Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Servos HK15298

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Windhasser



Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 03.07.11
Alter : 46
Ort : Lauenburg

BeitragThema: Servos HK15298   Do 07 Jun 2012, 20:42

Hallo,

ich möchte mal etwas zu den HK15298 berichten. Ich habe 4 Stück davon erworben.

Von äußerlichen sind sie optisch peppig gehalten, der orange Kunststoff mit dem blauen "Rahmen". Der Kunststoff scheint von der Qualität so lala zu sein, jedenfalls wirkt er auf mich nicht hochwertig. Die Zeit wirds zeigen.
Der blaue "Rahmen" ist aus Aluminium! Hm, flugs die Servos mal auseinandergebaut. Und interessanter Ansatz : Der Motor ist in diesem "Alurahmen" festgeklebt und kann so seine Wärme besser abführen, wie die reinen Kunststoffgehäuse. Oder liege ich hier falsch?
Die einzelnen Servoschalen sind jeweils gegeneinander mit einer kleinen Gummidichtung abgedichtet, ein kleines feines Detail. Ob´s man braucht, ist eine andere Sache.
An der oberen Gehäuseschale wird der Servozapfen, also das Teil, wo das Servohorn drauf kommt, auch mit einem O-Ring abgedichtet.
Dann wieder Schatten, es sind zwei kleine Wellen vorhanden, auf denen die kleinen Zahnräder sitzen, und nur eine wird in der oberen Gehäuseschale mit einer kleinen Messingbuchse gegengelagert, die zweite wird direkt im Kunststoff geführt Suspect
Gefettet sind die Getriebe wiederum gleichmässig gut.

Tja, und dann habe ich die einfach mal am Orangeempfänger angeschloßen und mit dem Sender gespielt.
Schnelle Bewegungen -> das Servo ist auf keinen Fall so schnell wie von HK angegeben.
Schnelle kurze hin und her Bewegungen, als wenn man zittert -> das Servo verliert ab und zu die "Orientierung", schlägt viel weiter aus wie angesteuert, um sich dann sofort wieder zu fangen No , ich hoffe, es wird verstanden, was ich damit meine.
O.k. solche Steuerbefehle kommen in der Realität nicht vor, aber andere Servos haben so etwas bei mir noch nicht gemacht!
Dafür haben die Servos wiederum fast kein Spiel.

Kann mir einer bitte erklären, wie es kommen kann, daß die Servos bei sehr schnellen Hin und Herbewegungen nicht stellgenau sind?

So als Fazit würde ich sagen, die sind nicht empfehlenswert.

Martin
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Servos HK15298   Fr 08 Jun 2012, 05:48

Hallo Martin,

Du schreibst "....dann habe ich sie an den Orange-Empfänger angeschlossen und mit dem Sender gespielt..."
Ich geh da mal davon aus, dass der Orange-Empfänger über ein BEC (ob intern mit Regler oder externes UBEC) mit Strom aus einem passenden und voll Lipo versorgt wurden.
Sind ja immerhin HV-Servos lt. HobbyKing.
Kenne mich mit dem Orange-Empfänger nicht so aus, wieviel Spannung da rauskommt und ob die Stromversorgung für die Servos bei 6V bis 7,4V gehalten werden kann? Question

Hast Du eventuell auch einen Servotester? Ist der "Fehler" bzw. das "Verhalten" dort reproduzierbar?
Es soll ja auch die Möglichkeit geben, dass wahllos zusammengestellte Komponenten nicht 100%ig harmonieren.
Wobei die Wahrscheinlichkeit deiner beschriebenen Problematik wohl doch und am ehesten bei den Servos zu suchen sein dürfte.
Nicht mal meine billigsten und miesesten Servos (Turnigy 1800A) hatten so ein Verhalten.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
bebo1982



Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.01.11
Alter : 34
Ort : Steffenshof

BeitragThema: Re: Servos HK15298   Fr 08 Jun 2012, 10:35

Ich habe die direkt an ne 2s Lifepo4 dran gehängt und da gehen die einwandfrei!
Ladeschlußspannung des Lifepos sind 6,8 Volt.

Mit 6,6 Volt laufen die einwandfrei.

Für mich hört sich das so an las betreibst du sie an einer zu schwachen Bec. Bei schnellem Lastwechsel gibt es Stromspitzen die die Spannung zu stark einbrechen lassen. Dann hat man genau das von dir beschriebene Verhalten!
Nach oben Nach unten
Windhasser



Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 03.07.11
Alter : 46
Ort : Lauenburg

BeitragThema: Re: Servos HK15298   Fr 08 Jun 2012, 11:09

Hi,

also BEC mit 6V - 5A Dauer - 8A Spitzenbelastbarkeit, Lipo voll ( vielleicht doch schon zu alt) , der Orangeempfänger sollte da eigentlich nicht stören (Hubi-Tom, please help), und ich habe die Servos einfach nur im noch nicht eingebauten Zustand mal "tanzen" lassen. Da dürfte es noch keine Stromspitzen geben, oder?
Ich prüfe das ganze nochmal.
Die Dinger sollen ja auch eigentlich mit 4,8V betrieben werden können, hm, kopfkratz.
Servotester habe ich leider nicht, dafür schraube ich dann doch wieder zu wenig. Ich wüßte noch nicht mal, welcher wirklich was taugt.
Ganz vergessen, die Servos sind mit zwei Kugellager versehen, wie bei HK beschrieben.

Wenn ich jetzt die Servos direkt an einen LiFePo anschließe, nur die Plusleitung, und die Minusleitung ganz normal in den restlichen Stromkreislauf, der mit 6V vom BEC versorgt wird ( Mein Governer und der HC arbeiten nur mit max. 6V) ? Dann könnte ich sonst noch mal was ändern.
Danke für Tipps.

Martin

Nach oben Nach unten
bebo1982



Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.01.11
Alter : 34
Ort : Steffenshof

BeitragThema: Re: Servos HK15298   Fr 08 Jun 2012, 11:33

Ich habe auf meinem HK600 Turnigy MG Servos und die 7,5A Bec verbaut. Selbst da haben ich wenn ich rühre empfangsausetzer. Erst nachdem ich einen Puffer Kondensator verbaut habe war das weg ...

Ja die Verkabelung wäre dan so das du nur das Signal Kabel in den Empfänger steckst und die anderen beiden direkt an den Lifepo.
Nach oben Nach unten
Windhasser



Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 03.07.11
Alter : 46
Ort : Lauenburg

BeitragThema: Re: Servos HK15298   Fr 08 Jun 2012, 22:35

Also das BEC liefert ca. 6,1 V, der Lipo ist trotz Alters stabil. Muß aber gestehen, beim testen hatte ich die BEC-Kabel nur lose am Lipo rangelegt Embarassed , da konnte wohl nicht genug Strom fließen. Jetzt habe alles ordentlich mit Goldies verlötet, und siehe da, es scheint weg zu sein, nur bei einem Servo bin ich mir nicht ganz sicher.
Auf jeden Fall sind die Dinger aber nicht so schnell, wie angepriesen, da bleib ich dabei.
Egal, für mich langen die Dinger trotzdem, und sie funzen auch mit meinem HC.

Eine Frage noch mit dem Servoanschluß direkt am Lifepo, gibt es da eine leichte Steckmöglichkeit? Möchte die Servokabel nicht verlöten, wegen eventueller irgendwann späterer Rückrüstung.

Martin
Nach oben Nach unten
Windhasser



Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 03.07.11
Alter : 46
Ort : Lauenburg

BeitragThema: Re: Servos HK15298   Mo 02 Jul 2012, 18:46

So, kurzer Zwischenbericht über diese HK Dinger.
Ich hatte doch schon geschrieben, daß zumindest ein Servo scheinbar irgendwie nicht richtig funzt. Jetzt am WE hat es seinen Zustand von komisch in Altersgreis gewechselt Suspect Solange es in Bewegung ist, alles gut, sobald der ein Moment Ruhe hat, bewegt der sich nicht mehr weiter, egal in welcher Stellung, erst nach aufmunternden aufs Horn klopfen läßt es sich zur Mitarbeit überreden.
Gott sein Dank das ganze noch bei Einstellarbeiten ( als Anfänger alleine dauert es eben mal länger, da hilft auch kein Snickers) und nicht später.
Auf jeden Fall weckt das kein Vertrauen in die anderen Servos No
An zu hohen Strömen kann es nicht liegen, hab die Dinger mit 6V laufen.
Wie kann ich das Sch....teil jetzt am besten bei HK reklamieren?

Martin
Nach oben Nach unten
bebo1982



Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.01.11
Alter : 34
Ort : Steffenshof

BeitragThema: Re: Servos HK15298   Di 03 Jul 2012, 14:45

Ich regle solche Sachen immer übers Support Center von Hobbyking. Hat auch bisher immer ohne Probleme funktioniert. Mach einfach einen kleinen Versuchsaufbau wo der Fehler erkennbar ist per Video oder per Bild meistens langt das dem Support und Sie schicken dir ein neues!
Nach oben Nach unten
Windhasser



Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 03.07.11
Alter : 46
Ort : Lauenburg

BeitragThema: Re: Servos HK15298   Di 03 Jul 2012, 17:30

O.k. Danke für die Info. Ich habe jetzt das Teil an HK nach Hamburg geschickt, so wie das in der Retourenabwicklung mir aufgegeben wurde. Dazu reichte denen eine kurze Beschreibung des Fehlers, nur blöd, wenn das Schulenglisch dann doch schoon etwas länger her ist Embarassed Bin gespannt, wie schnell das geht.
Nach oben Nach unten
Windhasser



Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 03.07.11
Alter : 46
Ort : Lauenburg

BeitragThema: Re: Servos HK15298   Do 20 Sep 2012, 11:52

So, das reklamierte Servo ist jetzt knapp 2 Monate später erstattet worden. Habe mir dafür ein schnelles Mi Servo fürs Heck bestellt, kommt auch ein extra Fred für Cool

Die restlichen 4, die noch im Einsatz sind, laufen bis jetzt ohne Störungen. Nach dem KDS Servo Desaster wollte ich doch noch mal schnell das Spiel vergleichen : -> sehr klein, deutlich kleiner wie das von den KDS Teilen.
Und nachdem ich mir meinen Bericht hier nochmals selber durchgelesen habe, muß ich sagen, daß diese HK´s besser von der Verarbeitung sind wie die KDS 680.
Gehe ich einfach mal davon aus, das das eine defekte bei mir Zufall gewesen sollte, sind die HK15298 doch nicht ganz verkehrt, aber die angegebene Stellgeschw. haben die nicht.

Mal schauen, wie die sich jetzt auf Langzeit machen und auch jetzt in den kälteren Jahreszeiten.

Der Maddin, nech
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Servos HK15298   Heute um 12:33

Nach oben Nach unten
 
Servos HK15298
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» HK15298 High Voltage Coreless Digital MG
» Welche Servos mit welchem Regler?
» Das Sterben der 15mm Goteck Servos
» WElche Servos für 450er FBL?
» BMS - Blue Bird Servos

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Servos-
Gehe zu: