Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  

Austausch | 
 

 HK-450GT - Revision nach einem Sommer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: HK-450GT - Revision nach einem Sommer   Fr 31 Aug 2012, 16:19

Ja, ca 100 Flüge hat er aufm Buckel, und leider hatte er einen ersten Defekt, den ich zum Anlass nahm, ihn gründlich zu überholen.

Das ursprüngliche Setup war folgendes:
  • HK-450GT
  • Turnigy H2218 3550kV
  • Plush 40A
  • TowerPro MG an der TS
  • HK-922MG am Heck
  • Assan GA250
  • Orange Spektrum 6 Kanal Empfänger
  • Carbon Blätter von HK (schwarz gelb)

Ich musste vom Kit lediglich das Hautzahnrad tauschen. Dieses war krumm wie ne Banane. Aus Sicherheitsgründen habe ich die BLW noch von Align genommen.
Dann war er fertig und er flog recht ordentlich, und ich muss sagen, dass ich mit dieser Ausstattung sehr gut zurecht kam. Man kann sagen, im Gegensatz zum Belt CPX, dass ich erst mit diesem das Vertrauen in den Heli hatte und damit auch fliegen gelernt habe, soweit man das nach einem Jahr sagen kann.

Nach einiger Zeit (ca. 50 Flüge) hatte ich zu viel Spiel im Heck. Hülse wurde getauscht, und auch die Heckblatthalter gegen eine von Align verbaut. Zwischen die Blatthalter und die Blätter kamen noch mCPX Haubengummis, halbiert; diese haben das Spiel nochmal minimiert.
Gleichzeitig hatte ich noch günstig einen neuen GP790 Align geschossen, also auch rauf damit.
So flog der Heli wieder, merklich verbessert hatte sich das Heck, auch flog es mit dem Align Gyro "smoother"... kann nicht beschreiben, der GA250 war schon recht gut, aber der Align ist irgendwie sensibler und besser aufgelöst. Immer noch mit gleichem Heckservo.

Zwischenzeitlich hatte ich ja mein FBL 450 aufgebaut und ein 306G vom Turnigy noch als Ersatz hier. Hmmm mal ans Heck und probieren. Und Leute, absolute Empfehlung fürs Heck. Rockt ohne Ende, sehr schnell, stark genug und so präzise flog das Heck noch nie um die Ecken. Ich war begeistert.

Zum Defekt, was war passiert:
Das kleine Ritzel, was vom Freilauf angetrieben wird und den Riemen antreibt war leicht noch oben gerutscht, aufgrund von Spiel in den Lagern. Es schliff am Hauptzahnrad und macht irre Geräusche. Mitten im Flug... gut dass ich mein Bruder mit hatte, dem fiel es auch auf und befahl mir die sofortige Landung.

Also habe ich jetzt den Heil neu aufgebaut und folgendes getauscht:
  • Hauptzahnrad schrägverzahnt
  • Motorritzel 11Z schrägverzahnt (muss ja)
  • Alle Servos auf 306G (hatten viel Spiel bekommen)
  • Heckrohraufnahme von Align
  • dazu passend Heckantriebswelle (viel passgenauer! Empfehlung)
  • neue Taumelscheibe
  • YEP45A (schon bei ca Flug 80 getauscht, GovStore fliegen)

Die schräge Verzahnung soll ja was leiser sein, und ich brauchte ja eh nen neues HZR.
Zu den TowerPro muss man sagen, dass sie die 100 Flüge gut funktioniert haben. Leider hatten sie zuletzt viel Spiel und die Stellgenauigkeit war immer schon nicht so toll. Sie schwingen leicht über. Das ist mit den neuen Servos nicht mehr so, diese haben sich ja schon im FBL bewährt. Und ich habe die Option noch ein ZYX mit RJX umzurüsten, falls man crashed oder der Kopf verschlissen ist.

Leider regnet es heute und ein Probeflug entfällt. Ich war deswegen drüben im Studio und habe ein paar Fotos geschossen... Entertainment...

Wenn ich erste Flugergebnisse habe, werde ich diese auch hier vorstellen. Ich verspreche mir aber jetzt ein noch genaueres Steuerverhalten und leisere Betriebsgeräusche. Und ein Carbon Heckrohr sieht auch ganz schick aus ;-)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK-450GT - Revision nach einem Sommer   Fr 31 Aug 2012, 18:57

sehr schöne Bilder!
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK-450GT - Revision nach einem Sommer   Fr 31 Aug 2012, 19:34

Hi Saschi,

erstmal große Anerkennung, wirklich prima Bilder, ich bin echt begeistert. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Zu deinem Bericht, da kann ich Dir aus meiner Erfahrung zustimmen, der HK 450 GT ist ein recht haltbarer Heli mit geringem Verschleiß.
Bei mir waren es nach 120 Flügen ebenfalls die Hecksteuerbrücke / verschlissene Heckschiebehülse und Spiel auf der Welle, dann 2 Kugellager und die Drucklager.
Das von Dir beschrieben Bauteil musste ich bereits nach 27 Flügen reparieren, bei mir rutschte das obere Riemenrad aus Alu (das den Heckriemen aufnimmt und antreibt) auf der Welle durch.
Dieses Alurad habe ich mit grünem Ritzelkleber aufgeklebt und weiter betrieben, hat zwischenzeitlich über 200 Flüge drauf Wink
Seit der Wartung beim Stand von 120 Flügen war nichts mehr, jetzt allerdings kommt merklich die nächste abgenutzte HK-Hecksteuerbrücke nach zwischenzeitlich wieder rund 100 Flüge.
Der Heli hat wie gesagt über 200 Flüge auf dem "Buckel" und bis jetzt keinen größeren Verschleiß.
Die TowerPro MG 90 (rc-toy - Set) ist seit Beginn verbaut und tut noch ihren Dienst, allerdings warten auch hier schon die Nachfolger. Heckservo ist ein Align DS 420 mit GP 780............ ist ja Alles nachzulesen in meinem HK450GT Thread, sowie in den Setup`s.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
ares1303



Anzahl der Beiträge : 326
Anmeldedatum : 27.05.11
Alter : 38
Ort : Duisburg

BeitragThema: Re: HK-450GT - Revision nach einem Sommer   Sa 01 Sep 2012, 11:17

Top Bilder
Heli ist echt sehr schön!
Nach oben Nach unten
AndreasNRW



Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 24.10.11
Alter : 43
Ort : Neuss

BeitragThema: Re: HK-450GT - Revision nach einem Sommer   Sa 01 Sep 2012, 11:55

Ja, ich muss den anderen hier zustimmen, tolle Bilder und sehr edle Ausstattung!

Ich habe meine TowerPro MG90 jetzt seid einem Jahr verbaut und fliege sie sehr viel, großen Spiel konnte ich noch nicht feststellen.
Verschlissen waren bei mir die Heckschiebehülse und die Lager (Hauptrotorwelle und Heckrotorwelle) , alles gewechselt und er fliegt wieder schön ruhig.

Was mich interessieren würde, wie sich die schrägverzahnten Zahnräder machen?

Gruß Andreas
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-450GT - Revision nach einem Sommer   Mi 05 Sep 2012, 12:26

Hallo,

so, ich war mit dem 450GT schon zwei mal aufm Feld.

Zuerst das Problem:
Die neue Taumelscheibe vom HK war Müll. Total aus der Flucht, und ist mir erst aufm Feld aufgefallen. Es gab Vibrationen, die ich erst beim Landen an der Heckfinne bemerkte. Der Übeltäter war schnell ausgemacht, eine neue TS von Align ist im Anflug. Hatte leider keine Ersatz mehr.

Jetzt zum guten Teil:

- Schrägverzahnung -
Geil, mir gefällt der etwas tiefere und bösere Sound. Ich habe vom 12 auf 11 runtergeritzelt, damit ich den Regler um die 80% fliegen kann, genauere Drehzahl muss ich noch bestimmen, aber herrlich. Auch habe ich bemerkt, er ist bissl aggressiver in der Steigleistung. Ob das an der etwas höheren Motordrehzahl liegt?!
Für mich hat es sich gelohnt. Etwas leiser, brummiger... toll!

- Servos -
Für mich steht fest: Sollten die Dinger wenigstens auch die Zeit halten, die die TowerPro gehalten haben, dann hat sich der Aufpreis gelohnt. Der Heli hängt viel direkter und besser am Knüppel. An Anfang etwas ungewöhnlich, aber nach zwei Minuten ballerst Du über die Wiese wie zuvor. Ich find die Servos erstklassig. Wobei bei der Messung aller vier Servos die Abweichung bissl größer war. Eins mit 0,05 und eins mit 0,07/8 gemessen. Im Flug aber nix zu bemerken. Auch beim schnellen Stickbewegungen im Stand ohne Blätter laufen sie gleichmäßig und spielfrei.
Der Heli ist langsam ein kleiner Geheimtipp. Für das Geld, ok die Servos waren jetzt teuerer, bekommt man doch einen sehr wertigen Flieger...

Ich bin der Meinung die 80EU Inspektion hat sich voll bezahlt gemacht. Die 21EU für die Taumelscheibe mussten jetzt nicht sein, aber die letzten schönen Tage will ich fliegen und nicht auf den Flieger von HK warten.

Kann beide Tuningmaßnahmen uneingeschränkt empfehlen!

Danke für das Lob der Fotos!
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK-450GT - Revision nach einem Sommer   Mi 05 Sep 2012, 18:52

Saschi schrieb:

Danke für das Lob der Fotos!

Naja, also Ehre wem Ehre gebührt!

Könntest Du das Problem der HK-Taumelscheibe genauer beschreiben, was nach deiner Aussage "total aus der Flucht" zu Verstehen ist. Question
Verkantet die TS oder klemmt das Teil oder.... Question

Grüßle HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-450GT - Revision nach einem Sommer   Mi 05 Sep 2012, 20:19

Die TS stand nicht still, also es gab Schläge in die Anlenkungen, ich denke einfach dass das Lager nicht mittig war. Wenn die neue kommt, ist hoffentlich alles gut.

Langsam werden die 450er so, wie ich mir das vorgestellt habe. Mit dem DFC eben noch ne Runde geflogen, mit 2400 headspeed auch kein Problem. Habs extra nachgemessen.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK-450GT - Revision nach einem Sommer   Do 06 Sep 2012, 05:50

Sorry wenn ich da jetzt nachhacke, aber irgendwie stehe ich wahrscheinlich total auf dem Schlauch und leide derzeit unter einer Sonderform der Begriffstutzigkeit. affraid
Also entschuldige, wenn ich blöd nachfrage Neutral

Ich verstehe das momentan so, wenn Du theoretisch eine spielfreie Anlenkung und Verbindung vom Servohorn über die Servogestänge zur TS hast, geht die Anlenkung von der TS zum Kopf ja weiter, Pitchkompensator und Gestänge zu den Mischhebeln, ja? Soweit klar und wenn ich hier theoretisch eine spielfreie Verbindung habe, dann werden die Bewegung der Servohörner verzögerungsfrei an den Kopf über die TS weitergegeben.
Meinst Du jetzt, dass die TS im Lagerring Probleme macht, sodass eine gewisse Verdrehung der TS auftritt, sobald vertikale Steuerbefehle von den Servos kommt, also die obere Hälfte der TS sich bei vertikalen Bewegungen verdreht, oder gar Spiel zwischen unterer und oberer Hälfte der TS vorhanden ist, sodass sie kippt bzw. verkantet und sich auch verdreht........... Suspect
Oder wie darf ich mir die Schläge von der TS in den Kopf hinein vorstellen?
Hab mir auch vor 2 Wochen eine TS für den 450 GT bestellt und ist auf dem Weg zu mir, deshalb die Frage. Wink

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-450GT - Revision nach einem Sommer   Fr 07 Sep 2012, 01:23

Hallo,

sobald ich den Kopf drehen lasse, sieht man wie die Anlenkungen zu den Servos anfangen sich im Tackt der Drehzahl vor und zurück bewegen. Sehr unschön...
Eine ts aus China war gut, die andere hat diesen Schlag in der Horizontalen...

Ein Vergleich mit der originalen kommt morgen, bin aber bester Hoffnung. Sie liegt schon auf'm Tisch...
cheers
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-450GT - Revision nach einem Sommer   Sa 15 Sep 2012, 00:21

Ich hatte einen neuen Heckblatthalter verbaut.

Nach kurzem Flug rastete das Heck nicht mehr sauber ein. Hmm Heli runter und fast die Fassung verloren. Der neue Halter hatte fast ein Blatthalter verloren. Ein Lager war gebrochen oder angerissen und der Blatthalter konnte sich mehrere mm vom Zentralstück entfernen. Daher eine Unwucht... Megaunwucht. Dass er überhaupt noch flog ;-)

Also auch Neuteile können eine Verschlechterung bringen. Ist mir aber auch vorm Flug nicht aufgefallen. Es war auch nur ein "wieder-einschweben", sonst wäre sicher mehr passiert.

AAABERR:
Der GT hatte auch mit leichten Wippen über Nick zu kämpfen. Nur leichtes Nachwippen, nach einer Steuereingabe von Nick.
Die neue Align TS ist besser, kein Nachwippen mehr. Dass es an der TS lag, hätte ich auch nicht so vermutet. Also beim Paddel auch mal die TS checken, wenn's hier und da schaukelt.

Gruss
Sascha
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-450GT - Revision nach einem Sommer   Sa 15 Sep 2012, 16:04

sooooooooo.

Heck wieder im Schuss und schon fliegt er wie ne Eins.
Die Servos in Verbindung mit der Align TS haben ein Riesenschub in Richtung Zufriedenheit gebracht.
Sehr geiles Flugverhalten. Präzise und direkt. Das Nachwippen hat die TS eliminiert. Prima.

Eben bei doch heftigem Wind noch vier Akkus verballert und war traurig, dass der Rest zu Hause lag.
Toller Heli!

Beim Hochlaufen zuckt er mal kurz, ich habe bemerkt dass das Zentralstuck nicht ganz 100% mittig gebohrt ist. Das wird bei Gelegenheit noch gegen ein besseres getauscht. Ansonsten sehr zufrieden.

Diese Konfiguration ist zwar etwas teuerer, aber dennoch wurde ich diese auch jeden 450er Neueinsteiger empfehlen.
Nach oben Nach unten
schuppi74



Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 10.10.12

BeitragThema: Feedback!!!   Di 20 Nov 2012, 23:27

Hallo Saschi...
Ich mag mal nach hören, wie zufrieden Du noch mit Deinem Hubi bist. Insbesondere mit den Servo?! Langzeiterfahrungen?!
Ich schaue mir einfach gerne Deine klasse Fotos an cheers und schaue was ich auch an meinem 450 se ändern kann, damit er ähnlich gut aussieht und auch funktionell ist.

Hochachtung vor Deinem Heli...und hoch mit dem Treath

der schuppi
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-450GT - Revision nach einem Sommer   Mi 21 Nov 2012, 15:01

Hi, vielen Dank für die Blumen...

Ich muss sagen, den 450GT Paddel fliege ich sehr gerne. Die Komponenten passen super zusammen, das Heck mit GP790 und dem 306G geht sehr gut.

Die Servos haben ca. 55 Flüge jetzt auf dem Buckel. Bisher konnte ich keinen Verschleiß feststellen. Die Getriebe haben, genau wie am Anfang beim Einbau, so gut wie kein Spiel und drehen leise.

Diese Servos waren ein echt toller Kauf, den ich jetzt nach den Flügen im 450GT und im 450TT FBL überhaupt nicht bereue. Im Gegenteil, es liegt noch ein Ersatzsatz Servos im Schrank ;-)
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-450GT - Revision nach einem Sommer   So 17 Feb 2013, 16:41

SK-3 Update:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich hatte vorher auch einen 3500kV Turnigx 2218 drin. Mir ist damals nach dem Umbau auf schrägverzahnt gar nicht die höhere Drehzahl aufgefallen ;-)

Bei einem ersten Test fiel mir auf, dass ich schon runter auf 70% im Regler war. Da ich den aktiven Freilauf wegen Problemen beim GOV Modus ausgeschaltet hab, würd ich gern wieder in die Richtung der 80-85%.

Was denkt Ihr?

jetzt:
11er Ritzel - 3600kV - 121 HZR schräg
Motor SK3 - 3600kV vorgesehen für 3S an 3S

100% -> 3600
90% -> 3270
80% -> 2900
70% -> 2500


soll kommen:
12 Ritzel - 2700kV - 121 HZR schräg
Motor SK3 - 2700kV vorgesehen für bis 4S aber an 3S

100% -> 2900
90% -> 2600
80% -> 2300

Das gefällt mir die 2te Variante besser. Man muss jetzt sehen wie die Kombi sich fliegt.
Solange flieg ich die 1ste Variante mit 75%. Weil wenn ich das aktive FreeWheel aktiviere, das ja genau für den Teillastbereich gedacht ist, arbeitet der GOV nicht mehr korrekt. Leider.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK-450GT - Revision nach einem Sommer   So 17 Feb 2013, 16:50

Hallo Saschi,

wie immer tolle Fotos Exclamation

Aber wenn ich an das Board, den Thread und den Threadtitel denke, dann laufen wir schon im OT, oder nicht Question

Bericht und Thread zum Motor "SK3" gerne, aber bitte im Motorenboard. Danke.
(Interessiert mich auch Wink )

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-450GT - Revision nach einem Sommer   So 17 Feb 2013, 16:52

Es geht nicht um den Motor an sich, sondern im den Heli und welche Kombination sinnvoller für den Bereich von 2400-2800rpm ist.

Wenn ich den SK-3 auf Herz und Nieren getestet und halbes Jahr geflogen bin, dann kann ich ja im Motorenbereich was posten...

Also HP: was denkst Du? lieber 2700 mit 12T an 121T?
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK-450GT - Revision nach einem Sommer   So 17 Feb 2013, 16:59

Hm, ich lass den Thread mal so weiterlaufen..........., solange es nicht zusehr auf den Motor fokusiert ist.

Bei der Auswahl, würde ich persönlich den 2700KV Motor vorziehen.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-450GT - Revision nach einem Sommer   Do 04 Apr 2013, 23:32

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Heute war ich kurz mit der Cam draußen. Der 450er ist wirklich ein toller Heli... weit über 300 Flüge...
Aber er fängt an zu singen... wer mag mitmachen beim Ratespiel? Er singt, wenn er von mir wegfliegt. Jedenfalls hört man es dann am besten. Es war ein wenig windig noch und bitterkalt... aber schön!
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: HK-450GT - Revision nach einem Sommer   Fr 05 Apr 2013, 07:44

Very Happy Lager Zwischengetriebe für den Heckantrieb,,,,,

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Andiheli



Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 07.10.11
Alter : 42
Ort : Hanau

BeitragThema: Re: HK-450GT - Revision nach einem Sommer   Fr 05 Apr 2013, 16:11

Genau, ich würd auch auf Lager tippen! Wenn die anfangen zu singen dann wirds zeit, ist aber besser als knirschen Very Happy
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK-450GT - Revision nach einem Sommer   Fr 05 Apr 2013, 18:25

Ich hatte es Dir ja schon im Chat geschrieben, an meinem T-Rex 500 hat sich das Freilauflager nach über 300 Flüge angekündigt.
Das Lager kann schön singen und ändert die Tonlagen je nach Last und Lastwechsel........ ist richtig musikalisch das Teil....... lol!

Lager sind halt Verschleißteile, mal mehr, mal weniger, ganz gleich welcher Akkuschrauber..... Razz

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-450GT - Revision nach einem Sommer   Di 09 Apr 2013, 21:48

Soooo:

- Heckrotorwelle Lager neu
- Riemen neu
- Zwischengetriebe mit Lager neu
- BLW Gummis neu
- Lager im Kopf neu, rund um die BLW
- Rotorwelle neu gelagert
- Freilauflager neu

Am Sonntag soll es toll werden, dann sollte er ja wieder fit sein für die nächsten 350 Flüge.
Der GT macht z.Z. so viel Spaß, dass es fast immer mit in der Luft ist, wenn ich fliegen fahre!
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: HK-450GT - Revision nach einem Sommer   Mi 10 Apr 2013, 00:33

Das klingt gut Saschi!
Ich habe den 500ter die letzte Zeit mehr bewegt als den 450er. Das lag zum großen Teil am Wind, sonst macht der 450er aber wirklich viel Spaß!

Drück die Daumen für die nächsten 350 Flüge!

Schöne Grüße
Mario
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-450GT - Revision nach einem Sommer   Sa 13 Apr 2013, 15:49

Hubi-Tom schrieb:
Very Happy Lager Zwischengetriebe für den Heckantrieb,,,,,

Jo die Lager waren fertig. Habe ja alle Antriebslager ersetzt.
Traumhaft ruhig. Der Riemen muss no h Einlaufen aber sonst butterweich.
Bin gerad am Platz und der erste Flug war gut. So macht's Spass.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: HK-450GT - Revision nach einem Sommer   Heute um 13:26

Nach oben Nach unten
 
HK-450GT - Revision nach einem Sommer
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Was muß, oder sollte am HK500 getauscht werden.
» Frage nach einem Vorbild - Hochseeschlepper "Sanson"
» Emirates mit A380 ab Sommer 2015 nach Düsseldorf?
» MIAT geht nach FRA!!!
» United Airlines fliegt ab Juni nach STR!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: