Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Steckverbindung zwischen Regler und Motor

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
-ghost-



Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 14.10.12

BeitragThema: Steckverbindung zwischen Regler und Motor   So 21 Okt 2012, 16:23

Ich überlege nun schon ein paar Tage wie ich das am cleversten realisieren soll.

Wird tatsächlich die Verbindung zwischen Regler und Motor verlötet oder ist die steckbar?
Steckbar hätte den deutlichen Vorteil, dass der Motor relativ einfach ausgewechselt werden kann, falls mal ein Defekt vorliegt, oder man einen anderen ausprobieren möchte.

Gleiches gilt in diesem Zusammenhang für den Regler, da die Akkuanschlüsse vermutlich alle gleich sind, bzw. beim neuen Regler eben der entsprechende Stecker im noch ausgebauten Zustand angebracht werden kann.

Welche Steckverbinder müsste man den zwischen Motor und Regler verwenden, da hier ja nun doch ein erheblicher Strom fließt.
Isolierung per Schrumpfschlauch?


-ghost-
Nach oben Nach unten
Bohn Jon Bovi



Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 18.07.12

BeitragThema: Re: Steckverbindung zwischen Regler und Motor   So 21 Okt 2012, 18:28

ich verwende 3.5mm Goldkontaktstecker
und am Akku/Regler Multiplex Hochstromstecker
Nach oben Nach unten
Juri88



Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 08.09.12
Ort : Eppstein

BeitragThema: Re: Steckverbindung zwischen Regler und Motor   So 21 Okt 2012, 18:37

Ich würde auch die 3,5 mm Goldkontaktstecker ( je nach Modell die 3,5 nehme ich bei 450er ) nehmen, da du hier die Drehrichtung Arrow des Motors durch einfaches Umstecken der Kontakte erreichen kannst.

Außerdem könnte es ja sein, das du den Regler oder Motor mal in einer anderen Kombi verwenden willst, dann kannst du es einfach umstecken und musst es nicht ablöten. Ich wüsste keinen Grund es zu löten scratch

Isolieren geht den mit 4 mm oder 6 mm Schrumpfschlauch
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Steckverbindung zwischen Regler und Motor   So 21 Okt 2012, 18:46

Du gehst jetzt leider nicht auf die Motor-/Regler-/Akku-/Heli-Größe ein...

Natürlich ist es sehr von Größe/Modell und damit dem fließenden Strom abhängig, welche Stecker man verwendet.
Grundsätzlich gilt jedoch, dass gut (!!) verlötete Verbindungen sicherlich zuverlässiger sind und einen geringeren Übergangswiderstand haben. Andererseits kann man bei kleineren Helis und damit geringeren Strömen auch mit hochwertigen Steckverbindern noch gut leben.

In der 450er-Klasse sind bspw. 3.5- oder 4.0mm-Goldkontaktstecker ausreichend - Isolation mit Schrumpfschlauch.
Bei den Akkusteckern hängt es von der Belastbarkeit der Verbinder ab. Die beliebten XT60-Stecker sind z.B. nur bis ca. 60 A Konstantstrom spezifiziert. Für höhere Ströme muss man auf andere Typen ausweichen.
Nach oben Nach unten
Kai
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 257
Anmeldedatum : 08.01.10
Alter : 44
Ort : Schloß Holte- Stukenbrock

BeitragThema: Re: Steckverbindung zwischen Regler und Motor   Mo 22 Okt 2012, 12:00

Also bei 600ern verwende ich bei 6S Akkus 4mm Goldkontaktstecker. Sowohl am Motor als auch an der Verbindung zwischen Regler und Akku.

Bei 8 oder mehr S nehme ich 6mm.

Bei 450ern reicht zwischen Motor und Regler 3 bzw. 3,5mm.

Bei den Akkus von 3S bis 6S immer 4mm.

Am Akku hab ich dann immer das Männchen auf Schwarz und Weibchen auf Rot.

So kann man auch nicht aus Versehen falsch verpolen.

Direktverlötung zwischen Motor und Regler ist zwar nichts aussergewöhnliches, halte ich aber alleine wegen der Umpolungs- und Tauschmöglichkeiten für unnötig.

Gruß

Kai

_________________
bei rc-heli.de bin ich bekannt als idefix.1972
Nach oben Nach unten
http://hk-helis.forum-aktiv.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Steckverbindung zwischen Regler und Motor   Mo 22 Okt 2012, 15:33

Ich teste meist mit Goldsteckern (3,5) beim 450er. Wenn alles passt, kürze ich die Kabel und löte alles (Motor zum Regler) sauber zusammen.

Ich hab da einfach ein besseres Gefühl.

Aber wie zu lesen, macht da mit der Zeit jeder seine eigenen Erfahrungen und kommt seit Jahren gut damit zurecht.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Steckverbindung zwischen Regler und Motor   Heute um 13:26

Nach oben Nach unten
 
Steckverbindung zwischen Regler und Motor
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Steckverbindung zwischen Regler und Motor
» Bruhsless Regler 80A mit Wasserkühlung / Novak Brushless 13,5T Motor
» Belt CP Motor in HK 450
» Leichtes Heckzittern nach Motor und Regler wechsel
» Turnigy 85A Brushless Regler

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Sonstige Elektronik-
Gehe zu: