Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Unterschied HK250GT / CopterX250 / Tarot 250

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Foxno



Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 13.07.11

BeitragThema: Unterschied HK250GT / CopterX250 / Tarot 250    Mo 11 Jun 2012, 20:17

Hallo,

ich hoffe ihr könnt mir helfen! Ich Fliege Aktuell denn HK 500 hier die ersten versuche nur schweben da ich keine Möglichkeit habe das teil richtig zu testen und vor der Größe sehr respeckt habe.

Einen FP 100 denn ich sehr gut im griff habe und mir zu langweilig wird.

Mehrere Quadcopter in X und Hexa Ausführung die ich auch sehr gut im griff habe und hier auch einiges kann Loopings, Flips usw. (Falls jemand günstig einen möchte ich hätte noch Teile und Baue auf Bestellung und würde meinen Hanger auch verkleinern da 5 Stück doch zu fiel ist. einfach PN an mich 3S)

So jetzt zu meiner eigentlichen Frage an die 250 er Profis!

Was ist der Unterschied zwischen HK250 CopterX 250 und Tarot250

Optisch sehen sie alle gleich aus Preislich unterscheiden sie sich jedoch!

HK250 mit allen Teilen ca. 150€ inkl. Versand

Copter X ca. 140€ mit allen teilen Versand und einer Steuerung RTF

Tarot 250 ca. 110 Euro RTF ohne Funke.

Passen die teile der HK 250?
Sind sie 100% Baugleich

Wie Fliegt sich das Teil? Ist es schwerer als der 500GT ?
Wie gesagt ich denke mein Problem beim 500GT ist die angst vor der Größe
Auf was muss ich besonderst achten!
Auf was muss ich beim einstellen / Einfliegen aufpassen?

Was verwendet ihr als Trainingsgestell ?
für meinen 500 GT habe ich einen Hulahupreifen umgebaut!

Danke für eure Tipps!



Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unterschied HK250GT / CopterX250 / Tarot 250    Mo 11 Jun 2012, 20:58

Hallo Foxno,

ich kann Dir mit Sicherheit nicht so viel helfen, wie unsere Semi-Profis und Profis hier.

Aber....ich habe einen 250er gehabt und auch sehr gerne geflogen. So gerne, das ich mir jetzt wieder einen zulegen werde. Die Teile sind bestellt und ich warte täglich darauf, das ich sie beim Zoll abholen kann.

Einen Unterschied zwischen dem Tarot und dem HK, kann ich Dir sagen. Und zwar hat der HK einen Riemen Antrieb und der Tarot hat eine Welle - also einen Starrantrieb.

Mehr kann ICH Dir diesbezüglich nicht helfen....sorry.

Zu Deiner Frage - wie fliegt der 250er.....

Ich denke mit dem kleinen ist es wie mit jedem anderen Modell auch, wenn er sauber eingestellt ist, fliegt es auch entsprechend. Schlampe ich beim Zusammenbau, dann macht sich das im Flugverhalten bemerkbar und kann im schlimmsten Fall auch weh tun.

Und denke bitte nicht nur weil der 250er klein ist, dreht er leiser - ruhiger oder weniger.

Genau das Gegenteil ist nämlich der Fall. Mein 450er (derzeit mein größter Heli) dreht wesentlich ruhiger und weniger als der 250er damals.

Also denke ich, wenn Dir der 500er mit seinen Umdrehungen schon Respekt einflößt, dann wird es der kleine mit seinen wesentlich höheren erst recht.

Und geflogen ist mein kleiner wie auf Schienen. Wie gesagt, mehr kann ich dazu nicht Schreiben da solche Erfahrungen rein Subjektiv sind. Der 250er stand bei mir wie angenagelt in der Luft und ich hoffe, das bekomme ich mit dem neuen auch wieder hin.

Zu Deiner Frage, ob die Teile des HK Passen...

Wie meinst Du das.....passen wozu? Zu was....?

Meinst Du damit, wie die Verarbeitung ist?

Die war bei meinem damals super. Die Schrauben waren super, die Passgenauigkeit war auch klasse. Der Zusammenbau, ging recht locker von der Hand.

In der Hoffnung dennoch ein wenig geholfen zu haben....

Greets
Peter
Nach oben Nach unten
Foxno



Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 13.07.11

BeitragThema: Re: Unterschied HK250GT / CopterX250 / Tarot 250    Mo 11 Jun 2012, 21:17

hallo, danke für deine Antwort,
angst habe ich nicht vorm 500er wegen denn Umdrehungen sondern ehr die Größe ist es. Ich fliege aktuell auch 90 % in einer Halle da ich beim Wildfliegen Probleme mit so nen kleinen Grünen mann hatte, das ist aber eine andere Geschichte an der ich Aktuell arbeite.

Ist eine Well für das heck so schlecht?

Ich weiß das gut gebaut auch gut fliegt, meinen 500gt kann ich zb. auch in die Luft lassen und die Funke auf Seite legen Sollte also vom Setup passen.

Habe ja bereits auch mit meinen quads genug Erfahrung gesammelt da ich diese von 0 selbst baue da Selbstherstellung auch gleich Günstiger ist nur an zeit muss eben mehr investiert werden was aber jedes gute Model wert sein sollte.
Nach oben Nach unten
Chris



Anzahl der Beiträge : 250
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 46
Ort : Niederösterreich

BeitragThema: Re: Unterschied HK250GT / CopterX250 / Tarot 250    Mo 11 Jun 2012, 21:41

Hallo Foxno,

zum Unterschied kann ich dir leider nichts erzählen, aber ich habe selber seit ca. 1 Jahr einen HK 250.
Bis auf die Blätter (die wirklich grottenschlechten Plastikdinger) und ein verbogenes Heckantriebszahnrad war der Bausatz O.K. (natürlich entgraten und Schrauben sichern wie üblich). Ich konnte das Teil gerade biegen und läuft immer noch...
Ich hatte damals zwei leichte Umkipper - jedesmal Blattlagerwelle und Hauptrotorwelle krumm. Die braucht man wirklich nur schief ansehen und dann sind sie schief.. Shocked
Hatte dann noch Probleme mit einem original Assan GA 250 Gyro, der wollte nicht am HK250 und war für einen Crash im Zaun verantwortlich.
Hab dann einen Leaderhobby GY520 besorgt der nun eigentlich problemlos seinen Dienst tut.
Aber die Drehzahlen sind schon höher als bei den größeren 450er oder noch größeren.
Nachdem ich noch einige 450er und eben den 250er habe, kann ich sagen, dass ein größerer einfacher zu fliegen ist.
Für einen Anfänger ist so ein 250er meiner Meinung nach nur bedingt geeignet, da er doch speziell am Anfang sehr hibbelig ist und schnell mal was verbogen ist.
Er suggeriert halt eine geringere Gefährlichkeit durch die Größe, die aber durch die höhre Drehzahl wieder wettgemacht wird - im Wohnzimmer würde ich ihn nicht fliegen wollen affraid

LG
Chris
P.S.: Mittlerweile schaffe ich schon leichte Achten und er macht schon Spaß der kleine (zumindest 5min pro Akku) - bereuen tue ich den Kauf aber nicht
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unterschied HK250GT / CopterX250 / Tarot 250    Mo 11 Jun 2012, 23:26

Foxno schrieb:

Ist eine Well für das heck so schlecht?

Nein, das ist ein Glaubenskrieg, der nie wirklich Enden wird. Ich selber werde meinen 250er auch auf Welle umbauen. Ich fühle mich mit Welle einfach wohler. Aber wie gesagt.....das ist reine Geschmacksache. Du wirst für jedes System seine Gönner finden und genauso viele, die dagegen sind. Dazu gibt es hier auch schon genügend Beiträge. Deswegen müssen wir das hier nicht nochmal auf kommen lassen.

Ich denke nicht, das Du große Probleme mit dem kleinen haben wirst. egal welcher es sein sollte. Ich selber bin auch schon Qadrocopter und auch Oktocopter geflogen und weis, wie die abgehen können, wenn man sie lässt. Wie man da weis, wo oben und unten oder vorne und hinten ist, ist mir manchmal ein Rätzel. Very Happy

Wenn Du den 250er gescheit und sorgfältig auf baust, wirst Du bestimmt eine Menge Spaß mit ihm haben. Aber es ist eben so wie Chris geschrieben hat. Er will - wie alle anderen Helis auch - beherrscht werden und ist für den ungeübten Flieger (wozu ich Dich nicht zähle) halt ein wenig arg Zappelig.

Greets
Peter
Nach oben Nach unten
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: Unterschied HK250GT / CopterX250 / Tarot 250    Di 12 Jun 2012, 12:28

Zitat :
Was ist der Unterschied zwischen HK250 CopterX 250 und Tarot250
Als Organspender hatte ich mir mal einen 250er bestellt.
Ob jetzt Copter, Tarot oder HK, ich weiß es nicht mehr.
Das Heckrohr und übrigen Komponenten, die mit
dem Heckrohr zusammenhängen, passten nicht.
Das Rohr hatte einen größeren Durchmesser.

Zitat :
....Ist eine Welle für das Heck so schlecht....
Bis auf die Empfindlichkeit bei Heckaufsetzern,
eine Glaubensfrage.

Für Anfänger ist da eher ein Riemenantrieb die bessere Wahl.
Nach oben Nach unten
viper2097



Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 23.03.12
Alter : 31
Ort : Ö/Stmk/Jdbg

BeitragThema: Re: Unterschied HK250GT / CopterX250 / Tarot 250    Di 12 Jun 2012, 13:22

opiwan schrieb:

Bis auf die Empfindlichkeit bei Heckaufsetzern

Wobei auch das meiner Meinung nach immer sehr übetrieben dargestellt wird. Eine leichte Berührung haltet der Starrantrieb auch schon problemlos aus.
Was natürlich stimmt ist dass wenn man etwas fester reinknallt, so dass auch die Rotorblätter hinüber sind, beim Starrantrieb durchaus das Getriebe abgeschert sein wird, während beim Riemen keine Beschädigung vorliegen sollte...
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Unterschied HK250GT / CopterX250 / Tarot 250    Di 12 Jun 2012, 17:34

Ah Georg, ist ja interessant.

Nun da mein HK250GT seit den paar Erstflügen eigentlich mehr als Dekoartikel an der Bürodecke hängt, als fliegt, ist dass schon mal gut zu wissen.
Hätte jetzt nicht gedacht, dass zwischen den HK`s und Tarot`s, Copter X so gravierende Unterschiede sind.

Nun mit der Kompabilität zwischen dem T-Rex 250 SE und dem HK 250 GT scheint dass so auf den ersten Blick nicht so sein.
Hast mich jetzt neugierig gemacht, werde mal den T-Rex von meinem Kumpel doch näher inspizieren müssen.... clown

Abgesehen von der Glaubensfrage der Heckantriebe (Starr oder Riemen), ist im Falle von Bodenkontakt der Riemen meist die unkomplizierte Variante, aber es bleibt immer die geschmackliche Glaubensfrage, von daher.............. Jeder wie er will.
Im Notfall muss der Eine oder Andere halt mal ein Kegelzahnrädchen mehr wechseln. Wink , dafür dürfen die Anderen halt Riemen spannen............... tongue
Mehr brauchts zu dem Thema glaub ich nicht, sonst wirds OT.

_________________
I´am born to live airborne   Very Happy  
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unterschied HK250GT / CopterX250 / Tarot 250    Di 12 Jun 2012, 18:38

Heli-Player schrieb:

Hätte jetzt nicht gedacht, dass zwischen den HK`s und Tarot`s, Copter X so gravierende Unterschiede sind.

Nun mit der Kompabilität zwischen dem T-Rex 250 SE und dem HK 250 GT scheint dass so auf den ersten Blick nicht so sein.
Hast mich jetzt neugierig gemacht, werde mal den T-Rex von meinem Kumpel doch näher inspizieren müssen.... clown

Die Kompatibilität zwischen dem Rex und dem HK ist tadellos. Ich hatte ja beide hier.....da passte alles.

Ich hatte den Rex später ja in den Hughes 500E Rumpf gesetzt und den HK hatte ich zuvor als Teilespender.

Bevor der T-Rex 250 in den Rumpf kam, wurde nachfolgend gegen Teile des HK-250 getauscht:
- das Heck (erst in Teilen dann komplett)
- der Riemen
- die Taumelscheibenführung
- das Landegestell
und zu guter letzt noch einige Schrauben hier uns da.

Ich hatte bei dem Rex ganz dolle Pech gehabt und auch lange herum Doktern müssen, bis ich den in der Luft hatte. War wohl ein Montags Modell.

Greets
Peter


Zuletzt von Heli-Player am Do 14 Jun 2012, 05:28 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet (Grund : edit by MOD > Textpassage auf Wunsch des Autors korrigiert)
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Unterschied HK250GT / CopterX250 / Tarot 250    Di 12 Jun 2012, 19:14

Hallo Peter,

dank Dir für das kurze Statement, erspart mir etwas an "Forschungsarbeit". Wink Razz

Nun, mein HK250GT flog bisher mit mehr Bastelarbeit in Form von Nacharbeit und Feintuning soweit "out of the box".
Getauscht hab ich die HRW und die Kugelpfannen gegen Align. Der Riemen ist noch original, aber da werd ich noch den Neoprenriemen draufmachen, bevor was passiert.
Aber z. Zt. ist er wie gesagt, ein "Deko-Modell", ist für mich ein reiner Hallenheli und kultiges Bastelobjekt.

Gruß
Peter

_________________
I´am born to live airborne   Very Happy  
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Unterschied HK250GT / CopterX250 / Tarot 250    Di 12 Jun 2012, 21:38

Auch wenn das hier etwas OT ist.....

Ääääähmmmm.....ich glaube, da ist etwas Missverstanden worden.

Ich hatte einen "original" Align T-Rex 250SE und habe da Teile raus genommen und gegen Teile vom HK-250GT ausgetauscht oder austauschen müssen Very Happy


Zuletzt von Heli-Player am Do 14 Jun 2012, 05:29 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet (Grund : edit by MOD > Textpassage auf Wunsch des Autors korrigiert)
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Unterschied HK250GT / CopterX250 / Tarot 250    Heute um 10:33

Nach oben Nach unten
 
Unterschied HK250GT / CopterX250 / Tarot 250
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Neues FBL-System von HK - Tarot ZYX
» HK250GT FBL HC3X Base wo unterbringen?
» Probleme mit "Motor - Aus" Schalter bei Hitec Aurora und Tarot-ZYX
» Unterschied Märklin ICE Zwischenwagengehäuse 3370 und 3371 in der Bauform?
» Unterschied 450er bei HK

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 250-
Gehe zu: