Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Spinblades HS @ HK450 V2 FBL

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
u-x



Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 01.05.12

BeitragThema: Spinblades HS @ HK450 V2 FBL   Mi 06 Jun 2012, 22:16

Hallo Zusammen,
ich habe mal das Experiment gewagt und mir für meinen HK450 FBL die halbsymetrischen Spinblades bestellt.

Noch war ich nicht Probeschweben, allerdings habe ich etwas gemessen...

Zur Konfiguration:

HK450 V2 FBL symetrisch
Blätter: HK Carbon Fiber Composite
Motor: Typhoon 2215 3550kv
Ritzel: 13z
Gyro: HK/Tarrot ZYX
Heckrotor: CF 68mm (Übergröße)
Stromverbrauch: 0° Pitch 12A
Stromverbrauch: 10° Pitch 36A(!)
Flugverhalten: gierig, giftig, garstig
(..wer es mag...für mich nur mit DR/Exp [75%/+50%] beherrschbar)

HK450 V2 FBL halbsymetrisch
Blätter: Spinblade HS 2.Wahl
Motor: H2218 2500KV
Ritzel: 11z
Gyro: HK/Tarrot ZYX
Heckrotor: CF 68mm (Übergröße)
Stromverbrauch: 0° Pitch 8A
Stromverbrauch: 10° Pitch 13A
Flugverhalten: tbm


Morgen werde ich mich je nach Wetterlage nach draußen oder in den Schwebekeller begeben und über das Flugverhalten berichten...und über ggf. nötige Anpassungen an der PID-Parametern.


Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Spinblades HS @ HK450 V2 FBL   Do 07 Jun 2012, 06:43

Hallo u-x,

wenn ich mir das durchlese, vermute ich, dass Du auf den Stromverbrauch hinauswillst mit den Vergleichen.
Sehe ich das so richtig?

Wäre allerdings interessant, wenn man dazu etwas mehr Info zum Setup und zur Kopfdrehzahl hätte, um auch Rückschlüsse darauf ziehen zu können.
Auch sagt mir nachfolgend nichts:
"Flugverhalten: tbm"
Sorry, aber ich bin nicht so der I-Net-Kürzel-Junkie-Young-Generation-Crack.

Gut wäre es auch, wenn Du dein Experiment beschreiben würdest, damit wir nachvollziehen können, wie die Auswirkungen der Tests sind und was Du nachweisen möchtest.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Spinblades HS @ HK450 V2 FBL   Do 07 Jun 2012, 10:30

Was mir als erstes aufgefallen ist.....

Motor und Ritzel sind doch absolut unterschiedlich. Wie will man da einen Vergleich machen?

Wenn Du da zwei Helis hättest, wäre es interessant, wenn Du die Blätter untereinander tauschen würdest und somit einen Vergleich darstellen könntest.

Wenn ich einen Motor verbaue, der weniger zieht und eine geringere Drehzahl hat, gleichzeitig aber die Ritzel ändere, um die Kopfdrehzahl zu erreichen, die ich brauche. Dann ist das ja nicht zu vergleichen.

Man möge mich berichtigen, wenn ich falsch liege.

Greets
Peter
Nach oben Nach unten
u-x



Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 01.05.12

BeitragThema: Re: Spinblades HS @ HK450 V2 FBL   Fr 08 Jun 2012, 17:35

Zitat :
wenn ich mir das durchlese, vermute ich, dass Du auf den Stromverbrauch hinauswillst mit den Vergleichen.
Sehe ich das so richtig?

korrekt, als Anfänger in Schwebe-/Vierecksphase brauche ich jede Minute in der Luft


Zitat :
Wäre allerdings interessant, wenn man dazu etwas mehr Info zum Setup und zur Kopfdrehzahl hätte, um auch Rückschlüsse darauf ziehen zu können.
ich dachte ich hätte alles relevante aufgeführt, ansonsten - was möchtest du wissen?
Für die Kopfdrehzahl habe ich kein zuverlässiges Messgerät kann nur rechnen oder schätzen.

Spinbladesetup ~1800upm
Symetric ~3300upm


Zitat :
Auch sagt mir nachfolgend nichts:
"Flugverhalten: tbm"

to be measured - muss noch gemessen (bzw festgestellt) werden Smile


Zitat :
Motor und Ritzel sind doch absolut unterschiedlich. Wie will man da einen Vergleich machen?

Ohne dieses hätte es (zumindest für mich) keinen Sinn, wenn die Kopfdrehzahl gleich bleibt wäre der Effekt kaum messbar - der Clou soll es ja sein, dass man die Kopfdrehzahl und damit den Energieverbrauch senken kann.

Unbestreitbar: Wenn man vornehmlich auf die Flugeigenschaften hinaus will, dann ist ein so aufgebauter Vergleich wenig hilfreich.


Zitat :
Wenn Du da zwei Helis hättest, wäre es interessant, wenn Du die Blätter untereinander tauschen würdest und somit einen Vergleich darstellen könntest.
Wenn ich einen Motor verbaue, der weniger zieht und eine geringere Drehzahl hat, gleichzeitig aber die Ritzel ändere, um die Kopfdrehzahl zu erreichen, die ich brauche. Dann ist das ja nicht zu vergleichen.

Wie oben geschrieben, dass erste Setup ist ein rel. normales out-of-the-box-setup.
Mein halbsymetisches Setup ist ein low-rpm-setup - und damit kaum noch mit dem normalen Setup vergleichbar.


Nun aber zu meinen ersten Flugversuchen mit den SB HS Smile
Ich möchte vorausschicken, dass ich nicht fit genug in der gesamten Materie bin um die Effekte eindeutig den Rotorblättern zuzuschreiben.
Es kann auch gut sein, dass es nicht das Blattprofil die Ursache für die Verbesserungen ist sondern die verminderte Drehzahl oder die ab Werk gut gewuchteten Blätter.
(Oder die Kombination)



Zur Steigleistung:

  • das wichtigste - der Heli hob ab Wink
  • die Steigleistung mit 80% Gas war eher bescheiden, langsam wie ein fahrstuhl sobald man die Bodeneffekt überwunden hatte
  • mit 90% Gas war die Steigleistung für meine Zwecke ausreichend


Das Heck:

  • durch die übergroßen Heckrotorblätter weder bei 80%(Gas) noch bei 90%(Gas) ein Problem
  • rastverhalten war passabel, kein nachschwingen gesehen



Flug-/Schwebeverhalten:

  • schlicht: goldig
  • ruhig & stabil...scalig Wink
  • konnte das erste mal seit dem FBL-Umbau ernsthaft "feintrimmen"



FBL:

  • vor SB HS: Aufgrund der Analogservos an der Swash immer problematisch: entweder schütteln oder wippen
  • nach SB HS: Ich konnte den Gain für Nick und Roll um ~50% (jetzt bei 35) erhöhen ohne Auffälligkeiten, PID-Parameter sonst unverändert


Schwebe-/Vierecksflugzeit - Akku Turnigy Nanotech 2200mAh 30C:

  • vor SB HS: ~6 - 7 Minuten
  • nach SB HS: 11 - 13 Minuten



Was ich noch ändern werde:

  • wenn der YpE-Regler kommt,(welcher ja sehr Teillastfest sein soll)
    von dem 11er auf 12er oder 13er Ritzel und dann die Gaskurve etwas senken
    (bzw. damit hin und her testen - bis ich eine gute Balance zw. Steigleistung und Verbrauch habe)
  • Umbau der Analogservos auf TGY-306G - mal sehen was das FBL-System dann her gibt - und wie sich das auf den Stromverbrauch auswirkt.
  • mit YpE-Regler: UBEC 6V/6A raus - Mehrgewicht der 306er wieder einsparen(toitoitoi)

Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Spinblades HS @ HK450 V2 FBL   Fr 08 Jun 2012, 17:49

Momentan wäre noch Gas- und Pitchkurven interessant, dazu den gerade verwendeten Regler, wobei sich dieser ja in absehbarer Zeit ändern wird.

Wie hast Du derzeit die Ströme ermittelt z. B. 12A Schwebeflug etc. > geloggt, mit welchem Regler oder Logger (nur reine Neugier)?

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
u-x



Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 01.05.12

BeitragThema: Re: Spinblades HS @ HK450 V2 FBL   Fr 08 Jun 2012, 17:54

Zitat :
Momentan wäre noch Gas- und Pitchkurven interessant, dazu den gerade verwendeten Regler, wobei sich dieser ja in absehbarer Zeit ändern wird.

Gas ist eine Gerade von 80% im ersten Versuch - neuerdings 90%
Pitch ist -2° - +10°
Regler ist ein Superbrain 60A (etwas zu groß)mit Gov High


Zitat :
Wie hast Du derzeit die Ströme ermittelt z. B. 12A Schwebeflug etc. > geloggt, mit welchem Regler oder Logger (nur reine Neugier)?
Das hat mir der Quanum Telemetriker verraten Smile
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Spinblades HS @ HK450 V2 FBL   Heute um 04:53

Nach oben Nach unten
 
Spinblades HS @ HK450 V2 FBL
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Spinblades HS @ HK450 V2 FBL
» Neuer HK450 GT Pro
» Welche Akkugröße paßt in einen HK450 GT PRO
» HK450 FBL
» HK450 CCPM 3D

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten-
Gehe zu: