wer dann??? der macht das schon Very Happy

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
viper2097



Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 23.03.12
Alter : 31
Ort : Ö/Stmk/Jdbg

BeitragThema: Re: TGY HeliDrive SK3 - 4249-1600kv   Mi 06 Jun 2012, 09:10

So, Bestellung für den Motor und die 30C Akkus per EMS ist raus, bin schon sehr gespannt und werde ausführlich berichten wenns ankommt Wink
Nach oben Nach unten
viper2097



Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 23.03.12
Alter : 31
Ort : Ö/Stmk/Jdbg

BeitragThema: Re: TGY HeliDrive SK3 - 4249-1600kv   Sa 16 Jun 2012, 10:21

So, Motor ist gestern gekommen.

Nur ganz kurz:
Der Motor hat nur 6 Pole und keine 14, zumindest sofern ich das beurteilen kann. Er hat halt 6 Magnete aussen. Verarbeitet ist er wirklich sehr sauber. Konnte nur einen Flug mit einem der mitbestellten Akkus machen, da vermute ich aber leider dass eine Zelle. Defekt ist. Was ich sagen kann ,ist dass er auf jeden Fall viel mehr Bums hat als der alte Motor. Laut Log hat er sich maximal 56A als Spitze gegönnt was also etwa 1.3kw entsprechen würde. Kann aber sein dass da die Zelle limitiert hat, bzw. das ganze System war noch nicht richtig abgestimmt. Ich hoffe dass ich heute oder morgen mehr Zeit habe, dann kann ich einen detailierten Erfahrungsbericht mit Logs und mehreren Bildern nachreichen.
Öffnen konnte ich den Motor leider nicht, da ich keine Spezialzange dahatte um den Sicherungsring zu öffnen. Die Schraube die das Gehäse mit der Welle verbindet war ebenfalls so fest eingeklebt dass ich sie ohne erwärmen nicht aufbekommen hätte.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Weitere Details folgen noch...
Nach oben Nach unten
viper2097



Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 23.03.12
Alter : 31
Ort : Ö/Stmk/Jdbg

BeitragThema: Re: TGY HeliDrive SK3 - 4249-1600kv   So 17 Jun 2012, 00:40

So, nun mal ein genauerer Bericht:

Der Motor kam am Freitag und ich hab ihn natürlich schnellstmöglichst eingebaut. Geliefert wird er zur Abwechslung der anderen Hobbyking Artikel mal in einer schönen Schachtel:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Auf der Rückseite stehen die technischen Daten dieses Motors, sowie der zwei 700er Motoren:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Der Motor selbst ist wirklich sehr sehr schön verarbeitet und wirkt absolut hochwertig, die Bezeichnung ist nicht wie üblich mit einem Sticker aufgebracht, sondern dürfte gelasert sein:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich habe es leider nicht geschafft den Motor zu öffnen. Mir fehlt das Spezialwerkzeug um den Segering aufzumachen und ich wollte auch nichts zerstören. Ebenso war die Schraube hinten so fest eingeklebt dass man sie ohne erhitzen nicht aufgebracht hätte. Die Verarbeitung selbst lässt keine Wünsche offen, alles sauber und ordentlich. Lager sind in Ordnung und haben kein Spiel, ebenso hat die Welle auch kein Untermaß.
Die erste Ernüchterung stellt sich jedoch bei den Kabeln ein. Sorry Turnigy, so sehen definitiv keine Kabel an einem 1.6kW Motor aus. Relativ dünn, minderwertiger Schrumpfschlauch, extrem steif und 3.5mm Stecker. Sorry, das hättet ihr besser gekonnt. Die vorhandene Variante kenn ich von meinen 7$ eBay Motoren für meine Alltagsschaumwaffeln...
Die zweite Ernüchterung kommt mit der Motorpolzahl. Ich bin kein Motorprofi und hab keine Ahnung, aber was ich weiß hat der Motor so viele Pole, wie er Magnete im Läufer kleben hat. Dieser Motor hat 6 Magnete, somit ist es für mich ein 6 poliger Motor. Das Rastmoment ist allerdings absolut brutal, man würde fast glauben er steckt irgendwie Wink. Kein Vergleich zum BL500L, der sich fast so leicht drehen lässt wie ein zweipoliger Innenläufer Wink Aber gut, eigentlich ist mir die Polzahl egal, auf die Leistung kommt es an.

Die Welle selbst hatte leider keine Kerbe, diese musste ich noch schnell anbringen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nach dem anlöten der 4mm Stecker flutschte er schnell in den Body meines 500 ESP. Platzmäßig ist es gar kein Problem. Die Kabel lassen sich super verlegen und er eckt nirgendswo an.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Aber nun gehts in die Lüfte Wink
Der Flug am Freitag war nicht sehr aussagekräftig, deswegen nun hier die Details von den 4 heutigen Flügen.
Die Logs zum download:
Flug 1
Flug 2
Flug 3
Flug 4

Und hier die dazugehörigen Diagramme:
Flug 1:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Flug 2:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Flug 3:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Flug 4:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Absoluter Maximalwert:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Im Moment bin ich noch am Optimieren und die beiden neuen 30C Akkus müssen sich vermutlich noch etwas einlaufen (sind nun doch anscheinend alle OK und keine Zelle ist defekt), aber das kann ich mal Zusammenfassend sagen:
Das Ding hat Power...

Im Castle Setup habe ich einen 6 poligen Motor mit 1600KV eingestellt und fliege mit +/- 11° Pitch. Die KV Angabe stimmt anscheinend sehr genau, denn die eingestellte Drehzahl wird exakt getroffen. Geflogen bin ich den Motor bis jetzt mit 2200, 2400 und 2500 im SetRPM Modus. Bei 2500 jammert das Programm bereits dass es nicht mehr viel Luft nach oben zum Nachregeln hat, aber was soll ich sagen, egal was ich gemacht habe, ich habe keine (nennenswerten) Drehzahleinbrüche feststellen können. Sogar bei 2500min^-1 und Tic Toc's sowie senkrechten nach oben steigen mit Vollpitch. Wahnsinn das Teil... Ebenso die Flugzeit ist auch ziemlich gleich geblieben gegenüber dem BL500L.
Im Moment regle ich jetzt in kleinen Schritten nach jedem Flug den Govenror Gain hoch um zu sehen wie es aussieht wenn auch dieser perfekt passt. Dann werde ich mich vielleicht noch mit dem Timing ein wenig spielen.

Nach jedem der heute getätigten Flüge bei einer Aussentemperatur von ~28° war der Motor gerade mal handwarm. Und teilweise habe ich ihn aber recht ordentlich rangenommen (Vollpitch Speedflüge, Loops, Rollen, Turns, Flips, Tic Tocs, Pitch Pumps), sprich, langsame gemütliche Rundflüge standen heute absolut nicht am Programm. Der Motor selbst läuft absolut ruhig, vibrationsfrei, unauffällig und leise.

Nachdem es schon spät ist, und ich nicht mehr weiß was ich sonst noch drüber schreiben soll, sollte das mal reichen Wink
Ich bin nach den ersten Flügen auf jeden Fall absolut zufrieden und kann ihn nur weiterempfehlen. Ob er besser ist als der H3126 kann ich leider nicht beurteilen da ich diesen noch nicht geflogen bin. Aber "echte" 1.623 kW die der Castle geloggt hat sind schonmal ne verdammt gute Ansage finde ich...
Das einzige was mich ärgert, ist dass ich nicht gesehen habe dass es auch eine Ersatzwelle gegeben hätte(schätze diese müsste passen) und ich diese nicht gleich mitbestellt habe. Ich gehe jetzt zwar nicht davon aus, aber wer weiß, vielleicht ist diese ja nach 20 Flügen eingelaufen oder sonstwas...
Nach oben Nach unten
viper2097



Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 23.03.12
Alter : 31
Ort : Ö/Stmk/Jdbg

BeitragThema: Re: TGY HeliDrive SK3 - 4249-1600kv   Mo 18 Jun 2012, 10:58

Na, gar keine Kommentare dazu?
Ich muss ehrlich sagen, dass ich vorallem von dem Peak Wert sehr beeindruckt bin, bzw. dass die Drehzahl da nichtmal den kleinsten Zucker nach unten gemacht hat... Bin schon sehr gespannt wie es aussieht wenn ich den passenden Governor Gain eingestellt habe.

Der Sanftanlauf ist übrigens, trotzdem es nur ein 6 Poler ist, mit dem CC wirklich perfekt einstellbar. Ist wie wenn man ihn mit der Hand andrehen würde...

Hat wer Logs vom H3126 zum Vergleich? Bzw. kann wer was dazu sagen bzgl. Temperaturentwicklung, Laufruhe usw.? Bin den H3126 nicht geflogen, wäre aber interessant ob der SK3 den Mehrpreis wert war...
Nach oben Nach unten
viper2097



Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 23.03.12
Alter : 31
Ort : Ö/Stmk/Jdbg

BeitragThema: Re: TGY HeliDrive SK3 - 4249-1600kv   Mi 20 Jun 2012, 19:37

So, gestern war mein Daddy da und ich hab ihn für 3 Flüge am Lehrer / Schüler Kabel gehabt. Den vierten Akku bin ich dann selbst "vollstoff" verflogen. Alle vier Flüge waren innerhalb von 2 Stunden bei 30° Aussentemperatur. Der Motor war am Schluss gerademal handwarm und wurde nie heiss. Governor Gain schaut auch schon recht gut aus...
Drehzahl wurde testweise auf 2200/2350/2550 geändert, werde aber wieder auf 2200/2400/2500 zurückgehen. 2200 für gemütliches cruisen, 2400 für "klassischen Kunstflug" und 2500 für 3D, denn selbst bei 2500 bring ich ihn nicht wirklich merkbar zum einbrechen...

Peakwert: 1.759kW

Wow... Ebenso sieht man schön, dass mit normalen Rundflug locker 10 Minuten Flugzeit drinnen sind.

Hier ein Screenshot von einem L/S Flug:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und hier der Screenshot vom Peakwert:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wenn es jemand interessiert, hier der Log mit allen vier Flügen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Bin nach wie vor immer noch schwer begeistert von dem Motörchen...
Nach oben Nach unten
viper2097



Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 23.03.12
Alter : 31
Ort : Ö/Stmk/Jdbg

BeitragThema: Re: TGY HeliDrive SK3 - 4249-1600kv   Di 03 Jul 2012, 13:54

Sonst noch niemand Erfahrungen mit dem Motor gemacht?
Nach oben Nach unten
viper2097



Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 23.03.12
Alter : 31
Ort : Ö/Stmk/Jdbg

BeitragThema: Re: TGY HeliDrive SK3 - 4249-1600kv   Mi 19 Sep 2012, 11:05

Nach nun etwa 100 Flügen ein kurzer Zwischenbericht:

Der Motor funktioniert wie am ersten Tag, bin nach wie vor äusserst zufrieden damit.

Vorige Woche habe ich meinen 500er allerdings aufgrund einer puren Dummheit unabsichtlich aus 3 Metern höhe Autorotiert. Der Schaden hält sich zwar in Grenzen, aber dadurch wurde die für den Winter geplante Generalüberholung und Wartung vorgezogen.

Was dabei den Motor betrifft:
Seit etwa einem Monat hatte ich ein klackerndes Geräusch wenn ich den Motor anlaufen lies. Ich vermutete einen Schaden an den Zahnrädern, denn so hörte es sich an, konnte aber nie etwas finden. Negative Auswirkungen hatte es so auch nicht und es war verschwunden sobald der Motor sich wirklich anfing zu drehen...

Nun habe ich den Motor ausgebaut um die Kugellager zu checken. Die Kugellager befinden sich, im Gegensatz zu meiner Erwartung bei China Motoren, in astreinem Zustand. Kein Grund zu tauschen.

Allerdings viel mir beim hantieren mit dem Stator (heißt das fixe Ding wo die Wicklungen drauf sind so?) dass dieser radial Spiel hat.
Der Stator ist am Gehäuse mit einem kleinen Stift gesichert der anscheinend Spiel entwickelt hat.



Ich hab mir mal das Foto vom User Holle aus dem Forum von rc-heli.de ausgeborgt und beim großen Bruder meines Motors (der anscheinend exakt gleich aufgebaut ist) die Stelle markiert:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Als Lösung habe ich nun einfach ein paar Tropfen Superkleber in den Stift laufen lassen. Nein, kein Tropfen davon ging in das Kugellager Wink. Das Kugellager sitzt bei meinem Motor auch etwas weiter vom Stift weg, da ist mehr "Fleisch" dazwischen. Nun hält der Stator wieder bombenfest. Ich vermute das nun auch die klackernden Geräusche beim Hochlaufen des Motors verschwinden werden, wird aber noch ein wenig dauern bis der kleine wieder Luft unter den Kufen bekommt.

Nach wie vor bin ich mit dem Ding noch äusserst zufrieden, mich wunderts dass ihn anscheinend sonst noch keiner verbaut hat oder irgendwelche Erfahrungen dazu schreibt? Würde mich schon interessieren wie andere darüber denken...
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: TGY HeliDrive SK3 - 4249-1600kv   Mi 19 Sep 2012, 17:14

viper2097 schrieb:
.....
Nach wie vor bin ich mit dem Ding noch äusserst zufrieden, mich wunderts dass ihn anscheinend sonst noch keiner verbaut hat oder irgendwelche Erfahrungen dazu schreibt? Würde mich schon interessieren wie andere darüber denken...

Servus Viper,

hm, so geht`s mir mit meinem Turnigy 1300KV Motor in meinem 500er Rex, das Ding läuft und läuft und läuft...............

Somit habe ich gar kein Bedürfnis, den von Dir genannten Motor auszuprobieren.
Finde dein Posting dennoch informativ und interessant, da man hier offensichtlich eine Alternative zu Antrieben in 500er hat.

Dennoch kann ich nicht über ein Produkt schreiben, dass ich nicht kenne. Alles andere wäre spekulative Meinungsäußerung oder Hören - Sagen.
Aufgrund fehlender Reaktionen, gehe ich mal davon aus, dass die User hier den Motor nicht im Einsatz haben.

Gruß
HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
homte



Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 12.01.13
Alter : 38
Ort : Saarland

BeitragThema: Re: TGY HeliDrive SK3 - 4249-1600kv   So 08 Dez 2013, 23:25

Hi
Hab mir diese Woche mal den SK3 Motor eingebaut. Heute hab ich hin mal geflogen und bin begeistert. Nicht das er gegenüber dem Turnigy 500 H3126 1300KV mehr Power hat, er verbraucht auch weniger Strom. Die Flugzeit verlängerte sich um 1 1/2 bis 2 Minuten bis der Regler die Drehzahl reduziert.

Turnigy K-Force 100A
SK3 4249-1600kv
12er Ritzel
Turnigy 6s 3000 mAH 20-30c/ Turnigy 6s 3000 mAH 35-45c

Ich würde die stärkeren 35-45c nehmen da die 20-30c an ihre Grenzen kommen.

Werde weiter berichten wenn ich mit dem Motor mehr Erfahrungen gesammelt habe.

Hab garnicht gewusst das es ja schon so einen ausführlichen Bericht zu dem Motor gibt. Deswegen hab ich meinen mal gelöscht. lol! 

Gruß
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: TGY HeliDrive SK3 - 4249-1600kv   Mo 09 Dez 2013, 05:59

Jaja, Sufu............   lol! 

Nee, die SK3 Motoren überzeugen, hab ja zwischenzeitlich auch einen. Aber die bewährten Turnigy-Motoren jetzt einfach raushauen, ist mir auch zu schade.
Werde aber pös a`pös auf die SK3 Motoren bei den Helis umsteigen.
Ob 500er, 550er, 600er oder .... uups

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von Heli-Player am Mo 09 Dez 2013, 16:21 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet (Grund : Rechtschreibfehler gefunden und verkauft)
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Maddin123



Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 14.04.13

BeitragThema: Re: TGY HeliDrive SK3 - 4249-1600kv   Mo 09 Dez 2013, 07:30

Kann ich nur bestätigen, die SK3 Serie macht bei mir im 450 und 550 einen guten Job!
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: TGY HeliDrive SK3 - 4249-1600kv   Heute um 02:09

Nach oben Nach unten
 
TGY HeliDrive SK3 - 4249-1600kv
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» TGY HeliDrive SK3 - 4249-1600kv
» Hobby King 500H Heli Motor 1600kv
» Motorberatung: 880kv oder 1250kv ?????
» Turnigy 500 H3126 Helimotor mit 1300KV
» Turnigy SK3 helidrive competition series 4962/560 KV timing?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Motoren-
Gehe zu: