Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 HK 450 Pro GT im Bell 206 Jet Ranger

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: HK 450 Pro GT im Bell 206 Jet Ranger   Mi 04 Jul 2012, 07:54

Bin folgendermassen vorgegangen: Servohebel auf 90°, Schiebehülse auf der Welle in die Mitte. Dann mit Subtrim im NORM Mode die Nullstellung erflogen. Trotzdem muss ich jedes Mal 3-5 Klicks nach rechts trimmen, der Subtrim scheint darauf nur geringen Einfluss zu haben (der ist jetzt bei Rechts 30%). Muss ich wohl nochmal das Gestänge einstellen. Möglicherweise ist auch der Gyro noch nicht richtig genug eingestellt, der eflite G110 ist da recht eigen. Bin jetzt bei 80% im Norm und HH Modus.

Ich wüsste jetzt gar nicht, wie und wo ich die Befestigung machen sollte. Ausserdem bin ich mir relativ sicher, dass die Schrauben zwischen Mechanik und Holzrahmen halten. Die beim Landegestell machen mir mehr Sorgen, daher hab ich das Landegestell zusätzlich mit Doppelklebeband gesichert.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: HK 450 Pro GT im Bell 206 Jet Ranger   Mi 04 Jul 2012, 20:14

Die Einstellung des Gyros sollte Mechanisch wie in [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] Thread beschrieben vorgenommen werden. Mit Subtrim und Trim hast du nichts gewonnen, weil der Gyro beim initialisieren den getrimmten Wert wieder als 0 Wert nimmt. Vorpitch muss also Mechanisch eingestellt werden.

Bei meiner Augusta hatte ich angst das der in den Rumpf geklebte Holzrahmen sich löst. Weil ich nicht durch den Rumpf bohren wollte, habe ich die Mechanik oben mit Streben am Rumpf abgestützt. Ich weiß nicht wie das bei dir aufgebaut ist, wenn die Gefahr nicht besteht. cheers

Schönen Gruß
Mario
Nach oben Nach unten
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: HK 450 Pro GT im Bell 206 Jet Ranger   Do 05 Jul 2012, 07:26

Verstanden. Mit den höheren Gyro Werten funktioniert es jetzt wirklich besser, nur 2-3 Klicks brauch ich. Aber ich werd da mechanisch noch mal nachgehen.

Alle Schrauben beim Holzrahmen gehen von unten nach oben. 2 Stück gehen ins Chassis und greifen dort in die Alubrücken der Bodenplatte, da hab ich eigentlich keine Sorgen. 4 Stück gehen durchs Landegstell, den Rumpf und dann ins Holzgestell. Die sind mit Superkleber gesichert. Der Holzrahmen ist sonst nicht weiter mit dem Rumpf verbunden.

Ich könnte mir allerdings was schnitzen und dort, wo normalerweise die Haubenhalter sitzen, den Rumpf und die Mechanik verbinden. Zumindest so, dass der Rumpf nicht aufs HZR fällt, wenn ich denn mal alle 4 Schrauben verliere.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: HK 450 Pro GT im Bell 206 Jet Ranger   Mo 09 Jul 2012, 08:34

Beim Hochlaufen zum letzten Flug zuckt das Heck ganz eigenartig. Also abgestellt und beim Blick in den Rumpf sehe ich das Gyro liegen. Das hatte sich von seiner hängenden Position in der Mechanik (schlecht verklebt?) verabschiedet.

Muss mir also irgendwie eine neue Position für das Gyro suchen, aber an allen mögliche Positionen (oben drauf, rechts, links) scheint immer der Rumpf im Weg zu sein. Zu blöd, dass der G110 nur stehend montiert werden kann. Bleiben noch 2 Möglichkeiten: Winkelstecker am Gyro oder den Rumpf oben ausfräsen.

Dann noch ein Folgeschaden vom Absturz, die Hauptrotorwelle hat nen Stich, die Ersatzwelle ist auf dem Weg.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: HK 450 Pro GT im Bell 206 Jet Ranger   Mo 09 Jul 2012, 18:16

Die Hauptrotorwelle ist gewechselt, jetzt läuft er wieder rund. War doch ein deutlicher Schlag drinnen.

Das Heckgehäuse für den TREX Sport v2 (H45101AT) passt leider nicht am HK450GT. Die Welle sitzt beim HK um gute 3mm weiter hinten. Nicht mal die Aufnahmen für die Seitenteile sind gleich, auch das Bohrloch für den Bolzen ist grösser. Man müsste sich also nen neuen Ausleger aus Carbonrohr schnitzen. Das will ich im Moment aber nicht.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 450 Pro GT im Bell 206 Jet Ranger   Di 10 Jul 2012, 06:20

Hallo Robert,

wieso nimmst Du das Heck vom T-Rex 450 Sport? Der HK 450 GT ist doch mit dem T-Rex 450 SE und SE V2 zu 98% kompatibel.
Nimm doch das Alu-Heckgehäuse, dass passt.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: HK 450 Pro GT im Bell 206 Jet Ranger   Di 10 Jul 2012, 07:30

Bei Freakware stand eben "für T-REX 450 SE / SE V2 / Sport / Sport V2". Passt aber nicht, muss wohl doch das alte HS1259T-84 nehmen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Schauen wir mal wie Umtausch bei Freakware klappt.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: HK 450 Pro GT im Bell 206 Jet Ranger   Mi 11 Jul 2012, 07:19

Heute wieder mal die Mechanik ausgebaut. Die fast runden Kreuzschlitzschrauben am Heckrotorgehäuse werden durch Inbusschrauben ersetzt. Ebenso die Holzschrauben am Landegestellt durch M2 Schrauben mit Stoppmuttern. Dann ist mir wieder wohler.

Ich hatte bereits erzählt, dass ich Schwierigkeiten mit der Positionierung des Gyro hatte. Oben passte es aufgrund des seitlichen Anschlusses nicht hin, also montierte ich es hängend unter dem Heckausleger. Das ist aber eine äusserst unsichere Methode, ich musste mir etwas Besseres überlegen.

Das Gyro ausgebaut und die Steckerbuchse auf der linken Seite abgeschnitten.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Einen neuen Stecker mit einem Stück Servokabel angelötet. Der Stecker wurde nach dem Zusammenbau noch mit Schrumpfschlauch gesichert.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und nun passt der Gyro endlich auch in den Rumpf (gerade so).

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: HK 450 Pro GT im Bell 206 Jet Ranger   Fr 13 Jul 2012, 18:50

Heute die neuen Schrauben verbaut und ab zum Flugplatz.

1. Herzinfarkt, weil ich vergessen hatte die Gyro-Richtung umzudrehen. Shocked Rolling Eyes

2. Herzinfarkt, Heli legt sich trotz Vollausschlag nach Rechts nach Links zur Seite und ich kann durch schnelles Abstellen gerade noch so den Einschlag der Hauptrotorblätter verhindern. Kontrolle an TS (gerade, richtige Richtung) und Servos (laufen ruhig, genug Kraft) ergibt nichts, die neue Hauptrotorwelle ist gerade und sitzt spielfrei. Question

Jetzt steh ich an, so was hatte ich noch nie. Wie gibt's denn das?
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: HK 450 Pro GT im Bell 206 Jet Ranger   Fr 13 Jul 2012, 21:45

Problem gelöst! Es scheint dass das Gyro doch noch den Rumpf berührt hat. Das führte zu Vibrationen, die erst bei einer gewissen Frequenz (kurz vor dem Abheben) schlagend wurden. Habe den Gyro nun seitlich montiert, immerhin besser als hängend. Beim Probeflug hat dann alles wieder funktioniert.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: HK 450 Pro GT im Bell 206 Jet Ranger   Sa 14 Jul 2012, 13:57

Endlich mal wieder fliegen. Jetzt geht der Heli auch gut, nur beim Leerlauf möchte ich gerne noch etwas mehr haben. Er sackt bei Kurven aus dem Wind doch gewaltig durch. Der Hebelweg, denn ich da gehen muss, ist mir zuviel.

Zusätzlich zu den oben beschriebenen Änderungen (Gyro, Schrauben am Landegestell und am Heck, neue Welle) habe ich auch noch ein bisschen Farbe aufgebracht um die unteren Scheiben in der Nase anzudeuten. Sieht doch gut aus, oder?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Leider wurde ich im Anschluss vom Fussballplatz "verjagt". Zieselschutzgebiet hiess es, da darf man nicht fliegen. Ich möge doch bitte zu einem Modellflugplatz fahren. Hab zusammen gepackt, sonst hätte ich nachher im Ärger vermutliche auch noch einen Heli geschrottet.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
cluedo



Anzahl der Beiträge : 896
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: HK 450 Pro GT im Bell 206 Jet Ranger   Sa 14 Jul 2012, 16:05

Sieht richtig Klasse aus dein Rumpf. cheers
Nach oben Nach unten
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: HK 450 Pro GT im Bell 206 Jet Ranger   Mo 16 Jul 2012, 17:54

Danke! Cool

Noch ein Nachtrag zum Thema Schutzgebiet. Heute mal mit der Niederösterreichischen Landesregierung telefoniert. Die meinte, dass auf einem Fussballplatz im Naturschutzgebiet auch das E-Helifliegen möglich sein müsste, da es sonst nicht verhätnismässig sei. Heisst, wenn die Fussballer und die Hunde am benachbarten Abrichteplatz Lärm machen, darf ich das auch. Die Juristen des Landes werden mich aber noch zurück rufen.

Ausserdem hab ich heute mit dem Ehrenobmann des Fussballvereins telefoniert, der war sehr freundlich: "Klar können Sie die Anlage benutzen. Sie stören uns ja nicht, wir spielen eh immer nur abends."

Es gibt also auch noch freundliche Leute.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: HK 450 Pro GT im Bell 206 Jet Ranger   Mo 16 Jul 2012, 22:30

Na bitte geht doch, gut das es noch freundliche Leute gibt. Twisted Evil

Mario
Nach oben Nach unten
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: HK 450 Pro GT im Bell 206 Jet Ranger   Sa 28 Jul 2012, 15:49

Hab mir jetzt mal ein HK401B und den KDS Winkelhebel (KDS 1135-T) bestellt. Das sollte eine "normale" Montage des Gyro und ein stabileres Heck möglich machen. Derzeit ist der HH-Modus unbrauchbar und der Norm-Modus muss während des Fluges immer wieder mal nachgetrimmt werden.

Wenn das nichts hilft, besorg ich mir grössere Heckrotorblätter von KBDD (thx an Hubi-Tom, der trotz Bandscheibenvorfall noch Antworten auf brennende Fragen gibt).

Gestern dann auch mal den Regler gefühlt, doch etwas warm. Daher die Drehzahl um 5% erhöht. Fliegt jetzt stabiler, das Heck scheint sich leichter zu tun, aber immer noch weit weg vom 600er.

Einen neuen Akku gekauft: RedPower 2700 mit 25C von Pichler Modellbau. Bis jetzt keine Unterschiede zum Robbe Roxxy erkennbar, aber nach 3 Flügen ...
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: HK 450 Pro GT im Bell 206 Jet Ranger   Di 31 Jul 2012, 18:00

Die KDS Anlenkung ist heute gekommen und ich habe sie natürlich gleich eingebaut. Der Einbau ging schnell voran, nur bei der Leichtgängigkeit war ich etwas verwundert, da ging gar nix. Also nochmal zerlegt und dann drauf gekommen, dass ich die Schrauben einfach zu fest angezogen hatte. Daher ging auch nichts.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Der Hebel ging dann mit etwas Schwierigkeiten drauf. Der ist so passgenau, dass er sich schon bei geringem Verkanten nicht mehr einfädeln lässt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und dann gings gleich in den Garten. Juhu! Fliegt gleich viel stabiler. Im Normalmodus ganz geringer Drift und im HH Modus gerade kein Einrasten. Wesentlich präziser als vorher. Nachtrimmen musste ich nichts, der KDS Umlenkhebl ist zwar etwas länger, passt aber ansonst auf Anhieb.

Aber es ist noch immer nicht so, wie ich mir das vorstelle. Schieb ich jetzt mal auf die Montage des Kreisels, der ist ja nur seitlich angeklebt. Mal sehen wie das dann mit dem HK401B wird.

Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: HK 450 Pro GT im Bell 206 Jet Ranger   Mi 15 Aug 2012, 23:07

Wie schon geschrieben hab ich die KDS Anlenkung wieder rausgeschmissen, da die schon nach 4(!) Flügen komplett ausgeschlagen ist.

Und mein HK401b ist endlich gekommen. Hab ich sofort installiert, passt wieder nicht auf die dafür vorgesehene Stelle, da zu breit. Deswegen sitzt der Gyro jetzt auf dem Winkel, der zeitgleich auch die Taumelscheibenführung ist. Dort hat der Gyro gerade genug Platz und die Drehpotis lassen sich noch bedienen.

Zuerst startete ich mit den Standardeinstellung für ein GY401, also 74% NORM und 74% HH, das ist 13 - 87 auf meiner DX7. Das klappte gar nicht, brutales tail wag.

Also hab ich mir die Dokumente bei HK durchgelesen und festgestellt, dass das HK401b sehr empfindlich ist. Schlussendlich kam ich dann auf die Werte 20% NORM und 18% HH, das ist 40 - 59 auf der DX7. Und ich habe den Delay auf ca. 60 gestellt für mein analoges Thunder Tiger C0915 Servo.

Das klappte dann gleich viel besser, nur etwas langsam. Die EXPO hab ich daher auf 0 reduziert.

Das Einzige was mich jetzt noch stört ist der Drift im NORM Modus, denn ich nicht ganz weg bekomme (so genau kann ich das Gestänge nicht einstellen). Aber ich schätze das ist normal. Und im HH Modus hab ich ein Heck das sehr smooth geflogen werden möchte, sonst fängt es an "einzurasten". Und das sieht bei einem Scale Modell nicht gut aus.

Und dann bin ich mit der Drehzhal noch von 60% Regleröffnung auf 62% hochgegangen, das ergbit ein bisschen mehr Reserven und einen stabileren Flug. Vor allem bei Wind.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: HK 450 Pro GT im Bell 206 Jet Ranger   Do 16 Aug 2012, 00:04

Hier noch ein Foto von der Position des HK401b.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: HK 450 Pro GT im Bell 206 Jet Ranger   Fr 28 Sep 2012, 00:59

Heute mal wieder geflogen. Beim Anstarten gleich ein leichtes Unwuchtgeräusch, da hätt ich besser landen sollen.

Kurz vor dem Aufsetzen dann plötzlich ein grobes Geräusch, Heli dreht sich nach rechts ein und ich hau ihn runter. Gott sei Danl nur die Kufen leicht verbogen.

Genauere Analyse: Hinten bei den Heckrotoranlenkungen fehlt ne Schraube, die hat sich mitsamt der Hülse verabschiedet. Vermutliche zu wenig Schraubensicherung erwischt.

Neue Schraube rein, Geräusch weg, weiter gehts!
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: HK 450 Pro GT im Bell 206 Jet Ranger   Fr 19 Apr 2013, 18:44

Trotz verletzter Hand hab ich angefangen zu bauen. Die Servos auf Hitec gewechselt (eines davon hat leider ein kaputtes Getriebe, muss ich nachbestellen), dann ein neues Ritzel montiert (das alte war zu klein). Dann noch alle Schrauben gesichert und den Kopf (Pro) montiert.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: HK 450 Pro GT im Bell 206 Jet Ranger   Di 23 Apr 2013, 21:10

Heute ist das Getriebe und das Servo gekommen. Zuerst hat mir das Gyro noch etwas Rätsel aufgegeben, bis ich dann gemerkt habe, dass ich wieder GY401-Einstellungen statt HK401-Einstellungen habe. Dann hats funktioniert, nur die Drehzahl bekomme ich nicht in den Griff, unter 2600rpm komm ich selbst bei nur 60% Regleröffnung nicht. Werde da entweder die Motoren tauschen zwischen dem Pro und dem V2 oder ein kleineres Ritzel besorgen (10er?).

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Beleuchtung habe ich heute auch mal getestet, das Schalten über die Fernsteuerung funtkioniert super.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: HK 450 Pro GT im Bell 206 Jet Ranger   Sa 27 Apr 2013, 12:11

Trotz Handgelenk heute morgen um 6 zu basteln begonnen. Und wie ich mich geärgert hab! Zuerst war das Servo an der falschen Stelle, musste ich weiterdrehen und umdrehen, damit es überhaupt in den Rumpf passt. Dann habe ich die ganzen Kabel für die Beleuchtung verlegt und mit Heisskleber verklebt. Jetzt kann man den Ausleger halbwegs flott ein- und ausfädeln.

Beim Anpassen des Landegestells war dann der Rahmen zu lang, musste ich vorne um 2mm kürzen. Dann hat mich die Antenne geärgert, hat ewig gebraucht, bis die ihr Loch gefunden hat. Schlussendlich hatte ich aber dann alles drin, die Mechanik steht leicht schief. Ich nehme an das liegt daran, wie der Heckausleger am Rumpf befestigt wird, eben ist das dort nicht. Also habe ich wie üblich mit harten Schaumstoff die Symmetrie wieder hergestellt.

Dann erste Lichtprobe, KEIN LICHT GEHT! Check am Empfänger, Kabel verkehrt angesteckt. NEIN! Unter viel Fluchen mit langen Zangen und Pinzetten hab ich es geschafft den Stecker umzudrehen und wieder anzustecken. WEIHNACHTSBAUM!

Jetzt muss ich noch die vorderen Kabel versorgen, die Lichtplatine verkleben und SP prüfen, dann könnte ich einen Flug wagen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
Raptyr



Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 13.02.13

BeitragThema: Re: HK 450 Pro GT im Bell 206 Jet Ranger   Sa 27 Apr 2013, 12:50

na es wird doch Smile
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 896
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: HK 450 Pro GT im Bell 206 Jet Ranger   Sa 27 Apr 2013, 15:34

Hey Robert,
das fluchen kenn ich irgendwo her......

Sieht doch super aus, was für eine Beleuchtung hast du da genommen ?
Nach oben Nach unten
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: HK 450 Pro GT im Bell 206 Jet Ranger   Sa 27 Apr 2013, 15:50

FLIEGT! Der Heckrotor steht noch etwas schief (da leg ich noch was unter) und knapp unter 2600rpm hab ich Vibrationen. Ausserdem werden Regler und Motor heiss (kein Wunder bei nur 60% Öffnung), daher habe ich unten die Kühlöffnung augeschnitten, vllt mach ich auch noch Zuluftlöcher in den Seitenscheiben.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Danke an denjenigen, der mir die Beleuchtung empfohlen hat (Positionslichter von RC-TOY). Diese ist auch bei Tageslicht gut zu sehen ohne zu hell zu sein (am Foto sieht man es logischerweise nicht so gut). Aber man merkt da leuchtet bzw. blinkt was. So finde ich es richtig.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: HK 450 Pro GT im Bell 206 Jet Ranger   Heute um 15:11

Nach oben Nach unten
 
HK 450 Pro GT im Bell 206 Jet Ranger
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» HK 450 Pro GT im Bell 206 Jet Ranger
» Dragon Bell UH 1d 1:35
» Revell Bell 412 KLU/ RAF in 1/72 SAR Heli der Nederland Koninklijke Luchtmacht
» Bell UH-1
» Kampfhubschrauber Bell UH1 "Huey Hog"

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: HK Helis im Scalerumpf-
Gehe zu: