Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Umbau eines A-109 zum A-119 und und ein "Problem" mit dem Heck...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Alucard Hellsing



Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 39
Ort : Salzwedel

BeitragThema: Umbau eines A-109 zum A-119 und und ein "Problem" mit dem Heck...   Di 23 Okt 2012, 07:04

Hallo zusammen!

Wie schon grob angerissen in der Überschrift bin ich da an einer Umbauidee dran bzw. schon ein wenig dabei,aber ich glaub ich gehe mal etwas in die Details(sofern es nicht stört).

Bin ja nochned lange bei den Heli's und habe nun seit ner Weile meinen 1. 450er.Dieser ist ein RTR-Modell vom "blauen Claus" gewesen und wenn ich recht recherchiert habe auch eine Art "Clone vom Clone" in nem Augusta A-109-Rumpf.
Da mir die Optik und die Originalität des GfK-Rumpfes nicht zusagt soll dieser so nach und nach auf 1-119 umgebaut und lackiert werden.

Chassis ist ein Riemenchassis mit Alumainframe,welches mich nach einigen Recherchen doch arg an den 450Sport v1 vom "Alien" erinnert.*grins*
Derweil ist dieses umgebaut zum Trainer um erstmal ein wenig damit üben zu können und eventuell eine Art "Versuchsträger" zu haben.

Mein größtes Problem was ich mmentan noch gedanklich bei dem Umbau habe ist das Heck...das Chassis besitzt ja den Heckrotor rechts.Dieser soll aber seine Seite wechseln wenn es "scale" werden soll.

Hier nun mal meine Überlegung(en)dazu:

Da es sich ja um ein Riemenschassis handelt dürfte das theoretisch doch nicht so kompliziert sein,oder?
Grundgedanke diesbezüglich ist ja folgender;wenn ich also das Heck nach links "umdrehe" ändert sich ja normalerweise beim Riemenchassis die Drechrichtung der Heckrotorwelle nicht,richtig?
Einzig sollte ich beachten das u.a. die Blätter umgedreht werden damit der Heckrotor wieder in Richtung Hauptrotorwelle dreht.

Ich weiß,"so einfach ist das auch nicht...",wird jetzt sicher kommen...dies ist mir aber auch bewußt,denn Gyro und Heckservo müssten ja sicher angepasst werden.
Mein Gedanke dazu ist das ich das Heckservo wohl "reversen" müsste und wohl auch die Wirkrichtung des Gyro's anpassen muss.

Wie gesagt,ist nur ein Grundgedanke und wenn jemand irgendwelche Anregungen,Ideen oder Vorschläge hat bzw. ich auf dem sprichwörtlichen Holzweg sein sollte einfach kund tun,meistens bin ich kritikfähig.*lach*

Schonmal recht herzlichen Dank!


Gruß...Nico
Nach oben Nach unten
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: Umbau eines A-109 zum A-119 und und ein "Problem" mit dem Heck...   Di 23 Okt 2012, 07:19

Da gibt es noch ein wenig mehr zu beachten.
Ein Rechtsdreher hat den Heckrotor auf der rechten Seite, ein Linksdreher Links.
Beim Ausgleich des Drehmoments bläst dann eben das Heck nicht gegen das Leitwerk.
Die Drehrichtung des Heckrotors geht in den Luftstrom des Hauptrotors.
Auf der rechten Seite gegen den Uhrzeigersinn, auf der Linken mit.
Beim Wechsel von links nach rechts ist dann auch die Anlenkung oben.
Ist dafür genug Platz im Rumpf?
Nach oben Nach unten
Alucard Hellsing



Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 39
Ort : Salzwedel

BeitragThema: Re: Umbau eines A-109 zum A-119 und und ein "Problem" mit dem Heck...   Di 23 Okt 2012, 12:08

Mahlzeit Georg!

Recht herzlichen Dank für die ausführliche Antwort,gibt wieder einiges zum Grübeln.

Mit Drehrichtungen meinst das also wie in folgendem Video:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Würde wenn es so ist ja heißen das ich die Drehrichtung des Hauptrotors ändern muss damit wieder alls passt,richtig?
Wie siehts mit den Mainblades aus?Sollte doch relativ simpel sein da symetrisch...also einfach "umdrehen" bei Drehrichtungsänderung....*grübel*

Mechanik vom Heckservo sollte in den Rumpf trotz Allem passen,wenn nicht muss ich mir da auchnoch was überlegen.

Gruß...Nico
Nach oben Nach unten
Alucard Hellsing



Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 39
Ort : Salzwedel

BeitragThema: Re: Umbau eines A-109 zum A-119 und und ein "Problem" mit dem Heck...   Di 23 Okt 2012, 12:47

Sorry wegen Doppelpost,aber hab die Editierfunktion irgendwie ned gefunden. Embarassed

Was mir grad so durch den Kopf ging ist bei Umkehren der Drehrichtung ein "Problem" mit dem Freilauf...kann man das Zahnrad bzw den Freilauf darin einfach umdrehen oder ist das nicht so ohne Weiteres möglich?

Bringt ja nichts wenn der Hauptrotor links anstatt rechts dreht wenn der Freilauf für "rechts" ist denk ich mal. >.<

Hab das Chassis soweit noch nie zerlegt gehabt,deswegen die dumme Frage.*Asche auf mein Haupt*


greetz...Nico
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Umbau eines A-109 zum A-119 und und ein "Problem" mit dem Heck...   Di 23 Okt 2012, 20:30

Hallo Nico,

das Umdrehen des Freilaufs geht bei den Rexen und Klonen nicht so einfach. (Ist eine Einheit die mit dem Haupt Zahnrad verschraubt ist. Wenn du die Freilaufhülse aus dieser Einheit sauber rausgedrückt bekommst und dann anders rum wieder rein bekommst, könnte das klappen. Habe ich noch nicht probiert aber das könnte klappen. Konisch scheint das Teil nicht zu sein, habe mir gerade eins angeschaut aus der Bastelkiste.

Der Kopf muss dann auch umgebaut werden denke ich. Wenn du ihn so lässt werden die Blätter von vorne angelenkt und ich weiß nicht ob dann die Wirkrichtungen noch stimmen. Musst du dir dann mal anschauen.

Schönen Gruß
Mario
Nach oben Nach unten
Alucard Hellsing



Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 39
Ort : Salzwedel

BeitragThema: Re: Umbau eines A-109 zum A-119 und und ein "Problem" mit dem Heck...   Di 23 Okt 2012, 20:45

Verdammte Axt...wohl doch bisssl arg komplex dat Ganze.Hmm..."was tun?" sprach Zeus... Shocked

Muss mal schauen wo ich nen passenden 4Blatt-Kopf oder Hauptrotor in D herbekomm für annehmbares Geld(falls er kaputtoperiert werden muss),dann mal bissl gucken was da anders muss und ob überhaupt realisierbar.

Wäre zwar schade wenn das letztendlich nicht funzt,aber dann sieht die ganze Geschichte eben ned ganz so schön aus...manchmal hasse ich es Kompromisse machen eingehen zu müssen... No

Dann bastel ich wie es scheint ja sinnlos am Rumpf rum...naja,wird's halt wieder kaputtgedremelt,es sei denn man kommt ideentechnisch noch weiter.^^

Danke Dir Mario das Du gleich geschaut hast wegen Freilauf. cheers

Muss mir wohl mal ein paar Zahnradsätze ordern und anschauen was man da machen kann. Wink

Gruß...Nico
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Umbau eines A-109 zum A-119 und und ein "Problem" mit dem Heck...   Di 23 Okt 2012, 22:38

Also wenn Du das hin bekommst, dann bist Du auf jeden Fall einer unter sehr sehr wenigen Modellfliegern, die einen linksdrehenden Heli haben.

Den einzigen Heli mit Linksdrehung, der mir bekannt ist, ist die Graupner Uni Expert Mechanik.

Hey langer, ich drück Dir ganz feste die Daumen, wenn Du das hin bekommst.

Die Idee finde ich mehr als nur gut.

Ich bin gespannt, wie das hier aus geht..... bounce
Nach oben Nach unten
Alucard Hellsing



Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 39
Ort : Salzwedel

BeitragThema: Re: Umbau eines A-109 zum A-119 und und ein "Problem" mit dem Heck...   Di 23 Okt 2012, 22:45

Hi Peter!

Danke Dir für Deinen Zuspruch mein Großer! =D

Aber momentan ist das eher noch ne Art Hirngespinst und ich bleib mal realistisch...und wie man hier gut sieht lern ich mehr bei der Sache als alles andere...hab nämlich nicht wirtklich viel Plan von dem Zeuch.

versuch halt immer von der technischen Seite irgendwie ranzugehen...wenn das ohne extremere Investitionen und vor Allem Modifikationen umsetzbar ist versuch ich das auf jeden Fall.

Nur leider wird das bei dem Modell dann nichts mit den Mainblades für Scaler...die sind ja bei den Händlern immer halbsymetrisch. Sad

Glaub ich muss mich mal bissl mit dem 450er hinsetzen und grübeln...

greetz...der Verwirrte
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Umbau eines A-109 zum A-119 und und ein "Problem" mit dem Heck...   Di 23 Okt 2012, 22:51

Also liegt es jetzt nur noch an den Blättern, wenn ich das richtig verstehe.

- den Motor steckst Du am Regler um.....er läuft links herum
- die Freilaufhülse muss raus und gedreht werden.....dann funktioniert auch die
- die Heckrotorblätter kannst Du einfach anders herum einbauen

Dann passt ja eigentlich alles.....bis auf die Mainblades, oder steh ich grad auf dem Schlauch?
Nach oben Nach unten
Alucard Hellsing



Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 39
Ort : Salzwedel

BeitragThema: Re: Umbau eines A-109 zum A-119 und und ein "Problem" mit dem Heck...   Di 23 Okt 2012, 22:56

Naja...ganz so simpel ist das eher nicht schätz ich.Wie Mario schon erwähnte Anlenkung der Hauptrotorblätter,dann Freilauf,Servogestänge bzw. Ansteuerung Heck und lauter so "Kleinigkeiten".

Ein bissl wird die "Denkmaschine" inner Rübe schon gefordert werden.Wenn irgendwann 4Blatt dran soll gehen die Prop's ja weiter;Blattspurlauf,FBL und diverse andere Dinge.

Auf jeden Fall versuch ich dranzubleiben...möcht dat Ding echt gern so rumgondeln sehen wie ich es mir momentan noch vorstell...die Lackierung wird da das Einfachste dran. xD

Und bei meinem Glück zersemmel ich die Kiste wieder.*lach*
Nach oben Nach unten
Heliboy



Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 24.01.12
Ort : Karlsruhe

BeitragThema: Re: Umbau eines A-109 zum A-119 und und ein "Problem" mit dem Heck...   Di 23 Okt 2012, 23:56

Hallo Leute

Denke nicht das du so einen Aufwand treiben musst habe an meinem Hughes 500 d den Heckrotor
auch auf die linke Seite gedreht und habe die Anlenkung jetzt oben . beim Fliegen macht sich das bei mir nicht
bemerkbar bin zufrieden mit dem Heck. Also wenn es dir nur um den Heckrotor geht würde ich es mal so
ausprobieren.
Gruss Rolf
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Umbau eines A-109 zum A-119 und und ein "Problem" mit dem Heck...   Heute um 02:52

Nach oben Nach unten
 
Umbau eines A-109 zum A-119 und und ein "Problem" mit dem Heck...
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Umbau eines Dickie Toys VW Bulli zu einem RC-Fahrzeug in 1/14
» Umbau eines Paddelkopfes auf Flybarless - Tipps & Erfahrungen
» Umbau eines A-109 zum A-119 und und ein "Problem" mit dem Heck...
» "calypso" 1:100 umbau eines YMS Minenräumers
» Umbau eines Playmobil-Planwagens - 2. Variante mit Kunststoffplane und Mulis

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: HK Helis im Scalerumpf-
Gehe zu: