Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 500CMT, mein erster Eindruck

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: 500CMT, mein erster Eindruck   Sa 02 Jun 2012, 14:23

Nachdem ich meinen 500er GT gefühlte 168x in 2,5 Jaren gehimmelt, bzw. geerdert habe,
dachte ich mir ich mach den jetzt zum Organspender und hole mir den CMT.

[quote]You cant upgrade this bad boy, its already upgraded to the maximum[code]

Na, ja. Da geht schon noch ein bisschen. Akkurutsche, Chassis-Boden und das Gehäuse
für das Heckgetriebe in Kunststoff.
Da werde ich wohl wieder die Akkurutsche und den Boden vom "Alten" nehmen.

Die Haube, die verdient eigentlich den Namen nicht, hat einen Riss.
Das Landegestell, das werde ich wohl auch nicht unter den Heli schrauben.
Die Gestänge am Rotorkopf sond so lose, das sie beim Schütteln abfallen.

Grob überschlagen werden mir wohl die zu ersetzenden Teile gleich viel kosten,
wie die Ersatzteile für meinen Gecrashten.

Wenn ich das gewusst hätte.
Nur für das Aluheck und die Carbonseitenteile hätte ich mir den nicht bestellt.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: 500CMT, mein erster Eindruck   So 03 Jun 2012, 07:06

opiwan schrieb:
Nachdem ich meinen 500er GT gefühlte 168x in 2,5 Jaren gehimmelt, bzw. geerdert habe,
dachte ich mir ich mach den jetzt zum Organspender und hole mir den CMT.
Du, ein Heli-Terminator?

"You cant upgrade this bad boy, its already upgraded to the maximum"
Werbung Rolling Eyes bom

Na, ja. Da geht schon noch ein bisschen. Akkurutsche, Chassis-Boden und das Gehäuse
für das Heckgetriebe in Kunststoff.
Da werde ich wohl wieder die Akkurutsche und den Boden vom "Alten" nehmen.
Hier hab ich zwischenzeitlich die Bodenplatte aus Alu, das Gehäuse für das Heckgetriebe immer noch in Kunststoff und die Akkurutsche ebenso.
Ich sehe darin mal keinen Kritikpunkt, da ich beim T-Rex ebenso ausgestatte bin, mit Ausnahme der Bodenplatte, die ist beim Rex noch aus Kunststoff. Wink


Die Haube, die verdient eigentlich den Namen nicht, hat einen Riss.
Das Landegestell, das werde ich wohl auch nicht unter den Heli schrauben.
Das ist glaub ich allgemein ein Manko, die Hauben sind meist kaputt (beim Verpacken zerquetscht) und über das "Design" möchte ich hier mal nichts schreiben.
Das Landegestell, hab ich seinerzeit nur zur Not montiert, bis das von Align da war, allerdings aus Faulheit dann doch ein Jahr geflogen, bis zur ersten Winterwartung drunken


Die Gestänge am Rotorkopf sond so lose, das sie beim Schütteln abfallen.
Interessant, meine Kugelpfannen / -köpfe musste ich seinerzeit mit viel Kraftaufwand abmachen und teilweise weiten, damit sie leichtgängig wurden. Und sie halten heute noch. Bei mir sind nur die Anlenkgestänge von den Servos zur TS mit Kugelpfannen von Align ausgestattet.

Grob überschlagen werden mir wohl die zu ersetzenden Teile gleich viel kosten,
wie die Ersatzteile für meinen Gecrashten.

Wenn ich das gewusst hätte.
Nur für das Aluheck und die Carbonseitenteile hätte ich mir den nicht bestellt.

Hallo Georg,

wie Du an meinen Kommentaren erkennen kannst, hat sich gegenüber meinem Bausatz in den letzten 2 Jahren eigentlich nichts verändert. Auch die Feinheiten der Bausätze schwanken nach wie vor.
Nach dem Motto, in etwas abgeänderter Form, "... im Osten nichts Neues ..." Suspect Smile

Grüßle
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: 500CMT, mein erster Eindruck   So 03 Jun 2012, 10:01

Zitat :
Du, ein Heli-Terminator?
Eigentlich nicht. Immer nur der 500er.
Am 600er sollte ich so langsam mal die Heckblätter wechseln.
Nach 2 Jahren! Sonst nichts.
Der 250iger wurde von Hund zertreten. Fliegt aber wieder.
Den 450iger fliege ich nicht so oft.

Na, ja. Habe mich schon ein wenig beruhigt.
Nehm ich halt die Rutsche und die Bodenplatte vom Alten
und das Gestänge werde ich mir noch bestellen.
Nur das mit der Haube, das stinkt mir doch gewaltig.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: 500CMT, mein erster Eindruck   So 03 Jun 2012, 11:31

Meine Originalhaube war auch kaputt.
Zerquetscht und eingerissen etc.......... hatte nie einen Flug mit der Originalhaube Mad

So gesehen, aus preislicher Sicht, tut`s der 500GT allemal

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: 500CMT, mein erster Eindruck   Mo 11 Jun 2012, 07:19

Weiter geht's

Die Heckeinheit.
Spiel ist hier ein wenig Untertrieben, du lieber Himmel.
Die Heckrotor und Hauptwelle sind, wie bei mir bisher immer,
völlig gerade. Ein Lauftest mit oder ohne Köpfe war Vibrationsfrei.
Also Blätter drauf und los gehts.............
Spurlauf einstellen funktionierte irgendwie nicht.
Also Blattlagerwelle getauscht und alles war wie es sein sollte.
Beim Wellentausch ist mir aufgefallen, dass eine Schraube
im Blatthalter mehr zu sehen war als die Andere.
Die Fräsungen für die Blätter in den Grifen sind unterschiedlich tief.
Ich glaube, ich werde den alten Kopf wieder aufarbeiten.
Bisher sind in den "Neuen" 1/4 vom "Alten" verbaut.

Fazit für mich: Der CMT lohnt nicht.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: 500CMT, mein erster Eindruck   Di 12 Jun 2012, 06:19

opiwan schrieb:

Fazit für mich: Der CMT lohnt nicht.

Hi Georg,

ich will mich jetzt gar nicht auf das Ping-Pong-Spielchen - "...bei mir war das so und das war anders und ..." - einlassen.
In Anbetracht der von Dir bisher geposteten Probleme und Fehler, bin ich vom CMT schon a bisserl enttäuscht. Ich hab dieses Modell ja bisher nur gelobt.
Langsam hab ich den Verdacht, ich hab ausnahmsweise eins der wenigen guten Stücke bekommen, da ich mit keinem dieser Probleme konfrontiert wurde.
Du bist ja nicht der Einzige, der von diesen Dingen postet, was speziell den CMT betrifft.
Wie siehtst den im Bereich Heckriemenantriebswelle aus, passt bei deinem CMT dort das Zahnflankenspiel event. auch nicht, wie bei einigen anderen Usern hier?
Die Mehrheit gibt dem GT ja eher den Vorzug, der sich vom Preis- / Leistungsverhältnis auch mehr in den Vordergrund spielt.
Naja, Mehrpreis für den CMT und dann doch 1/4 vom alten GT nehmen, dass kanns ja auch nicht sein. scratch

Grüßle
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: 500CMT, mein erster Eindruck   Di 12 Jun 2012, 07:12

Hallo Peter,

ich denke, du meinst das Spiel vom Heckgetriebe.
Das Spiel ist hier OK.
Zu bemerken ist noch, dass das Heckrohr gekürzt werden musste.
Beim GT war es immer Passgenau. Die Heckrohraufnahme ist wohl nicht tief genug gefräst.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: 500CMT, mein erster Eindruck   Di 12 Jun 2012, 17:38

opiwan schrieb:
Hallo Peter,

ich denke, du meinst das Spiel vom Heckgetriebe.
Das Spiel ist hier OK.
Ok, bei meinem CMT ebenso

Zu bemerken ist noch, dass das Heckrohr gekürzt werden musste.
Ok, bei meinem CMT ebenso

Beim GT war es immer Passgenau. Die Heckrohraufnahme ist wohl nicht tief genug gefräst.

Danke Georg, für die kurze Rückmeldung.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: 500CMT, mein erster Eindruck   Do 14 Jun 2012, 08:25

Und weiter gehts........
Gestern habe ich gedacht, nehme ich mir mal den Rotorkopf vor
und mal sehen, was ich mit den schlabberigen Mischerhebeln
machen kann. Die Schrauben sind einfach nur Mist, unter dem
Kopf sind die nicht Plan und können somit nicht vernünftig
angezogen werden. Mit vernünftigen Schrauben war das Spiel
dann verschwunden. In dem Zusammenhang habe ich auch gleich
das Anlenkgestänge an der Paddelwippe getauscht.
(die Anderen hatte ich schon ersetzt)
Dabei musste ich feststellen das da wo die Paddelstange durchgeht,
die Wippe Plan ist und auch keine Unterlegscheiben verbaut ware.
Die Wippe rieb somit bei Bewegung am Gegenstück.
Bei Align ist auch keine U-Scheibe verbaut.
Da ist an der Wippe aber eine kleine "Nase" angearbeitet.
Jetzt hat mir nur noch die TS ein wenig Spiel. Ist aber Vertretbar.
Demnächst mache ich mich mal an das Schlabberheck.
Da der Druck ja eh nur von einer Seite kommt, machte sich das Spiel
bisher noch nicht bemerkbar. Ist aber eben nicht Schön und
wird noch überarbeitet. Schrauben alleine werden da aber nicht helfen.

Wie auch immer, das "Ding" fliegt bisher ganz Prima.
Nach oben Nach unten
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: 500CMT, mein erster Eindruck   Mi 20 Jun 2012, 10:30

Da mir der Rotorkopf eigentlich immer noch nicht so richtig gefiel,
habe ich gestern erst einmal den alten Kopf wieder aufgearbeitet.
Am Zentralstück war eine Schraube abgerissen und ein Gewinde
war nur noch ein Loch. Ein altes HK-Zentralstück passte nicht 100%ig.
Die Wippe klemmte. Also passend gemacht und zusammengebaut.
Alles wieder super leichtgängig und absolut spielfrei.

Abends dann zwischen 2 Regengüssen ein Probeflug.
Der Spurlauf passte sofort ohne nachstellen zu müssen.
Zufall, sonst fehlen da immer 1-2mm.

Den CMT-Kopf werde ich mir bei Gelegenheit wieder vornehmen.
Jetzt geht es erst einmal an das Heck.
Heck ab und das alte (Kunststoll)Heck erst mal wieder anschrauben.

Mal sehen, ob ich da ein paar Hülsen in der Pitchbrücke einbauen kann.
Doppelt anlenken wäre auch nicht schlecht und.............

Irgendwie gefällt mir die Fummelei mal wieder.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: 500CMT, mein erster Eindruck   Do 21 Jun 2012, 05:42

opiwan schrieb:

Irgendwie gefällt mir die Fummelei mal wieder.


Hallo Georg,

Jaja, bei all der Fliegerei, was wäre dies ohne Bastelei lol!

Kommt mir irgendwie bekannt vor, ..... lassen wir das, wird sonst OT Twisted Evil

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: 500CMT, mein erster Eindruck   Do 21 Jun 2012, 07:06

Ja, die Fummelei.....
Die Woche über hänge ich hier alleine 'rum.
Da macht dann auch keiner ein langes Gesicht.

Zum Heck.
Habe mir gestern mal die Anlenkung von der Pitchbrücke zum Blatthalter angesehen.
Das Lohnt nicht, die zu reparieren. Sowas von ausgenudelten Löchern.
Am Heck habe ich jetzt einen Zwitter.
Pichbrücke und Anlenkung von Align, der Rest von HK. Passt und funktioniert Prima.
Das Heck pendelte erst ein wenig hin und her.
Wie sich herausstellte, war es nur das Fett.
Es klebte mehr als das es schmierte.

Jetzt ist der Heli erst mal so, wie er sein sollte.
Später, wie bereits gesagt, wird dann noch der CMT-Kopf überarbeitet.
Nach oben Nach unten
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: 500CMT, mein erster Eindruck   Do 28 Jun 2012, 07:33

Der CMT-Kopf ist jetzt auch überarbeitet und Spielfrei.
Noch..............
Ich weiß nicht wie lange das hält.
Alle 4 Hebel, Mischhebel und Kompensatorhebel, sind ab Werk vernudelt. Die müssen irgendwann noch ausgetauscht werden. Zwischen den Lagern lag noch eine U-Scheibe und die Lager Waren soweit eingepresst, dass sich die Scheibe in den Lagersitz schräg eingepresst hatte. Die überflüssige Scheibe(n) zwischen den Lagern habe ich weggelassen und vorsichtig wieder verschraubt. Das Spiel ist weg. Aber wie gesagt, ich weiß nicht wie lange.
Dann kommt ein komplettes neues (Align) Set an den Kopf.
Rechne ich mal alle notwendigen neuen Teile zusammen:
Heckpitchbrücke, die 4 Hebel und eine neue Haube 55,00€.

Die anderen Teile, sind nur getauscht worden, weil ich sie noch hatte und wären so nicht notwendig gewesen.

Macht also für die flugfertige 500er Mechanik in etwa 160,00€.

Mist ist nur, dass man das Align 500E Kit auch schon für 159,00€ bekommt.
Der Kopf und das Heck dann allerdings Großteils aus Kunststoff.
Das Kit hat dann aber eine vernünftige Haube und ein akzeptables Kufengestell.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: 500CMT, mein erster Eindruck   Do 28 Jun 2012, 19:20

Ja Georg,

dass ist dass, was ich trotz aller pro HK Votings immer sag, beim 500er rechnet es sich eigentlich nicht mehr.
Und zugegeben, der T-Rex 500E mit seinem Kunststoffkopf ist nicht unsympathisch.
Der zunehmend schwächelnde Eurokurs und die schwankende Qualität der Kits lassen mich immer öfter grübeln.
Gott sei Dank habe ich bis jetzt an allen HK-Helis, in punkto Bausatz und Haltbarkeit, pures Dusel gehabt und mehr Helis sind momentan auch nicht in der Planung.

Naja, sieh es mal von der positiven Seite, es hätte schlimmer kommen können.... Suspect

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
HK-For-User



Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 02.05.12

BeitragThema: Re: 500CMT, mein erster Eindruck   Do 28 Jun 2012, 20:06

Hallo Georg,

opiwan schrieb:
... Mist ist nur, dass man das Align 500E Kit auch schon für 159,00€ bekommt. ...

Du hast den für dich maßgeblichen Vorteil doch genannt Wink

opiwan schrieb:
... Die Woche über hänge ich hier alleine 'rum.
Da macht dann auch keiner ein langes Gesicht. ...

So hattest du in der Woche was zu tun und bist nicht auf dumme Gedanken gekommen.

Jetzt kann ich mir (wenn ich mal soweit bin) ob deiner geschilderten Erfahrungen, überlegen, ob ich es mir "gönnen" soll einen 500er von HK oder das Set von A.... zu holen. Letzteres dürfte - für mich - dann etwas stressfreier sein.

Nix für ungut.

Gruß
Thomas
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 500CMT, mein erster Eindruck   Heute um 02:53

Nach oben Nach unten
 
500CMT, mein erster Eindruck
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» 500CMT, mein erster Eindruck
» Mein erster Adventkranz
» Mein erster Beitrag....hessischer Jäger AWI 1/72
» Mein erster Beitrag...Crow Indianer 1/72 modelliert
» Mein erster Beitrag: Überarbeitung geschenkte Selbstbausteckschiffe

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 500-
Gehe zu: