Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Wie Starrantrieb vor Kariesbefall schützen?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Windhasser



Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 03.07.11
Alter : 46
Ort : Lauenburg

BeitragThema: Wie Starrantrieb vor Kariesbefall schützen?   Do 12 Jul 2012, 19:18

Hallo,

mein Heli hat Starrantrieb (mir geht es hier jetzt nicht um für und wieder Starrantrieb/Riemen) und die Heckfinne ist doch sehr schmal und scharf, so das es ein leichtes ist, die auf Rasen in den Boden zu rammen und dem Starrantrieb dann zu Karies zu verhelfen. Ich bin aber nunmal kein Zahnarzt, noch mag ich den Mann Suspect , also würde ich gerne hier Maßnahmen ergreifen, die dies schon im Vorfeld verhindern.
Nichtfliegen gehört da nicht dazu Laughing , und mein Flugplatz in der Nähe hat nur Grasfläche.
Zur Verdeutlichung, mir geht es um diesen Bereich hier :

[img][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][/img]

Ich hatte als Idee, ein kleinen Styroporball hier draufzustecken bzw. festzukleben und dann schwarz zu lackieren.
Was haltet Ihr davon und oder welche Lösungsansätze hättet Ihr?

Martin
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Wie Starrantrieb vor Kariesbefall schützen?   Do 12 Jul 2012, 19:49

Das Problem kommt mir sehr bekannt vor...
Ich habe daher aus Federstahldraht passende Hecksporne gebogen, welche ich mit UHU endfest 300 an die (entsprechend aufgerauhte und gereinigte) Vorderkante der Heckfinne angeklebt habe. Natürlich muss der Federstahldraht auch gut aufgerauht und gereinigt werden. Dann hält das aber soweit sehr gut.

Hier mal ein Bild zu Verdeutlichung:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wie ausladend man den Drahtsporn baut muss man dann im Einzelfall sehen. Wenn auch noch der Sporn zu dünn sein sollte, dann kann man auf seine Unterseite ja noch horizontal eine "Stützfläche" aufkleben, so dass er nicht mehr einsinken kann.
Nach oben Nach unten
Windhasser



Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 03.07.11
Alter : 46
Ort : Lauenburg

BeitragThema: Re: Wie Starrantrieb vor Kariesbefall schützen?   Do 12 Jul 2012, 20:01

Hallo Nico,

an einen Sporn hatte ich zuerst auch gedacht, aber auf Gras/Rasen ist das Teil dann zu dünn, bzw. kann sich wiederum leicht im Untergrund verhaken, für befestigte Startplätze wäre das aber meine erste Wahl, schon allein, weil es aus etwas Entfernung kaum noch zu sehen ist. Leider habe ich keinen befestigten Startplatz und ich bin nocht weit entfernt vom Rundflieger, den solche Probleme wie meine nur noch peripher tangieren Shocked .

Mal schauen, was noch für Vorschläge kommen.

Viele Grüße
Martin
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Wie Starrantrieb vor Kariesbefall schützen?   Do 12 Jul 2012, 20:13

Na ja, es kommt ja darauf an, wie weit man den Sporn nach hinten ausladen lässt. Wenn du den Sporn sehr lang (im horizontalen Teil) machst, dann ist ja auch dessen Auflagefläche größer. Außerdem kann man ja den Teil, der den Boden berührt, nötigenfalls Zickzack-förmig biegen - auch das würde die Auflagefläche deutlich vergrößern.
Oder eben so einen großen Bügel wie hier:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Da würde sich dann auch nichts verhaken können.

Ich fliege übrigens auch auf unbefestigten Rasenflächen und da drückt sich der Sporn nicht wirklich tief in die Erde ein. Aber das hängt natürlich auch vom jeweiligen Platzzustand ab.
Nach oben Nach unten
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: Wie Starrantrieb vor Kariesbefall schützen?   Fr 13 Jul 2012, 06:55

Eine Schraube unten quer durch die Heckfinne, verhindert
auch das Eintauchen in den Rasen (Boden).
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wie Starrantrieb vor Kariesbefall schützen?   Heute um 02:55

Nach oben Nach unten
 
Wie Starrantrieb vor Kariesbefall schützen?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Briefmarkensammlung schätzen...
» Sehr große Briefmarkensammlung, wo schätzen lassen?
» Ski Heil!
» Sammlung schätzen / verkaufen in Wien
» „Die Strafprozessordnung ist nicht geeignet, die Frauen zu schützen.“

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Off - Topic-
Gehe zu: