Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  

Austausch | 
 

 K-Force 150A OPTO

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: K-Force 150A OPTO   Mi 10 Okt 2012, 20:36

Hallo!
Heute habe ich meinen K-Force 150A OPTO Regler bekommen(DE-Warenhouse).War ruckzuck da!
Meine Frage: In der Anleitung steht ja,daß kein BEC vorhanden ist.Der Regler hat aber zwei Steckkontakte.Habe aber auch keine deutsche Anleitung gefunden.Ich benutze ein externes BEC von Align.Was mache ich mit dem zweiten Steckkontakt?? confused
Heliplayer hat doch einen K-Force Regler?Kannst Du mir da eine kleine Hilfestellung geben?
Und wo könnte ich eine Programmierbox bekommen außer bei Hobbyking?Das dauert länger bei ihnen...
Danke mal im Voraus und wünsche noch einen schönen Abend! sunny
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: K-Force 150A OPTO   Mi 10 Okt 2012, 21:02

Very Happy hab zwar nur die 100er hier, aber soviel wie ich weiss, wird der kleine steckkontakt als blitzschutz verwendet Wink es sollte irgendwo in der leitung ein 10Ohm widerstand verbaut sein....

ps: hier der link zur anleuitung:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

auf der ersten seite links der untere absatz beschreibt das mit dem Blitzschutz



_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: K-Force 150A OPTO   Do 11 Okt 2012, 00:04

Hallo,
ich schätze mal das der Prog Card Anschluss gemeint war. Schaut laut der Anleitung die Tom verlinkt hat aus wie ein Servo-Stecker.

Schöne Grüße
Mario
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: K-Force 150A OPTO   Do 11 Okt 2012, 10:26

Hallo,

ich hab zwar keinen K-Force 150A im Einsatz, ist aber eigentlich techn. identisch mit dem K-Force 120A Regler.
Lass das zweite Kabel einfach unbenutzt, oder nutze es als Drehzahlsensor.
Dafür ist das gedacht, denn die beiden Regler haben eine Koppelung der Gov.-Drehzahlregelung durch die Regleröffnung (Gasgerade im Sender) und der optischen Messung (Drehzahlsensor).
Somit wird Soll- und Istwert abgeglichen und geregelt.
Wenn es unbenutzt bleibt, kannst Du damit auch die Software - Updates machen (sofern welche erforderlich sind) oder die Reglereinstellungen mal schnell ändern, ohne einen großen Bauaufwand zu haben Wink

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: K-Force 150A OPTO   Do 11 Okt 2012, 20:03

Hallo! Wollte mich bedanken für die schnellen Antworten,die Ihr mir gegeben habt! Hab mich auch nochmal schlau gemacht. Es ist der Anschluß für die Prog Card .
Werde mich jetzt nach einem guten Motor umschauen.Ich denke,der Turnigy mit 1400 KV von Hobbyking ist nicht schlecht.Man wird sehen. Laughing
Werde noch die Programmierbox besorgen,damit das Programmieren ein bißchen einfacher geht. Wünsche Euch soweit einen schönen Abend,Gruß Harry
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: K-Force 150A OPTO   So 23 Dez 2012, 09:03

Ich habe aucxh den K-Force 150 Opto, aber bei dem deutet nichts darauf hin, das man einen Drehzahlsensor anschliessen kann.

Das zweite Kabel klappt mit der 2in1 Progbox, von sensor steht nichts in der Anleitung, es sei denn, ich hätte es überlesen, glaub ich aber nicht.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: K-Force 150A OPTO   So 23 Dez 2012, 10:23

Flightinstructor schrieb:
Ich habe aucxh den K-Force 150 Opto, aber bei dem deutet nichts darauf hin, das man einen Drehzahlsensor anschliessen kann.

Das zweite Kabel klappt mit der 2in1 Progbox, von sensor steht nichts in der Anleitung, es sei denn, ich hätte es überlesen, glaub ich aber nicht.

Hallo Ludger,

lt. HobbyKing Beschreibung müsste dein 150A Regler dass auch können.
Zumindest mein 120A HV Turnigy kanns und hat den "optical Sensor" dabei. Hier macht das System den Abgleich zwischen Regelung durch den Microprozessor und Soll-Ist-Abfrage durch die optische Messung.
Vielleicht ist das beim 150A nur eine Zusatzoption, bei meinem 120A HV wars schon dabei.

Steht so zumindest bei deinem Regler auf der HobbyKing Site
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Schau beim 120A Regler, da siehst Du den Sensor abgebildet.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Maddin123



Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 14.04.13

BeitragThema: K-Force 150A Probleme   Sa 20 Apr 2013, 00:07

Moin. Ich hab heute endlich die restlichen teile für meinen hk550 bekommen. Darunter auch den k-force 150a Opto Regler. Nachdem ich alle goldies angelötet habe und die ubec, ging das programmieren auch problemlos.
Allerdings ist er kurz danach einfach abgeraucht. Jemand ne Idee? Akku angeschlossen, dann kam das Standard Gepiepe und dann Puff Blitz, weißer Qualm aus dem Regler... Sad 4 Wochen gewartet auf das Päckchen
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: K-Force 150A OPTO   Sa 20 Apr 2013, 15:23

So lieber Maddin,
etwas gesucht und den richtigen Thread gefunden.

Habe mir erlaubt, deinen Beitrag und somit dein Anliegen hierher zu verschieben, damit Dir fachgerecht geholfen werden kann, passen im richtigen Tröööt.

Bedauerlich und sicher eine Enttäuschung, was Dir passiert ist, aber magst Du uns dein Problem etwas genauer beschreiben und was Du gemacht hast.

Gruß
HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Maddin123



Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 14.04.13

BeitragThema: Re: K-Force 150A OPTO   Sa 20 Apr 2013, 18:29

Moin.

Ja danke fürs Verschieben. Also ich hab den 150A Opto Regler und die Turnigy UBEC 5-7,5A, Funke ist eine 9x die an meinem 450er auch super funktioniert.
der 550er befindet sich noch im Aufbau. Zu dem Regler habe ich natürlich auch die passende Programmierbox. die UBEC habe ich parallel zum Regler angeschlossen damit ich keinen separaten Akku für die Servos brauche. So, dann natürlich alles mit passenden Goldies versehen und verkabelt, dann mit Programmierbox den Regler programmiert. Hat auch alles Tadellos funktioniert, erster Motorlauf auch.
Beim zweiten Versuch fing der Regler dann mit seinem Gepiepe an, ich war dann im Programmiermodus per Funke, trotz richtiger Knüppelstellung und dann fing es auch schon an zu stinken und weißer rauch kam aus dem Regler Sad
UBEC hat von hinten auch leicht dunkle Stellen, allerdings kann es auch sein, dass nicht ordentlich gelötet wurde, hab ich mir leider vorher nicht ganz so genau angeschaut.
Flugakku ist ein 6S 5000mah
Nach oben Nach unten
Maddin123



Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 14.04.13

BeitragThema: Re: K-Force 150A OPTO   Mi 24 Apr 2013, 23:18

Hab jetzt den 2. Regler hier und ich kriege den einfach nicht ans Laufen.
Throttlerange anlernen hat geklappt, dann wieder Akku abgezogen, wollte ihn wieder anstecken und Antiblitz funktioniert nicht mehr. Soll heißen nachdem ich den Pluspol angeklemmt habe und dann den dicken Goldstecker anschließe blitzt es trotzdem wie sau. und solange nur das dünne Kabel dran ist brummt der Motor nur ein bisschen und es gibt kein Gepiepe.
Habe mich jetzt nicht weiter getraut rumzuprobieren, habe keine Lust, dass mir der zweite Regler auch noch abraucht.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: K-Force 150A OPTO   Do 25 Apr 2013, 06:03

Hallo Maddin,

mach doch mal bitte ein Bild, wie Du das alles zusammengelötet hast und welche beiden Enden zu zusammen steckst, sodass es trotz Anti-Blitz immer noch funkt.
Ich hab da eine Vermutung, aber ein Bild sagt mehr als tausend Wort....... Wink

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: K-Force 150A OPTO   Do 25 Apr 2013, 07:20

Da muss doch was falsch sein. Ich bin auch gespannt auf das Bild.

Ich hab ja den Regler auf meinem HK-600. Der macht nach anstecken von Antibltzstecker den Eingangspieoton, und wenn ich dann den dicken Stecker dran mache, 6 mal pieps für 6S.

Wichtig dabei ist, die max. Zeit von 3Sekunden nicht zu überschreiten, sonst brennt der Widerdstand durch, das steht auch so in der Anleitung, das es zügig gehen muss. Wen das BEC noch dran hängt, st der Strom über den Widerstand höher, da muss es noch schneller gehen. Vielleicht ist der Widerstand schon durch, aber das ist Stand jetzt noch Spekulatius.


Und wenn nach Anstecken des Antiblitz der Motor brummt, dann ist da schon mal sicher was faul.

Nach oben Nach unten
Maddin123



Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 14.04.13

BeitragThema: Re: K-Force 150A OPTO   Do 25 Apr 2013, 08:34

Ich bin mir ziemlich sicher, dass alles richtig verlötet ist. E Technik war zwar nie mein bestes fach, aber wenn ich am Widerstand 10Ohm messe, ist er doch in ordnung oder?! und trotzdem funkt es...



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Maddin123



Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 14.04.13

BeitragThema: Re: K-Force 150A OPTO   Do 25 Apr 2013, 10:05

Ich habe gestern auch ein Video gemacht, ist zwar etwas hektisch, aber man kann denke ich gut sehen was ich meine, dünnes Kabel ran= Gebrumme, dickes Kabel beim zweiten Versuch ran und es piept, habe mich aber nicht getraut es länger dran zu lassen.
Gab auch ne schöne Brandblase...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: K-Force 150A OPTO   Do 25 Apr 2013, 16:53

Mad wenn ich dein 3. Bild mit dem Pluspol richtig interprediere, haste die schaltung falsch verkabelt Neutral
ein Pol des widerstandes ist seperat, also ohne anschluss an den stecker,, den touchiert man nur kurz, bevor man zusammensteckt...

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: K-Force 150A OPTO   Do 25 Apr 2013, 17:21

Tom war schneller, aber so in etwa hatte ich die Vermutung, dass hier der Fehler liegt.

Der Antiblitzwiderstand ist nur für das Auffangen des Spannungsfunkens beim Kontaktschluss und darf nicht auf "Dauerstrom" liegen.... kein Wunder wenn der heiß wird bei Dauerfeuer und brummt.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Maddin123



Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 14.04.13

BeitragThema: Re: K-Force 150A OPTO   Do 25 Apr 2013, 20:21

Das ist aber die Originale verkabelung.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

So werden die ausgeliefert. Bis auf die Goldstecker ganz am Ende, und den Schrumpfschlauch vom Widerstand hab ich runtergeschnitten um mal zu gucken
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: K-Force 150A OPTO   Do 25 Apr 2013, 21:46

Maddin123 schrieb:
Moin.

Ja danke fürs Verschieben. Also ich hab den 150A Opto Regler und die Turnigy UBEC 5-7,5A, Funke ist eine 9x die an meinem 450er auch super funktioniert.
der 550er befindet sich noch im Aufbau. Zu dem Regler habe ich natürlich auch die passende Programmierbox. die UBEC habe ich parallel zum Regler angeschlossen damit ich keinen separaten Akku für die Servos brauche. So, dann natürlich alles mit passenden Goldies versehen und verkabelt, dann mit Programmierbox den Regler programmiert. Hat auch alles Tadellos funktioniert, erster Motorlauf auch.
Beim zweiten Versuch fing der Regler dann mit seinem Gepiepe an, ich war dann im Programmiermodus per Funke, trotz richtiger Knüppelstellung und dann fing es auch schon an zu stinken und weißer rauch kam aus dem Regler Sad
UBEC hat von hinten auch leicht dunkle Stellen, allerdings kann es auch sein, dass nicht ordentlich gelötet wurde, hab ich mir leider vorher nicht ganz so genau angeschaut.
Flugakku ist ein 6S 5000mah

2 mal BEC? Sollte man da nicht eins Blindlegen?
Nach oben Nach unten
Maddin123



Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 14.04.13

BeitragThema: Re: K-Force 150A OPTO   Do 25 Apr 2013, 21:51

Opto und HV ESCs von Turnigy haben keine interne BEC
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: K-Force 150A OPTO   Do 25 Apr 2013, 21:54

Gut, wieder was gelernt!
Nach oben Nach unten
Maddin123



Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 14.04.13

BeitragThema: Re: K-Force 150A OPTO   Do 25 Apr 2013, 23:54

Es kommt nicht zufällig einer der Profis aus dem Raum Hannover und hätte mal Lust einen BLick drauf zu werfen?
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: K-Force 150A OPTO   Fr 26 Apr 2013, 06:07

Maddin123 schrieb:
Es kommt nicht zufällig einer der Profis aus dem Raum Hannover und hätte mal Lust einen BLick drauf zu werfen?

Nee, ich komm aus dem unteren, südlichen Ende von Deutschland tongue

Aber es kann was nicht stimmen, denn erstens fängt der Widerstand den Spannungsfunken nicht auf und zweitens kommt mir das so vor, dass hier Strom dauernd über den Widerstand geführt wird, da es beim zweiten Kabel anstecken wieder funkt, lt. Video.

Meine gesamten Anti-Blitzwiderstände sind nur mit einem Ende der Stromleitung verbunden und da wird beim Zusammenstecken erst das Kabel ohne Widerstand zusammengesteckt und dann kommt der Erstkontakt mit dem Widerstand (ohne Funken) wird dann komplett zusammengesteckt. Sind beide Kontaktstecker fest zusammen, ist der Anti-Blitzwiderstand kontaktlos.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: K-Force 150A OPTO   Fr 26 Apr 2013, 06:23

Also der Wiederstand ist original so angelötet und darf selbstverstaändlich dran bleiben dauerhaft.
Das ist in der Tat original so ( bei mir auch ) und funktioniert bestens. Es gibt lediglich den Hinweis, das wenn der Akku angestckt wird am kurzen roten abgesetzten Kabel, das man dann innerhalb von 3S den anderen, werkseitigen Steckkontakt zusammen macht, damit der Regler nicht zu viel Strom zieht. Dieser zweite Stecker in der Plusleitung brückt dann den Widerstand und macht ihn damit dann wirkungslos, was ja auch ok ist.

Wenn ich sehe wie das bei Dir blitzt, krieg ich nen Schreck. Will heißen: Wenn Du ansteckst, dann fließt da ein enormer Strom. Der gehört da nicht hin, und für den gibt es leider nur 2 Erklärungen.

1. Erklärung: Der Widerstand ist defekt, deshalb blitzt es trotzdem.
Diese Erklärung fällt jedoch flach, da Du sagst, irgendwas brummt, wenn der Widerstand dran ist, der brückende Steckkontakt jedoch noch nicht. Da fließst also schon Strom, sonst könnte nix brummen, und damit ist der Widerstand wohl eben nicht unterbrochen.
( Ausschlußverfahren angewendet )
Schade, denn wäre dies der Fehler, könnte man ihn leicht und preiswert beheben.

2. Erklärung: Der Regler ist defekt. Irgendwie hast Du es geschfft, den Regler zu schießen.
Dein Blitz ist viel zu stark, als das ich das als normal ansehen würde. Wenn ich sehe, wie Du ziehen musst, um den Stecker wieder abzumachen, wird mir Angst und bange.

Da ist ein satter Kurzer im Eingang.
Den Regler würde ich so, mit dem Hinweis, das er trotz Antiblitz stark blitz, und nicht funktioniert, zurücj schicken.

Was da nun ist, ist Spekulation.

Wenn wir mal, was ich anhand der Bilder leider überhaupt nicht erkennen kann, davon ausgehen, dass Du das alles richtig verkabelt hast, dann kommt für mich als einzige Erklärung nur noch ie Löterei n Frage. Die KAbel sind extrem Hochwertig an dem Regler, was leider den Nachteil hat, das sie die Wärme super gut übertragen.. Ich haben deshalb meinen mit hinter der Lötstelle ( 3cm vorm Regler )angebrachter, zusätzlicher Wärmeableitung versehen, bevor ich die dicken Stecker angelötet habe, sonst wäre meiner schon beim anlöten der Stecker den internen Hitzetod gestorben.

Weiter ist das halbe Innenleben von dem Ding aus Mos-Fets gebaut. Da muss Lötkolben, UND Arm geerdet sein, also auf gleichem Potential, wie der Regler selbst. ( Uch weiß, das ist schwer hinzukriegen. Aber beim Löten solcher Teile z.B. Schuhe mit Kunststoffsohlen zu tragen, kann schon tödlich für die Mosfets sein. Besonders für die kleinen Chips, wie Prozessoren usw.

Also irgendwas ist dort schief gelaufen, aber was es am Ende war, kann man so nicht wirklich sagen.

Mein Hauptverdacht jedenfalls ( da würde ich als erstes nachschauen ) ist falsche Verkabelung, oder zu heiß geworden beim Löten.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: K-Force 150A OPTO   Fr 26 Apr 2013, 06:30

Ah ok, Ludger, dass war so aus den Bildern nicht erkennbar.
Ich hab mir bei meinem Turnigy K-Force 120HV und allen anderen ESC`s sowas wie die Kontronik-Stecker-Variante gebaut, aber dass wird jetzt OT.

Dass hier was nicht so ist, wie es sein soll, ist klar, aber ohne das Teil gesehen zu haben wird es schwer den Fehler zu finden.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: K-Force 150A OPTO   Heute um 07:03

Nach oben Nach unten
 
K-Force 150A OPTO
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» K-Force 150A OPTO
» TGY K-Force 100A verursacht Vibes - warum?
» TURNIGY K-Force 120A-HV OPTO V2 5-12S Brushless ESC
» Deutsche Air Force One A340-300
» 20.12.10 Pakistan Air Force IL-78

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Regler / BEC-
Gehe zu: