Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 HK-450TT DFC FBL

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: HK-450TT DFC FBL   Mi 06 Jun 2012, 00:59

Ein FBL 450 soll es werden... und meine Teile sind da, lang hast gedauert. Ich habe ne Zeit an der Zusammenstellung überlegt, ich hoffe er wird dennoch fliegen:
  • HK-450TT FBL
  • Align DFC FBL Kopf
  • TGY-306G an der TS
  • PowerHD 3688 am Heck
  • Scorpion 2221-8
  • HeliDrive 45A
    (leider nicht lieferbar, meins habe ich leider durch eigenverschuldeten Kurzschluss verloren)
  • daher evtl einen YGE 40A mit einem Turnigy 5A BEC oder
  • Koby 40A (Monsterpreis, aber evtl ohne externes BEC?)
  • Spektrum AR6210 mit Sat
  • ZYX Stabi

Leider musste ich bisher folgendes tauschen:
  • Starrantrieb Kegelräder vorn
  • Heckgeriebe ging, war aber nicht perfekt -> neu
  • Hauptrotorwelle war ja beim DFC Kopf dabei
  • Blattlagerwelle und Drucklager (zum Komplettieren des DFC)
  • Hauptzahnrad (bisher nur ein HK was gerade war. Fliegt noch im 450GT)

Als erstes habe ich die Seitenteile entgratet und gewaschen. Das war nötig!
Der Einbau von Motor (muss ja vor den Servos) war problemlos, ebenso die Servos an sich.
Das hintere Servo verlangte etwas Geschick, ging aber dann doch auch in Position zu bringen. Verschraubt mit den passenden "U-Scheiben" und gesichert angezogen.

Das Heckservo sitzt in einer alternativen Halterung, ca 5$ vom HobbyKing. Stabiler, da bessere Verstrebungen, und man könnte ein kleineres Servo benutzen. In meinem Fall war es das PowerHD, scheint sehr schnell zu sein, ca 0,058s bei 5,3V.
Die 306G sind ca 0,06s bei 5,3V schnell, aber sehr solide. Tolle Servos (MKS DS95?).

Hier die ersten Eindrücke...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Mi 06 Jun 2012, 05:39

Nettes Projekt, netter Baubericht, tolle Fotos................ gut gewählte Komponenten aus meiner Sicht.
Könntest Du event. später eine Kosteaufstellung zur Übersicht einfließen lassen und deinen persönlichen Erfahrungsbericht zum DFC-Kopf.
Ersteres zur Übersicht und Zweites wegen der Neugier Very Happy

Weiter so und viel Spaß, freu mich schon auf die nächsten Bilder und ja, opitsch sehen die Servos nach MKS DS 95 aus. Wink

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Mi 06 Jun 2012, 11:52

Ja das sind tolle Fotos. Das Power HD habe ich im 500ter, Erfahrungen kann ich noch nicht posten, ist noch zu frisch. Zu den 306 würde ich gerne Erfahrungen lesen, meine Coronas haben jetzt schon Spiel 22 Flüge. Sad
Weiterhin gutes gelingen !

Schöne Grüße
Mario
Nach oben Nach unten
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Mi 06 Jun 2012, 12:28

Jetzt wird nur das Problem sein, das Ruderhorn auf
dem linken Servo anzuschrauben.
Da sitzt das Nickservo vor und mit dem Schraubenzieher
ist da nicht dranzukommen. Also muss ein Servo wieder raus.
So war es bei mir. Etwas Umständlich, aber was soll es.
Die Dinger werden ja nicht jeden Tag ausgetauscht.
Nach oben Nach unten
Ghug



Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 02.05.12

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Mi 06 Jun 2012, 14:09

Willst du mit dem Heli bolzen? Sieht stark so aus Wink
(Denkt ihr wirklich, dass MKS das Servo für das 3x fache in Deutschland verkauft???- würde eher auf ein Clone tippen)
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Mi 06 Jun 2012, 19:06

Jooo Leute... was ich Wickelschlauch hasse... an einem Ende auf, dann wickelt er sich zu.... arrrgh...

Heute wurde folgendes erledigt:
  • Servos:
    Ich habe heute ein Servos wieder ausgebaut und die Hörner montiert (Danke für den Tipp, mein erster PRO). Dann habe ich mich an den Empfänger gemacht und auch hier die Seitenteile nachgefräst. Ich wollte den Empfänger auf die Bodenplatte montieren und ein Pad vom ZYX dafür verwenden. Auch eine Aussparung für den Spektrum Sat habe ich noch dazugefräst.
  • ZYX
    Ja Jungs, was soll ich sagen, eng isted im Pro... ich habe in die linke Seitenplatte zwei Löcher in Höhe des Starrantriebes gemacht, damit ein Kabelbinder das Kabelpaket im Wickelschlauch (erwähnt ich schon dass ich das Zeug hasse...) an Position hält. Wie lange man sich mit sowas beschäftigen kann... ich sags Euch...
  • Heck
    Ging ratzefatze... neue Align Welle rein, die Kegelräder auch gewechselt... waren krumm.
    Leider hatte die Welle einen halben mm axiales Spiel, also hab ich mit Lagerkleber das hintere Lager eingeklebt und die Welle im Lager... rocksolid sag ich nur. Nen Lager kost ja nix beim Tausch.
    Heck ist so leichtgängig, die originale Welle war viel rauer, also nachschauen und evtl. austauschen.

Noch zu erledigen ist:
  • Taumelscheibe
    im Auge behalten... bissl Spiel
  • YPE ESC Lieferung abwarten und einbauen (hoffen dass ich dank der 6A BEC kein externes brauche)
  • ZYX einstellen und Kopf und Heck justieren
  • DX8 programmieren
  • Haube bestellen bei Fusuno
  • hoffen dass er auch fliegt...

Ein paar weitere Fotos. Ich war kurz drüben im Studio, hab mal die große Knipse bemüht. Sind aber auch Handyfotos dabei.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
u-x



Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 01.05.12

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Mi 06 Jun 2012, 22:31

in der Tat eine nette Maschine,
ich bin gespannt, was der DFC-Kopf und die 306er Servos taugen.

edith:
auch wenn es nicht so meins ist: das mit den kabelschläuchen hat was - woher hast du die? Wink


Zuletzt von u-x am Mi 06 Jun 2012, 22:39 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 894
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Mi 06 Jun 2012, 22:35

Super Bilder - man sieht direkt wie du den Heli mit Liebe aufbaust.
Bin auch echt mal gespannt was sie Servos taugen - lese auf jeden Fall hier mit - weiter so.
Nach oben Nach unten
MrBean530



Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 05.04.11

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Mi 06 Jun 2012, 22:39

Wow, hammer Verkabelung, darf ich Dir mal meinen geben??? Very Happy

Schaut echt geil aus! Bin ich mal auf die ersten Flüge gespannt!
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Mi 06 Jun 2012, 23:02

Der Kabelschlauch ist normaler Wickelschlauch. 6mm glaub ich, bekommst überall.
Ich habe meinen vom Li*e H*bby, da ich in der Nähe wohne.
Bei Bedarf kann ich Dir auch ein Link senden.

Vielen Dank für die vielen netten Kommentare. Die Kabelbinder kommen übrigens noch ins schwarz, die waren derzeit aus :-(

Werde weiter berichten.

Sascha
Nach oben Nach unten
MrBean530



Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 05.04.11

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Do 07 Jun 2012, 00:34

Achso, und echt geil fotografiert, Machst das berufsmäßig?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Do 07 Jun 2012, 10:11

Ich bin nicht wirklich gerne die Spaßbremse....aber den musst Du dann ja "nochmal" aufmachen.

Das Ruderhorn für das Heck ist nicht verbaut.

Aber.....das mit der Kabelverlegung "durch" die Heckwellenaufnahme...... Shocked .......super klasse. Ich glaube, das werde ich mir mal abschauen und nachbauen.

Man sieht wirklich, das Du den Heli mit viel Liebe zum Detail aufbaust.

Auch ich werde hier weiter vorbei schauen.

Greets
Peter
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Do 07 Jun 2012, 10:40

MrBean530 schrieb:
Achso, und echt geil fotografiert, Machst das berufsmäßig?

Hmm zum Teil ja. Studiere und habe ein Gewerbe und da sind ab und zu auch ein paar Fotos zu machen...
Allerdings habe ich diese schnell nebenbei gemacht, man sieht, dass weiß ist nich gleichmäßig, die Ausleuchtung könnte noch feingezeichneter sein. War auch nur als Schnappschuss gedacht.


Kugelfisch schrieb:
Ich bin nicht wirklich gerne die Spaßbremse....aber den musst Du dann ja "nochmal" aufmachen.
...
Greets
Peter

Ach Du bist keine Spaßbremse. Es reicht aber den Heckservohalter kurz zu lösen an 2 Schrauben. Man baut ja gern. Ich wußte noch nicht wie genau die Kugel sitzen muss, daher habe ich das gestern Nacht noch nachgebaut, nachdem ich die Heckanlenkung eingehängt hatte.
Aber vielen Dank für die Komplimente. Ist echt lieb von Euch.

Der Regler ist ja unterwegs, aber der HeliDrive alias YEP wird wohl nicht unter die Akkurutsche passen, kommt er außen vorn an die rechte Seite, oder was meint Ihr?
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Do 07 Jun 2012, 19:58

So, ein kurzes Statusupdate:
  • Heckservos hat ein Horn bekommen
  • Streben sind montiert
  • Haubenstege sind montiert

So schön das Projekt und die verbauten Teile auch sind, eine Schreckensnachricht ist beim Blick auf die Kosten fällig Shocked

HK450-TT PRO FBL58,03 €
3x TGY-306G60,17 €
PowerHD368821,19 €
Scorpion HKII-2221-869,00 €
YEP 45A ESC17,81 €
Align DFC mit BLW etc59,00 €
ZYX FBL System45,14 €
Spektrum AR6210 mit Sat67,00 €
Align HRW09,90 €
Align Frontgetriebe12,90 €
Align HZR17,90 €
Summe bisher:475,42 €

Ob das Ziel, einen guten soliden HK Heil zu bauen, zu hoch gesteckt war, oder ich über das Ziel hinausgeschossen bin?! Man wird sehen, wenn der Vergleich zum 200€ HK450GT Paddel da ist.

Jedenfalls mag ich schöne Dinge, Qualität und erfreue mich auch an hochwertiger Verarbeitung. Ich denke nicht, dass jeder Heli so viel kosten muss, und auch wird nicht jeder meiner Nächsten eine High-End Ausstattung bekommen.

Ich wollte gern ein FBL bauen, und habe daher mal diese Komponenten ausgewählt.
Wenn der YEP und die Haube da sind, werden die ersten Flughüpfer entscheiden, ob die teuere Ausstattung gerechtfertigt war. Jedenfalls wird es so sein, dass das Können des Helis wahrscheinlich über meinen Flugfähigkeiten liegen wird Embarassed

Also lacht mich nicht aus, aber es hat bisher viel Spaß gemacht. Das Einlesen, die Auswahl der Komponenten etc. Zudem wollte ich gern auch mit dem ZYX in einem größeren Heli mal mein Verständnis für PID Regler auffrischen. Im 250er funktioniert es soweit gut, und die Stabilität merkt man schon. Daher die Neugier auf einen 450er FBL.
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Sa 09 Jun 2012, 15:11

Erstes kleineres Problem:

Die Anlenkungen Servo-Taumelscheibe ist zu lang. Ich komm so nicht auf 0° Pitch.
Mal schauen was ich noch im Fundus habe, was helfen könnte. Gabs da etwa extra Anlenkungen für den DFC, die ich übersehen habe?
Nach oben Nach unten
rescueman2064



Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 27.04.11
Ort : Marl

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Sa 09 Jun 2012, 17:59

Warum benutzt du den FBL-Kopf der dabei war nicht ? Gibt es dafür einen bestimmten Grund ?
Nach oben Nach unten
http://rescueman2064.wordpress.com
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Sa 09 Jun 2012, 18:02

Ich war einfach neugierig auf beide.

Der mitgelieferte war bei einem von zwei Sets grausig zusammengebaut. Gummis defekt etc.
Mich reizte aber die Optik des DFC; er ist tiefer und härter gedämpft... gefiel mir einfach gut.
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Mo 25 Jun 2012, 00:43

So, fehlende Teile:
- Taumelscheibe gegen Align, weil nicht mittig
- Blätter werden Blattschmied GTC Ultra FBL
- Haube eine rote Fusuno Assassin
- YPE 45A ESC

Alles auf dem Postweg.
Daher sollte es die Woche mit Einstellarbeiten des ZYX weitergehen.
Ich bin sehr gespannt...
Nach oben Nach unten
fred007123



Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 01.05.11

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Di 26 Jun 2012, 18:56

Hallo

Baue auch gerade meinen original 450 Pro auf DFC um! Nachdem beim letzten Crash der Anlenkarm des nachbau RJX-Kopfes (sehr weiches ALU!) ausgerissen ist!
Fliege schon seit längeren das ZYX! Ist zwar mein erstes FBL System und kann es daher nicht vergleichen, aber ich hatte keine Probleme damit und ist in weniger als 10 Minuten programmiert!

Möchte auch den YEP 45 von Hobbyking verbauen! Liegt auch schon Zuhause mit angelöteten Steckern!
Ist aber ein riesiges Teil! Bin schon am überlegen ob ich meinen ori ALign Regler behalte! Keine Ahnung wo ich den Einbauen soll!

Wie funktionieren die TGY-306G? Habe mir mal 3 bestellt, da meine DS410m sehr viele Spiel haben!

Mein Setup
Typhoon 2215 oder 2218
YEP 45 mit Prog card
ZYX + DFC
TGY-306G + DS520 (mit Carbon Anlenkstange)
Graupner Hott
Stützkondensator
Uwe Gerber TS + Alu Akkuauflage

LG Patrick
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Mi 27 Jun 2012, 00:02

@fred
Der Kopf ist sehr schön verarbeitet, aber auch knallhart gedämpft. Muss man sehen wie sich das verhält.
Der YPE 45 wird wohl seitlich vorn unter die Haube kommen, wie genau, muss ich dann sehen. Meiner ist noch unterwegs. Ich hatte aber schonmal einen, wird schon gehen.
Die 306er Servos haben mein Herz schon vor dem ersten Flug erobert. Die sind sau schnell und stark, kein Spiel im Getriebe. Weiteres muss man erfliegen.

Weiter mit dem pro:
Heute habe ich das Setup des Zyx durchgeklickt. Kenne das ja schon vom 250er.
Problem hier wieder, coll. Pitch lief von Anfang an richtig, Nick und Roll vertauscht. Also alle drei Servos reversiert, und dann den coll. Pitch von +70 auf -70 gestellt. Passt.

Dann ist die Align TS gekommen und ich bin mit GT und Bruder auf die Wiese...
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Do 28 Jun 2012, 23:54

So, weiter geht's im Programm:
- YEP 45 vom Zoll geholt
- Align Kugelpfannen vom localdealer

Zum YEP:
Wie beim HeliDrive45A auch prima mit der ProgCardII zu proggen. Läuft super.
In Verbindung mit dem Skorpion ein megageiler sanfter Anlauf, kein Rucken und Zucken, einfach Sahne. Und das Gespann hat ein geiles Pfeifen beim Anheizen... uhhhhh...

Was mich bissl stört ist, dass das zusätzliche Prog-Kabel fehlt und auch keine PIN rausgeführt wurden, um eins ranzuhängen. Leider hatte ich meine Helidrive 45A geschrottet beim binden (kurzen produziert am Orange... dumm).

Aber ein weiteres Problem war, wo den Brocken verbauen? Habe viel im Netz gegoogelt und gesucht und habe ihn dann an die Seite gepappt, die Motorkabel um den Motor rum und auf der anderen Seite wieder zurück zum Motor. Arge Bedenken hab ich noch dabei, dass die Motorkabel nah am Empfänger vorbeilaufen. Ein Trockendock-Test ohne Blätter verlief aber reibungslos, evtl. mal mit Last dann nochmal prüfen.

Zuvor hatte ich einen 25A Turnigy Plush als stromgebendes BEC am Heil... viermaliges Pitchpumpen -12 bis +12 und zurück brachte den Plush fast zum kochen ;-) klar bei den Servos. Der YEP hält das locker aus, habe alle Servos richtig rühren lassen, kaum bis keine Erwärmung zu spüren, auch kippte die TS nicht zur Seite weg. Vllt. sollte ich den Strom noch mal nachmessen, sah aber fürn ersten Test nicht so schlecht aus.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hier ließ sich dann ganz gut das Kabel zum Empfänger durch die Akkurutsche legen und der Ferritkern im vorderen Teil unterbringen. Ist echt ein Problem beim Pro... wohin damit.

Ich wollte erst noch eine Carbonplatte unter die Aufnahme vom Landegestell und ihn drunter packen, aber so ist er ein wenig geschützer...

Mit der weißen Turnigy Haube. Meine Fusuno Assassin in rot kommt noch...
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Taumelscheibe:
Meine eierte sich einen zurecht, also musste Ersatz her. Viele Händler hatte keine da, also bestellen und warten. Vorgestern ist sie eingetroffen. Prima, also ran.
Ich hatte sie verbaut und wollte das Grundsetup einstellen. 0° Pitch, 90° Servos etc.
Allerdings fehlte mir eine Beavelbox oder ähnliches. Also hab ich mit ein Schraubenzieher mit exakt 3mm Schaft gesucht und die Blatthalterschraube gegen den Schraubenzieher getauscht.
Unter der Annahme, dass diese korrekt gebohrt sind, konnte ich nun 0° Pitch einfach einstellen...

vorher:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

nachher:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

soweit so gut. Jetzt fehlen noch meine geschmiedeten GTC Ultra FBL Latten und dann könnte man einen ersten Test des Grundsetups anstreben.

God' Naacht ihhr Joonge.





Nach oben Nach unten
Ghug



Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 02.05.12

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Fr 29 Jun 2012, 13:21

Hi Sascha
ich hab den Regler auf die Bodenplatte montiert, da passt der Roxxy perfekt rein!
Hier mal ein Video wo mans gut sehen kann: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Grüße
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Fr 29 Jun 2012, 17:05

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   So 01 Jul 2012, 20:34

Erstflug:

Sehr agil... junge... DR70 mit EXPO10... heiß sehr fix und die Blätter sind toll. 0° Pitch sehr leise.
Abgehoben, Nick und Roll sehr gut. Steht sauber in der Luft.

Aber:
Das Heck...
Es dreht noch langsam, ok, kann man ändern. Aber es dreht bei Pitchstößen bis 90° nach rechts, kommt aber wieder zurück. Gyrosens im ZYX 100, im Sender ca 50. Ansonsten steht es gut, es ist genau, kommt bei kurzen Gears schön zum stehen, geare ich länger, kommt es ein Stück weiter zurück als ich wollte.

Ich denke die PID waren noch zu gering.
P80
I und D beide glaub 30. War noch Standard.

An den PID der Taumelscheibe braucht ich nichts machen, die waren super. Wobei beim länger schweben und Heckspielerein wippte er ein wenig, mm über Nick.

Hatte nur zwei Akkus mit, wenn das Heck sauber rastet, und da mag ich es direkt und bretthart (GA-250 und GP790 beide im Einsatz). Wenn das ZYX da noch ran kommt, oder ich die Settings so hinbekomme, wird das ein traumhafter Heil.

Der YEP hält die TS gerade, harte Manöver an der TS, kein Abkippen. Man muss wohl trotzdem ein Auge drauf halten. Der Sanftanlauf ist toll, am Skorpion zieht er sachte ohne Ruckeln an, und dreht dann trotzdem nicht zu langsam auf. Gefällt mir irre gut.

Alles in allem bin ich froh, dass der Heil noch lebt. Das Heck und das unkontrollierte weitergearen hätte fast in einer unkontrollierten Fluglage geendet. Ein Hoch auf insektenartige Reflexe ;-)

Wenn jemand Tipps hätte, ich bin lernfähig.
Ihr laßt mich noch nicht hängen, oder?

In anderen Setupfiles lese ich, dass PID an 450er am Tail meist 80,50,30 geflogen wird. Ich denke mein I war noch zu gering.

Wie ist das eigentlich beim Microbeast: Hat dieses nur die Potis, oder auch ein so umfangreiches Setup wie unser ZYX?

So, Fussball guggn...
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Mo 02 Jul 2012, 22:10

Fehler gefunden...

ich flog noch im Stellermodus des Reglers. Ich hatte die Throttle Kurve zu flach über 50%. Die Drehzahl brach ein wenig ein und zack wars Heck 90° weg. Man hörte kaum ein Unterschied. Sind sehr leise die Blätter.

Dann hatte ich mit u-x Hilfe meine I und D Werte angepasst. Toll, das Heck stand viel besser. Gain in der Funke hoch auch ca. 50% und es hielt besser. Es pendelt noch ein Stückchen zurück. Ca 3-5cm. Verschmerzbar, muss man dann mal sehen.

Leider gabs auch ein kleines bissl Trauer. Gerade hatte ich das ZYX so, dass es mir Vertrauen schenke und der Heil Spaß machte, find er über Roll und Nick UND Tail leicht an zu wobbeln. WEIL: Drehzahl wieder runter, aber diesmal der AKKU?! 3,7V je Zelle... hmmm, kann doch nicht sein?! Neuen Akku druff, prima, hält und steht... gleiches dann wieder mit abnehmender Akkuspannung. Ob der YEP im Steller das nicht so gut verkraftet wie ein Plush 40A?
Ich denke da sollte der GOV Mode dann Abhilfe schaffen, oder? GOV STORE läßt mich das jedenfalls erhoffen. Ich habe mit einem Regler mit GOV noch keine Erfahrungen, daher wird es sich zeigen.
Die Gaskurve paßte jetzt für den neuen Akku prima... daher bin ich zuversichtig, dass auch dieses Problem gelöst werden kann.

Dann hab ich noch Fotos und ein Video gemacht... für Euch wird sonst viel lesen zu langweilig...

Fotos:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Video: (ab 23.00 Uhr - hab nur 2000DSL)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Heute um 01:26

Nach oben Nach unten
 
HK-450TT DFC FBL
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 7Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» HK 450TT Pro Heckservomontage DS 420
» Walkera RX2702V am 450TT PRO oder besser RX2801?
» HK 450TT Pro, Equipment & Erfahrung
» HK-450TT DFC FBL
» HK-450TT PRO 3D - Fehlende Teile (U-Scheiben/Washer) und kleine Zusatzfrage ...

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: