Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Noch ein HK-600

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Noch ein HK-600   Do 04 Okt 2012, 19:58

Mit Sicherheit "nicht alle" aber schon ein Paar. Da stand aber nirgends etwas über das Fetten oder Schmieren.....oder das man es nicht darf.

Sollte ich so einen Beitrag überlesen haben, dann tut es mir leid. Für gewöhnlich, lese ich hier bevor ich eine Frage schreibe.
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Noch ein HK-600   Do 04 Okt 2012, 20:03

die üblichen verdächtigen schmieren, dh Dämpfergummis und die drucklager im Hauro,,,, Vaseline oder sonstwas Harz und Säurefreies Fett

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Noch ein HK-600   Do 04 Okt 2012, 20:13

Hallo Peter,

auch wenn der "Dicke" so imposant aussieht, die Teile eine ungewohnte Größe haben usw., der Aufbau unterscheidet sich prinzipiell nicht vom Aufbau eines 450 GT.
Eben nur etwas größere Bauteile und aufgrund eben dieser Größe, sollte ein sorgfältiges Bauen erfolgen.
Die Lastmomente sind gegenüber einem 450er eben nicht unerheblich.
Ansonsten trotz Vorfreude und Aufregen, nichts was Du nicht schon kennst und weißt.

Grüßle
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Noch ein HK-600   Do 04 Okt 2012, 22:24

So wie Tom es geschrieben hat mache ich das auch, Dämpfergummis und Drucklager bekommen Vaseline. Die geschlossenen Kugellager haben vom Werk eine Fettpackung, da brauchst du nix machen.
Das Zwischengetriebe hat bei meinem ganz hässlich gequietscht, hatte schon angst da dreht eine Welle im stehenden Lager. Am ende waren es aber nur die Kunstoffzahnräder die das Geräusch erzeugt haben. Ein leichter Film Vaseline auf den Zähnen hat das ganze beruhigt.

Schöne Grüße
Mario
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Noch ein HK-600   Fr 05 Okt 2012, 02:34

Bis auf den Kopf, habe ich den Dicken jetzt soweit schon mal zusammen gebaut.

Zu beklagen gibt es bis Dato zwei Lager. Ein Lager von einem Push&Pull und das andere vom mittleren Lagerblock, wo die Welle durch soll.

Ich habe probehalber den Kopf einsetzen wollen und dachte mir.....Komisch, wieso habe ich unten noch einen Lagerblock, wenn die Welle da gar nicht hin kommt?

Ich habe gedreht und gemacht und getan....nichts. Die beiden Löcher wollten einfach nicht so zu sehen sein, das ich die Welle unten Fixieren konnte.

Dann habe ich den mittleren Block mal heraus genommen und siehe da.....Plums......ist die Welle unten und ich kann sie Fixieren.

Werde dann morgen mal gleich die beiden Lager besorgen.

Bis auf die beiden Kleinigkeiten, lief der Zusammenbau Problemlos ab und ging ziemlich locker von der Hand. Morgen setze ich mich dran, um den Kopf fertig zu machen.

Ach so.....Sicherungslack, hat mein Heli an nicht einer einzigen Schraube gehabt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Noch ein HK-600   Sa 06 Okt 2012, 12:28

Neues Update:

Die Lager (Push-Pull & mittlerer Lagerblock) wurden getauscht. Never ever hier beim Modellbauladen. Das sind ja Preise wie im Freudenhaus. Das nächste mal werde ich im Netz bestellen. Da warte ich dann lieber ein wenig.

Von den Lagerblöcken, habe ich nur das Plastikset bekommen, was aber auch kein Problem war. Ich habe das defekte Lager aus meinem Lagerblock heraus gepresst und das neue vom Platikblock in das selbige eingepresst. Jetzt rutscht die Hauptrotorwelle sauber bis nach unten durch, so das ich sie schön in dem Hauptzahnrad fixieren kann. Dreht sich alles super und ohne irgendwelche Geräusche.

Das selbige mit dem Lager von dem Push-Pull Hebel. Da habe ich mir nur ein Lager gekauft. Zum Glück hatten die noch eins auf Lager. Auch da bewegt sich jetzt alles so wie es sich bewegen soll. Ohne jeglichen Geräusche und Widerstände. Schön sauber und ruhig.

An den Kopf bin ich bis Dato noch nicht ran gegangen. Das hebe ich mir noch ein wenig auf. Erst mal brauche ich noch Vaseline, um die Kopflager und Gummis zu schmieren. Ohne das werde ich den Kopf nicht zusammen setzen.

Mal sehen, ob ich das heute noch schaffe mir ein kleines Töpfchen zu besorgen.

Den Rahmen habe ich soweit fertig. Das Heck ist mittlerweile auch fertig und schon am Chassis verbaut. Alles ohne Probleme. Der Bausatz ist wirklich sehr sauber gearbeitet. Auch habe ich keinen Höhenschlag im Hauptzahnrad und die Heckwelle ist auch perfekt gearbeitet und ohne Schlag.

An den Seitenteilen, habe ich die Aufnahmen für die Bodenplatte ein wenig erweitert und schon passte auch das perfekt zusammen. Jetzt gibt es keine Spalten mehr zwischen Chassis und Bodenplatte.

Eine kurze Frage zu dem Push-Pull:
Dient die Push-Pull Stange nur zum Halten der Push-Pull Anlenkung, oder müssen sich alle drei Push-Pull Anlenkungen gleichzeitig bewegen?

Eigentlich ja unlogisch, wenn ich Nick geben möchte. Dennoch frage ich mal nach, da ich mich damit nicht auskenne.

Sollten die Push Pull Anlenkungen für sich selbst laufen, gehe ich mal davon aus, das man die Push-Pull Hebel nicht bis zum Anschlag fest dreht, so das sie schön frei laufen können.

Bitte schupst mich da mal, ich habe gerade irgendwie einen Knoten im Kopf.

Greets
Peter
Nach oben Nach unten
Windhasser



Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 03.07.11
Alter : 46
Ort : Lauenburg

BeitragThema: Re: Noch ein HK-600   Sa 06 Okt 2012, 20:15

Hallo Peter,

ich kann nur von meinem AHF50 sprechen, da konnte ich die PushPull Teile schön festziehen, natürlich mit Sicherungslack, und läuft alles wunderbar leicht. Sollte beim HK600 eigentlich genauso sein.

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Noch ein HK-600   Sa 06 Okt 2012, 21:47

Danke.....aber müssen die alle gleich Laufen?

Wenn ich Rolle, bewegt sich ja nur das Roll und Pitch Servo, während das Nick Servo doch stehen bleiben muss.

Meine Frage ist deswegen gestellt, wenn ich die Push-Pull Hebel auf der Welle richtig fest ziehe, bewegen sich alle gleich.
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Noch ein HK-600   So 07 Okt 2012, 00:11

Die müssen sich einzeln bewegen lassen. Schaue mir das morgen mal genauer an was du meinen könntest.

Schöne Grüße
Mario
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Noch ein HK-600   So 07 Okt 2012, 07:41

Hallo Peter,

selbstverständlich müssen sich die drei Anlenkungen der Push-Pull-Einheiten auf der Achse unterschiedlich von einander bewegen lassen. Sollte auch leichtgängig sein.
Hast Du möglicherweise beim Lagerwechsel einen dieser Trennscheiben vergessen?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Noch ein HK-600   So 07 Okt 2012, 10:30

Hallo Peter,
nein, die sind alle da, wo sie hingehören. Ich habe jetzt alles schön Spielfrei eingestellt und mit Schraubenlack gesichert. Diesmal aber nicht bis zum Anschlag fest gedreht, so das sich die Mischerhebel gleichzeitig bewegen.

Danke für die Hilfe Jungs.....

Greets
Peter
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Noch ein HK-600   So 13 Jan 2013, 13:33

Hallo Ihr lieben....hier mal ein kleines Update, da sich ja doch einiges getan hat in der Zwischenzeit.

Ich habe meinen 600er fertig gebaut aber in der Zwischenzeit auch den 600er vom Lars übernommen, den ich momentan auch fliege.

Ich hatte letzten Mittwoch die Möglichkeit in einer Sporthalle, den dicken das erste mal in die Luft zu bringen. Das war deswegen wie ein Erstflug (Lars hat den Heli ja eingestellt und -geflogen. Da brauchte ich also nichts mehr machen), weil ich auf die Aurora9 umgestiegen bin und die Einstellungen einfach mal aus dem Bauch heraus gemacht habe.

Erstaunlicher Weise, haben die "aus dem Bauch heraus" Einstellungen super gepasst. Bis auf kleinere Veränderungen an den Gyro Einstellungen, brauchte ich bis auf ein leichtes Nachtrimmen, nichts zu verändern.

Hat also super geklappt..... cheers


Da also alles super eingestellt ist und meine Frau gerade beim Training (Hunde-Training - selbstständige Hundetrainerin) ist - ich hier zu Hause auf unsere Jungs und den Therapiehund aufpassen muss, hatte ich ein wenig Zeit, mich mit dem 600er weiter auseinander zu setzen.

Da ich sonst nichts mehr am dicken einzustellen habe, hat mein 600er gerade seine Telemetrie verbaut bekommen.

Jetzt fliegt er mit:
- GPS (mit Google Earth 3D Darstellung)
- Drehzahlmesser (Optisch)
- Temperaturmesser am Lipo, Regler und Motor

Ich habe gestern mal die Verbindung der Telemetrie Einheit mit dem Laptop getestet. Das hat super geklappt. Ein wenig umständlich, wegen der ganzen Kabel, aber nicht gravierend störend, wenn man es draußen mal testen möchte. Mit der Verbindung zum Laptop, kann ich dann meine Flüge Aufzeichnen und auch via Google Earth einsehen, wie ich geflogen bin.

Muss man vielleicht nicht unbedingt haben, finde ich aber eine nette Sache. Das kommt dann, wenn es etwas wärmer geworden ist. Jetzt muss ich meinen Laptop nicht mit nach draußen nehmen. Das ist dann doch etwas zu kalt...

Ich habe gerade die Telemetrie (mit der Aurora9) draußen getestet (vor allem das GPS) und als ich den Heli mit ins Haus genommen habe, war er sofort mit einem leichten feuchten Film überzogen. Und deswegen...das werde ich meinem Laptop nicht zumuten.

Wen die Kabel an der Anlage stören, kann für diese Aktion die Anlage mit einem USB-Dongle "Kabellos" mit dem Laptop verbinden. Allerdings, kostet der Spaß dann nochmal um die 70,-€.

Ist eine Überlegung Wert, aber wie schon geschrieben - erst dann, wenn es wieder etwas Wärmer draußen ist.

Der magnetische Drehzahlmesser wird auch noch verbaut. Der soll ein wenig genauer sein, als der optische. Ich weis nur noch nicht, wie der "richtig" verbaut wird. Da muss ich mich erst mal schlau machen. Keine Ahnung, ob die Magnete einen bestimmten Abstand zueinander haben müssen, oder ich sonst noch irgend etwas beachten muss, beim Einbau.


Greets
Peter
Nach oben Nach unten
Lars G.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 10.11.10
Alter : 46
Ort : Frankenberg (Eder)

BeitragThema: Re: Noch ein HK-600   So 13 Jan 2013, 15:41

Kugelfisch schrieb:
Ich habe meinen 600er fertig gebaut aber in der Zwischenzeit auch den 600er vom Lars übernommen, den ich momentan auch fliege.

Ich hatte letzten Mittwoch die Möglichkeit in einer Sporthalle, den dicken das erste mal in die Luft zu bringen. Das war deswegen wie ein Erstflug (Lars hat den Heli ja eingestellt und -geflogen. Da brauchte ich also nichts mehr machen), weil ich auf die Aurora9 umgestiegen bin und die Einstellungen einfach mal aus dem Bauch heraus gemacht habe.

Erstaunlicher Weise, haben die "aus dem Bauch heraus" Einstellungen super gepasst. Bis auf kleinere Veränderungen an den Gyro Einstellungen, brauchte ich bis auf ein leichtes Nachtrimmen, nichts zu verändern.

Hat also super geklappt..... cheers

Freut mich wirklich das alles so Super geklappt hat und du mit dem DICKEN so zufrieden bist. cheers


Gruß
Lars

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK450 V2,  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  HK450 GT (im Bell Jet Ranger Rumpf),
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK600 GT

Graupner MC19 mit Fasst Modul, Futaba T6EX

etliche Flächenmodelle von 70-235 cm Spannweite
____________________________________________________________
Ein erfolgreicher Flug ist nichts anderes als eine Reihe erfolgloser Abstürze !!

_______________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://heliflieger-frankenberg.npage.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Noch ein HK-600   So 13 Jan 2013, 16:15

Very Happy ....absolut Lars.... Very Happy
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Noch ein HK-600   Mi 23 Jan 2013, 21:05

Kacke, heute war Hallenfliegen und ich habe durch einen blöden Fehler meinen 600er geerdet.

Meine Nase hatte ganz fürchterlich gejuckt und da bin ich mit der rechten Hand an die Nase und habe im gleichen Zuge mit der linken Hand, den Pitchhebel ein wenig nach unten gedrückt.

Und bei 1,5 Meter Höhe, kommt diese Manöver nicht gut.

Resonanz.....Landegestell gebrochen und ein Rotor wurde durch das hochfliegende Landegestell getroffen und hat jetzt eine leichte Kitsche.

Sehr ärgerlich das ganze, da ich mit dem dicken gerade zufrieden war, wegen den Einstellungen. Eigentlich hätte das Landegestell diesen "kleinen" unsanften Platscher wegstecken müssen, denn er ist echt nicht schnell nach unten gegangen.

Naja, hab ja zum Glück noch ein Landegestell hier. Werde mir aber dennoch ein neues "stärkeres" zulegen, was dann auch mal mehr verzeiht.
Nach oben Nach unten
Björn



Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 03.05.11
Alter : 40
Ort : Hahn am See

BeitragThema: Re: Noch ein HK-600   Mi 23 Jan 2013, 21:41

Hallo

Naja geerdet sieht anders aus, Glück gehabt.

Ich habe auch hier und da das Nasenproblem, gibts da keine Lösung?

Ein Landegstell ersetzte ist allemal besser als den ganzen Heli Exclamation


Gruß Björn
Nach oben Nach unten
http://www.modellflug-ig-weidenhahn.de
stxShadow



Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 31.05.12
Alter : 42
Ort : Gütersloh

BeitragThema: Re: Noch ein HK-600   Mi 23 Jan 2013, 21:50

Das mit dem Landegestell kenne ich gut. Das ist bei mir auf der Wiese beim etwas unsanften aufsetzen gebrochen. Leider hatte ich das Pech, daß der Heli danach umgefallen ist und somit ein Satz Blätter im Eimer war.

-> Ich habe danach das deutlich stabiler Align Landegestell verbaut und schon mehrere unsanfte Landungen hinter mir. Es gab damit bisher keine Probleme und ich kann es uneingeschränkt empfehlen.

Viele Grüße

Jens
Nach oben Nach unten
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: Noch ein HK-600   Do 24 Jan 2013, 14:49

Ich hab von Tom einen schönen Link bekommen. Sieht Top aus und auch die Erfahrungswerte vom Tom beweisen das.

Ist halt nur ne Hausnummer vom Preis her: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Noch ein HK-600   Do 24 Jan 2013, 14:57

Genau das wollte ich mir zulegen..... Very Happy
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: Noch ein HK-600   Do 24 Jan 2013, 15:07

Björn schrieb:
Hallo

Ich habe auch hier und da das Nasenproblem, gibts da keine Lösung?


Gruß Björn

Jucken lassen Laughing ....schlimmer ist es im Sommer ( abends ) wen die kleinen Blutsaugenden
Heli´s unterwegs sind Twisted Evil

Da kannst Dich nur stechen lassen Mad ......und nach dem landen TÖTEN Twisted Evil Laughing

@ Peter, Beileid....aber hast auch Glück gehabt Wink
Nach oben Nach unten
hannes



Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 26.02.12
Alter : 54
Ort : 01796 Pirna bei Dresden

BeitragThema: hi   Do 24 Jan 2013, 16:54

Also ich habe mir mal alles Texte zu dem Gestell durchgelesen,

das er behautet das dass deppengestell dafür wech kann wage ich zu bezweifel den das deppengestell verhindert auch das der heli bei anfängern gleich umkippt, glaube nicht das die lande kuffen das auffangen können, aber im großen und Ganzen eine super idee schon das landegestell was ja meistens als erstes dran glauben muß Very Happy

Hmm vieleicht wieder was zum selber bauen aus leichtem Alu :-)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Noch ein HK-600   Do 24 Jan 2013, 20:32

Das Spider Gestell ist auf gar keinen Fall etwas für Anfänger als Ersatz für das "Deppengestell".

Ganz im Gegenteil, es hat auch gravierende Nachteile. Wenn Landungen nicht ganz sauber sind, kann es einseitig eintauchen und den "Umkippvorgang" dadurch sogar noch begünstigen.

Ein Flieger der die Dinger seit längerem nutzt, hat mir mal genau gezeigt auf dem Tisch, wie sich das Fahrwerk in bestimmten Situationen verhält.

Also ich würd´s mir nach der Demo jedenfalls nicht mehr anbauen.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Noch ein HK-600   Fr 25 Jan 2013, 06:19

Wisst Ihr eigentlich, dass Ihr richtige Miesepeter seid, Miesmacher und Verhinderer des Wirtschaftswachstums. Das Spider-Landegestell für schlappe 85 Euro ist doch neben dem sinnlosen Tuning Geraffel ein Schnäppchen............... lol!

Das Spider Landegestelle ist für Anfänger zum Rumrutschen auf dem Asphalt für die ersten Gehversuche sicher genauso wenig geeignet, wie für Grobmotoriker und Konsorten.

Dass das HK-Landegestell weicher ist, als das von Align, ist bekannt. Allerdings empfehle ich dann lieber den Wechsel zum Landegestell vom ThunderTiger X50.
Das ist leicht, sehr stabil und die Spurbreite ist wesentlich breiter, als vom HK / Align.
Für Anfänger die ersten Rutsch- und Schwebeversuche auf Asphalt, da ist der Hula-Hoop-Reif oder das "Deppenkreuz" sicher immer noch die beste und auch günstigste Art.

Ist meine Meinung und damit wieder die Kurve zu Topic....... Wink

BTW:
Wer den ersten Absatz dieses Postings nicht versteht, wie er gemeint ist, sollte ihn bitte überlesen.
Man muss ihn nicht kommentieren, der Kenner liest, schweigt und genießt. Wink

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Noch ein HK-600   Sa 16 Feb 2013, 20:25

Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy ....gut gebrüllt Löwe.... Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy

Deinen Tipp mit dem ThunderTiger X50 Landegestell, werde ich mal im Auge behalten.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Noch ein HK-600   So 17 Feb 2013, 10:22

Kugelfisch schrieb:
Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy ....gut gebrüllt Löwe.... Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy

Deinen Tipp mit dem ThunderTiger X50 Landegestell, werde ich mal im Auge behalten.

Hallo Peter,

musst Dir dann aber auch die Kufen zum Gestell dazu bestellen, weil die vom HK / Align nicht passen. ThunderTiger hat da ein anderes Maß im Durchmesser als HK / Align.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Noch ein HK-600   Heute um 04:02

Nach oben Nach unten
 
Noch ein HK-600
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Noch ein neuer Schlepper
» Noch bemale ich Figuren--
» ...und gleich noch einer..
» So - nun hab ich noch ein paar
» Noch mehr Seife....

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 600 und andere 600er vom König-
Gehe zu: