Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 HK-450TT DFC FBL

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Di 24 Jul 2012, 20:12

Hi,

so heute stand mal was neues auf dem Programm:
- YEP GovStor proggen und
- testfliegen die 2te...

Ich hatte Blätter montiert, 100% Gaskurve, und er hat sich die Drehzahl gemerkt. Prima soweit...
Ab auf die Matte... 80% Regleröffnung und los... er wobbelte bissl, bin daher mit der Drehzahl hoch auf ca 85% mit 12 Ritzel (ich muss mal genau die Drehzahl noch messen). Besser. Kein Wobbeln!

Schön bissl Achten und Kurven, hin und her geworfen über Roll, schockschwerenot... er fängt an zu Zittern über Roll. Ich dachte er zerlegt sich in der Luft. Zart aufn Boden gesetzt, direkt wieder hoch, RUHE.

Ich hab dann aus Sicherheitsgründen das Testfliegen abgebrochen. Alle Blätter runter, Vibrationen gesucht. Vllt. war das Stabi zu empfindlich, und war durch Vibrationen angepisst... Und ich hab welche gefunden, ich denke die Starrantriebswelle hat min. Schlag und das Lager hatte ich noch nicht verklebt. Es ist dieses pelzige Gefühl, das zum Rumpf hin abnimmt. Neue Align Starrwelle liegt noch eine hier, rein damit.

Allerdings hatte ich PID auf TS 80 100 30.
Lt. 3Drigid Wiki Empfindlichkeit zu hoch oder P Wert zu hoch.
Ich wollte noch nicht weiter testen, sondern erstmal den Pelz wegoperieren...

@u-x
wie ist Dein Setting vom ZYX? Hat er sich auch mal geschüttelt?
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 896
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Di 24 Jul 2012, 20:22

Saschi schrieb:
Hi,

so heute stand mal was neues auf dem Programm:
- YEP GovStor proggen und

Hallo Saschi,

das steht bei mir auch noch auf dem Programm. Kannst du mal bischen genauer erklären wie du da vorgegangen bist? Habe das noch nicht so recht verstanden wie man das genau machen soll - muß man den Heli da festschnallen oder wie? Question
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Di 24 Jul 2012, 20:49

Also:

- ProgKarte dran, GovStor ausgewählt
- Heil auf den Boden
- Dachlatte durch die Kufen und beschwert
- Heckservo ausgehangen
- 0° Pitch
- N Gas=0
- Idle1 Gas=100

Dann von N in Idle1 und warten bis er hochdreht, dann bricht die Drehzahl kurz ein. Dann wieder auf N und Akku abziehen. Das wars.
Nach oben Nach unten
Strassenkater



Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 04.05.11

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Mo 30 Jul 2012, 10:51

Da mein ZYX die Tage kommt, habe ich gestern angefangen, meinen 450Pro aufzubauen.
Ich bin mir nur noch nicht sicher, ob die Kabel vom ZYX zum gewünschten Einbauort des Empfängers reichen.
Könnte vielleicht jemand die Länge der Kabel messen und posten?
Danke!

@Saschi:
Hast du das Wobbeln auf Roll in den Griff bekommen?
Nach oben Nach unten
http://www.hentschel-audioworks.de
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Mo 30 Jul 2012, 11:49

Ne, war noch nicht wieder fliegen.
Ich denke aber, dass das vibrieren im Heck sehr viel Einfluss auf das ZYX genommen hat. Bin zuversichtlich. Ich berichte, wenn ich noch einmal geflogen bin.

Übrigens war in beiden PRO die Starrantriebswelle krumm. Gut dass Align immer zwei im Set hat ;-)
Nach oben Nach unten
sailor377



Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 24.07.12

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Mo 30 Jul 2012, 15:21

@Saschi: Passt die Welle vom Align Pro so rein oder sollen die Kegelräder auch von Align zum Einsatz kommen? Und womit klebt man am besten die Enden an dem CFK Stab? Grünes Loctite?

Viele Grüße
Alex
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Mo 30 Jul 2012, 16:04

Hi,

die Welle von Align paßt super. Ich hatte erst Kegelräder von Align noch mitbestellt, muste aber ein Align tauschen, weil es krumm wie hulle war...
Verklebt habe ich nur das Lager auf der Welle. Und das außerhalb der Mitte, wie es in der Align Anleitung beschrieben ist;mit CA. Mit der neuen, geraden Welle läuft er viel vibrationsärmer.
Die Kegelräder auf der Welle habe ich nicht verklebt. Die waren sehr paßtgenau.
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Mo 30 Jul 2012, 16:10

Strassenkater schrieb:
Da mein ZYX die Tage kommt, habe ich gestern angefangen, meinen 450Pro aufzubauen.
Ich bin mir nur noch nicht sicher, ob die Kabel vom ZYX zum gewünschten Einbauort des Empfängers reichen.
Könnte vielleicht jemand die Länge der Kabel messen und posten?
Danke!

@Saschi:
Hast du das Wobbeln auf Roll in den Griff bekommen?

Schaue die Tage nach dem Wobbeln. Hoffe es war die krumme Welle.
Kabel sind 15cm bei mir!

Sascha
Nach oben Nach unten
sailor377



Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 24.07.12

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Mo 30 Jul 2012, 16:12

Super! Danke für die Info Saschi Smile Ne die Kegelräder darf man ja nicht verkleben, die müssen spielen können. Ich habe ein T-Rex Pro Baubericht gesehen, da wurde empfohlen die Metal Kappen an dem Stab mit irgendwas heftigem zu verkleben, die waren vom Werk aus anscheinend gar nicht verklebt.

Die Kegelräder an meinem Pro sind eigentlich ok, es eiert nur das Kegelrad auf der HeRoWe, hält sich aber in Grenzen, ich fliege den so Very Happy

Viele Grüße
Alex
Nach oben Nach unten
Strassenkater



Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 04.05.11

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Fr 03 Aug 2012, 12:41

YAAAAAYYYYYY!!!! cheers

Habe soeben meinen Erstflug mit dem ZYX-S und 450Pro hinter mich gebracht!
Ich bin begeistert! Very Happy


HK450Pro aus Hongkong
Align DFC Kopf
Align Schrägverzahnung
Align 3G Blätter
TS: Graupner DES 488 BB MG
Heck: MKS DS95i
Motor: Turnigy 2223 3500KV 11/121
Regler: Castle Creations ICE 50
Lipo: Turnigy 2200 40C

Abweichung vom Bauplan:
Heckservo mit Aluhalterungen am Heckrohr befestigt und Anlenkung des Hecks mit 3mm Carbonrohr.

Zum ZYX-S:
Ich habezum ersten Testen das Preset 3D Soft genommen.
Nur Agility für Nick und Roll hatte direkt von 35 auf 45 gesetzt.
Als Drehzahlen hatte ich erstmal 2400, 2750 und 2900 geproggt.

Bin dann ziemlich angespannt (ein Stabi für 34€ kann nix taugen, bestimmt passieren gleich ganz schreckliche Dinge) gestartet.
Nach nur 20 Sekunden habe ich das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekommen.
Der Heli fühlte sich völlig vertraut an, irgendwie wie eine Mischung aus meinem BL-mCPX und meinem 700er Nitro.
Kein Wobbeln, kein Schütteln, kein Aufbäumen, Heck geht sehr zackig und das Stop-Gain (Deceleration) scheint auch zu passen.

Da ich aus organisatorischen Gründen nur auf einer winzigen Wiese (ca. 10x40 Meter) mitten in der Stadt fliegen konnte, war leider kein weiträumiges Fliegen möglich.
Ich bin nur in Kniehöhe durch die Gegend gespeeded, zwischendurch ein paar Pitchpumps mit Pirouetten und habe ihn ein paar mal auf den Rücken gelegt.

Aber bis jetzt sieht es wirklich sehr gut aus.

Morgen werde ich auf einer richtigen Flugwiese fliegen und dann auch Rainbows, Tictocs und ein bisschen F3C Style testen.
(Mehr kann ich nicht)
Nach oben Nach unten
http://www.hentschel-audioworks.de
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Fr 03 Aug 2012, 14:48

Hört sich doch sehr gut an.
Kannst Du vllt mal Dein Setting posten oder evtl. mit per PN senden?

Meine Arbeitszeit ließ noch kein weiteren Test zu. Aber nächste Woche wird mehr Zeit dafür sein...
Nach oben Nach unten
Strassenkater



Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 04.05.11

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Fr 03 Aug 2012, 18:51

Mein Setup hatte ich ja schon gepostet. Wink
Ich habe einfach das Preset 3D Soft genommen und rein aus Bauch heraus den Wert für Agility auf Nick und Roll von 35 auf 45 erhöht, das war die einzige Änderung.

Falls sich die Presets je nach Software unterscheiden sollten:
Ich benutze den FBL Gyro Programmer 1.21.

Wahrscheinlich hängt es auch stark von den verbauten Komponenten ab.
(Hatte ich weiter vorne gepostet)

Und der Heli muss absolut vibrationsfrei sein.

Ich hatte vorher einen Testlauf ohne Rotorblätter mit den Out Of The Box Komponenten gemacht:
Vibrationen ohne Ende bei fast jeder Drehzahl - die Heckstreben wurden teilweise unsichtbar, bzw. sahen wie angezupfte Gitarrensaiten aus.
Die Taumelscheibe hat währenddessen Pogo getanzt, ein Glück, dass ich vorsorglich die Rotorblätter demontiert hatte.
Ich glaube, den Heli hätte es trotz 0° Pitch umgehauen.

Hatte dann Stück für Stück alle Zahnräder getauscht, original sind nur noch die Kegelräder im Heckrohr und im Heck selber.
Dann Heckantriebswelle gegen Align getauscht.
Danach Freilaufhülse und dann den Freilauf.
Mit jeder Änderung wurden die Vibs weniger.

Jetzt vibriert gar nix mehr.

Und ich wuchte bei jedem Heli die Heckrotorblätter.
Die Hauptrotorblätter wuchte ich nicht nur statisch sondern auch dynamisch.

Das war's eigentlich, mehr habe ich nicht gemacht.

Hier noch ein paar Fotos von meinem HK-DFC-MKS-Graupner-Turnigy-usw-Mischmasch:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ach ja, wie man sieht, habe ich die Heckanlenkung anders gelöst.
Ob es was bringt, kann ich nicht sagen, da ich die Baukastenlösung nicht getestet hatte.
Nach oben Nach unten
http://www.hentschel-audioworks.de
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   So 05 Aug 2012, 13:27

So gestern war es dann soweit:
- Heli vibrationsarm und Akkus voll...

Erster Start war wieder kribblig, zog sauber hoch. Ok es war windstill. Das kann der Paddel-GT genauso gut.
Dann leichte Nick- und Rollübungen und ich muss sagen, der Heli setzt die Befehle so sauber und direkt um, wie ich es sonst noch nicht geflogen bin. Erstes Vertrauen ins Stabi und Kopf machte sich breit.
Das Heck rastet in einer Richtung noch bissl zu hart ein, andere Seite perfekt. Also auf zu leichten Flugmanövern...
Ich bin begeistert und war traurig, dass ich nur zwei Akkus mit hatte. Mein Bruder war dabei und ich habe die Akkus gerecht geteilt, er wollte ja sein 450GT auch fliegen.

Dann zog Wind von ca 5 Uhr auf, starke Böen... was ich nur merke an meinem Kopf und dadurch, dass der Heli kurz aufstieg. Roll und Nick sowas von stabil... als wenn der Heli an nem Faden hing und der Wind einfach nicht existent wäre... kaum zu glauben. Ich bin mehr als begeistert.

Ich werde nach ein paar Einstellflügen mal ein Video und die Settings dann posten. Gebt mir noch bissl Zeit... die liebe Arbeit.

Insgesamt konnte ich den Samstag sehr gelassen angehen, ein schönes Gefühl wenn die Arbeit und das viele Geld so super fliegt. Waren echt schöne 2 Akkus. Einzig wippt er gaaaanz bissl über Nick nach. Aber ich denke ein wenig mehr I oder weniger P sollte da Abhilfe schaffen...

Sascha
Nach oben Nach unten
sailor377



Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 24.07.12

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   So 05 Aug 2012, 19:34

@Schwarzerkater: Hattest du viel Unwucht in den 3G Blättern? Meine waren eine Katastrophe! Vibs hatte meiner auch ohne Ende: HZR und Auro-Rad wurden gegen Align getauscht, den Rest habe ich erst Mal so gelassen. Vibs immer noch vorhanden, liegt am super mittig gebohrten HK RJX Zentralstück rendeer Zum Glück ist 3G drauf, den juckt es nicht Cool
Nach oben Nach unten
Strassenkater



Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 04.05.11

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   So 05 Aug 2012, 21:34

War relativ ok.
Ich habe ein Stück Isolierband 15mm x 20mm (Tesa war alle) ca. 11cm von der Blattspitze entfernt dran pappen müssen und die Blätter so nicht nur statisch, sondern auch gleichzeitig dynamisch gewuchtet.

Aber ich kenne die Qualitätsschwankungen vom T-Rex 250.
Ich hatte schon Paare, die perfekt waren und andere waren komplett für die Tonne.
Nach oben Nach unten
http://www.hentschel-audioworks.de
Strassenkater



Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 04.05.11

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   So 05 Aug 2012, 21:35

Mir ist übrigens heute ein kleiner Schönheitsfehler bei meinem ZYX aufgefallen:
Ich hatte heute einen anderen Motor und Ritzel eingebaut (3500KV 12T HZR 121T) und als Drehzahlen 2500, 2800 und 3100 geproggt.
Immer wenn ich die Drehzahlen umgeschaltet hatte, musste ich das Heck nachtrimmen.
Je höher die Drehzahl um so mehr Gier nach rechts.
Oder umgekehrt?
Verdammt, ich kann mich nicht erinnern, dabei ist es erst 2 Stunden her. Shocked
Na ja, egal ob links oder rechts, es war auf jeden Fall völlig reproduzierbar.
Werde morgen noch mal testen, welche Richtung es war.
Hat jemand schon ähnliches mit dem ZYX erlebt?
Nach oben Nach unten
http://www.hentschel-audioworks.de
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   So 05 Aug 2012, 22:04

Strassenkater schrieb:
...
Ich hatte schon Paare, die perfekt waren und andere waren komplett für die Tonne.
Absolute Pflicht, wie ich finde, selbst die Blattschmied für 39,90 waren schon recht gut, aber erst nach 3cm Tesa perfekt ;-) jaja man kanns übertreiben, aber man merkt es halt.

Strassenkater schrieb:
...
Hat jemand schon ähnliches mit dem ZYX erlebt?
Bisher noch nicht... fliege aber nur zwei Drehzahlen, und bisher kein Problem...
Nach oben Nach unten
sailor377



Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 24.07.12

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   So 05 Aug 2012, 22:35

@Sachi: Ich habe für mich entschieden Experimente mit teueren Blättern einzustellen Smile Wichtigstes Kriterium ist für mich ein vernünftiger Preis, vertretbare Qualität und die sollen mir keine Leistung fressen. Habe mir Just 4 Fun Blattschmied Blätter gekauft, weil ich Mal "Markenblätter" fliege wollte, was ich davon hatte: ca. 1 Minute weniger Flugzeit. Ne ne stinknormale Align Carbon Latten drauf und gut ist. Wenn man eh Tapen muss, dann kann man es auch mit Jedermann Blättern machen. Die HK Pro 3D Carbon Blätter fande ich für Paddel spitze! Leider hat mein Paar 3,5 Fluge gelebt...

@Strassenkater: Wieso musstest du das Heck trimmen? Normal Mode? Ist die TS an deinem Heli von HK? Ich will mir noch ein Kit kaufen, als Ersatzteilträger und frage mich halt was ich davon behalte Very Happy
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Mo 06 Aug 2012, 05:56

Ist jetzt nicht böse gemeint, oder gar hochnäsig, aber wenn man die letzten Beiträge so liest, könnte man fast meinen die Markenhersteller von Rotorblättern sind zu doof zum wuchten und können keinen Satzt Rotorblätter herstellen, ohne dass der Kunde mit seinen billigen Hausmitteln das dann abschließend perfektionieren muss.

Ich hab hier 15 Paar Rotorblätter von 3 Markenhersteller in den Größen von 325er bis 600er und musste kein einziges Paar "korrigieren".
Und bevor ich 2 - 3 cm Tesa auf ein Rotorblatt klebe, dass sich im Bereich von Zehntelgramm bewegt, vertrau ich doch lieber dem Hersteller und dessen Profigeräten.
Ich hab jedes Blatt von jedem Paar gewogen und kontrolliert, da war nichts auszusetzen.
Bei den HK-Blättern die weder vorsotiert noch feingewuchtet sind, hat dass Alles seinen Sinn, keine Frage und auch Ausreißer unter den Markenblättern mag es geben, aber da klebe ich nichts, da tausche ich um.
Da sind die falschen Blätter zum nicht passenden Setup usw. viel schlimmer und spürbarer als 3 cm Tesafilm.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
sailor377



Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 24.07.12

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Mo 06 Aug 2012, 08:42

Hallo Peter,

ich hatte bis jetzt nur ein Mal die besagten Blattschmied, die waren von Werk aus gewuchtet, die habe ich so geflogen. Bei Align Blättern war Wuchten angesagt. Beim 450er und auch beim 250er. Bei dem letzten 250er Paar musste so viel Tesa drauf, dass ich die dann so geflogen bin Very Happy

Aber Back to Topic: Eignet sich der DFC Kopf eigentlich für Low RPM? Ich habe gelesen, dass er nicht gedämpft ist, wahrscheinlich ist dann nur hoher Drehzahlbereich fliegbar?
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Mo 06 Aug 2012, 13:25

Wenn man sich so durch die Foren liest, musste Align da auch schon nachbessern.
KDS die den DFC-Kopf kopiert haben, haben den Fehler anscheinend auch mitkopiert.
Sieht nicht so aus, als wäre er für low-rpm, aber die Zielgruppe war ja von vornherein eh das 3-D Lager, wozu low-rpm Suspect
Die Dämpfung ist ja wirklich hart, weil ja die Zielgruppe das so braucht bzw. vom Trend dahin geführt wird.
Da ich mir nicht mehr jede Neuheit gleich kaufe und ich mit meinen beiden RJX Köpfen zufrieden bin, die ich auch low-rpm fliegen kann, kann ich auch nur auf die Großforenbericht Rückschlüsse ziehen.
Hab gedacht, jetzt sind da 3 Profis am Werk, die gleich die Analysen mitlieferen... Shocked

BTW: Alignblätter zählen bei mir nicht zu den Markenherstellern Evil or Very Mad

Und ja, backtopic.............. nicht dass der Thread noch ne Unwucht kriegt Wink

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Strassenkater



Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 04.05.11

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Mo 06 Aug 2012, 14:49

sailor377 schrieb:
Aber Back to Topic: Eignet sich der DFC Kopf eigentlich für Low RPM? Ich habe gelesen, dass er nicht gedämpft ist, wahrscheinlich ist dann nur hoher Drehzahlbereich fliegbar?

Die niedrigste Drehzahl, die ich bis jetzt geflogen bin, war 2400.
Flog sich prima, war mir nur zu langweilig, da ich zur Zeit lieber rumbolze.

Sag mir, welche Drehzahl du gerne hättest, dann werde ich sie morgen oder übermorgen in den Regler proggen und testen.
Vorher geht nicht, da sich ein Lager im Heckgetriebe verabschiedet hat und das Neue erst morgen oder übermorgen kommt.
Nach oben Nach unten
http://www.hentschel-audioworks.de
sailor377



Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 24.07.12

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Mo 06 Aug 2012, 15:10

@Strassenkater: danke dir für das Angebot Smile Welche Drhezahl? Schwer zu sagen, da ich keinen habe, der die aktuelle Drehzahl messen kann. In dem Heli werkelt ein 2500 KV Motor mit dem Ritzel aus dem Kit. Ich kann nur schätzen Very Happy Zwischen 2200 und 2500. Fliegt sich geil Very Happy Dank FBL ist der Heli auch da noch agil genug. Das Blattgeräusch ist echt nett bei niedrigen Drehzahlen, die Flugzeit ist natürlich auch der Oberknaller: 9 Minuten mit 2200 mAh Akkus und die Akkus sind nach dem Landen auf Lagerspannung. Low RPM ist nicht jedermanns Geschmack, ich mag es aber ganz gerne, ist deutlich entspannter, ich schalte nur hoch wenn es windig ist. Es gibt Leute die fliegen 450er angeblich unter 2000 U/Min, das macht dann aber wirklich kein Spass mehr: Heute Pitchen nächste Woche geht es einen Meter nach oben Sleep

Wenn der DFC Kopf sich niedertourig gemütlich fliegen lässt, wäre es eine gute und günstige Alternative zu schief gebohrten HK Köpfen (Wann lernen die es endlich Zentrallstücke vernünftig zu bohren?). Oder muss man da noch viel nachkaufen? Ich meine er kostet 40 Euro oder so, ist da alles dabei?

Wie sieht es mit deiner TS aus? Ich habe mein Kit von jemanden aus einem benachbarten Forum gekauft, da war keine TS dabei. Ist sie brauchbar?

Nach oben Nach unten
Strassenkater



Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 04.05.11

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Mo 06 Aug 2012, 20:03

2400 hatte ich ja schon getestet, funktioniert super.

Ich werde dann morgen 2200, 2100 und 2000 testen, weniger macht ja sowieso keinen Sinn.

Ja, bei dem Kopf ist alles dabei.
Nur nicht die Beilagscheiben 5,5 x 8,0 x 0,4 - aber die kannst du ja aus dem alten Paddelkopf nehmen.
Da ich meinen alten Paddelkopf verschenkt hatte, besorgte ich mir neue Beilagscheiben, aber nicht 0,4 sondern 0,5 dick.
Dadurch habe ich kein Spiel am Kopf.
Ich bin von dem DFC-Kopf positiv überrascht, auch die nicht vorhandene Kopfdämpfung fällt mir nicht auf.
Kann aber auch sein, das die Härte vom ZYX-Stabi weggebügelt wird.

Meinst du die TS vom Hobbyking Heli?
Falls ja, zumindest meine Taumelscheibe ist wirklich ok.
Absolut kein Spiel, alles leichtgängig.
Aber wie so oft bei HK ist es wahrscheinlich nur Zufall.
Mal erwischt man 'ne gute und mal hat man Pech und erwischt' ne Schlechte.
Meine werde ich mit Sicherheit nicht gegen Align tauschen.
Aber ich habe sie heute schwarz lackiert, sieht deutlich schicker aus! geek
Nach oben Nach unten
http://www.hentschel-audioworks.de
sailor377



Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 24.07.12

BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Mo 06 Aug 2012, 21:14

@Strassenkater: Jep genau die TS habe ich gemeint Smile Ich hatte noch nie eine HK TS für einen 450er, die vom 250er war unbrauchbar. Ich werde mir einfach ein Kit ordern, dann kann ich selbst beurteilen Wink ist echt blöd, dass HK keine E-Teile in DE verkauft.

Welche Servos hast du an der TS? Die Frage ist, ob meine gleich schnell/stark sind, damit ich den DFC auch Mal teste, wäre blöd wenn dein Heli mit 2200 Touren geht und meiner aufgrund der Servos nicht scratch

Viele Grüße
Alex
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: HK-450TT DFC FBL   Heute um 19:17

Nach oben Nach unten
 
HK-450TT DFC FBL
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» HK 450TT Pro Heckservomontage DS 420
» Walkera RX2702V am 450TT PRO oder besser RX2801?
» HK 450TT Pro, Equipment & Erfahrung
» HK-450TT DFC FBL
» HK-450TT PRO 3D - Fehlende Teile (U-Scheiben/Washer) und kleine Zusatzfrage ...

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: