Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 HK 450 GT: Was für ein Heckgetriebe verbauen?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Ritter Lutz



Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 01.02.11
Alter : 46
Ort : Lilienthal

BeitragThema: HK 450 GT: Was für ein Heckgetriebe verbauen?   Mi 02 Feb 2011, 20:56

Hallo miteinander!

Mein HK 450 GT hat anscheinend mit einem schnell verschleißendem Heckgetriebeantrieb Schwierigkeiten.

Das original war schon die Welle beim auspacken krumm. Nach dem ich von KDS einen Antrieb verbaut habe, fängt auch dieses

nach rund 30 Flügen wieder an Geräusche zu machen. (Der Riemen ist nicht zu stramm, sogar etwas zu lose wie 3 Kollegen meinen)

Habt Ihr eine Idee welches Ersatzteil am besten ist? vom CopterX passt nicht, da das untere Zahnrad der Absatz zu dick ist und am Hauptrad schleift.

So bin ich auf KDS gekommen, aber das scheint auch nicht lange zu leben. Vorschläge? Hat jemand das gleiche Problem?


Lutz
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 450 GT: Was für ein Heckgetriebe verbauen?   Do 03 Feb 2011, 05:49

Hallo Lutz,

erstmal herzlich Willkommen hier im Forum.
Wenn ich Dich jetzt richtig verstanden habe, verschleißen bei deinem 450er die Lager auf der Heckrotorwelle, richtig?
Da kann ich Dir die Kugellager von Litronics empfehlen.
Oder meinst Du das Riemenrad auf der Heckrotorwelle? Sollte da nicht das Bauteil vom T-Rex 450 Sport passen? Hab allerdings von so einem erhöhten Verschleiß es Riemenrads noch nicht gehört, hmm... Neutral

Falls ich Dich jetzt missverstanden hab, erklär vielleicht den gemeinten Bauteilverschleiß mal genauer.

LG
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Ritter Lutz



Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 01.02.11
Alter : 46
Ort : Lilienthal

BeitragThema: Re: HK 450 GT: Was für ein Heckgetriebe verbauen?   Do 03 Feb 2011, 18:23

Hallo Peter,

nein, ich meine das Getriebe zwischen Hauptzahnrad und umlenkung für den Zahnriemen. Die Welle wird von einer unteren Aluplatte gehalten wo ein Lager sitzt und ein oberes wo das Alurad für den Zahnriemen draufsitzt. Diese Lager ist nur mit Lagerplatte und Welle tauschbar.

Bei CopterX ist die Welle dicker und stößt gegen das Hauptzahnrad. Bei KDS ist es die gleiche Welle aber anscheinend auch die gleichen mittelmäßigen Lager. Dachte nun daran die Lagerböcke von Align zu nehmen um die Welle mit Lagern einzeln zu tauschen. (Da Align die Lagerbäöcke als Halbschalen verbaut hat.) Aber ich finde die Böcke nicht als Einzelteil, sondern nur immer in Verbindung mit den Klemmbacken für Heckrohr und Lagerschalen für Hauptwelle... das ist mir zu teuer.

Hat jemand eine Idee?

Lutz
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 450 GT: Was für ein Heckgetriebe verbauen?   Do 03 Feb 2011, 18:39

Bei Align mußte ich in den vergangenen 2 Jahren immer öfter diese Wellen wegen schlechter Lager reklamieren, meine Händler haben fast "am Rad gedreht". Abhilfe schafften die Zwischenwellen vom alten HK-450 V1 mit Plastik-Riemenritzeln. Ich habe diese Plastikritzel abgezogen - ein Hoch auf einen Ritzelabzieher - und von Carson Tyran Zwischenwellen mit defekten Lagern ihrer Alu-Riemenritzel beraubt. Dann die Alu-Riemenritzel auf die HK-Zwischenwellen gepreßt, ein stabiler Schraubstock mit Parallelführung ist hierfür viel wert. Und mit diesen Zwischenwellen habe ich seit längerer Zeit keine Probleme. Die HK Kugellager haben mir bisher keine Probleme bereitet, was mich selbst wundert bei diesen Kampfpreisen.

Die Konstruktion mit dem Lager zwischen den beiden Ritzeln halte ich für voll Panne, die neue mit den Lagern ganz oben und unten ist da deutlich besser. Haben aber leider nur die Pro Versionen. Man kann aber mit dem Heckrohrhalter der Pro Versionen auf das neue System umbauen, dazu muß man allerdings die Bohrungen anpassen damit das paßt. Ok, das ist Modellbau, basteln gehört dazu und macht Spaß, und man kann danach hochwertige Lager für die Zwischenwelle benutzen. Man muß nur den Heli auseinander nehmen, um die beiden Seitenplatten gemeinsam neu zu bohren. Ich habe so einen Umbau eingeplant, da ich einen HK-450 auf Starrantrieb umrüsten möchte. Dann werde ich ja sehen, ob und wie gut das paßt.
Nach oben Nach unten
Ritter Lutz



Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 01.02.11
Alter : 46
Ort : Lilienthal

BeitragThema: Re: HK 450 GT: Was für ein Heckgetriebe verbauen?   Do 03 Feb 2011, 18:51

Hi Schorch!

Das hört sich verdammt interessant an! So so vom Pro... wieso nicht! Basteln macht Spass, hab noch ein neues Chassis vom GT in Reserve, daß wird mein Versuchsobjekt sein! ..ähm dumme Frage, ist der Pro nicht mit Riemen? ... Wollte nun keinen Starrantrieb einbauen (noch mehr Lager Smile ).

Align-Teile oder welcher Hersteller?

Gruß Lutz

(vielen Dank für die Hilfe)



Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 450 GT: Was für ein Heckgetriebe verbauen?   Do 03 Feb 2011, 19:10

Hallo Lutz,

die Umbausätze auf Starrantrieb, also TT Pro, gibt es auch von HK. Leider nur aus Hongkong, also längere Lieferzeit. Die paar Lager mehr machen nichts aus. Oder man nimmt die Heckrohrhalterung und Zwischenwelle des riemengetriebenen Pro, ebenfalls von HK. Und dann heißt es messen, anpassen, Löcher anzeichnen, nochmal kontrollieren, bohren, montieren, vielleicht etwas nachjustieren. Machbar sollte das auf jeden Fall sein.

Zum Glück gibt es den Pro sowohl mit Riemen als auch mit Starrantrieb von HK. Align hat wohl nur den mit Starrantrieb und den Sport mit der alten Art Zwischenwelle. Bin da nicht so informiert, da Align mir nur noch Kleinkram wie die wirklich guten Kugelpfannen oder anderen Kleinkram liefern darf. Alles was Kugellager oder Elektronik hat, kaufe ich nie wieder nicht von Align. Gebranntes Kind scheut das Feuer.
Nach oben Nach unten
Ritter Lutz



Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 01.02.11
Alter : 46
Ort : Lilienthal

BeitragThema: Re: HK 450 GT: Was für ein Heckgetriebe verbauen?   Do 03 Feb 2011, 20:17

Umbausatz für 450er auf Starr? hab ich noch nicht gefunden (immer nur für den 500er). Werde suchen...


Lutz
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 450 GT: Was für ein Heckgetriebe verbauen?   Do 03 Feb 2011, 20:22

Nachdem das ja jetzt mein erster HK 450er GT ist, kenne ich die Problemchen so nicht. Bei meinen 450er Belt von E-Sky, ob jetzt serienmäßig oder der Tuning-BAD-Belt, da sind die Kugellager alles durch die Bank Dauerläufer. Hab erstmal nach über 100 Flüge die Laber der HRW getauscht, war aber eigentlich nicht nötig.
Die Lager an meinen 500er sind auch keine Baustelle, läuft und läuft und läuft.........

Na da bin ich ja mal auf den HK 450 GT gespannt.
Der GT / MT ist der nicht mit dem T-Rex 450 SE / Sport baugleich???

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Ritter Lutz



Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 01.02.11
Alter : 46
Ort : Lilienthal

BeitragThema: Re: HK 450 GT: Was für ein Heckgetriebe verbauen?   Do 03 Feb 2011, 20:32

Ja ist baugleich aber 450 SEV2,

die erste Zwischenwelle war schon krumm bei Lieferung, Heck pendelte. (Aluritzel schliff auf Lagerbock). Hab beim Zusammenbau gleich Haupt-, Heck- und Blattlagerwellen getauscht (reine Vorsicht).

Sonst funktionieren alle Lager noch (bin nur sehr vorsichtig was abnormale Geräusche angeht und such dann gerne Very Happy)

Aber TT würde mich brennend interessieren!!

Lutz

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 450 GT: Was für ein Heckgetriebe verbauen?   Do 03 Feb 2011, 20:46

Starrantrieb

Riemenantrieb
Nach oben Nach unten
Ritter Lutz



Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 01.02.11
Alter : 46
Ort : Lilienthal

BeitragThema: Re: HK 450 GT: Was für ein Heckgetriebe verbauen?   Fr 04 Feb 2011, 08:33

Wow, tausend dank für den Link! Werd mich gleich mal drum kümmern. Werde berichten


Lutz
Nach oben Nach unten
Lars G.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 10.11.10
Alter : 46
Ort : Frankenberg (Eder)

BeitragThema: Re: HK 450 GT: Was für ein Heckgetriebe verbauen?   Fr 04 Feb 2011, 11:05

Ritter Lutz schrieb:
Umbausatz für 450er auf Starr? hab ich noch nicht gefunden (immer nur für den 500er). Werde suchen...


Lutz

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK450 V2,  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  HK450 GT (im Bell Jet Ranger Rumpf),
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK600 GT

Graupner MC19 mit Fasst Modul, Futaba T6EX

etliche Flächenmodelle von 70-235 cm Spannweite
____________________________________________________________
Ein erfolgreicher Flug ist nichts anderes als eine Reihe erfolgloser Abstürze !!

_______________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://heliflieger-frankenberg.npage.de
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK 450 GT: Was für ein Heckgetriebe verbauen?   Mi 02 Mai 2012, 22:03

Hallo,

ich habe das gleiche Problem. Neuaufbau 450GT. Hecklagerwelle Kunststoffritzel krumm. Jetzt gibt's die Welle ja von Align und auch neue, andere Lagerblöcke.
Ich brauche ja eigentlich die Lagerblöcke vom SE V2. 34€ und ausverkauft.
Das Problem ist, der obere Lagerblock ist ein Teil, nicht wie bei Align geteilt. Somit kann ich die Welle nicht entfernen.

Hat das jemand elegant gelöst?

Evtl. paßt ja das V3 HS1303?

Sascha
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: HK 450 GT: Was für ein Heckgetriebe verbauen?   Heute um 01:12

Nach oben Nach unten
 
HK 450 GT: Was für ein Heckgetriebe verbauen?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» HK 450 GT: Was für ein Heckgetriebe verbauen?
» Heckgetriebe defekt
» Autoanhänger HP 500
» Hydraulikpumpe vorne Multicar m22 oder Waran Motor

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: